OCR diff 165-9573/491

OCR 2017: tesseract-4.0.0-alpha.20170703/165-9573/0491.hocr
OCR 2018: tesseract-4.0.0-20181201/165-9573/0491.hocr

ff ffor Euaen A-étauſh fiadet im al’gemeinen nah d ¿s feffor Eugen Boden der bei dem AmtsZem<t Amtsgericht und dem Land- I > MUÜHÖS- beſo.=.x-ere verſomixe, ml.!!cbaulkche, kawiljäxe FnFchZ-YZZ'W“ 2) DIe kannung Land» N < mtflies, beſozdere verſöôniihe, wi:tſchaitlide, familiäre Une Zter fa 9) Die Vewlnnung und Verarbekiuna QUSB andxreu vexweribaren Oeſierrek<<1ngaxn „(> Maß a')- Verarbeltung aller anderen verwertbaren ODeſlerrei<,-Ungarn naH Makigaße d ifHen h Hz y — j L C L E E A a A M Ae arbeli i ,. d . „ ., ; ...... *“ ")): ) )))-) - »»: .)) ) ) ..>“)? ak * 9 , 1) U ' * ', " I_ [1 .* , ' ,ſ? ! 4 Du j ‘ S Ge üu n S ( Lrt o nd er 9 ce "“ t" 9 "“t “"W"? MWM Vec g (e nur in einer | anteile werden bis du * dss Géſamtbeirags dsr zu 2 deg Geſamtbeirags der rumäni >:n Rc- woauTne Oethch ineR'umäZtcy F;:euZAteeRoböal <¿n Ÿte- | wonaeue Oel. Alles [i Raindaien e Robsl und Erw.:ZS-JT Kiſt Erd:0951 ‘iſt gericht in Cöln. D ſ > : u t e s R e i ch 5» eut es Reich 5) D ., . . Es j ° ) as ForUÉMWn kes A121>u5<s Das Fort!är-tiea des Axttau<:5 kann pé<t ** k . » G xinuuxg U f(lgen, nit eian ta; Gevinauzg u fclgen, es 171 tft von der <<5jſj<en '?) !: „ ' ?ZÉUM'W. 37“ *“ , dadur jeweiligen Eiſatlage in de g'eidmäßig Cts die Unternebmun In V T, dadurch dke Unternehmungen der . “ “* Err i > t u a L s u r k u n d e. S i Preußen. ¿lf 5 Erriätungourt Sé 1E Prenßen. Berlin, 13. Mai 1918, &“,an ZTÖäMFF'ck > 1 . ») IB ge ka ken ei.-z,.n-.n Wx. FHLUJSJFYZPMTÉW ft béd 1918. bie abla Í Ï gen Eiſaßlage in den einzelnen Ko: ps, le O0 verden: N M f 9 g „ Geſ U1<4ft ZYLMZUSYYÖYTTUZTtFYtFYU/“n “1737" t!).-r Beueäéxkéllna, fi: j Seſcllſchaft Belicten aud be Augrholen m der Betedujaung, fie n2< ihrem 'in den Neſcrookcm a-f threm I dea Reſervotcen af den Oekgrubm over ),onſtkgan ErzWYUWS- Oe!gruben oder jouſtigen Erzeugunas- Mit Geuebmi un Genehmigung des erm M' i _? ner Herrn Miri einer Majeſtät dem Kai er Kaiſer und Köui it König iſt, wie 6) ne Ä Z ['i tauf 7329 L b'nkakker könne)“. V" „ . Ohne Nü>kfidbt auf das L b?ntalter können Vier „ry. Der GxſcUſchafk ! Is ' ?. IU. Ü- i-ke Zweck G:ſellſhaft ſteht das Ne<t z1, für ihre Zwe>e auf die 12) -:- ' - . - “**:?- É" ?" 57 W " "“ “tätZe-x d:: ?)411'751-“1nmopoégxſUſvzch (:s-„:wſſen Us:.) VKU-ÖÉHIUU nat.???rcbtsanaexegenZeitZ-x undHrés (;.-ZnnxfztekWedxfr ZJLYIWZZ z-„Wolffs Telegrapkzenvüro“ rnewet,ſ Die r, „Pilerellenten zt veitetſen. tâtte1 der Handel‘ moynopolgeſ üſhafc (¡u übzeluſſen und von ieſer Unte:rit8angelegenbeiten Mr Soanzeliſdes Dhertitwenrats Wolffs Telegraphenbüro“ Std am 7, Maigfolſg,endes ““VW-"8!“ KW?- „U“) M _k-sxen übe1l:bcnd-n SSNÄÉZUUÉZJZÉU Dachdes Vertrasxs dis MMW?“ W)“? W E!,ſenb-bncn dowie Recht.». '.;ÖÜZTMZZYMF“ >“*“)? 9**'**.*'7?'_V“'7“§e*)“)?an !*.- «:..-«3.3.33, kW)) dss 42a):*STSWMW'I-ſeukoda" L's, ML €).“ owte nacb Anbörxn 7. Dat ° folgendes unberſorgter Kinde: und die leßten überl: benden Söbre ron Fit ais des Vertrages die öffentlichen Wege und Elſeabahnen jowie | Rete E N B E EA E he na dieſem Vertcage zuſtehenden | zu übernehmen, ſoweit die Paacelsmonopo'gefeut<aft és u!<t als owie nah Anhörung der B-t-'-i ' , &ele kamm d Go [ r' ſ * Beteili i ; Telegramm des Generalfeldmarſ ; die dm< dur den Verwſt kb36r bexzen Verluſt th:er übrigen Söhne beſond- „ „“"“"Un, .*ren öffenter-In BukebrsCULiÖTunsM (Kanals, T€lkgrap,7en ' :* - ; „. „' * “T“ “"'Z O““ .'“MU'Z ““7 D“")? ***-"'S?" "“ d'"? WWW TSZ EMUIUS «*fNWlW “***-ſem WMW“ SVW ebö'den biet > ? l d . .:; ZZZ". mw Von beſonde, s m Un, deren öffentlihen Verkehräeiuri@tungen (Kanäle, Telegrapzen, | tragen. Im Falle der Gin tanz over t: tlmetſe aaf Dritte über» | ſüe den Unterzex<nUen L Betrieb te3 Grzeugers eifordt:lib oteſem ireigiht. Sollte ehörden bierdurch z Le eli gten wird von den unterzeihneten g es „nen: fe-Omar„<al]s Generalfeldmarſhalls von Htudenburg find Hindenburg ſind, aus der yorméten LWL zvräck") “ , :*s „Has: x-yrrjfx axle an-s vord-ríten Linie zuri>a710ae ‘9 ſwec Cbrúft alle an? ſw) ejpſäoltcßl-O elaſWließl.< der dem ‘dem Staate arbörend Ei - OxlgM- [JN F.,aje d.t"G€?Un.tU9<1tc>üU-1g tbxer REMZ gehörenden Et Wen, Im Falle der Geſamtüdeitragung ihrer Rechte und SM <1en cine OLT rax-e x])Ldkr vo) ke" Eiſ-*bab*1 roa“) vv"! err“); 'KOUÄTUW * Pfl <ten | eine Oel, rure weder boa tec Eiſe: bahn ro< von etg-x Nohnleitang : ur () gen rèur< folgendes feſige}egt: zugegangen : militäriſGen Verhä.taiße, inzbeſondere die E! UnToer, ſoweit es feſtgezes.: zugegangen: wiki,!äri'cken V-rbä-Piße *n**b-ſO-1dc'e FME?) WUK“ "'N" > die “*““!!pr u Bsfö derung“, imd T Befö derung und Lagerung von Erdöſeu Erdölen u OMC zk?" „g-e ten ““Le ihk “MUMM?" VUVÜKÜWUHLU M< LUIM'ÜM MLS dkk HMÉUM'UW'DL Ejecüſcxbabft bekü'rt *nerden ſl; iſt*ki'xEÄkÜÜ-“W § d E au: | fe len ale thr eingeräumien Vergünſlkzungen av< zugunſten hres | ver Hanketêmonopolgejeliſhaft berüdrt nerden, ſo iſt di Geſellichaft S 1. Sekner Majeßät Seiner Majeflät dem Kaiſer und König [ ' * " : , . : "* . > "WWW AÜWW' ZZMMYUTU bZnÄsen- Dabxi WU E at S gnſſen zu benußen. Dabei joll dic EULÜZÖÜ &Seſell<aft in LUUJÜUF FIÜLLZYXZRMUZTUYbertragux-ig beiug auf cie deutige, Dſierceiti@e ung an eine “““-" GUMMI" a1s WWÜW “JUKNKUYIUFM- käß“ W “Ff Ukſkk GWH? 'kaöxkdÜÉ-ROÖU Dw-ZYYÉÉÜÉJLZYÜQ".ORG-KirchengemeinderuBerkin, Euere: Majkſiät etue andere Geſellſchafi als | bere<tigt, zu verlangen, taß das auf di-ſer Grube geförd. rft? Rohöl Dig, Fn ber ebangeliſHenOfter-KirhengemeindezuBerlin, | Euerer Majefiät lege iz alleruntertäniaſt iS allruntertänigft für »):PYLMJH die" an ch ge- ki- )“ MUMM“ VZ'WÜMM M“" ""d- WSW“) W)") O“ ZÜſUm-“uns decGRYYiche-ZnTZngZÖngUkM GTW “"t MINT“! W" M zu Teſt'mukMe WWW Mle 4 FNniGleer PUSUTeo, caſed und bgaben; |-bidaf ver Laſthneutas dee Nümänihen ütes, o | ette e Er u Bellimmende Vergütang auf “*“-JJ“? . M-n-o (; ], wlrd Zr? v lerte ber. pihſten } eriin-Stadt 11, wird s 9. vierte Pfarrſtelle mkcbtet- ZiYétk?-§knä§kskké Wort: ebrfurcbtivoüen erri&tet. En augen Worte ehrfur<tivollen Dank zu Füßen. I> bm ZM Widerleßung Ich bin Zur Widerlegung irriger YUMYUM Annahmen wird amtl5 ;“xtxexr KAWA aFitelkkxssnndh iktlanUxxkanjcht kYÉYYſtUZUYH- bä'ik13)($tteiltn den WYMMM Beſtgmmunqm deé WWMW [ ent“ ")de *a' amtli un P u T 0 a ties ‘Untee, haltene Er teil M Wr “" ['e'-' WMW KÖNUUUINMMMCUZ UM. „TN . :) es 1! : an": er, ralenden Beſtiumungen des Fnittd L érit- werde L E ea C e i o@beglüdt darüber, daß Oie'axjeu die alten Beziehungen mein?: meiner Familie zur | dur< ,Wolffs „Wolffs Telegraphenbüro“ mitasieilt mitgeteilt, da ' “ '“ ' [1 at t“t eruer bete jj-t '" ) . “ “5,3“ re an,“; von_ ?>““ a" die G'ſsuſkbaſt LMM ““RNS"?! 3, i / 9e Geſellſchaſt tft ferner berehtigt, fü Mahn a) r p rieung bon Rechten an die Geſellſ<aft erfolgt uube|&adet 3) Der Ueöeexm ' * ö 5“ €!"! wk)? wn Ueberna ü RKohsô Srdgasßl wb von Dieſe [,Trkunde Uefunde tritt am 1- 1. Mai 1918 in Kraft. MYLIFE? nuvuzebr WQ dxe Marienb urg nunmebr dur die Gnade MMS meines Kaiſers, Königs Köntgs und | die Békanntmachung W. U'. 300/12 ,17 YZ)?" per Dina M.1V. 308/1247 8 l de ?Ich FJZZWFF YYUTFIX ua'd fBeſörderuré LVmeJéaYeriaxlFeXuKZ-F, Terxchäxe“ kie nÒ nehmen, Mie P us f e C A E, Se unl d Redte, bie der Handelsmonopolgeſelüämft ume: 117 eiULCTäuxnt ker "IWBL*")WMPILYWYILuthbs-jHMF UFZ) ZHFJCZMZ' “& 313€ Berka, Handels#monopolgeſeli)<aft unier 1V eingeräumt ter DaE E L ieſe, dad T D p airs Seit LZhe Berlin, den 23. Apri! April 1918. Berlin Berlin, den 27. Ap il April 19 ner mtcbqſo boch eb_renden Weiſ? mi fo bo< ehbrenden Weiſe erneut _wexden wU-m. nahmteu we: den folien, | nahmtea neuen und gebrauchxen Segextuchßn «U,; QZ ' ag. 'zu un) ErzengnMcn, Wege. Eiſenba Rkn- gebrauchten Segeltuchen aller A 0e fen un» Erzeugniſſen, Wege, Eiſenbahnen- und Anſchluß lekſx ] ' - ? -," AMW," (Y Z) Anſchlußzleiſe 14) D FeIlf feſteejtgt. ss , (1- ) T s 1 18. ones Schuß ſei au< ferneerrle OſtxZarä far a?; Zen bkfohlen! Tkrkilſegeltuchen auch ſämtli<e Segel1u<eTYJZ U,?"bonOen Zick)? MUMM Kxafxleitungen Umfckölasszwlxg-n T'leqrapvenz uno, rumän4iy<énieReébetMZ<éftd xviridlin igleicJ-chſ FÖJ: 18, oltes Sus ſet au ſer E I für L Zeit befoblen ! Tertilſegeltuhen au<h ſämtlicze Sé daliithe aus neben den ſtoff leitungen, Keaféleitungew, Umſlag8anlagen Teſégcalben. En t a De E, P L 0 Ufbas wie eine nur!; cine na 4) Di? NxſmänjſÖz- Rexéerunq Die Romäniſtze Rezferung iſt v-kprWieſ' dx)“ Hdelg. . Z. :kmar! :: veryflißtet, der Handels- : S. cltmarſhall von kndenburg. *“ . "' . - , «' ;»k'ktjl; ' “'N ** “e a „79er qud fret Hindenburg. E Bes Us Terti[- Tel phouonlagen- anzulezen und frei von öffatküéb *Ab ' ' ? grun ee UW) j<e “U | dffectliben Rh j Je grundele inländi]che Gefelſhaft zum Gewe'bk' m“""WlJ'ſ*q'4<“l" W772? U!" 1)? L““ i,“. EU?“),U“ DMU?“ Ö“ Nr*nksliÖesKonüſtcrium Gewerbe- | moncepolg ſ: lchatr auf ibr Anjuhen die im Etigeatur Orütec bes Königlides Konfiſtoriam der Provinz Der erſa'ßſtoffen L erſaß ſtoffen zu x3<nea Und. msbeſondere au<d1€ mas rs»? TU-“VWMWK kab i',“ St ats Hä d i ". ?" gaben 1", 5?“ Yklktsb re<hnea find; insbeſondere auch die aus reine Teltphopen ages hierb I T Ta aab Inde 6 en Abgaben zu be- betrteb zugelaſſen. Es Cs kommen dabei dabet für ſte 790 km rumänoſchen KMW?) AJZ.) Z" 67) WL t'u nd Yz *“ “"“ ' - )' ' ' * “ - fie die im rumäniſ{en | findliden Anlagen, Et iht He d 5 COKIS t e WoiBtbe s 4 ; “ ' - - **) '. c ) - - * ): . “o . “ ' * . - » , : 2 j ; do de Sc at f i ags de S Trel t ¡Dien 4: , “ t.!zbswifxei 31:1" OMölde-a BMMMW, Abtetlung Wi E d Betitzebdmitiel ¿ur Veiörde- Bran'euburg, Abteilung Berlin. Köuil *** Vaptergarn 0079271811121! GeMbe._ 36 Mindeſtens Königl E Papiergarn hergeſtellten Gewebe, die mindeſtens 600 . „m “"I-"' LIM“ SZ, -„ “ ge.“ e ZHW kMZm,t“.-jſtk'eſts “)(“:Öt “"NRW" bkſMWM V0r1<ri“ten fur g {e S E E E e pag Be roment, iſt dieſes } Ret enthaltenen beſondeiea Vorſchriften für im Ausiand: b.)- Auslande be- | r * CZ" M“ MM M: e *) ) ')" * *- ». run, Verdibätung ib Veurettuñg bbi Robol i Do D. Steinhauſen. WZ: NYYWW S 777 Dem Präſidium des litauiſchen «andosrats iſt F:"YMZY YTZZYWUYJFYxLZsYWYägéjsrtkira)? ZT TMMZLFchZKS??? JZWTMLJLZTZF„.*.MSZZFYMYYZ IZWdÉT-ZÄkx-YZÜYZLFYFMFÖFTMLUZF' D'“ JFZYÉZÉYF JYZÜTZLÖMW XZWZÉWÜRU)ÜMMZZ “FTM ".F.-FY. lautMeldung des Molffſcben Telearaphenbüxos“ nm 4 d litauiſhen Landegrats ift | an derartigen Goeben oeeravſtoßeud imprägniert find. de M *“ .. .. e “ “WL ? Und dabxr ſ. yatcr behan, Yeder die Pôbe der Gebübr entiizet im Ste: iffe éa beim runde, Senn Fevendung, Die Geſel ſ@aft wird garblerzeugnuſn fr ihre Bwede tor Vectb3! n u ſtell:n, zun ie laut Meldung des „Wolffihen Telegraphenbüros“ am 4. d. M A E E A enen VeNande ind daber ſz, M vater Ziffer 16 vorgeſehene S<iedsxx2ri<r. Sakaric [ur Nuxfüvmm nid ! ) f - * ' * « 5" 7 W " Wm " Ü ' vorgelehene Schiedsgericht. Sorwo:it zur Autfübrung | niederlaſſung ſowte kie zu ihrer V ttretung bere>tiaten Perfönliaäton, | 19 mit dem Eigentümer über die von thm atszuführenden Arbeiter i «B! gra: ¿ D. 2E Finen'‘ümeérna, ais auc v bén Q et g: e a" ' 1 m t W" EMMÜMT uw: W w" "'m “MMWMW WOMEN" , ,»- " „ . . , . *ÉkkaMéäxmern „:S (1:15!) r*- d 0 . 0- . « ,' Ak „ 1 U- a * __ . ' ſ g : era) ung „wwe U: O Ufo E R e Aut fübrung ederlaſfung ſowie die zu ihxer L? rtretuwgkkrckchtigtenPetſönlkcdkeUen lhrer V rtretung bere<tigten Perſönlickkeiten | auf ve:tka [> Ma ' -' .33. “- -9 -"3 - “> ve:traglidhem Be j iGndiat. Vergütung hat die von Semer Majeſtat Seiner Majeſtät dem Katſer Kaiſer und Köni Wohl UM UM “. -. - 0" 271 »Iqerlete» der wohl von den Eigez , on den Lagerhaltern W dec in MM 114 genau" M Wyk" Glam?) )fiß m In Druck; namhaft > " d ' » ' ' 9 M* “>“*“ "W vsri*““"“'5" M' “r““““'9 b" M . „ „ „ g UUkkk“ dieſem Atſoy genannten Arlagen Grund“eſiß in An'pruh | nanhbaft machen und dieie Yetttei j ovem Wege ſcht verjuäadigt, Als, Méraitung, hat fie ¿ 1 Dé nig unter- } auf dem vorge) MÖLMU MeMſ ein XUL] *"- “: - T'“ e wixd, vorgeſezriebenen Meldeſchein IV E tür Ss „g eil en wizd, der ni tdem niht dem Staate -b"t ' . , . W “'" "*" ***.L'TMUUWU'U WLWÜ WWWÖOLW- wcnn dann Dtm Ei-"cntÜmcr einen Beéra 13a] 11 de: me.: *::cruxxke- B e k a u u t n > ö n n a. fcksUZbenx Urkkknde „ÜUSILÖLWLJÜ WWW- dU7< dre g: hört, rei H Ey maczen und diee Vitteiluna jedeëmal wiederholen, wenn | hann dem Eigentümer etuen Betrag zu zahlen, der „U"- Vlanen“ unter ,der Spakte „ſYxſéigc (Hewt-ÜYZJFZU W YFM Zugrunde- BekanntmaäFSung. [PrBhene Urkunde ausgehändigt worden, dur< die der un- | Planen“ unter der Spalte “lorſtite Blitiebecr eat und M Rrgierung auf ElſWenchd-sk Geſkukäsaft gm)?! ZuY-ÉtcdrkeÉTJlxxÉL-Y. YYZIZJÄ'I. d',“ GTÉWWUMÜMUW Mr Ciubenze: Geſellſchaft mit junlibiter Beſchleies: Bare ia ften uéflönlederlaffung over in M MM“ ihr“ “M"“ W “ULLMANN“ UMWELT; WÉTZÜU [)SZUWKÜYYMU“ DM Scha Wk t W" . a hangtge [t'kaULſcbe der Perſon ihrer | [egung des avgenbli>.i&en tatfäclicken Beris 1er bevubten nagen, E gs j abhängige litauiſhe Staat vom Deutſchen Net<e WLHſtoff-Msldeamt Reiche Webſtoff-Meldeamt der KÜNM-NWWff-Abt l' . ,; derm ;;qu Kriege Nohſtoff-Abteilue en beim ‘ung etwa ExfOkdéklich Entekgumlgen ec forderlihe Entelgnungea für die GeſrUÉÖIft UW “117 ' 15)- T? 1, „Ken, w *e. , EimkÖtuWkn Geſellichaft und BeNibemWel guf 15 Di, lſtaden folie. . Einrichtungen und «'ner YkkückkquUKMZY "933 315753 Kmfürſtenka 11.2435 belm WBeiiebsmittel und inter Berückſiktigung ver von Kurfürtinde E helm Böttger kn Cbarlottenburg, in Gharlottenburg, | anerkannt wrrd. wird. Die Usberreichung Peberreihung geſchah in feierlicher „AM feierliher | SW. 48 (Vérläna-rt- (Verlängerte H d“ ** - 410,“ U UW U! Yerlm W,. Reckmuna vornehmen, wobe'c ontatncäs 10 elung in Berlin deren Renung tornehmcn, wobé auf szzk- »?! Lox-desvcrteZZi ; _- b t 711 ,) : Rumantſcde Zwe>e der Landesverteidigung | barte Ausrus Humäniſhe Regierung wird da:) tas unter ZkfferÜL bekem- dxr HandexsmgxwpojgeſeUW«ft f-ſjz :))-[153.593 «.,-";»? f>: “13.33.3271“ Handels cm:;t G, babe ich Ziffer 1 verein- | d;r Hardeltmouopolgefellſ>&aft ff; :ſt-Uenten Säte für Amortk- elt E Sr habe ih die Wie'deraufuabme Wiederaufnahme des | Form durch dyn den Chef “der Nilktärvsrmaltunq Litauen der Militärverwaltung Litauen, der in ÄnÄeldM b;" - ? ?Mannſtrazo ) ordnungégxsmax; AUT 1anth Räckü'Öt Anmeldun beiter edemannfiraße 10) ordnungagemäß zur dret Nückiht zu nebmm ift. . . g mz 1)?le us:.ußuugNeäzt nehmen lſt. i 2 an gung batte uonußungsueht um elner! einen weiteren Zextxaym vm] 30 Zeitraum von 20 Jahren | ſation und Vcrzkvſung dtcſcs Werts eik-én G:);vin'Za !).-...*: Berzinſung dieſes Wers einen Gewinn von 8 0/0 ?.W- séftattet. "* esenſkändku des taglichen Bedarf“ eSimr 9/9 etne veſtattet. egenſtänden des täglihen Bedarfs Quer Anſprache dem jungen litauiſchen litauiſhen Staate GUY; Glü>- und ' ““I 3“ “WM" O E 4) Der )umääikcbs SWT rumäaiſhe Staat, iſt auf NRWM" Verlangen der Gefeüſckxaft verZÉZFZZ<TT"-Yt?5x FZZKYLZWEHFZYelßYerZ-ZLZKLTYSZL; ?Mießt' Zcit MFWTMMWM"WM übxrk'dk" MMM“ Gefelſchaft Pi braglidee Autigg d BN a L Nau O fa D eas: Wait M ' *" ') 7-- »? - ' . ' “. “ ; , ' . - kßenen et TVD € , :) "- Z: (*_7"“'„..". =?- ankn-Söönebera. act S Suchverfiänelze Ff l E "î et, das von i etrte ben ï i8 20 C J : Ra “pas egenten eit wid dieſex end j Sachverſiäncire Fefi- Berlin-Shöneberg, den 7. Mai 1918. egeZSeTUZſMltht MYM WKS Mb“ - - - -. . 1918, Saa dd Rade it E : 3 E i ie die Heranſchaffan dér-beleeſfenden Pojatt tus Wee Semen | LoAMAs 90 Jahté tiitt etv, wênn Bie Geſell daft bis Ablauf des | gelegt, die ven der Deutſchen. Oeſteneichiſ@ - Z'-va-ÖH'ZMT«ZFÉMMbeBZÖYZZMZZYzZÄNKWD?“ *)“ ſSFtnk" IZM“ 30 Jah“ Wt "'" W" dk“ «WFM b's “KWE dk“ yek-vt- die )))) Zar «15235330YYÉLLTYWTYM33? M Der Polizeipräſident zu Berlin di d R .nha er Ur „mhe W alet<laUtend mr? Ungarijchen und D S gie us inhalt der Urkunde ift gleihloutend mit der An_tmort, Ble Erorterung uoer dxe Durchführung dsr Vkſchla am aübßlgſter) gelegsäsn Waldungen zur“ Be fäxutn F "NUM! cl]: „Jahres _cineu dabmsehenden Antwort, Die Erörterung über die Durcfühcung der B eſla tür die Pn L z aug elle - Jahres einen dahingedenden Antrag geſte t bat. geſtellt hat, Die dem KumänkſcHe-x ngT-szxg im- l.?inrßznethn miTxinaWer j-“MUI fk“): Kriegswucheeamt. I- V.: | Rumäniſchea Regierung tar l&inreinehmen miteinander jeweils für Kriegswuheramt. I. V. : Dr. FZlck 23e HärxtYkanÖler erilltttauHLéen QleJordZun'gſ ml.?)erlmAam FahYe “und, Enteiqréung von Metallgegenſtänogn ?; die Zuweiſéng nicbt innerbaxb ſ.<s WW:?) ?)“ ) zÜanr-YWZÜZS ZMFUFI FTMJÉTZYYWT 5 F: “FMF VergütquU'Z-ZYWM) 5 Fal > 23. Min E A L Ds ln O an und E ECL ns von Metallgegenſtänden E die Zuweiſung nft innerhalb #.<s Wochen nach Mi oibtrie tue ritt ſud e perues iffer : it Bea e A Dec 9 Jahre “WW WDM“ RMMMW'MW “"“““ E!];"M'U'W' * ' ernannt werden. NRaffinerieneufauten und E/w-tterungd- ' «* - “W (U U 1 L : e O ‘V Katlerlie n- U" 72119, lm preußicben Latxdtage f der Preije, im preußiſhen Landtage und im Re“ f>: ik"! Nei folg1, tit die G-feüſchafx ber ti 1 Geſellſ@aft berechtigt, das 13 >11“ ' ' “" “ .r “- en “ "9"qu ““ rosent. anlaxxen unterliogen dzr Gsuebäkißung dx":S.WMFMMMOT“*.-7:1]9133373. „__..- erkennuna5urkunde b ta 7 “1 ff 7 T erien Derxiängerung au! rozent, | anlagen unterllegen der Genehmtgung der Handelsmonctolzeſell ſatt. 5 erkennunasurèunde, die nunme r verö"entli 1 nunmehr veröfentlicht wird viel'a vielfach den 5 n . „ l<§1agehat _) , - 4 *, . E , ere ,;te Ans ¿ ihstage hat folg, t A gt, ereGlgte Holz rta< va vor- fur | für die er zjvclten der zwelten Verlängerung anf auf 10 Prozent, im übrigen tm übrtgen gelten 5 Di: amdclSm n 1 1 ' »“ ““' )' ':- *."'3 ..>-», - Ü 17 > 5) Die Handelsmonopolgetellichajt hat ebt. Sur WefSebe- / h ffentlih , hat 1 > A ſchem erweckt, fach Anſchein erwe>t, als ſolxte follle die Bekanntmachung becher Verſt..ud 3qu védger Verſtäudigung der Fortbebörde Forſtbebörde entweder durch Axkauf dur Ankauf auf | die Beſtkmmungen Veſlimmungen des Abi<nins Abſchnizts 1 auch fu; me für die Dauer der „ſten erſten rung ZM BZiebsmkUZTW TFFÉÉÉFOYFFKÉÉQ“ÖreÉrd'ecÜÜkg 8 e k „ n n 1 m a > u „ Ö B Belribom itel A E U Utdecuna Bekannima<Gung. folgenden Wortlaut" M 8 1 18 KRA :) “ “ " ' ' “ . . . Wortlaut: M8 L118 N v  L ; | i i : S L . „ am vom 26. Marz ]9!8 betreff Rechnung dcs 'Staatks März 1918, betref Necnung des Staates zu beſchaffen beſchaffea oder auſ aus den fur für die Hea - Heran- } und w 1“ V " * * » - ' Wi zweit: n Vei läagerütig ; ; : Wi s / Y 20. , ,. ' ' * , _ " end betreffend Ent * „„ , . t ( » : / ran zweit: n 3 et 11, xxxanßmxu, ; . € Veiläagerüng. í nbiſe * :0L3 ¿fe Loui E Sep a Orbrote 11s Gle rund der ſte Sraibrviag König von Beinlen, e dun bereit I E a O t E H Gs f : urid e L g g g egen! A, _gurüs, ub An Pre alt e rie Ce E (ges i Ae t9veges dur au L ; _ . _ „ „W YZ" JU 25:11: ?ITLÉZFHLYZ ÉYBFYYFZU BjönitveeſfrfatéverrétdtJuna Könkßkchn YrtskxßecxtlFÖo.eru YYY KLFBYBDZZÜZZUZKW" UNd szgolxxxnng mYZsſ“ Z:), xu?! ?) x Erla? chf (111; J:) L_ L) ?genjt dunde, Oznrück: FWF“ Y ?YÉTKFYU ?:FQZFÖEFÖSZQ?“FZLYEÉULEZÉF ??Yercxeb des 312523 tYTrT-ixgéetkcxon HW diseſem iVHrirſagex fißdſt :(!)ntxr AÉJÉMUF 111727? YYITMMYZYYFFLWTÉZFTZX“ſee!YYZI'YFFÉYÄEÉZ) unzuverkäſſiser PLrſonea Gage A s Se li Lens, Pfe ‘uſi, fetièe (RUE Telfendén um unzuverläſſiger P-rfonen vom Handel. ojeſ<lo_ſſee1 Handel, geſloff y B er:- a. ung -a<dem “k WWU? LMM“ trteb hes ¡tahdem der litauiſe Landesrat als M “MMM katkkkunß ſind 1321 die anerkannte Vertretung find bei de “***“. 1ſtà di .' ** * ." a “ 9711397 e"“ »LIhalb o-dn-ten M'Xſkwirf'csakt Rückſubt g-nommxx: wctden. l Sf o or werden. Deshalb odneten Focſtwir/haft Nückſicht g-nomwen werden. Für Has H"!- g-xij*,1-< '.z an 8" an d“ " Mm “ ' “.'-Fs "“" Zwecke d“ WÜUÖWUI Od“ TÜMWCUWIUUA “"k"-"W““?- ZU W?Weiſms das Holz geridt nah roi E S LNNE I MEELLMN 4 RARYONEo ledo- | Zwe>e der Velzuchtung oder Mraftübertragung einzutihten, Zu ädermeiſters Wilhelm S<ier,en Sgthieren in R ne etrieb Rheys etricb des W l"(Wſckpen Volk-s atx! | des litauiſhen Volks am 11. Dezember Dezewber 1917 die Wäedemri tung “ * 11 MM“ geg Die"",MÜM ““""“UIW Und Ein: bak M GLſkÜle-Lfk dis Pkeiſe Wiedererritung + den zuſtändigen Dientſtellen Anfragen und Ein- hat die Geſellichaft die Preiſe zu (>13), dée fü; zahley, die ſür Holz ſci e: H,? w'jxy 7. Z“ 53!"ka "neff?" *" “Mche'den' DQ“ SWWI'ÜM NUM IMM 11th Zb: gleicher Art | wird in der Wetſe ‘meſſen zu entſchewen. Dieſes Schtedsgericht | dieſem Zwe>? ſieht ibr das Recht der;,kOſÉer-kaén Benuxzunz SF:")!!- ""ߧ.2'" "L*?“ .... “"")-" .... ...... ....33323-„333323: ?3333"33Z3“33“..)).33?3333)3).3*3333 3533733552“? )*". 333 LZLZYUZZTZYMeni'YHLTF 35.3???)L3333tko33333333) 373.)33<3.T33*333333 333383 ))". )))-"3:3 )))?)353 )))-)- ):3) 3333333333333333“3.3)73 ???);?:??'YITÉ'I-“M'ÉZ 33533535333338333 HTM? ſſb> evv, Net der koſtentofen Benugunz öf-nt- rae 1) M zul dem beatlgen Aaze weder freigegeben worben. | ewiges, fes Bentence M unn taub KocelnE d f | fungen Juridgcgogen werden würden, Mie Weite a M ot Burg tent Lot en 7, oer ALE lcdguen Forte | eincn Sl diee eenenit, Die ſo eramvrlen SYBidter tr: | Sicatggelüote t: De! Uer hun: niger fraitec Drabt eydt, den 7. Mai 1913, 1918, auf deZn dem Gebiete d' ; „ n onen ornesm („ „ „ „ .. " „ Up 5 e; *" en 36 & e:).Oerja re E nttouen vornehm ets gen n, e Tele (weis 1-Plen dre? Kalenderjahre erzielt w“ len den | wählen ven Obmann. Können 11: NH innorb“-!“Z) w i) M t "b- “ '“ “ ' “' " - ' * . _ cs Milnaro, de! Vexkevre-, ſi: ſi innerba!d zweier Monate übe ie âû ¡Aa E Er s s es Militär-, des Verkebrê-, des oll- Zoll- und d !- graphenburo m:!letlt graphenbüro“ mitteill, muß demgegenüber ausdrüg(; wurden, s : ; L ITDELET LTonate der | Tann, fulld etne gutlihe Einiguog mit dem :? enuber a ' e' wutden- .- . - “ “' 3 e.: M“ “.*? „r kam:, ka“ “"'?„WÜÖS EMZL'MI Mt “Lm WIMMWÉ "*Öt ***-""De DkkPolkzekverw-altunso Eigmünec richt zuſtanoe Die Polizeiverwaltung. Der Oberbursenueiſter- JB.: De. Graemer- IFnzYſens Oberbürgermeiſter. J. V. : Dr, Graemer. E nzweſens verbundenen STIatsxerÜndet Staats verkündet und znr WZiedererUchk-turxx zur lcbectibte betont Werde?"- werden, daß na,< Laas nah Lage der SIE!); Sade die erlaYYerckÖe, Él ée WO 5) D“ "WWW? Ska“ Erhält €*))? *Unéxbakb wo:) dre! Moxraten IdxxefictéseYv TOEFL? FILPZTMI &' ſF?“ſFD?sétkaejkkli<N YF WMW.“ WZÖ-EMWMW NMR" M MMM FW der NWWB B „.___, been? ?LZUeT-YFeaéchxeYYo „dt;;mHeYe k13? Yesetſich: RFÖF'ÉW IZLLFÜHYFJM YM jeded EiYchräUkung Der rumäniſche Stazt erhält e'n- {unechalb voa dret Mo::aten FARO eiden Eirieung Pg C i gd Pu R N is, ver Be L A Enclgngna Siegen, n w-ldgm File „ber Vadweis Ä 3 s T n ONR und Fie iſe des bagen Veges E eten ugen dine iee Einſchränkung weiter dUkÉISführt YaZzYksaIZ WFÜYWMYYYTIT zs1b1kbczreiVxxßütän. (Rcd-YMH) VM LSM)“ dur{geführt Fe O RE f hihres, e en) vou pes in Leipzig zum ¡um Obmann *:":sz *ngxvzxjgen ,in-9“ „„: YYYYTYMYZFHRUZZTUUYYRYFÉ YZX'ÉÖUFUIFUYLZJ 73T- einen "AngebZtigen ug Un Ce Rot eibien L E L A N O ekanntmaMGung. Verbindungen Lita s delt e k a n n t m a > 1: n g, VUkaduUen ULiZa Ens löſt“ d b _ : aa 1 e„n u cn. - en aatliden Uhjen. Ven von xn ommunaloerbändrn erganaxmn * , R “öl * e : F“? M* 9 enen a r JU“ : .*- kkxtcn SUUÜÖ M""UM UnterTäßt ÜN?! ker VtktkaÜMk-kßknden werZ-y; *oe'r HävdxlSmonopo! ."!eÜfebwt c) fit!),r Vekla käuflicl) AufGrund den Kommunalverbänden ergangenen vórneñen Rob! Dae 05 Un petſtoNſenen ‘Jahr N Ta tigten Staates ernennen. Unterläßt eiver bec vertragſhkießenden | werden der Bekanntmaebun Handelämonopo! rjeli chat auf tyr Verla fäuflih Auf Grund der Bekanntmachun U L ge fir" ** “WuM?" Wik. bis'Mt NUffordetungen find, beauftragen Wir hiermit | Aufforderungen zur Meldung und Ablieferun ' * WWW" oy 9“ Ueber ß det pornexnen Mogdls, Nebec die Höß.“ kes ::.):axk.We:t::! eutſchei'cet .m Tctlc Höhr des Maikiwextes entſheitet im | Teile innerhalb ewe! eines Monats die (Fr "mm; Grornnun ſeines S iedsrxchx „ ,. “ . „ 9 “ '“ ." ."ZM „ . a SHiedúrichtez8 L 10: v x 8 E V TOT / g zur Fernbaktun unjuvnläſfi er nſeren Reichstayzler, dcn Graken Fernbaltung unzuverläſſiger | Unſeren Retchskarzler, den Grafen von Hertlkn Hertling, dem lt "f> " litauiſ& j g MUZ ÖLLleb Stkelifa]! das unker Zffer muß deehalb MStreilfall bas unter Z-ffer 16 vm sſl) “ ***: >. „ s . "* g - “ “ “ W x PWWM "béklaßen" Kauxpreis ""O PWM NI W'dm ("> etſonen vorgeſ. hene Sch et8g : i "Teilé 'blebtribtee | r o Mtwelſe übexläfſen. Kau}preis und Pa&tp: eis wérden auf erſonen vom Handel vom 23 September 1915( GBl Septemker 1915 (RGBl. S (; Ländesrat „ «. tau: en g Landedrat ! g, itauiſSen | uneingeſchränkt Kächgekommen nachgekommen werden „ g . en-»:räye s krkcbt. H geſ hene Schédsgeriht. Bei B?- Be- | ſo 9:.t„ſ<ekdet entſcheidet der Von k-em aum'rxn TM.»), :rmnvtk S<kederx<ker © ' s " - .- » ' - , „603 von tem auderen Teile errannte Schiederihter | G j 5 j ; ¿ v! : . S. 603 e zu erklären, daß Wr: Wir auf der GlUndl Grundl vo „ . . , , - !echaung ; S ) : : «haung der verautun €, * U;). ** , k . - - - «». , . »- * - WW M W 11 YUM" vergütungepfliGttaen Menge Ft biete i i I Den Sit e und der um_1. Auguit 1914 1" EMW) “LW"WK" BWBMJJ" ßrxéeiZFeaZZZJläFtefoermann Poeſ<. in Geltung geweenen Benvßungî- ne E G are gur po A gena ay Poeſh, Berlin, Rüdersdorf"? IHYJUYW Eiklärungeu des_[jtaujſ<m NRüberödorfee- R Eiklärungen des litauiſ<en Landesrates ZFH, dF DÜW??? ba E Een fr DU? Fteleq bexm Krtngamt el_ngegangenen Die ega beim Kriegsamt eingegangenen einzelnen An- von Ryböl uud RodöéerTFuYßffY ZTFÉLÉ? KZTZÉLKLÜYYWZ FZ AQUILA? Schx..sri<tcr. OM SW W EMMMMW bemmmj MWM bkmeffkp' NM ROÜTMWW" mw TMWTÜYM MUM Gegenſt“ änd e n dJUÜÉUYlFYUÖYTFZ Tage Robôl und Roddieracu uſen bia E dielorige Gewi idmenge M Bis Schievrlter, Den Siy bes Schiedsgerußts beſtimmt | gebühren bemeſſen. Neue Robu le!tungen und Lanfanlagen türten Gegen ſtänden des täcl I E aae den Jude! Banda! mit unabbängYTxmeÉtdegt Deutxkcben Reiches i S A Deutſen Reicdes Litauen als einen freien und iſtaZTZtanan'FUMUErledigung' El"? i be E Erledigung. Eine beſondere BMÜWMWK erTOJZWZfD<KMn Mfß'xkgen znr E73€l“))l'!73_1_k9ki Männe); LTM Und 17- YF)?KSYZMÉTJFIHZT FIXeHYYMFTYFlee-FÜLÉU UYJHZKTYÉÖI Beantwortung E P tigen Mengen zur Cizeuoung toa Wärme, Likt und IT, a L E ee R E y A AN E lait! keit tu in bezug auf disſen dieſen Handelsbetrieb untrerfc-LYT.gen 'uveüäſßg' unterſ v + E Staate den eröeteuae; SWF?LFFZUBMTnFebreeiſtſekYrddeYraYTZſtéJ g l ' “***-__- PTnoeréjfreſtſEkl-Trxnciß IdxerkZchIffJLZSFM-«Y ZxerZZÜF-trlzixtét1exkfkaek ddt: und 1333?va FZYFnkiſiée dRegleniX MFKMHUKTT Rechtsgükigkeit M W;: den EWMUMYHL ZU; «Wgemn? gm?“ WW" LW THÜ Berlin-Scbzneberg, erbetenen Séup und Getfiarb bei feiner Wiederaufrihtung és T Menoenfeſiſtellang ift bie Latinel ene L Danto der betreffe; N x und ‘Rechtsb ftäadi, E ves MviiA er Ma e tagerugelt | Le gn N Erdölerzeugein jer Elalagerunz pas Miobó! au! ibren Berlin-Schöneberg, den 6 Mal1918 FU QSWäbren- Wsr 6. Mat 1918 au gewähren. Wir geben abel von*der Vorausſeßu ' ' Grub ' b -' * “ ' * * ' B'“ ' " e" - e aa “ e ““ zw W -er “NRW"“ "'- kkTSU?" dabei von der Vorausfegzung a; Grube mañßgrben ; dnfeifeléälen entſGeiden bee, E E Uge des Mien Dex tärverwaitung in | eigenen Gruben benöl? k MM“)- * . , . , „ * 7,9 benötigt werder. i ; ; f i ; egung aus, daß die e_waßge kuk, e maßgebend; in ZweifeifaUen entſchkiden übe: Zweifeifäßen entſcheiden über den Umkang Rumämen Umfang | Rumänien, handelnd für dcn rumänicbeu St art 13 * “ b't g . -* »» « - » den rumäniſeu Staat tm bejeg1en Gebiet E Bc ; vi Der abiUſÖTkeßenden Konventtonkn dxn Jatereffen abzuſ<ließenden Konventionen den Intereſſen des D * „ Bayern. dxx Jorderuoa uno dss Vkr r* > _>.“ ** “ , “ Deutſchen * “ m MMF" “ " Bgszyern. dix Körderuvg und des Berbrz 2 ert Gi Í 2 : A 1b Velegten Weie 6) Di": HMMWMVWÜÜÜ'“WWU- ſWt KMW km BMHUM MegcquTZk-“ZYÜ'ZZYZJIZÜYU- LMT. YFM ““““" "'?rken Die Handelomontpolge|: l'Gaft ſegt jährlich im Benehmen Kriegewuheramb F B Be r. henſo ReGnung fragen werten wie den lij-“Öeu :IÖ'FYZ IFM , Anläſslich lifautthen und daß Ltauen | Anläßlich des FriedenSſckzluſſes FriedensſGluſſes mit Rumänien 3.) NW". ')“ Reds“); “)))-tbdÉÜÜZUYäHLZYÉÉ-É? ZZ.?ÉTke-YÉ'LYÉ; WM“É'deÉZ'?<*ÉI?§ZTZT"ZY<$TÄÉYM;Z'?I.:?" bZ'IZFTTTZ YMÉZÉMYÜYOFU[R)F“*')"“ 335,5)". NY.?»ZWZ) ?ZFTWY'ÖM teilnehmer; YYJ-M Denkſcbiaüdé', ju [F fn der Medevens erbält dee rumäniſcie Star eicen Gewinn: | ſeits am 18 2 18 in Butler Mlt ar d De’, anderer- | mlt der Kumániſhen Regteriing rie jür pie Lecf ang des rumäntjcben Predi s aan Deuitſchiauds, die au< femer auch feiner Befreiung dkenlen, YYY? Öhlrhenl MFieſtZtenſdem dienten, ip  len Mens R König Lubmin Ludwiq und dem ZUFZ'QFSſk-JÉLLZL“ZHKKWÜTMKYTWZLFUYÜTEZYFZ“? "I'; Z)“ „UFUTWÜW WE XZMLäYiſtsiM Siaaixnändereien su": Äuskang- Verfüäur)?! az? ſtMeZYWTnYY a:? FT?ölcYexHirWTL-zradfeß 527132 [FIT Gleicbeiji ert il , n 1 e m, er 9xe poudenz offmann“'u"ol e na 5 *“ .“ . . „_ „ . ., .“ " *.). e r t lr DIRE E A denn Drteag d lder p 8 g Di Os E Uen Staatßländercien zux Ausbeutung. Verfüguna i fillerbea Dieen as Ectólerieuaniiſdn feft 3 liefert Sleichzeitig erteil ic Un ilhelm, der „Korreſpondenz Hoffmann“ zufolge, nad- ina S GotgrMÜt! * e ex, teil ‘beträgt be ex rag Gextrag vom . “. n it ax] : mm von der Denkſcßxn Re. 18. 2. ixlit an einein vou ber Deutſchen Ne- | ſie zu Px.j-xn, Preiſen, die die ſonti cn bur-x) mUÜ U "'*'-)*)“:ſa- *; !*Ue Oer „ B ſonſtizen durdiGnittlihea Le:laufc preiſe der . Bekanntmasun g: Benebmen v bol: S, e k a n a t m a 15 u n a. anebmen jn::tg dme 25:81th3111] dſereYlikérsuk-J:thZZFFÜY- ;;? R Er Bolbwadl, M ſtehender Telegram_n1_7ve<1el ſtaktge undsn: o ſ g , > Z)???) F1? O HYLFFZEZZ„“ZſxxretrcſrttéikzxxxYZFYFYWLYÖFW alsd15 ZiaekrerrrtuganO tüekannit za ebendenſZezizwnkxe innerhakb Telegrammwehſel ſtattgefunden: BIIOMge, Ra 18 20 s i‘ N I U GICE ta I fer Ea raruges mehr bea R Wi ju Denen. De e innerhalb von 12 Mo- HxnxekstoÉopoxgeſeUſchaftf incyt 3317.41??ng „> (:n Jie FFFchkckkrTaUv-l "“IT! éomuY-e?) éekanntYÜUW Dan dlé nanto Lo lmeLEA Ma, richt P Ans an die S átietatea A G T Cainlinacing zur anbaſtun ""juverläſfiaer JLYZFrkchtung dtcsffſejbſtändjgxn litauiſchen Fernbaltung unzuverläſſiger Meererrihtung das N litauiſhen Staates erforderlichen erforderlien Seiner Maxexmt Majeſiät dem Devtx<mGKaZſenH t ! YZFMMHZK- mabT aks 20 JQ 5/0: *wM-„xe 5 0/9 Ice; gefaint-YUKZ da"!" P Ta s Ses, mehr a?s 20- 30 0/0: ‘weitere 9 9/9 des gefämter-CTén dann auch di?1 ämdeienſxx VrsirexxYléY'ZnIZY; YTYZr-LFY [FHWHOFFF Koixéxgpemß? DZUFHWÜ“ PZMUFZYMWMUY JLRTWWÖF ? tu ne die n dieſem Beriacae V tintaen AlavSteien, ctien Regler M GRA Us O R E ltpa eds : m Pandel vom 3. Skptembe: 23. September 1915 - GV!. S. (NGB[, S, 6 men zu re .:n treffen und mk Herſtellim eines feJen Bundes. „ro es,“ 21:1: (papier. a inr Herſtellung etnes feßen Bundexe- roßes H2uptq“artier. ay von : vH Üychkgknde.YkebÖeTf-ä «s, m. ,- 930“ 400 : 113131 )' , - * * “ ' “ =: 'N mm '.e MMW “ ; "MMM M "T e *.an un) ( “ 03) ""M“"iff" """ D""ſcbk" Rekcb 20 pH ünerſieigenden Mehbrbetröges, meh: ‘20— 40%: | unter I  gf j La N tau n4, | verhältniſſes zum Deutſ<hen Reih und Ab-cblUH der*bteua vor- anraffYr-r RMWFZMWÖWMZJEUZHLY MÖN- mudx: Ver- Mchgbs/cz dcslqeſWen Abfluß der bierzu vor, | anlafuag, wre ruf mi Nuwänfen gibt Mir die freudige Be [F wutere b ‘h deb geſamten den Sa Sah von 33 vH üÉätZelvacuMekÄZ- : e2) IZZUZ-lritÜÜteZ'eF "HTM: Zu?“ 30 becflelgenden Mebr: | 2). Die unfer den Ziffern 8, L 9, 10, 12 und 14 de! Voxſfehen- YYY ZZſ-YZWK" des vorſtehen- | Betauf, dieſer Menzen im JW“ 'Wie ““ “'"“ MW" *“ “" . . . ;. wun e a<u„v,e<xn, aa. , m,.br a s40-50 0/0 un!) öbet: welten ufaade jowie die ebva darauf zu ex- ] 1 : Giü>EwünſWe agautzuſpre>en, 409, mchr als 40—50 9% und höher: weltae 10 0/0 1er 9/6 tes geſamten | den Abſchnitt! 1 Abſchnitte T der dort genannten Seieliſcbait eingexäumten Resvte Geiellſhaft eingezäumten Rechte 7) Die "Hand'ewmcncpolgeſküſchaft bot Dte "Handel8mcencpolgeſe0 Haft hat das ausſckoliefxxéck): NFL * :: ausſ<Glielide E Die be ich dem Bäckermeiſter t dein Bä>ermeiſter Paul Hei 6. K "* b. Æ nz und der Frau Ida Heinz, | geſehenen und erforderlichen Konneuti oxen Bas erforderlidèn Konventi oren ?as Weitere zu ver 1 . * " . ' " an affen Mat Gottes onäd1„em Beiſjand veranlaffen. j dig i Ï anlaffen Mit Sottes gnädizem Beiſtand haben unter DM:: raymreéchea d'r! Sas von umer: Dtiner ruÿnzretden ben Say pon 40 OH ÜÖLSMÉJMÖM Nkehrbktxagej. Falle [)(-i vH überfteigerden Meyrbetrages. Falls bei der | und Verßüuſtigmx en Vergüuſtigunzen werden auch au der .O:!ländrreken-PxchtgeſeUſÖaft „Oelländereten-Pzchtgeſelſchaft | der Anſfubr von Etköl Ausfuhr ton Grtsl oder Ecdölurzeugniffxn Gedölerzeugniſſen aus R-smärräev- Rumänien. Ausfuhr darf wcder einaxſÖxäUkk noäs weder eingeſ@räukt no verboten wexden. Ske dar?.“ auck) - nübaſchadet der in dixſem Vertu»? Dorueſsbexen BMW“ werden. Sie darf «uh — uübeſchadet ber tu diiſem Vertraue vorgeſeherèn Beſtim- unterſagt. . ; „ , "UM berrlicbeu Í i : einen berriihen Erfolg et! en. d ' ' ' ver * - Uk- Ve "" Schöneberg, errungen. Mi j j dit ; II[. Ber lin-Shöneberg, den 11. Mai Mat 1918. Wilhelm. Graf von H: rtlmg. gryßen Leikungen unfarer a::«zenhnch-nu ZMÜZFMYJ YU? WIMAX“ Ftaajddcn F). “ße" AM" W" NUM Mkbkbktkagx "- Hertling. großen Letſiungen unſerer R bee f pi H nige: E enne E A s M den Anieil von diéſem Mehcbetrage er- 1) Die Rumänkxche Rumäat!he Regierung anerkennt anerkenvt die im {m Wege der | mungen '*- weder darä) A--fernguna dur Auferlegung von Mick) IWM Laſten, Zöllen oder SMS!", QD“ Polizeipxäfizent > Steuern, e Polizeipräſident zu Berlin. manner. wäoner. Möge Gott aW aux Soit au< auſ den übrigen Kriegsſchaupixyet; MM) wäre. Um Ek tkb-Hctraa Kriegs! E epitts Vi L enn der Mehtbetrag als Dloidevd: ausgeſckuttet Zwangsliquidanon Dtolderde ausgeſ@üttet Zwangsliquidation erfolgte oder noch no< erfolgende Uebertta Uébertra ung von | unter welcbem wel<em Titel > auch immer ſei, noch därch Vxxrvaltungsmxß- keMwucherawt. I. V,; es auh tmmer fei, no< durch Berwaltungümeaß- tegswucheramt. J. V.: Dr. Fäkck- „_ _ unſere Fal. O vnícre Waffen kei Fortführxua d„ auf war) - L“ bei Fortführung des aufgezwuvagenen La 6) Di Gſ!!! t * , Rechten Die Geſellſchaft vei L Nechten und Werten Weiten anderer GefeÜſQaſten Geſell ſ({aften auf die Erdöſénduſtcie- tkyeln „irgend Weils“ Krk crfcbwe-xt merden- Itlébcwndrxk bte Grdöltnduſtcie- regeln trgend weiler Kri eiſ<weit werden, Inébejondere iſt OW ---.- dte Der Geſchaftsfuerende Ausſ<Uß Geſchäftsführende Ausſchuß der aus RULland wxiterbin Rußland weiterbin ſegnen, uuſxrer gekerbten Sack: ;uFSte“g;nx§F:belfxx§UW Ui? unſerer gere<ten Sade Tum Sie Véblten bije 5 bekeäe10ßafo1M-FYYFU eckéawYxrvU? dexnexſtteanHIabre anlagen-Geſeüſayaften "m' H'H“ Inſoweit M Zwangsliquidawren VMſ “Uſt W BMUMW beſtémmxer GWÜMWM "" YUKON Fusgewkeſenen NUÉsteutſchen Suhren 100 Seel vi wgr e Satte nan | gnlagen-Geſellſchaften (2 0e D. ccSuſoweit „die Swangaliguidatoren | PorGNe, der Benuyung. beſtimmter Pregzlialignen „zur Kurfahr den Kaifcenen Neihsdeutſchen hat an Seine Majeſtät "'" VMM k))kd )))-en dauerndem, eine oZückl: ': Entwicklung Bobdbeirteb xu erhalten. | neen bald einen dauernden, etue glüdl:He Entridlun M =ebrbetrieb 1u erballen. Die Sonde?) find kis'nzur WF Zetx'FJY d“ "WWW.". "“ſ“-U'Öaftkn VLM“ “"Kunden übe) dk; von ihnen "))-))! )fia- Sonten ſind Lis zur Fündigkeir oder | aaf dle Gege Batten Vertragsurkunden über die von thnen | unzuläſſig, ſofern d): ÖandchmoncpoxgeſcüſWſt 331; nt<t Lau:)?! :m- B e k a n n t w a > u u g die Handelemencpolgeſel ſchaft fh niät tawit cin- Bekanntmathung en Katſer Kaiſer und Konig wxe König, wie Wolffs Tele 1)" „ unſere: büro“ unſerer Zukunft fiHetnden Frteden ſiYernden Frieden bringen „,s m Mju 500 Ti ' a Tt i g auf die Erdoüudu tneanlagen-seſe |<aft Erdölinduſtriéänlagen-Geſelliaſt m. b. H. ubertraamxen übectragenen | verſtanden exklärt hat. Auf G . meldet olgendes bat. dr d , meldet, folgendes Tele . ,. ' graphen uro _ - L Bob) * fo / & Ol graphenbüro f , Q ¿i Bien gun efe herunter berunter zu brtuaex). Iedcä) können briugey. Jedc< kdnnen die Rechte nicht überge en konnjen weil“ | Nechte nf<t übergeben konnien, wetl die Urkundeu nicbt aufzufinden Urkunden nicht aufzufiaden 8) Die HandeWrnoncpokgeſeUſcbaft e"?“rXÖF-t Handelsmoncpolgeſellſ<aft entrizct für jrds v-n sb.)" in)) .... .. 33.33.3333"«:x-«Zz;;.ng:?..SSM... .J.. [ -,«........... „3.333.3'3333333. N...... S..... M...... .... .. . "“")-)) ..333333333.3333'3333333;„)"-);;"533333233.33393333 ;))“) Z““) ).!33)))J)3))3 N))“.“l- )) “))-))) )))-)))")- .. )) 33-7“)? W) „M..... N))! )) Seseroj ſir. 60 dem,PriVat <lä<te K l o :) owa “ “MMU jede von lhr tas hate H Gren dex Buedotraltvrocbrang tor 23, September 1985 | "el Ee pee ae Bret f Set he ou Robland, de Seine Mj ft dem Kg. Fa ella remerſborm Mengen fia dé0tn Bee autgrldiofen | ba, 34 nee vétlee Coll ines clted Stet i Jes | n "fache U Ke Sund ha Elen cie Mac Segeroibſtr. 60, dem Privat <läGter Karl é Beg 1-0 ammelt zur Beratung über dée die Geſtaltung ibcer Zaka fi cb ' wg. * "Wem- WKÖ!" ihrer Zakanft na : ei 7 eſheiot. Werden ia eincn: t;7€“cxl)rſ*x"tr|it mcbe'alst'Tx [: * “ß enn, xda VM r er xe“ nnexkxal etnem Jahrſünit mehre als 100 Sondea ge ¿ß eun, oß von driiter Sette innerhalb eines Zaitraum Zeitraum von 5 Jahren n. 6" -aU er pbaki) | n!}ſen (außer Aſphalt) dem “WÜÉWSÜ Sfaat >“*“ ASKÖ“ 59" bausſtra : 22 d,en rumätiihen Staat cine Abgabe von Bansftraße 22, ben Handel mit Leße oar Hofacker, a R Lax Hofatdter, Nien- dem KTW“, entbielen Exner Maß-“ät 5,7 t [1 "_ "a 3,53 k Di „ _ Munésrx. d.,. 'Unfc'rkerun ca d g A1) “1 Krieg», entbieten Eurer Maf-ſrät ehifur>tsvoll e na JH danke Dk u ; Münk$en. dn Aoforterungea des Abſ, 1 i !: 39" EU LMC), “naa „)(-“mfizierung L /0nbea gemêß | na NRatifizierung dieſes Friedenévettrages dcr Gegenbeweks Friedentvertrages der Gegenbeweis er- 4LSk ka kkölkkseugn'ſſ? "vd 3,40231fur | 4 Lei für Erdölerzeugn'}! und 3,40 Lei für Rohöl. Di“- :Ubrkcßnunq Di? Abre<nung ' - d Futtermitt [ d f * * “'“ ? “UU; Iko !" GWH Uvd K" e k herzlich fur und Futtermittel dank 5 cajz¡rût edifur@tevolle: Gruß und anke Dir berzlt< für Dein freuudlnbs Dſ: mmm freur. dlih:8 T-l:gramm aus --*, .- , 9 -“ ſ' " Ak “Ü KMWMW- 70 werden dae btacht wied. erſol t balbßl) lick)- di iA“) 411 it 1 ) !b * .“ Ren N " [* allerArt LBeY Ye ſ. 1 in Arbeit genomméy, ſo werden die | bat wird. erfolgt halb{ährlih; die fällige A iſt tanerhalb etnes Vieriel- aller Art und Gegenſtänden des ttz [W e 11 an en fur ta ri ern anken für die erbebcnden deutWen Worje erkebenden deutſSen Worte, die Eure Ma'efj't AUTQF dss Friedersſcbxuffes "t R ' z. - “ ure*ſkz“1)ſſk.;en Sonden auf Majeïtät Anlaß des Feiedens\Hlu}ſes mit Namänt- F f leſen Sonden-auf die Pflichtbohrüngen der folgéndèa Jah c 2 j j E Ee die Pflickszwbrunaen de" fo! (Men Jab “ “» - g “ r ' e a M MWS ſ MWA M's “WS dle Vermittlertätigkeit hierfür uutegrſa ““ unterſa en Bedarfs ſowie allsn Auklandödeutſckpen fowie all-n Auslandsdeutſhen erneut rx'riom-t b b, gewidmet habey. T 1 „(1 Wort“ blie Worte der 21 !* „mt Wa" '" Md fäl d'ie WMW künfte “)“-“)"“ck "'e'? NW K“lb! fd) * 15“ * 2 “ 7. Z) Die WM Anerke! it M Dee ane Ens R linſte a.ge'-> ‘et, Ne Ablauf der ſten 15 Zakr d f t, ) gie unter den ;,ifferu 3“ 7“ 9“ 10“ Ziffexu.3, 7, 9, 10, 12 Md und 14 des "Wm jabrs uach MOM“ obigen | jahrs nal ‘exiólzter Abrechnung jahlvar. zahlvar, gt. licher größter Not g t. lieber grö ter N t “g - . a ev. roy augmyuck- - _ „ ne: ennuag, mxt reyen Da dex "noqulekchticben et abey. Trog angeubli>- ? der Anerkennuag, mit denen Du der unvèraleihii<en Taten wievi [ 1" - , . au „r .kxſnn Jakrk. hand feſtaeſjekllt, wieviel \ g orf Ablauf déx ſten Jakre wird feſtgeſtellt, Abſchnitts [ T der dort genannten Geſeuſthzft ejx-gxxäumx'en Reaſon: Geſeliſchaft eirgeräumien Rechte 9) Soweit ni<ts anderes vorytshend vorſt-hend beſtimmt iſt, iſt dke Han- «n-ZkZ-W.«..Z9Zi8.i .. ... ...ſ. 3.333 («33333).)33333)))-3333333333333333- FknéésÉTÉQTdkaxw333„3333333333.)).);ugxaexx-nyx;: x...3.33)3*.))3333333.?3333'3* “3333337337: 33 33333; 333„VW)3)*3§"))«)..3-3))"D)“)..)-33?))F3))3))))3«3«)*)-M- ZYMZWMW MW“ «.?-;)))“)373)" SWW.“ ift die Lan- Sfen, den 10, Mai ta baf deuiſde Sühne unteren grofen Volt anb Vaters | Herrſübrec 95d Stcatombi cent ete unen nor [M inbboiti d 9 Sonde raben baben: Ler Umeos ir 29 rben | tg? e o lever tung. I. erolplfgungen werden, aur (ber, Greslinduſrieaslagen-Gejell- | d-fémonopolgeleidat betref von dee Goll Gtung var Steuern und e Polizeiverwaltung. J. V.: Natb. “"'“" Zakk?" deutſ<eu Skeq Rath. einen ftarken deutſheu Steg errungen bat. U.d hat, Und w * : eins in ver éſte v ? ' ' )" ' : “ß ". „*** UJabre IU ds-e"<)c:1$e"edchn 77 “Ö“ 5 ) *** . m' ' "UM “' “ r. * ' Ös 9" Mdiengk' der feſten Zuverſicht, T C Str EB/ AY O n Jahre zu becr<-eade Redeven betrag wird der Num # en [ M ""a c" e er r, *" er we em te M M M: L ' ___, FLZ?!) dé E N des On [DUDIERUIf- | T An NL N QRT Le Be JMUISE, VELNANE Ae Tr MEILEY VERMe ide Siig ae Me größere DOUWE Nchb erſtanden qiſi ZLF Yi“: RACK? Deutſche Reich eritanden "if e ‘uie daten zum Sie“ ffüb?YnZl:kFkk-ficbÉeYßsYtéudTZSTFQYLL“:UJZ," (TTF; WWW ſeitxus kkr GöſeÜLaft ſüébßlxe'a?)«itnTaaßerAZLFfänéſeéencrYen NWZ? Yi? ZZZFFUQJYTUYYZÖufvxkxeſerZeLTLYYUKIÖKYMEMBER MWH? Yi? (“??*Yxrchon Robs! und E-döl-r eu n'ffeq ““t-;>) Rn- 23 k Wext, YEeZerYädexvir'udaegmſ-t“ Jr?“ bkn-“slklb-n kn Fie weixe Ukyxlkiks Sieze G E ee ie pr dMbige unſate quie Dae (0s ſtens ter Geſen e E R N ten 4eme! o A aae A Len E O De Eirfchr.-vón Nohsl und Erdökerjeugniſſen naß Nu- Bek Welt, van e E d Q Tei hinauszichzn tn die weite en Volk die Früchte ſeiner heutigen Opfer Opfér in eine; langen“ JJHrÖierJQFFxWFMN JÜJMWUW- ſellſchaft einer langen P edes ialgsude Zahr garaurtert. ſellſhaft m. b. D- erworbknen Konzcſfio-nkn wT'xd v::éänaeBaZJ'éirTZ mänien iſt vUbo't'en- Ausnahmm könnktt u“!!! Z'Zſticanmt)»: “ZU HM- e a n n t m a > u u g. H. erworbenen Konzeſſionen wtrd bertänatel 8 Ante mänlen tft verboten. Ausnahmen köanzn mit Suſtſitmn 1g ‘ver Ha2n- ekanntmaGung. tun, zu Ruhm Rubm und Ehre ketethFtſIen kIekraYsrthFuFrſeYajFZTt 9 uS ée" FZZMWM ernten möge,. W “b elm" “"t“ wkl-“bem FUT? auY'waxxF'etſTskdöZ-ÉZÖU[YYY FFTſHIiſéleenr; * Fiſt“ M WW Gbre das: della ou i Y S n U A Wilhelm. unter wel<em Titel 16 Ee L (Slferen Bor Sciften S Dit, bie gleich iſt dTm ZMWUM VW 27" WWU“ WW dem Zeitraume vom 27. Auguſt 1916 bis km" dLlsmoaopokgeſeUſchxft We" ENN-M'mg ew“ “" dk" WM'ZÜÖS" e ne zum | delêmonopolgeſelſhzft gegen Gatrichtung einer an den rumäniſchen eine ajeſtät der König Ks nlg iſt, obxgec QUeUe zlege, UnteWOLfkn Wexden, obiger Quelle zufolge, unterworfen werden, als „ße fie für , lkgénd eéue irgend eine andere in Rumänien NtIZLLfüdFaneZſZTFBZFFZXFJTJIZWZTF WYZYJLFI JKZTXFYYYZYJ JFF“-ZZHeij'leZWFUFM ÖFUFTZCFiF-ltxtelFéjIeoTolgeſSUſH'“!t jahraiF) Dkk Numänien Id leciätime Ae S rgan E R U U: N us A zent A e Fa E Der Marie Schäfer Ww geb Kaßenber “>“ b * S<häfer Ww, geb. Katzenber lien d 2 , . geb. ger, geboren am M kukſwen Baterxandrsk' e ern - . , „. 9 ſt en deutſchen Vaterlandes !* eſtern ; ; f  geſtern abend ms ins Große Hauptquartier und an die Front ab- “bektcnde (Fadonmtecuebmung v'beitende Eidöiuntervehmung gelten. Die a).:f (Grund auf Grund des rumäni- raumrs berp<1igt d!e Ronzeſkäousgebec nich! z:]: Aurhxhung d;.s KM- rumänt- raumes bere>tizt die onzeſſiousgebec niht zur Auth+bung d:6s Kan- 11. D;) Zeitpunkt, mtr Der Zeitpankt, mit welchem das Haxxdelsmonopol Handelsmoropol in Kaſt“ txité, Kiaft tiit!, wird Von von der Deatſchcn Regierung durch 8an mkäbxſtens Deutſchen Negterung dur< eine m:adeſtens 15. Oktober 1870 in Mitgenfeld Bayern wob b fti Mawzerlandftm e 71 wird bénduuh ,“ C? a :: Frantfuct a.M., Bayern, wohnhaft i Maimerlandftraße 11 iet len V B aft in Frantfurt a. M,, Darauf iſt nachſtehende Antwort ein e a ' gereiſt In B lit ' * " W. U ; ſtände d - eingegangen : andeſ gereiſt, Jn Begleit i f i Gi ah ftänden d ; r Handel mit Gegen. Sei M ' „ . 8 (; ngen. - , _ kg ? "US S,?lner Gegen- Seine Majeſtà L E LOTZERARgEN : t D egleitung Seiner Majeſtät beſmdet nch befindet ſi der '". *“'*'?“Wl-IWſt-rke-Jöxdexuagsaxeſ-ßrs vsm X4) IWM (“"k" - ‘n National Jaduſtete-Fördezuag8geſeges vom 14. Jaauar (alten . Giwa f älli ; utter m itteln alle Art, Idas da N 7 **“ * * ' * ukttexm TkstgxllFailäre YZ?eFLZ*riZjZkZerxoYear:qurbzrethngYsi-ſſue? Fenk" HFWDFZI FTÜYÜYUZM'anfaxendaJsiItLZTrtte ZFZIÉJ ZFYZRÜU dW Koniglrchen Mi? f R das Durdhbaltens berzlih danfen und ben wiener Sobede voi D des Königlichen Hauſes und M* AWM" ZWILLÖZ oZé-rdexonaſZfMd'ZLYYJZZWYTLZ" VFZYYW'YLZ ZÉTYMFT'ÉFTL"EKF)???f'äßnksd-MVKYUJÉMZYtchFÉZMVOYYeYUTZ 3 MMM Wbsr ker anänkſchkn Rézieruxg métgkteklt: (&II-MUZ des Aeupern itifiaudaes rhèn A R lien vorgeſehenen e z- un en tſtoſfen pſUlGuungen ‘n den Norgelfions- ote Sefftonavertelgen vorgelebens 3 Monate voher der Rumäniſhen Rezietung mitgetetlt: Erkfläcung elz- und Leuhtfſtoffen ſowie jegliche jeglihe mittelbare ode it - ngen, “""“ k 019 WünſÖen. ittel. ngen guten Crfolg wünſ<en. Seine Majeſtät hoffen hoffen, da d;. ' “"> da-n N * die 5 au dann Auro: : "L'" “" “» ' k k k“- “a lun9en nd webt unD ren WelG} erie Zahlungen find ni<t zu leiſten für M die während des gxnaMNn ZU:. bkſümmt- genannten Zeit- | beſtimmt. e Beteili ung Betéiltgung an einem ſol<en folden Handel we : uam tel- Reichsdeulſcben r unmittel Reichsdeuiſchen aus Rußland i in d . “ € ? 5 ‘ : e Sachſen. 1 .. '“ nweudung, mk" *die GUMWM Nan 424 mwendung, wern die Geſeliſchaft die beſonderen Be- | raumes Wbt etfüUtcn BMWUPWMM M' , 7, gen Unjuverlä . De: erfider: SoHrvarp Mengen ec genu Unzuverlä z n er ſ<weren 3.11, der ſ\Hweren Zeit, die fie abe ' ' MMM“, w (* “. " .! Z , W Z ſßßkeit dur<ma<en muffen, ſie habe ; ; ile ie L : : | | f gkeit dur@machhen müſſen, nur um ſo innigxr inniger mit der deuiſiken Henna? DU" Inſtizmlmſter Dt"- deutſHen Hêimat Der Zuſtizminifter Dr. Nagel tſé, iſt, wie „Wolffs Telegrapbeu- iſt- Telegraphen- iſt, nicht erfüll? vLite:!E?xeſellchYtbkxaneYTZZZYF'ZſeiiiYubneiZeÉixfbüßlFxmgHZ 7- ſow*e1)iMDZlebſxnninfKFUZULLTUYLffTdeZn ZWLMUYÜIOY'ÖZ“JETTE erfüult. De Sea A Ad fen aeb ngig V. a O C E ſowie unit iſſer 2 "[eBter in bezug aufd ſea auf dieſen Gewerbebetrieb t Fcankkurt unt Frankfurt a. M. M., den 8 Mai BtlZerſagt- vernoacbſen 8. Mat g rſagt. verwacſen ſind, und da nameutiicb namentlich die Zzgend J1gend bleibende Ei 1) "> Eindrü> büro“ meldet geſtern nachmitta nahmitta d [5 der M W B , 1 " . . 10 iee E : g ! , . . : z von der Größe und n ru : - ndrü>e , g an en den Folgen einer p s' im Le etrkebe bmdtigien Uka'atemati-n, Majchinen plôße- ſor re Veltlebe b:ndiiglen Meatexriallen, Vaſchinen und 1) Ter rumaniſcbe rumäniſhe Staat be rundet eln ſtaatkicbea Handsls- Saß vora3ſebenen Vergüßſt-ßungen beyründet éin ſtaatlihes Handels- | Say vorgeſehenen Vergünſtigungea werden «Uf ſäk'“*[k<“7UN“m>*ie" . auf ſämtliche ta Rumänten i Die Gézeäſzzzfx iſt Geellſchaft {f an der Ver- | monopol für Erdöle Erdôle und überträgt Lie Ausübun bie Ausübung des Ma.):WPoNeÖW täxwe Ge'ſelkſchafxen uud Unéérnebmungeu UULRÖLHUÜ- "MM “> Monöpolreh18 | tätive Geſellſchaften und Untérnehmvngen autgzedehat, wel ſich mit Der Polizeipräſident. J- B.: Von Klenck. Polüelpräſident. J. V.: von Klen>. nimmt. MUMM errlihkeit ihres VaMTMd“ Wit binaus- llchen Vaterlandes mit hinaus- | lien Halserkrankung geſtorben. ſorztziZZnNBLTTLSÖMWMWW' , _ . ' um niens geſtorben, ſorgua e getelebdeiuritungen. : : : ! umäntens mit den iu in Ziffer 1 beUannt-n bezannt-n Stoffen und den einer HandeTSmonopolaeſ-ollſchaft, dle | etner Handel8monopolgeſeliſ<aft, die von einer eitens ver Deut chen (.;3 )" .* ) =*“ 3- )* “ “ ſeitens dec DeutſHen S Vera ¿gerung und ôr! Im AUUYYYFYMFM- 1 ?ZMUÉ-beYÜ'M“ Erzeaxguiffen Men Aae: t derts dergeſteUlten Etzeoguiſſen zu denfejben V-dinouugxn denſelben Bedingungen und !n fn | und der O:ſterrei<iſ<-Ung«iſ<en Regietungen Oeſterreichiſ@-Ungactſchen Regiezumgen der Rumänikckymka- ZZZFZWFLUFXNZZZQXÉEZſſrx-JbéxTZIXLHW>kÜ M* BWMMJ .a Rumänien Be oe Garerp a Md H, -Lagetany fa aa rat von Berg, ZM?! erbälwis Berg. 8) B érhâltvis zu bctelikger,w1e dYe ankeren betetllger, wte die anteren Unternehmungen. Zierlxng bezeichneten FWUUWUPS UW dM prerung bezeihniten Finanzgrappe nad den folgenden Gruudſäßen Grundſäßen 2) Swwekt G-ſxlTſÖMn uno Unternehmuxgxx! Dex Yorſjehend Tas Petr [ bk " ' Mndlick; eiAblauf dxs Vextrages geken dre Soweit Geſellſchaften und Ünternebmungen der vorflehend Das Petrol bf S befindli el Ablauf des Vertrages geben die auf den Skaatolänveteim egrundet Staateländereten | begründet wird: Die Geſellſchaft 111117) Geſellſchaſt wid als VkUengeſeUſchaft Kktiengeſellſdaft in | unter Ziffer] keſtkmmren Art Ziffer 1 keſt‘mmien Zrt der xum "Nuck-miz zum NacGnoris threr R.“)cbte o cuma ommen Nechte viecumablommen mit Rumamen. rikbtu, kUkSonch nebſt km Rumänien. ridtuz en Sonben nebft ten mit _ibpen _feſt vkrbundenen Elm Rawäuien_err_k<iet mlt Hauptfiß ihven Feſt verbundenen Ein- Rumänuten errichtet mit Hauptſig in Bukareſt. DSS Das Stammkapital | dienenden BewäWxtt-l Bewcim ttel dadurch Vsrluſjix gfgng ſmd "raf; öffent- ..oen oſtenkos verluſti1 gegangen ſud, daß ôffent- 3oen foftenlos in den Beſkß dxs xumaniſÖxu Beſi dès xumäntſheu Staates uber. de'. G-sjsüdcbakt über. | der GeſeUſchait wird ZUM gxößerxn zum gößeren Teil aus Stammanteilen Stammantcilen mit UE): ngiÜer, Geri-thsaxtcn okey ankjig": Uskä:kd-)xt “während dae | liße Négtſter, Weriktsaften oder jonftigz U-fund-n während der 1915 zur FCMÜUUUUA UnjuverläſſLWr Perſo ) Fernbaltung unzuverläfſiger Perſon: D ' . i ¿n vom Handel(Rk<g„ Handel (Reichs- er Reichskanzler Dr, Dr. Graf von t[ Beſeßbl. tl Sefeßbl. Seite 603) in Verbind“ "" ' “; * . Her knq Verbindu. BiA c S x e Hertling und der | Das zwiſchen Deut lan - - .- ' Aas übruu sbeſttmmungen zwiſhen Deutſchlan ‘reih-Un: i Ausführungsbeſtimmungen vom LFYeYckttnkZLffBök) idſTrd MUMM" FÜFYUFZLLM LW,?!UZWÜL'ÜJM AMW 2) Sertember T0 d Preußiſen abe Hl tes des Auswärtigen Amts Dr. von Kühlmann | ſeits U11?) und Rumänien (YvereerſeZLd JgſtfU-ſeiÄ-Ungkakxt [SYLT ZÉNFZT'ZWM uan wp E cel gan f E ju ey Geſelſcaft iſt 4112 LMP),- ih"„ſämt7i<kn_ Übkkük" Elnjicbtungen einfaÄem Sximmxéckok Viſikbkn, Uxm klekncxn TEU auI Voriuas- KrkexSxeif zerſéöxk w:-rd€11 nnd abßanden gekommkn fi», “r*kxlgt die ändl" “ i(binſ Prvavlak fe ehtigt, ihre ſämtlichen übrigen Gkrrichtungen | einfadem Stimmrecht beſtehen, zum kleinezen Teil aus Vorzugs- | Kriegsteit zerſtö:t warden und abhanden gekommen find, erfelgt die ändler Michael Przvbylak in Borer dex HauetZ'ej "FSF geben U Borek der Hauvel er; a n< am .__yrertag Freitag abend in das Große Hauptquartier be- | abkommen hat folgenden Wortlaut- ge > MM B' ro c Wortlaut: GRONAE O mit ver x)“?FerdeiſeÖeQekZF-“ZLUUS MUM “WWW"? fag“ fi“ “> "IW “"""?" MY... fUNfF'LſUMM SWZUMÜ- M? ijunbsksüi- F*ſxſtenxckxq » [!ktxcfféäden Recktc iq ekném x<9133535133333i393 ) .:- “'LH-„M wsgen U anerläſfizkeit un terſagt Wülden. . 1 - dex Numäniſder Megieaue tollfret außzutübten, fals fie fi nicht | antellen mit fünfzügfoem Stimnireht, Dte Gewiannbeteiäi- | F.-ſiſtellung der bet:effenden Vie>te {1 einem t{hiedszerthtiihen V-r- ei ifto ffen wegen Unzaverläſſtgkeit unterſagt werten ; L : ben Verkauf "“>-“YZ t *bgaiéung M ver(äntt L ie bis zum Ablauf „:s des Vertrages ubex WFM?“ voonn-YTYYT bYtuebanLKtLeWßHw inein FÜNF !*?an ZO?» SÖLZYTYLWZLÖURM über Ms: (per A S R s ee A laue, AR0 A Ea aus ZÜSck-sziäzterx', VM stxxn „“Umw'den 7" Mal 1918“ * 3 Schtedtrichtern, von denen T Wie ' ' ih ei 1) Die rumänkſtb R i - 7!“ 1.9) Di“ GSſ-LÜ'FUÜ M73 von den Vorſcbtifien des Polini“ Jab)?" MWE)???» “e:"böbt', wév" kn ei-Wn Xabr“'*kx"r FZH »??? FknujxxM-SZÖ-P:?)?“eFu'rxp-wderR béxjrÜZÖNCtD-OET F??“ Där Königli»? rumäniſhe Negleru ; ral N Geſellichaft wird von den Vorſhriften des Polizei- | Jahren entipieend erhöht, weon la etnem Jahr gter | von ter Rumäatſchen Mea laeana era A Be T ritten Der Köntgliche Landrat. M95!“ bervorgehtauZerzxYFtrelZerMRxheſ???".GeſUckYnt ?"d Mos ke. hervorgeht, herrſt über Lie ſett ringen en r Anfragen ZZ J<bren 2 Jahren der OeUändeereierTYxYZeſeeäka-th Err bdießDFssr “:::ng Y,.YZJYOYÄÄFMTl!iéBefébi93Zu*s:1i?<vfzejſe YZ Bobkmeiſxlxé, ßefſathelYemg-Mnn ken zm AULWÜUWK dleſkr VWMKJST-Wköxxnde L<iedsti>ter bcſ1'13'11333t I.;ickſ ?)?"éKerunZZMK-ekje&ixjén' SMITH, ZciffF , _ : elmger “ei Ür den“ : ſ [:e li : Re „ _ Oelländereien-Patzeſcl Butt E E f aus: derbohrmeiſi As Pfe R aen e e E delamie Veingemign den zur Ausſcütturg dieïex Verzugsdiolzende | Echiedsriter beſtimunt die Menieruta dédisnlaen Staates, diſſen , YE! it einiger Zeit für den Aus- | [<>ließlihe Ret, 1E IG - - » _ " '““ *" L_, „er: 3- er 1111). ere . 1":er D. De D e ar Cer, DelrtebSleiter uſw. befrelt, für wele die deut. : *r o: & r' .*:n Yetmg nicdt erxek<xn ſom»: Der: üörizc: ur Y:.g- „»; ... n a ; “*.* ;. .. . 1! , !3 ek ! ZZYLYMÖJ ſa_lteren beute | exforderlihen Betrag nit erxethen ſollte. Der übrige zur Aus- | Staatsanaehb3rt S L teen Aatella c Be! t A H eE Jahrgänge des LUUÖſturmFUHT- !cblieZUT derÖEMFZÜYHZYFÉMZLTMZXZZFZuétaaYTZFF-Fäm Flv“ "därmKſkF-Y'FFUÉÖMWUFL Quakißkatkon fü); ibéen Vsmtf auch in ſÖÜUUtg (.;xlaondZ Nei-WMM wéi“?! «.'-710): «tanxmanxeixa glR'ch- TTFFOYER??FUZZZeYTLſY-xxxeghxxk-JUCFFMdDÜ-nFYwLM-ZYFZ d“: . , , - L'. U" x_ 4 - x D:. „* .-, , .! "*.-* ., _ > "_ ;> & t-_ _. , , „.“-*.* . . “.,“. . 3 In " m duen a > " ie \élielid ec Gti L IEN e d e e Num Mſ ungartſche Qualifilatton für thren Beruf au< in } \{<üttug Gelangénde Refagewinn wird guf bie Etammantélle glrich- n “' ſeiti» A Bedne aben tines na Ee Gan Van Se bes : 1 ‘1nd O wes For { ; e ttmwungen m,.“lfackx UUUUTÜLÜ- B het e ; A AR S) E L U 5 19 L 4 i i p - 08 Wth vis Wi O ſeiti; efttmmungen vielfach Unklarheit. Zur Be- ZÜNÖUWW | Verarbeitung von Erdöl“). Erdölen, Erdgas Erdchbs (Aſpbaxtz Erdwach? “Aſphalt und 10) the (“MM i't't .) n > : - ! z.- -- «.: . 3133154; V-er'leZ-lé O'MchZLFLStTW .dr. (***k*““*.§'" “" WWW“ WM WWW: EUWMUM" Wk “'"ÖUUU'L' D:: Frau Hedwk S ; Die “Geſellſ aft ‘terliegt bia ber Eta mh t _ ZUM e g Seſamtbeteag der aufzugeben"en Vorzugs- | gericht gefällten EntſGetzungen flud endgültig, Der Frau Hedwig Szalat i gung von ZWetfeln nnd Cmſchrank aUeu Zweifeln und Einſchränk allen anderen Bu “ - - * -„ . Öaf W Bit / ' naeh 6p) <aft vrterliegt hi ber Staais | anteile Leſfiznmt die Deutiche Meogierung; er kg [).-„NÖ.!N dex (IWW. a.:mle 12)1i....nt d:): .):.m;<„ quxerqu, ex b.:;- 10131) kek 3733-- icb dart 10 H des Ge, i< auf Ermd Grand der BuFdesrcixksvTPTdJYgPsoft?",LZBYFaßebz,1!)er Bundesratsvezordnung vom 23. ELeradt S 1B ſuche wird dur< Wolffs TULJWPÜLFFÜJWJUYZYWWFL Ge; "WM fi< “Uf aHFÜFWYWFnußeÉt tIZZeſJ-s iAugnfOMserzt TFJZZZTFZXUtdI-HLU „Wolffs Telegraphénbüro“ dage: ley 20 erſtrekt ſi< auf alle rug D, Mes gun gin E céfleliten t hrer Leiter, k“ MÜIMM WM“ Ö'ls's'k'k- ibk'k N"- TUMÜ'WUSU “Wk ÜMÜMM. der Mitleder tver O! gave, ihr-r An- | ſarmtkapitola nicht úberſteigeo. Die Verxüxzxeng 17133: die. 227-7543, Ekkéärung (RGB.). Sew: Vertügung über die 293 4.0 Erklärung (RGBB!. Seit: 603) den Hansel mti' Lebe * ? em er 5 Handel mit Lebens teln mers | gegeben: i er L ann vetannt } am 1. Auauſt 1, Auguſt 1914 k“ ki en Ms “ “kk eu, Uk 7" Wird i"*M «.:.-ster keinénWeſÖeänkus-gén irgxnchékker Slaatdöländereien, fur wée wird ted brd Kroe tec ketuen Beſchränfuagen irgenowelcher Art. Sie avtsiT-x USM «!:-„!!.“hxléeßlx-Ö Dewéſchxmnd nnd >)ek'33r23'4c13-1121gnchW079 .“.»- Q t"ck) . d “xi - , "J„- *.*-7 , .- U VS ?“ USUUUL" | anteile ſteht außt<ileßt<h Deutſchland und Oeſt:rre!'Œ-Ungaru nach Die Deutſche und di cth rfi Feſt ttat T A B Unzuverläf némitteln wegen * **“t *“ me PLLWXeumkonzeſſton ; St r e e Petroleumfonzeſſion erteilt war. “TÜ MÄJUéaßMb-x ibrkr eiſxknkn Bedürfxß' 11.1) W Ak- ZÜWJ-„A'W d-“r wk - d.) R. 17 ki. * „1 €**" „ war, edo na Viaßgabe ibrèr eigenen Bedüriuifie ücd des Ar - I"!L “'A-1! 9,1511 * egememſaaxeZ.,..xtcmen'lxxwz104103173174: nzu rrlä fiTkekt Unterſagt„ | Maßgabe ber zwiſchn den Regterungen bieſer b.iven Sigzt- „Die Deutſche und die gemeinſame Oeſterreichi Ungariſche h G e A ET der ZZ*dYét?nAZ9tFäſ<SerfOkgt ODedértien Bien N e im alkgxmeinen allgemeinen nur M “U Tkkan Zoxetſ-deerßieeſ?“ 13 fur MWS bei den Truppen Soueffion h ind för welhe am 1. Auguſt 1914 em“ MOF B“",TUMMÜÖ! EXement iuuklch boravzisßex'fw [ * FUT fYuſzfcndkn (MJK; )?). YFKUPLZJYMmZſrT-Öüé YZWYWLTZ R.M[WM LMÉMW Md die, MMÜWW? RUMMW MMW" Poxeu, ;" 7'MÜ1918' Néaßnchme in bKOJBerS ZZYFFLU Ekſaplage etue mes bas ruraäniſhe Clement tun R a E iu Mufindek Cintguog n Die Statimantele Bait Kis Reglerung einerſeits und diè Numäniſche Regierung anderer- Poſen, 2 7. Mat 1918. Maßnabme in beſonders berüdfGticu Beſaytage es *"läßt- ſoll UL zuläßt, fell die ] unter die BeFKJLUthanaZe? mix *“le kek Konzxffionkkikktt Nkckxte INM?) OeUändereken-Po-Ét»:ſsl-fckoaſt n:. k). Béiſritunz A0 mit Ablauf der Konzeſfiontl Redte Dle ter Delländerelèn-Patge ſéliichatt m. b. H. z*1ſ1'e[:k.nden zn „“ ves Gexamtoetxases dsr NuuiäMcßen Reſüerrm] xym TMS ſ:“d ÖÉÜLZUÖÜ) „Z)ffe'r 17 NS VWÜLÜMWU VLÜWLÉUM' D-k PölkFOWräſtdent. zuſtehenden | u 4 des Gejamtdetrazes der Numäaiſen Negiérunz zum | !eits ſind bezüglich Ziffer IV des vorſtehenden Petroleum- Der Polizeipräfident. von dem Kneſebeck. Trupp", ausgcdxbnt Werden, [')-e ÖI'TFÉTUUFZUM auch Kneſebe>. Truppen ausgedehnt werden, les ee ie e LeLS au auf ſolche ſole | vor Eintritt dieſes Zeitpunkxes [;;-FIM?" ARMY“ , 7491122343?“ ?LIUÉÖÖÖYTUFMR" TJLÖMZ können 7031 ki,"?! 'N)“- Eine Zeitpunktes oi ilen R Abſages, g u 2E extſGen el eWinden L fliten fôrnen 14 tier Gu] fine von dsr Beäögk der | Bezuge angeboten MXL mt der Berxcbtégmrg, Re 1771-77) WWU B.)!Wm «> abko'mmkus daÜZU WENZUJZYOMMM, WZ, d:? Rxxmäniſphe knie gebörep, Bere<t!guzg, fe nah ibrem Belteben auch abkomméns dahin üdeceingetomméen , baß die Nümäniſche inie geböôcer, aber troßdem dem fei blick)z Mn der-vorderßc" “115 dsm bTSHerkg-sn Kon*-ſſtons1 b " " “ “. '"Mä*t'<“n Z“ die [*.-n «2 37“ T? O ſtchi 49.11)»: Wer- ?)t-“me-Uma inuecbaſb dich en der vorderſten | und dem bisherigen Koaj?\ſionsaehme E M SI n: Ba die drn 19 M L D fteirelGl’. 1 -cariſhen Régierung -innerhaïb | an Private anc-rx-ßenxen ja vemcksn. Sowmx rag r-„mNy-ichx RU)! Neateruna NlEkmlO mch Rakmkaxion dees Frtedexköocrxlagß private Intereſſenten zu ver‘eifen. Sowetr tas ramäitſ@e Not | Regierung alsbald nach Ratifikation des Frieden3oert-ags mit B k Ssſkßk Be? gefezt find. “n en ‘indien Feuer ſtark ſlark aus- Verlängern" M Konzekßo "ei U" “'US Rekſtändkoung Uk)“ *, «zkjknäßf-to-xaten naa) aUaezzxexne-m Xw-devxſcblux," z:: bmennexde das Exforycxms Verïängerung der !umäniſOM SmUsa-ugejpöfociT fü». cim'n ac- Konjeifto di mer etne Verſtändigung über 8 Géſél:Æaft ibe na algemetnem Kredénsſ<lu; z2 beriennei de | das Erforzernis ver vumäniſheu Sraatgangehörtafcit für cinen ge- | den Regierungen Deutſäxkandö Negierungen Deutſchlands und Oéélékrei<4wqmé< ).;1 VR"- : a u n t m a > " " 9- Deéſlerreich-1lngarss in Ver- elauntmaGung. 2) Der Aüstauch erſtreckt ſkkb Auktaufch erſtre>t {H nur auf M f erWäkwten Ékſönſcbaft Mannſ erwähuten Geſellichaft für Tkeexj-IM uqd nicbt ſeitens r va und nit féttens der Aue aft nie raden weiten, Das St?amnikopital dieſer G-- | wiſſen Prozertiatz der Berwalter und der “Max:? „g.<1<*vj1$brreragen welke): Dag SZZmnrkaptwl dkeikx (F5.- w'ſm Pxoxex-t-«Z tze- erwam-r 3333!) “de: ſknſt'xßxn ſonſtigen Organe dk: Üandlmiqex: der | handlungen darüber eivtxet-U w'xxd, in11734<2r Wéiſ dr,"; UMW- xumDÖm ?blrkkarxttetxs Edward F >? b eiutret-n wixd, in Zeit; iſt wel<er Weiſe der Ueber- 19m Handel it Led U Hob in Zeit ift die Erlaubnis ars TMcnate kn voxderſt-rrLinie | A2 $ Monate in vorderſter Linie Dienſt getan (MeYaftYL TLFYZ" J“ W NWWIUTSMM ver-iobteZquxwſeFJZnYFÉHT-Nſ?daß M'?) WI...??? ?.ZHFZÜ ZLF. “ZZZ: SWÉFÉÉWU" ZL" “'." YWWÜFÉ ;*"Ü'*Z"'“YI“'"J"JWLZ2"*'““M§"“““TM“WMW" M))k; NWWW cm habén, Di ſe nanger j auf das Au3nvhurgdre<t verzichtet ‘wird. Falls vie Geſelliduft dad ſal Etinini eht Peſtehen Hn Pla Mantetln mit fine | Aftlenge) l <at aufſſellt, ollen dieſe Ze'ilmmanvea uf cle Handels. | ſchüß Rumäclens. an Erdöl n))» Erdöi-*;zk*-r*x:12=“?»:c: MNMMH “" '“" '" “ enßm kk " und Erdölergeuaniſſen Deutſchland ane mie Tebensmitteln wegen Unxuverläſß keit : t aus er Unzuverläfſigkeit ent- | A8 der vorderſten Stellung zurück eo C' ' ' : “ “" "Öanzsrecbt beanſprucbk !) * ';“ “ zurü>gezo Eine ZurüF ern erden j Auénußuzore<t beanſpru<t, h 1 ‘anlavina d “*)kkkk-n Lm: ' ." “ “ ""'-» -" MW". ' ""-* “."5 “IWW" “***-***" “M*" ““'T “'I-“'“ “WMW “"M" “ M '*'" "I“" MMU)? )'“c'ſx-Nci-i) UW U“: -*r ): B**kW-m-Ü NÖ") **)) 77T“ k" *- * loge", __ S<ob atéil.n ‘ait Ge La A C L US Dotzugte } Moe p ei C Wart Teſue Ap éadurg deo. m . Bduäch 1yfertegt | Oéſlerréih, und Uñgara. zur Verfügung, -geſlellt werden könne, togern. — S@hob bat die Koſten zu Loften zut tragen 9 n ! ntk- die HLkmat Heimat iſt daßegen dagégen nicht ohne ij gkU- [ne ZUTUckOUſeBUÜg obné Ld genu. ine Zurü>derſeßzung in Wert dkk der f 7 at |? e Zat fie der rum>niſ<en Kegtkkang > rumänti<en Negterung en der 177, "'y ?"]“fzkgca(bk1kl «UkkMkkcht- TTL (ÉZY'LRKkSſ/ÖUUUUÜ 7-96 “O.UWkZL ÄWWVOZÜUOU „**-(ka (“ZU 7,7'1“. ?].971977: x'ſÜ-ZXÖFÄEU ZUMUZT ", “"“ ' “* & “ "* ' Ü“ 1,1 z' r“ “.“! U:,“"«Y, A*UU'“ U).)ka ÜÜLTÉ, - - eileres angängtg da af N, E für fztg‘adi m Suite mrecht. Die GoewitnbetAliguna Le Daurelá Atubynolgetel Saft den fir tier; et ften zu zelt tin M 8 As TQü i at L, er ugung, Gee L werden tonne, , . “" ÖM eiteres angängig, da auf 2 auf drn betreffenden Ländereien b-fj d(j<,; Anſagenzu &kax'g-Mtrsxe ſoſ] 'd* ,_ ,7- ,- , , . N .. ., .- ,.», „ '. .; -- - “' . „_ .“ (1117-33 00); d).): "2'52112311chmen“)(:1'7033-238 m b):" m') befindlichen Aulagen zu Vorivgantetie fol led'gli n T E 4 C E L E e ; Ee 4 v, | ohne daß die Lebenetintereſſea Numürieus in bezug auf de ZW. Zett, den 6. Mai 1918, Wendung auch wendung au der älteren Landſturmlcuie bi ! d , " v" V."" NUM?"- Landſturmleute hinter der Front {ez | vergüten, die hkk bet Ablauf der biSb bish E H ua 6% beſtim, pie n ! U.:: 6 0/0 13-71);- " ** l“ 9] > eo Bl'< in “i"“ “Z““ÜWMWN w" '“ "">-“***" UZMDL" “?'“VÜÉM *!“NWÜ'M- WW UU? "W""):- äéé) : a.! . „ (> “ "' 7 “L* * “IM elner Vorzug?tiviteade vox | Rumäuicn geltenden ge'eplihen Vorfhriiten, jedoch nur i-foweit, als | 5 Me C Q O H NA T n wäxti en o "" er FWUÉ- kn1u>- LEN wärtigen Fo nter der rumät * - "73?" Front, in 1ü>- | der rumänt ; bishertgen Konzeſſion i" da“ Eko?!" (!köZ „* ".*_ ",k? ?> *in dsu fnlxknbs'n Jzkr-xn cnteräMd MTL kFOkWW-"Ux! mit d.)" Beſtimmungen in das vczclisz";'n?-cn Vcit-ms WLW?“ ““Waſ N75 «MNS Md, ſMM' JWU'WZ? IMLHTÖLT De: Voxſißende Gigen! ibt p, Die ſih in den Ffolzendean Jiatren entſpre<zrd } diefe Borſchrifren mit den Beſktmmungen des votliegenten Veitiogg | eigeven Bedarf des Landes und ſeiner Judußrie gefährdet Der Vorſitzende der our Entſckeidung zur Gntſ@eidung über die Erteilung und Ent- “MUL NK::MJMM | zt Stet Aan E und in der Etappe vorläufig noch nj<t ver- BSW"!kungnNToéretnesUZYſFTWt ?kerÉke? no< nit ver Vergütungoweetes e tT nd, ergehen ſollten. Ueber die HXB??? WÜ'ÉYFYW !JMZ :«xwe 14-17 Jcſüxtnkl'. R ;rgxwiM Un Dre. zO ſGütfuna 7 fs {rem Aabie trr atfam!e U Irgewinn ten zur NM)"- VKk-éknbar Km:“. ISW“ re 531 *.*.demxrca-„n m).) VOYÜTZFUUZUSxſzjriäxſßcbßx.) MTÖW- DLMWTL) MW dle VöſMYumnN-„én 113,7),1ffek TL“ mn- Auv- } peretnbar ſa?. Spácire Anderungen von Ner:hriften des roiraliG n werden. Demnach treten die Beſtimmungen in Ziffer TY nur m re Was m Streitfalle das ""t" Ziff" " "(bm ſcUH ' DOT'ZUFZOWWMW „“':_i'*'**)1!!b*"l1“* I')"'U:7!_11k<k "- "JUZ?!"- *?“ZÉ'S TU_rchr'i-TM Ve.i)ä11nſ1e ?>"Ekt*xx*xxo?-U*'<Nm3 kn, unter Ziffer j {en folie, D Boriuc 8divirenve (1fotezltden Leirag ni<t cr- | Nets, welche bie redt'i%ea Ve.hältn ff- der #ktier gefell'aiten te- | dann 13! .F.-«JFF, m::m [M- 521111 in Kecaft, wenn bis zum 1. ]:Oszsmd-xr 15,518 cim“. (mds.:- ' “.“? ““"“-***. "" ,Y**4?<.“*1"“W „)*-MWC“MNÜM'MW ““)-"“"““- L'JU'" N'“) ';!“- -L*011?€k"-?'!"?)MoikkſUL:!)äfi Dezember 1918 eine ander- er ige zur Mutſbüt'uya pélargei de Reingewinn } rühter, ſeen auf kie Ponbeltœenopoipeſ Uſchaft nur in OWL; 3“... ' n,:kiLZ-Jc) Vs:):ämdiwunk: „571?L"ſ<:021 dyn .“)?23ix7xéx3xrsU 1171). “;Ökxxßxéx- “Ukuanltissk ;)!-.<U-ai.xg [Wbt k. Tc" «(“ſruxtxx-xz'kaü . kxcndlsua krnxen, owe i Un | weitige Verſtändiaung zwiſchen den Regierungen von Deutſcz- omtmantitie plelWw kia vat tf. Ven Seſam1vetraa f wendung finden, als Hb.).- M *Zim*:e-d.[*.a'k.ix ".:.-"Ur 'Em-d »»»-n n'.) la:.d, ):)fo35:4311'11-733311'11 13-31) ).7Z1511LÜNTK 334.31)? c;“).x'oM W.;) 731112, zkkxéung rc! Exlaubnäs úber die änrendbaif.it tizfec Xeud 2vngen aut land, Oeſterreich-Ungarn uad Numänien nicht erfolat ſein ſollte. ¿teßung ter G:laubnis fowte über die Uaterſagun Unterſagung des . „ , errichteten c erri<teten Stelle: Kelp. 9 Hand““ und ?!)“??? LYZWFZUKF ZIEL? dikeeſerFmIkx Vandels in nas E pſt ie Fitt auf disſt451äbrigen ?ÖſZZSFZKZUL-LLFYZQDFK ZtumuktKL-chbt dcr genLazxmxen (MI; vmk) Me ährigen ſhait ſGliett io tS! Das Zt qud QleAr der genannten Gefell wd auf dsc die St „ ' _ ra aaees ge attet, e Le C s riaglage e3 geftattet, ewt zur ni mag and 5111131111.) 3 „„ * M IFWYÜUUÜML MÜ a“f dfe nä<ſk iungeren Jahrgänge MSISdEZY LZKaTithYerdYYZd?efördchng, ngerUng und erarbettunß [v“ exrxazng'qu'WM NOLJUßäavthx kéſtkmmt ii: Trukchx ReakQung; Grrihiung und Binuzung Vie N R C E S I R Se T aunahme auch auf die Handeksmoxwxokayſelléckzaſ“; cine [&i-QMM :xrizäßkxi dez Deutxéßen «M c?- " ' “ Unforderlicb U Ute nä<ft jüngeren Jahrgänge auTacR Due genanntes Dung, Beförderung, L1gerung und Vzerarbettung fe S tarf den Vo1zwosartelle Feſtimmt tie Deuniche Regierung; | dke Hande!8ronopo!geſellſ&afi eine Eiut,unug zwlicen de: Deut! cher (R P f S : 4 erforderli A ukte und der damus gewonnxuxn EMW" K“ Wm üb VH 175 Érkcmtk-xtkaks x.?clzt üke-)'-i,;c-.-1. Wc: VW und der Oeſterwiä.ij'<-ungariſ<"n Reqi-rang ??necf-ééts UNO Oc": «***-«*** “““" “*"" B') > nlaqem daraus gewonnenen Eczzugnlfſt gung üh vÒ tes Wetemikapitals nit üte!“izen, De Vei- | und der OeflectelLiſ<-ungatiſch-n Negterung etne:felts und dex S E O en Anlagen, Gebäude und Wohnungen. - J " Wohnungea, / 9 Ver die VorzugSanleile ſ::“ht mx-chklirßlsch MukſchlnM 11:1) ' qumäniſäyen Rezi-xrung andererxeits er;?elt wied, Vorzugéanteile ſteht ausſ\<ließli< Deu!ſhlard ur d“ Bumäniſchen Rezi:rung anderer}eits erzielt wird, e eller, Berlin, Mühlenſtr 4/5 1) > V " Fukigen Tage Berkin, Mühlenſtr. 4/5, d < Verfü beutigen Taáge den Handel mit Gégeaßä uk!) Gegeaftä io d ""I""? vom Zu U'kund deſen b'bkn Wit G" nw- " bd ' evarfswe e u n en „evtäg ichen unterſchrieb !) . * --k «k ses cbſtetgeubändig ma b én Phrichrur d weſſen baben Wir Gegenwärtiges böhſtei edarfs3 wegen U nden des täglichen unterſ{rteb d dir Degenwärtiges böhſteizenbändig Leitung unſue unſere über aUk-sLob alles Lob e: hzbene : b ) ' * * * " . * g | n muverläſſkgkeit j : gen Unzuverläſſigkeit in bezug aaf auf dieſen Handelsbetrieb Gesche? ÖLoßjeusüHaUY-YLZWZZZ? FZYLFQYM. Gégiben ¿nd gmuit loſerem Infiegel Page ia deutſche Volk in treuerWaffexeſzrkaeßmnaféthxe-Üfxxr? ÖYHZZFY ZMF?"HTZZYYÉJYZZFWWW?MJJÉ"ZMZY“WL m' b" H“ Wbüjigk. ej treuer Buſe br eei Cte See fande Betrag das eingenbite Seſellich fletital abr i E oil “i t ' , Bekanntmachung. Auf Grund Gruyd der Bundeßratsbekanntmacbung Bundesratsbekanntma<hung vom 23. September