1871 / 1 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

18

Theodor Jahn und der Kaufmann Richard Jahn find, im Gesell- |-

\chaftsregister unter Nr. 30 eingetragen. Schwedt, den 26. April 1871. : Königliche Kreisgerihts-Deputation.

Der Kaufmann Emil Louis Adalbert Belißky von hier hat für seine Ehe mit Heinriette Wilhelmine Tiedemann dur< Vertrag am E 1871 die Gemeinschaft der Güter“ und des Erwerbes aus- ge ossen.

Das gegenwärtige Vermögen der Ehefrau und alles, was sie während der Ehe dur< Erbschaften, Vermächtnisse, Geschenke, Glüks- fälle oder sonst erwirbt, soll die Eigenschaft des Vorbehaltenen haben.

Dies i| zufolge Verfügung vom 24. am 26. April d. J. unter Nr. 347 in das Register zur Eintragung der Aus\{ließung oder Auf- hebung der ehelichen Gütergemeinschaft eingetragen worden.

Königsberg, den 28. April 1871.

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Der Kaufmann Friß Bruno von hier hat für seine Ehe mit Julie Auguste, geborene Neumann, dur< Vertrag vom 12. April 1871 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. Das gegenwärtige Vermögen der Ehefrau und Alles, was sie während der Ehe durch Erbschaften, Vermächtnisse, Geschenke, Glücksfälle oder sonst erwirbt, soll die Eigenschaft des Vorbehaltenen haben. Dies if zu- folge Verfügung vom 24. am 26. April d. J. unter Nr. 348 in das Register zur Eintragung der Ausschließung oder Aufhebung der ehe- lihen Gütergemeinschaft eingetragen worden.

Königsberg, den 28. April 1871.

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Die unter Nr. 7 unseres Gesellschaftsregisters eingetragene Ge- sellshaft A. u. H. Janz in Brandenburg is aufgelöst und heute im Register gelöscht.

Braunsberg, den 27. April 1871.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Die hierselb bestandene, in unser Gesellschaftsregister Nr. 6 unter der Firma »Conrad Angerer« eingetragene Handelsgesellschaft ist dur< gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst und daher die Firma »Conrad Ungerer« im Gesellschaftsregister gelöscht, dagegen is in unser Firmen- regiîter eingetragen sub Nr. 195 die Firma »Conrad Angerer« in Insterburg und als deren Jnhaber der Kaufmann Carl August Con- rad Angerer daselbst.

Insterburg, den 27. April 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Kaufmann Ludwig Wittenberg zu Memel hat für seine Ehe mit Rebea, geborenen Bukofzer, dur<h Vertrag vom 25. April 1871 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlo}sen.

: Dies is eingetragen am heutigen Tage zufolge Verfügung vom 29. April 1871 unter Nr. 101 des Registers zur Eintragung der Aus-

\{ließung vex GSluexgevaeinschaft. errei den 27. eigt

Königliches Kreisgericht.

Handels- und Schiffahrts-Deputation. Coeler.

Der Kaufmann Friedri< Wilhelm Betke zu Memel hat für seine

Ehe mit Ludowika Mathilde, geborenen Gente, dur Betrag e

28. November 1870 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes E

ies ist eingetragen am heutigen Tage zufolge Verfügung vo

29. April 1871 unter Nr. 102 des Registers zur Ci uaS der Aus-

s<hließung der Gütergemeinschaft.

Memel, den 27. April 1871,

Königliches Kreisgericht. Handels - und F MlahriP-Deputation. oeler.

Die in Graudenz bestehende Handelsniederlassung des Kaufmanns : Conrad Holder-Egger ebendaselbst unter der Firma: ist in das diesseitige Fi e Ee 2 ejjeitige 7Firmenregister unter Nr. 232 Graudenz, den 99. April 1871. E es

Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung.

Unter der Firma:

»Stettiner Speicher-Aktien-Gesellschaft«

ist zu Stettin eine Aktien-Gesellschaft gegründet auf Da A 22. Mai 1843 notariell vollzogenen , laut Allerhöchster Ermächtigung vom 31. Oftober 1843 dur< Reskript des Finanz-Ministers vom 21 Maîi 18414 genehmigten Vertrag. Gegenstand des Unternebmens ist die Beschaffung und Vermiethung von Lagerräumen für Güter und Waaren. Die Zeitdauer der Gesellschaft war auf 20 Jahre bestimmt und gilt na< Ablauf dieses Zeitraumes stets auf 10 Jahre prolon- girt, sofern nit die Auflösung beshlossen wird. Das Grundkapital der Gejellschaft _ betrug ursprünglih 75,000 Thaler und ist laut Be- \bluß der Generalversammlung vom 2. April 1844, bestätigt in der Generalversammlung vom 30. März 1871, auf 100,000 Thaler erhöht worden. Die über den Betrag von 200 Thaler ausgefertigten Aktien lauten auf Namen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen in der Neuen Stettiner Zeitung und der in Stettin erscheinenden Ofisee-Zeitung. Der Vorstand der Gesellshäft wird gebildet dur E aus fünf Mitgliedern der Gesellschaft bestehende Direktion, welche E Firma der Gesellschaft unter Beifügung ihres Namens zeichnen. ain jedoch die Namensunterschrift Dreier Direktionsmitglieder.

Ukerungen und Verpfändungen von Grundstücken müssen von

Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) der Kaufmann Heinrich Ludendorff, 2) der Banquier August Euchel, E 3)“ der DN Ans und Stadtälteste Julius Meister, 4) der Kaufmann Carl von Rödei, 5) der Rentier Carl Beer, sämmtlich zu Stettin ; Dies i} in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 400 zufolge Ver fügung vom 28. April 1871 am 29. desselben Monats eingetragen. Stettin, 29. April 1871. Königliches See- und Handels-Gericht.

haber:

1) der Kaufmann Carl Heinri<h Boden zu Stettin,

2) der Kaufmann Anton Günther zu Hamburg,

3) der Kaufmann Carl Adolph Behrend zu Hamburg sind, zufolge Verfügung von heute in Kolonne 4 vermerkt:

der Gesellschafter am 1. Mai 1871 aufgel08|)?t worden.

Behread & Co. fort. (cfr. Nr. 1143 des Firmenregisters.)

Tage.

an demselben Tage in dem Register gelöscht. hierselbst unter der Firma: Carl Boden, vormals Günther,

Handelsgeschäft 1) dem Kaufmann Gustav Behnke, 2) dem Kaufmann Carl Wilhelm Blan,

an demselben Tage eingetragen. Stettin, den 1. Mai 1871. Königliches See- und Handelsgericht.

Der Birxrscner Bauverein, cingeiragene Genossenschaft in Viersen, hat in der Generalversammlung seiner Mitglieder vom 18. Dezember 1870 die Auflösung der Genossenschaft beschlossen und als Liquida- toren den Buchbinder Moriß Müller und den Fabrikaufseher Heinrich Willenberg, beide in Viersen wohnend, ernannt. Dies ist in Gemäß-

und werden die Gläubiger des Vereins aufgefordert, stande der Genossenschaft zu melden. Gladbach, am 27. April 1871,

Der Handelsgerichts-Sekretär, Kanzlei-Rath Kreiß.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1308] Ediktalladung.

Cassel der formelle Konkurs erfannt worden is, werden sämmtliche

Gläubiger dieser Firma aufgefordert , ihre &ordcrungen im Ter-

mine, den z '

9. Juni cr., Vormittags 10 Uhr,

bei dem unterzeihneten Gericht, unter Vorlage spezieller Rechnungen

und etwaiger Beweisstücke anzumelden und dem Kontradiktor gegen

über zu begründen. i

Diejenigen Gläubiger, welche ihre Forderungen in diesem Termin

e werden von der Befriedigung aus der Masse ausge ossen.

Cassel, am 22. April 1871.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 4.

Proclamm.

Der Kurator des hiesi hes

: ator des hiesigen ermeisters Caêëpar Hucke, Friedri Arnhardt dahier, hat dem Unterzeichneten Gerichte id t außer Stande sei, die Gläubiger seines Kuranden mit dessen Ver«- len, Vie stattgehabte Sachuntersuchung hat diese Anzeige bestätigt. Zum Versuche einer gütlichen Vereinigung bet Gläubiger mit dem Gemeinschuldner, sowie unter sich, wird daher:

Termin auf den 6. Juni 1871,

: Morgens 9 Uhr, bestimmt, in welchem die Gläubiger ihre Forderungen unter Vor-

[1355]

sämmtlichen fünf Direktoren vollzogen werden, um gültig zu sein.

legung der darüber sprechenden Urkunden vorläufig anzumelden, dem Güteversuche beizuwohnen, auch die Wahl eines Kurators Vorzu

I. Unter Nr. 102 is in unserem Gesellschaftsregister bei der Hand' : lung, Firma: Günther, Behrend & Co. zu Stettin, deren Jn' V

Die Handelsgesellschaft ist dur< gegenseitige A Die Aftiva und Passiva der Gesellschaft hat der Kaufmann Car[ F L Boden zu Stettin übernommen und führt die |

andlung unter der Firma: Carl Boden, vorinals Günther, |

. In unser Firmenregister ist unter Nr. 1143 der Kaufmann Carl E Heinri<h Boden zu Stettin, Ort der Niederlassung: Stettin, E Firma: Carl Boden, vormals Günther, Behrend & Co., ein- | getragen zufolge Verfügung vom 1. Mai 1871 ‘an demselben |

. Die von der Handelsgesellschaft Günther, Behrend & Co. zu F Stettin für ihre in unserem Gesellschaftsregister unter Nr. 102 F eingetragene Firma Günther, Behrend & Co. in Stettin den E Buchhaltern Gustav Wilhelm Christian Ludwig Behnke und F Carl Wilhelm Blank, beide zu Stettin , ertheilte und unter | Nx. 214 in unserem Prokurenregister eingetragene Kollektiv, | profura ift erloshen und zufolge Verfügung vom 1. Mai 1871 |

. Der Kaufmann Carl Heinrich Boden zu Stettin hat für sein ] Behrend & Co. (Nr. 1143 des Firuzenregisters), bestehendes j

beide zu Steitin, Prokura ertheilt und is} dieselbe in unser Pro- f furenregister unter Nr. 313 zufolge Verfügung vom 1. Mai 1871 |

heit desfallsiger Anmeldung heute in das Genossenschaftsregister des r hiesigen Königlihen Handelsgerichts bei Nr. 1 eingetragen worden 2 < dei demn Vor-

Nachdein über das Vermögen der Firma Lüttich & Kohlsto> in È

19

bezw. Erklärung über Beibehaltung des vorläufig dazu be-

nellen Johann Georg Gutermuth dahier abzugeben haben. ; Die Pee MRN Nar ae Ege werden dem Be-

r eitretend erkannt werden. . i (N dtangen Pinen nur an ‘den bestellten Kurator gültig geleistet

werden. i : burg a. Fulda, am 21. April 1871. E 8 Plidas Amtsgericht. Abiheilung 1.

Bekanntmachung. i

V hum Rentuer Heinrih Falkener zu Straßburg find die Aktien Lit. B. Nr. 1. 2. 3. 1742, 2605, 2606 Über je 100 Thaler der Aktien- esellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb Phoenix zu Laar bei Ruhrort; welhe in Gemäßheit der unter dem 18. November 1860 landesherrlich genehmigten revidirten Statuten ausgegeben sind, an- eblich durh Feuer vernichtet worden. Auf Antrag desselben werden Alle diejenigen , wel><e auf die vorbezeichneten Aktien als Eigen- thümer) Cessionarien, Pfand- oder sonstige Briefsinhaber Unsprüche zu machen haben, aufgefordert, si< bis spätestens in dem an hiesiger

ihtsfielle auf den E 4. pers 1871, Vormittags 11 Or, E anberaumten Termine zu U widrigenfalls sie mit ihren An-

ichen ausgec<lossen werden. P Dirisvund, den 28. März 1871.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung L

L ian

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

auf auf Abbru<. Die auf dem fiskalischen Grundstück R l S hrüden Baulichkeiten sollen am Mittwoch, den 10. Mai l. J, Vormittags 11 Uhr, öffentlich gegen Meistgebot auf den Abbruch verkauft werden. Das Nähere im Baubureau da- selbs, vorn 1 Treppe hoh. Berlin, den 4. Mai 1871. Der Königliche Bau-Jnspcktor. Spieker.

ung. In dem aufSonnabend, den13. Mai, V Se E o vi Neu Wolkwis anberaumten Holzverkaufs- termine werden aus dem Schußbezirke Grammentin 1985 Raum- meter Roth- und Weißbuchen Klobenholz zum Verkauf ge- stellt werden. Der gedachte Schußbezirk wird durch die von Staven- hagen na<h Demmin führende Chaussee dur<s{<nitten und fkann die Rerladung des Holzes in Kähnen von leßterem Orte aus erfolgen. Posistation und Verkaufsort Neu-Wolkwiß liegt von dem Bahnhofe Stavenhagen etwa { Meilen entfernt. Die Forsttaxe is 1 Thlr.

ir den Raummeter. | f N Adaus Grammentin bei Neu-Wolkwiß, den 28. April 1871. Der Königliche Oberförster. gez. MWieprecht.

Bekanntmachung. S Auftrage der Königlichen Direktion der Niederslesis<-Mär- fischen Eisenbahn sollen Sonnabend, den 6. Mai cr., von Vor- mittags 94 Uhr ab, im Magazin, Fruchtstraße Nr. 9, die im Laufe des ersten Quartals 1870 in den Wagen, Passagierzimmern 2c. zurückgelassenen herrenlosen Gege! stände y ferner eine Parthie E circa 30 Sch ffel Getreide, sowie die im vorigen Jahre n 4 Anventarienstü>ke, worunter circa 46 Ctr. div. altes Eisen, r. Zink, 78 Pfd. Glo>en - Metall 2c., gegen sofortige baare Bezahlung

versteigert werden. : i 2. Mai 1871. ; Derlin, er Vorsteher des Materialien-Gaupt-Depots. olz.

[1386]

Bekanntmachung.

T iche O babn it die Beschaffung von:

„de dle N e Herzstücke aus bestem Tiegelgußstahl,

220 » gewöhnliche Herzstücke aus Gußeisen mit Hartgegossener

Lauffläche Ein v A0 O i mit Dur neidunge l: :

j Doupelte Herzstüe zu engl. Weichen, wie vor mit Durch-

( von 1: 10 : y Id, pit vor zu halben engl. Linksweichen und

i alben engl. Rechtsweichen, ; T B ene Weichenplatten à 15! 6! lang, 121 breit,

» L auern Orehpunk:splatten à 621 Lang, 25! breit,

1) y E rbeelserne Streichstähle à 75! lang, 2% 11 breit,

1441 starf,

»

ana der Anfertigung und Ablieferung dieser Gegen-

Zur Verdingung

s T { in aus: tände ist ein Submission ai or, Vormittags 11 Uhr,

im Bureau des

Fd 240 Off |

O O (i Königliche Ostbahn« ‘Ferte auf Weichenstlike für díe

a spätestens zur Terminsstunde an den

übersenden.

Unterzeichneten Bahnhofsstraße Nr. 33 hiersesbst E erten sind portofrei und versiegelt mit der Auf-

Unterzeichneten zu

Die Eröffnung der Offerten erfolgt im Termin in Gegenwart

rs<hienener Submittenten. : Oa E Sen sowie Zeihnungen werden gui por [s freie Gesuche unentgeltli<h verabfolgt, auch sind “ijieper tj va a Börsen der Städte Berlin, Stettin, Danzig und Königsberg i. Pr. zur Einsicht ausgelegt. mberg, den 28. April 1871. E B Der Ober-Maschinenmeister Graef.

1384 Bekanntmachung. i ] Hannoversche Staats-Eisenbahn. Die Lieferung von: :

800 000 Ctr. gesiebten Stückkohklen,

1,100,000 » melirten Kohlen zur Lokomotivheizung,

13888 ; Suite 48 miedekohlen _ : 2 per Il. Se 1ester 1871 und T. Semester 1872 soll in öffentlicher Sub-

1 V n werden. ; i L O, man an die Königliche Ober-Betriebs-Jnspektion hierselbst portofrei, versiegelt und mit dér Aufschrift: »Submission auf Lieferung von S einze en. versehen, bis- zu dem auf Freitag, den 19, Mai c./, Dre : tags 10 Uhr, angeseßten Termin einreichen , in, ppa e selben in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten eröffne werden. :

ie Lieferungsbedingungen liegen in unserem Central-Bureau ur Eirct aus, eere auch auf portofreie, an die Königliche Ober- Betriebs-Inspektion hierselbst zu richtende Schreiben unentgeltlich mit-

getheilt. | den 30. April 1871. i Hannover, de Königliche Eisenbahn-Direktion.

erloosung, Amortisation H a L O u. #. wv. 7 \ e öffentlichen apieren.

[1393 / : E Berliner gemeinnügzige Bau-Gesellschast. Die öffentliche Sipung des Vorstandes der Berliner gemeinnüßi- gen Bau - Gesellschaft zur Ausloosung der zu amortisirenden Aktien findet am Dienstag, den 9. Mai c. Nachmittags 55 Uhr,

im Bau-Bureau des Königlichen S(hlosses statt.

, Mai 1871. D and der Berliner gemeinnüßigen Bau-Gesellschaft.

[1875 on den auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 10. April

1865 ausgegebenen Mühlhausener Stadtobligationen, sind planmäßig die nachbenannten Obligationen.

i “90, 24 à 500 Tblr. Lou L B D 212 6. 76 80. 103. 107. 118. 117. 129 186. 0

203. 220. ae à 100 Thir.

isati 18geloost worden.

T rien A den Besißern mit dem Bemerken ge-

fündigt, daß die in den ausgelooften Nummern verschriebenen Kapital-

beträge vom 1. Oktober cr. ab, bei unserer Kämmereikasse in den

Kassenstunden gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen Le den zugehörigen, no< nicht fällig gewordenen Coupons nebst Talon

; nehmen sind. baar n O eleo) tee etwa fehlenden Coupons wird von dem zu

halten werden. zahlenden Kapitale zurü>beH s 1. Mai 1871. a e Drt Magistrat.

S iengesell(daît für Fabrikation von Eisenbahn-

material zu Görliß. s i: ividende für das Betriebsjahr 1870 kann gegen Aushän- U N mit 12 Thlr. pro Aftie vom 15. Mai d. J. ah: bei Herren Paul Gravenstein & Co. in Berlin un » unserer Gesellshaftska}se in Görliß in Empfang genommen werden, 1871. Men s E Verwaltungsrath.

Der Wrede, Vorsißender.

/ iher Ber werks-Aktien-Verein. 8A R seres Generalversammlung vom 29. vor. Mts.

Ai ür das Geschäftsjahr 1870 auf ist die Dae Ar Sinai oder 100 Thlr. pro Aktie

festgeseßt und kann vom 1. Juli d. J. ab:

an unserer Geschäftsfkasfe Me N a nlverein in Côtn;

i ausens><> e : M E A E anf, Aktiengesellschaft in Berlin, oder N JoAa T Con irie T, erhoben werden. ; geaen N urden ferner in der Generalversammlung die statutenmäßig ausgeschiedenen drei E des Verwaltungsraths, nämlich:

arl Kreufs er, a ins Silarius Kreuser und

arl Kreuser junior, durch Neuwahl «wiedergewählt.

S der Adresse is ne adt diO zu hemerken »Bahnhof.«

ben dem Bestimmungsort Bromberg no<

Die Hexren Aktionäre werden zugleich benachrichtigt daß vom