1871 / 11 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[ad 1499]

A. Einnahme.

1 rämien (abzüglih Rtstorni E a) Gese us 1869 /

186

Gladbacher Feuerversicherungs8-Aktien-Gesellschaft.

M RL Eg ür das Geshäftsjahr 1870.

b) für im Jahre 1870 abgeschlossene Versicherungen :

im direften Geschäft im Rückverficherungs8geschäft -

3) Ertrag der Geldanlagen 4) Diverse andere Einnahmen

5 Ae 0E O e N eei adeba n le api in n drit s

Total der Einnahme

B. A usgabe.

1) Prämien-Rescrve für die am Jahres\chlusse nicht abgelaufenen

Versicherungen

2) Prämien für übertragene Rückversicherungen (abzüglich Ristorni

und Provisionen) 3) Verwaltungskosten und Provisionen

4) Schäden:

a) regulirte: aus den Vorjahren: im direkten Geschäft Antheil der Rückversicherer im Rückversicherungsgeschäft aus dem Jahre 1870: im direkten Geschäft

Me Dee Det Mee ao o p erb ohe iebetéceatiecenss Ï

I wur ny oSeKah LEL

Antheil der Retrozessionáre Þ) beim Jahres\hlusse schwebende :

er O E

Antheil der Rückversicherer im Rückversicherungsgeschäft 5) Abschreibungen auf: a) Mobilien und Utensilien Þb) Einrichtungskosten

Activa.

Summe.

Versicherungs- | Thlr.

Thlr.

107,678,243

108,096,745 1,266,555

202,833

242,304 80/252

—| 448,391 ° ; 16,616 15,432

1,159

451,600

ÿ

121,642,133 65,029,554

215,203

65,180 62,886

Entschädigungen und Kosten.

Thlr. [Sagr.| Pf.

3/993 | 13 | 3 546 6

131,866

6,463 | 481,600 | 4 | 8

Passiva.

1) Sola-Wechsel der Actionaire

2) Guthaben bei den Banquiers

3) Ausstände bei den Agenturen

4) Diverse Debitoren

5) Wechsel und Baar

6) Effekten

4) O aaa eve oen anein E n a Gala

8) Tmmobilien

9) Mobilien und Geschäfts -Utensilicn: ultimo Dezbr. 1869... Thlr. 1000. —. —. Abschreibung pro1870, A Laien 5 Pro- zei

10) Einrichtungs8kosten : ultimo Dezbr. 1869... Thlr. 12,825. —. —.. Abschrcibung pro 1870 statt der statutarischen 5 Prozent

50. —. —.

6,413. —, —.

6,412

Sgr.

29 10 9 d 17 D

Thlr. |T,16L256 M. Gladbach, im Mai 1871.

29 |

Die Direktion.

F

Tei S

|

Thlr. |Sgr.

1 000| Thir. 215,208. 18. 10900 ab: Provisionen und

Rückversicherungs- Antheile :

r Schaden-Reserve 4) Diverse Kreditoren 19,562 9) Kapital-Reserve infl. Zinsenzuwachs .….... 4,200 6) Nichterhobene Dividende für 1869... 560

112,206 27,927

Gladbacher Feuerversicherungs8-Aktien-Gesellschaft.

W. Prinzen.

Der General - Direktor. Riecel.

[1514]

Granfkfurter Aktien-Spritfabrik zu Frankfurt a./O.

Die fonstituirende Geueralversan:mluna der Frankfurter Attien- Spritfabiit zu Frankfurt a./Oè er wird hierselbst im Saale des Hotels

»zUum goldenen Udlera

am Mittwoch, den 24, Mai a. c., Vormittags 11 Uhr,

abgehalten w-rden. Vuf die Tagec ordnung fommen:

1) ein Aatrag auf Abänderung d 2) Konhjtituirung dir Gesllschait, e ne

3) die Wahl der ersten Mitglieder des Aufsichtsraths. Die Herren Aftienzeihner werden auf Grund der §F. 13, 19 und 28 des Statuts zu dieser Versammlung mit dem Bemeiken geladen, Ea T E die Versammlung im Comptoir der : Juslßer Kreditgesellschaft von Zapp & Co. S i ihrer Quittungsbogen ertheilt werden R +0, Ban E &ranffurt a./O ¡ den 13. Mai 1871.

Das Gründungs-Comité. Hermann. Zapp. F. Lappe. W. Krause.

Thlr./1,164,456| 29 |_ 2

187

perliner TandelS-GeSehScuall.

Die Mitglieder der Berliner Handels-Gesellechaf t werden hierdurch zu der Freitag, den 16. Juni d. Des

Nachmittags 6 Uhr, in der Neuen Börse, Bel-Etage, im Courszimmer (Fingang von der Neuen Friedrichsstrasse),

stattsindenden

eingeladen, in welcher nach §. 23 des Statuts

Generalversammlung

1) der Bericht des Verwaltungsraths und der Geschäftsinhaber,

2) die Vorlage der Bilanz pro 1870,

3) die Ersatzwahl für die gemäss §8. 30 und 31 des Statuts ausscheidenden Mitglie-

der des Verwaltungsraths,

erfolgen werden.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nach §. 19 des Statuts nur diejenigen Mitglieder der Gesellschaft berechtigt, welche mindestens 20 Antheilsscheine derselben besitzen. Dieselben werden, sofern sie ihr Stimmrecht ausüben wollen, ersucht, ihre Antheilsscheine, unter,Beifügung einer Spe-

zifikation, gemäss der allegirten Bestimmung des Statuts, in den Tagen

vom 7. Dis 12. Juni cer. inkL

bei der Kasse der GeselIschaft, Französische-Strasse No. 42, zu deponiren und dagegen Bescheinigungen in

Empfang zu nehmen, welche als Einlasskarten zu der Generalversammlung dienen.

Abwesende können sich näch § n anwesenden stillen Gesellschafter vertreten lassen.

erlin y den 12. Mai 1871.

. 19 und §. 21 des Statuts durch Bevollmächtigte aus der Zahl- der in der Generalver-

Berliner Tandels- Gesell8chaft,

gez. Gelpcke sen,

Wm. Conrad.

Friedr. Gelpcke jr.

1561) Vereinigte südösterreichische, lombardishe und central -italicnische Eiscnubahn- Gesellschaft.

Oa die für den 25, Mai l. F. statutenmäßig na® Paris einberufene

Generäál-Versammiun

der Gesellschafi wegen der dort bestehenden Verhältnisse niht zusammentreten kann , so wird diesclbe auf einen späteren Termin

verschoben. Wien, den 11. Mai 1571.

Die näheren Bestimmungen über die neuerlihe Einberufung der Generalversammlung werden seinerzeit kundgemacht werdet.

Der Verwaltungsrath. -

[1512] y ; Die dicsjährige ordentliche General-Versammlung unserer Gesell-

aft findet A am 31. d. M., Morgens 11 Uhr, im Hotel Schmidt hiei selbst ; statt.

Indem wir die Herren Aktionäre zur Theilnahme einladen y be- merken wir, daß die Tagesordnung außer den im Statut vorgesehenen regelmäßi1en Berathungsgegenständen die Neuwahl des Verwaltungs- raths umfaßt. y Essen, den 14. Mai 1871. Dex Verwaltungsrath dec Zeche YBluto.

Vom 15. d. Mis. ab tritt zu dem direften Güter'arif zwishen Stettin und den diesseitigen Sta- tionen vom 15 November v. J. ein zweiter Nach- trag in Kraft, welcher einige Aenderungen in der Waarentl1\ififation enthält. R Drucf-Exemplare, so linge solchde vorhanden sind, wercen vei den betreffenden Dienststellen uncntgeltlih verabfoigt. Berlin, ten 12 Mai 1871. Königliche Direktion der Niedershlesisch - Märkischen Eisenbahn.

[1471] Rheinische Eisenbahn. Einladung zur General-Veriammlang der Aktionäre.

In Gemäßheit der §F§ 33 und 34 der Statuten werd-n die Aktionäre der Rheinischen E senbahn-Gefellschaft zur diesjährigen regelmäßigen General-Verfamumnlung «ing: laden auf

Freitag, den 26. Mai cr.,, Vormittags 11 Uhr, in den Sigßungssaal des Direttions - Gebäudes zu Cöln, Ufer Nr. 2, um: 1) den Bericht über die Resultate der Rehnungs-Ablage, über

altes

die vom Administrationsrathe ertheilte Rechnungs-Decharge und über die Lage der Geschäfte der Gesell chaft entgegen zu nehmen; ferncr über die Ertcäge des Unternehuient, sowie bezüglih der O für den Erneuerungs- und Reserve-Fonds Vecfügung zu reffen ; :

2) in Bestätigung der Bes#klüsse früherer General-Versamm- lungen, von den Schriiten Kenntniß zu nehmen und dieselben gut- zuheißen, welche seit der leßten Gcnera!-Versammlung zur Ausfüh- rung mehrerer der beshloisenen Erweiterungen des Unternehmens ge\hehen sind, namentlih zur Ecwirkung der landesherrlichen Konzession für : i :

a) ae Sweigöahn von Troisdorf bis Speldorf, mit Anschluß an

úßseldorf,

b) die Zweigbahn von Wattenscheid über Dortmund bis zum Anschlus an die W-.stfälishe Staatsbahn bei Hmm und L ppstadt, :

c) die Zweigbahnen von Linn üker Crefeld nach Gladbach, Rheydt und von N nah Vier)jen,

d) die feñe Brücke bei Rheinhau'en, i

e) die Zweigbahn von Ehrang nach Quint;

Z) die Direfiion zu ermächtigen, zum Bau und Betrieb einer Bahn von Trier nach Di-denhofenz zum Bau und Bet:ieb einer Verbindungsbahn zwischen der Eifelbahn und dem Großderzoglich luxemburgiscen Babnnepe, sowie zum Bau und Betrieb einer Ver- bindungsfurve zwischen der Neuß-Durener und Düren-Euskirchener Linie ; :

4) wegen der Betheiligung der Gesellschaft an dem Unternehmen der Gotithardtbahn mit Einer Million Francs in Vcrfolz der in der Generalveriammlung vom 31. Mai 1570 gegebenen Zustim- mung weit ren Bescbluß zu f.}en ;

5) die Direftion zu ermächtigen zur Besch\ffung von Betriebs mitteln, sowie zur Erweiterung der Bahnhofs - Anlagen und der sonstigen Betriebs - Ein.ichtungen des äliecen Bahnnehes weiter 3