1871 / 17 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

298

det, welche neben naturwissenschaftlißen Werken die Publikationen H

wünschten Wiederherstellung, oder richtiger gesagt, Errichtung einer vollständigen Universität in Straßburg. Es fann sehr wohl sein, daß zu diesem Zwecke Ausgaben erforderlich werden, welde im Augenbli> aus den laufenten Einnah- men nicht bestritten wcrden können und wel<e der Ueber- nahme einer Anleihe bedürfen, die allerdings mehr a!s ein Vorschuß fich darstellt, die aber re<tli< ni<his anderes ist, als eine Anleihe. Ih erwähne dies eine Beispiel, es würden si derartige Beispiele enischicden no< sehr viel mehr finden lassen. Daß nun bei solchen vergleihungsweise wenig erheblichen Dingen; i<h will nit sagen, der Apparat der Reichsgeseßgebung in Bewegung geseht werden fol, denn ich glaube, das wird ziemli<h rasch abgemacht sein aber daß man mit der Erledigung sol<er Sachen warten soll bis dahin, wo der Reithstag zusammen isi, daß is, glaube ih, im J nteresse der Landes- theile, für wel<he Sie dur< diese vorsorglihe Bestimmung sorgen wollen, nicht rathsam. Jh kann Jhnen daher nur empfehlen, das Amendement abzulehnen.

Statistische Nachrichten.

Die Schiffahrt von Kopenhagen is im Jahre 1870 troß des Kriegs und des Ausfalls norddeutsher Schiffe lebhaft gewesen. Nach dem Bericht des dortigen Bundeskonsulats gingen in Kopen- hagen im Jahre 1870 6400 Schiffe mit 168,981 Kommerzlasten La- dung ein und 6079 Schiffe mit 48,221 K. L aus. Davon waren 3/143 Sch. mit 113,963 K. L. Segelschiffe und 2567 (f pEt.) mit 99/017 K. L. (32 pCt.) Dampfschiffe eingehend, 3342 mit 13,356 K. L. Segelschiffe und 2737 (45 pCt.) mit 34,865 K. L. (72 pCt.) Dampf- schiffe ausgehend. Von Norddeutschland gingen 654 Segelschiffe wait 11,5565 K. L. Ladung und 420 Dampfschiffe mit 11,147 K. L. Ladung ein; 324 Segelschiffe mit 1723 K. L. und_523 Dampfschiffe mit 5397 K. L. gingen von dort na< Norddeutschland. Bei dem deutschen Kon- sulat in Kopenhagen wurden im Q 1870 433 Sdiffe mit 23,215 Lasten angemeldet/ 57 þCt. Schiffe“ und 64 pCt. Lasten weniger als im Jahre 1869. Der Ausfall trifft hauptsächlih die Fahrt von

England. : : Kunst und Wissenschaft.

Berlin, 23. Mai. Vorgestern is hier der Geheime Ober-Ariv- Rath a. D. Professor v. Lancizolle verstorben.

Die Gesellschaft für Naturgeschichte in Colmar ist, wie der »Alsacien« mittheilt; im J. 1859 gegründet worden. Sie stiftete zuerst ein Museum, für welches die Stadtbibliothek von Col- mar die ersten Stücke lieferte, das aber dur< die Bemühungen der Gesellschaftsmitglieder allmähliH so bereichert worden ist , daß die Sammlungen von Thieren, Pflanzen und Mineralien jeßt große Säle des alten Klosters von Unterlinden füllen. Ein Saal enthält ein speziell elsässishes Museum, in wel<em alle Mineralarten des Elsaß fast vollständig vertreten sind, während die Pflanzensammlung no< Lücken zeigt.

Die Gesellschaft hat auch eine Bibliothek begrün-

Deffentlicher Auzeige

vieler gelehrten Gesellschaften Europas und Amerifas enthält. Sie

handlungen, bei welchen Kirschleger, Daubrée, Schimper; Sirn, Lore, boullet, Dolfus - Ausset, Köchlin - & <lumberger, Delbos, Faudel (dey Sekretär der Gesellschaft) und andere eifässer Naturforscher mitwirken, Jn neuester Zeit hatte die Gesellschast au< die Veröffentlichung der Beobachtungen auf den 15 meteorologischen Stationen des Elsaß be. gonnen, eine Arbeit, die dur< den Krieg unterbrochen worden is,

Wien, 22, Mai Der unter dem Schriftstellernamen Griedriq Halm befannte Freiherr von Münch-Bellinghausen ist beute früh gestorben.

23, Mai.

[Allgemeine

Telegraphische Witterungsherüiclkte v. X a, |[Bar.|Abw[Temp.|Abw A P | Me! Ort. P, Lv. R e Wind. 6 [Memel ...[339,4+2,6| 4,4/—4,4/NO., mässig. [heiter ¡Königsbrg. (339,2 +2,6| 6,0|—3,5|N., s. schwach. heiter. [Cöslin .….. 1/339 6|+3,7 9,8/—-4.3 Windstille. heiter. Stettin... /340,4/+3,8| 6,6|—2,7/NO., schwach. heiter. Putbus ..1337,8|+3,2 7.8 —1,9/0., schwach. lhheiter. | Berlin 338,9 +3,3 N., schwach. heiter. |7osen …... 336 8/+2,7 |NO., mässig. heiter. Ratibor .…. |329,1/+0.2 N, schwaecn. halb heiter, [Breslau .….1|3833,6|+1,9 Windstille, heiter. [Torgau .-.1335,3|+1,s 9,8|W., mässig. [ganz heiter, ¡Münster ../337,0|/+3,5 ,3/NO.,- schwach. heiter. ¡Cöln 338,5 |+3,9 S., 8chwach. |[sehr heiter. Trier... 1801 1/—0.4 NO , schwachn. heiter. Flensburg. (339,7 - - |NO., s.schwach. 'schön. ¡Wiesbaden [339,1| - NO., schwach. völlig heiter, [Kieler Haf./340,7/ - NO., schwac5. |schön. Wilhelmsh. 339 5) SO., schwach. |Seenebel, Bremen 339,3 ), N., schwach. |bedeckt. |Wéserleuebth. (389,7) ), SO., mässig. dicker Nebel, |Brüssel .… 338,2 NO., sechwach. |schön ¡Haparanda 336,4 S., schwach. heiter, Petersburg 337,6 «W., schwach. |bewölIkt, Riga 338,6 O., schwach. heiter. [Stockholm .|340,1/.- N., s. schwach. heiter.) Skudesnäs |340,g|* NO., mässig. halb heiter, Gröningen 340,3 O., still, trübe,

Helder -.. 340,1 ONO., s. schw.| —— Hörnesand 338,7 3 NW., schwach.|heiter. Christians, 339,9 |WSW.,, lebh. [bedeckt. Constantin.'336,6 10,4/ |N., schwach. |bedeckt.?)

/ 1) Max. 11,4. Min. 1,9. ?) Gestern Abend Regen.

E EIEDAEO E EA

P.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen. -

Steckbrief. Gegen den Fabrikarbeiter Ludwig Jske aus Heiligenrode, Regierungsbezirk C5ssel, is die gerichtliche Haft wegen Diebstahls beschlossen worden. Seine Festnahme hat nit auêgeführt . werden können. Es wird ersucht, den 2c. Js ke im Betretungsfalle festzunehmen und Nachricht darüber hierher gelangen zu lassen, Cassel, am 15. Mai 1871. Der Staatsanwalt. (gez.) Baumgard, St.-G.

Steckbrief8-Er{edigung. Der unterm 16. Juli 1870 hinter den Strafgefangenen Arbeiter Exns Herrmann Friedrich Klemt von hier und in Burschen geboren , erlassene, unterm 24. Oktober 1870 erneuerte Ste>brief ist dur< Ergreifung des 1c. Klemt erledigt.

Potsdam, den 12. Mai 1871.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

Ediktal-Citation. Auf die Anklage der Königlichen Staats- Anwaltschaft is gegen die nachstehend aufgeführten Personen: a) den Seilergesellen Carl August Polenz, zu Schenkendorf am 18. Novem- ber 1840 geboren , b) den Schmiedegesellen Carl Heinri<h August Wolff, zu Deutsh-Wilmersdorf am 7. Juli 1846 geboren , zuleßt in Charlottenburg wohnhaft, c) den Carl Fricdrih Kuna, am 5. August 1841 zu Blankenfelde, Kreis Teltow, geboren, zuleßt in Berlin wohn- haft, d) den Kunstgärtner Friedri< August Heinrih Runge, am 31. Dezember 1845 zu Minden geboren, zuleßt in Charlottenburg wohnhaft, 0) den Carl Ferdinand Becker, am 11. April 1840 zu Rudow geboren , f) den Johann Carl Adlung, zu Groß-Beften am 15, Januar 1841 geboren , auf Grund des $. 110 des Preußischen resp. $. 140 des Norddeutschen Strafgeseßbuchs die Untersuchung ein- geleitet, und haben wir zum mündlichen Verfahren einen Termin auf den 13. September, Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- ri<ts8lofale hierselbst Hausvoigteiplaß 14 anberaumt, zu welchem dié dem jeßigen Aufenthalte nah unbekannten Angeklagien mit der Auf- forderung vorgeladen werden , zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Berveismit:el mit zur St-lle zu bringen , oder solche unter genauer Angabe der dadur zu erveis senden Thaisachen uns so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie noch zu demselben herbeigeschafft werden können. Ericheinen die An- geklagten nit, so wird mit der Untersuchung und Entscheidung in Contumaciam verfahren werden. Berlin, am 25 März 1871.

Königliches Kreisgericht. 1]. (Kriminal-) Abiheilung.

Bekanntmachung. Auf den Antrag der Königlichen Staats-

anwaltschaft hier vom 11. Mai 1871 zeichneten Gerichts vom 13. Mai d. J. gegen den Militärpflichtigen Halbbauersohn Christian Grosa, genannt Jacob, geboren am 8. Márz 1849 zu Spreeroiß, zur Zeit in Serbin (Texas) in Amerika, auf Grund des $. 110 des Preußischen resp. $. 140 des Bundes - Straf- geseßbuhs die Untersuchung eröffnet weil er in der zzeit vom Anfang des Jahres 1869 bis Anfang 1871 dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres \si< dadur zu entziehen gesucht- hat, daß er ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen hat, und ein Termin zum mündlichen Verfahren auf den 7. September 1871, Mittags 125 Uhr, in unserem Sißungszimmer anberaumt worden. Der Angeklagte wird zu demselben mit der Auflage vorgeladen, zur fest- geseßten Stunde zu erscheinen, auch die zu seiner Vertheidigung dienen- den Beweismittel mit zur Stelle zu bringen, odec solche uns so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie no< zu demselben herbeigeschafft werden können. Jm Falle der Angeklagte nicht erscheint, wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam gegen ihn ver- fahren werden. Spremberg, den 13. Mai 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Gegen den Wehrmann Carl Louis S<{<wendler hier, ist wegen Auswanderung ohne Erlaubniß während seines Landwehr- Verhältnisses die Untersuhung eingeleitet und zu seiner Vernehmung Termin auf den,5. August c., Vormittags 11 Uhr, hier ange- seßt, wozu derselbe mit der Aufforderung vorgeladen wird, die zu seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu brin- gen, oder solche zeitig vor dem Termine anzuzeigen. Jm Falle des Ausbleibens wird die Anklage für zugestanden erachtet ‘und in con- tumaciam verfabren werden. Torgau, den 11. April 1871.

Königliches Kreisgeriht. 1, Abtheilung. Kommissarius für Uebertretungen. v. Lichtenberg.

Handels-Negifster. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

__ Folgende in unserem Firmenregister eingetragene ¡Firmen : Nr. 865 Fleury & Co., Nr. 930 L M. Koran, Nr. 1562 Wilhelm Urban, Nr. 1808 J. D. NRüdel, Nr. 2141 Philipp &Fleishl, Nr. 2377 A. Blu-

mann & Co, Nr. 2743 Carl Bo>ha>er, Nr 2968 Ernst Böhne,

veröffentlicht ferner alljährlid einen Band naturwissenschaftli>er A, .

iTT: 4 Fs | Himmelsansicht 0,

E

ist dur< Beschluß - des unter-- E

Tage Folgendes vermerkt worden: i

299

8 H. Arnhelm, Nr. 3566 Herrmann Otto, Nr. 3614 Otto E R 3718 H. Liman, Nr. 3854 Siegfr. Stein, Nr. 3876 Aulius Henschel , Nr. 3998 Ferdinand Lange, Nr. 4179 Nathan Caépary, Nr. 4273 Wilhelm Braun, Nr. 4510 Jsidor Litthauer, Nr. 4604 Louis Friedensohn, Nr. 4876 Ernst Ladisc, Nr. 5115 P. Beer jr., Nr. 5617 Theodor Cohn jr., Nr. 5893 Stroinsky, Nr, 1341 (des Ges. Registers) A. Reiser & Co ; sowie die Prokura der Frau Jusiyna Litthauer , geb. Gerstenzweig (Prokurenregister Nr. 926) für die Firma Jsidor Litthauer, und die Prokura des Wil- helm Ladish (Prokurenregister Nr. 1397) für die Firma Wilhelm Ladis< sind zufolge bemiger Verfügung gelöscht worden.

Berlin, den 16. Mai 1871. E Königliches Stadtgericht, Abtbeilung für Civilsachen.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

5 In unser Gesellschaftsregisteræwoselb| unter Nr. 3098 die Firma:

Elbinger on für Fabrikation von Eisenbahn- Material,

merkt steht, ist heute eingetragen: | G , “Der Kaufmann Adolph Edmund Philipps junior zu Elbing is zum stellvertretenden Direktor gewählt wörden.

Die Gesellschafter dec hierselbst unter der Firma: G S pu Uschaft ( Bätd 1. April 1871 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geshäft3- lofal: An der Ste<bahn Nr. 1) sind die Kaufleute: 1) Hermann Baum zu Berlin, 2) Moriß Baum zu Dresden. y Dies ist in unser Gesellschafisregister unter Nr. 3186 heute ein- getragen. _ In unser Firurenregister ist Nr. 6282 die Firma : Julius Tmme's Verlag, : und als deren Jnhaber der Buchhändler Julius Jwme hier (jeßiges Geschäftslokal: O aatenstr. 108) heute eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 6249 die hicsige

Handlung, in Firma: : : “»C. O. Lüteriß’she Verlagsbuchhandlung A. Charisius«, vermerkt steht, ist heute eingetragen: Die Firma is in »C. G. Lüderiß*s<he Verlagsbuchhandlung Carl Hadbel« umgeändert. Vergleiche Nr. 6283 des Firmenregisters.

In unser Firmenregister ist Nr. $9283 die Firma : »C. G. Lüderiß'\<he Verlagsbuchhandlung Carl Habel«, und als deren Jnhaber der Verlagsbuchhändler Carl Havel hier heute eingentragen worden. Die in unser Firmenregister unter Nr. 1198 eingetragene Firma : O0. W. Farenthold, st erloschen und im Register heute gelöst wo den.

Die hiesige Kommanditgesell\chaft, in Firma:

Nr. 144 die F

»Berliner Bank-Jnstitut Joseph Goldschmidt & Co.e,

(Nr. 2612 des Gesellschaftsregisters) ht für ihr Handelsgeschäft dem |

Paul Oscar Jeanjaquet, dem Abraham Berliner und dem Siegfried Liebermann, särnmtlich zu Berlin, derart Kollektivprokura ertheilt, daß je zwei derselben zur Zeihnung der Firma befugt sind. Berlin, den 20. Mai 1871. : E Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

ema I R R I SSTE T Aae

Königliches Kreisgericht zu Frankfurt a. O Jn unser Gesellschaftsregister ist zu Nr. 95, woselbst die hiesige

Aktiengesellschaft : : | Frankfurter Aklien-Brauerei eingetragen ist, zufolge Verfügung vom 20. März 1871 an demselben

Zum Mitgliede des Verwaltungsraths ist an Stelle des versior- benen Stadtraths Graeser bis zur nächsten General-Versammlung der Stadtrath und Maurermeister Friedri<h Dammann hierselbst ge- wählt worden. :

Es sind ferner gewählt: a N zum Vorsißenden des Verwaltungsraths an Stelle des Oberbürger- meisters von Kemniß, welcher dieses Amt niedergelegt hat, der t dns und Kaufmann Paul Herrmann Ehrenberg hieselbst

un zum Stellvertreter des Vorsißenden der Banquier Paul Mende

hieselbst.

In unser Firmenregister ist Nr. 2853 die Firma

Julius Adam - /

und als deren Jnhaber der Kaufmann Julius Adam hier heute ein- getragen worden. i

Breslau, den 17. Mai 1871. ; Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

In unser Gesellschastsregister ist heute bei Nr. 766 “die dur< den Austritt des Kaufmanns Eduard Durra aus der offenen Handcl$- gesellschaft: Durra & Heymann hierselbst erfolgte Auflösung dieser Gesellschaft und in unser Firmenregister Nr. 2854 die Firma: S. Heymann hier und als deren Jnhaber der Kaufmann Samuel Hey- mann hier eingetragen worden.

Breslau, den 19. Mai 1871. Königliches Stadtgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage is in das Firmenregister

sub Nr. 91 Fina Moriß Wolff betreffend eingetragen: Die Firma ist erloschen.

Zufolge Enns von heute- ist in unser Firmenregister untex rma

M. Aron junior zu Sagan mit einer Zweigniederlásung in Berlin, und als deren Jnhaber der

Kaufmann Meier Aron zu Sagan eingetragen worden.

Sagan, den 20. Mai 1871. Königliches Kreisgericht. T; Abtheilung.

In unser Firmenregister sind zufolge Verfügung vom heutigen

Tage folgende Eintragungen erfolgt: A unter Nr. 359, betreffend die Firma Friedri<h Sannow zu Halberstadt:

Das Geschäft ist dur< Vertrag an den-Kaufmann Emil Bernhard Sasse käuflich abgetreten, welcher es unter der Firma Griedrih Sannow Nachfolger fortseßt. (Vergl. Nr. 366 des Firmenregisters). B, Nr. 366 (früher Nr. 355).

Bezeichnung des Firma-Jnhabers:

der Kaufmann Emil Bernhard Sasse zu Halberstadt,

Ort der Niederlassung :

Halberstadt. Bezeichnung der Firma : &riedri<h Sannow Nachfolger. Halberstadt, den 19 Mai 1871. Königliches Kreisgericht.

Mit der Führung des Handels- und Genossenschaftsregisters des hiesigen Königlichen Kreisgerichts sind von jeßt ab bis zum Schlusse des Jahres 1871 der Kreisgerichts-Rath Hoffmann und der Kreis- geriht8-Sekreiär Wilcke hier beauftragt. Stendal, den 15. Mai 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Unter Nr. 835 des Firmenregisters ist zufolge Verfügung von heute der Kaufmann Christian Käfer zu Flensburg als Jnhaber der

Handlung, : Firma: »C. Käfer« daselbs eingetragen.

&Glensburg, den 19. Mai 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In das Handelsregister des Amtsgerichts Lüneburg is} heute au Fol. 68 unter der Firma :

C. F. Dithmers eingetragen :

daß der bisherige Firmeninhaber Carl Friedri Dithmers sein Geschäft an die Wittwe Caroline Louise Wikhelmine Emilie Gewecke, geb. Müller, in Lüneburg verkauft und der Käuferin ge- stattet habe, das Geschäft unter der bisherigen Firma forizuseßen ; daß in Folge dessen der Carl Fr. Dithmers als Firmeninhaber gelöscht gus die Wittwe Gewe>ke als FirineninHhaberin einge- tragen ift. M ebug den 17. Mai 1871, Königliches Amtsgericht. Adötheilung Ill. A. Keuffel.

In unserem Handelsregister ist Folgendes eingetragen :

a) unter Nx 251 des Firmenregisters: Firma: H. Kuhlmann, Inhaber: Kaufmann Heinrih Kuhlmann zu Wetter; Sig: Wetter ;

b) unter Nr. 109 des Prokurenregisters : 5

Der Kaufmann Heinri<h Kuhlmann zu: Wetter hat für

die unter Nr. 251 des Firmenregisters eingetragene Firma H. Kuhlmann mit der Berechtigung der Zeichn1ng dieser Firma seine Ehefrau Adelheid, geb. Buß, zur Prokuristin

bestellt. : Eingetragen zufolge Mai 1871 am

12, Mai 1871. : Berndzen, Kreisgerichts - Sekretär.

Hagen, den 11. Mai 1871. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Nr. 742, Firma Krippendorff & Comp. dahier.

Die Kaufleute Fris Ruhrmann und Adolph Krippendorf haben am 16. Dezember 1869 eine Handelsgesellschaft unter der obigen Firma dahier errichtet laut Anzeige vom 4, bezw. 17. Mai d. J.

Eingetragen Cassel, am 19. Mai 1871. j

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Schultheis,

Nr. 741. Firma Gustav Herrmann dahier. :

Der aaa Gustav Herrmann dahier ist Jnhaber der Firma laut Anzeige vom 9. d. M.

Eingetragen am 10. Mai 1871.

Nr. 8. Firma Daniel Weber zu Dörnberg. :

Der Kaufmann Daniel Weber in Dörnberg is Jnhaber der Firma laut Anzeige vom 9. d. M.

Eingetragen Cassel, am 10. Mai 1871. :

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Schultheis.

Die unter Nr. 2252 des Firmenreg. in das hiesige Handels- register eingetragene Firma: Elise Mathar is heute gelöscht wor-, den, in ¡Foige Meldung der Beiheiligten, daß dur< den eingetretenen Tod der Juhaberin Elisabeth Mathar zu Coblenz die von der- selben bctciebene Kolonialwaaren-Handlung an den Kaufmann Ern | Rausch übertragen worden sei.

Der“ Kaufmann Ernst Rausch zu Coblenz hat sodann ange- meldet, daß er dieses ihm übertragene Handelsgeschäft; vereint mit ders

Verfügung vom 11.

Grünberg, am 19. Mai 1871. i Königtiches Kreisgericht. T, Abtheilung.

seither dur< ihn unter dec Firma Gustav Dietsche betriebenen.