1871 / 17 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r R E E E E Da i e t I L R E T M E D E L R T 4

Bilanz.

Mt tp a;

1) Sola-Wec<hsel der Aktionäre 2 O Den i E ° D) ZBeMTt un Portefeuille av ana s . 4) Effekten-Bestand: a) Berliner Stadt - Obliga- tionen 5 pCt b) Pommersche Pfandbriefe E P iee ea 700 » c) Antheils\chcine der Preu- ßishen Bank 10,000 » 4) Preußische Staats-Anleihe 4 D E 300 » e) Preußische Staats-Anleihe E, O f) Prioritäts - Obligationen der Bergish-Veärkischen Eisenbahn 42 pCt 7,000 Prioritäts - Obligationen der Bergisch-Märkischen Eisenbahn 34 pCt 200 h) Oftpreußishe Pfandbriefe 4 yCt / 18,000

i) Ostpreußische Pfandbriefe 12,500 »

17,000 Thlr.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. {. w. G von öffentlichen Ns E s

Bekanutmachung, betreffend die Ausloosung Hohen- zollernsher Rentenbriefe. Bei der am 15, d. M stattgehabten Ausloosung Hohenzollerosher Rentenbriefe Bchufs Zahlung auf 1. Oftober 1871“ sind folgende Nummern gezogen worden: Litr. À. à 500 Fl. 32 Stüd>: Nr. 192, 999, 1440. 1443. 2095. 2307. 2610. 2643. 3021. 3070. 3587. 3613. 3791. 3828. 3893. 4548.

[1590]

(a. 465.)

[1596] 153,934®*)| 12

1,135,147 | 20

Vas tva. 1) Stamm-Aktienkapital 1,000,000 | 2) Kautionen 1,500 | 3) Guthaben verschiedener Kreditoren 40,118 | 20

Mee ad R At Las S E I

; Stargard - Posener Eisenbahn. Die Ausloosung der in diesem Jahre zu amortisirenden Prioritäts-

in unserm Central-Bureau auf hiesigem Bahnhofe anberaumt, bis zu | 4865. 4911. 5047. 5067. 5252. 5676, 6835. 6885. 6971. 7104. 7609 L 303 welchem die Offerten frankirt und versiegelt mit der Aufschrift: 8022. 8076. 8282. 8520. 8909.- Litr. B. à 100 Fl. 1Stü> Nr. 780 E Behufs Betheiligung an dieser General - Versammlung eingereiht sein müssen, und in welchem auch die eingegangenen Offerten | werden den Inhabern zum 1. Oktober 1871 hierdur< mi p . J., 3 Ubr Nachmittags, und zwar mindestens in Gegenwart der etwa persönli< ershienenen Submittenten eröffnet | Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben bon dei (n s Le M E e : i 2 : È : Î i | : ; Oa \ ú H Die Submissionsbedingungen und Zeichnungen liegen im oben- | coursfähigem Zustande also wenn dieseiben außer Cours gesezt io der Geseilschafts lauptkasse, bezeihneten Bureau zur Einsicht aus und können daselbs au Kopien | waren, nach vorheriger Wicderincoursseßung bei unserer Landes, E l Mit dem 1. Oftober 1871 # oder 6 Breslau, den 20. Mai 1871. - hört die weitere Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe a : in der J, | TSC ug Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn ; i 1 | le guf und ae Petersburg : di Petersburger Disconto Serie 11. Nr. 6—16 nebst Talons unentgeltlih zurückgeliefert werden, k j L widrigenfalls der Betrag der etioa fehlenden Zinscoupons vom Ko. E der $t, Petersburger Privat- fann auch vermittelst deren franfirter Einsendung durch die VWandels-Bank Post an die Landeskasse hier erfolgen und ist in diesem Falle E / , : 7 e LERGEE tes. in drei Exemplaren ausgefertigtes Nummern- (wel®de mit Zahlen und Buchstobea auszudrü>en) lautende Quittung n D ias beizüfügen: oa Sis das is Exemplar durch die Post auf Gefahr und Kosien des Empfängers. E ihnen als Legitimation bei Zurückforderung der Sigmaringen, den 16. Mai 1871. Königlich Preußische Regierung, e ea Ten das 13 in der Kasse zurückbehalten, Bey i y E ittungen über in der Gesellschafts-Hauptkasse in Depôt M E E T a n n Î 0e a ch 28 (g * 4 Si Aktien, sowie Bescheinigungen der Bank von Polen Diejenigen Inhaber 4- und 4{prozentiger HEeUe? Westpreuß. Pfandbriefe welche die Erhebung der neuen L em 31. Mai /12. Juni d. J. deponirte Âktien, gewähren ausser- / dem ebenfalls e:n Recht auf Betheiligung an der ordentlichen r ine Privatvollmacht, jedoch kann die Vertretung nur 45 pCt ¡ ; : j e 9 P i: .. - A 1Valvo 5 J jy T s / j | die Nummer, Litera, den Kapitalsbetrag und den Zinsfuß der Pfandbriefe enthaltenden Verzeichnisse vom i M Iuni bis A r P r Generalversammlung selbst theilnehmenden Mindener Eisenbahn... 5,000 » 5 Gegen Vorzeigung der Bescheinigung über erfolgten Depôt in-Görlitex Eise 5,000 S ‘der C CEEOSChFENENEN Anzahl Aktien werden den Herren AKktiv- tin-Görliker Eisenbahn S506 SHTE zurü und haben gegen dessen Nückgabe in kurzer Frist die neuen Couponseries an derselben Stelle entgegen zu nehmen T trittskarten zur Generalversammlung verabfolgt werden, und L , N O f e A S E e A SAIR A R : ) Lombard-Darle : BIEE Marienwerder 7 11. Mai 1871. F „war binnen der letzten Tage vor dem für dieselbe festgesetz- 6) M P T E 15/396 91 E Spätestens acht Tage nach stattgehabter Generalversamm- 8) Waentut Silber B 2/147 | 29 v. Lawerenz. ' | lung werden den Herren Aktionären die deponirten Aktien an 9 Mobilien G C A A ! 1/739 17 f n i ; F werden. S 11) Verlust: einschlieklih der abgeschriebenen 12 Ubr, fernere 15,200 Thlr. dieser Anleihe auf dem Rathhause hier. Warschau, den 3./15. Mai 1871. Gesammt - Einrichtungsfkfosten von Es sind noch nicht abgefordert von der 21. Ausloosung, fällig den 2. Januar 1866: von der 25. Ausloosung, fällig den 2. Januar 1868: 1 M I à 100 Thlr.

302 »Submission zur Lieferung von Lokomotiven« Litr. C. à 25 Fl, 1Stü> Nr. 672. Die vorgedachten Rentenbriefe haben die Herren Aktionäre ihre Aktien bis spätestens en werden. Später eingebende Offerten bleiben unberüf>sichtigt. nannten Tage ab gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe L E Warschau n / | j g Mazowiecka-Strasse Nr. 1348, derselben im Empfang genommen twerden. fasse hier in Empfang- zu nehmen. müssen mit denselben die niht mehr fällig werdenden BinêEc upon Bank und pital zurüczubehalten sein würde, Die Einlösung der Rentenbriefe E k Llo 3 ist ein von de n AKtionär eine, von dem Jnhaber auszustellende, über den Empfang der Valuta Zu E beizufügen. Die Uebersendung des Kapitals erfolgt dann ebenfalls H nach erfolgter Bescheinigung den Herren Aktionären zurüick- r das dritte aber der Eintritts-Karte beigefügt werden. * a E und der Warschauer Kommerz-Bank, über bei denselben vor Couponsseries Pro T: Juli 1871 / 1876 in Berlin zu- bewirken wünschen, haben die beireffenden Talons mit einem doppelten, F Generalversammlung. Zur Bestellung von Stellvertretern ge- k) Stamm-Aktien der Köln- ? Q i 9 2 jonär übertragen werden. 1D S Aktien der Ber- 1, Juli d, Î+ in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, mit Au?nahme der Sonntage, bei Herrn Jacob Saling, i “Gegen Vorzeig " ? O C aD fl. Prá identenstr. 71 einzureißen. Die Herren Präsentanten erhalten dasclbst eins der deiden cingereichten Ver eichnisse abgestempelt : hasts - E kasse zu Warschau Ein- ] | ô sse abgestempelt I E e e E A 4 zum Course von 31. Dezember 1870 85,044 | 7 , y E ten Termin. 7) Drufssache 11,216 | 2 Direktion der Neuen Westpreuß. Landschaft. / | Mgen S: E derselben Stelle, wo sie hinterlegt waren, zurückerstattet 10) Versicherungs-S@ilder 346 | 12 selbst werden ausgeloost und am 2. Januar 1872 ausgezahlt werden. D000. I, G A E e oie s N dit Der Verwaltungsrath, E ab C. Nr. 3184 à 200 Thlr. von der 31, Ausloosung, fällig den 2. Januar 1871:

41,290

Obligationen T. 11, und 111 Emission, sowie die Vernichtung der in früheren Jahren ausgeloosten und bis jeßt realisirten Priorität8- Obligationen wird am 21. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr,

in unserm Geschäftslokal stattfinden.

Wir bringen dies mit dem Bemerken zur Kenntniß, daß Jeder- mann der Zutritt zur Ausloosung gestattet ist,

Breslau, den 19. Mai 1871.

Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn.

1

583] i Lübeckische Staats - Anleihe von 1850.

Die Zahlung der am 1. Juli 1871 fälligen Zins-Coupons Nr. 43, f aas am 2. Januar 1871 ausgeloosten 14,800 Thlr. Obligationen, nämlich:

A. Nr. 62. 607. 686. 705 à 1000 Thlr. 4000 Thkr. B: Nr. 272. 381. 577. 764. 776. 929, 1009. 1064. 1092. 1187. 1403. 1451. 1454. ; 1713. 1749. 1861. 2330. 2356 2462. à 500 » - 9500 » C, L, O09, G81, 1111/1629. 1988. 2273 5 200» 1200-2 E a Co E d 100: 100 » Pr. Ct. Thlr. 14,800. findet an den Werktagen vom 1. bis 15. Juli 1877 nah Wahl der Tnhaber statt: l in Berlin bei Herren Gebrüder Schickler oder bei Herren Mendelssohn u. Co., in Hamburg bei Herren Per Söhle u. Co., in Lübe an der Stadt Ae j an der leßteren von 9 bis 12 Uhr Vormittags.

Diejenigen Jnhaber, welche die Zahlung in Berlin oder Hamburg e wollen, haben ihre Coupons, sowie die ausgeloosten Obligationen , einen Monat vorher mithin in den Tagen vom 1. bis 15, Juni 1871 bei einem der gedachten Banguier- häuser abstempeln zu lassen.

Die abgestempelten Coupons und Obligationen, welche in den * Tagen vom 1. bis 15. Juli 1871 nicht in Berlin oder Hamburg bei dem Banquierhause, von welchem sie abgestempelt find, erhoben wer- den, können späterhin nur in Lübeck eingezogen werden.

Falls mehrere Coupons gleichzeitig eingereiht werden, sind solche mit einem Verzeichnisse der Nummern und des Betrages der Zinsen zu versehen, die in früheren Terminen fällig gewesenen Coupons aber abgesondert zu verzeichnen.

Die ausgeloosten Obligationen werden an deren Tunhaber über den Fälligkeitstermin hinaus nicht weiter verzinsct. -

s wird zugleih angezeigt, daß am 1. Juli 1871, Mittags

E Nr. 985. 1514 à 200 Tblr. Lübe>, den 20. Mai 1871. i Das Finanz - Departement. [1449] Altenburg-ZJeißer Eisenbahn. __ Gamnäß F. 15, der Statuten für die Altenburg - Zeißer -Eiscn- bahn - Gesellschafi wird somit diè siebente Einzah!ung auf die E voll eingezahlten Stammaktien dieser Gesellschaft ausge- rIicvên. Die Zeichner sol<er Aktien werden daher aufgefordert, die Ein- zahlung von zehn Thalern auf jede dieser Aktien mit 9 Thlr. 195 Sgr. —. baar und » 105» —. tur< Anre<nung 5 prozentiger Zinsen für F die bereits geleisteten Einzahlungen ei

unserer Hauptkasse, Herrn Banquier Otto Lingke hier,

oder Herrn J. F. A. Zürn in Zeiß, oder Herrn Advokat Reinhold Wagner in Meuselwoi#, bei Vermeidung der im $. 16. der Statuten gedrohten Nachtheile einer Conventionalstrafe von 10 Prozent der versäumten Einzahlung

u. #. w., bis / 4 spätestens den 3, Juni 1871 zu leisten.

Altenburg, den 8 Mai 1871. Der Vorstand derx Altenburg-Zeißer-Eisenbahn-G- sellschaft. Laurentius. A. Große.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1586]

v ATE I

¿E Teieile A t A R S Eme ra E D

Warschau- Terespo Gesellschaft.

*In Gemässheit des $. 34 der Statuten hat der Verwaltungs- rath E Beschlusses vom 15./27. April d. J. den Ter- min der

diesjährigen ordentlichen Genecral-Versammlung

auf den

_ 44./26. Juni d. J. festgesetzt. Dieselbe soll in Warschau, Mazowiecka-Strass0 No. 1348, stattfinden.

-

M ‘[1552]- E 4

Ke<hnungsabs<luß der Feuerversicherungs-Aftien E Gesells<aft » Adler «.

Gewinn- und Verlust-Conto. e S

Einnaume. Thlr.

1) Prämien und Brandschaden-Reserven aus O dr av

2) Prämien , Schilder- und Polizegebühren für 51,301 Versicherungen mit einer Ver- siherungssumme von 120,382,516 Thlr...

3) Gewinn auf Zinsen und Effekten .…

4) Verlust einschließlich der gemäß Bundes- geseß vom 11. Juni 1870 gegenwärtig ab- geschriebenen Gesammte-Einrichtungskosten von 56,153 Thlr. 9 Sgr. 3 Pf :

87,764

254,666 10,496

92,060 444,988

NULqabe

Bezahlte Brandschäden und Regulirungs- kosten 4 172,609 Schaden-Reserve für noch unbezahlteBrände, : abzüglich der Rückde>kungen E 41,290 Prämien-Reserve für die in 1871 und später ablaufenden Versicherungen : Gesammt-Reserve. 68,510 Thlr. Sgr. ab: Antheil der i |

Rückversicherer .… 16,271 » » bleiben für Rech-

nung der Gesell- -

Tat ss, 02/209 Thir: Sgr. hiervon pro 1871 . 48,794 Thlr. 21 Sgr. hiervon pro 1872

und spätere Jaßre 3,444 » 9 »

4) Prämien für 26,751,670 Thlr. Rückver- sicherungen abzüglich der Ristorni .…..

9) Agentur-Provision, abzüglich der Wieder- vereinnahmungen

6) Gehälter, allgemeine Unkosten, Jnserate, Miethe, Steuern, Porto, Reisekosten für 41,660 | 26 n E E E N 2

) Abschreibungen auf Jnventar 8 C9

9) Einrichtungököollen... eo ovre s s 1

9) Verluft an vecschiedene Debitoren 7D

444,988 | 5 |

52,239

45,796 43,739

4) Reserve für Brandschäden

D) DRCIeTVe Tur Dae aare irdiva s 52,239

6 L47206

Berlin, den 31. Dezember 1870 Geuer-Versicherungs-Aftien-Gesellschaft für Deutschland »Adler«. Der Verwaltungsrath:

Vreih. von Senden. Becher. M. Schragow. von Görschen. H. Ullrich. J. A Uer. TsGarmaun. Der Direktor: Woeniger.

Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 7. Mai 1871. j Die Revisions-Kommission. j Bracht, _Michaelis, Königlicher Mun g S Hauptmann a. D, . Sittenfeld, Buchdrukereibesißer und Stadtverordneter.

®) und nicht 1,153,934 wie in Nr. 15 d. Bl, irrthümlich gedru>t steht. : ,

[1588] : E / y

Bergisch-Märkische Eisenbahn - Ges ells aft.

ordentliche General-Versammlung der tionäre.

De i C, den 11. Mai -1871.

Der Vorsizende der Gesellshafts-Deputation Herr Geheime Kom- merzien-Rath Daniel v. d. Heydt hatte auf heute die Aktionäre der

Bergish-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft zu einer außer-

ordentlichen e a a S eingeladen, um über folgende

egenstände Beschluß zu fassen: E :

E; über die Betheiligung der Bergish-Märkischen Eisen- bahn-Gesellshaft mit einem Maximalbetrage von einer Million Franken an der von mehreren Nheinisch - Westfälischen Eisenbahn - Gesellschafien zu gewährenden Subvoention für die St. Gotthardt-Cisfen bahn; . | über den Bau und Betrieb einer Eisenbahn in und durch das Emscher-Thal behufs der direkten Verbindung mit den Zechen und Werken des Emscher - Reviers und mit den dortigen Eisen- bahnen / über den Bau und Betrieb einer Eisenbahnverbindung zwischen der Lennep-Wipperfürther- und der Elberfeld-Cölner Linie bei Opladen ; : über den Bau und Betrieb einer Eisenbahn von Mün chen- Gladbach nah Roermonde, zum Anschluß an cine projek- ticte Linie von Roermonde nah Antwerpen ;

O

L S E E iES: En

A

p Seh p Lp: E E S5

L a rit S S IE A P L DO D T;

Ea T

E F T E E u lt M E E E E