1871 / 19 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Schönfärbexei-Verpachtung.

[161 : | egen Ablebens des Besißers soll in einer unmittelbar an- der

Eisenbahn gelegenen Mittelstadt Sachsens, in- welcher die Tuchfabrikation den Hauptnahrungszweig bildet, eine son seit vielen Jahren shroung- haft und mit bestem Erfolge betriebene, in {önster Lage befindliche Kunst-, Waid- und Shönfärberei mit allem Zubehör unter sehr annehmharen Bedingungen sofort verpachtet werden, und ertheilt auf franfirte Anfragen darüber nähcre Auskunft der Tuchfabrikant Wilhelm Börner in Roßwein, Königreih Sachsen.

[1614

Auktion. Mittwoch, den 31. Mai er. und an den darauf folgenden Tagen, Vormittägs von 10 bis 1 Uhr; sollen im Concert- Raa gg des Königl Schauspielhzus: s (Eingang von der Tauben- straße) verschiedene aus der Theater - Garderobe ausrangirte Kostüm- gegensrände, namentlich Herren- und Damen - Anzüge, sowohl alt- deutsche, wie spanische und roccoco, ferner Strumpfzeug, Stiefeln, Waffen, Amazonen-Kürasse, Helme 2c, an den Meistbietenden gegen sofortige Bezahlung verkauft woerdcn.

Berlin, den 23. Mai 1871. eneral-Tntendantur der Königlichen Schauspiele.

A

Bekanntmachung.

ie Lieferung von 21 Ctr. 49 Pfd. bester Roßhaare soll im Wege der Submission am Dienstaa, den 30. Mai cr., Vor- mittags 11- Uhr, im Bureau, Pavillon 50, der unterzeihneten Königlichen Garnison.- Verwaltung sicher gestellt werden, Die Be- dingungen liegen von heute ab zur Einsicht aus und können gegen Erstattung der Kopialien zugesandt werden. Der Offerte ist eine be- fiegelte Probe qu. Haare beizufügen. :

Hagenau, den 19. Ma1 1871. Königliche Garnison - Verwaltung.

[1639]

Oberschlesische Eisenbahn.

Die Herstellung des eisernen Ueberbaues zur Unterführung der Brüderstraße unter unserem Bahnhofe Breslau im Gesammt-

gewicht von 2960 Ctr. Schmiedeeisen, 300 Ctr. Gußeisen und 37 Ctr. Gußstahl soll im Wege der Submission vergeben werden.

Termin zur Eröffnung der Offerten ist auf

Montag, den 12. Juni d. J, Vormittags 11 Uhr,

im Central - Bureau unserer Abtheilung 11. am Oberschlefischen Bahnhofe Nr. 7 hierselbst anberaumt.

Die Bedingungen und Zeichnungen liegen im technischen Bureau unjerér Abtheilung Il. am Oberschl:fischen Bahnhof Nr. 7 hier zur Einsicht aus und können von dort au bezogen werden.

Breslau, den 22. Mai 1871. L Königliche Direktion der Oberschlesischen Eisenbahn. L

[1626]

Auf dem Wege der öffentlihen Submiszjion sollen ca. 551,000 Pfò. alte Eisenbahnschienen, » 29, » altes Kleineisenzeug und : » 4/500 » Gußeisen _ verkauft werden und is Termin zur Eröffnung der etwa eingehenden Offerten auf Montag, den 12. Juni cr., Nachmittags 54 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten anberaumt. Kauflustige wollen ihre Offerten portcfrei, ve1siegelt und mit der Aufschrift »An- fauf alter Schienen 2c.« bis spätestens zum genannten Termine an den Unterzeichneten einreichen, später eingehende Offerten werden nicht berüsichtigt. Die Bedingungen können . in meinem Bureau einge- sehen, auch gegen portofreien Antrag bezogen werden. Creuznach, den 20, Mai 1871. Der Eisenbahn-Bau-Jnspektor.

Verloosung, Amortisation, Mona u. \. tv. von öffentlichen Papieren.

3 Wei der in Gemäßheit des Geseßes vom 5. November 1853 (Nr. 451 der Geseßsammlung) am 9. d. M. stattgehabten drei und dreißigsten Ausloosung von Schuldbriefen der hiesigen Ablösungs- fasse, welche zur Ablösung von Grundlasten ausgegeben worden sind sowie bei: der auf Hrund des Gesches vom 17. Juni 1859 ger. 616 der Geseßsammlung) an demselben Tage erfolgten sechszehnten und lehten Auéêloosung von Schuldbriefen derselben Kasse, deren Ausgabe zur Ablôsung von Brauberechtigungen und der damit zusammen- hängenden Abgaben und Leistungen stattgefunden hat, sind die nah- Per Nen Schuldbriefe betroffen und zur Abzahlung bestimmt

A. Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten

Serie B. Nr. R O. 643. 704. 824. 1589. 1730. 1936. oes und

Serie C. Nr. 192. 370. 379. 381 und 406.

Serie D. Nr. 1 und 127. Serie E. Nr. 539 und 540. Serie F. Nr. 43 und 86.

B. Schuldbriefe zur Ablösung von Brauberechtigungen. Serie B. Nx. 014. Serie C. Nr 045. 0132 und 0162.

Serie D. Nr. 0220. : Serie E. Nr. 0285 0293. 0395 und 0406. Serie F. Nr. 080.

__Die Jnhaber dieser Schuldbriefe werden hferöurch aufgefordert,

dieselben nebst den dazu gehörigen, noch nicht fälligen Zinsabschnitten

R)

und den Zins[eisten innerhalb eines halben Jahres, vom Tage deg |

Eclasses der gegenwärtigen Befanntmahung an gerechnet, bei derx Herzoglichen Ablösungstasse-Verwaltung allhier einzureihen und dag- gegen den Nennwerth dieser Schuldbriefe in baarem Gelde, sowie auc

die laufenden Zinsen bis zum Tage der Kapitalzahlung, sofern diese |

innerhalb des geseßlichen balbjährigen Zeitraums erfolgt, in Empfang

zu nehmen. Mit dem Ablauf. des sechsten Monats vom Tage des / Erlasses dieser Bekanntmachung an hört die Verzinsung der sämmt- |

lichen ausgeloosten, obenbezeichneten Schuldbriefe auf. _ Hiernächs wird zur öffentlichen Kenntniß gebraht, daß an dem obigen Ausloosungêtage die am 11. Mai 1867 ausgeloosten und in-

zwischen zuc Rücizahlung gekorimenen Schuldbriefe der Ablösungs- F

kasse zur Ablösung von Grundlasten, nämlich: Serte A. Nr. 100

Serie B. Nr. 161. 503. 613. 823. 1157. 1260. 1305. 1430. 1596, |

1623. 1691. 1852. 2040. 2117. 2136 und 2161. Serie C. Nr. 59 173. 185. 245 278. 314 443 und 448. Serie D. Nr. 71. 74 und 125 / Serie E. Nr. 306. 311. 377. 436 und 518. Serie F. Nr. 68 und 104

7

lichen Bestimmung gemäß, Ver brannt worden sind.

nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und Zinsabschnitten, der qeseh- e

iFerner wird darauf aufmerksam gemackt, daf folgende bereits |

früher ausgalgone Schuldbriefe der Ablösungsfasse, nämli: T Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten. Serie A. Nr. 75.

Serie B. Nr. 453. 549, 703 1148. 1284. 1719. 1873. 1890. 1981. l

2032. 2075 und 2155. Serie C. Nr. 246. 291. 310. 423 und 427. Serie D. Nr. 59. Serie E. Nr. 154. 332. 337. 368. 429 und 481 ; Serie F. Nr. 119 und 149; 11. Schuldbriefe zur Ablösung von Brauberechtigungen:

Serie C. Nr. 028. 029. 030. 031. 032. 033. 034. 042. 047. 050. 052, 063. 0106. 0113. 0115. 0116. 0118. 0124. 0126, 0123, E

: 0138. 0142. 0165. 0172 und 0179; S.rie D. Nr. 0221. 0222. 0224. 0225. 0236. 0237. 0242 und 0249;

Serie E. Nr. 0267. 0271. 0286. 0289, 0296. 0297. 0311. 0312. 0319, '

0332. 0333, 0335. 0338. 0343 0344. 0347. 0348 0364.

: 0365. 0366. 0368. 0369. 0371. 0388. 0404 und 0409; N Serie F. Nr. 061. 070. 071. 088 092. 099. 0103. 0120. 6125. 0130.

0134 und 0135;

bis jept zur Einlösung bei der Ablöfungskasse-Verwaltung noch nit A

präsentirt worden sind, und es werden daher die Inhaber derselb: zu deren Einlösung mit dem Bemerken aufgefor daß die Ner: zinsung dieser Schuldbriefe bereits aufgehört hat.

Endlich wird zur öffentlihen Kenniniß gebraGt, daß die am 1. Mai 1867 fällig gewordenen Zinsabschnitte (11. 6) zu 1A Renten- briefen Serie C. Rr. 401 und 459, Serie E. Nr. 270, Serie F, E Nr. 128. 141 und 069 vis jeßt zur Einlösung nicht präsentirt wor- E den sind und daher wegen Ablaufs der vierjährigen Frist nunm:yr

ihre Gültigfeit verloren haben. Gotha, den 11. Mai 1871. Herzoglich sächsishes. Staats-Ministerium.

[1626]

© Ét E t

T RIAE E O L O

ara

Oberschlesische Eisenbahn.

_Die Ausgabe der neuen, vom 1. J E ab lauf nden Zinscoupons und zar zu den Oberschlesischen Eisenbäbn-Piiori- tätsaftien Lit. A. und B. auf fünf, zu den Oberschlesischen Eisenbahn- Dr Res Lit. C. und D. auf zehn Jahre wird

a) bei un

bis 6. J cer. ab tâglich,

b) im Geschäf N vom au ae Êr. in den Bormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr teßli:

er Sonn- und Festtage, stattfinden. 11 A

Die Talons, auf Grund deren die Ausgabe der neuen Coupons erfolgt, ‘sind mit einem die einzelnen Talovs tin der Nummierfolze nahweisenden, vom Präsentanten mit Angabe des Standes und Wohnorts zu vollziehenden Verzeichnisse einzureichen. Für die ver- shiedenen Emissionen ist Je ein besonderes Verzeichniß zu fertige, Pa I ae I Da bei unserer. Hauptkasse und

e okale der onto-Ge Ì

abfolat pperden. 5 : sellschaft unentgeltlih ver ollte bei Präsentation größerer Posten von Talons die Ausgabe

der néuen Coupons nicht auf der Stelle zu ermöglichen scin, so Wird

erer Hauptkasse hier in der Zeit vom 23. Juni uli êr., demnächst aber erst wieder vom 24. Juli

télofale der Diskonto-Gesellshaft in Berlin

367

uber die Ablieferung der Talons eine Juterimsbescheinigung ertheilt und gegen Rückgabe derselben die Aushändigung der Coupons bewirki. Schriftwechsel und Sendungen finden nicht statt. Breëlauy, den 21. Mai 1871. Königliche Direktion der Oberschlesishen Eisenbahn.

[1622] a Bean t Auna

Die Aktionäre der »Aktien-JZuckerfabrik in Trachenberg« werden auf Grund der Bestimmungen im §. drei des Gesellschaftsvertrages yom 14 April 1871 hiermit aufgefordert, eine Einzahlüng von fünf- zehn Prozent des gezeidneten Aftienbetrages biunen vier Wochen an den Königlichen Kommiisionë-Rath Herrn Schy Schlesinger in Trachenberg zu leisten. Herr Kommissions-Rath-Schchy Schlesinget wird über die erfolgten Einzahlungen auf den ausgehändigten Aner- fenntnißscheinen quittiren.

Trachenberg, den 22. Mai 1871. 4

Der Aufsichtsrath der Aktien-Zukerfabrik in Trachenberg. Färit Haßfeldt-Trachenberg, Schy SchlLesinger, ; Vorsißender. g c E Kommissions-Rath. u, Fürfillicher Gutspächter.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Wiesbaden.

Eröffnung des Cursaals 1. April. Schluß-S8, Dezember.

Abgesehen von der Heilkraft seiner Thermen und seiner vortreff- lichen Lage in der Nähe des Rheins, unweit Mainz und Frankfurt; iet Wiesbaden den Fremden alle Annehmlicßkeiten, die einen Bade- r; beliebt machen, dar. Tägliche Musik, Bälle, Konzerte, Lesekabinet, Restauration, Kaffeesaal mit Billard in dem Gebäude des Kursaals. Fin Theater, worin täglich Oper und Schauspiel mit den besten Kräften ausgeführt werden; Feldjagden bei Höchst 2c., Kaltwasserheil- anstalt, Fichtennadel-, russische Dampf- und Schwimmbäder im Nero- thal und in der Dietenmüble. Ausfluge nah dem Johannis8berg;, dem Nieverwald, dem Rheingau, rasche Verbindung mit Ems.

Fm Herbste große Nennen (Steeple=-ehase und Flach- rennen), verbunden mit Extrakonzerten, Bällen und fonstis- gen Festlichkeiten. |

Direkte Eisenbghndvillete werden ausgegeben von Wies- baden nach Paris, Brüßel, Berlin, Wien, Baden - Badetr, Basel, so wie den dazwischen liegenden Sratiouen und ums gekehrt.

[1646] Frankfnrter Aktien-Sprit-Fabrik zu Frankfurt a.O.

Die konsti{uirende (:eneral-Versammlung der Frankfurter Aktien-Sprit-Fabrik zu Frankfurt a. 0: hat heute eines Form- fehlers wegen nicht abgehalten werden können und wird da- her auf

Freitag, den 9. Juni cr., Vormittags 11 Uhr, in Saale des Hotels zum Goldnen Adler zu Frankfurt a. O. verulsen. i

Auf die Tagesordnung kommen:

1) Antrag auf Abänderung des §. 4 des Statutes durch Her- absetzung des Aktienkapitals;

2) Konstituirung der Gesel schaft; :

3) Wahl der ersten Mitglieder des Aufsichtsraths.

Die Herren Aktienzeichner werden auf Grund der Sg. 13, 19 und 28 des Statuts zu dieser Yersammlung mit dem Be- merken geladen, dass ibnen die Legitimation für die Ver- sammlung im Comptoir der

‘Jiederlausitzer Credit-Gesellsckafi von Zapp & Co.

«cs n Vorzeigung ibrer Quittungsbogen ertheilt werden wird. Frankfurt a. O., den 24. Mai 1871.

Das Gründungs-Comité. Hermaun Zapp. F. Lappe. W, Krause,

11637] Administration der Henrichshütte, Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb. f En diesjährige ordentliche General-Versammlung der Aktionäre indei am

Sonnabend, den 24. Juni a. c.- Nachmittags 3 Uhr,

zu Berlin im Lokale der Diskontogesellshaft, Behren-

straße Nr. 43, : | statt. Zu derselben werden die Aktionäre unter Hinweis auf die Bestimmungen des Art. 26 des Statuts mit dem Bemerken einge- laden, daß die daselbst vorgeschriebene Deposition der Aktien bei der unterzeichneten Direktion zu Henrihshß ütte und außerdem bei der Direktion der Didkontogeseltshaft in Berlin und bei den Herren Salomon Oppenheim jun, & Co. in Côln erfolgen fann.

Gegenstände der Tagesordnung sind:

1) Geschäftsberiht und Bilanz pro 1870,

2) Neuwahl. von Mitgliedern des Verwaltungsraths an Stelle der gemäß §. 35 al. 3 des Statuts ausscheidenden Mitglieder. Henrichshütte -bei Hattingen_a. d. Ruhr, den 25. Mai 1871. - Die Direktion.

Die Kreis-Thierarzt-Stelle Conißer Kreises is erledigt. Wir for- dern qualifizitte Bewerber hiermit auf, innerhalb 6 Wochen sich bei uns unter Einreichung ihrer Zeugnisse zu melden. Marienwerder, den- 19. Mai 1871, Königliche Regierung, Abtheilung des Jnnern.

[1644] BexXxagaun tWaVBUnñnA

Berlin-Potsdam- Magdeburger Eisenbahn.

Die statutenmäßig jährlich abzuhaltende Generalversammlung der Vktionäre der Berlin-Notödain-Magbrbueger Eisenbakngesellshaft

wird am Dienstag, den 20. Juni d. Js, Vormittags 10 Uhr,

in Es E Englishen Hause, Mohrenstr. 49, stattfinden.

1) die Wahl von 18 Auss@ußmitgliedern und 6 Stellvertretern ausgeschiedener oder behinderter Aus\s{hußmitglieder an Stelle der am 1. Oftober d. J. nah Ablauf der statutenmäßig drei- jährigen Wahlperiode ausscheidenden, jedoch wieder wählbaren Ausshußmitglieder und Stellvertreter vorgenommen,

2) über die Vorlage des Direktoriums wegen weiterer Betheiligung der Gesellschaft bei dem Braunshweiger Eisenbahnunternehmen - Beschluß gefaßt,

3) ter S des Direktoriums für das Jahr 1870 vor- gelcen,/

.4) die Jahresrechnung pro 1870 vorgelegt und der gedruckte Rech- nung8abschluß pro 1870 vertheilt werden. __ Anträge von Aktionären, welche statutenmäßig zur Beschlußnahme in der ordentlichen Generalversammlung zu bringen wären, sind nicht angemeldet worden. i Jeder Aktionär, welcher an der Generalversammlung Theil neh-

men will, muß fich entweder :

a) in Berlin im Direkftionslokale, Köthenerstraße Nr. 8/9, am Donnerstag, den 15. Juni d. J., Vormittags von 9 bis 1 Ukr, Nachmittags von 4 bis 6 Uhr, oder b) in Potsdam im Bahnhofs - Gebäude am Donnerstag, den E Juni d. J., Vormittags vóôn 11 bis 1 Uhr, odér : c) in Magdeburg im Vahnhofs- Gebäude am Donnerstag, den ‘15 Juni d. J, von 115 bis 1 Uhr Nach- mittags, als Besißer von zehn oder mehr Aktien legitimiren. Als Bevollmäch- tigte fönnen nur mit \chrifiliher Vollmacht versehene Aktionäre zu- gelassen werden, welche si selbst als solche iegitimirt und eine Ein- trittskarté für ihre Person erhalten haben.

Die von der Generalversammlung gefaßten Beschlüsse haben, ohne Rücksicht auf di: Zahl der erschienenen A?tionäre, statutenmäßig auch für die Abwesenden bindende Krast.

Die bei der Anmeldung ertheilten Eintrittékarten l-gitimiren die Herren Aktionäre am Tage der Generalversammlung zur freien Fahrt nach Berlin und zurü.

Berlin, den 22 Mai 1871. |

Der Vorsißende : des Aus\{U}es der Berlin - Potsdam - Magdeburger Eisenbahn «Gesellschaft. Pieper.

Bergisch - Märkische Eisenbahn- Gesellschaft.

h Die Herren Aktionäre der Bergisch - Märkischen m4 Eisendahn-Gesellschaft lade i ergebenst ein,

Juni d. J., Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Stations-Gebäude der di-sjährigen ordentlichen General- Versammlung beiwohuen zu wollen, um den Geshäfts-Bericht der Königlichen Eiseabahn-Direktion für das Jahr 1870 entgegen zu nehmen und die Ergänzungöwahl der Diputätion der Aftionäré zu vollziehen. Die Legitimation zur Betheiligung an dek Générai-Verjammlun

hat in den drei leßten Tagen voc derselben nah Maßgabe der N. und 67 des Statuts und zwar am 272,, 28. oder L9, Juni e-

zu erfolgen. / Elberfeld, den 20. Mai 1871.

Der Vorsibende der Deputation der Aktionäre der Bergisch- Márkischen Eisenbahn - Gesellschaft y

Geheime Kommerzien-Rath

Daniel von der Heydt.

1645 ' l Be ußisde Central-Bodenkredit-Aktiengesell\chaft. In den Verwaltungsrath der Preußischen Central - Bodenkredit- Aktiengesellschaft sind an Stelle des Landraths Grafen von Arnim- Boizenèurg und des Rittergutsbesißers von Saenger-Grabowo neu cingetreten : e Rittergutsbesißer von Simpson-Georgenburg auf Georgenburg und Kennemann auf Klenka, was dem Statute gemäß zur öffenilichen- Kenntniß gebracht wird. Berlin, den 24, Mai 1871. Die Direktion. v. Philips8born. Bossart,

———————————————————————————————————— A ee e Prt MO E M ch- P et R: A LAS G EUGGOS C MII S C S E D N ERL I Ie La 5 H A S S T OR I A I C S G T Di EUE T ia L U O C E P IKEE A E S C AeUW ats Ti rin i Y