1871 / 21 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

382

“preußischen Hofe, sowie die denselben gegenüber zu beobachtende Etiquette, unddas Ceremoniel bei dem Empfange größerer Gesandtschaften in außer- ordentlicher Mission. Als Beilagen befinden sid in dem Heft: Her- gang bei den Feierli{keiten während der Anwesenheit Sr. Majestät des Kaisers von Oesterrei am hiesigen Königlichen Friager (1859) ; Ceremoniel bei der Anwesenheit eincs Kaiserlichen Prinzen am hie» sigen Königlichen Hoflager; Bestellung des Hofes gegen des Chur- fürsten zu Sachsen, bei Zeiten Churfürst Joachim V.; seiner Chur- fürstli<h gnaden gembal vnnd anderer Herschaft ankunfffst; ‘ein kurzer Bericht. Über den Empfang König Christian 1V. von Dänemark am hiesigen Hofe, 1595; eine Relation in französischer Sprache über die Feierlichkeiten bei der Anwesenheit der Könige von Dänemark und von Polen in Potsdam und Berlin, 17097 Ceremoniel bei dem am 21, Juli 1862 im Königlichen Schlosse zu Berlin statifindenden feicr- lichen Einpfange der japanesischen Gesand!shaft, mit einem Plan der Aufstellung im Weißen Saale; Nahriet von der Audienz, so ein Tartarischer Gesandter anno 1670 bey Churfürst Friedri<h Wilhelm zu Brandenburg bekommen ; Beschreibung des solennen Einzugs und prächtigen Audienz, so die Moscovitische Gesand!schaft am Ehur- Brandenburgischen Hofe zu Berlin anno 1679 achadót.

Die Hefte IV. bis V1. der »Zeitschrift für Bauwesen«, redigirt von G. Ecbkanu Baurath im Königlichen Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentl:che Arbeiten, (Verlag von Ernst & Korn, Berlin 1871) enthalien außer amtlichen Bekanntmachungen folgende bauwissenscaftliche Mittheilungen: Wohnhaus der Frau Stadtrath Seeger in Berlin, Carlsbad Nr. 1, mit Zeichnungen, von den Archi- tekten v. d. Hude und J. Henni>e in Berlin. Die Um- und Neu- bauten der Berlin - Voksdam - Magdeburger Eisenbahn - Fortschung: 3) Der Bahnhof Berlin, mit Zeichnungen; 4) Die provisorischen Anlagen für den Personenverkehr auf dem Bahnhof Berlin, mit Zeichnungen; 5) Die Güterstation auf- dem Bahnhof Berlin, mit Zeichnungen. Von Baurath L. Quassowski, technishem Mitgliede der Direktion der Berlin-Potsdam-Magdeburger Eisenbahn, in Berlin. (Fortseßung folgt.) —- Ueber die Einrichtung eines Oberlichtsaales- in der Bilder - Galerie des alten Museums zu Berlin, mit Zeichnungen von Auz. Tiede, Land-Baumeiser bei den Königl. Museen, in Ber- lin. Mittheilung über einige Drehbrüc>en obne Rollkranz, mit Zeichnungen, vom Geh. Baurath J. W. S@wedler in Berlin. Ueber die Darstellung der Verhältnisse der Schieberbewegung bei din Dampfmaschinen dur< S@aulinien. Fortseßung, mit Zeichnungen, vom Professor H. Wiebe in Berlin, (Schluß folgt.) Der \{öône Brunnen zu Nürnberg, mit Zeichnungen vom Professor R. Bergau in Nürnberg. (S{luß folgt.) Sodann folgen anderweitige Mit- theilungen na< amtlichen Quellen , ‘anderweitige Peittheilungen und solche aus Vereinen. Den Schluß bilden literarische Notizen.

Landwirthschaft.

Berlin, 27. Mai. Zur Herstellung eines Etablissements für roße internationale Blumen- und Kunst-Ausfstellungen fst bier eine Aktiengesells<aft ins Leben getreten, die die v. E>kardsiein- schen Schloß- und Parïkgrundsücke in Charlottenburg für einen mäßi- gen Betrag erworben hat. Um dies Etablissement in bequemer Weise zu erreichen/ errichtet die Berlin-Lehrter Eisenbahngesellschaft dort einen Haltevlaß ; nebenbei sind fortdauernd Verbindungen dur< Thorwoagen, Pferde - Eisenbabnen und werden außerdem Dampfschiffe und Omni- busse dort hingehen.

Aus dem vorliegenden Vrosyekt heben wir hervor, daß dem Jn- haber einer Aftie von 100 Thalern freier Einiritt für seine Person, bei zwei Aftien, also 200 Thlr. , freier Eintritt für scine Familie ge- währt wird. :

gui der Spihe As Dol alien Fie Heren: Fürß zu Putbus, v. Wurm oltzeipräsident, Jüblke nigl. Hofgarten. Direktor in Sanssouci bei Potsdam. y : I Posaatin

Gewerbe und Handel. | f Brieg, 26. Mai. An dem am 25. d. Mts. bier abgehaltenen

Wollmarkte sind 28 Centner 104 Pfund auf der hiesigen Stadtwaage verwogen und außerdem no< 109 Centner bereits hon verwogene

62 Thlr. 10 Sgr. pro Centner. Verkehrs - Anstalten. _ Triest, 26. Mai, Nachwittags. Der Lioyddampfer »Aurora« ist mi nr ostindisch-<inesishen Ueberlandpo| aus Alexandrien hier ein. geiroffen. :

———————————

v. 27, Mai.

| Allgemeine | Himmelsansicht

P Ea

Eelegraphiselhe Wi itterzangaberichte

E: f L, | l 4 f. Â. .; 5 i T. E Mx 2% P en Re |v.M, Wind. ) |Memei .../338,6|/+1,7| 10,0+1Ls5NW , SChwach. heiter. Königsbrg. 338,6 +1,9 10,8/+1,0 W., s. schw. “heiter. Cöslin .….. 337,9 +2,0 13,0 +2,6 SO,, schwach. heiter. Stettin... (338,5 /+1,9 10,9 +1,39/0., schwach. heiter. Putbus 339,5 |+0,9| 13,6 +4,4/80., schwach. [eiter, Bérlin.... (337,0 +1,4 11,9 +1,6/8O., schwach. ganz heiter, Püean..,01985,6/+1,7| LLA+140, 4 Scliwach. |Beiter. [Ratibor 328,5 |—0,4/ 9,2 —0,5/SO., sehwach. heiter. Breslau .…. /332,7/+1,0 11,2/+0,9/0., sehwach. ‘heiter. Torgau .-./333,1/—0,4/ 9,4—0,5|80, mässìg. [ganz heiter. Münster .… 335,6 +1,22 9,8 +0,7 W., schwach. [bedeckt.) C0 s, 339,7 /+1,1| 2,8 W., schwach, trübe.) Lr d (329,6 —1,9 9,5 NO., schwach. |trübe,3) Flensburg. (337,1 | 12,4 |SO., s. schw. "heiter. Wiesbaden 333, 1| |NW.,, schwach. bewölkt.4) Kieler Haf. 337,3) |SSO., mässig. [schön. Wilkelmsh. 337,4 NW., schwach. bedeckt. Keitum ...1337,0| Âl WNW., mässig. Nebel. Bremen .… 336,5 8) |W., schwach. |bewölkt. | Weserlcuchth. 337,8 E ¡NW.,, mässIg, trübe. Une! Set 336,8 9,9 |SW,, schwach. sehr bewölkt. Haparanda |338,9 | 83s| |80,, sehwach. bedeckt, ¡Petersburg |338,6| | | |Windstille. DEewölkt. Riga :337,9| | 0., schwach, [bewölkt. /Stockholm./338,4/ —'| SO., s. schw. heiter. *) /Skudesnäs [937,7 - |ONO,, lebhaft. heiter. (Gröningen (337,7 | 8 [S W., still Regen, Helder .….1337,4/ | 110 [S8O,, s. schw. | t ¡Hörnesand 358,2 —. 7,4| |SO., s. schw. fast heiter. » Christians, |338,0| - 12,3 /0SO., schwach. heiter. 8 IHésfeor | | |—- |Windstille. —6)

» |Frederiksh.| | |— Windstille. | —?)

’) Gestern Nachmittag Gewitter und Regen. ?) Regen. Gestern a0 . * E - « 4 « Z J 5

Nachmittag zwischen 2 und 3 Uhr Gewitter und anhaltender Regen, 9) Gestern Nachmittag und Abend Gewitter und Regen, #1) Gestern Nachmittag Gewitter, Abends Wetterleuchten. 5) Max. 18,9, Min. 6,4, s) Gestern Nachmittag 3 Uhr S. schwach. Strom S. Strom 8, ?) Gestern Nachmittags 3 Uhr SO. schwach,

Le Sv dv Uw H

=

Deffentlichher Anzeiger.

Handels-Negister.

Die in das hiesige Firmenregister sub Nr. 97 eingetragene Firma A. Schmidt i} gelös<t auf Verfügung vom 21, Mai 1871. Flatow, den 21. Mai 1871. Königliches Krei8gericht. I. Abtbeilung

Kreisgerihts-Deputation zu Pyrig.

In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Verfügung vom 20 am 22. Mai 1871 bei dec untec Nr. 2 einzetragenen Genossenschaft »Pyriper Kreditbank« folgender Vermerk eingetragen worden:

Der stellvertretende Direktor Kaufmann Jungklauß ift ausge- schieden und in der General - Versammlung vom 13. d. Mis. der frühere Direktor Rentier Rudolph Eisentraut als Direktor wieder- gewählt unter Wiederwahl des Fabrikbesiß-rs August Tummele und Kaufmann Salomon Victor, säâmmilih zu Pyriß, zu Mit- direktoren

Diese leßteren drei bilden den Vorstand und vertreten gegen Dritte die Genossenschaft.

Zu Nr. 714 des Gesellschaftsregisters wurde heute vcrmerkt, daß der zu Côln wohnende Kaufmann Georg Prinÿ aus der zu Burt- sheid unter der Firma Georg Prinßt & Cie. bestehenden Handels- gesells haft am 5. Dezember 1870 ausgetreten ist. Aachen, den 22. Mai 1871. Königliches Handel3gerihts-Sekretariat.

E

Zu Nr. 300 tes Gesellschaftsregisters wurde veute vermerkt; daß der zu Eckelenz wohnende Handelsmann Simon Lövendahl aus der

daselbst unter der Jirma S. Löven dahl & Sohn bestehenden Han-

delsgesells<haft am 1. Januar 1871 ausgetreten; daß dagegen mit dem genannten Tage der ebenfalls zu Erkelenz wohnende Handelsmann Conrad Marcu? in die gedahte Gesell‘chaft eingetreten ist, daß au< der 2. Marcus befugt ist, die Gesellschaft zu vertreten. Aachen, den 23. Mai 1871. Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

————

Unter Ne. 937 des Gesellschaftsregisters wurde heute eingetragen, daß die zu Aahen wohnenden Weiß vazarenhändlecinnen Wilhelmine Otterbein, Philippine Otiervein und Enn Oitervein seit demn 4 März d. J. unter der Ficma Ges< v. Ottecbein eine Handelsgesellschaft führen, die in Aahen ihren Siß hat uad von jeder Theilhaberin ver- treten werden kann. Aacen, den 25, Mai 1871.

Königliches Handel8gerihts-Sefretariat.

Unter Nr. 3 des Genossenschaftêregisters wurde beute eingetragen y daß am 26. März d. J. in der Gencralversammluüng der Genossen: schafter des zu Eschweiler-ANue, im Landkreise Aachen , domicilirten Konsum-Verein? zu Eschweiler - Aue, eingetragene Ge- nossenschaft, an Stelle des zu Es{weiler wehnenden Schlossers Augus| Weise, der Obermeister Friedri<h Allmacher zu Eschweiler-Aue zum Mitaliede des Vorstandes gedachter Genossenschaft erwählt wor- den ist. Aachen, den 25. Mai 1871.

Königl. Handel8geri<ts- Sekretariat.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Profkuren-) Register bei Nr. 248 eingetragen worden, daß die von dem h Münster wohnenden Kaufmann Franz Wilhelm Wittkawpf, für seine Handels- d Dics zu Münster mit ciner Diveigniederlassung zu Cöln unter

er Firma

Wolle verkauft worden. Der Preis stellte fi< auf 53 Thlr. big F

383

»F. W. Wittkampf«

Î dem in Cöln wohnenden Heinrich Kerkhoff früher ertheilte Prokura

ist. erlos e ben 25. Mai 1871.

Der Handelsgerichts-Sekretär V W eber.

In das L Os bei dem Roe, Handelsgerichte dabier auf Anmeldung eingeiragen worden :

E mr. 2116 des Firmenregisters. Die Firma Wm. Jansen zu Dohr bei Krenenberg, deren Juhaber der Schleifer Wilhelm Jansen am Hahnerberg, Gemeinde Eiberfeid, ist.

2) Nr. 770 des Prekurenregisters. Die von dem vorgenannten Wilhelm Jansen für seine Firma Wn1. Jansen dem Fabrikanten Friedrih Engeldert Jansen zu Dohr bei Kronenberg ertheilte Profura. i Elberfeld, den 23. Mai 1871.

Der Handel8gerichts - Sekretär Binf. : emäß Anmeldung der Betheiligten is der Kaufmänn Johann

M S, bei Lebzeiten in Gladbach wohnend und daselbsi han-

delnd unter der Firma J. H. Horn, am 29, Mai 1869 gestorben und

das von demselben betriebene Handels- und Fabrikges<häft mit Aktiven

} und Pasfiven auf desscn Söhne Friedrih Wilhelm Horn und Johann

bert Horn, Kaufleute, in Hladbach wohnend, unter der Berechtigung Tir S oNfübeung der besagten Firma über egangen; und Haben dic- selben unter dieser Firma däs gedachte Geschäft vom obigen Tage an für gemeinschastlide Rehnung in Gladbach fortgeführt und führen

dasselbe fort; ist sodann die dem genannten Friedri<h Wilhelm Horn

von dim Verstorbenen für dessen erwähntes Geschäft ertheilt gewesene ura erloschen

A id heute a. bei Nr. 734 des Handels- (Firmen-) Regi-

sters des hiesigen Königlichen Handel®gerichts der vorschriftsmäßige

Vermerk des Ueberganzes der Firma gemacht; Þ, sub num. 581

des Gesellschaftsregisters die obige HandelsgesellsGaft eingetragen; und

| e. bei Nr. 111 des Profurenregisters vermerkt worden, daß die oben- | erwähnte Prokura erloschen sei.

dbach, am 24. Mai 1871. O Der Handelsgerichts-Sekretär Kanzlei-Rath Krei.

Königliches Kreisgericht, l. Abtheilung, zu Wesel.

B das Firmenregister i unter Nr, 305 die Firma F. Fassin, als deren Jnhaber der Kaufmann Ferdinand Fassin zu Emmerich und Emmerich als Ort der Niederlassung, so wie in das Prokuren- register unter Nr. 76 die von dem Kaufmann Ferdinand Fassin zu Emmerich für seine vorstehende Handelsniederlassung dem Kaufmann

| Bernhard FFassin tafselbsi ertheilte Prokura zufolge Verfügung vom 23, Mai 1871 am 24. Mai 1871 eingetragen.

Jn unser Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 1 einge-

: tragenen Firma Haarmann, Schott & Hahne zu Witten Colonne 4 j eigene es der Gesfellshafter Kaufmann Julius Haarmann aus

\ der Gesellschaft ausgeschieden ist.

ohum, 11, Mai 1871. Î N Königliches Kreiszericht.

Unter Nr. 1 unseres Genossenschaftsregisfters , woselbst die zu

| Lüdenscheid unter der Firma »Lüdenscheider Consum-Verein, eingetra-

ene Genossenschaft« bestehende Genossenschaft vermerkt steht, ist heute olgendes eingetragen : } ' Qs Borstants-Mitglieder sind ausgeschieden : 1) Julius Schmidt hier. 2) Fabrikarbeiter Pes Cramer hier. Dagegen als sol<e eingetreten : G Lehrer Georg Wilms hier. 2) Fabrikant August Schmidt hier. 3) Werfmeistec Johann Kleine hier.

3 id, den 24. Mai 1871, Lüdenschci Königliches Kreisgericht. k, Abtheilung. Lührmann.

Jn unser Prokurenregister ist unter Ne. 26 am 22, Mai 1871

E eingetragen, daß die Fabrikanten Heinrih Brader zu Borghorst und

ohann Heinrih Rabe zu Giebichenstein für idre zu Borghorst unter e Diens arn Sd nete und Stärkerei Rabe, Brader

L ol Comp.« bestehende und unter Nr. 10 unsers Gesellschaftsregisters E dlogttegame Handelsgesells<aft den Kaufmann Theodor Kemper in

Borghorst zum Prokuristen bestellt haben. Steinfurt, den 19. Mai 1871. i Königliches Kreisgericht, 1. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submíéssionen 2c.

S E Á

Die Bedingungen, Berechnungen und Baupläne sind in dem Bureau des Baumeisters Büttner zu Witten einzusehen, au< sind Abdrü>e der Ersteren und die Submissicns-Formukare ebendaselbst gegen Erssÿ der Drud>kosten zu beziehen. i

Die Offerten sind versiegelt unter der Aufschrift : »Offerte zur Ausführung von Erdarbeiten und Brückenbauten auf der Stre>ke Zeche Nachtigall-Wengern« bis zum 3. Juli d. J. portofrei bei uns einzureichen, an welchem Tage, Vormittags 11 Uhr, die Eröffnung derselben“in unserem hiesigen Geschäftslokale in Gegenwart dex etwa erswienenen Submittenten stattfinden wird. | L Nach den Bedingungen haben die Submittenten vor dem Eröff- nungstermine für jedes Loos 2000 Thlr. als vor!äufige Kaution bei der Eisenbahn-Huptkasse hierselbst zu hinterlezen und wird auédrü- li darauf aufmertsam gema, daß bei Nichtbeachtung dieser Vor- schrift die bezügliche Offerte uuberü>sichtigt bleiben wird. Elberfeld, den 23. Mai 1871.

Königliche Eisenbahn - Direktion.

[1627] Verkauf eines

Dampfmühlen-Etablissements

nebsi A . großer Brotbäcerei.

Der B-sißex hat mich wegen Wohnort8orts-Veränderung beauf- tragt, dasselbe baldigst unter der Hand zu ‘verkzufen. Maschinerie bester, neuester Konsiruktion Alle Gebäude neu, massiv Brandkassenwerth 13,000 Thlr, Grundstü> ca. 2 Morgen groß, in einem Fabrikorte, in volkreicher, industrieller Gegend, an frequentester Wasserstraße, Eisenbahn und Chaussee belegen. Selbstreflektanten erfahren

Näheres dur ÿ d Dr. jur. Böning,

Königl. Preuß. Notar. Osterholz-Scharmbec bei Bremen, den 24. Mai 1871

Ter

Verschiedene Vekanntmachungen. 1646]

rankfurter Aktien-Sprit-Fabrik zu Frankfurt a.0. Die konstituirende General-Versammlung der Frankfurter Aktien-Sprit-Fabrik zu Frankfurt a. O. hat heute eines Form- fehlers wegen nicht abgehalten werden können und wird da-

her auf ¡ ; e E 9. Juni cr., Vormittags 11 Uhr,

im Saale des Hotels zum Goldnen Adler zu Frankfurt a. 0. Herufen.

Auf die Tagesordnung kommen : 1) Antrag auf Abänderung des S. 4 des Statutes durch Her- absetzung des AKktienkapitals: 2) Konstituirung der Gesel schaft; N 3) Wahl der ersten Mitglieder des Aufsichtsraths. Die Herren Aktienzeichner werden auf Grund der gg. 13, 19 und 28 des Statuts zu dieser Versammlung mit dem Be- merken geladen, dass ihnen die Legitimation für die Ver-

sammlung im Comptoir der

Niederlausîtzer Credit-Gesellschaft von Zapp & Co.

egon Vorzeigung ihrer Quittungsbogen ertheilt werden wird. N * Trank zart a. De, den 24. Mai 1871.

Das Griündungs-Comité.

Hermann Zapp. F, Lappe, W., Krause,

1653 = 00 Le Cen an E Einnahmen bis ultimo April 1871. i A. Stammbahn, Corbetha-Leipziger und Weißenfels- Geraer Zweigbahn. Tm Personcn- Jm Güter- Be 1a) 894 bir 215631 Tbl, 350/525 im Monat April 1871 Thlr. 134,894, Thlr. 215,631. Thlr. 525. (incl. Milit. Verkehr) » 30,692. » 9,789. » 40,481. im Monat April 1870 » 90,813. » 181/270. » 272,083. daher mehr... . Thlr: 44081. Thlr. 34,361. Thir. 78,442.

bis ult. April 1871 Toic 426,112 » 803034» 1,220,147.

daher mehr Thir. 184,083. Thir. 144,505. Thir. 325,588. B, L Thl B E 1938 Sal bag

t April 1571 Thlr, . TOlL 1238, Thlr. 2,079,

G MEOnA i : 93% 2 1,223. » 2162.

daher mehr - Thlr. 15. Thir. —,

daher weniger » 98, » —, » 83, i 4/287. Ihle. 6,940.

t. April 1871 Uit 2:090, SPIUl, E O 24108» P 206. Ioir. 45%

/ & » » » 1870 » 2,900. C. Gotha-Leinefelder Zweigbahn.

[1651] e L Ea Bergish-Märtktijche cisenbahn.,

: Die Ausfüh: ung ‘eines Theiles der Erdarbeiten und kleineren | Diüdenbauien Vie Serüellung der Mitileren Ruhrthaïibahn auf der

Stre>e von Zeche Nachtigall bis Wengern, in 2 Loosen, die Bewegung

von ca. 43 000 Sw atruiden Boden und die Aufführung von

00 Swachtruthen Brucbstein-Mauerwerk umfassend, soli im Wege der Submission verdungen werden, :

daher weniger Thlr. 247. ‘I blr. im Monat April 1871 Thlr. 4,711, Thlr. 8,074. Thlr. 12,785. (incl, Milit. Verk: hr) x 419, V6. D 476. vom 11.—30 April 1870 » 2733. » bis ult. April 1577 vorbehaltlich späterer Feststellung. Erfurt, den 24. Mai 1871. i Die Direktion

der Thüringischen Eisenbahngesellschaft.

» » » 1870 » 242,030. » 658,529. » 900,559. -

B E Tolr. 16,043, Thir. 33,860. Tolr. 49,903.

Sd E D R E S Q R A R E S A Er ac E A Sr ie Zuf S r Cure T Zis - ai s S ü S2 J B Ca E Ee R i E E E R R lied r A L Pf o Sr E T P E E tos, neger atnlitió