1871 / 21 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

384

al E L M Oa S ie nach $. 24 unseres Statuts alljährlich abzuhaltende General- Versammlung findet am : Sonnabend, den 10. Juni 1871, Vormittags 11 Uhr, in der Loge Minerva zu Potsdam, Kießstraße-Nr. 10, statt. Tagesordnung.

1) Voitrag des Geschäftsberichts und Rehnungsabschlusses pro 1870.

2) Ertheilung der Decharge.

3) Kenntnißnahme und Genehmigung der in $. 15 des Geshäfts- plans getroffenen Erweiterung, desgleichen der Dienst-Justruktio- nen der Central-Verwaltungsbeamten lt. $. 35 des Statuts.

4) Antrag auf Wahl von Kuratoren -Stellvertretern und Revision resp. Ergänzung des Statuts in Rücfsicht auf dieselbe.

5) Antrag, die Versicherung mobiler Soldaten betreffend.

6) Antraq, den Gründern, soweit solche nicht {hon als Kuratorial- Mitglieder stimmberechtigt find, je 5 Stimmen bei der General- Versammlung zu gewähren, und diesen Beschluß dem $F. 26 des Statuts einzufügen. :

7) Antrag auf Aenderunz des F. 26 des Statuts. :

8) Geschäftliche Mittheilungen. : : i

Indem 1woir die stimmböderechtigten Verbandsmitglieder auf Grund des $. 26 des Statuts zu- dieser General-Versammlung gänz ergebenst einladen, bemerken wir, daß die Prüfung der Legitimation der Stimm- berechtigien am 9, Juni, Nachmittags von 3—6 Uhr, im Gesellschafts- lokal, Breiteßiraße 28, stattfindet.

Die Vertheilung der Eintritiskarten zur General - Versammlung grun am 10. Juni, Vormittags von 10 —11 Uhr, im Lokale der

oge Minerva gegen Vorzeigung der Police.

otsdam , den 11. Mai 1871.

Das Kuratorium der Deutschen Lebens-, Pensions- und Renten- Versicherungs - Gesellschaft auf L : i H. Körner. Birckner. E. Boissier. R. Bußler. OttoJanke.

Bekanntmachung. Jn dem am 15. d. M. eingeführien Tarif für Salz von Schönebeck, Staßfurt, Halle und Sangerhausen befindet ch- auf Seite 6 ein Druffehler, iadem der Tarifsaß Schönebeck- Annaberg niht 9,73 Sgr., sondern nur 8,73 Sgr. beträgt. Berlin, den 20. Mai 1871. j Königliche Direktion der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn.

[1617]

Cöln- Mindener Eisenbahn.

General-Versammlung.

Die diesjährige regelmäßige Generalversammlung der Aktionäre Juni er., Vormittags |

wird am ¿Freitag, den 30. Uhr, im hiesigen Cafino-Gebäude stattfinden

Unter Hinweisung auf die einshlagenden Bestimmungen der | Statuten vom 15. Dezember 1843, sowie des Statut-Nachtrages vom k

20. Juni 1868, werden die in den Büchern der Gesellschaft bis zum

gestrigen Tage eingetragenen Aktionäre und Besißer von Stamm- |

aftien Lit. B, hierdurch eingeladen, an dieser Generalversammlung in Perfon oder im Verhinderungsfalle durch Bevellmächtigte nach g. 40

der Statuten Theil zu nehmen, wobei wir bemerken, daß in Anwen- k

dung der $F$. 33, 34 und 39 ibid,, sowie des $ 14 des Statut-Na- trages vom 20. Juni 1868 die Eintrittskarten und Stimmzettel am 27.1 28. und 29. Juni cr., in den Vormittagsstunden von

9 bis 12 Uhr, in unserm Geschäftslokale am Frankenplaß hierselbst, F jedoch nur gegen Vorzeigung der Aftien oder einer genügenden Be, k

scheinigung über den Besiß derselben, im Falle der Bevollmächtigung außerdem gegen Vorzeigung

werden Eintrittskarten und Stimmzettel nicht verabfolgt. Gegenstände der festgeseßten Tagesordnung sind:

Bericht der Dircktion über das abgelaufene Geschäftsjahr; F

Festseßung der Tantième für den Administrationsrath ;

trieb8übersckchusses; Neuwahl von \ech8 Mitgliedern des Administrationsraths. Côln, den 26. Mai 1871. & Die Direktion.

Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft für See-, Fluss- und Landtransport

E i amze.

A ctiva, : Tr, Nar: 672,300.

1) Solawechsel der Aktionäre............ —. 198,187. 27.

3 Effekten 3) Wechsel im Portefeuille 1,011: 17, 4) Kassabestand L 1,4GL. 5) Inventarien 500. —, - 6) Haus j 81,7670. 18. 3 Darlehen auf Hypotheken 334 . —. 8) Debitoren:

Thlr. Ngr. Pf. a) Guthaben bei den Bank- häusern

99,809. 24. —. b) Guthaben bei den Agen- ; TUTEN OLO, 62% G 128,772. 23. —.

228,582. 1,166,928.

PasSsiva,.

) Aktien-Kapital............. kv ce drs e bzs Kapital-Reservefond i

747,000. —. 120,264. 28. - 1,844. 18. 128,139. 12.

Kreditoren (Rückversicherungsprämien etc.) Reserve für schwebende Schäden und lau- fende Risiken einschliesslich Thlr. 28,405. Extra-Reserve .

1 9 5 Gewinn-Antheile 5

6) Dividende und Tantième pro 1870........ ¿ h 7) Dispositionsfond 4

1,166,928. 26. Der Verwaltungsrath,

Wm. Küstner, General-Konsul, Vorsitzender. F. A: Ziesche, stellvertretender Vorsitzender. Hermann Schnoor.

Geheimer Kommerzien-Rath Louis Ravyen&é. Konsul Gustav Gebhard.

G. Thin van Keulen, Konsul.

Conrad Holthausen.

2.

|

Rechnungs= Abschluss, A. Einnahme.

Gesammt-Prämien-Kinnahme von 1870 Reverve für schwebende Schäden und laufende RISIKON AUS dem Yorialró.... arer cis 103,934- 2,

Gesammt-Einnahme 517,814. 18.

B. Ausgabe.

Ristorni- und Rückvergütungen Rückversicherungs-Prämie Provisiíon, Courtagen, Rabatte und Agentur- Unkosten nach Abzug der Rückvergütungs- Provision 13,462, Bezahlte ‘Schäden nach Abzug des Antheils : der Rückversicherer und der Provenües.. 129,107. Verwaltungskosten 23,162. Unterstützung für patriotische Zwecke 500. Schaden- und Prämien-Reserve für 1871 133,195,

Gesammt-Ausgabe 178,624.

Gesammt-Einnahme Thlr. 517,814. 18. 7. Gesammt-Ausgabe » 4/0024. 11,2.

Der Reingewinn von Thlr. theilt: 40 pCt. des baaren Einschusses == 40 Thlr. pro Aktie an Dividende ; An G ARLIONATS —.dévaetet ae ee Le 20 880, s i An den Kapital-Reservefond ……….... v 3,430. 7, 60,9 15 pCt. Tantième für Verwaltungsrath und Direktor » 5,880, —., —,

wie oben Thir. 39.190. 7 5,

Der Prüfungs-Ausschuss, Fedor Zschille. (F, Zschille & Co. in Grossenhain,) Otto v. Brescius. (Brescius & Co. in Dresden. Theodor Esche. (Moritz Samuel Esche in Limbach.)

Die Direktion.

J. A. Pfäler.

Ausserdem kommen die eigenen Zinsen und 4900 Thir. Coursgewinn hinzu, im Ganzen 14,625 = 37 pCt. Die Kapital

S Reserve bett nun 166% pCt,

Zweite Beilage

Ag 21,

I 25. Mai d.

oder Einsendung der Vollmacht in E Empfang genommen werden ?önnen. Außer den vorbemerkten Zeiten ff

Thlr. Ngr. Pf , 413,880. 16. 2, B

39,190. 7. 5. wird wie folgt ver-}

389 Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

E E. E

Deffenuntliche

Sonnabend den 27. Mai. 1S7T1.

r Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. Der unten näher bezeichnete Tischlergeselle Jo- hanu Carl August Amboß, aus Jüterbogk gebürtig, welcher \sih wegen wiederholten Diebstahls nah mehr als zweimaliger Bestrafung

| wegen Diebstahls, sowie wegen Bettelns und Gebrauchs eines falschen

Militär - Urlaubsheines, sowie wegen Gebrauchs eines falschen Namens in Untersuchung befindet, is in der Naht vom 24. bis Ir®. aus unserm Gefängnisse hierselbst entsprungen. Es werden daher alle Civil- und Mili¡ärbehörden des Jn- und Aüslan- des hierdurch ersucht, auf denselben Acht zu haben, ihn im Betretungs-

| falle fesizunehmen und an unjere Gefängniß-Jnspektion hier abliefern

zu lossen. Wir versichern die sofortige Erstattung der entstehenden Auslagen. Zugleich wird Jeder, [welcher von dem Aufenthalt des 2c. Ainboß Kenntniß hat, aufgefordert, davon der nächsten Gerichts- oder Polizeibehörde unverzüglicd Mittheilung zu machen. Greifenberg in Pommern, den 25 Mai 1871. Königliches Kreisgericht. I. Abthei- lung. Signalement: 1) Familien -Namen: Amboß, 2) Vor-

“M 2 n! TSAL Ÿ ü. ; . ters Verwendung des nach Abzug der Dividende verbleibenden Be. F M O, Mann Tar, Ugust, S) Geerdons. Jiler

bogf. 4) Religion: evangelisch. 5) Alter: 39 Jahr. 6) Grüße: 5 Fuß 1 Zoll. 7) Haare: blond. 8) Stirne: niedrig. 9) Augen- braucn: blond. 10) Augen: grau. 11) Nase und 12) Mund: ge- 13) Bart: blond. 14) Zähne: gut. 15) Kinn: oval. 17) Gesichtsfarbe: frank. 18) Gestalt: Bekleidung: 1) Rock:

wößnlich 16) Gesichtsbildung: oval. mittel. 19) Besondere Kennzeichen : keine ein blauer Tuchrock. 2) Kopfbekleidung: fehlt. 3) Halstuch: ein buntes Halstuch. 4) Weste: eine {warze Weste. 5) Hosen: cine shwarze Tuchhose. 6) Fußbeklcidung: ein Paar graue Strümpfe und ein Paar Holzpantoffeln. 7) ein leinenes Hemde.

Wiederholter Steckbrief. Königliches Kreisgericht, 1. Abthei- lung zu Sorau, den 23. März 1871, Der Schuhmachermeister Joseph Leuschner aus Wodlau, gebürtig aus Dyhernfurt, Regierungsbezirk Breslau, soll wegen Theiinahme an einem {weren Diebstahle ver- haftet werden. Er ist im Betretungsfalle anzuhalten und an uns abzuliefern. Signalement. Alter: geb. am 24. April 1824, Religion: kat“olisch; Größe: 5 Fuß 6 Zoll, Haare: dunkelblond, Stirn : hohe, Augen: blaue, Augenbrauen : dunkel, Kinn: länglich, Gesichts- bildung: gewöhnlich, Gesichtsfarbe: gesund, Nase: gewöhnli, Mund: gewöhnlich, Bart: bräunlicher Backen- und blonder Schnurrbart, Zähne: lückenhaft, Gestalt: schlank, besondere Kennzeichen: keine.

Steckbrief. Der Kriegsgefangene Lautaret, André, Adjutant der französishen Garde-Artillecie à cheval, aus Chauteauroux (De- partement Hautes-Alpes), hier internirt bei der 71. Compagnie im Yort Preußen, ist am 22. d. Mts. desertirt. Alle resp. Civil- und Militärbehörden werden ergebenst ersucht, auf denselben zu fahnden, ihn im Betretungsfalle zu verhasten und gefl \hrittliche Mittheilung hierher gelangen zu lassen. Signalement. Alter: 30 Jahre, Größe: 9 8, Haare: blond, kraus, Bart: blonden Schnurvart, Augen: blau, Gesicht: pockennarbig. Stettin, 26. Mai 1871.

Königliches 1. KriegLgefangenen-Bataillon.

Steckbriefs-Erneuerung. Der von unterm 21. Novem- ber pr. hinter den Tuhmachergesellen Johann Gottlieb Traugott Linz aus Sommerfeld erlassene Steckvrief wird erneuert. :

¿Forst, den 22. Mai 1871. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

Ediktal-Citation. Auf die Anklage der Königlichen Staats- anwaitschaft is gegen die nachstehend aufgeführten Personen: 1) den stud. med. Ernst Johann Rudolf Mohs, zu Bernau am 26. Januar 1838 geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 2) den Privatsefkretär Adolf Vriedrich Wilhelm Kahlbaum, zu Nauen am 26. März 1842 geboren, zuleßt zu Oranienburg wohnhaft, 3) den Johann Friedrih Wilhelm

Grubert, zu Hellersdorf am 19, September 1843 geboren, 4) den“

Wilhelm Carl August Gerbing, zu Friedrihshagen am 14. Januar 1843 geb., zuleßt dort wohnhaft, 5) den Friedrich Wilhelm Rudolph Sominerfeldt, zu Oranienburg am 1. April 1843 geb., 6) den Cari August Hermann Dueben, zu Friedrichsberg am 15. Januar 1843 geb. /) den Hermann Christian Julius Witte, zu Bernau am 14. August 1845 geb, 8) den Wilhelm August Albert Schubert, zu Bernau am 3. August 1847 geb, 9) den Albert Friedrich Emil Schulz, zu Bernau ain 2. Juni 1847 geb., 10) den Friedrich August Ernst, am 4. Juni 1848 zu Birkenwerder geb, 11) den Friedrih Wilhelm Otto Kuhlmey, zu Blumberg am 12. September 1846 geb., zuleßt dort wohnhaft, 12} den Johann Friedrih Schubert, zu Bollensdorf am 19. Auguit 1845 geb., 13) den Albert Theodor Emil Schindler, zu Fr. Buchholz am 4. März 1847 geb., 14) den Karl Friedrih Wilhelm Rahn, zu Côpenic? geb. am 26. November.1846, zuleßt daselbst wohnhaft, 15) den Karl Friedrich Wilhelm Eduard Hinze, zu Friedrihshagen am 9ten

Oktober 1845 geb, 16) den Robert Theodor Alexander Neßbandt, zu iÿttedrihstbal am 18. Januar 1847 geb., 17) den August Friedrich Hermann Hoffmann, zu Amtösetablissemen! Liebenwalde au 4. ¡Februar 1847 geb, 18) den Kommis Sali Levy, am 25 September 1847 zu Lindenberg geb., 19) den Carl Frieèrih Thielemann, am 7. Februar 1847 zu Mahlsdorf geb. 20) den Otto Maximilian Osfar Spißnaß, an 31. Mai 1845 zu Marzahn „eb, 21) den Rudolph Wilhelm Richard Spißnaß, am 8 September 1847 zu Marzahn geb, 22) den Barbier Carl August Hermann Wartenberg, zu Hoven-Neuendorf am 14, Ofiober 1844 geb., 23) den Gustav Hermann Lebrecht Arndt, zu Oranienburg am 2. August 1845 geb., 24) den Carl Theodor Yaul Langer, gen. Klinke, zu Oranienburg am 9. November 1845 geb , 25) den Otio Heinrich Friedrich Voigt, zu Oranienbura am 21. August 1845 geb., 26) den Schuhmacher Johann Friedrich Hermann Wollin gen. Wichert , am 1. März 1846 zu Oranienburg geb. , 27) den Johann ¿xriedrich Gottlieb Buchhoiz zu Rahnsdorf, am 8 März 1847 geb., 28) den Stellmacher Carl Wilhelm Hermann Schwarze zu Cöthen (Kr. Ober-Barnim), geb. den 21. Dezember 1846, zuleßt zu Reinicen- dorf wohnhaft , 29) den Paul Nicolaus Seegert zu Rüderödorf, am 9, Mai 1845 geb., 30) den August Hermann Drechsler zu Kalkberge Rüdersdorf, am 27. Juii 1844 geb., 31) den Kellner Bernhard Ernst Julius Schoenebeck zu Kalkberge Rüdersdorf, am 2, Juli 1847 geb., 32) den Hermann Robert Gustav Miether zu Kalkberge Rüdersdorf, am 29. März 1844 geb., 33) den 5riedrich Julius Eduard Pietsch zu Gr. Schönebeck, am 13. Juli 1844 geb. , 34) den Friedrih Ludwig Pietsch zu Gr. Schönebecf, am 13, Februar 1847 geb., 35) den Franz Xaver Schoepp zu Gr. Schönebeck, am 1. Dezember 1845 geb., 36) den Griedrich Wilhelm Bugge zu Tasdorf, am 20. Januar 1844 geb., 37) den Pantoffelmacher Ecnst Bernhard Richard Waldemar Kiesig zu Werder, am 3. Januarc 1847 geb. , 38) den Carl Otto Schlusener zu Weißensee, am 28. Oktober 1847 geb. , 39) den Handlunge diener Carl Edmund Roderich Orcar Neuendorf, am 11. August 1847 zu Charlottenburg geb., 40) den Friedrich Wilhelm Krisch zu Charlotten- burg , am 16. September 1847. geb. , 41) den Hermann Rudclf Carl Kerwiß zu Charlottenburg, am 26. November 1840 geb. , 42) den Vriedrih Franz Ludwig Ohle, am 4. Oktober zu Charlottenburg geb, 43) den Emil Theodor Leisering, am 30. Juli 1847 zu Chaulot- tenburg geb., 44) den Friedrih Wilyelmn Ferdinand Ramm, am 4. April 1840 zu Cöpenick geb. , 45) den Julius Ferdinand Emil Bocerow, am 2. März 1841 zu Alt-Glienicke geb., 46) den Carl LWil- helm Schmidt, am 23. September 1841 - zu Charlottenburg geb., 47) den Johann Karl Adolf Langer, am 5s. April 1837 zu Rudoio geb, 48) den Johann Friedrich Vogel, am 19. Juni 1841 zu Er. Bee- ren geb. , 49) den Carl August Thiele zu Cöpenick, am 26. Oktober 1837 geb., 50) den Friedrich August Grunack; geb. am 3. September 1840 zu Wend. Wilmersdorf , 51) den Carl August Baer, g:b. am 24. September 1837 zu B. Rixdorf , 52) den Wilhelin Carl Schuch, geb. am 5. April 1837 zu B. Rixdorf, 53) den Friedrih Albert Scha- dow , geb. am 11. April 1840 zu Lichtenrade, auf Grund des $. 110 des Preußischen resp. $. 140 des Norddeutschen Strafgeseßbu@;s die Untersuchung eingeleitet und haben wir zum mündlichen Verfahren einen Termin auf den 4. Oktober 1871, Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokale hierselbst, Hausvoigteiplaß 14, anberaumt, zu welchem die dem jeßigen Aufenthalte nah unvekannten Angeflag- ten mit der Aufforderung oorgeladen werden, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen , oder solche unter genauer Angabe der zu erweisenden Thatsachen uns so zeitig vor dem Termine anzuzeiger, daß sie noch zu demselben herbeig:\chafft werden können. Ecscheinen die Angeklagten nicht, so wird mit der Unteisuhung und Ent\cheidung in contumaciam verfahren werden. Beclin, den 15. April 1571. Königliches Kreisgericht. 1. (Kriminal-) Abtheilung.

Edictal-Citation. Die nachbenannten 52 Heerespflichtigen : 1) Wojciech Paufil aus Bielaioy, geb. am 20. März 1847, katho!isck;,

2) Johann Ernst Reich aus Neudorf, geb. am 19. Upril 1848, evan-

geli\h, 3) Friedrih Julius Kowal aus Sipiory, geb. am 13. April 1848, evangelisch, 4) Stanielaus Mendlewsti aus Wlodzimirzewo, geb am 3. Mai. 1848, katholis, 5) Johann Gottlieb Oelke aus Wojciehowo, geb. am 9. April 1848, evangelish, 6) Valentin No-

‘poacki aus Labostrou, geb. am 7. Februar 1848, katholis, 7) Christoph

Mueller aus Mlodocin, geb. am 15. Juli 1848, evangelisch, 8) Wojciec Ziólkowskfi aus Sadlogosc, geb. am 4. April 1848, fatboli\ch, 9) Martin Szymanskfi aus Groß-Smerzyn, geb. am 25, Oktober 1848, katholisch, 10) Friedrich Wilhelm Kempf aus Baerenbruch, geb. am 22 Mai 1848, evangelisw, 11) Valentin Cichocki aus Gutenwwerder, geb. am 4. Februar 1848, katholis, 12) Casimir Lamberskfi aus Jaruszyn, geb. am 16. Februar 1848, katholis, 13) Bartholomeus Sikorofki aus Jaruszyn, geb. am 20. August 1848, katholis, 14) An- dreas Majfowiok aus Kolaczkowo, geb. am 27. Oktober 1848, fa- tholish, 15) Theodor Nowak aus Królifowo, geb. am 27. Februar

P

U E T E 2 B Riri E 6 E i R B L E T L B (E E R C a A e Ad aU- 07-5

dete

KiCA Zeus 1E T PTRNDO T ItAEE

Hi R S E Ra be L an Ba P E t Et R E O B S S Ee aren atc R E E E S iN A R E