1871 / 23 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

418 Inf. Regts. Nr. 14, zum überzähligen Mejor, Proben, Prem. Lt! ————_————————————————— e

voin Colbergsh n Gren. Regt. (2. Pomm.) Nr. 9, z. Hauptm. und Benennung der Stäbe und Truppentheile. Eintreffe

Comp. Chef, Stettin, Sec. Lt, v. dems. Regt., z. Pr. Lt. befördert.

B. Abschiedsbewilligungen 2c.

Den 20. Mai. v. Anderten, Oberst z. D. ; zuleßt: Ob. Lt, im Kaijer Alexonder Gärde Gren. Regt! Nv. 1, zur. Zeit Commdr. des E say-Bats. des 3. Hannov. Jnf. Reats. Nx. 79, Frhr. v. Nor- mann, Maj. z D., zuleßt Bats. Commdr. im 3 Magdeb Jnf. Reat: Nr. 66, zur Zit Commdr. des Ers. Bats. des 4; Magdebg. Infanterie-Regiments Nr, 67, von ihrer gegenwärtigen Diensistellung entbunden und in das Jnafktivitäts - Verbältniß zurückgectreten. von Heyden, Premter-Lieut. a! D, zulekt Sëconde- Lieut. i 1. Täger- Bat , von seiner gegenwärtigen Dienstleistung beim Oftpreuß. Jâger- Bat Nr 1, unter gewáhrung der Au’-sidt auf Anstellung in Civ!l- dien; entbunden und in dus Jnafkt Verhältn. zwückEzetreten. von Gauvain, Hauptm. z. D., zuleßt Viagingajor in Potsdam, von Srückradt, Huuptm. a D , zuleht bei der Juf des früheren 2! Bais. (Pöoreda:n): 3 Brandenb. Laudw. Regts. Nr 2, beide während dés mvbilen Verhä!tn'}es' a{s' militärische Mitglieder von azareth-Kotwuis m'sücnen zu Berlin in Funktion gewesen, der Charakter als Major, v. Blücher, S-c. Lt. a. D, frühck,r im 28 Juf. Regt. Und während des’ mob V.rhältnisses 1s m:litärisches Mitglied! von einer Lazareth- Kommisson zu Eharlottenburg n Funkttow gewesen, der Char. als Br. Lt. verlieben. Lommer, Sec. Lt von der Res. des Brandenb. üs. Regts! Ne. 35, wit Pens. nebst Ausficht auf Anstellung im ivildiens| der Abschied bewilligt v Hacke, Haupim a. D , zuleßt Comp Chef im 1. Niederschles. Juf. Reat. 46, det Char als Major, Rose l, Ob. Wachtm. von der 5. Gensd’armerie Brig, bei seiner bevorsteheuden Pensionirung der Char. als' Sec. Lt. verliehen.

Den 23 Mai v. Hanenfeldt, Gen. Lt. z Disp., zuleßt Commdr. der 2 Div., von der ibm f d. Dd: m. V übertragenen Stellung als stellvertr. Cief des Generalstabes der Armee ent unden. Roedlich, Ob. Lt. z. D'ép, zul t Major im 4. Juf Regt., Gr. v: Rotbkirh-Trach, Rim. a. D., zul-ßt im 5- {weren Landry; Retiter-Regt., Leo, Hauptin. a! D., zul ßt Pr. Lt im 4, Magdeb. Daf. R gt. Nr. 67. von ihrem gegeawärtigen Kommdo. z. Dienstl. ei den stellverir G-neralstave d-r Armee enb, u, in da= JTnaftivitäts- Verhältniß zurückzetreten. v. Hartwich, Mj z- Di?p , früher ‘Bez. Commdr. d-s 1, Bats. (Halterstadt) 3 Magdeb. andin: Regts Nr 66, à Z. Eo‘»mdr. des Ers Bats. 3. Mag: eb. Juf. Regts. Nr. 66, Frhr. v. Neufirchen gen v. Nyvenheim, Ob. Lt z. Disp, fiuher Mz. im 3 Brande-b Inf Reut. Nr 20, z Z Commdr des Ers. Bat. Ankbalti!ten Jnf Regts. Nr. 93, v. Dittin ar, Ob. Lt. z D, fruber Maj im 3 Thür. Juf Regt. r 71, z. Z C:-mmudr. des Ersaß Bats. des Swbl--w Ho!st-in Füs Regt«. Nr 86, von ihrer gegenwärtigen Ziehung entbunden und in das Jnattivitäts- Werhältniß zucück- getreten.

Uebersicht über den Rücktransport des Garde-, V, und VIL Armee-

Corps.

——

Eintreffen R

Benennung der Stäbe und Truppentheile. am

Juni

ge

Ü

6

I Garde-Corps

2 Ga'de-Re:iment z. F. und 14 Eécadrons Gardec-Küra|ster?

Stab, 1 und 2 Bat, Garde-Füs. Regts ünd 24 Escadrs. Garde-Kür.

Ein Theil des Generat-&ommandos, 3 Bat Garde-Fus, Regrs, Stab, 1 und 2 Bat 3 Gurde - Regts. z. F., 1. und 2 schiverè G.rd--Bait.

Der audere Theil des General - Kommandos, Stab der 1. Zarde- Jnf, Div, Stab der Garde-Corps-Att., Füs. Vat. 3 Garde-Rats 3.7, 1 Bat. 4 Garde-Gren Regts Königin, Garde-Jägec-Bat , 1 leichte Garde-Batt.

Stab der 1. Gard-:-Jnf Brig., 1 Bat. 1. Garde- Regts. z F, Stab und 2 Bat. 4. Garde- E E R Stab und 27 Escadr.

arde - Husaren, 3, {were und 2. leichie Garde-Batt Y N

Fuï. Bat 4. Garde - Gren. Regts. Königin, Stab, 2 und Füs Bat. 1. Garde - Negts d. F. 4 {iere Barde-Batt mit Abtheil. Stab, 4. leihte Hardte-Batt mit Stab T reit Adtbeil , 15 E cadr Garde-Huf.

1. reitende, §% der 5 reitenden, und 3 leiten Gardé - Batt., 1. und 3; Garde - Pionier- Cotipagnie

x {were Garde-Batt.

Werden bei Brandenburg resp. Potsdam ausgeschift.

S'ab, 1. und 2. Bat. 3. Garde-Gren. Regts. Köätigin Eliiabeth Stäbe der 2: Garde Jnf. u: Garde-Kay Div, Stab der 3. Garde «Inf. B’ igade, 3. Vat 3. Garde - Gren. Regts. Königin El \. beth, Stab 1. und 2. Bats. 4 Garde-Regts. z F. 3 Escadrs. 2: Garde-Ulanen-Regts, Füs Bat 4 Garde-Regts z. F, 1 Bat. Kaiser ¿zranz- Gaxee-(Hren- Negis.- Nr. 2, Stab der 1. Garde-Kav. Brig., Stab und 1 Ezcadr 2. Gard--Ulanen-Regts., Regt. der G..rdes du Corps Stab und 2. Bat. Kaiser Fram Garde-Gren Regts. Nr 2, 3 Escadrs 3. Garde-Ulanen-

Garde-Batterie Stab der 4. Garde -Jnf Brig. , Füs. Bat. Kaiser Franz Barde - Gren. Regis. Nr. 2, Stab der 2. Garde-K.v. Brig., 1. Garde- Ulañen-Regt , Stab u. 1 Escadr 3. Hácde- Ul'inen-Reëts j 6 leichte Gar? e-Batt. Gardé-Zchüß-n-Bat , Stab der 3. Harde-Kay. Brig. 2. Garde-Drag. Regt., 12 Esc drs 1. Garde-Drag. Regts. , 2. Garde-Pionier- Compagnie Stab und 24 Escadrs. 1. Garde-Drag. Regis.

: / Garde-Batt.

4 2. reitende

L —0 9

Bemerkung: adl 1. Die Transporte der (Garde » Truppen beginnen am 2. Juni. Das nebenstehend nich erwähnte K iuiser Ulexander Garde Grenadier- Regt. Ne. 1 fáhit am 13. Juni, ab Lahnstein, zum 15. früh nah Berlin.

IL°- V. Armee-Corps. Stab der 19. Inf Vrig, Stab 1. und 2 Bat. 1. Westpr Gren Reats. Nr, 6, 1 Batkt. 2 Bat. Westfäl FÜ\. Regts. Nr 37 Se 3. Bat. Westfäl. Füs. Regts. Nr. 37, Fs. Bat. 1. Nieders{l-\ Jnf. Regts. 46, Stab der 3. JuUß-Abrtheil. und 1 Batt Fus. Bat 1_ Westpr. Gren. N uts Ne. 6 2 Bat 4 Pos. Jnf. Regts. Nr. 59 Fu Bat. desselben Regts. 1 Batteri?° General-Kommando. Stab der 10. Inf. Div., Ztab und 1.

Bat. 1. Nieders{le\ Inf Negts. Nr 46 d E

2 Bat. desselben Regts. Stab der 20 Jnf. Brig. und 1. Bat. Westfäl, Us. Regtà, Nr. 37

Stäbe der 9. Inf. Div, dir 17 Inf. Brig. und der Corps Actillerie, Stab der 1. F a Abtheilung und 1 Batterie |

9. Jäger- Bataillon A B

ta _4. Und Füs. Bat. 3. Pofener Inf. Regts. Nr. 58 4 DHE Inf Stab, 1, und 2, Bat. 3. Niederschle\, Inf. Regts. Nr. 50 Wle], Jaf

Gs Bat. desselben Regts.

15 Escadr. 1. Schles. Drag. Regts. Nr. 4

Stab und 1 Eecadr. desselben Regts.

15 Eëcadr. desselden Regts.

2 Fufi-Abthéitung

St32b der reitenden Abtheilung und 2 reitende

Batterien

Stab des Nieders{le\, Train-Bats. Nr. 5

Bemerkung: ad Il. Das nicht genonnte Köntgs-Gren. Regt. (2 Westpr ) Nr. 7 wird zunächst nah Berlin diri„irt. __VIL VIl, Armee-Corps.

Abtheilungs-Stab und 1. leichie Batterie

2. leite, L. und 2 {were Batterie

Stab, 1. und Füs. Bat. 5. Westf. Jnf. Regts.

Nr 53

Abtheil. Stab, 2 und 3. reit. Batt., Stab

der 28. Inf. Brigade

2. Bat. 6, Westf. Jnf. Regts. Nr. 55

Stab und Fü). Bat. desselben Regts.

Stab, 1. und 2. Bat. 2. Westf. Jnf. Regts. Nr. 15 (Prinz Friedr. der Niederlande)

Stab der 13 Jnf. Div. und 26.

\

Inf. A (

Regts, 5. Und 6: {were und 5. leichteß

Stab und 1. Bat. 4. Posen. Jnf Reats. Ne 59:

in

Werden sämmtlih in Jüterbogk ausgeschifft.

Posen Szempin

Posen 13 ¿sen

Samter Sloqiu

Ma ich

| Posen

ofen Posen

Vosen Glogau

Glogau

| pörlig

Hlogau Magdeburg

Erfurt Torgau Haynau Lüben Glogau Zpcottau

Sagan Posen

Wesel Wesel Münf|ter

Wesel Höxter PBadérborn

Detmold)

Bünde

Mindén)

Abth, Stab und 5. s{chwere, 6. leichte Bait. [Münster

GS DS DS

Bo

I oa ils fck Cn S

———

Benennung der Stäbe und Truppenthéile.

Eiutréffen in am

Ju

Stab, 1. und 2. Escadr. 1. Westf. Huj. Regts. |

Ir. 8 4. Bre ate desselben Regts.

MWesif. Jäger-Bat. Nr. 7

Yaderborn Lippstadt Bünde (Bücteburg u Stadthagen) Deuß

Deuß

Bünde (Bielefeld) Münster

Münster

f A 3, desgaleid I "Bat. 2. Westfäl. ‘Inf. Regmts. -Nr. 15 (Prinz Friedrich der Niederlande)

5 leichte Batterie f

A e Do mURD, Stäbe der Corps-Art. und des West. Train-Bats. Nr. 7

Stäbe der 14. Jnf Div. und der 27. Jnf Brig. 3. Bat. Niederrhein. Füs. Regmts Nr. 39

Abtheil. Stab, 3. und 4. s{hwere Vatterie

tab- der 25. Inf. Brig, Stab und 1. Bat. E °W if. 2 Regm18. Nx. 13, 6. schwere Batierie j j 9, Bat. 1. Wesif. Jnf. Regts. Nr. 13 3- und 4. leichte Batterie

Stab, 1. u. 2. Bat. Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39

Stab, i. und 2. Vat. 3. Wesif. Jnf. Regis. r. 16

2 Bat. 5. Westf. Jnf. Regts. Nr 583

1] Bat. 9, Westf Juf. Regts. Nr. 59

Stab, 1. und 2. Bat. 7. Westf. Jnf. Regts. Nr. 50 i i ; Stab, 1. und 2. Bat. 8. Westf. Inf. Regts. Nr. 57 Füs. Bat. 3. Westf. Jnf. Regts. Nr. 16 rus. Bat. 7. Weßf. Juf. Regts. Ne. 56 Füs. Bat. 8. Wenf. Juf. Regts. Nr. 57 Z Escadr. 1. Westf. Huf. Regts. Nr. 8 Allgemeine Bemerkung. Die in den vorstehenden Nachweisungen angegebenen Orte bezeihnean den Endpunft der Eisenbahnfahrt, so daß also, wo dieser nicht mit der zu erreihenden Gar- nison zu'ammenfällt, die weitere Sirecke per Fußmarsch zuruckgelegt wird.

Düsseldorf Bünde (Minden)

Münster Hamm Bünde (Vèinden)

Düsseldorf

&óôln Paderboxn Bünde (Winden)

Wesel

Wesel Cóôln Cleve Vi fel Münster

Reichstags - Angelegenheiten.

Bexlin, 31. Mai. Die Antwort, welche der Präsident des

ihâtaaë T ie bei dem eutschen Reicbstagé in Folge der Resolutionen, Me der E zu New-York gefaßt und dem Präsidium des Reichs- tags Überjandt worden v an das dortige Festiomite ge- | j t ie folgt: : . E A Das Präsidium des Deutschen R Mgags hat, Jhcem Wunsche gecn entsprechend, die mit dem geehrten Schrei A vom 15 v. Mts. eingesandten Besczlüsse der „am 10a Mes Lx: ut New-York abgehaltenen Volks ersammiung zur Kenntniß de ‘âchti i tags gebraht Das D, is F s E E i n Auddruck feines innigen - M s ic an Jyre Herren Auftraggeber zu n Das deutsche Volk bewahrt die ergreifenden Zeugnisse erer! gls : E n Sympathie, w: lche die Stamumne®sgenossen jenseits des e S ea B dem weltgeschichtliven Kampfe um seine Baan ge R ib es Einheit gegeben haben, in treuem Herzen. - Treß de A Sie Raumes innerlih dear alten Heimaihlande verbunden, 4 N Rel mit ihm die Entrüstung Ee den Mee halten Angri S Da ver die beispieilosen Wassenthaten, die Ee af Sj Opfer 22 Qeiegas, die freadige Genugthuung Über Ren die deutishe W.stmark sichernden Frieden. Deutschlan n E au mitten seiner gewaltigen Avstrengunzen gestärft und ed Beit E Treue seiner fern wohneaden Söhne. Es erfannte in e f 8 E E 8 e Sn ein E daatecten Aberwvindend, Süd und Karo lich die Spaltung von r ¿fe Mee a) ales ies L Datsen id Reich geeint ht, Groß und t N S Bann der inneren Zwietracht gelöst ist vor dem Miß A ana Stärke ges&üßt durch den geredten Sinn, die Gesittung un L icl seiner Bürger, wirè das neuerstandene Deutsche Reich E n Aufgabe seiner inneren irmen O A R T A4 (ation ie Juteressen des 75 i l i: 1A On le Ds ah pflegen, die es mit den Kulturvölkern der

if verbinden, in welcher Erde, insbesondere mit der großen Republi baben Von Millionen seinec Söhne cine neue Heimat n Eten Resolu-

einer in gleichem Sinne bereits unter dem D. ¡V tion beehren wir uns, eine beizufügen«

Anzahl von Exemplaren diesem Schreiben

Vereinsthätigfkeit für die Armee. Deutsche National-Lotterie :

zum Besten der verwundeten und erkrankten Deutschen Krieger,

der Invaliden und der Hinterbliebenen Gefallener. Indem wir aufs Neue Allen, welche der Deutscen Natio- nal-Lotterie durch Einsendung von Gaben oder durch Beförde- rung des Loosabsaßes förderlich gewesen sind, ‘den wärnisten und innigsten Dank aussprewen, bringen wir zugleich Zur öffentliczen Kenntniß, daß die Ziehung vom ‘22. bis 25 d. M.

tatt gefunden hat. Ct

) Die Ubhbolung der Gewinne kann gegen Aushändigung der Loose vom 1. bis 10. Juni in den Stunden von 10 Uhr Bor- mittags bis 1 Uhr in dem Prinzlichen Palais, Wilhelmssiraße

Nr. 72, eine Treppe hoch, stattfinden, jedoch _ am 1. Juni nur in Beireff der Gewinn-Nummern 1—2500 » Q » » 2501—5U00 Q » » 5001—7068 Vom 12. bis 30. Juni findet die Verabfolgung an hiesige

| Lootinhaber oder biesige Beaufstragte Auswärtiger :durch Ver-

mittelung des Bureaus des unterzeichr eten Central - Komites (Unter den Linden Nr. 18, eine Treppe hocb) fiatt. Jn derselben Zeit wird das Central-Komite , bei an 1hn evfolgender Einsen- oung der Loose und genauer Angabe der Adresse -der Jnhaber,

| Diesen die Gewinne mit freier V-rpackung, jedo ‘unfrankirt | und ohne Garantie dur die Pojt oder bei größeren ‘Gegen- | ständen durch die Eisenbahn zuschicken.

Am 1, Juli e. nit abgehobene Gegenstände werden als verfall:n betrachtet und anderweit für die Zwecke der Deut- schen National-Lotterie verwerthet. A Die Gerwownlisten find à 25 Sar. und das Verzeichniß der Gewinn - Gegenstände zu gleiwem Preise vom Zl. d. M18. ab bei Herrn H. C. Habn, Prinzenstraße 40, und an ‘den Loos- Verkaufsstellen zu haben. Bexclin, den 26. H tis Das Central-Komite der deut\chen l Vercine zur Pslege im Felde ver- des Vaterländischen wundeter und erkrankter Krieger. Frauenvereimns. R. »y. Sydow. Charlotte Gräfin Juenp lig.

Das » Amtsblatt der Norddeutschen Poftverwal'unga« (Nr. 47)

Der Vorstand

| enthält eine General - Verfü,ung vom 28. M i: Amtliche Samm-

lung der auf das Poftivesen des Deuischen Rerchs bezüglichen Ge- E 2 Die Nr. 21 ‘dex »Annalen der Landwirtbschaft« vom 24 Mai enthaiten: Englische Pochtve-träge. Von H W Wolff Flet1ích- haimascwine von J. A. Darenne in MBaris. (Mt Abbiid.) Ueber Kartoffeikcanfheit. Von Pr. E. Reidemeister. Ordentli@e A versammlung des ‘deutschen Fisthereivcrens. Ucbersicht e E Jahre 1870 auf den bedeutenderen PViärkten des p o verkauften Woüe und der dafür gezahlten P1eise. Nacbivei ing Le im T. Quartal 1871 in Berlin ein- und ausgeführten E hlacuvie x , Berichte und Korre\pondenzen: Aus den Regierunçosbez:rlen Magdeburg, Me:seburg, Münster, Düsscldorf, Côin, Coblenz, Ee und Sigmaringen. Literatur: Ajcben-Anatkysen Ton S o lichen Produkten, Fabrifabfäll-n und wildrwacbser: den Pflanzen i Dn Dr Emil W._lff. „Die Bonirirung der Aererde pre amehà Dr. W Knop. Besondece Beilage zum »Deutschen Reichs- nzeiger. « Notiz n: Ueber zweckmäßige und billige Bdachung. Galttarwerth des Serradellasamen8. ‘Die »Hannoversche ah Ad A Sei iung«, Organ der CéllerLandwonth‘chafts Hesellichaft Marktbericht. Buttervreise. Viehpreise. Stärfkepreise. Kunst und Wissenschaft. Berlin, 31. Mai. Von dem hiesigen Maler L. Sobotta ift gegenwärtig in den Räumen des Corcercthauss eine Aus stel - (ung von Teransparent-Kriegsb1lder n aus t o (ehen, E veranstaltet worden. Eine Aviheilang des Königl. \0w ch0! E anem sene Männerguart tigeiän:e dazu i D'ese s Pfingsifciertage erôsfaete Au! stellung findet táglith u “n E statt, so daß die eine die S'und.n von 6 bis Me fuder die von 8 bis 9 Uhr Avends einninmt und ausfullt. Es find ses Bilder ausg stellt, über L-bensg1iöue in E 1) Abschied der Truppen am Bahnbofe, gemalt von eten er(/ ierzu ertönt das Lied »Und wean uns nichts mehr Ds blie d von Peschke. 2) Der Kronptinz an d:r Spiße der Südd R fer Schlacht bei Weißenburg, gemalt von Steffe) hierzu ¿Eo E oos als deutsche Brüder«, von Piendelssobn. 3) Me c Moa Ln A A Flucht bei Wörtt, gezeichnet von Kaiser, gemalt v onBreiibach, eg e d dem Chor» Uuf und laßt die Fahuen fliegen« aus »Jesso- da« N r. 4) Beichießung Strafiburgs beiî Mon seme gemalt Se a f »S lIbecblauer Mondenschcin«, von Schubert. 5) Molt ted e lotte, die Pommern zur Eatscheidung der Stag! herbe ela d je malt von H.laß, wozu das Lied »Der Gott, der Eisen wad e x / nab der Beise von Hanisch, und endli 6) Glotflairung des Kai E Milhelm , erfunden von Burger , gemait von Ehzentraut y e Chor »Denn er hat seinen Engein befot len über dir« R B t von Mendelssohn, für Männerceor eingerichtet von F. Schulz, g

9e Mien, W Mai. Professor Semper ist, der erhaltenen Berufung

folgend, nach Wien gekommen.