1871 / 25 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

468

[1699] Monats-Uebersicht [1701] Monats«-Uebersidt der I e Ae R der Magdeburger Privatbank. des Großherzogthums Posen. A kiiva. . ttiva. E A s 1 25 C H S 0 RL L C C F S AL Thlr. 343,864. Lis Meld. aao epcio e pbhredrie cuEnd eee ees Thlr. 318,930, Kassen - Anweisungen und Noten der Preußischen Noten der Preuß. Bank und Kafsenanweisungen » 6,360. Bank : 64,160. Wechsel 1,711,960. Wechselbestände 1,423,720. Lombardbestände G 401,780. Lombardbestände 379,420. Effcftien : 9,470. Diverse Forderungen 57,138. Grundstü> und diverse Forderungen... 44,580. i Passiìva. Eingezahltes Aktienkapital Thlr. 1,000,000. Noten im Umlauf Thlr. 859,990. Banknoten in Umlauf > 908,340. Forderungen von Korrespondenten » 18,240. Guthaben von Privatpersonen mit Einschluß des Verzinsliche Depositen mit zweimonatl. Kündigung » 391,200. Giro-Verkehrs » 75,856. Posen, den 31. Mai 1871. Verzinsliche Depositen mit zweimonatlicher Kün- Ï Die Direktion. digung » 99,460. Hill. _| Reservefonds » 148,346.

700] . .1 Magdeburg, den 31. Mai 1871. has Commerz-Bank in Lübeck, E

Stabs am 31 Maîï 1871. [1702} Monats-Uebersicht

Cassabestand Ct. Mrk. 916,594. 7 Sch. A der Weehtelbettand : G 2,661,843. Cölnischen Privat-Bank. Darlehn gegen Unterpfand 1,586,880. Activa. Fonds und Aktien... i » 029,690. D E G ia eiiries Thlr. 350,000 Auswürtige und hiesige Debitores G01 400; Kassen-Än1wweisungen und Noten der Preußischen Bank » 36,500 Bankgebäude und diverse Activa » 103.056. Wechselbestände / » 2607,400 : : Passiva. Lombardbestände 213,300 Aktienkapital Ct. Mrk. 2,000,000. ch. |} Diverse Forderungen und Immobilien 386,000 pri E » 1,919,070, ) Passilva eservefonds inkl. Banknoten im Umlauf Thkr. 1,000,000 ] Ct.Mrk. 180.949, 1 Sch. Guthaben von Privatpersonen mit Einschluß des E davon in Effek- 2 Giro-Berkchrs 92,700 ten belegt. 180,847. 6 » 101, Verzinsliche Depositen-Kapitalien : Giro-Conten 2,149,999, 04 mit zweimonatlicher Kündigungsfrist Thlr. 26,000 1,251,2. Bei der Bank belegte Gelder 164.929. 7 mit dreimonatliher Kündigungsfrist. » 1,225,200) ? “1291/ 0 Accepte gegen Unterpfand 2034/3, 15 i

Côln, den 31. Mai 1871. Diverse Creditores » 160,614. 473

Die Direktion.

[1697] Magdeburger Bergwerfks-Aktien-Gesellschaft.

Nachdem in der am 25. v. M. abgehaltenen General - Versainirlung das ausscheidende Mitglied Herr Friedr. Grillo in Essen ein- stimmig wieder gewählt, fonstituirte si<h der Verwaltungsrath und wähkte den Kommerzien - Nath Kricheldorff zum Präsidenten und Herrn H. Zucschwerdt zum StelUpertreter desselben. Außer den obigen bilden no< die folgenden Mitglieder den Verwaltungsrath bis zur nächsten ordenilichen General-Versammlung :

Herr Stadirath a D. Hasenkamp hier.

» Kaufmann B. Freise, Neustadt-Magdeburg. » Kaufmann Friedr. Grillo, Essen a. d. R. » Dr. jur. Hamma<er, Essen a. d. R.

» Friedr, Scherenberg, Steele a. d. R.

U Magdeburg, den 1. Juni 1871. Der Verwaltungsrath.

Activa. Bilanz pro 31. Dezember 1S70, Passiva.

121,506 Stammaktien-Capital-Conto 500,000 10,009 Prioritäts-Aftien-Capital-Conto 300,000 Darlehn. Conto 100,000 Reserve-¿Fond-Conto 7

109,930 Doticung pro 1570 Eisenbahn- Conto 46,937 : 26,090 Abschreibungen bis heute 10,701 Dividenden - Conto für nicht abge- 36,236 hobene Dividende 568

Grubenbau-Conto, Schacht Ernestine Delcredere Conto 912 M Oie. .s. E ari id r 923/095 Conto-Corrent-Creditores 41,508

Abs<{reibungen bis heute 66,608 Tantiême-Conto 2,700 L E 407/000 Gewinn- und Verlust-Conto, Netto- a E S 190,774

Gewinn 35,325 Abschreibungen bis heute 25,584

Grubenerwerbungs-Conto Grunderwerbungs-Conto

Maschinen-Conto 154,634 Abschreibungen bis heute 44,703

165/189 Inventarien-Conto 54,264 Abschreibungen bis heute. 15,945

38,318 Ruhrorter Magazin-Anlage-Cont9o. 695 Materialien-Conto 6,634 Cassa - Conto 1,1972 Kohßlen-Ma gazin-Conto 4,820 Conto-Corrent-Debitores 54,776 (11 Summa |1,006,401]| 4] 4 Magdeburg, den 1. Januar 1871. : Der Verwaltung®2raih der Magdeburger Bergwerks-Aktien- Gesells>aft.

gez. Kricheldorff, Zuckshwerdt, Hasenkamp, B. Freise, Dr. jur. Hammacher, Scherenberg, Grillo,

Wir bescheinigen hiermit die Uebereinstimmung obiger Bilance mit den Büwern der Gesellschaft, :

Magdeburg, den 25. Mai 1871. gez. D. Coste, G. Schneider, Kleffel.

In der am 25. v. Mis. stattgeh R S E S R S esells ware : A 9. v. Mts. stattgehabten , ordentlichen General - Versammlung is die Dividende pro 1870 ur di ° als für De Me T titae Utlien M T T M E per Akiie festgeseßt. E p (7 TORDODE A, PIE S i ung obiger Dividende erfolgt, dem Statute gemäß, vom 1s. Juni ab gegen Auslieferung der Coupons Nr. 11 nebst einem Nummerverzeiniß derselben bei Herren > & i : Magdeburg, den 1. Juni 1871 Bu>sqwerdt & Beuel hier.

1,006,401] f] 1

Der Verwaltungsrath. , j Zweite Beilage

469 Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Af 25.

Freitag den 2. Juni. 1871.

Deffentlicher Anzeiger.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. dieselben mit den dazugehörigen Coupons und Talons bei der Kreis- m \ A öffentlichen Saviereit. 3 \ Kommunaifasse hierselbst am 2. Juli 1871 einzureichen und das

Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsuag hört mit [3687] Bekanntma <hun g, O der 2. Juli 1871 auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Bei der gm 45 A S im “df der Ee Kapital abgezogen. inanzkommission stattgelundenen Ausloosung der in Gemäßheit de Von den bereits früber aus Oliltaati F L Allerhöchsten Privilegii vom 17. Juli 1867 ausgegebenen Kreisobli- eibe TDCO A A A, O MCTOO N: M ANS E gationen M S rets BE für den Tilgungstermin, Litt. C. Nr. 215 und 307. den 2. Juli 1 folgende Appoints gezogen worden: Freistadt, den 2. Di ber 1870 : Nr. U O_-Ne L t D. Ne. 34 Lite 1 &reistad, den 2. Dezember i Litt. B. Nr. 39, Litk. C. Nr. 64, Litt Nr. 340 und Li Der Königliche Landrath.

Nr. 44. 157. i i Die Jnhabver dieser Obligationen werden hierdur< aufgefordert, v. Niebels<üsß.

O ____ Prospekfî, Fünfprozentige Prämien-Pfandhriefe

der

Dentschen Grundkredit-Bank

IL, Abiheilung im Betrage von Thir. 10,000,000.

Die Deutseche Grundkredit- Bank zu Gotha hat im April d. J. auf Grad ihres Privilegiums vom 24 Jnni 1867 cfr. $. 28 des Statuts die zweite Abtheilung fünfprozentiger Prämien - Pfandbriefe im Be-

trage von

Thlr. 10,000,000 und zwar in 100.000 Stück à 100 Thlr.

egeben. und wir haben solche von der Deutschen Grundkredit-Bank fest übernommen. , : E Die P fandiieióle lauten, wie diejenigen der I. Abtheilung, auf den inhaber und sind unkündbar; sie werden vom Jahre

1872 ab in 52 auf einander folgenden Jähren durch 52 Ziehungen dergestalt zur Rückzahlung ausgeloost werden, dass am 1. Juni jedes Jahres die in beifolgendem Plane sestgesetzte Anzahl von Serien und demnächst am 1 Oktober desselben Jahres die darauf entfallenden Gewinne gezogen werden. Die Rückzahlung der s0 ausgeloosten Pfandbriefe nebst Prämien erfolgt von dem auf die Verloosung folgenden 30. December ab bei der Wauptkasse der Deutsehen Grundkredit-

Kk zu Gotha. der Berliner Handels-Gesellschaft und den s. 4. noch bekannt zu machenden Bankfirmen. E Dio Sicherheit dieser Pfandbriefe ist, wie diejenige der Pfandbriefe I. Abtheilung, eine absolute und steht daher ausser-

halb jeden Zweifels. Die Verwaltungsgrundsätze der Bank und der Geschäftsbetrieb derselben sind bereits in vortheilhafter

"** “Tir legen von diesen Thlr. 10,000,000 fünfprocentizen Prämien-Pfandbriefen

der Deutschen Grundkredit-Bank zu Gotha Thlr. 2.000.000

unter folgenden Bedingungen zur öffentiichen Fubskriplion auf: 1) Die Subskription findet gleichzeitig statt am

Sonnabend, den S. Juni d. V.

in BerIin vei dr Berliner Handels-Gesellschaft und in Hamburg vei ér Norddeutschen Bank

in den üblichen Geschäftsstunden

Îptionspreis ist auf 99 Prozent festgesetzt. : ; 23 Me Me oinér VeberzaiRi as tritt eine Reduktion der gezeichneten Beträge ein und wird der Modus der Repar-

iti ätestens acht Tage nach der Subskription bekannt gemacht werden. 4) Bei Ave Subakziption sind 10 Prozent des Betrages in baar oder in gangbaren, nach dem Tagescourse zu veran-

als Kaution zu deponiren. | : :

D) Die Aladlmibenten atnd verpflichtet , die Interimsscheine über volleingezahlte Pfandbriefs welche letztere mit halbjährlichen, per 2. Januar und 1 Juli fälligen Zinscoupons versehen sind bei den bezüglichen Zeichenstellen vom 12. bis 30. Juni cr. , gegen Zahlung des Betrages abzüglich Zinsen à 5 Prozent vom Tage der Zahlung bis

1. Juli cr. abzunehmen und wird die bei der Zeichnung hinterlegte Kaution alsdann verrechnet resp. zurückgegeben.

j ind nicht gestattet. Z L j \ L j 6) L SubeCibent orhtilt ¡iber seine Zeichnung und die geleistete Kaution eine Bescheinigung, welche bei der Ab-

c »rimsscheine zurückzugeben ist. i) ; L y y Dés ZaRAA fle den Urtansch der Interimsscheine gegen die effektiven Stücke wird thunlichst bald bekannt ge-

macht werden.

Berlin, 30, Mai 1871,

Berliner lTandeis=Greselischaltl.

Hieran schliesst sich der Amortisations- und Verloosungs-Plan,

Lia Ric ai ati H R 6 Ö Ä ÁA I L T L Nd Ss 0E; iwas Si I U S adt die R E tri E i A Bi Ln t

ne uet Än miar a S Sgr tz t mi pi oa Ä Üt Ara A S AAED T GaMT