1871 / 27 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sommer - Saison

1871.

Fommer- Saison

1871.

——— L

AB¿E dl Homburg

bei Frankfurt a. M.

Die Heilkraft der Quellen Homburgs macht sich mit großem Erfolge in allen Krankheiten geltend, welche durch die gestörten Funktionen des Magens und des Unterleibs erzeugt werden, indem sie einen wohlthätigen Reiz auf diese Organe ausüben, die abdominale Cirfulation in Thätigkeit seßen und die Verdauungsfähigfkeit regeln; anch in chronischen Leiden der Drüsfen des Unterleibs, namentz lich der Leber und Milz, bei der Gelbsucht, der Gicht 2c. , sowie bei allen den mannigfachen Krankheiten, die ihren Ur: prnno E FEIORte Reizbarkeit der Nerven herleiten, ist der Gebrauch der Homburger Mineralwasser von durchgrei:

ender Wirkung.

Frische Tulung ist stets zu haben bei den Herren J+ F. Heyl & Co. und Dv. Lehmanns Apotheke.

Im Badehause sind, neben den einfachen Süfwasserbädern, sowohl russische Dampfbäder, wie Sool- und Kiefernadelbäder zu haben, mit und ohne Zusay von Kreuznacher Mutterlaugez; desgleichen Kleien-, Shwefel- und Seifenbäder 2c., und mit ausgezeihnetem Erfolg gegen chronishe Hauftleiden werden daselbst auch seit einigen Jahren Bäder mit verseiftem Mineraltheer angewandt.

Molken werden von Schweizer Alpensennen des Kantons Appenzell aus Ziegenmilch durch doppelte Scheidung zubereitet , E A E Frühe an den Mineralquellen, nah Bedarf entweder allein oder in Verbindung mit den verschiedenen Minera[« brunnen , verabreicht. i

Das Conversationshaus bleibt das ganze Jahr hindurch geöffnet ; es enthält einen großen Ball- und Concert-Saal, einen Speise-Saal, einen vortrefflih ventilirten Billard-Salon/, sowie Kaffee- und Rauchzimmer. Das Lesekabinet ist dem Pu- blifum unentgeldlih geöffnet und enthält die bedeutenden deutschen, französischen, englischen, italienischen, russisden, pol nischen und holländischen politischen und belletristishen Journale. Der elegante Restaurations-Salon, woselbst nah der Karte gespeist wird, führt auf die {öne Asphalt-Terrasse des Kurgartens. Die Restauration is dem rühmlich#s| bekannten Haus: Chsovet aus Paris anvertraut.

E Das Kur-Orchester, welches 40 Musiker zählt, spielt dreimal des Tags, Morgens an den Quellen, Nahmittags im Musik» pavillon des Kurgartens und Abends im großen Ballsaale. Wie gewohnt, giebt die italienische Operngesellschaft wöchentli zwei Vor« stellungen; die gefeierte Künstlerin Adeollna Patti is wieder dazu gewonnen, ebenso die berühmte Altistin Madame Trebelli-Bettinl,

Bad Homburg befindet si dur die Vollendung des rheinischen und bayrisch-österreichischen Eisenbahnneßes im Mittelpunkte Europa's. Man gelangt von Wien in 24 Stunden, von Berlin in 15 Stunden, von Paris in 16 Stunden, von London in 24 Stunden, von Brüssel und Amsterdam in 12 Stunden vermittelt direkter Eisenbahn nah Homburg. Actzehn Züge gehen täglich zwischen Frankfurt und Homburg hin und her, der leßte um 11 Uhr und befördern die Fremden in einer halben Stunde; es wird denselben dadurch Gelegenheit ge-

boten, Theater, Concerte und sonstige Abend-Unterhaltungen Frankfurts zu besuchen.

Provisorischer Fahrten-Plan

mit den An-

Nassauische

Vom 15. Juni

A Tg s T s. 21. | 23. 95. | 27.

A d:

ersonenzüge. # Personenzüg

5 j M6 î i E, Bestimmungs-Station, LILIN.|L L E L L I (6 L

Mras. |Nchm. Nchm. | Abds. | Abds. | Abds. | Abds. | Abds.

U, M. «U V. U. M.

TOSO 640 1040 655 1020 i 635 1033 648 1050 | 11 3 : 713 1043 | 658 S i - 710 S 725 s 740 1115 d 760 1130 255 S 11— 240 ; 730 LILHL 1120 2 255 755 1128 7 S9 5 ‘e J5: 85 1030 —— 315 4: 815 1040 253 753 : 1018 1187 815

S E [v Gu

1: M. 915 930 914 927

a do A

932 9432 953 10 5 1015 1025 10 5

1020

D

Höchst j attersheim lörsheim

ochheim

* = L Fed Lak 45

E BLE S245

i S - 4M A S

oa n.Wiesbäden nurSonntags.

Taunus-Eisenbahn.

9 cœLotalzugn.Rüdesheim tägl, * e

C do [7 o) | S8 =]}

Biebrich | AViesbaden

E U

455 D Divi 511 530 63 735

1120 1130 1125 1135 1155 1225 25 224 220 410

525 925 750 235 442 742 450 ——— 752 915

Der Dienst auf der Höchst-Sodener Zweigbahn und die Lokalzüge

Rüdesheim Lahnstein Ehrenbreitstein Coblenz Dun ¿eva ovdn

750 917

10— 12 5 820 9 7

Naff. u. rhein. Bahn. Correspondenzen mit der Taunusbahn F FELT A T I TES E T1 T4

M ELLFET I S

L TELELIT EE E. PERETELES

Ki I EFTELEELT H

I TTELEFHL

Diey Limburg

915

Bekanntmachung. Berlin-Stettiner Eisenbahn.

[1737]

Nachdem die diesjährige General-Versammlung beschlossen hai, aus dem Reinektrage des vorigen Jahres außer den bereits gezahlten 4 yCt. Zinsen noch eine Dividende von 5% pCt. auf unsere Stammaktien zu gewähren , erfolgt die Zahlung derselben eins{chließlich der am 1. Juli cer. fälligen Zinsen gegen Einlösung des Zins- und Dividendenscheins Nr. 22 der U1. Serie mit 14 Thlr. 10 Sgr. für die Aktie à 200 Thlr. und mit 7 Thlr. 5 Sgr. für die Aktie à 100 Thlr, n so wie die Zahlung der Zinsen auf unsere Prioritäts-Obligationen 1. Emission gegen Einlösung des Coupons Nr. 10 der 1V. Serie mit 4 Thlr. 15 Sgr. für die Obligation i und auf unsere Prioritäts-Obligationen IV. Emission gegen Einlösung des Coupons Nr. 19 der I. Serie mit 22 Thlr. 15 Sgr. Pf. für die Obligation à 1000 Thlr, s 12. (O O s S » à 500 Thlr. » 4 Thlr. 15 Sgr. Vf. » » à 200. Thir. U O S. Op 2 » A 100 Z0IL,,

die Zahlung der Zinsen und Dividende auf die Stammaktien hier bei unserer Hauptkasse und in Berlin bei unser-r dortigen Stationskasse vom 4. Juni er., dagegen die Zahlung der Zinsen auf die, Prioritäts-Dbliga- tionen L. und #V. Emisfion ebendaselbst vom 4. Juli er. ab, so wie die Zahlung der Zinsen und Divideude auf die Stammaktien und der Zinsen auf gedachte Prioritäts - Obligationen in Fraufkfurt a. M. bei den Herren M. A. v. Noth schild æ Söhne gleichfalls vom f, Juli er. ad.

Auch werden vom 1. Juli cer. ab hier und in Berlin die nach unserer Bekanntmachung vom 2. März cer. aufgerufenen ausgeloosten Prioritäts-Obligationen 1. Emiision und die noch gültigen Kinsscheine aus früheren Zahlungsterminen realisirt. i : Den Zins- und Dividendenscheinen \o wie den Coupons muß bei der Präsentation eine mit Quiitung - Namensunterschrift und MWohnungsangabe des Präsentanten ‘versehene Nachweisung , welche die Stückzahl, den Werth der Coupons , die Serie und die den Verfall- tecmin bezeichnende Nummer ergiebt, beigefügt werden.

Stettin, den 31. Mai 1871. Direktorium der Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschaft.

Zenke. Stein. Kutscher.

und zroar:

der Taunus-Eisenbahn

{lüssen an die

Eisenbahn.

1870 an gültig. P

U. M. U. M.|U. M. U. U. M.

S = S = i

N

450

A

nusbahn.

355 320

Bahn. ch-au

c

455 530 648 714 735

745

745 Ss

20. | 22. | 24. | 26.

O

(D e mia se æ( Ehrenbreitstein Lahnstein

Rüdesheim .

Eltville

Mosbach

Wiesbaden

it dex

rhein.

910 940 10 2 1012

Anschluß an die TZaunusbahn zu Wiesbaden.

L 144

atl 1A ERFEEERL I

Nai. U

crespoudenzen n

Co

E [1 EEFEH S

E E T TTLEETERL S

S

T L419

S

L

© c [—

Eh e Mainz

4 ; ), D 10. 4: 14.

jd

Personen- |Schnll.-| Personen- |Schull.- Personen- |Schull.-

Abgangs- Personen- | i | zÚge. zug. züge. zug. züge. zug.

und Züge.

mio sluELo Lm. IEN M [60 m. |1. u. L 0.0L) ILILOL| | Mrg. | Mra. | Mrg. | Mra. | Nchm. | Nchm. | Nchm. | Abds. | Abds. | Abds | Abds. | Abds. | Abds.

| A 610 840 950 / 1065 | 12 56 220 430 —— 630 20 855 | 1040 | U ata : 68 838 1080-| 128 218 ——- 628 852 | Biebrich} 630 Yam 11s | 1246 240 ——- —— 650 915 620 850 9s Ua 1216 230 437 629 9 7 | 1047 Castel : 630 G. 140 s | T0 (1245 | 2400 248 638 920 | 1055 Maín 640 910 | 1015 | 1130 | 1245 255 5— Fg 930 at p. Dampfb. 620 850 950 | 11— | 1215 | 220 p 910 L 925

Saß C 930 | 24s | 450

Sobheim U dia tas T 140 255 935 Flörsheim 7— | 926 | 1025 - 1.106 O 947 Hattersheim 715 938 | 1038 | 12! 320! 10— Höchst Tos Dag k 1046.1 1189 (4112.0 | 18 LILIIL| 1012 7 s (Soden T10 857 | 1020 | 1127 257 A2 DI4 —- É E (Bean 723 910 | 1033 | 1140 310 927 uis

Schnellzüge.

Bestimmungs - Station.

| Lokalzug täglich.

nah Mainz und nur während der | und September.

C iam

a

chen Castel und Frankfurt nur Sonntags und

Taunus - Eisenbahn 11-1109

G bs

© G G L

is

Zug 26 zwi ohne Da j Juni, Juli, Augu

mpfbootfaÿrt

Q E. A 750 ——- 1050 | 1155 215 425 525 A 83 11.44: 12-49 228 438 öchst 728 950 | 1048 f 1155 115 332 D uet Es 70.1108 | 11 [106 130 348

935 | 1014 950 | 1030

||

A ao

L T TA

Monate

I

Nr. A uud 22 werden mit dem 34. Oktober d. J. eingestellt.