1871 / 28 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S S E Et E 7e s E

unser Prokurenregister (unter Nr. 269) eingetragen, daß der Kaufmann unter der Firma bestehenden Handelsniederlassung (Firmenregister Nr. 777) den Bern-

hard Theodor Haußmann ermächtigt hat, die vorbenannte Firma per procura gzu zeichnen. :

unser Register zur Eintragung der Ausschließung der ehelihen Güter- geencar unier Nr. 154 eingetragen werden, daß. der Kaufmann

Deffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Offene Strafvollstreckungs-Requisition. Der Stuben maler Carl Ludwig Herzberg aus Berlin, am 1. Oktober 1825 daselbst geboren, hat noch den pit: einer ihm durch unser Erkenntniß vom 31. August 18€6 wegen vorsäßlicher Biißhandlung eines öffent- lichen Beamten rechtskräftig auferlegten Gefängnißstrafe zum Betrage von 41 Tagen 21 Stunden zu verbüßen Seine Verhaftung hat bisher nicht ausgeführt werden können, es wird daher ersucht, auf den 2c. Herzberg zu vigiliren, ihn im Betretungsfalle festzunehmen, und an ihm die obengedachte Strafe durch die nächste Gerichtsbehörde vollstrecken zu lassen; von dem, was geschehen, aber hierher Nachricht zu geben. Herzberg ist tkürzlih exst aus dem Landarmenhause zu Prenzlau entlassen worden. Potsdam, den 31. Mai 1871.

Königliches Kreisgerih1. btheilung I.

Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Schriftseßer - Be- hülfen Albert Carl Friedrich Oderstroem wegen Verbrechens gegen die Sittlichkeit unter dem 15. Februar 1869, in den Akten O. 7 de 1869 Komm. Il, erlassene Steckbrief wird hierdurch zurü- genommen. Berlin, den 2. Juni 1871.

Königliches Stadigeriht. Abtheilung für Untersuchungssachen. Koinmission Il. für Voruntersuchungen.

Handels- Negister.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Die Gesellschafter der hierselbsi unter der Firma: 18. Mai 1871 b UnE e n delég cUCd t ( Ges am 18. Mai 1871 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäfts- lokal: Spandauerstr. 77) find die Kaufleute : ! 1) Jsidor Tuerk, 2) Max David Spiegel, beide zu Berlin. Dies i} in unser Gesellschaftéregisier unter Nr. 3206 heute ein- getragen worden.

Die Handelsgesellschaft in Firma: Gebr. Guttentag,

(Nr. 1591 des Gesellschaftsregisters) mit ihrem Siße zu Breslau und einer Jwoeigniederlasung hier, hat für ihr Handelsgeschäft dem Anselm Schneider und dem Hermann Nathansohn, beide hier, gemeinschaftlich Kollektivprokura ertheilt.

en ift in unser Prokurenregister unter Nr, 1755 heute eingetragen worden.

In dem Firmenregister sind folgende Firmen gelös{cht worden : Nr. 64. Wilb. Treskow, » 1416. Gebr. Ulfert. Berlin, den 3. Juní 1871. N Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

Kön iglihes Kreisgericht zu Frankfurt a. O.

In unser Firmenregister ist zu Nr. 579, woselbst die verwittwete Frau Kaufmann Lewy , Pauline geb. Löwenstein, als Jnhaberin der hiesigen Firma

Gebrüder Lewy E steht, zufolge Verfügung vom 3, Juni 1871 Folgendes ein- getragen :

Der Kaufmann Adolf Schsönfließ zu Frankfurt a. O. is in das Handelsgeschäft der Frau Wittwe Lewy, Pauline geb. Löwenstein, als Handelsgesellschafter eingetreten und die nunmehr unter der Firma Gebrüder Lewy bestehende Handelsgesellschaft unter Nr. 101 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Es ift alsdann unter Nr. 101 des Gesellschaftsregisters Folgendes eingetragen:

Colonne 2. Gebrüder Lewy. 8 a » 4. Die Gesellschafter sind: 1) Frau Wittwe Lewy, Pauline geb. Löwenstein, zu ca eg E T E 2) der Kaufmann Adolf Schoensfließ ebendaselbst. Die Gesellshaft hat am 1. Juni 1871 begonnen.

Zufolge Verfügung vom 1. Juni 1871 ist am 2. Juni 1871 in Carl Friedrih Eduard Ligniß zu Dauzig als Jnhaber der daselbst Ed. Ligniß

anzig, den 2. Juni 1871. Königliches Kommerz- und Ackmiralitäts-Kollegium. v. Groddeck.

Zufolge Verfügung vom 1. Juni d. J. ist am 2. Juni d. J. in

lbert Koehne zu Danzig durch gerichtlihen Vertrag vom 20, Mai 1871 für die Dauer der Ehe mit Clara Elisabeth Loewenstein die

ausgeschlossen hat, daß das von der Braut in die Ehe einzubringende und während derselben in irgend einer Art zu erwerbende Vermögen die Natur des geseßlich vorbehaltenen Vermögens haben solle. Danzig, den 2. Juni 1871. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. von Groddeck.

__ Zufolge Verfügung vom 1. Joni 1871 ist am 2. Juni 1871 die in Danzig errichtete Handelsniederlassung des Kaufmanns Carl Wil- helm Krahn ebendaselbst unter der Firma

| e Carl Wm. Krahn

n das diesseitige Handels- (Firmen-) Register (unter Nr. 855) èin- getragen.

Danzig, den 2. Juni 1871. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. v. Groddeck.

Zufolge Verfügung vom 1. Juni d. J. ist am 2. Juni 1871 in nnser Register zur Eintragung der Ausschließung der ehelihen Güter- gemeinshafi unter Nr. 155 eingetragen worden, daß der Kaufmann A Herrmann Loßin zu Danzig durch gerichtlichen Vertcag vom

. Mai 1871 für die Dauer der Ehe mit Bertha Maria Julie Winkelhausen die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- geschlossen hat.

Danzi, den 2. Juni 1871.

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. v. Groddeck. In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 142 die Firma lu . J. Loewy zu Creuzburg O.-Sch{l. und als deren Jnhaber der Kaufinann Herr- mann Loewy am 3. Juni 1871 eingetragen worden. Creuzburg O.-Schl., den 3. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Die in unserem Firmenregister unter Nr. 185 eingetragene Firma . Joseph Eisner ift erloschen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 26. Mai am 30. Mai 1871. Görliß, den 30. Mai 1871. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Die in unserem Firmenregister unter Nr. 343 eingetragene Firma: i Eduard Selzer zu Görliß, ist durch Vertrag vom 20. Mai 1871 auf den Kaufmann Julius Meserißver zu Fürstenwalde übergegangen und nunmehr unter Nr. 368 in unserem Firmenregister zufolge Veifügung vom 27. Mai 1871 am 30. Mai ejd. cingetragen tvorden.

Görliß, den 30 Mai 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die in unserem Firmenregister untec Nr. 357 eingetragene

Firma: : : 7 : : M. O. Wanke,

sowie die für diese Firma dem Kaufmann Friedrich Wilhelm Herr- mann Wanke ertheilte, in unserm Prokurenregister unter Nr. 52 ein-- getragene Prokura i} erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Mai 1871 am 30, Mai cr. Görliß, den 30. Mai 1871,

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage is die in unserem Firmenregister sub Nr. 120 eingetragene Firma Joseph Henschel und die von dieser Firma dem Kaufmann Wilhelm Henschel und der ver- chelihten Kaufmann Joseph Henschel, Helene, geb, Henschel, zu Sagan ertheilte, unter Nr. 19 uns:res Prokurenregisters eingetragene Pro- fura gelöscht , dagegen unter Nr. 35 unseres Gesellschaftsregisters die am 24. Mai 1871 begonnene Handelsgesellschafi Joseph Henschel zu Sagan und als deren Geselischafier die Kaufleute Joseph Hênschel, Wilhelm Henschel, Benno Henschel zu Sagan, so wie die von dieser Gesellschaft der verehelichten Kauf- mann Josepb Henschel, Helene, geb. Henschel, zu Sagan ertheilte ‘j3ro- fura unter Nr. 24 unseres Prokurenregisters eingetragen worden. Sagan, den 25. Mai 15871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Von den Gesellschaftern der unter Nr. 20 unseres Gesellschafts- registers eingetragenea Handelögesellschaft Carl Ulbricht & Comp. zu Sagan sind laut Verhandlung voi 20. Mai 1871 nur die Herren Carl Ulbricht und Richard Ulbricht, niht auch der Vormund Paul Harmuth zur Vertcetung der Gesellschaft befugt. Dies is} zufolge Verfügung vom heuiigen Tage in unser Gesell- schaftsregister eingetragen worden. Sagan, den 25. Mai 1871

Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung. Ins hiesige Handelsregister ist auf Fol. 129 heute eingetragen die

Firma »Carl Haar®s«, als deren Jnhaber der Kaufmann Carl Haars in Lamspringe, und als Ort der Niederlassung Lam/prinage. Alfeld, den 3. Juni-1871.

Gemeinschast der Güter und des Erwoerbes mit der Bestimmung

Königlich Preußisches Amtsgericht.

529

Zufolge Verfügung vom 2, dieses Mis. ift heute in unser Firmen- register unter Nr. 1021 eingetragen : der Kaufmann Ludwig Adolph Mascke zu Hamburg, : Ort der Niederlassung: Hamdbarg , mit Zweigniederlassung in Ottensen, irma: L. A. Mase. Altona, den 3. Juni 0 EO Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

In das Handelsregister des Amtsgerichts Lüneburg is} heute auf

Fol. 247 unter der Firma: : S W. Timmermann & Krome

i en :

e als Gesellschafter am 1. Februar 1869 in die ¡Firma ein- getretene Kaufmann Anton Carl Friedrich Timmermann wieder aus dem Geschäft und aus der Firma ausgeschieden ist.

Luneburg, den 2. Juni 1871. : Königliches Amtsgericht. Abiheilung ill. A. Keuffel.

In das Handelsgesellshafisregister des Königlichen Handelsgerichts dahier wurde auf Anmeldung heute sub Nr. 721 eingetragen ; daß die zu Crefeld wohnenden Kaufleute Gottfried Klein und Eduard Reiners unterm heutigen Tage eine ofene Handelsgesellschaft sub irma Klein & Reiners mit dem Sißze in Crefeld errichtet haben.

Crefeld , den 1. Juni 1871. : i

Der Handel8gericht2-Sekretär Enshoff.

QZwischen den zu Crefeld wohnenden Kaufleuten Carl von Bekc- rath und Peter Carl Cords is unterm 1. Juni 1871 eine offene andelsgesellschaft mit dem Siße in Crefeld und unter der Firma evor & von Beckerath in dec Weise errichtet worden, daß Ersterer den Leßtern in das ron ihm bis dahin für alleinige Rech- nung unter der gedacht: Firma dahier geführte Handelsgeschäft als Geselischafter aufgenominen hat und dieses Geschäft, unter Beibehaltung der Firma, mit allen Rechten und Verbindlichkeiten auf jene Gesell- schaft übergegangen ift. Auf Anmeldung der Betheiligten wurde der Geschäftsübergang bei Nr. 1406 des Firmenregisters, die errichtete Ge- sellschaft sub Nr. 722 des Gesellschaftsregisters und zugleich im Pro- furenregister des hiesigen Königl. Handelsgerichtes sub Nr. 264, 408 und resp. 492 heute eingetragen, daß die dem nunmehrigen Mitgesell- \hafier Peter Carl Cords früher ertheilte Prokura-Unterschrift erloschen is, sowie, daß die dem Prokuristen Hermann Bovenschen dahier er- theilte Ermächtigung, die gedachte Firma per procura zu zeihnen, demselben Seitens der neu errichteten Gesellschaft bestätigt worden ist. Crefeld, den 1. Juni 1871, A : Der Handelsgerichts-Sekretär Enshoff.

Auf Anmeldung des Fruchthändlers Friedrih Wilhelm Loos, in Crefeld wohnhaft, ist heute sub Nr. 1859 in das Handels- (Firmen-) Register des hiesigen Königl. Handelsgerichtes eingetragen worden, daß derselbe für sein hiesiges Handel®geschäft die Firma E Loos an- genommen hat, sowie gleichzeitig sub Nr. 493 des rokurenregisters, daß der gedachte Firma - Jnhaber seinen dahier wohnenden Bruder Jakob Heinrich Loo? zum Prokuristen bestellt hat.

Crefeld, den 1. Juni 1871. :

Der Handelsgerichts-Sekretär Enshoff.

Der Kaufmann Jacob Mertens in Crefeld , alleiniger Jnhaber der Firma J. Mertens & Co. daselbst, hat seinem Geschäftsgehülfen Joseph Hamacher, dahier wohnhaft, die Ermächtigung ertheilt, die ge- dachte Firma per procura zu zeichnen, welche Profkurabestellung auf Anmeldung heute sub Nr. 494 in das Handels-(Prokuren-) Register des Königl. Handelsgerichtes dahier eingetragen worden ist.

Crefeld, den 1. Juni 1871. /

Der Handelsgerichts-Sekretär Enshoff.

Der Kaufmann Heinrich Melsvach, zu Crefeld wohnhaft , hat |

seine beiden hierselbst wohnenden Söhne 1) Richard Melsbach und 2) Eduard Melsbach für das von ihm dahier unter der Firma ÆW. & H. Melsbach geführte Handelsgeschäft zu Prokuristen bestellt, und denielben die Ermächtigung ertheilt, die gedahte Firma und zwar jeder für s\ch per procura zu zeichnen. Auf erfolgte vorschrifts- mäßige Anmeldung wurden diese Profkurer. sub Nr. 495 und resp. 496 des bei dem hiesigen Königl. Handelsgerichte geführten Handels- (Prokfuren-) Registers heute eingetragen. Crefeld, den 2 Juni 1871. , . Der Handelsgerichts- Sekretär Enshoff.

Konkurse, Subhastationeu, Nufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1743] EPUELTA 1 l’ du. 4 e

Die Eheleute Joseph Freiherr von Ascheberg und Freifrau Anna von Ascheberg,- geb. Middendo1f, auf dem Gute Hange in Settlage/ haben mit der Anzeige ihrer augenblicklich¿n Zahlugöunfähigkeit um Zusammenberufung ihrer Gläubiger zum Zweck einer gütlichen Ver- einbarung gebeten, und werden demgemäß dieselben unter der Vn- drohung, daß, weun in dem Anmeldung®termin eine gütliche Ver- einbarung erreicht werden sollte, die einfahen chirographischen Gläu- biger als derselben zustimmend angenommen, wenn nicht, der förm- lihe Konkurs eröffnet uud alle niht eishi-nenen Gläubiger von der Konkursmasse ausgeschlossen werden sollen, zu dem auf:

Freitag, den 14. Juli cr., Morgens 10 Uhr,

auf Königlicher Gerichtsstube dahier anstehenden Termine zur An- meldung ihrer Ansprüche unter Vorlegung der fie und ein etwaiges Or arets begründenden Urkunden, bei Verlust des Vorzugsrechts veradladet.

Ju diesem Termin soll zugleih über die Wahl des Kurators und Gläubiger-Aus\{chu}ses verhandelt werden. E

Der Auss\chlußbescheid wird nur vor hiesiger Gerichtstafel affigirt und is mit der Entziehung des VerfügungSrechts der Schuldner für die Sicherung der Masse und Vorlegung der Vergleichs8vorschläge ge- sorgt, auch die Sistirung der ZwangsvoUstreckungen verfügt.

&reren, den 31. Mai 1871.

Königliches Amtsgericht. [1722] Edittaliaruná in der Konkurssache wider den Geomcter August Döring zu Hersfeld.

Nachdem in der Konkurssache über das Vermögen des Geometers August Döring aus Mühlhausen, dermalen dahier, der Güteversuch vergeblich gewesen ist, wird der förmliche Kcnfkurs erkannt und zur Liquidation der Forderungen Termin auf den 29. Junt d. Ts., Vormittags 10 Uhr, Cont.-Stunde, bei Meidung der Ausschließung von der Masse hierher anberaumt.

Hersfeld, am 31. Mai 1871. N

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. {1740] Oeffentlihe Voriadung.

Der hiesige Kaufmann A. Jareßki hat wegen zweier Wechsel- forderungen von 285 Thlrn. respektive von 300 Thirn., im Gesammt- betrage von 585 Thlrn. nebst Zinsen, sowie 6 Thr. 18 Sgr. 6 Pf. an Provision und Protesikosten, wider den bisher in Liegniß wohn- haft gewesenen Handelsmann A. Eisenberg aus den von ihm am 18. beziehungsweise 23. Januar dieses Jahres ausgestellten Wechsel unterm 4. Mai dieses Jahres bei dem unterzeichneten Gericht die Wechselklage angestellt und is zu deren Beantwortung, sowie zur weiteren mündlichen Verhandlung ein Termin auf

den 16. September c., Vormittags 115 Uhr, in dem hiesigen Gerichtslokale in der Johanniéstraße Nr. 1 angeseßt Ivorden.

Der scinem jeßigen Aufenthalte nach unbekannte Verklagte wird hierdurch sffentlih aufgefordert, in diesem Termine zu erscheinen, die Klage vollständig zu beantworten, seine etwaigen Einwendungen und die zur Begründung derselben dienenden Thatsachen anzuführen , da- bei die Beweismittel für seine Behauptungen nicht nur bestimmt an- zugeben, sondern auch die etwaigen Zeugen sogleich mit zur Stelle zu bringen. und die Urkunden im Originale zu überreichen.

Es seht demselben zwar frei, eine {hriftlihe, von einem Rechts- anwalt unterzeichnete Klagebeantwortung einzureichen, dadurch wird er aber von dem Eischeinen in dem Termine nicht entbunden.

Wenn Verklagter im Termin nicht pünktlich zur bestimmten Stunde erscheint und beim Aufruf der Sache nicht anwésend ist, oder wenn er sich Über die Klage und die weiteren Ausführungen des Klägers niht vollständig erklärt, o werden auf den Antrag des Klägers die von ihm behaupteten Thatsachen und die von demselben beigebrahten Urkunden, worüber keine Erklärungen von ihm abgegeben worden sind, für zugestanden und anerkannt erachtet und was den Rechten nach daraus folgt, wird im Erkenntniß aus- gesprochen werden.

Es fann sich endlich Verklagter auh dur cinen bei dem unter- zeichneten Gericht zur Praxis befugten Anwalt, die Justizräthe Puße und Siemon, sowie die Rechtsanwälte Fränkel, Scholz und Pleßner, oder durch einen anderen geseßlih zulässigen Bevollmächtigten ver- treten lassen. Sein Stellvertreter muß aber den von ihm erhaltenen Auftrag spätestens im Termine durch Vollmacht oder Schreiben nach- weisen, widrigenfalls angenommen wird, daß Niemand für ihn er- \chienen ist. i i ;

Eine Verlegung des Termins is nur mit Zustimmung des Klägers zulässig. e A

Liegniß, den 24. Mai 1871.

Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung.

[1762] Seschehen vor dem Königlichen Amtsgerichte Zellerfeld am 19. Mai 1871 in öffentlicher Gerich18sißung.

Gegenwärtig : :

Ober-Amtsrichter N Bergmann un Aktuar Schütte. In Sachen

betreffend die Todeserklärung des Johann Georg Carl Willgerott® (auch Willgerodt) aus Clausthal,

A M S ist in Folge der gestellten Anträge folgendes Urtheil

abgegeben und verkündigt:

Johann Georg Carl Willgerott aus Clausthal in der preußischen Provinz Hannover, geboren am 3. März 1822, welcher im Jahre 1845 nah Nordamerika auswanderte, wurde durch Ediktalladung vom 14. Februar 1870 aufgefordert, bis spätestens zum heutigen Termine Nachricht von \sich zu geben; es sind aber bis heute weder von ihm, noch von Dritten Nachrichten hieselbst eingegangen.

Dem in der Ediktalladung angedrohten Präjudize gemäß , wird dane Le vorgenannte Willgerott (auch Willgerodt) kraft Dieses für odt erklärt.

A1s Erben des 2c. Willgerott haben sich gemeldet und legitimirt:

1) der Bergmann August Wilgerott, 2) der Bergmann Cari Willgerott, beide zu Clausthal.