1871 / 30 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S G O D atr U‘: Sti e P E E 6:18 R l E A (sf

Drr S ren E Es 20 E

E B E E R E S

964

Steuerveiwaltung 4,173,620 Thlr. (—+ 779,325 Thlr.), Obligations- s{ulden 109,701 Thlr. (+ 4700 Thblr.), Militärverwaltung 520 Thlr. (+ 195 Thlr.) Polizeiverwaltung 72 630 Thir. (+ 191 Thlr.), Schul- verwaltung 241/446 Thlr. (+ 1500 Thir.), Armenverwaltung 173,633 Thlr. (+ 6175 Thlr.) , Beiträge zu den Verwaltungslasten 40,218 Thlr. (+ 10,884 Thlr.) , Bauwesen 22 Thlr., Verschiedenes 543,475 Thlr. (+ 122,595 Thlr. ), zusammen 5,445,489 Thlr. (+ 925,600 Thlr.) ; dazu extraordinäre Einnahme 507,598 Th:r. (— 599,841 Thlr.) ergiebt insgesamt 5,953,087 Thlr. Einnahme (+ 325,759 Thlr.). Die Ausgabe heträg!: Kämwm-:r iverwaltung 40,710 Thlr. (+ 4658 Thlr. ), Steuerverwaltung .29,495 Thlr. (— 7916 Thlr.}, Obligationéshulden 533,517 Thlr. (+ 62,406 Thlr. ), Militärverwoltung 420 Thlr. (— 1785 Thlr.), Poli- zeiverwaltung 880,935 Tblr. (+ 26,779 Thlr.), für kir<li<he Zwecke 883 Thlr., Sc{ulverwaltung 911,866 Tblr. (+ 50,296 Thlr.) Armen- verwaltung 1,112,449 Thlr. (+ 22,343 Thlr ), Verwaltungékosten 494,192 Thlr. (+ 22,343 Tblr.), Bauwesen 101,189 Thlr. (+ 37,071 Thblr.), Verschiedenes 99,614 Thir. (+ 6935 Thlr.), zusammen 4,205,280 Thlr, (+ 115010 Thblr.)¿ dazu 1,747,807 Tblr. (+ 210,749 Thlr.) extraordinäre Ausgaben, ergiebt 5,953,087 Thlr. Gesammtausgaben (+ 525,759 Tblr.).

Die ordentli<hen Einnahmen ergaben 1,240,209 Thlr. Uebershuß über die crdentlihen Ausgaben, dagegen übersteigen die extraordinären Au?gaben die ex!raordinären Einnahmen um 1,240,209 Tetlr.

Das Kapitalvermögen der Stadt betrug am 15. September 1870 807,821 Thlr. (+ 396,695 Thlr.); die Schulden beliefen si<h an dem- selben Tage auf 7,594,166 Thlr. (+ 679,505 Thlr.)

Landtvirthschaft.

Im Regierungsbezirk Stettin ist die kalte Witterung im April den Saaten, welche den Winter unter einer \{üßenden starken Schnecdecke gut überstanden hatten, besonders auf nassem Boden nach- theilig gewesen. Die Vegetation is weit zurückgeblieben und die Aus- sihten auf die Ernte trüben si, falls bis dahin nicht ni < besonders günstige Witterung eintritt. Die Frübjahröbestellung ist zwar durch die milde Temperatur des März begünstigt, aber stellenweise doch ver- \spätet worden.

Telegraphiseche Witterungsberliehte v. 7, Juni.

Bar. [Abw|Temp.|Abw . emeine Mal Ort. [p Llv.M| R M Wind. L

7 [Constantin.|336,9| | 18,6| |S., s8chwach. |[8chön.,

: 8. Juni. i

|Memel.…..|335,8|-0,6| 9,7/—0,8|SO., mässig. heiter. Königsbrg. 335,7 —0,7| 10,5|—1,2/SO.,, s. schw, heiter. Cöslin .….. (334,5 |—1,3| 11,6/—0,4/8., schwach. sheiter. Stettin „.. |389,0 —1,5 Putbus 331,8 —2,9 9,6/—2,2/SO,, schwach. [halb heiter!) Berlin... 333,3 —2,2 8,3/—3,4/SW., sehwach. heiter. ?)

332,5 —1,7| ,0/—3,0/NO,, s. schw. heiter. Ratibor .….|325,2/—4,4 —2,4 SW,, schwach. Regen. Breslau .… .329,2—2,6 —2,8 S0, schwach. wolkig. Torgau .…. 329,1 —4,6 —4,1/S8W,, mässig. |Regen.3) [Münster ..|331,0|—4,0 2/—2,7/SW., schwach. trübe, Regen, 332,3 |—2,4 —4,6 WNW , mässig. Regen.

326 6|—5,6 ,0/—3,9 W., mässig. \|trübe, Regen. Flensburg. (333,0 | |NO,, sehwach. bed, regnerisch, Wiesbaden /329,9 [SW., schwach. bedeckt, 4) Kieler Haf.|332,7 |[SO., mässig. |bezogen, trübe Wilhelmsh. 332,8 |N., schwach. trübe.

Keitum .…. 333,2 OSO., mässig. |bewölkt, Bremen... 331,9 » Wesezlenchith. 392,4

7 |Brüssel .…. 333,8 » Haparanda 335,7 » Riga 335,9 » [Stockholm./335,3 » [Skudesnäs. 335,5 Hörnesand 335,1 Christians.. 338,1 /| |Constantin./3&5,1| | 0 1) Gestern und Abend Regen.

3) Gestern Regen. #4) Regen. Gestern Regen, *) Dicker- Nebel, | ®) Max. 11,2, Min. 5,9. Nebel. Gestern Regen.

I

Mj U Wee ESNQÉE=IDO

E Q=1wWw

NO., mässig. bedeckt. 5) 'SW., schwach. sehr bewölkt, N, schwach. heiter. |schwach, heiter.

NW,, s. schw. |bedeckt, ®) |Windstille. bedeckt.

N., sechwach. bedeckt. |NNO,, lebhaft. heiter.

[SW., schwach. sehr bewölkt.

T1 T T F

Deffentlicher Anzeiger.

Handels-Register.

In unserem Firmenregister sind die sub Nr. 5 in hiesiger Stadt und sub Nr. 17 in Bladiau bestandenen Firmen L. R. Raikowski BE T- S au gelöscht zufolge Verfügung vom 2. Juni 1871 am

. Juni :

Heiligenbeil, den 2. Juni 1871.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

N eus Firmenregister ist folgende Eintragung gemacht: 01. 1! 86 Col. 2: Kauffrau Marianne Marcuse, geborne Brasch in Bladiau. Col. 3: Bladiau. Col. 4: M. Marcuse. : Col. 5: eingetragen zufolge Verfügung vom 2. Juni 1871 am 6. Juni 1871. Heiligenbeil, den 2. Juni 1871. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

In unser Firmenregister ist sub Nr. 196 die Firma »Henry Bruhn« in Insterburg und cls deren Jnhaber der Kaufmann Henry Bruhn daselbs eingetragen.

Insterburg, den 1, Juni 1871. i

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Der Kaufmann Rudolph Wilhelm Broschell zu Tilsit hät seine bisherige unter Nr. 319 unseres Firmenregisters eingetragene Firma : i »Ferd. Meyer« in »Wilh. Broschell« verändert und is in Folge dessen die frühere Firma gelöscht und unter Nr. 362 (fcüher Nr. 319) unseres Firmenregisters der Kaufmann Rudolph Wilhelm Broschell zu Tilsit, Ort der Niederlassung: Tilsit, Firma: »Wilh. Broschell«, eingetragen worden. E | Löschung und Eintragung sind zufolge Verfügung vom 3. Juni 1871 am 5. dess. Monats und Jahres erfolgt. Tilfit, den 5. Juni 1871. ; Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Unter Nr. 363 unseres Firmenregisters ist der Buchhändler Rudolph Loesch zu Tilsit,

Ort der Niederlassung: Tilfit,

Firma: »Rud. Loes> «, zufolge Verfügung vom 3. Juni 1871 am 5. dess. Mts. und Js. ein- getragen.

Tilsit, den 5, Juni 1871. : Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 3. Juni cer. is unter Nr. 381 unsers irmenregisters die verwittwete Kaufmann Röhr, Jda Wilhelmine arie, geborene Klose, zu Liegniß als Jnyhaberin der Firma J. Röhr zu Liegniß eingeiragen worden. Liegniß, den 3. Juni 1871. Königliches Kreisgericht: 1. Abtheilung.

kfurenregister Vie Der Kaufmann Robert Weise hierselbst hat für seine hiesige; im Firmenregister Nr. 50 mit der Firma »R. Wiise« eingetragene S NUnA seinem Sohne Karl Gustav Weise Prokura ertheilt. Birnbaum, den 5. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Tage bei der Nr. 88, betreffend die Firma »Barthauer & Anger zu Halberstadt« Folgendes eingetragen : »Die Firma is erloschen. « Halberstadt, den 6. Juni 1871. Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

Tage sub Nr. 367 folgende Eintragung erfolgt :

Bezeichnung des Firma-Jnhabers: Fausinatn Franz Barthauer zu Halberstadt;

Ort der Niederlassung : Halberstadt,

Bezeichnung der Firma: V. Barthauer.

Halberstadt, den 6. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Prokurenregister ist unter Nr. 5 eingetragen : Go. 1, G. VUl. 9. » 2. Bezeichnung des Prinzipals:

9»: 0, belt der Firma, welche der Prokurist zu zeichnen estellt is: F. Uffre<ht & Comp. , Ort der Niederlassung : Neuhaldensleben. Verweisung auf das Firmen- oder Gesellshaftsregister : Die Firma J. Uffre<ht & Comp. ist eingetragen unter Nr. 9 des Firmenregisters, Bezeichnung des Prokuristen:

zu Neuhaldensleben, Sohn des Firmen-Tnhabers. g F UIragen zufolge Verfügung vom 6. Juni 1871 am sten

un hz Neuhaldensleben , den 6. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. i ä Zweite Beilage

Himmelsansicht L

—3,9/SSO0,, schw. heit., gest. Reg. .

SW., mässig. bedeckt, neblig, L

2) Gestern Vormittag Regen, /

Auf Grund heutiger Verfügung is unter Nr. 27 in unser Pro l

In unser Firmenregister ist bei Nr. 2077 das Erlöschen der Firma F Donnar & Co. hier heute eingetragen worden. 2 Breslau, 3. Juni 1871. Königliches Stadtgericht. Abtheilung k.

In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Verfügung vom heutigen '

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung vom heutigen 1

Sydrolith-Fabrikant Jacob Uffreht zu Neuhaldensleben. |

Kaufmann Daniel Leonhard Jgnatius Heinrich Uffreht

969

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Donnerstag den 8. Juni.

10/1,

Deffentlicher Auzeiger.

Stee>kbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. Gegen ie unverehelihte Emilie Wilhelmine Amalie Reinke und den Klempnergesellen Carl Loehn ist die gerichtliche Haft und zivar gegen die Reinke wegen Untersclagung, gegen den Loebn wegen Theilnahme an dex Unterschlagung in den Siften R. 149 de 1871 Komm. IL beschlossen worden. Jhre Verhaf- tung bat niht ausgeführt werden fönnen. Es wird ersu<ht, die j¿einkte und den Loehn im Betretungsfalle festzunebmen und mit allen bei ihnen si< vorfindenden Gegenständen und Geldern an die Königliche Stadtvoigtei-Direkiion hiersel5#| abzuliefern.

Berlin, den 7. Juni 1871.

Königliches Stadtgerict. Abtheilung für Untersuchungssachen.

Kommission 11 für Voruntersuchungen.

Signalement. L Die 2c. Reinke ist 19 Jahr alt, am 19. O!-

Ÿ tober 1851 in Gustow, Kreis Rügen, geboren, etwa 5 Fuß grofy hat

belibionde Haare, blaugraue Augen, länglihe Gesichtebildung, blasse Gesichtsfarbe, spricht die deutswe Sprade und hai als besonderes Kennzeichen: an der linken Seite der Schläfe einen Leberfle>. Il. Der 2. Loehn ist etwa 20 Jahr alt, aus Stettin gebürtig, etrtoa 5 Fuß aroß, hat hellblondes, etwas frauses Haar, blaugraue Augen, etwas ¡ange Nasc, bräunliche Gesichtsfarbe und spricht die deutshe Sprache.

Auf die Anklage des Staatsanwalts vom 13. Juli 1870 is geaen folgende Angeklagte: 1) den Tishiersohn Cuno Wilhelm Klaeden, ge- boren am 26. Juni 1844 zu Havelberg, zuleßt dort wohnhaft, 2) den Schneidersoin Friedrih Wilhelm Rudolph Jahnke, geboren am 7, Juni 1844 zu Lenzen, zuleßt in Soellenthin wohnhaft; 3) den Shuhmacher- sohn Bustav Eduard Carl Karnofsky, geboren am 28. Dezember 1844 zu Perieberg, zuleßt dort wohnhaft, 4) den Tischlerfohn Carl Ludwig Oito Kunze, geboren am 6. Januar 1845 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 5) den Kaufmanns®soßn Eduard Hcinrich Georg Dietrich Hermann Passow, geboren am 27. April 1845 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 6) den leischersohn Carl Heinrich Toechl, geboren am 26. Dezember 1845 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 7) den Drechslersoha Otto Heinrih Wilhel:u Sander, geboren am 21. Juni 1845 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 8) den Commis David Süßkind, aeboren am 20. März 1845 zu Sechausen, Kreis Osterburg, zuießt zu Perleberg wohnhaft, 9) den Eigenthümersobn Otto Schrumpf, geöoren am 30. Dezember 1844 zu Bendelin, zuleßt dort wohnhaft, 10) den Wilhelm Friedrih Erdmann Gaede, geboren am 22, Novenm:- ber 1844 zu Boberotiv, zuleßt dort wohnhaft, 11) den Schneidersohn Toawim Friedri Franz Herzberg, geboren am 16. April 1844 zu Re>kenzin, zuleßt d. rt wohnhaft, 12) den Knecht Friedrich Christian Georg Witte, geboren am 15. Februar 1845 zu Reckenzin, zuleßt dort wohnhaft, 13) den Ludroiz Sercin, geboren am 12. Januar 1845 zu Sterbiß, zulest dort weobnhaft, 14) den Knecht Friedri< Joachim Krull, geboren am 15. Juni 1845 zu Verbiß, zuleßt dort wohnhaft, 15) den Fishersohn Joachim Heinrih Georg Wilhelm Ludwig Leh- main, geboren am 25, Mai 1845 zu Klein-Wooß, zuleßt dort wohn- haft, 16) den Sthneidersohn Friedrih Hans Joachim Werder, geboren am 29, September 1844 zu Garlin , zuleßt dort wohnhaft, 17) den Gärtnersohn Louis Friedrih Gottfried Heinrich Tesch , geboren am 6. Juli 1844 zu Nebelin, zuleßt è ort wohnhaft, 18) den Tagelöhner- schn Joachim Christoph Schroeder ; geboren am 16. August 1844 zu Premölin, zuleßt dort wohnhaft, 19) den Chausscewärtersohn Joachim Griedrich Wilhelm Luctke, geboren am 15. Oftober 1844 zu Premslin, z'ilebt dort wohnhaft, 20) den Musikus Christian Friedrih Apfcl- bauin, geboren am 27. Juni 1844 zu Kleßke , zuleßt dort wohnhaft, 21) den August Wilhelm Wichert , geboren am 19. März 1844 zu KUmmerniß, zuleßt dort wohnhaft, 22) den Schneidersohn Johann Christian Ro-hl, geboren am 7. Januar 1844 zu Nißow, zuleßt dort wohnhaft, 23) den FFriedrih Carl Wilhelm Giese, geboren am 4. Juli 1844 zu Seddin, zuleßt dort wohnhaft, 24) den Tischlersohn Johann „oahim Thiede , geboren am 16. Juni 1845 zu Ta>en , zuleßt dort wohnhaft, 29) den Kossäthensohn Hermann Joachim Giese, geboren ain 22. Januar 1846 zu Seddin, zuleßt dort wohnhaft, 26) den Tage- löhnersobn Johann Joachim Neumann, geboren am 25. August 1844 zu W. Warnow, zuleßt dort wohnhaft, 27) den Joachim Kunst, ged.ren aia 27. Jali 1844 zu Wentdorf, zuleßt dort wohnhaft, 48) den Knecht Christian Fried. i< Wilhelm Bartel, geboren om 16. September 1845 zu Lenzen, zulcßt dort wohnhaft, 429) dén Häuslersohn Wilhelm Christoph Heinrich Grabenstein vulgo hee geb. am 19. September 1845 zu Cumlosecn, zuleßt dort wohnhaft, 30) den Einiwoÿnersohn Carl Friedrih Schulz, geboren am 8. Juni 1346 zu Cumlosen, zuleßt dort wohnhaft, 31) den Einwohnersohn Christian Carl Kunst, aeboren am 13. Oktober 1846 zu Wentdorf, aUleßt dort wohnhaft, 32) den Schauspielerschn Carl Emil Wilhelm Hermann Asche“, geboren am 10. Oktober 1845 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 33) den Seemann Johann Christian Friedrih Wilhelm Ohnesorge, geb. am 27. Oftober 1845 zu Lenzen, zuleßt dort wohn- haft, 34) den Fleishersohn Johann Friedrich Wilhelm Heinrich

Wernecke, geboren am 29 November 1845 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaît, 35) den Schneidergeselen Otto Johann Emil Heinrich Vriedrih Wolf, geboren am 28. Wai 1845 zu Lenzen , zuleßt dort wohnhaft, 36) den Commis Sally Warschauer, geboren am 30. Sep- tember 1845 zu Wilsnack, zuleßt dort wohnhaft; 37) den Färbersohn Ludwig Hermann Meyer, geboren am 27. Dezember 1845 zu Witten- berge, zuleßt dort wohnhaft, 38) den Augus Hartwig Bartels, geb. am 14. Mai 1846 zu Wittenbcrge, zuleßt dort wohnhaft, 39) den Knecht Johann Friedrih Droehn , geboren am 17. Februar 1845 zu Baeck / zuleßt dort wohnhaft, 40) den Eigenthümersohn Johann Joachim Hartwig Schütte, geb. am 11. Oftober 1845 zu Baec, zuleßt dort wohnhaft, 41) den Johann Carl Hans Teuffert , geboren am 24 Juni 1845 zu Baecf, zuleßt dort wohnhaft, 42) den Tagelögnersohn Johann Friedri<h Moebring, geboren am 12. Februar 1845 zu Blüthen, zuleßt dort wohnhaft, 43) den Friedrih Siegmund Johann Merten, geb. am 10. Januar 1845 zu Dargardt, zuleßt dort wohnhaft; 44) den Wilhelm Joad.im Friedrih Fischer, geboren am 23. März 1846 zu Blüthen, zuleßt dort wohnhaft, 45) den Stellmacbersohn Hricdrih Christoph Brunst, geboren am 7. Dezember 1846 zu Gariin, zuleßt dort wohnhaft, 46) den Kossäthenfohn Friedrich Heinrich Porep, get oren am 12. Juni 1846 zu Nebelin, zeleßt dort wohnhaft, 47) den Musikus\sohn Wilhelm Cbristian Carl Behrend, geboren am 11 Ofkto- ber 1845 zu Pinnow, zuleßt dort wohnhaft, 48) den Eigenthümer- sobn Christian Klabhr, geboren am 4. LVéärz 1845 zu Quitow, zuleßt dort wobnhaff, 49) den Johann j¡Friedri<h August Boettcher, gebcren am 8. Mai 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 50) den Weber- sohn Gottlieb Carl August Johann Hoehne, geboren am 31. Maîí 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 51) den Tagelöhnersohn Hein- rich Wilhelm Go!tfried Mewes, geboren am 20. September 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 52) den Schacßtwmeisterschn Carl Fried- rich Wilhelm Sulz, gevoren am 27. August 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 53) den Knecht Friedri<h Christian August Peusch, geboren am 7. August 1846 zu Lenzen, zuleßi dort wohnhaf', 54) den Tagelöhnersohn Johann Friedrich Christoph Trcsse; geboren am 1. De- zember 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 55) den Tagelöhnersobn Carl Hermann WMaddaufß, geboren am 28 Dezember 1846 zu Perle- berg, zuleßt dort wobnhajst;, 56) den SHneidersohn Carl Daniel Wil helm Pankow, geboren am 31 Oftober 1846 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 57) den S{lossergesellen Wilhelm Blumenthal, ge- boren am 3. Januar 1846 zu Wilsnact, zuleßt dort wohnhaft, A den Eisenbahnarbeiter Carl Louis Ernst Wilhelm Bressem, geboren am 5. April 1846 zu Salzwedel, zuleßt zu Wittenberge wohnhaft, 59) den Matrosen Carl Ludwig Bluhm, geboren am 13. Márz 1846 z1z Abbendocf, zuleßt deri wohnhaft, 60) den Tage- löhnersohn Johann Friedrich Christoph Tresse, geboren am 1. Dezember 1846 zu Gandow, zuleßt dort wohnhaft, 61) den Schneidersohn Friedrih Blumenthal, geboren am 10. Februar 1846 zu Klein-Gott- \choro, zuleßt dort wohahaft, 62) den Paul Gustav Emil Maraun, geboren am 26. Dezember 1846 zu Dom-Havelberg, zuleßt dort wohnhaft, 63) den Tagelöhnersobn Nugust Dechow, geboren am 15. Februar 1846 zu Kaltenbof, zuleßt dort wohnhaft, 64) den Johann Joachim Friedrich Lebbin, geboren am 14. März 1846 zu Kiecß, zuleßt dort wohnhaft, 65) den Zimmergesellensohn Heinrich Friedrich August Graf, geboren am 4. September 1846 zu Laaslich, zuleßt dort wohnhaft, 66) den Schmiedsohn Ernst Carl Heinridc) Kuensiler, geboren am 3. Februar 1846 zu Mellen, zuleßt dort wobn- haft, 67) den Tagelöhnersohn Carl Ludwig August Huth, geboren am 8. März 1846 zu Vehlgast, zuleßt dort wohnhaft, 68) den Schuh- machersohn Carl Friedrich Retschlag, geboren am 11. Dezember 1839 zu Krampfer, zuleßt dort wohnhaft, 69) den Shuhmachersohn Carl Griedrih Retschlag, geboreu am 25, September 1846 zu Uenze, zu- leßt dort wohnhaft, 70) den Tagelöhnersohn Joachim Friedrih Gustav Holz, geboren am 28. Oftober 1840 zu Proet lin, zuleßt dort wohn-- haft, 71) den Kellner Johann Carl August ustav Blunck, geboren am 16. Oktober 1846 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 72) den Han- del8mannssohn Johann Otto Carl Denfinann, geboren am 17. August 1847 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 73) den Schankwwirths- sohn Georg Friedrih Wilhelm Giese, geboren am 25. August 1847 zu Lenzen, zuießt dort wohnhaft, 74) den Schuhinachersohn Carl Heinrich Christoph Wilhelm Thormann, geboren am 9. Februar 1847 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft. 75) den Adolph Wilhelm Christian Georg Wolff, geboren am 22. November 1847 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 76) den Schantwirthssohn Johann Joachim Heinrich Lud- wig Wilhelm Giese, geboren am 26. April 1849 zu Lenzen, zuleht dort wohnhaft, 77) den Leinerwebersohn Wilbelm Ludwig Christian Friedrih Kannebley, geboren am 7. Januar 1849 zu Lenzen, zuleßt dort wohnhaft, 78) den Maurersohn Friedrich Wilhelm Podey gen. Baguhn, geboren am 30. Dezember 1847 zu Perleberg, zuleßt dort wohnhaft, 79) den Acbeitersohn Feciedrih Carl Wilhelm Schulz, ge- boren am 4 Januar 1847 zu Perlebera, zuleßt dort wohnhaft, 80) den Carl Christian Johann Gottlieb Fischer, geboren am 17. April