1871 / 32 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

592

freundlich| Gelegenheit gegeben wurde, von der Organisation und dem Geshäftsbetricbe der Komites im Beginne ibrer Thätigkeit per- sönlich Kenntniß zu nehmen ; fie geben zugleich tin glänzendes Zeugniß von der enormen Thätigkeit der Komitemitglieder und von den un- geheuren Opfern, welche Hamburg in Bethätigung seines Patriotis- nus, von dem es in voller Hingebung an die Sache des Vaterlandes \so viele glänzende Beispiele gegeben, auch zum Besten der Verwun- deten- und Krankenpflege bereitwillig dargebracht hat.

Schwerin, den 1. Juni 1871. Gricdrih Franz.

An den Centralverein für die Pflege der im Kriege Verwundeten 2c. in Hamburg.«

Kunst und Wissenschaft.

In dem Vexlage der Buchhandlung für Staatswissenscaften und Geschichte (Fr. Korikampf) ia Berlin , ist eine yGenealogie des Deutschen Kaiserpaares Wilhelm l. und Augusta, zurüdck- geführt auf den Kaiser Sigismund«, von Pr. Otto von No1denskjöld ershienen. Der Text dieser Genealogie beginnt mit der Verleihung der Kurwürde an das Hohbenzollernsde und das Sächsische Haus im Anfange des 15. Jahrhunderts. Eine lithographirte Stammtafcl mit den Bildnissen des Kaiserpaares, dem Wappen der beiden auf den deutschen Kaiserthron vereinigten ¡Fürstenhäuser, umgeben von sinnigen Emblemen, ift der z:itgemäßen Schrift beigegeben.

[Rentenliste Nr. 38] Dieselbe ist soeben im Verlage der Königl. Geheimen Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker) erschienen und enthält: die bei den Provinzial-Rentenbanken im Mai d. J. ausge- loosten Nummern der Rentenbriefe, welche am 1. Oktober 1871 fällig werden, und diejenigen Nummera der Rentenbriefe, welche iu früheren Terminen ausgeloo# und ungeachtet der verflossenen Kündigung bis zum Aus[loosungstermine Mai 1871 zur Zahlung bei der Renten- bank nicht präsentirt worden sind; endlih die Nummern der Renten- briefe, welche als angeblich verloren oder sonst abhanden gekommen sind. Preis 75 Sgr.

Fortsezung des Nichtamtlichen in der f. Beila ge.

Telegraphisehe Witterungsberichte v. 10, Juni.

St. Bar. |Abw|Temp.|Abw Sil Allgemeine Mg Ort. [p Llv.M.| R. |v.M. Wind. a aa Mid

|Memel.…..|333,9|—2,5| 8,1|—31|N., E trübe, Königsbrg. 334,1 —2,2| T,2/—5,2NW., stark. trübe. Cöslin .….. 335,5 —0,3/ 8,7|—3,9/NO., schwach. trübe. Stettin ...|336,5| 0,00 8,7/—2,9/NNW., schw. heiter. Putbus ...|333,7|—1,0| 11,4|—0,9|N., mässig. heiter. Berlin .….../335,4/—0,1| 10,0|—1,7N., schwach. bedeckt. 333.2 —1,0| 8,7/—3,5|NW., mässig. |bedeckt. Ratibor .…./325,9/—3,7| 9,5|—2,0/N., mässig. Regen. Breslau .…. (330,3 —1,5/ 9,2|—2,9NW., mässig. wolkig.) Torgau .…./332,0/—1,7| 10,8/—0,8/SW., schwach. bed., Neht. Reg. Münster ../335,0| 0,0| 10,2|—0,8/SW., schwach. zieml. heiter. 335,0|+0,3|/ 9,0|—3,1/SS0., schw. heiter. ..(329,2|—3,0| 8,3/—2,8/SW,, schwach. trübe. 10,6 Windstille. wolkig. ?) 8,0 SW., s. schw. halb heiter. 13,6 NO., mässig. |schön. 10,6 W., s. schw. heiter. NO., mässig. [ziem]. heiter. WSW., s. schw. bedeckt, S., mässig. heiter. O., schwach. bedeckt, Regen. NO.,, mässig. fast bedeckt, O., schwach. [bedeckt. W., mässig. bedeckt, trübe. O., schwach. bewölkt, 2) NW.,, schwach, /bewölkt. NO., s. schw. fast heiter. NNO ,schwach. halb heiter. | |NO., still, =— 4) Frederiksh.| | | |N., schwach. s Ÿ

1) Gestern Nachm. Regen. ?) Leichter Nebel. #2) Max. 11,0, Min. 4,0. *) Gestern Nachmittag NNW. schw. Strom S. Strom S. s) Gestern Nachm. NNO. schw.

LTIOV. «ch. Flensburg. 336,3 Wiesbaden/332,9 Kieler Haf.|336,7 Wilhelmsh.|336,5 Keitum .…. 336,1 Bremen... 336,5 Weserlenchtth. 335,3 Brüssel .…. 335,8 Haparanda 337,6 Petersburg 334,7 Riga 332,7 Stockholm ./335,8 Skudesnäs. 337,3 Hörnesand 237,4 |[Christians../338,6/ Helsingör .| |

I T T EE

LŒWOE L [QIUUUDN[AEDAkU U U U E EBNEYO

I A1 F LELLS

Königliche Schauspiele.

Sonntag, 11. Juni. Jm Opernhause. (126, Vort.) Mar- arethe, Oper in 5 Akten nach Goethe's Faufi. Musik von ounod. Ballet von Paul Taglioni. Margarethe : Fräul.

Berger, als Debüt. Faust: Hr. Woworsky. Mephistopheles : Hr. Salomon. Anfang halb 7 Uhr. M.-Pr. Im Schauspielhause. Keine Vorstellung. Montag, 12. Juni. Im Opernhause. (127. Vorst.) Mit den neuen Arrangements der Bilder von Berlin und Paris. lick und Flock. Komisches Jauber - Ballet in 3 Akten und Bildern von P. Taglioni. Musik von Hertel. Topase: Frl. David. Eine Nereïde: Frl. Forsberg. Flik: Hr. C. Müller. ¿lot Hr. Ehrich, Unf. 7 Uhr. M-Pr. Im Schauspielhause. (139: Ab.-Vorst.) Minna von Barn- helm, oder: Das Soldatenglück. Lustspiel in 5 Abtheilungen von G. E, Lessing. Anf. 7 Uhr. M.-Pr.

Dienstag, 13. Juni. Jm Opernhause. (128. Vorst.) Der Barbier von Sevilla. Komische Oper in 2 Abtheilungen. Musik von Rossini. Rosine: Frl. Lehmann. Almaviva: Hr. Woworsky. Doktor Bartolo: Hr. Salomon. Basilio: Hr. eFricke. Figaro: Hr. Schmidt. Anf. 7 Uhr. M.- Pr. Leßte Opern-Vorstellung. i

Im Schauspielhause. Keine Vorstellung.

Repertoire der Königlichen Schauspiele vom 11. bis 18. Juni 1871. Opernhaus. Montag, den 12.: Flick und Flock. Dienstag, den 13.: Barbier von Seviila. Leßte Opern-Vorstellung. Donnerstag, den 15.: Ballet-Vorstellung. Freitag , den 16.: Ge- \{lossen. Sonnabend, den 17.: Gala-Borstelung. Ueber \ämintliche Pläße ist Allerhöchst verfügr. Sonntag, den 18 : Vorstellung.

Schaus{vielhaus. Montag, den 12. Juni: Minna von Barnhelm. Mittrocch, den 14.: Der Autographen\ammler. Nach 56 Jahren. Die Eifersüchtigen. Leßte Schauspiel-Vorstellung.

S S4 A L M TWh L 5 C: SnDE pn L

Fronte nt= End V Raren =- EBbRSC. Feri, 10. Juni. (Marktpr. nach Ermitt. des K. Poliz.-Präs.)

Von | Bis Mittel [Von | Bis [Mitt

thr 'sg. |pf.ithr |sg.|pf.{tbr'sg.| pf. sg. |pf.jeg. |pf.Îesg. pf.

Weiz. Schfl { 2/17 61 3,17| 6j 3/ 2/ GBohnen Mtz.} 8—110—} 8111 Roggen 2| 5—| 210—| 2! 6| 2\Kartoffeln [16/1/91 gr. Gorsto 2 7/6) 124 1Rindd. Pfd. 4/ 6) 6| 6

Uz. W.} 1|—| 12| 6 1/ 6| 8|Schweine- |

Hafer {Zn L.| 1| 8| 9| 1117| 6| 1183| 2

Hen Centn. D,

|

| } fle1sch 6/6 ) —| 1—|—|—25|— |Hammelfl. | 6j 6—| 5 Stroh Schek. 11 —— {1011| 3|Kalbfleisch 6| 6] 5 Erbsen Mtz.|— 6—— 8—|— 6) 9 Butter Pfd. | 9 —/12—110| Linsen | 7,—|—[10|—|—| 8| 8[Eier Mandel 5 55

Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus, per 10,000 pCt. nach Tralles, rei hier in’s Haus geliefert, waren auf hiesi-

gem Platze am 2. Juni 1871 T 17, e A L

» » » U 6. a » in ai

L L L Ah E ; 17. d ohne Fass. » 10, 7, Ll.

E S » » 10. à 175 E,

Berlin, den 8. Juni 1871.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Berlin, 10. Juni. (Nichtamtlicher Getreidebe- richt.) Weizen loco 62—&83 Thlr. pr. 1000 Kilogr. nach Qual., weissbunt poln. 725—73& Thlr. ab Bahn bez.., pr. Juni u. Juni-Juli 77%—785 Thlr. bez., Juli-August 775¿—T78% Thlr. bez., September-Oktober 76—764 Thlr. bez.

Roggen lacoj 50—54 Thlr. nach Qual. gefordert, ord. poln. 50 Thlr. ab Boden bez., inländischer 52 52% Thir. ab Bahn bez , exquisiter 54 Thlr. ab Kahn bez., pr. Juni und Juni-Juli 524{—52 ‘Thlr. bez., Juli- August 51% 524 Thlr. bez., August- September 525—52% Thlr. bez., Septbr.-Oktober 523- 53% Thir. bez., Okt. November 52’3—53% Thlr. bez.

(Ferste, grosse und kleine à 39—62 Thlr. per 1000 Kilogr.

Hater loco 42 56 Thlr. pr. 1000 Kilogr., märkischer 484 bis 49 Thlr., westpreuss. 485 Thlr., pomm. 505—524 Thlr., ex- quisiter 55 Thlr. ab Bahn bez., pr. Juni 50 Thlr. bez., Juni- Juli 49;—494 Thir. bez., Juli-August 49 Thlr. bez., Septbr.-Okto- ber 48% Thlr. bez.

Erbsen, Kochwaare 52—61 Thlr., Futterwaare 41—51 Thlr.

Rüböl loco 267 Thlr. Br., pr. Juni u Juni-Juli 26!4 Thlr. bez., September-Oktober 257—26% Thlr. bez.

Petroleum loco 145 Thir., pr. Juni u. Juni- Juli 13% Thlr. September-Oktober 14% Thlr. bez.

Leinöl loco 24 Thlr.

Spiritus loco ohne Fass 17 Thir. 9 Sgr bez., pr. Juni u. Juni-Juli 17 Thlr. 2—6 Sgr. bez., Juli-August 17 Thir. 4 bis 6 Sgr. bez., August-September 17 Thlr. 12—15 Sgr. bez., Sep- tember Oktober 17 Thlr. 17—19 Sgr. bez.

Weizenmehl No. 0 107,—9x% Thlr., No. 0 u. I. 953—94 Thlr. Roggenmehl No. 0 8!4—77, Thlr., No. 0 u. 1 7&#—7%& Thlr., pr. Juni und Juni- Juli 7 Tilr. 16— 154 Sgr. bez., Juli - August 7 Thlr. 17—18 Sgr. bez... August-September 17 Thlr. 18{ Sgr. bezahlt.

Weizen loco gut zu lassen, Termine fsest und für nahe Sichten höher. Gek. 8000 Ctr. Roggen loco fand bei mässigem Angebot zu festen Preisen Unterkommen. Termine setzten bei matter Stimmung ein, befestigten sich jedoch im Laufe des Marktes in Folge von Käufen der Platzspekulation und stell- ten sich am Schluss ca. 4 Thlr. gegen gestern höher. Gek. 16,000 Ctr. Hafer loco und Termine in fester Haltung. Gek. 1200 Ctr. In Rüböl war der Verkebr still, Preise stellten sich in Folge überwiegenden Begehrs etwas besser. Spiritus er- freute sich guter Nachfrage und wurde für Termine etwas besser bezahlt. Loco-Waare dagegen behauptete sich nur schwach.,

Berlin, 9. Juni. (Amtliche FPreisfeatstellung von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiri- tus auf Grund des $.15 der Börsenordnung, unter Zuziehung der vYereideten Waaren- und Produktenmaklter,) i

Weizen pr. 1000 Kilogr. loco 61—&2 Thir. nach Qualität, pr. diesen Monat 77%. à 775 bez.. abgelaufene Kün ligungs- scheine 77% verk, Juni-Juli 777 à 775 bez., Juli-August 775 &

993

77% bez., August-September 775 à 775 bez., September-Oktober 764 à 76 bez., Oktober-November 74% Br., November-Dezember 74 Br. Gekünd. 6000 Ctr. Kündigungspreis 775 Thlr. pr. 1000 Kilogr. Baggen pr. 1000 Kilogr. loco 49— 54 nach Qualität bez., r. diesen Monat 514 bez., Juni-Juli 514 bez., Juli-August 52 à Eik bez., August-September 525 bez., September-Oktober 53 à 52Z bez., Oktober - November 524 bez. Gekündigt 10,000 Cir. Kündigungspreis 515 Thlr. pr. 1000 Kilogr.

Gerste pr. 1000 Kilogr. grosse 37—62 Thlr. nach Quatität, kleine 37—62 Thir. nach Qualität.

Hafer pr. 1009 Kilogr. loco 43— 56 Thlr. nach Qua!., pr. diesen Monat 495 bez., Juni- Juli 487 à 49 bez., Juli - August 483 à 484 bez., September-Oktober 48 Br., 47% G. Gekündigt 1800 Ctr. Kündigungspr. 49% Thlr. pr. 1000 Kilogr.

Erbeen pr. 1000 Kilogr. Kochwaare 51—61 Thir. nach Qua- lität, Futterwaare 41—5l Thir. nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 Kilogr. Brutto unverstenert inkl. Sack pr. diesen Monat 7 Thir. 16 Sgr. à 155 Sgr. bez.. Juni - Juli 7 Thlr. 16 Sgr. à 154 Sgr. bez., Juli - August 7 Thlr. 18 Sgr. à 175 Sgr. bez., August - September 7 Thlr. 19 Sgr. à 184 Sgr. bez., September - Oktober 7 Thlr. 19 Sgr. bez. Gekünd. 2500 Ctr. Kündigungspreis 7 Thlr. 16 Sgr. pr. 100 Küogr. :

Rübö1 pr. 100 Kilogr. ohne Fass loco 265 Thlr, pr. diesen Monezt 26 Thlr, Juni - Juli 26 Thlr., September - Oktober 255 à 2% bez., Oktober - November 255 bez., November - Dezember 255 bez.

* Lein81 pr. 100 Kilogr. ohne Fass loco 245 Thir.

Petroleum raffinirtes (Standard white) pr. 100 Kilogr. mit Fass in Posten von 50 Barrels (125 Ctr.) ioco 145 Thir., pr. diesen Monat 13% bez., September-Oktober 147 bez., Oktober- November 147; bez., November-Dezember 15 bez.

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pt. == 10,000 pCt. mit Fass pr. diesen Monat 17 Thlr. 2 Sgr. à 1 Sgr. bez., Juni - Juli 17 Thlr. 2 Sgr. à 1 Sgr. bez., Juli - August 17 Thir. 6 Sgr. à 5 Sgr. bez., August-September 17 Thlr. 14 Sgr. à 12 Sgr. bez., September - Oktober 17 Thlr. 19 Sgr. à 17 Sgr. bez. Gekünd. 10.000 Liter. Kündigungspr. 17 Thlr. 2 Sgr. |

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCi. = 10,000 pCt. abne Fsss loco 17 Thlr. 10 Sgr, mit leihbweisen Gebinden 17 Thlr. 16 Sgr. bezahlt.

Weizenmehl Nr. 0 10% à 9%, Nr. O u. 1 9% à $4. Roggen- mehl No. 0 8/4 à 777, No. 0 u. 1 75 à 7% pr. 100 Kilogramm Brutto unversteuert inkl. Sack.

Danzig, 9 Juni. (Weetpr. Z) Die Nachrichten von England uni Belgien lauten ziemlich unverändert und wird zwar von einzelnen Umsätzen gemeldet, die jedoch zu Gunsten der Käufer anzunehmen sind. Unser heutiger Markt zeigte sehr wenig Kauflust, und nur mühsam gelang es, bei unver- änderten Forderungen ca. 640 To. Weizen zu schwach be- haupteten gestrigen Preisen abzusetzen. Bezahlt ist: 128- bis 129pfd. 79 Thlr.,129pfd. 795 Thir, hochbunt 127 8pfd., 129pfd. 774 Thlr., 128pfd. 78 Thlr., 127pfd. 784 ThlIr., 127pfd. 79 Thlr, hellbunter 12ópfd. 77 Thir. , 126pfd. 77 Thlr. , 126pfd. 77 Thlr., 126ptd. 774 Thlr., bunter 121 2pfd. 72, 725 Thlr, 124pfd. 725 Thlr, Sommer- 123pfd 74 Thlr., blauspitziger 122—3pfd. 70 Thlr. Termine: 126pfd. bunt pr. September - Ok- tober 79 Thlr. bez, Regulirungspr. für 126pfd. bunten liefe- rungsf. Weizen 76 Thlr. Roggen sehr schwer verkäuflich, polnischer nur in guten Qualitäten gehandelt, während inländ. nur in kl. Partien an Konsumenten Absatz sand; bez. ist: pol- nischer 120pfd. 475 Thir, inl. 125pfd 51% Thlr. Termine: 120pfd. pr. Juni-Juli 47 Thlr., pr. August-September 49 ThlIr., pr. Sep- tember-Oktober 493, 56 Thlr. bez., 50 Br. Gerste matt, grosse 108— 9ptd. 44 Thir. bez., kleine 96pfd. 42 Thlr. bez., 98pfd. 101pfd. 424 Thlr., 105pfd. 43 Thlr. bez. Erbsen unverändert; Futterwaare 42-—45 Thlr. Bohnen 51—# Thlr. bez. Dotter 75 Thir. pr. Ton. fein kleine Partie. Raps bedang 100 Thlr.

Stettin, 10. Juni, Nachm. 1 Uhr 25 Min. (Tes. Dep. des Staats-Anzeigers.) eizen 60— 80, Juni - Juli, Juli - August 78% bez., Septbr.-Oktober 76k—764 bez. u. Br. Roggen 49—52, Juni-Juli 50%, Juli-August 515—517, September-Oktober 52% bis 52% bez. Rüb&l 264 Br., Juni 26 G., September-Oktbr. 255 G., 25% Br. Spiritus 17 bez, Juni-Juli 165 Br., August-September 17% bez.

Posen, 9. Juni. (Pos. Ztg.) Rogger, gek. 50 WspL, pr. Juni 474, Juni-Juli 475, Juli- August 485/4—4853, August-Sentember 48; 483, Sept.-Oktbr. 495. #Spiritus (mit Fass) gek. 15,000 Quart, orz. Juni 15%, Juli 154—%, August 155—%, September 15% - 155. Loco-Spiritus ohne Vass —.

Bresla, 9. Juni, Nachm. 1 Ühr 53 Minuten. (Tel Dep. des Staats - Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Qrt. bei 80 Tralles 16% Thlr. Br., 16 Thlr. Gld. Weizen, Wweissor (pro preuss, SchíllL) 79—94 Sgr., gelber 80—93 Sgr. Roggen 57—-64 Sgr. Gerste 42—55 Sgr. Hafer 33-37 Sgr. :

Magdebnrg, 9. Juni. (Magdeb. Ztg.) Weizen 70 bis 76 Thlr. Roggen 53—56 Thlr. Gerste 39—45 Thlx. Hafer 31 bis 34 Thlr. : L

Cin, 9. Juni, Nachmittags 1 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Wetter milder. Weizen weichend, RiOSIgeT loco 8.224, fremder loco 8, pr. Juni 7.24, pr. Juli 7.275, Pr. No» vember 7.262. Roggen matt, loco 6.20, pr. Juni 5.22, pr. No- vember 5.264. Rüböl behauptet, loco 147/06, pr. Oktober 14% Leinöl loco 11%. Spiritus loco 205.

EHamburg ,; 9. Juni, Nachmittags. (Wolffs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Weizen loco geschäftslos, Roggen loco Detailgeschäft, beide auf Termine behauptet. Weizen pr. Juni- Juli 127pfd. 2000 Píd. in Mark Banco 157 Br., 156 Gd., pr. Juli- August i27pfd, 2000 Pfd. in Mk. Banco 1585 Br., 158 G, pr. August- September 127pfd. 2000 Pid. in Mark Bco. 159 Br., 158 G., pr. September-Oktober 127pfd. 2000 Pt, in Mk. Banco 157 Br., 1565 6d. Roggen pr. Juni-Juli 111 Br., 110 G., pr. Juli-Augusí 111 Br., 110 G., pr. August-September 111 Br., 10 G., pr. Sep- tember-Oktober 111 Br., 110 &. Hafer weichend. Gerste flau. Rüböl geschästslos, loco 29, pr Oktober 28. Spiritus fest, loco und pr. Juni 21, pr. Juli-August 214, pr. August - Septbr. 214. Kasfee fest, Umsatz 3000 Sack. Petraleura behauptet, Standard white loco 134 Br., 13 G., pr. Juni 13 G., pr. August- Dezember 14% G. Schönes Wetter.

remen, 9, Juni. (WolFa Tel. Bur.) Petroleum besser,

| Standard white loco 64. Vorrath 85,900.

Amsterdara, 9, Juni, Nachmitt, 4 Ubr 30 Minuten. (Wolfs Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Schlnssbericht). Weizen slan. Roggen loco ruhig, pr Oktober 2127. Raps pr. Herbst 83. RUÜhGI loco 45%, pr. Herbst 435. Weiter veränderlich.

Ew ermPei, 9. Juni, Nachuittags 2 Ukr Wolffs Tel. Bur.)

Getreidemarkt. Weizen ruhig, dänischer 36. Roggen flau, Galatzer 225. Hafer unverändert, russischer 205. Gerste ruhig, Stettiner 22%.

Petroleum- Markt. (Schlussbericht.) BRatfinirtes, Type weiss, loco 49 bez., 49% Br., pr. Juni 495 Br.. pr. September 52% Br., pr. September-Dezember 547 Br. Steigend.

London, 9, Juni, Nachmittags. (Wolffs Tel. Bur.)

(Getreidemarkt (Anfangsbericht). Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 6780, Gerste 3440, Hafer 42,570 Qrtrs.

Sämmtliche Getreidearten eröffneten in sebr fester Haltung.

London, 9. Juni. (Wolf’s Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Schlussbericht), Die Haltung sämmt- licher Getreidearten blieb andauernd bis zum Schlusse eine

sehr feste. Liverpoel, 9. Juni. (Wolfs Tel. Bur.)

I M R os a h 20 Nat G.

(Baunt:-

wollen-Wachenbericht.)

Gegen- Vapi würtige| go Woche. Woche.

144,000 73,000 47,000 20,000 77,000 18,000 42,000

914;000

579,000

82,000

17,000 19,000 46,000 18,000 118,000 966,000 611,000

Weochenumsatz desgl. v. amerikan B » » Export » » wirkl. Konsum Wirklicher Export Import der Woche Yorrath B V. AIIOTIKA ¿ot an ebo eien e C O Schwim. n. Grossbritannien....-..............- deg, V Q,» aao ini tao s teehos a ait dne

Liverazook, 9. Juni. (Wolff’s Tel. Bur.)

(Anfangsbericht.) Baumwolle: Muthmasslicher Umsats 15,000 Ballen. Stetiger. Tagesimport 3000 B. brasilianische.

KAverpeoos, 9, Juni, Nachmittags. (WolfÆ’s Tei. Bar.)

(Schlussbericht.) Baumwolle: 15,000 Ballen Umsatz, davon für Spekulation und Export 7000 Ballen. Stetig.

Middling Orleans 8%, middling Amerikanische 8%, fair Dhollerahb 6%, middling fair Dhoililerah 535, good middling Tihollerah 54, Bengal 565, New fair Oomra 64, good fair Oomra 7, Pornam 8, Smyrna —, Kgyptische S3.

Liverpool, 9. Juni, Nachm. (Wolffs Tel. Bur.)

Getreidemarkt. Weizen und Mehl ruhig. Mais 9 bis

12 d. niedriger. (Wolf’'s Tel. Bur.)

Fiamehester, 9. Juni, Nachmitt. Mässiges Geschäft, Preise anziehend.

l2r Water Armitage 9%, 12r Water Taylor 11, %Xr Water Micholls 11%, 30r Water Gidlow 134, 30r Water Clayton 133, ¿Or Mule Mayoll 12, 40r Medio Wüilkinson 13%, 36r Warpcops Qualität Rowland 135, 40r Double Weston 145, 6Or do. do. 187, Printers 5/6 2/,» S84Ppfd. 126 d e N ONODWR Es 9. Juni, Nachmittags 5 Ubr. (WolfÆf’s

el. Bur.)

(Produktenmarkt.) Talg loco 53, pr. August 52. Weizen loco 12%, pr. August 1272. Roggen loco 73, pr. August 7. Hater loco 4.25, pr. Juni 4..0. Banf loco 36. Leinsaat (9 Pud) loco 14, pr. August 14.

News « Wor, 9. Juni, Abencie 6 Uhr. (Wolfs Te! Sar.) Bauzzwollo 1935. Mebl 6 D. 60 0 à D. C. Räff. Petrol. in New - York pr. Gallon von 6% Pfd. 268 Raff. etroleum in Philadelphis pr. Wsllon von 65 PFid. 767. Ha- vanina- Zucker No. 12 107.

Fonds- und Actien =- BOtrSe.

Berlin, 10. Juni. Die matte Haltung, welche sich schon am Schuss der gestrigen Börse zeigte, hielt auch heut noch an und machte weitere Fortschritte , besonders für die von Wien abhingigen Papiere, unter denen Credit stark weichend waren; das Geschäft war geringfügig. Inländische Eisenbah- nen waren zum Theil niedriger bei geringem Geschäft; später