1871 / 34 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S R Ta P H Ar t e L i E S EES E S Au T S E H C E R E n E

D S Ee E E N B EZor I E LMII oan t R BA E E P M E E

prr E

R

E Ee amt Ma A T E A

Ge L GG i Ci Id i U Are nta Lia ati E É ai Ae ZRNS Mimi rute? ferne Z

R RREZSRE:

648

: i ; : h „Me, : i . 932. 597. 605, 764. 766 956. 1003. 1312 gezogen wordeyr. i;

Diese Nummern werden hiermit zum 31. Dezember 1871 gekün- digt und nebst Zinsen an diesem Tage von der Kreis - Kommunal- Kasse Justerburg ausgezahlt werden.

Insterburg, den 5. Juni 1871.

Das Kassen-Kurat. rium. Die Kreis-Kommunal-Kasse.

{1876] Bekanntmachung.

Die Coupons zu den im Umlauf befindlichen Niederla bier P E vin 1, Jul 3871 bis dahin 1876 sind egen abe der betreffenden Talons bei unserer i Lübben in Empfang zu nehmen. serer Kasse hier in

Lübben, den 12. Juni 1871.

Die Bezirks - Direktion des Kredit-Jnstituts für die Ober- und Niederlausiß.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1864] Bergbau-Gesellshaft Vereinigte Westphalia zu Dortmund. Jn der heute abgehaltenen ordentlichen General-Versammiung wurde für das Betriebsjahr 1870 die Vertheilung einer Dividende

von 4 pCt. mit 20 Tblr. pro Aitie festgestellt, und fann solche vom 1

. Juli cr. ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 3 Il. Serie

bei den Herren S. Bleichröder in Berlin, W. Schieß in Magdeburg, J. D. von Recklinghausfen in Côln und bei unserer i erhoben werden; an den drei ersen Stellen jedoch nur bis ultimo September dieses Jahres. Ras serer, Fasse hier

Dorimund, den 7. Juni 1871. Der Vo

rstand.

Bergbau-Gesellschaft Vereinigte Westphalia zu Dortmund.

Bilanz pro 31, Dezember 1870.

Ld i, E ANNS P A I IE D

Passiyva,

O Thu B e L; r. 4 Bf. » Mobilien-Konto G Vf 0 de vg d Le von lr, 14 Sgr. 6 Pf. » Pferdc-Konto s B - V T4 Thlr, 18 Seen i 3 hlr. r. Pf. 3 » Mascinenbau-Konto Y Pl e L E von 14 Di Sgr. 9 . 4366 “n » Schachtpumpen-Konto : Vf / / Abschreibung 4 pCt. von 99,458 Thlr. 18 Sgr. Pf. | 2378 |11|—

D |

S M

Zeche Ver. Wesiphalia.……... 738,010 17| 6 Aftien-Fapital-Conto 992,500 |— |— Maschinen-Konto ………….......... | 87,324 | 4/9 Reservefonds-Conto 19/225 [11] 7 i 5 pCt. Abschreibung | 4,366 | 6|— 10 pCt. Zuschreibung von L T /60007/28) 90 48,270 Thlr.| 4,827 |—|— Sch3cht-Pumpen-Konto... 2709466 | 181 24,052/11| 7 4 pCt, Abschreibung | 2,378 |11|— M Mtenfllien-Konto. ees 51,363 |22| 4 | Sar. 5 Pf], “El 9 pCt, Abschreibung | 2,568 | 6|— Dividendew-Conto 336 /17| 9 R mos 16) Anleihe-Conto................ AOGDOO Len Monts C an 698 |14| 6 i arie A h emt oa As A8 |— ; 2108 ( : i S 7 5 pEt. Abschreibung | 69 125 |— Gewinn- und Verlust-Conto. T 40/402 f 5 628/19| 6 ; Dat Non... L G 705855 | 31 9 : 4 pCt. Abschreibung | 2,823 |12|— 1/2 D Mono iters 1214 118 |— M S 25 pCt. Abschreibung 303 120 |— : 8 910128 |— Eisenbahn-Bau-Konto E 1ST T O | Immobilien-Konto... 26,249/10|— A O oor co manne 1/476/13} 5 C E : 1,146/18|— Le S 1,000|— |— Aa s eoeao rine A4 216/2610 A U a, ca por en Bao 761/2!| 3 SOTUETIO ANCDITO L. aaa on p nos 61,305!11i 5 | E L. T. L, ILIOSABOT S2 Thir. ] [- T. [TTOSA89] S7 2 Gal Gewinn- und Verlust -Conto pro 31. Dezember 1870. Gt R t De A E rit E E L R E C aben. 1870 |11/An Prorision der Anleihe... 80 |—|—||| 1870 er Saldo Dezbr. | » Handl -Unk-Konto, Uebertrag | 9206 (22. f 9 |— 1 Sade (31 ck Rehn B 7 SabäU-MWontre N E Dezbr. [31 P ETTTA O e chv di in cs ale ‘185853/13| 3 » Schacht-Verd.-Konto, do. 9934 [17] 4 » Kohlen-Vorricht -Konto do. 82395 1151 6 » Bau-Konto N E L Sue | T r. 9 Ds. f 282 E S M a e

» Reserve-Fond-Conto s 10 E Fang von / blr. t. , / » Tantiême-Konto R E 7 pCt. Zuschreibung von U 43,443 Thlr. Sgr. 5 Pf. 3/041 |—|— aldo... A A E 40 402 |—| 5 124. [1 POLEST L T 1871 M Tblr | 91,323 [27{11 D E i DANE A A D aae ire A [ 10, 402|—[ 5

Ver. Vorüand

2E: Bie ed

S A A A

V U R I are" tr: ree O O 7 70 M at S RES C E e Cr s 4s B

Tis: Pei e8M a“ 2 T Die m wn

L DRPE, Ci T R E IEONITET A S

649 Zweite Beilagé zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Dienstag den 13. Juni.

M 34.

1871.

r

Oeffeutlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Steckbrief. Gegen die Kellner Wilhelm Lenz und Ernst Bernhard Otto Duchateau, sowie den Hausdiener Friedrich Christian Maske is in den Aften H. 117. 71. Komm. Il. die ge- rihiliche Haft wegen Raubes beschlossen worden. Jhre Verhaftung hat niht ausgeführt werden köônn:n. Es wird ersucht, dieselben im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihnen sich vorfinden- den Gegensiänden und Geldern an die wöniglihe Stadivoigtei-Direk- tion hierselbst abzuliefern. Berlin, den 8. Juni 1871. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Untersuchungsjachen. Koramission 11. für Vorunersuchungen. Beschreibung: 1. des Lenz. Alter: 20 Jahre, Geburtsort: Braetsch bei Wittenberg, Größe: 5 Fuß 4 Zoll, Haäre: blond, Augen : blau, Augenbrauen: dunkelblond, Kinn: oval; Nase und Mund: gewöhnlich, Gesichtsbildung: rund, Zähne: voll- Zändig, Sestalt: unterseßt. Besondere Kennzeichen : verwilderies Aus- ¡eben I. des Duchateau. Alter: 27 Jahre, Geburtsort: Stettin, Größe: 5 Fuß 2 Zoll, Haare: biond, Augen: blau, Augenbrauen: hiond, Kinn: \piß, Nafe und Mund: gewöhnlich, Gesichtsbildung: ichmal, Gesichtsfarbe: blaß, Zähne: vollsiändig/, Gestalt: klein. II. des Mas fe. Alter: 26 Jahre, Geburtsort: Demmin, Größe: 5 Fuß 2 Zoll, Haare: dunkelblond, Augen: dunkelgrau, Augenbrauen: dunkelblond, Kinn: \piß, Nase und Mund: gewöhnlich, Gesichtsbil- dung: voll, Gesichtsfarbe? fris) und gesund, Zähne: vollständig, Ge- stalt: fräftig.

Steckbriefs8-Erneuerung. Dec unterm 17. Noveinber vorigen Jahres hinter den Yost-Expedienten Albert Wilhelm Nlexander Föôrner aus Neustadt E.-W. wegen Unterschiagung amtlih empfan- iener Gelder erlassene Steckbrief wird hiermit erneuert. Wriezen, 9 Juni 1871. Der Staatsanwalt. Signalement des 2c. Körner: Bart: s{chwarz, Vollbart, Haar: dünn, \{chwarz, Stirn: ohe, fahl, Aussehen: {windsühtig, Finger : dÜrr, lang, Stimme: qeiser. Bekleidung: Brauner Winterüberzieher, \{hwarzer Cy- ‘indechut, schwarzer Alpacca-Regenschirm.

Steckbrief. Der Maurermeister Karl Heinig zu Liegniß, 29 Jahc alt, evangelisch, ist durch unser rechtsfräftiges Erkenntniß vom 29. April 1870 wegen rechtswidrigen Baues, wodurch Gefahr für Andere entstanden, zu 100 Thir. Geldbuße, im Unvermögensfalle ¿u 2 Monaten Gefängniß verurtheilt. Derselbe hat sich nah Breslau hegeben, is aber dort nicht mehr aufzufinden. Es wird ersucht, seinen lufenthalt zu ermitteln und ihn der nächsten Gerichtsbehörde anzu- zigen, welche wir um Strafvollstreckung und Benachrichtigung er- luchen. Liegniß, den 3. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung

Stecbrief. Es wird ersucht, den vorhinnigen Hoflakai Jo- hann Emil Huguenin-Virchaux von Cassel, welcher sich der Berbüßung einer wider ihn wegen Diebstahls erkannten 2jährigen Quchthausstrafe durch Entfernung aus seiner Heimath entzogen hat, im Betretungsfalle festzuhalten und \{leunigst Nachricht darüber hier- her gelangen zu lassen. Cassel, den 6. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht, Strafkammer. (gez.} Bernhard.

[1875] Dem Bäergesellen Friedrich Franz Be i aus Merseburg, i welcher si der wegen Diebstahls wider ihn hier anhängigen Unter- suchung durch die Flucht aus dem Gefangenenhof entzogen hat, ist in der ersteren ein Erkenntniß zu eröffnen. ;

Da Be ck's jepiger Aufenthaltsort nicht zu ermitteln gewesen ist, so wird 2c. Beck hierdurch öffentlih vorgeladen, zum gedachten Zwecke den 30. Juni dieses Jahres an Amtsstelle dier zu ersheinen und auf Anmelden des Weite-

ren sich zu gewärtigen.

Ana Vie Srictinuß und Polizeibehörden des Jn- und Auslandes ergeht das Ersuchen, genannten Bec im Betretungsfalle auf diese Vorladung aufmerkíam zu machen und ihn dann mittels Zwangs- passes anher zu weisen.

Leipzig, den 9. Juni 1871.

Königliches Gerichtsamt Il.

Handels-Register. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. In unser Gesellschaftsregister , woselbst unter Nr. 2857 die hiefige

Handlung, in Firma G D E George & Bennemann

vermerkt steht, ist heute eingetragen : “Die G Tcüsgaft if dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma:

1. Mai 1871 b Bs Lantitetliid f s Geschäfts am 1. Ma egründeten Handelsgesellschaft (jeßige e o lokal: Adalbertstraße Nr. 12), find die Kausleute:

1) Jacob Glüûd, 2) Jsidor Gutmann, beide zu Berlin. Di:s ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 3217 heute ein- getragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 14 die hiesige Hand-

lung in Firma:

Adolph Richter vermerkt steht, ist heute eingetragen: Der Kaufmann Friedri Bernhard Otto Schlicke ist in das Han- del8geshäft des Kaufmanns Carl Gustav Adolph Richter als Handelsgesellschafter eingetreten und die nunmehr unter der Firma Adoiph Richter bestehende Handel8gesellshaft unter Nr. 2216 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Die Gesellschafter der hierselbs| unter der Firma: Adolph Richter am 10. Juni 1871 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäfts=- lofal: Alexanderstraße 30) sind die Kausleute : 1) Carl Gustav Adolph Richter, 2) Friedrih Bernhard Otto Schlie, heide zu Berlin.

Dies i} in unser Gesellschaftsregister unter “Nr. 3216 heute ein- getragen, auch die für die vorgedachte Firma dem Friedrih Bernhard Otto Schlie ertheilte, unter Nr 12 des Prokurenregisters eingetragene Profura heute gelö\{cht worden. /

Berlin, den 10. Juni 1871. |

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

rect O b Bi S PRUOEE a em -

In uner Register zur Eintragung der Ausschließung der ehelichen Gütergemeinschaft ist sub Nr. 10 folgender Vermerk eingetragen : Die Kaufmannsfrau Naumann, Bertha, geborne Locwenthal hierselb, hat für ihre Ehe mit Samuel Heymann Naumann durch Vertrag vom 23. März 1870 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. Colberg, den 7. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In dem biesigen Firmenreoister ist bei Nr. 394 das Erlöschen der Firma »M. Koenigsfeld zu Petersdorf v. W.« zufolge Verfügung vom 5. Juni 1871 an demselben Tage eingetragen worden.

Gleiwiß, den 5. Juni 1871. i

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Glashüttenbesißer Constantin Scharff zu Petersdorf v. W. führt für seine daselbst begründete Handelveinrihtung (Glashütte) die Firma C. Scharff. Eingetragen unter Nr. 402 des hiesigen Firmen- registers zufolge Verfügung vom d, Juni 1871 an demselben Tage.

Gleiwiß, den 5. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der Kaufmann Wilbelm Blumenreih in Gleiwiß führt für seine daselbst begründete Handelseinrichtung (Glas- und Porzellan- Handlung und Ziegelfabrif) die Firma »W. Blumenreich.« Einge- tragen. unter Nr. 403 des hiesigen Firmenregisters zufolge Verfügung vom 5. Juni 1871 an demselben Tage.

Gleiwiß, den 5. Juni 1871. : i

Königliches Kreisgericht. l. Abtheilung.

In dem hiesigen Firmenregister ist bei Nr. 240 das Erlöschen der Firma »S. Pollak in Peisfretscham« zufolge Verfügung vom 6. Juni 1871 an demselben Tage eingetragen worden.

Gleiwiß, den 6. Juni 1871. i

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die unter Nr. 169 des Firmenregisters eingetragene Firma : »August Pohl in Landeshut i. Schl.« it erloshen und zufolge Verfügung vom heutigen Tage im Register gelöscht worden. Landeshut, den 8. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 153 die Firma: P. Schsöpplenberg (Cigarrenfabrik) zu Greiffenberg in Schl. und als deren Jnhaber der Kaufmann Paul, Schöpplenberg daselbs eingetragen worden. Löwenberg, den 6. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. Abiheilung 1,

B big au tue E E:

E S U R A E T E