1871 / 34 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

650

Jn unser Gesells<aftsregisier ist unter Nr. 27 eine Aktiengese[l- {aft unter der Firma »Ganz & Co., Biel pgiehnNi und Maschinen- Fabriks-Aftien-Gesellschaft in Ofen« am Orte Ofen mit einer beson- deren Niederlassung (Hauptniederlassung) zu Ratibor, unter na<stehen- den Rechtsverhältnissen :

__ Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 21 April 1869 und es is die Gescllschaft zum Geschäftsbetriebe in den Königlichen Preußischen Staaten durch das in der Beilage zum Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Oppeln Stü> 34 de 1870 abgedru>te Ministerial- Reskript vom 26. Jali 1870 mit der Maßgabe konzessionirt, daß die Konzession jederzeit widerruflih is. Jm Beilagebande befindet si< beglaubigte Abschrift des Geselischaftêvertrages Blatt 1 bis inkl. 16 und des Reskripts vom 26. Juli 1870 Blatt 17.

Im Gesellschaftsvertrage is als Gegenftand des Unternehmens

angegeben: »Die Eroerbung der Eisengießerei und Maschinenfabrik der Firma: »Banz & Co.« in Ofen, Ablösung üúnd Fortseßung des ¿Fabrikges{häftes und der Privilegien, insbesondere Fabrikation von Eisenguß-, Maschinea-, Eisenbahn- und Wirthschafts-Geräthen« und die Dauer der Gesellsbaft auf fünfzig Jahre festgeseßt. _ Das G'undkapital der Gesellschaft besteht in 2,500,000 zwei Millionen fünfcundert Tausend Gulden Oest. W., die in künf Tausend Afiien zu je 500 Gulden Oest W. zerlegt find. Oie Aktien sind auf Namen gestellt.

Abänderungen oder Ergänzungen des Gesellschafts-Statuts sind durch das Amtsblatt der Königli®en Regierung zu, Oppeln bekannt zu machen.

Die Leitung des Unternehmens steht einem Verwoaltungsaus- {uß zu, roel<er aus dem Präses der Gesells<aft und zehn Ver- waltungsräthen besteht und gus seiner Mitte einen Vice - Präses erwählt. Der Präses und in dessen Verhinderung der Vice-Präses vertreten die Gesellschaft den Behörden und dritten Personen gegen- Über. Die besondere und spezielle Führung des Geschäfts wird n ‘inan technischen und einen kommerziellen leitenden Direktor ewirkt.

Die Gesellshaftsfirma wird durch einen der leitenden Direktoren und dur<h ein Mitglied des Verwaltungsauss{busses gezeichnet. Gemäß des Ministerial-Reskripts vom 26. Juli 1870 -muß die Ge- \sellswaft an dem Orte, wo sie in Preußen ihre Niederlassung hat (Ratibor), einen daselbst domizilirenden General - Bevollmächtigten haben und von diesen Orte aus regelmäßig ihre Verträge mit pre C ea, Gaul Z

râses der Gesellschaft ist Herr Paul von Somfich zu Pe und Vice-Präses Herr Anton Eichleitexr zu Ofen, E heute eingetragen worden.

Ratibor, ‘den 3. Juni 1871.

Königliches Kreisgeribi. 1. Abtheilung.

Die unter Nr. 198 unseres Firmenregisters eingetragene Firma A. Mandowsfky zu Annaberg Jnhaber Kaufmann Alexander Mandowwsky daselbst if beut im Register gelöscht worden. Ratibor, den 6. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. 4

Jn unser Ges. llshafisregiiter is sub laufende Nr. 2 eine Han- delsgesellshaft unter der Firma »Benjamin et Brüll« mit dem Siße in Raudten N. -S. und folgeaden Recht8verhältnissen zufolge Ber- fügung vom 6. d. M. heuie eingetcagen worden:

1) Die Gesellschaft ist eine offene Handelsgesellschaft, 2) fie hat am 1. Januar 1871 begonnen, 3) die Gesellschafter sind die Kaufleute Marcus Benjamin und Julius Brüll, beide in Rautten N.-S. wohnhaft. Wohlau, den 7. Juni 1871. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

———————— ——————————_—

Der Kaufmann Jgintaz Merzbach hier ist als Prokurist für die Firma E. Löwénthal & Comp. hier Nr. 307 des Prokurenregisters eingetragen zufo!|ge Verfügung von heute.

Magdeburg, den 9. Juni 1871.

Königliches Stadti- und Kreisgericht. I. Abtheilung.

Qufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in unser Prokuren- register unter Nr 47 das Eclöschen der dem Theodor Melchert zu Altona für die daselbst bestandene und nunmehr aufgelöste Handelsfirma :

»Ludewig Buc>kup & Söhne« ertheilten Profura eingetragen.

Altona, den 7. Juni 1871.

Königliches Kreisgericht. 1]. Abtheilung.

Jufolge Versagung vom heutigen Tage ist in unser Geschäfts- register unter Nr. 339 die Firma : »Bühring & Sohn« in Altona eingetragen worden. Rechteverhältnisse der Gesellschaft. Die Gesellschafter sind: 7 1) der Lithograph Johann Jürgen Friedri Bühring, 2 der Steindrucker Adolph Peter Nicolaus Sohn, Beide zu Altona. Die Gesellschaft hat am 6. Juni 1871 begonnen.

Alto01.95 den- 8. Juni 1871. Königliches Kreisgericht, Erste Abtheilung. Handelsregister des Am tsgerihts Bockenem. Auf dem folio 8 des Handelsregisters zur Firmg »Ch. Sommer« in Luttrum ist vermerkt : Die Firma is mit. dem im Januar d. J. erfolgten Tode des Jn- habers erloschen. Bod>enem, den 23. Mai 1871.

Königliches Amtsgexicht.

In das hiesige Handelsregister ist auf Fol. 32 zur Firma: Ferdinand Menke junior in Gifhorn heute eingetragen : die ¡Firma ist erloschen. Gifhorn, den 8 Juni 1871. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

In das Handelsregister des unterzeichneten Gerichts ad Fol, 119

Firma H. D. Meppen ist eingetragen :

Die Firma is, nahdem der Jnhaber verstorben, erloschen. Leer, den 7. Juni 1871. u Königliches Amtsgericht. I.

In das hiesige Handelsregister ist eingetragen die Firma: Seekel & Co., als Ort der Niederlassung derselben : Walsrode, als Firmeninhaber : Kauftnann Julius Seefel in Walsrode, s Posthalter Carl Christian iFriedrih Raafe in Walsrode und Gutspächter Adolf Friedrih Conrad Möller in Vethem, als Rechtéverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft seit dem 1. Juni 1871; nux der Kauf- mann Julius Seekel is berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Walsrode, den 9. Juni 1871. Königliches Amtsgericht.

Im Gesellschaftsregister ist eingetragen: Nr. 14, Firma der Gesellschaft: / Die Stadtberger Gewerkschaft. Sig der Gesellschaft: Altena, jeßt Marsberg. _ Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellshaft (Gerocrkschaft) hat am 1. Januar 1835 begonnen.

Die Befugniß zur Vertretung derselben sieht nur den Mitgesellschaftern Friederih Hunsdi>er, Heinri<h Bremer und Dr. Renßing und zwar jedem für sih allein zu.

Jeder dieser drei Vertreter hat bei der Zeichnung der Firma »die

Stadiberzer Gewetkschaft« seinen Namen hinzuzufügen.

Die Gesellschafter sind: 1) Die Erben der verstorbenen Eheleute Kaufmann Friederich Thomee, und Mina, geborene Overbe>, zu Werdohl, nämlich:

a) Den iolte dom de verebelichte Techniker HeinriÞ Thouzee U ero

Þ) E Thomée , verehelichte Kaufmanu Albert Mösller zu ny

c) Kaufmann Heinri<h Thomée zu Werdohl,

d) Kaufinann Friedri<h Thomée zu Werdohl,

0) die minderjährigen Kinder der verstorbenen Mina Thomée, Verehelicht gewelenen Dr Wilhelm Renßing zu Stadtverge, als aa) Friß Renping und bb) Johanna Renßzing daselbst, geseßli<h vertreten dur< ihren Vater Dr. Renzing.

2) Friedrich Hunsdieker , Kaufmann in Altena , jeßt in Boppard wohnhaft. 3) Die Kinder und Eiben der im Jahre 1865 verstorbenen Witiwe Arnold Hunsdieker, Caroline, geborene Figge in Altena, a) Caroline Hunsdieter, verwittioete Carl Friederich Tromypetter D Raestiac nab rnoldine Hun®diefer, verehelichte Rentner {Friederi< Röhr aus Altena, jeßt zu Wiesbaden wohnhaft, - aich

c) Wilhelmine Hunösdieker, verwittwete Hermann Hücking aus Altena, jeßt zu Hamm.

4) Die Erben Arnold Heinrih Bremer und zwar: a) Arnold Heinri Bremer junior, Kaufmann in Altena, b) Heinri<h Bremer, Kaufmann in Altena.

5) Die Ecxben Leopold Hunsdieker und zwar:

a) Heinrih' Schütte, Rentner in Soest,

b) Gustav Trompetiter, Rentner in Bonn.

6) Die Kinder und Erben des ün Jahre 1865 verstorbenen Christian Rhodius, Kaufinann in Linz a. Rhein und zwar:

a) Rudolph Rhodius, Bergwerfsbesißer zu Linz,

b) Albreht Rhodius, Bergwerksbesißer daselbst,

c) Frau Ferdinand Susewind, Elise, geborene Rhodius daselbst.

7) Engeldert Rhodius, Kaufmann in Linz a. Rhein. 8) Wittwe Carl Rhodius , Rentnerin in Cöln und deren Kinder :

a) Carl Rhodius, Kaufmann in Côln, i

b) Eduard Rhodius, Kaufmann in Paris,

c) Bertha NRhodius, verehelichte Kausmann Julius von Hees in Mülheim am Rhein,

d) Louise Julie Rhodius , verehelichte Emil Carstanjen in Duisburg.

9) Erben Eduard Rhodius und zwar:

a) SrBiap Wilhelm Otto Ryodius , Farmer zu Texas in merifa,

b) Christoph Rudolph Rhodius, Farmer daselbst,

c) Christian Rhodius, Farmer daselbst,

d) Dorcthea Ottilie Rhodius, verchelichie Gustav Rudolph Theisen daselbst,

e) Gustav Eduard Theisen in Elberfeld,

f) Hermann Julius Rhóodius, Kaufmann in Bonn,

g) Christine. Helene: Rhodiusy Rentnerin. in. Bonn,

h) Pauline Rhodius , verehelichte August aus’'m Werth in

j Düsseldorf. : Eingetragen zufolge Verfügung vom 25. Mai 1871 am 26. Mai

1871 (Aftten über das Gefsellshaftscegister Volumeu I, Fol. 311).

Rau, Sekretär. Brilon, den 25. Mai 1871. Königliches Kreisgericht,

E51

In das Register jur Eintragung der Aus\{ließung der Güter-

einschaft iff| unter 3 am 27. vor. Mts. eingetragen , daß der ama Herz (Hermann) Herzheim zu Paderborn für feine Ehe mit Bertha (Amalia) Schuster von Lügde dur< Erklärung vom 8 Mai 1871 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- geschlossen hat. / Paderborn, 1. Juni 1871. : i Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Die als »Vorschuß- und Kredit-Vereine zu Brotterode

eingetragene Genossenschaft. Laut Anzeige vom 19.

v. M. ift an Stelle des verstorbenen Leh-

rers J. W. Schäfer der Lehrer Adolph Wilhelm zu Brotterode zum

Controleur ernannt worden. Schmalkalden, den 5.

Juni 1871.

Königliche Kreisgerichts - Deputation.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1868] Aetiva.

Nechnungs- Abschluß pro 1870.

P asSsSiva,

wem

Thlr. [H S] Thlr. [8

611,666/20|—

Feuer - Departement.

eie 3% £ 100,000

S Ae 666,666. 20.

Amerikanische Regierungs - und Staaten-Sicherheitena

Aktien der Gesellschaft, Stamm- u. Prioritäts-Eisenbahn-Aktien

Ausländische Regierungs - Sicher- heiten Ï ,

Darlchen auf öffentliche Taxen, Real - Sicherheiten und Lebens- Policen :

Gesellshaft8häuser in Edinburgh, «condon und den Branchen

Kurze Darlehen in London gegen Unterpfand

Salden in den Branchen und Agenturen

Diverse Conti in Edinburgh und Loudon :

Fällige Wechsel, Saldo bei der Banf und Kassenbestand

Lebens - Departement. / Neue 3% £ 80,000 497/000 |-— Darlehen auf Realsicherheiten .… . 10,439,416 Darlchen auf öffentli<e Taxen. . j 2791492 Darlehen gegen persönl. Sicher-

heiten mit Polizen 1,173,761 Darlehen gegen Polizjen innerhalbj / des Kaufwerthes D92/247 Post obits (na< dem Tode fällige 4,258 71,253

134,333

Wechsel) Bureaugebäuve, Waterloo Place,

276,307 389,107

Vi E anae e Ostindische Eisenbahn-Prioritäten

12,199 5/988

1,477,200 318,666 86,818

443,726 1,168,079 1,424,599 765,738 81,187

104 931 6,482,614

|

Canadische Regierungs- und Mu- nizipal- Sicherheiten

Prämien zum Jncasso, Saldo der Bann: c, «4 «cet rone ees

Kassenbestand und Saldo der Bank

Regierungs- Lebens - Renten

Neuten - Departement.

Garlehen auf Real-Sicherheiten . Darleben auf öffentliche Taxen. Gefaufte Lebens «Jnteressen

Regierungs -Lebens- Renten... 1,019/14 Lebrer-Konto 2c 2,347 27

1,194,214 136,174|12 45,982] 5

dek bo D) do D D 90

1,590,558 /15 110

Feuer-Departement.

Eingezahltes Kapital ¡Feuer-Reserve-Fonds Feuer-Prämien-Reserve

Lebens-Departemeut. Lebensversicherungs-Fonds

Nenten-Departement. Renten-Fonds

Erbliche Sicherheiten 2c 29

T0 95120] 8

Thlr.

3/982,216 1,233,731

1,590,558

=

1 8

Thlr.

1 666,666 4

4,815,948

Gewinn- und Verlust-Conto pro 31. Dezember 1870.

Feuer - Departement.

6,482,614

1,590,558

15

10

“51,907,795 [20 8

Thlr. [H [S] Thlr. 8 6

Rirámien-Reserve von 1869... i 1,123,175

NYrämien in 1870

ah Rückversicherungen Uebertrags- Unkosten... -- ¿ KBinsen - Conto

4,437,860 3,701,195 9252

289,853

736,664 22 |

5/114/,477

Schluß - Nechnung-+

Bilanz von 1869 Hewinn auf Geldanlagen Gewinn pro 1870 y

(r. 2,865,165. 2. 6. Thir. a8 S 4

3

ab Jnterims-Dividende

716,996. 7. 6. Tor 3715500 18 1. (408.908, 10: 4

Schäden in 1870

ab Rü>kversicherungen.. ; Steuer auf Gewinn 1869 Provision: an; Agenten Unkosten Schlehte Schulden Prämien-Reserve. F von

Gewinn

Tolr. 3,582,216. 8. 7

3,701,195. 19. 2.

Thlr.

2,601,281 441,780

'

Edinburgh, 12. April 1871.

Thlr.

2,159,500 4,646 576,693 413,510 9,398

1,233,731 716,996

18

19 8

26

T

Pf.

Examinirt und richtig befunden George Murray,

5/114,477 (18

N RNORrROD