1871 / 35 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

660

W echselL

. . (250 F1. . 250 FI. 300 Mk. 300 Mk. 1 L. Strl, 300 Fr, 300 Fr. 300 Fr. 300 Fer. 150 FI. 150 Fl

100 FI,

Belg B kpl elg Bankplätze RE Wien, öst. W. do. do. Augsburg, südd. 1 ' Frankfurt a. M., südd. Währ... 100 FI. Leipzig, 14Thlr. Dek. ee) [100 Thi Leipzig, 14Thlr. U. : d. «1100 T Petersburg 100 S.R. d 100 S.R. 90 S.R. 100T.G. 100T.G.

Kurz. 2 Mi, Kurz. 2 Mt. 3 Mt, 50 TE. 2 Mi. 10 18. 2 Mt. 8 Tage 2 Mt,

2 Mt. 2 Mt. 8 Tage

2 Mt. 3 Weh. 3 Mkt, 8 Tage 8 Tage 3 Mt.

E TTTFTI

T EREVFS S

E

88! bz 80Kbz

w——_ck

142%bz 1415bz 150%bz 149%;bz 6 23bz

80Lbz 79%bz

81Zbz

99% (G

892bz SSZbzZ 80Zbz 1105bz 1095 G [®)82 G

Eisenbahn-Prioritäts-Aktien und Obligationen,

13. Juni.

821B *)

56 20bz [G 56 22G

N.-Mrk. il. Ser. à 624 Thlr. do. Oblig, I. u. IL Ser. do. ITI. Ser. do. IV,. Ser. Niederschlesische Zweigb. doe. Lit, D, Oberschl, Lit. do. Lit. do. Lit. do. Lit. do. Lit. do. Lit. F do. Lit. & do. it. H

do. INE (Brieg-Neisse) (Cosel-Od.). do. I. Em... do, IV. Em...

do. Oberschl.

do. do. do. Stargard-Fosen do, IL Em... do. ITT, Em... Ostpreuss. Südbahn

do. do.

do. v. St. garan

Aacheén-Mastrichter do. do. do. Bergisch-Märk. d

0, do. [II, Ser. v. Staat do, do. do. do. do. do. do.

do. do.

do. do.

do. do. Jo, Dorimund-Soest do. do. do. Nordb. Fr.-W do. Bubr.-C.-K.-Gld.I.Ser. do. do. IL. Ser, do. do. Berlin-Ánhalter do. do. Berlin-Görlitzer Berlin-Hamburger do. T. Em, do. T. Em. B.-Potsd.-Magd.Lit.A.u.B. do. it C...

do, Berlin-Stettiner I. Serie do. . Serie do. do. kl. do, L. Serie do. do, Kl. dos. IV.S.v.St. gar. d, VL «do, do. do. kl. Breslau-Schweid.-Freib. . do. Lit. G. Cöln-Crefelder-. Cöln-Mindener do. do. âo, do. do, do.

. Em. L Em. TTI, Em, I Em.

do, Kl, IV. Em.

do, do. kl.

do. Y, Em. Magdeburg - Halberstädter do. von 1865

do. von 1870

Z/ gar. L B. Lit. C. IV, Serie VŸV,. Serie VI., Serie do. Aach. Dügsseld, I, Em.| I Em. I. Em. dna. Niiaaeld__EIbE, Priorit, IL. Serie

Fr LNLNLEEOoNE

I, Serie

Po

e

o\r

P ck ck ckck ck

Do

ho\ do

H

4#|1/1u.7.

do\ed

D B De D H\ D D Dre

do D

45 5

do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. do.

do. do.

do. do. do. do. do. do. do. do, do. do. do. do. do. do. do. do. do. do. 1/4u10 do. do. do.

do. |

815¿bz B

89LetwbzB 885 G

92zbz 765B 765 B 745;B

da. 4 Gua do. Y, 1000 - v. St. garant. .…...

do. do. do.

Rhein-Nahe v. St. gar... do. do. Schleswig-Holsteiner . Thüringer I. Ser do.

do.

do,

do. Dux-Bodenbactkt Fünfkizchen-BAarcs Galiz. Carl-Ludwigsb.... do. do. I. Em, do. do. IILI Em. Kaschau-Oderberger Ostrau-Friedlander Ungar. Nordostbahn do. Ostbahn Lemberg-Czernowitz do. IL. Em. do. I Em. Mähr.-Schles. Centralbahn Mainz-Ludwigshafén QGestr.-franz. Staatsb., alte do. Ergänzungsnetz Kronprinz Rudolf-Bahn.. do. 69er Südöstl. Bahn (Lomb.).. do. do. do. Lomb.-Bons 1870, 74 do. do, Y, 1879). do. do. v. 1876. do. do. v. 18TT, T8 do. do. Oblig... Charkow-Asow do. in Lvr. Strl. à 6.24 Charkow-Krementschug. . Jelez-Orel Jelez-Woronesch ...e..ch- Koslow-W oroneszch Kursk-Charkow Kursk-Kiew

do. Mosco-Rjäsan Mosco-Smolensk ...--.-? do.

Poti-Tiflis

Bjäsan-Koslow Rybinsk-Bologoye Schuia-Ivanowo........- do. Warschau-Terespol

do

p H 5ck ck Q de \ n

N fck ba\'

Lit B. [f BRheinische.…....-« a

do. 3. Em. v. 58 u. 60/ î

I O N ISHO A S EEREE

ib Uan. 106 LEA 10l (sil QIO Is CIA D Min On N doA\rs

H D H

pt dr

hen CITN

d\e

doe Dot

|

do. doe. do. do. do.

1/10. 7

do. do, do.

do.

do. 1/5 u14 do. do. do, do,

1/4áu10 1/1u.7.

1/4u 10 1/1u.7.

Risenbabn-Prioritäts-Aktien und Obligationen. [/iu.7.[85 G 6; G

827 B 93% G 985 G - 987 B 865 G S5 G S55bz 77bz 925 G

7.1925 G

92 G 995bz 91bz G

91bz G 997bs 83 G 91% G 91G 95zetwbz 91% G 927 B 927 B 927 B 100 G 100bz

.7.192/bz

92;etwbz G 41735 B

74B 87bzB 82zbz

797 B 73%etwbz B 735 G 69Zzetwbz G 69bz

09bz

74%bz

69 B

n 68%etwbz B

100B

.9./287bz G

284zbz 75B 75B

: 1224bz

218%bz

1985 B

965bz 96zbz

e aan

.T.173%bz 9.1865 G

865 @

5u 11/865 G 9.186 & . 7.1865 & 11865bz 1863bz

fehlen. 892 G

141|86Íbz 1/4010

Il, Nichtamtlicher Theil.

Deutsche Fonds.

Gothaer St.-Anl, ... 5 —— R e Manheimer Stadt-Ánl. L141. u. 1/7.195: 6

Ausländische Fonds.

Finn, 10 Rb.-L..…..|—| pr. Stück [8% B Neapol. Pr.-A 5 do. - Russ.Anl, de 1871... Warschauer Pfandbr.|5 1/4. u. 1/

Schwed.10Rthl.Pr.A.|—| pr. Stück |12B

Eisenbahn-Stamm-A ktien. Div. pro/1869/1870| |

jr

Cref. Kr. Kemp. | 5 1/41u.7.[— do. do. St.-Pr. Limburg-Lüttich | Schweiz. W estb.| |

t ai i

6 [1/2n.8. aaa 4 | 1/1 5 | 1/1. Warsch.-Bromb. 4 |— 4 | 1/1. Wsch.Ldz.vSt.g. 5 | 5 1/1u.7. Ungar.-Galiz....| | 5 | 1/5. Oest.-Frz. St.-B.| 12 | |5 1/41u.7.

Prioritäten.

24!bz 43%bz

2347a%bz

Boxtel-Wesel ...........| 43|1/1 u.7. Oesterr. Nordwesth 1/3u.9.17( i 1/1 U A Belg, Obl. J. de lEst...4 | ao: Samb. n. Meuso 4 Holländ. Staatsbahn .…...- 5 QOester.-Französ, ........ ; do. do NEUC » « - Alabama u. Chatt. garant. è Calif. Extéioh «ch+-- Chicago South. West. gar. do. kleine Fort Wayne Mouncie... Brunswick „...«««- Cansas Pacific Oregon-Calif. ..........- Fort Huron Peninsular . Rockford, Rock Island .. Sguth=-Miagouri J Port-Royal St. Louis South Eastern. 7 Central-Pacific. 6 Rybinsk-Bologoye. 15

i/iu.T.[100%bz G 1/3u.9.1287bz 171%bzB S3ZDZ [80502 I66ZB 174%bz . (807bz 762B 69%bz 50%bz 71Zbz 41bz (1B 87zbz 77%bz G

1/4110 V 1/5u11 1/5u11

Bank- und Industrie-Papiere.

D T E E Ee P E R E A E S E E E Sf R T S E

S E i E E

Div. pro/1869/1870 Ahrens’ Brauerei| | Berl. Aquarium. | 12

do. Br. (Tivoli)| 124 do. Br.Friedrh. Badische Bank. Böhm. Brauh.-G. Berl. Bock-Bran. Berl.Immobil.-G. do. Pferdeb. .. Dess. Kredit-B.. Effekt-Liz.Eichb. Elbing. Eisenb.B. Harpen.Bgb.Ges. Henrichshütte .. Hoerd. Hütt.-V. Internation. Bank Hamburg... Mgd. F.-Ver.-G. do. Bankver. . Moldauer Bank. A.B.Omnibus-G. Brl.Passage-Ges. Brl. Centralstr. G. Renaissance-G. « Obschl Eisenb.B. Pomm, Hyp. Pfd. Sächs.Hyp.P fdb. Berl. Wasserwk. B. Maschinen-G. Boch. Gussstahl Westend Km.-G. Vereinsb. Quist.. Wilhelmshütte ,

94 B 109etwbz 132 & 102B 118bz 91{B 92B

82 G 128 G 7B 104 G 157 G

95 & 120%bz G

114 & 950bz 103 & 705 B 974bz G 82B 50 & . 194B 1965bz 38bz 155 G 109bz B 138B 1005 G 102 G [86 &

5 10

1/4. 1/1. 1/10. 1/10. 20/4. 1/4. i 1/4. 1/4: 14.

l

|

Tel i L1H

O P N D N P P o | R N T e i O

1/4u.7. 1/1.

2 |

J s O da Zl Il

1/1. 1/7 L/1IW

Ee E

661 Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 35.

Mittwoch den 14. Juni.

1871.

Deutschbes Veith.

Geseß, betreffend die Verbindlichkeit zum Schadenersaß für die bei dem Betriebe von Eisenbahnen, Bergwerken 2c lea Tôdtungen und Körperverleßungen, Vom 7. Juni 1871.

Wir Wilhelm , von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c: . veroxzdnen im Namen des Deutschen Reichs, nach E Zustimmung des Bundesrathes und des Reichötages , was otgi.

F. 1. Wenn bei dem Betriede einer Eisenbahn ein Me - tödtet oder körperlich verleßt wird, so haftet ok Bete E A G Rbr für ainE Bred llidace din et g l sofern ex nicht beweist, daß der Un U ¡öhere Bewalt oder durch ei s Vers Getödteten oder Vertleßten verursacht ift. L __§. 2 Wer ein Bergwerk, einen Steinbruch, eine Gräberei (Grube) oder eine FaLrik betreibt, haftet, wenn ein Bevollmächtigter oder ein Repräsentant oder eine zur Leitung oder Beaufsichtigung des Betrie- bes oder der Arbeiter angenommene Person durch ein Verschulden in Ausführung der Diensiverrihtungen dén Tod oder die Körperver- B M Menschen herbeigeführt hat, für den dadurch entstandenen S ¡

F. 3. Der Schadenersaß (§§. 1 und 2) ist zu leisten: 1) im Fall der Tödtung durch Ersaß der Kosten einer versuchten Sive s bi Beerdigung , sowie des Vermögensnachtheils , welchen der Getödtete während der Krankheit durch Erwerbounsähigfkeit oder Verminderung der Erwerbsfähigfkeit erlitten hat. War der Getödtete zur Zeit feines Todes E Geseges verpflichtet / einem Anderen Unterhalt zu ge- ‘L Dedsalles tan niterhalt entzogen Worts i; 2 Mm, in olae des

O erlebung dur Ersaß der Heilungskosten und des Bermbgen=- perverleßung 0U1 ine i lge der Verleßung nachtheils, welchen der Verleßte dur eine in Fo f Vermin- itweise oder dauernde Erwerbsunfähigkeit oder Bermin

eingetretene lee O aue,

ï 1aleil B CLi i E L j War der Getödtete oder Verleßte unter Mitleistung von Prämien oder anderen Beiträgen dur decn Betriebs-Unternehmer bei ciner Versichecungsanstalt y Knappschafts- Unterstüßungds-, Kranken- oder ähnlichen Kasse gegen den Unfall versichert, so ist die Leistung der Leßteren an den Ersaßberectigten auf die Entschädigung einzurechnen, wenn die Mitleisturig des Betriebs-Unternehmers® nicht unter einem

Drit tleisiung beträgt. Der ie. in ‘den ‘Cg. 1 nd 2 bezeichneten Unternehmer sind

richt befugt, die Anwendung der in den §F§. 1 bis ‘3 enthaltenen Be- S AAA zu ihrem Vortheil durch Verträge (mitielst Reglements oder dur besondere Uebereinkunft) 1m Voraus auszuschließen oder

zu beschränien. en, welche dieser Vorschrift entgegenstehen,

Bertragsbenimnn ns A aben fei tlicve Wirlung. S E En N Gericht hai über die Wahrheit der thatsächlichen De- hauptungen unter Palau des ti Inhalts; dex Ber-

i en nach freier Ueberzeugung au C oi, ole id, handcunaen na Le der Landesgescpe über den Beweis durch S! sowie über die Beweidkraft öffentlicher Urkunden und gerichtlicher Ge- nändnisse blei unberührt. i ; An I id Matt! Aber die Wabrheit oder Unwahrheit einer, E cählicden Behauptung noch ein Eid aufzulegen, sowie L hme anzu üver die Höhe des Schadens eine beantragie Bavsiacufitr ene bt ordnen oder Sachversiändige wit 64 Gutachten zu hören, blei

j n des Gerichis überlajjen. d Z s e Gericht hat unter ller Us E ver die Hôhe des Schaden®, sowie darúber, M en zu er- welcher Höhe Sicherheit zu bestellen (f dder i fennen A!s Ersaß für den zukünftigen Unterhalt ode wenn nicht beide Theile über die Abfindung

sind, in der Regel eine Rente (ugu bingen bebung atice: Miiiverinia welche die Zuerkennung wesentli verändert auf Schaden- (g. 8) geltend gemacht hat, jeder- g der Rente fordern, wenn die Minderung oder Aufhebung

Der Verpslichtete fann jederzeit die A der Rente gart wenn diejenigen Verhältnisse; oder Höhe der Rente bedingt hatten; ingwisGen e sind. Ebenso kann der Verleßte; dafern er den n\pr ersaß innerhalb der Verjährungssri}t zeit die Erhöhung oder Wiedergewährun Verhältnisse, welche für die Feststellung M der Rente maßgebend waren; wesentlch veränder ,

Der Berechtigte tnn A reen; wenn heit oder Erhôbung derselben #00! nisse des Verpflichteten inzwischen \sich verschlechtert han

Ç 8 Die Forderungen auf Schadenersaß (§8.

Erwoerhb ist, in Kapital einverstanden

Beßellung einer Sicher- die Vecmögensverhält-

Z) verjähren Gegen denjenigen, wel-

weiden pen ———_————_—— E

der Anlage durch Tödtung oder Körperverleßzung eines Menschen ent- standenen Schaden haftet, bleiben Abn y \ s L Die Vorschriften der §F§. 3, 4, 6 bis 8 finden auch in diesen S E A ! E S derjenigen Bestimmungen der Land O em Beschädigten einen höhe Ersaß: ( gewähren ì ( einen höheren Érsaßanspruch ___§. 10, Die Bestimmungen des Geseßes, betreffend die Errichtun eines obersten Gerichtshofes für Handels fachen, N 12. Juni 1869, sowie die Ergänzungen desselben werden auf diejenigen bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten aus8gedchnt, in welchen durch die Klage oder Wider- flage ein Anspruch auf Grund des ' gegenmärtigen Geseßes oder der n L 9 erwähnten landesgeseßlihen Bestimmungen geitend gemacht Urkundlich unter Unscrer Höchsteigenhändigen Unterschri is gedrucktem Kaiserlihen Jusiegel. S s Ea Gegeben Berlin, den 7. Juni 1871. (0) Wilhelm. Fürst v. Bismar.

Gesetz, betreffend die Tnhaberpapiere mit“ Prämien.

n Í Voin 8. Juni 1871. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen 2c. verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach E ; Zustimmung des Bundesrathes und des Reichstages,

olgt: ' F. 1. Auf den Juhaber* lautende Schuldverschreibungen , in welchen allen Gläubigern oder einem Theil derselben außer der Zah- lung der verschriebenen Geldsumme eine Prämie dergestalt zugesichert wird, daß durch Ausloosung ‘oder durch eine andere auf den Zufall

goftallto Olm G tr R A A “Des G3 becpapiere mit Prämién), LUnsen innerbalb des Veurswen jollen (Jnhabecpap P A de

Reichs nur auf Grund eines Reichêgeseßes und nur zum Anleihe eines Bundesstaats oder des Reichs auêëgegeben werden. F. 2. Jnhaberpapiere mit Prämien, woelche nach Verkündigung des gegenwärtigen Gesehes j der Bestin.mung im §. 1 zuwider, im Inlande ausgegeben sein möchten, imgleichen JTuhaberpaptere mit T3rämien, welche nach dem 30. April 18371 im Auslande ausgegeben find, dürfen weder roeiter begeben, noch an den Börsen, noch an an- deren zum Verkehr mit Werthpapieren bestimunten Verjsammlungd- orten zuin Gegenstande eines Geschäfts oder ciner Geschäftövermilie- acht werden. i L Dasselbe gilt vom 15. Juli 1871 ab von ausländischen Tnhabexrpapieren mit Prämien, deren Uus9gabe vor dem 1. Mai 1871 erfolgt ist, sofern dieselben nicht abgestempelt sind (§§. 4, 5). : : 9,4 Die Schuldverschreibungen, deren Abstempelung erfolgen foll, müssen spätestens am 15. Juli 1871 zu diesem Zwecke eingereicht

werden. x Für die Abstempelung is eine Gebühr zu Sh N eren Nominaibetrag

cine Schuldverschreibung , Der albe erti hundert Thalern nicht übersteigt 5 Sgr. oder 175 Kr. für eine Schuldverschreibung / der

Nominalbetrag den Werth von Ein-

hundert Thalern übersteigt .…....----- 10

beträgt. : / i Jer Ertrag dieser Abstempelungégebühr fließt zur Reichékasse. d S Bundeürath wird die zur Ausführung dieses Gesehes

D, Der V i toeliae Instruktion erlassen und in derselven festseßen , unier

zen Umständen ein qutgläubiger Inhaber, der aus entíhuldbaren a n Einreichungs frist versäurnt bai j noch nachträglich Ab- stempelung seiner Schuldverschreibungen erlangen kann. Der Bunde®- rath wird ferner zur Berechnung der Stempelabgave den Thalerwerth der fremden Valuten feststellen y auch die Behörden bestimmen ; bei welchen die Einreichung Zur Abstempelung (§. 4) zu erfolgen hat. 6. Wer den Bestimmungen dekr gg. 1, 2 oder 3 zuwider hän-

delt, verfällt in eine Geldfirafe, welche dem fünften Theile des Nenn- werthes der den Gegenstand dcr Zuwiderhandlung bildenden Papiere gleichkommt, mindestens aber Einbundert Thaler betragen sol. Mit Geldstrafe bis zu Einhundert Thalern oder Gefängniß bis zu drei Monaten wird bestraft, wer ein 1m g. 2 oder Y§. 3 bezeichnetes Tnhaberpapier mit Prämie öffentlich ankündigt, ausbietet oder em- pfiehlt, oder zur Feststellung eines Courswerthes notirt. : Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Jnfsiegel.

ben Berlin, den 8. Juni 1871. Gege f (L. S)

enirihten, welche für den Werth von Ein- S. W./

35 D P

» B

Wilhelm. Fürst v. Bismarck.

[So

|

HTSSH La

in zwei Jahren vom Tage des Unfalls an.

q: f i ähren hatte ( 1/1u.7 Constantia 79 & chem der Getödtete Unterhalt zu gewähren 9 Ne Sirung

do. [862 / di mit dem Todestage. do. | T L akeriee und diesen GlWaeRe Lt Dung von —— Zeitpunkten an, mit Aus\{chluß der Va Lig e, gv i clitva dsr

’, , r Redaction und Nendantur: Schwieger. V E ias Bem E bén Fällen der Unternehmer einer in Berlin, Druck und Verlag a: Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdrudckerei

Personal - Veränderungen. E. Ju der Armee- Offiziere - Portepees- Fähuriche 2c.

A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

Den 1. Juni. v. Steinau-Steinrück, Port. Fähnr. vom 3_ Garde-Regt. z. F. zum Sec. Lt, Reichenbach, Oberjäger vom

3 Nr. 1) beginnt läuft auch denselben

do. Wittenberge Magdeb.-Leipz. I. Em.. Magdeburg-W'ittenberge . Niederschl,-Märk, I. Serie

Warschau-Wiener I. ... do. kleine do. I do. kleine

PRRSOSRRERERZ

ooooo M In

den in diesem Gèses nen Anlage oder eine andere Person, ins- R. v, Deer ).

1. und 2 bezeichneten U! i ( Ee inan ind eigenen Verschuldens für den bei dem Betriebe Folgen zwei Beilagen