1871 / 36 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ä R E E E S C I E E E G

S Serie R Em R S E R i nt M

672

Angekommen: Se. Durchlaucht der Fürst Blücher von Wahlstatt aus Schlesien.

Uichtamtliches.

Deutsc%wes Neich.

Preußen. Berlin, 15. Juni. Jhre Majestät die Kaiserin-Königin besuchte gestern Jhre Majestät die ver- wittwete Königin in Charlottenburg und betheiligte Sih an einer Rundfahrt durch die ges{müc>ten Straßen Berlins mit Sr. Majestät dem Kaiser und der Großherzoglich badischen Familie. Ihre Majestät empfing Abends Se. Königliche Hoheit den Prinzen Luitpold von Bayern und heute Vormittag Seine Königliche Hoheit den Kronprinzen von Sachsen, sowie alle bereits hier eingetroffenen fürstlichen Gäste. Allerhöchstdieselbe besuchte mit Jhrer Königlichen Hoheit der Groß- herzogin von Baden das Augusta-Hospiial und wohnte dem Schlusse des Reichstages im Schlosse bei. Im Königlichen Palais fand ein größeres Diner statt. i

In der (23.) Sißung des Bundesraths, in welcher der Staats - Minister Delbrü>k in Vertretung des Reichs- kanzlers den Vorsiß führte, wurden Mittheilungen des Präsiden- ten des Reich8tags vorgelegt über die Beschlüsse des Reich8tags, betreffend: a) den Geseßentwurf wegen Bestellung des Bundes- Ober-Handel®Lgerichts zum obersten Gericht8hofe für Elsaß und Lothringen; Þ) den Geseßentwurf wegen Beschaffung von Be- trieb8mitteln für die Eisenbahnen in Elsaß und Lothringen ; c) den Geseßentwurf wegen Gewährung von Beihülfen an die aus Frankreich aus8gewiesenen Deutschen; d) den Gesehentwurf wegen des Ersaßes von Kriegsschäden und Kriegsvleistungen ; e) den Gesezentwurf wegen Entschädigung der deutschen Rhederei ; f) den Geseßentwurf wegen des Erweiterungsbaues für das Dienstgebäude des Reichskanzler - Amts; ge) den Gesehentwurf wegen Pensionirung und. Versorgung der Militärpersonen U. ). w ; h) cine Petition wegen Bewilligung eines Zuschusses zu den Kosten der Erweiterung der Stadt Mainz; i) den dritten Bericht der Bundesschulden - Kommission; k) die Wahl von Mitgliedern zur Bundesschulden - Kommission. Sodann wurde der Ausëschußbericht erstattet Über die Vorlagen , be- treffend die Stempelfreiheit von Playanweisungen. Mehrere an den Bundesrath gerichtete Eingaben gingen an die betrcffen- den Ausschüsse.

Der Ausschuß des Bunde®Lrathes für Juslizwesen

und die vereinigten Ausschüsse desselben für JAll und Sitauss- sa V [Ui uver unv Dreecyr ienen heute Sißungen ab,

Das »Amétsblatt der Deutschen Reichs-Postverwaltung« Nr 2 entbält General-Verfügungen vom 10. Juni 1871: Vost- und Dampf- <iffs - Verbindungen mit Norderney; vom 12. Juni: Posidampf- \<iff}s-Verbindung zwischen Stralsund und Malmoe.

Kunst und Wissenschaft.

__ Petersburg, 11. Juni. Das asiatische Departement des Mi- nisteriums der auswärtigen Angelegenheiten unternimmt die Heraus- gabe eines periodisch ersheinenden Weagazins, in das diejenigen Werke und Abhandlungen aufgenommen werden sollen, welche von den Agenten und Beamten des Ministeriums über die orientalischen und die slawishen Länder eingesandt werden. Jn dem ersten Bande, der bereits zum Erscheinen vorbereitet ist, werden, wie die »Börs. Ztg.« mittheilt, Artikel über Montenegro, China und Japan enthalten sein.

H Gewerbe und Sandel.

Leipzig, 14. Juni. (W. T. B.) Wollmarkt. Die Zufuhren sind bedeutend kleiner als früher, das Quantum ist no< ni>t festzu- stellen; die Wäschen sind vielfach besser, a!s zu erwarten gewesen ; es ist Kavflust vorhanden; die Preise sind ¿—1 Thaler über oder unter den vorjährigen, je na< der Wäsche und Behandlung.

: Verkehrs - Anstalten. i

Wien , 14. Juni. (W. T. B.) Der Verwaltungsrath der Staats- bahngesellshaft hat das erforderliche Kapital für neue Unternehmun- gen auf 63,760,000 Fl. beziffert und Vermehrung des Gesellschafts- fonds dur<h Emission von 150,000 Stü> neuer Aktien al pari bean- tragt. Hiervon sollen 100,000 Stü den Aktionären mit Bezugsrecht von einer neuen Aftie auf 4 alte zur Verfügung gestellt werden, Die übrigen 50,000 Stück sollen im Sinne des Beschlusses der General- versammlung vom 3. Juni 1869 zur Einlösung der Gründerrechte verwendet werden. Das durch die Emission zu beshaffende Kapital beträgt 38 Millionen Gulden. Der vorstehende Antrag des Ver- waltungsrathes ist, wie bereits gemeldet, von der Generalversamm- lung angenommen worden.

Königliche Schauspiele. Am Freitag, 16. Juni, finden keine Vorstellungen statt. Sonnabend, 17, Juni. “Im Opernhause. Auf Allerböchsten

Befchl. Festvorslellung, zu wel<er über sämmtliche Billets Allerhöchsten Orts verfügt wird. Dadurch erledigen sfi alle eingegangenen Billetgesuche. Anfang halb 8 Uhr.

Die Damen erscheinen in runden Kleidern, die Herren vom Civil in Gala mit dunflen Beinkleidern und Ordensband. Die Militairs im Parade - Anzuge ohne Schärpe. Ritter des hohen Ordens vom Schwarzen Adler mit dem Bande desselben. Die Herren, welche keine Uniform haben, mit weißer Binde.

Im Schauspielhause. Keine Vorstellung.

ü elegraphische VWitterungsberickhte V. 14, Juni.

| Allgemeine , Himmelsansicht

bedeckt, Regen.

Dar. |Abw|Temp./Abw/

P Le M R lv.M. | 13,4| |N., mässig.

15. Jun,

6 38,6|+2,2 11,4/+0,3 NO., schwach. heiter.

7 |Königebrg. +2,0| 12,8/+0,7/NO., s. schw. sheiter.

6 |Stettin..../339,9/+3,4/ 7,6|—3,7/NO., mässig. heiter;

» |Putibus. ../337,1/+2,4| 10,4/—1,6/NO., schwach. heiter!)

v. Beri « ««elS38 72,7 8 8|—2,5|N., schwach. |bedeckt.

» |Posen ..../336,3/+2,1 11,1/—0,4/NO., mässig. trübe.

» |Ratibor .….|328,7|—0,9| 11,0/—0,2/N., schwach. [trübe. ?)

» |Bresleu ... 1333,53 +1,5 10 9/—0,7|NW., 6. Schw. |trübe,

» |L'orgau «.. (334,5 +0,8 10,6/—0,2/|0., schwach. sheiter, Nebel,

» |Münster ../336,4|+1,4| 12,7/+2,00., schwach. [heiter.

s |COIn .. +3900 2/T1L6| 1422 2/S80., schw. heiter.

D U e O ; 12,2+1,6 NO., mässig. heiter,

7 |Flensburg. |339, 118 |SO,, schwach. |trübe.

6 |Wicabaden 333,9| | 12,2 S., schwach. [völlig heiter.

» |Kieler Haf. 339, t S OSO., mässig. [leicht bewölkt.

7 |Wilhelmsh. - | 12,3 SO0,, lebliatt. [völlig heiter.

6

»

»

7

»

»

»

»

»

»

»

v

»

8

»

Wind.

Keitum „.. (338,8 12,5 SO., mässig. bedeckt. 3remen «. 339,8 | 9,0 /SSO., schwach, heiter. Aencrleueltb. (3838,1| | 12,4 —- |SO., mässig. [völlig heiter. Brügssel .….. 336.1 | LT0 O., schwach. [wenig bewölkt. Haparanda 336 6| 2 8,0 N, schwach. lheiter.

Riga 338,7|—- |/ 10,8 NO., mässig. sheiter. Stockholm. /339,8| -—- | 13,4| -— |NW., scbhwach. heiter. s) Skudesnäs |339,4| | 15,4| |ONO., schw. [alb heiter. Gröningen 398,3 —- 13,6| ‘|O., still. schön.

Helder ...1337,9| 16,0 |OSO., s. schw. Les Hörnesand |3837,3| 13,0 |Windstille. heiter. |Christians. |339,8| 6,5 NNW., schw. |bedeckt, Nebel |Constantin. 336,0 108 |NW., schwach. sehr bewölkt, Helsingör .| | |Windstille. —4) Frederiksh. |— | | |08O0., schw. 5)

H) Gestern Abend Nebel. *) Gestern Nachm. Regen. s) Max. 16,4, Miu. 7,2. *) Gestern Nachm. SSW. schw. Strom S. Strom 8, 5) Gestern Nachm. OSO, schwach.

m | eee | j

1 1 1

FProdukten- und Waaren-Börse. Berlin, 15. Juni. (Marktpr. nach Ermitt. des K. Poliz.-Präs.) Von | Bis [Mittel Von | Bis Mitt. ; thr 'sg. pf.jthr |sg.!|pf.jtbr|sg.| pf. isg, |Þf-isg. |pf.}sg. |pf. Weiz. Schfl. | 2,17/ 6| 317, 6/ 38| 2 6/Bohnen Mtz.| 8—[10—|{ 9 2 Roggen 129, 5] 2 7| 6| 1| 1 Kartoffeln | 1| 6| 2—| 1/11 gr. Gersto | 111/ 3| 2 7 6| 1/24 5Rindîl. Pfd. | 4| 6) 6) 6| 6 Aufor E W. ves 1 12 6 6| 3¡Schweine- | zu L. Pie R He >20 a 4 fle1sch 6/6 Heu Centn. |—/22| 6] 1| 1—|—/26| 9/Hammelf. Stroh Scheck. | 9/15/—/11|—|—[10 7| 6|Kalbfeisch 6|— Erbsen Mtz. 8 6/—|—| 8/—|—| 6| 9 Butter Pfd. 12—110| 4 Linsen —4 7|—[—[10|—|+—| 8| 6[Eler M&udel 5] 9] 5/ 5

__ _WBerlim, 15. Juni. (Nichtamtlicher Getreidebe- richt.) Weizen loco 62 —83 Thlr. pr. 1000 Kilogr. E Qual. , pr. Juni und Juni - Juli 77%—78 Thlr. bez. u. Br., Juli- August 775—T7%—77 Thlr. bez., September - Oktober 752—75 uss bez. j -

: oggen loco 49—5t Thlr. nach Qual. gefordert, polnisch 905—91 Thlr, inländ. 515{—52 Thlr. ab Bahn u. Kalid bez., De Juni und Juni - Juli 515—514{—514 Thir. bez. , Juli - August 51% bis 515 Thlr bez., August-September 525—52 Thlr. bez., Sep- M ene 02% 925 Thlr. bez., Oktober- November D2Kk

. bez. Gerste, grosse und kleine à 39—$2 Thlr. per 1000 Kilogr. Hafer loco 42 - 56 Thlr. pr. 1000 Kilogr., Tin. 485 Thie.

omm. 50—52 Thlr. ab Bahn bez., pr. Juni und Juni- Juli 49%

E S Juli-August 457 Thir. bez., September - Oktober 47% 4.

E, S L E, Futterwaare 41—51 Thir. ubol loco 47 Thir. Br, pr. Juni u, Juni-Juli 26 7 VE A dia baid 26%&— 4 Thlr. bez. E a

etroleum loco 147 Thlir., pr. Juni 13% i - Oktober 144 Thlr. E Ea 7909 245 Thlr.

Piritus loco ohne Fass 17 Thlr. 12 Sgr. bez., pr. Juri u, Juni - Juli ¡7 Thlr. 4—5 Sgr. bez., Juli- Augtidt 17 Thlr. 5 bis 6 Sgr. bez., August-September 17 Thlr. 10—11 SgT. bez.,

September Oktober 17 Thlr. 13—14 Sgr. bez.

S R t Ks R e E E E T T E A E I

673

Weizenmehl No. 0 104—9% Thlr., No. 0 u. I. 95—9% Thlr.

| Roggenmehl No. 0 8%—7% Thlr., No. 0 u. 1 75—7% Thlr., pr.

Juni und Juni - Juli 7 Tblr. 15 Sgr. bez., Juli - August 7 Thlr. 164—16 Sgr. bez. j „E

Weizen, Termine wurden neuerdings billiger gehandelt. Gek. 9000 Ctr. Roggen zur Stelle in guter Waare kaum offe- rirt, fand in den geringen Gütern Keine entsprechende Beach- tung. Termine verfolgten auch heute eine nachgebende Ten- denz und hat hierzu hauptsächlich das anhaltend warme Wetter beigetragen. Preise stellten sich neuerdings ca. 4 Thlr. für alle Sichten niedriger. Gek. 5000 Ctr. Hafer loco ver-

É kauste sich schwerfällig. Termine blieben ebenfalls vernach- F lussigt. RÜbDöI, obschon nur mässig angeboten, war etwas

billiger zu haben. Spirituspreise haben wiederum eine Ein-

A busse erlitten, weil die Kauflust äusserst schwach vertreten war.

erfi, 14. Juni. (Amtliche Preisfeststellung

E von Getreide, Mehl, Oel, Petroleum und Spiri- E tus auf Grund des $.15 der Börsenordnung, unter Zuziehung M Jer vereideten Waaren- und Produktenmakler.)

Weizen Pr. 1000 Kilogr. loco 61 82 Thlr. nach Qualität, r. diesen Monat 78% à 78% bez., Juni-Juli 78% à 782 bez., Juli

Ï allein 79 bez., Juli-August 773 bez., August-September 76k bez., L September-Oktober 70% à 795 bez., Oktober-November 754 à 75 Y bez., November-Dezember 747 Br. Gekünd. 8900 Ctr. Kündi- È gungspreis 78% Thlr. pr. 1000 Kilogr.

Roggen pr. 1000 Kilogr. loco 495—524 nach Qualität bez., pr. diesen Monat 52 à 513 bez., Juni - Juli 52 à 51% bez., Juli-

/ August 524 à 52 bez., September - Oktober 535 à 53 bez. » OKk- Ÿ tober - November 535 à 953 bez. Gekündigt 7000 Ctr. Kündi-

gungspreis -51% Thlr. pr. 1000 Kilogr. Gerste Pr. 1000 Kilogr. grosse 37—62 Thlr. nach Qualität,

À xleine 37—62 Thlr. nach Qualität.

Hafer pr. 1000 Kilogr. loco 43 56 Thlr. nach Qual... pr.

dieson Monat 494 Br,, Juni- Jali 494 Br., Juli-August 481 bez. Ÿ September - Oktober 48 bez.

Erbsen pr. 1000 Kilogr. Koctwaare 51—61 Thlr. nach Qua-

L lität, Futterwaare 41—51 Thlr. nach Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 Kilogr. Brutto unversteuert

E inkl. Sack pr. diesen Monat 7 Thlr. 16 Sgr. bez., Juni - Juli E 7:Thlr. 16 Sgr. bez., Juli - August 7 Thlr. 185 Sgr. à 18 Sgr. N bez., August - September 7 Thlr. 19 Sgr. bez, September- Oktbr. 7 Thlr. 19 Sgr. bez. Geck. 1000 Ctr. Kündigungspreis # 7 Thlr. 16 Sgr. pr. 100 Kilogr. :

Rüböl pr. 100 Kilogr. ohne Fass loco 27 bez., pr. diesen

N Ménat 26% à 26% bez, Juni -Juli 264 à 2% bez. September- E Oktober 265 à 26% bez., Oktober-November 25% Thlr., Novem- Y ber-Dezember 255 Thlr.

Leinöl pr. 100 Kilogr. ohne Fass loco 245 Thlr. Fetroleum raffinirtes (Standard white) pr. 100 Kilogr. mit

F Fass in Posten von 50 Barrels (125 Ctr.) loco 145 Thlr., pr. Ï diesen Monat 13% Thlr., September-Oktober 14% Thlr, Oktober- Ÿ November 14% Thlr., November-Dezember 14% Thlr.

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. = 10,000 pCt. mit Fass pr. diesen Monat 17 Thlr. 6 Sgr. à 5 Sgr. bez., Juni - Juli

E 17 Thir. 6 Sgr. à 5 Sgr. bez., Jull- August 17 Thulr. 7 Sgr, f à 6 Sgr. bez., August - September 17 Thlr. 15 Sgr. à 12 Sgr. Ï bez.,, September - Oktober 17 Thlr. 17 Sgr. à 15 Sgr. bez., Ok- f tober-Novbr. 17 Thlr. 12 Sgr. à 11 Sgr. bez. Gek 10,000 Liter. # Kündigungspr. 17 Thlr. 6 Sgr. Gestern muss September - Ok- E tober statt 17 Thlr. 16 Sgr. 17 Thlr. 19 Sgr. bez. heissen.

Spiritus pr. 100 Liter à 100 pCt. = 10,000 pCt. ohne Fass

j loco 17 Thlr. 12 Sgr. bez.

} meb] No. 0 8% à 7%, No. 0 u. 1 74 à 7% pr. 100 j Brutto unversiecuert inkl. Sack.

Weizenmehl Nr. 0 10% à 9%, Nr. O0 u. 1 93 à 9/4. Roggen- Kilogramm

Berlin, 16. Juni. (Wochenbericht über Eisen, Kohlen

Ï und Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler und 7 Taxator beim Königl. Stadtgericht.)

Das Metallgeschäsft erfreute sich besserer Umsätze als in

Ï der Vorwoche, wenngleich die grossen Vorbereitungen zur

Y Kinzugsfeier vielfache Kräfte_ anderweitig sehr in Anspruch Ÿ nahmen ; die Preise sind fest und theils steigend.

Roheisen unverändert : gute und beste Marken schottisches

Î 431 à 46! Sgr., englisches 39 à 40 Sgr. hier, schlesisches Holz-

Ï kohlen-Roheisen 49 à 50 Sgr., Kokseisen 44 à 45 Sgr. pro Ctr. } loco Hütte,

Eisenbahnschienen zum Verwalzen 1; à 2 Thlr. , Walz-

| eisen dauernd sehr begehrt, 3% Thlr., und Schmiedeeise 3%

M à 4 Thlr. pro Ctr. ab Werk.

Kupfer in besserer Frage, gute Sorten englisches und

| amerikanisches Kupfer 25 à 254 Thlr., Mansfelder 27% à 28

Thlr. pro Ctr., einzeln höher. Zinn steigend, Banca 454 à 46 Thlr., Lammzinn, besto Qualität, 444 à 45 Thlr. pro Ctr., einzeln theurer. : _ Zink still, obgleich in England besser, verdiente auch hier bei dem jetzt s0 niedrigen Preis mehr Beachtung Seitens der Spekulation, W. H. Giesches Erben in grösseren Posten

1

64 Thlr., geringere schlesische Marken 4 à 4 Thlr, pro Ctr.

Ÿ Weniger.

Blei unverändert, Tarnowitzer, Harzer und sächsisches

} 6% à 64 Thlr. pro Ctr., einzeln mehr.

. Kohlen and Koks; englische Nusskohlen nach Beschaffen- beit 17 à 20 Thlr., Stückkohlen 17 à 22 Thlr., Koks 154 fr f westfälischer Koks 16 à 18 Thlr. pro Last

Or.

Danzig, 14. Juni. (Weetpr. Z.) Nachrichten von Eng- land lauten zwar fest, doch zeigen sich Käufer nur sehr zu- rückhaltend, und bei mässig dort ankommenden Zufuhren wollen Müller ibre Einkäufe nur auf den nothwendigsten Be- darf ausdehnen. Der Absatz in Belgien und Holland ist ebenfalls nur gering. Unser Markt eröffnete ziemlich matt, und bei weniger Kauflust konnten nur ca. 410 Tonnen Weizen zu schwach behaupteten Preisen abgesetzt werden, wobei den feinen weissen Qualitäten am meisten Aufmerksamkeit ge- schenkt wurde. Bezahlt ist: feinglasiger und weisser Weizen 128pfd. 794 Thlr, 130pfd. 804 Thlr, 131—2ptfd. 81 Thlr., hoch- bunter 128pfd. 78 Thir., hellbunter 123—6pfd. 75 Thlr., 125-, 125 —6pfd. 76 Thlr., 125—6pfd. 76; Thlr., bunter 123—4pid. 74 Thlr. Termine: 126pfd. bunt pr. Juli-August 77% Thir. bez. Regulirungspreis für 126pfd. bunten lieferungsfähigen Weizen 77 Thlr. Roggen für Partien ohne Käufer, leichte polnische Gewichte würden selbst zu ermässigten Forderungen keine Abnehmer gefunden haben; inländ. fand nur von Konsumen- ten Beachtung Es ist bezahlt: 120psd. 485 Thlr., 125pfd 595 Thlr, 126pfd. 503 Thlr. Termine: 120pfd. pr. August-Septem- ber 49 Thlr. Br. Regulirungspreis 474 Thir. Gerste flau, kleine 95-, 99—100pfd. 42 Thir., 104ptd. 425 Thlr., 102—3pfd. 43 Thlr., 105pfd. 44 Thlr. bez. Erbsen still, Kocherbsen 48 Thlr, Futterwaare 44 Thlr. bez. Petroleum pr. 100 Pfd. ab Neufahrwasser 7% Thir. Br. Kohlen pr. 18 Tonnen ab Neu- fahrwasser, Nusskohlen 145, 5 Thlr. Br., Maschinenkohlen 143 Thlr. Br. | i

Sett s 15, Juni, Nachm. 1 Uhr 39 Min. (Tel. Dep. des Staate-Anzeigers.) Weizen 60—&0, Juni - Suli 774, Juli - August 774, Septbr.-Oktober 75%4--75% bez. Roggen 485#—52, Juni - Juli 505— 507— 504 bez., Juli - August 51—505—5951 bez. u. Br., Sep- tember-Oktober 52—51% bez. Rüböl 265, Juni 264 Br., Septem- ber- Oktbr. 255% Br., 255 G. Spiritus 17%, Juni-Juli 1625 bez., August-September 175 G., 175 Br.

Foscen, 14. Juni. (Pos. Ztg.) Roggen pr. Juni 473, Juni- Juli 47%, Juli - August 48%, August-September 49, Sept.-Oktbr. 494. Spiritus (mit Fass) pr. Juni 15%, Juli 15%, August 15%, September 15%. Loco-Spiritus ohne Fass —.

&resIars,,14. Juni, Nachm. 2 Uhr 14 Minuten- (Tel. Dep. ¿es Staats - Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Qrt. bei 80 Tralles 164 Thir. Br., 16% Thlr. GId. Weizen, weisser (pro preuss. Schffl) 80—96 Sgr., gelber 80—94 Sgr. Roggen 58—6t5 Sgr. Gerste 42—55 Sgr. Hafer 33—37 Sgr.

Fiagdebursg, 14. Juni. (Magdeb. Ztg) Weizen 72 bis 76 Tulr. Roggen 938 —56 Thlr. Gerste 39 —45 Thlr. Bafer 81 bis 34 Thlr.

CSIs, 14. Juni, Nachmitiags 1 Ubr. (Wolffs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Prachtwetter. Weizen matter, hiesiger loco 8.20, fremder loco 8.5, pr. Juni 7.235, pr. Juli 7.28, pr. November 7.274. Roggen still, loco 6.20, pr. Juni 5.21, pr. November 5 265. Rüböl fester, loco 147/54, pr. Oktober 14%, Leinöl loco 12 Spiritus loco 205.

Szamhwrzg s 14. Juni, Nachmittags. (Wolffs Tel. Bur.) Getreidemarkt. Weizen loco geschäftslos, auf Termine matt. Roggen loco Konsumgeschäft, "Termine preishaltend. Weizen pr. Juni-Juli 127pfd. 2000 Pfd in Mark Banco 1585 Br, 1575 Gd., pr. Juli- August 127pfd. 2000 Píd. in Mk. Banco 1585 BL., 1575 G. pr. August-September 127píd. 20090 Pfd. in Mark Fanco 1585 Br., 1575 (@&., pr. September-Oktober 127pfd. 2000 Pfd. in Mk. Banco 1585 Br., 1575 Gd. Roggen “pr. Juni-Juli 1115 Br., 1105 G., pr. Juli-August 11153 Br., 1105 G., pr. August-Septbr. 1115 Br., 1105 G., pr. September - Oktober 1115 Br., 1105 G. Hafer bil- liger ausgeboten. Gerste flau. Rüböl fest. Spiritus still, loco und pr. Juni 21%, pr. Juli-Áugust 215, pr. August-September 214. Kaffee matt, Umsatz 20009 Sack. Petroleum still, Standard white pr. August-Dezember 14 G. Wetter: Trübe.

remen, 14. Juni, (Wolffs Tel. Bur.) Petroleurs rubig, Standard white loco 65.

Ä utwerpezz s 14. Juni, Nachmittags 2 Ubr 30 Minuten. Wolfs Tel. Bur.)

Getreidemarkt geschäftslos.

Petroieum-Markt. (Schlussberichi.) Raffiniriess, Type weiss, loco 50 bez. u. Br., pr. Juni 50 Br., pr. Juli 51 Br, pr. August 52 Br., pr. September 5254 bez., 53 Br., pr. Septem- ber-Dezember 54# Br. Fest.

ÆAumzcterdams, 14, Juni, Nachmitt. 4 Uhr 30 Minaten. (Wolfs Tel. Bar.) i :

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen rubig. Roggen loco flau, pr. August 209, pr. Oktober 211. Raps pr. Herbst 824. Rüböl loco 46, pr. Herbst 43%. Welter schön.

E.ondon, 14. Juni, Nachmittags. (Woltf’s "Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Anfangsbericht). Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 5610, Gerste 3600, Hater 35590 Qrtrs.

Sämmtiche Getreidearten eröffneten ruhig.

London, 14. Juni, Nachmittags (Woltt’s Tel. Bur.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Sämmtliche Getreide- arten schlossen ruhig zu nominellen unveränderten Preisen.

Liverpool, 14. Juni. (Wolft’s Tel. Bur.)

(Anfangsbericht.) Baumwolle: Mnthmasslicher Umsatz 15,000 Ballen. Fest. Tagesimport 22,000 B. davon amerikanische 14,000 B, ostindische 1000 B.

Liverpool, 14, Juni, Nachnuttags. (Wolf’s Tel. Bur.)

(Schlussbericht.) Baumwolle: 18,000 Ballen Umsatz, davon für Spekulation und Export 8000 Ballen. Fest.

Middling Orleans 85, middling Amerikanische 8%, fair

Dhollerah 6%, middling fair Dbollerah 65, good middling