1871 / 40 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

730 : 731 itt. C. Nr. 257. 732. 1968. 4216. 4464. 4584. 6267. 6816. 7213. 7462. | vom aed ; ) pro 1. Oftober 1869 litt. A Ne, 4177 baun gean 17083, T7354 senden Salungositlen i erheb un0 der Ainfcoupons bei fal Z L i i 1k. A, Nr. . Ì L a) bei unserer Hauptkasse in Münster in den Vormittaas- Q ec ent l Î ch cer M nzeige | | Nr. 482. 485. 774. 1544. litt. C. Nr. 1901. 2347. 2743. 4210. 4772. 5719" stunden zwischen 9 und 12 Ubr 4 ff i Ï 6076. 8352. 8361. ‘8591. litt. D. Nr. 1193. 2255. 3274 . 6831. b) bei Unsérer Rouen zu A

k) pro 1. April 1870 litt. A. Nr. 945. 4967. 5483, ltt. j Nr. 41. 194. 1810. 3195. 3972. 4937. 4986. : : : Mehrere r Mau Herrn A. Paderstein zu Berlin.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Königsgrube. Es wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß ge- | jitt. D. Nr. 513. 618. 1020. 2289. 2571. 2873. 2935. 51a S9 ung präsentirte Coupons sind mit einem Ver- bra<t, daß die Kohlenpreise auf der fiskalis<hen Königsgrube vom 6249. 6483. 7341. ro 1. Oftober 1870 litt. À. Ne. 1165. 1 E Ras ah 19, guerfolge geordnet einzureichen.

1934 Bekanntmachung. 29. Juni 1871 ab bis auf Weiteres für 1 Centner Stückkobhlen 5 Sgr. | » 1 i i Höherem Auftrage zufolge soll die Chausseegeld-Erhebung auf der Wisrfelkohlen 5 Sar. Nußkohlen 4 Sgr, Kleinkohlen 2 Sgr. 9 Pf, | n A s r, 29 100d lik, C. Ti M, a E Königliche Direktion der Westfälischen Eisenbahn. / K . . . . * . . E i L

Barriere Schulzendorf an der Berlin - Wriezener Kunststraße vom Staubkohblen;, ungesiebte (Grieskohlen), 1 Sgr. 6 Pf. Staubkohlen è ; L s L August d. Is. ab verpachtet werden. i gesicbte, 6 Pf. betragen werden. 3% Centner entsprechen etwa 1 Tonne | L A E Ee E: An 2803. 3015 3395. A O Sul b E Geetiiaod ad Ube, (E S fn A: NOMMGe Decglispetlion. F L A m) pro 1. April 1871 litt. A. Nr. 580 6650 U in unserem Geschäftslokal bierselbst anberaumt und laden Pachtlustige A 2 Bekanntmachung Nr, 48. 364. 885. 1348. 1433. litt. C Nr. 212. 234. 874. 885. 958. it dem Bemerken ein; daß nur dispositionsfähige Personen, welche je Lieferung von ca, 11,000 Kbtfß. bearbelteter Quader-, theils } 1064. 1343. 1361. 1863. 1889. 2016. 3545. 4479 4881. 6725. 6745 other 100 Tblr. baar oder in annehmbaren S (crispapieren na< | Granit-, theils Niedermennige-Steine, zur Erbauung eines Hellings | 6965. 7404. 7675. 7854. 8895. 9138. litt. D. Nr. 876. 1135. 1924 d Courswerthe bei uns deponirt haven , zum Bieten zugelassen | für das Marine-Etablissement an der Kieler Bucht soll am f 2022. 2295. 2329. 2367. 2582. 2817. 2948 2993. 3304. 3452. 3751. verbén E a N E e L n rig g E Uhr, : lag OD. af E a 6723. 7312. hierdur< erinnert; Wi adeb m mr A A i j j im Wege der Submission sicher geste erden. : iefelben unserer Kasse zur Zahlung des i agdeburg-Cst -Halle-Leivazi ; Flidien Steuer Ante e Mle E E E E O Unternehmungêlustige wollen ihre desfallsigen und mit der Auf. | Eine gleiche Erinnerung E e A Die Besier pon Priorität O M Mi T U GON, niglichen Steuer-Amte zu Wriezen zur Einsicht aus. schrift: E Reoienbrifeder Arons d Legen, welGe noi d on Prior igationen unserer Gesellschaft und Neustadt E.-W.,, den 14. Juni 1871. rift: ; entenbriefe Hrovinz Sachsen litt. E. à 10 Thlr. un- | zwar nah den Privilegien: Königliches Haupt-Steuer-Amt »Submission auf Quadersteine« , | ter den Nummern 1 bis eins<ließ li< 12,658 inne baben 1) vom 5. Nove sber 1851, guiches Paupi-Sle . versehenen Offerten bis spätestens zu dem vorangegebenen Termine da diese in früheren Terminen bereits sämmtli T. / 2) » 28. August 1856, R 8 im Kreis I Mi nn s N Bictadnwe na Flatow vat Hafenbau-Direktion vershicssca und portofrei ein- i N t ai wird bemerkt, daß folgende Renten- | Werden ersucht, die zu denselben ausgegebenen Talons, as 1m reite XDIrhiB, an der d l enden. : i | Ï riefe litt. E à r. und zwar: a) zu : e L, é y führenden Chaussee, unmittelbar an dem Städtchen Wissek belegene, Die im Direfktorial-Bureau zur Einsicht ausliegenden Lieferungs- 11,171 bis 11,173. 11,268. b) uin S A rh E E eiwa 35 Meilen von der Stadt Schneidemühl, 15 Meilen von der Bedingungen nebst speziellen Zeichnungen werden auf Verlangen und / 6472. 6473. 10,382. 10,800. 10,909. 10,910. 11,053 bis 11,055. Kreisstadt Wirsiß, 14 Meilen von der Stadt Lobsens, dem e gegen Erstatiung der Kopialien au per Post übersandt. i ausgeloost, aber uneingelöst geblieben und daher nach $. 44 des Renten- Hauptkasse einzureichen. Kreisgerichts, 15 Meilen von dem Bahnhofe der Ostbahn ad Aba Kiel, den 15. Juni 1871. a : hank - Geseßes mit Ende des Jahres 1870 verjährt find ; der Betrag Die Einreichung muß mittelst 2 gleihlautender, für jede Sorte und 15 Meilen von dem Ablageplaße an der Neze entfern E i n L Königliche Hafenbau- Direktion. E dieser Rentenbriefe ist demgemäß na< F. 52 ibid. zum Reserve-Fonds | der oben genannten Effekten gesonderter Deslalationen; dn lber __liche Domänen- Vorwerk Wissek wird A: 1872 na N e | der Rentenbank vereinnahmt worden, : die eine aus einem ganzen, die andere aus einem halben Bogen zu S u a A D Mei Ea: et : Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. L Magdeburg, den 13. e Je, L e tbeden hat, und welche von den Präsentanten eigenhändig zu voll- E de E t at vit die T A en, von öffentlichen Papieren. j a Sia d out éa Königliche Direktion ziehen find, erfolgen. Die Nummern der Talons sind der Reihenfolge Mittwoch, den 30. August Nag 2 Me) Bek tmad>< In dem am 12. d. M. zur Ausloosun ' S U und Sainoter "V Acht Tage Tad neidebence R der Talons ks d - A ! L E, elanntma<hung. Jn dem am 12. d. M. s Ung F Bekanntma ung. d S D. ; gabe der Talons können die neuen “P ener irt as e g Ou atte Wee, N S 6 A L, für A ; Saat Vin N : von Schuldverschreibungen A, de da, G a reo fanationen ase Ie u E ben. Ae A atte zt : ; utt Luv A "i 1. April bis ult. September in Gemäßheit des Renten- | vereinigten Eihsfeld\ i s - : : n auptkasse bereit. bewerber werden zu diesem E e A Beton bank-Geseßes vom 2 März 1850 abgehaltenen Terinine sind felgende | Tim Deum 1871, bierselb tbaltna Pai rid N Magdeburg, den 14. Juni 1871. E námlid Me. 87 BBG. Bre 720. 004 1090” Tas 19A ige Ld F SuldversWreibungen ausgeloost worden: 1) von Lic 4 lend Direktorium. ; nämli t. 87. 056. 720; : i x ; , 1997. F 500 4A, : 2 Bären - e E E E E E O L P Dun D ver Lien a U U E 4208. 4668, . 5013, 5020. : , 5433. ; 22, F i , 2 « r. y » -Sdlungen » Bd» [8979 8042 5088. 6060. R214. 6950 6355, 632 6486. 6561 6982 P e) zu 100 Ce e T «Saa Re i 6992. 6646. 6926. 2) Lit. B. à FTE 79 Say Nami) Zer. 009/, D 4294. d) zu 50 Thlr. Nr. 1507. 1916. 5 D DrrR ekanntmachung. » Weges Gräben, Hof- ia 451. 718. 866, 933. 1022. 1158. 1273. 1281. 1453 1794. 1835. 1928 } Die Zahlung der Betrge: decseiben erfolgt ven g etr, 2672. 3776, | n der hiesgen Realshüle T Ove ta zu Micaelis d. J. die Cn ————— 2) Lit. O à 100 Thir 63 Stü, nämli Nr. 98. 200, 312 474. 541,601, Y gab je na< der Wabl der Juteresserten Sten 1) dur die Kasse | Stelle eines ordentlichen Lehrers zu beseven, als dessen Lehrfächeë vor: zusammen 2471,63 Morgen oder 631,062 Hektaren. 656 775. 927. 1181. 1330. 1658. 1667. 2131. 2376. 2419. 2447. 2589. 25988, ger unterzeichneten Rentenbank, Domrlas Nr. 4 bierselb, in den zugsweise Französis< und Englisch ins Auge gefaßt sind, während er-

Das geringste Pachtgeld ist auf 3500 Thlr. festgeseßt, die Pacht- | 9681. 2832. 3230. 3858. 3904. 3907. 4134. 4308. 4564. 4709. 4887. Bormittagsstunden von 9 bis 12 sofort gegen Zurücklicferung dexr | LUns{t wäre, wenn ite ‘aria evangelishen Religionsunterriht eya

ertheilen könnte. er Stelle beträat 600 bis 800 Thlr.

Kaution auf 1200 Thlr. M i . 4982. 5130. 5584. 5657. 5730. 6255. 6270. 6590. 6667. 6836. S i j : L erthei Der Pachtbewerber hat feine Qualifikation als Landwirth, seine | 6939. 7033. 7166, 7175. 7224. 7578. 7612 7624 24€ 7869. 8122. f E Ler8 die Soitt@e Run ¡u Heiligenstatt bit „Oder jährlich. Geelgnete Bewerber wollen si unter Vorlegung ihrer Zeug: Solidität, sowie ein disponibles Vermögen von 27,000 Thlr. vor der | 8238. 8256. 8391. 8578. 8593. 8601, 8844. 8874. 8899. 8947. 9214, F nah der an dieselbe im coucdfäbiges Su AeeEe di A Tagen nisse binnen 3 Wochen bei uns melden. Zulassung zum Gebot, möglichst vor Beginn des Termins, spätestens 4) Lit. D, à 25 Thlr. 59 Stü, nämli< Nr. 202. 332. 397. 525, gabe der Schuldverschreibungen , gegen Rüe Mag va je E Casseh am 12. Juni 1871. in demselben unserem Kommissarius na<zuweisen. 735. 861. 951. 1069. 1178. 1276. 1279. 1305. 1325. 1702. 1847. 1851. È Kreiskasse darüber einstweilen auiéluftellenden E g f Sa R, Der Das Kuratorium der Realschule 1. Ordnung. Der Bietungstermin darf nicht vor Ablauf ciner Stunde, seitdem 1862. 1931. 2123. 2199. 2237. 2287. 2435. 2444. 2574. 2730. 3056. Ueber den gezahlten Geldbetrag if außerd E A Vescheinigung. : der Kommissarius zur Abgabe von Geboten aufgefordert hat, und 3059. 3416. 3693. 3727. 3873. 4275. 4365. 4434. 4489. 4528. 4783, Y der Schuldverschreibung nach n vf A Kasse a S falls mehrere Bietex aufgetreten sind, nicht eher geschlossen werden, 4899. 5097. 5137. 5306. 5551. 5695. 5784. 5886. 6193. 6344. 6399. M nebmenden Formulare Quittung zu leisten. Mit D pÍang zu 1939 B el an t als bis ein Besibietender sich ergeben hat. 6415, C068. 7002. 7297. 7201. 7988, 7625. 7784. 8110, 8113. 6) Lit f M 1879-héet-die weitere Verzinsung ver «ebe bter S Que E L L) Il machung. Der gegenwärtige Pächter, Ober-Amtmann Geppert, ist von uns | 510 Thlr. 1 Stu, nämlich Nr, 12,659. Die Sablung der Beträge Y auf; daher müssen mit diesem zuglei die zugehörigen C S Wp In der hiesigen Gegend herrs<t gegenwärtig ein sehr beklagens- veranlaßt, den s bei ihm meldenden Pachibewerbern die Besieh- | derselben erfolgt vom 20. September 1871 ab dur die Kasse dr Y YIl Ne. 3 und 4 mit Talon unentgeltlich zurü eliefert werden, | Werther Mangel an Aerzten tigung der Domäne zu gestatten. L unterzeichneten Rentenbank, Domplaß Nr. 4 hierselbst, in den Vor- È widrigenfalls für jeden fehlenden Coupon der Bettaz desselb / Während frü it ei ‘Roi ; Lizitations- und Pachtbedingungen können in unserer Domänen- mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr gegen Zurüdlieferung der aus- k Kapitale zurücbebalten mrd S e De Ss E L han rend früher, sei „einer langen Reihe von Jahren, in der hie- Regisiratur eingesehen, die speziellen Pachtbedingungen au gegen geloosten Rentenbriefe in coursfähigem Zustande und Quittungs- | [oosen Schuldverschreibungen hierdur< auffordern, vom 2 Annie sigen Stadt stets z1wei Aerzte ihren Wohnsiß und, na< all- Einziehung -der Kopialien durch Postvorschaß abschriftlich mitgetheilt | [eitung na einem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare. } 1872 ab ‘die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten in | gemeiner , wohlbegründeter Annahme, ihr gutes Ausfkommen hatten werden. ; Auswärts wohnenden Jnhabern der vorstehend aufgeführten, ausge- | Empfang zu nehmen, bemerfen wir, daß die betreffenden | !s seit dem Jahre 1866 ; wo der eine Arzt verstarb , mit einer ganz Bromberg, den 9, Juni 1871. loosten Renteäbriefe ist auch bis auf Weiteres gestattet, dieselben mit F heiden Kassen si<h auf eine Uebersendung des Geldbetrages an | fUrzen Unterbrehung nur ein Arzt hier ansässig, und auch dieser ver- ._ Königliche Regierung; der Post an unsere Rentenbank-Kasse einzusenden und die Uebersen- | Privatpersonen mit der Post nicht einlassen dürfen. Zugleich fordern | läßt in Folge seiner Verseßung in ein Bezirksphysikat mit dem 1. f. M Abtheilung für direkte Steuern; Domänen und Forsten. dung der Valuta auf gleichem Wege, jedo< auf Gefahr und Kosten | wir die Inbaber folgender, in früberer, Tee R aber | den hiesigen Ort, so daß dann gar kein Arze rache ite u Be Fish er, des Empfängers, unter Beifügung einer in na<stehender Form aus- | noch ni<t realisirten Schuldverschreibungen und zwar von fölgerden Indem ih dieses biermit zur öffentlichen Kenntniß bringe ; bitte t, 2. gestellten Quittung zu beantragen: »Quittung. Die Valuta der | Ausloosungsterminen : a) 1. Juli 1865 à 35 pCt. Nr. 630 zu 50 Tolr. ; | !< Reslektanten um Verlegung ihres Wohnsißes hierher, indem i zu E aa Gans Es Es s n- E Verg Q eten ausgeloosten "Sie Real M M b) 1 Juli 1866 à 4 pCt. Nr. 4139 zu 100 Thlr. ; €) 1. Januar 1867 | ieder Großl Auskunftsertheilung gern bereit bin. tag, den 26. d. Mts., Vormittags r, im Gründer- 14 A LLELE / - Y 8'385 pyCt. Nr. 666 zu 25 Thblr.; à 4 pCt. Nr. 127 z0 500 f . ; , pa A i : ben Gasthofe hierselbsst| aus dem* diesjährigen Einschlage der | mit zusammen (büchstäbli<) Thalern von der |ff Nr 2052 zu 100 Tblr 3 d A ‘Januar 1868 à 31 p Ct, Ne. STE vers roßbreitenbach, im Fürstenthum Schwarzburg Son Königlichen Oberförsterei Müllrose ca. 150 Raummeter Eichen-Scheit, | Königlichen Rentenbank - Kasse in Magdeburg baar und richtig |} 3500 Tulr. ; à 4 pCt. Nr. 192 zu 500 Tolr.; 0) 1 Juli 1868 à 4 pCt ershausen, den 14. Juni 1871. (a 358) ca. 30 Raummeter Eichen-As 1, ca, 10 Raummeter Birken-Sceit, | empfangen zu haben, bescheinigt dur diese Quittung : « F Nr. 4162 zu 100 Thlir., Nr. 1922 zu 50 Thlr ; f) 1. Januar 1869 Der Stadtrath ca. 4000 Raummeter Kiefern-Scheit, ca. 600 Kiefern-As 11, außer- den ten... 186 N. N.« Mit dem F à 3: yCt. Nr. 664 zu 25 Thir ¿ à 4 pCt. Nr. 857 zu 100 Thlr. ; | W. Bertram dem: im Belauf Biegenbrük 3 Plätteichen-Nußenden, im Belauf | 30 September 1871 bört die weitere Verzinsung der gedachten Renten- 8) 1. Juli 1869 à 34 vCt. Nr. 633 zu 25 Thlr; à 4 pCt. Nr. 462 * E Schwarzheide 23 Plätteichen-Nußenden im Wege der Lizitation öffent- | briefe auf; daher müssen mit diesen die dazu gehörigen Zinscoupon, F zu 500 Thle, Nr. 3551 zu 100 Thir, Nre—3544 zu 25 Thlr. ; lih an den Meistbietenden verkauft werden, wozu Kauflustige hiermit | Ser. 1II. Nr. 11 bis 16 nebst Talon, unentgeltlich abgeliefert werden h) 1. Juli 1870 à 4 pCt. Nr. 2326 zu 50 Thlr.; i) 1 Januar 1871 einlade. Müllrose; den 12. Juni 1871. Der Oberförster. Rapltile aritdbeb E eni A e AACABcH Ke R R EN U L 33 ÞCt. Ne. 719 zu 500 Thir. ; à 4 yCt. Nr. 517 3134 4124 zu En : j . c e | : : 3 “rAm Dienstay, den 20. d. M, Vormittags d Uhr, be: | Liefe forderu wie bierdur auf / dom 29 Seplember 1871 ab die | qu 0 Lulr ert g! 200 1/82, 8440 zu 100 Tor, Ne: 1368 8200 | E i ( crwähz odalitäten re<hizeitig in Empfa1 I tinnt der fentliche Verfauf der bei der Demobilmachuno aubgran: i fieben, Qugleis werden die Iababee (oel Lccita in [übern E ige Ne petschlirce Muhe PTaNt Jur Ï871. öniglidhe renden Zug- und Reitpferde des unterschricben c ; go N E A R isher V. RE, taveourai dey 13. : A | | E nam f Hofe s Kaserne am Kupfergraben. An den folgenden Wocen- ra R E a E e e C E Dircktion der Rentenbank für die P:ooinzen Sachsen und Hannover. Deighehs- Einnah (n pro Monat Mal 1871. : i -Nahe-Eisenbahn. -

ar an É E E E E

B MiS E S E I Dr L E Z D u . R A L B-G i O

E E R

e:

S E E L

tagen , mit Ausnahme der Sonnabende , wird der Verkauf, mit der- i 5 litt. D. Nr, 2545 ro 1. April : ; selben Stunde beginnend, fortgeseßt. Berlin, den 17. Juni 1871. 1866 It, C Me. 65207 d) pro 1, April 1867 Utt È Nr. 8646. [1930] Bera sn tmasun g. ür für Extra- Summa bis ult. Königliches Kommando des Garde-Feld- Artillerie- Regiments. litt. D. 7590 7613, e) pro 1. Oftober 1867 litt. A Nr. 4325. litt. B. E D tien 1870 im Mai Pe S e, ordinair. Mai gez. von Helden -Sarnowski. Nr. 1156. litt. C. Nr. 1150. 1329 3752. 4739, 4921. 6949. litt. D. 1 Noi (ar hlr, Tblr. hlr. Tolr. Pferdeverkauf. Am Mittwoch den 21, und Donnerstag | Nr. 1035. 1356. 1959. 3970. 8065, C) pro 1. April 1868 litt. F f p ne 1 im R 199: ! (029 377,105 den 22. Juni cr., Vormittags 9 Uhr beginnend, sollen auf | Nr. 5429. 7131. litt. C. Nr. 1137. 6082 6721. 7970. 8962. s 68 EZC F C (provisoris<h) 44,700 164,128 4,479 113,307 567,020 Diilltärdienst nit mehr eigenen, Mentlitt ctetet Lng far den | Me 122 1874, 1764, 4886 6182 760, g) pro I. Oftober 188 L mithin þ 1871 m 23.172 m. 1,774 10. L2G m 23 G ISOOTE werden. E M Mes ejgenen 7 dsfentli@“ meisibietend - perkaust litt. D Nr. 856. 2261. -3384 3459. 4838 5631. 6089. 6682. 6807. ind Die am 1. Juli d. J. tällig werdenden Zinsen der Stamm-Aktien Saarbrüden, den 12 Juni 1871. i Ea

Das Kommando des Wesifälishen Dragoner-Regiments Nr. 7. 6918. 7332, h) pro 1, April 1869 litt. A, Nr. 5768. litt. B. Nr. 55. Prioritäts-Obligationen der Münster-Hamu.er Eijenbahna sind Königliche Eisenbahn-Direktion.

%