1871 / 41 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E So

D A A BCHEA rar Rote E

752

Au [dung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- | e R Ee "Nr. A E worden der in Cöln wohnende aufmann Heinrich oa E daselbst seine Handelsnieder-

[8 Tnhaber der Firma: lassung hat, als Jnh Hein M E dais 14. Juni 1 E Der Handelsgerichts - Sekretär Weber.

meldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen) Re- Ae E Nr. 2085 E Ik wordea der in CEôln wohnende Kaufmann Samuel Gray, welcher daselbst seine Handelsniederlassung

s abcr der Firma: hat, als Jnh 6 »Samuel Gray «

14. Juni 16871. Weber.

nmeltung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- ister e Maa T o -ilnabageR worden der in Cöln wohnende Apotheker Franz Sales De N daselbst seine Handels- lassung hat, als Jnhabver der Firma: C e E “S. Grüninger.« óln, den 14, Jun 1. ag Der Handelsgerichts-Sekretär Weber.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- ister l fes Nr. 2087 eingetragen worden der in Cöln wohnende A elfiarin Wiihelm Klein, welcher daselb seine Handel8uiederlassung s ber der Firma: r s i ereur c Nr. 678 die Eintragung odann is in das Prokurenregister unter Nr. e Ei ito, daß D Kaufmann Wilhelm Klein für seine Handelsnieder- lassung »Wilh. Klein« den in Cöln wohnenden Jacob Bercmann zum Prokuristen bestellt hat.

n 15. Juni 1871. Ae Drr Handelsgerichts - Sekretär

Weber.

nmeldung i} heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re” dee l Nr. 2088. h M ies worden der in Cöln wohnende Kauf mann Gerhard Jnden, welcher daselbst seine Handelsniederlassung hat!

als Inhaber der Firma: » B.

15. Juni 1871. Côln, den L dus Handelsgerichts-Sekretär Weber.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- Nr. 2089 eingetragen worden der in Côln wohnende daselbst seine Handelsniederlassung

Inden. «

istec unter | Bi ann O e Ai welcher 8 er der Flrma: E i »Emil Geyer.« öln; den 15. Juni 1871. N Da Handelsgerichts- Sekretär Weber.

luf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- dec Aae Nr. 2090 eingetragen worden der in Cöln wohnende Kauf-

mann Peter Wilhelm Blender, welcher daselbst seine Handelsnieder-

t, als Inhaber der Firma : E C NEE M »Y. Ge Blender.«

15. Juni 1871. : Côln, den un Handelsgerichts - Sekretär Weber.

meldunq i} heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- D E Nr. 2091 T aa worden der in Côln wohnende Kaufmann Friedrich Pn ats ar daselbst

delsniederlassung hat, als Jnhaber der Ftrma: aa tit s „Richard Kunstmann.« 15. Juni 1871. E Der Handelsgerichts-Sekretär Weber.

nmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- Ms N iee Nr. 2092 a worden der in Côln wohnende Kaufmann Adolph Böhmer, welcher daselbst seine Handelsniederlassung

ber der Firma: hat, als Jnhabe ö »Ad. Böhmer. «

5 Juni 1871. y Cöln, den 1 Ju er Handelsgerichts - Sekretär Weber.

Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- Gle Sat Nr. 2093 e i worden der in A wohnende Spediteur Johann Faßbinder , welcher daselbst seine Handel8nieder-

ls Jnhaber der Firma: lassung hat, als Jnh E Faßbinder.«

15. Juni 1871. Côln, den Au Handelsgerichts-Sekretär W eber.

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- gister Sie Nr. 2094 etkeiragen worden der in Côln wohnende Weinhändler Andreas Haßzig , welcher daselbst scine Handelsnieder- laffung hat, als Jnhaber der Firma: »Andr. Haßig.«

Côln, den 15. Juni 1871.

Der Handelsgerichts-Sekretär

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- gister unter Nr. 2095 cingetragen worden die in Cöln wohnende Jn- haberin einer Bonbonfabrik, Susanna, geborene Waßmann, Ehefrau erriedrich Wilhelm E welche daselbst ihre Handelsniederlassung

at, als JTnhaberin der ¿Firma : E »Frau F. W. Gülich « öln, den 15. Juni 1871. N Der Handels8gerichis8-Sekretär Weber.

Die Handelsgesellschaft unter der Firma Albert Jaco bi & Cie, welche ihren Siß in Aachen haite, ijt am heutigen Tage aufgelöst worden und hat deren Theilhaber, der Buchhändler Albert Jacobi in Aachen, Aktiva und Dae derselben mit dem Rechte, die bisherige irma fortzuführen, übernommen.

E S beale Birma wurde daher heute unter Nr. 695 des Gesell- \chaftsregisters gelöscht. Dagegen wurde unter Nr. 2989 des Firmen- registers eingetragen , daß der 2c. Jacobi in Aachen ein Handelsgeschäft unter der Firma Albert Jacobi & Cie. betreibt,

n, den 15. Juni 1871. Naeh, Röuialiches Handelsgerichts-Sekretariat.

Der Verlagsbuchhändler Leo Tepe in Aachen betreibt daselb} ein Handelsgeschäft unter der Firma Leo Tepe, was heute unter Nr. 2990 des Firmenregisters eingetragen worden ist.

S n, den 15. Juni 1871. N : Rönigliches Handelsgerichts - Sekretariat.

Auf Anmeldung des dem Vorstand der zu Aachen domizilirten

Aktien-Gesellschaft für Bergbau, Blei- und YZinfkfabri-

kation zu Stolberg und in Westphalen bildenden Verwal-

tungbraths wurde heute unter Nr. 288 des Gesellschaftsregisters einge-

ragen ouvcd Beschluß der Generalversammlung vom 30. Mai 1870

sind die Statuten der gedacten Gesellshaft dahin modifizirt

‘den:

N daß die Dauer der Gesellschaft auf 50 Jahre vom 1. Januar 1846 gerechnet limitirt ist und daß in Uebereinstimmung mit den bisherigen Statuteu Mangels einer Opposition nah Ablauf dieser Frist cine Verlängerung von 25 zu 25 Jahren eintriit ; , : E

2) daß das Aktienkapital der Gesell'chaft beziffert ist auf den Nominalwerth von 7,358,600 Thlr. Pr. Crt, eingetheilt in 73,586 Jnhaber-Aktien von 100 Thlr. jede, von denen 34,725 Stammaktien und 38,861 privilegirte Aktien sind. Leßtere bilden den Gegenstand eines successiven Amortisationsverfah- rens, während von ersteren die unbegeben gebliebenen 5275 Stück eventuell emittirt werden dürfen,

3) daß die Bekanntmachungen der Gesellschaft außer den in dem bisherigen Statut bezeichneten Blättern dur Jnserticnen in der zu Bcüssel erscheinenden Jundépendance Belge erfolgen, der Verwaltungsrath au das Recht hat , an Stelle der be stehenden Gesellschaftsblätter andere zu wählen, die dur eine Publifation in den bisherigen Bläikern , insoweit dieselben noch befichen und zugänglich, bekannt zu wachen sind. Alle Urkunden, Verträge, Erklärungen , Verhandlungen und Auf- forderungen, welche der Verwaltungsraih für die Gesellschaft vollzieht resp. ausstellt, sind für Leßtere verbindlich, wenn sie von dem Präsidenten oder Vize-Präsidenten und einem zwei ten Mitgliede des Verwaltungsraths unterzeichnet sind.

Aachen, den 15. Juni 1871. i j Königliches Handeisgerichis - Sekretariat.

luf Anmeldung des zu Lyen wohnenden Kaufmanns Robert n JTnhaber Sey Firma R. Maurer zu Crefeld, wurde heute bei Nr. 1760 des Handels- (Firmen-) Registers des hiesigen Königlichen Handelsgerichts eingetragen , daß der Firma-Jnhaber seinen hiesigen Handelsbetrieb eingestellt hat und die gedachte Firma erloschen ist.

feld, den 13. Juni 1871. : A Der Handel8gerihts-Sekretär

Enshoff.

Die Handels Kommandit - Gesellschaft unter der Firma Car Schmölder & Co. in Rheydt hat für ihr Handelsgeschäft dem Hand» [ungsfommis Wilhelm Wurms in Rheydt Prokura ertheilt, Dieses ist auf desfallsige Anmeldung beute sub num. 268 des Handel$ (Prokuren-) Registers des hiesigen Königlichen Handelsgerichts einge tragen worden. |

adbach, am 15. Juni 1871. R Der SandelégeriWis-Selretär,

Kanzlei-Rath Kreiß.

Gemäß Anmeldung is die von der Handelsgesellschaft unter der Firma L bats & Bobndorf in Gladbach dem Buchbinder Johann L eis Lamberts daselb ertheilte Prokura zurückgenommen worden und demnach bei Nr. 253 des Handels- (Prokuren-) Registers des hie figen Königlichen Handelsgerichts heute vermerkt worden: die Profura ist erloschen.

ladbach, am 16. Juni 1871. 2 2 M Der Sandelsgerichts-Sekretär ,

f Kanzlei-Rath Kreißg.

V ; pri V: g

Nach Verfügung von heute is zu Nr. 72 unseres Firmenregister

in Col. 6 vermerkt worden, daß dic Firma des von Hirsch Heymann in Braunfels unter der Firma seines Namens in Braunfels geführken

andelsgeschäfts erloschen ist. Y de den 10. Juni 1871.

Weber.

Königliches Kreisgericht, Abtheilung 1,

P S E E E E E E S gge

753

Verschiedene Bekanntmachungen.

Zur Unterstühung des Bibliothek - Sekretärs an der Köni lihen polytechnishen Schule hierselb \oll sofort ein Bibliotbetshreitor e genommen werden unter Vorbehalt gegenseitiger sech8monatlicher Kündigung und gegen Gewährung einer unter Umständen auf 300 Thlr. zu erhöhenden Remuneration von jährlich 200 Thlr. Der- selbe muß mit der Feder g‘wandt sein, auch einige Kenntniß der neueren Sprachen besißen und wird sich über seine Befähigung durch eine Prüfung auszuweisen haben. Diejenigen, welche zur Uebernahme des Dienstes geneigt sind, wollen ihre desfallsigen Gesuche mit den nöthigen Zeugnissen bis zum Schlusse dieses Monats hier einreichen. Unter den Bewerbern werden bei gleicher Befähigung civilversor- gungsberechtigte Militärpersonen den Vorzug e? halten.

Hannover, den 15 Juni 1871.

Königliche Direktion der polytechnishen Schule,

[1932],

reussische Central-Bodenkredit- Aktien- Gesellschaft Status am 31, Mai 1871.

Achtiva: ges, O eng und Nord- eutsche Schatzanweisungen Thlr. 2 8, Laufende Rechnung mit Bankhäusern, E gemàss Art. 2 sub 8 des Statuts... » 96.396. Anlage in Werthpapieren, gemäss L Art: 2 Sub 8 des Statuts A 4,172,828. Anlage in Hypotheken - Darlehns - Ge- schäften 2,231,828, Anlage in Kommunal - Darlehns - Ge- schäften 674,883. Anlage in Lombard - Darlehns - Ge- C ¿ 29,025. Grundstücks-Conto 272,352. E 47,452. Thlr. 9,945,336.

Passiva:

Eingezahltes Actien-Kapital

Emittirte Sprozent. kündbare Central- Píandbriefe

Emission von 5 prozent. unkündbaren Central- Pfandbriefen, Einzahlungen gemäss Art. 2 sub 6 des Statuts

Verschiedene Depots, gemäss “Art. 2 sub 7 des Statuts

Reserve-Conto

Verschiedene Passiva

3,319,270.

73,900.

10,643,

180,122.

TOIr. 9,945,336. Berlin, den 31. Mai 1871.

Die Direktion.

Uebersicht des preußi Am 31. Dezember 1869 N y E e Ee m Laufe des Jahres sind in Kraft ewa E Prämie für 1870

der Ristorni

E i 1) Vortrag des Lebens - 9) “r von 1869 MEOReFEngs rämien - Einna ) - ) res 1870: tens de Zap a) von neuen Versicherungen inkl.Ge- bühren Thlr. 5,027. 26,—. b) von föôrtge- seßten Ver- sicherungen »

3) Ken der anf

4) Zinsen von

gestundeten

Prämien u.

Vorschüssen »

96,183. 9.— . 1

Thlr. 24,752, 18, —.

965. 23. —.

Fr 9 Sterbefälle aus dem Jahre 1869 zurüdckgestellt

Tür 79 Sterbefälle von einfachen Versicherungen aus dem Jahre

_ 1870 bezahlt

&Ur 1 Sterbefall aus einer Ueber- lebens-Vei sicherung

&ür 1 Police nah $. 29 bei erfüll- tem 8östen Lebensjahre des Ver- sicherten

Für Rückversicherungs-Prämien. .

Verwaltungskosten

Zur Dividende der Bank über- Vice... as - (a v s

Uebertrag auf 1871 :

Guthaben

bei der Bank629,175 Thlr. 4Sgr. Pf.

Guthaben b.

den Agenten

u. Vorschuß

auf Policen

mit Zinsen. 34,711 » 26 »

v. Philipsborn. Bossart.

[1913] Rechnungs-Abschluß pro 1870 der Versicherungs-Anstalten der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank in München. L Feuerversiherungs- Anstalt, Am Ende des Jahres 1870 laufende Versicherungs-Summe .… 297,565,213 Thlr. Sgr. Einnabmen Uebertrag von 1869 für Prämie und Brandschäden 166,430 » 14 » Prämien-Einnahme pro 1870 (ab- züglich der Ristorni) 463/247 » 19 » Gezahlte Brandschäden der Rük- . versicherungs-Anstalten 50,153 » » Zinsen 24,298 » 4/444 » » 708,574 Tblr. 14 Sgr. aben.

Gebühren 153/013 Thlr. 20 Sgr. 313,092 »-. 23

Ausg An 265 Brandbeschädigte gezahlte Brand-Entschädigungen Rückversicherungs-Prämien, Agen- ten-Provisionen, Regiekosten 2c. Zur Dividende der Bank über- wiesen :

3 rän

ab) Prämiengewinn

Brandschaden- Reserve / 1 Prämien-Reserve »

708,574 Ihlr. 14 Sqr. Pf.

Deckungsmittel der Anstalt. Prämien-Uebertrag 149,428 Thlr. 9 Sgr. Pf. Kapital-Reservefond S » 15 S

1,714,285 2 » »

b) b c) das baar und voll eingezahlte

Garantie-Kapital

runa: »

Decckungsmittel de Das baar und- voll eingezahlte - Garantie-Kapital

Am 8381. Dezember 1870 waren 361 Personen versichert mit Prämie pro 1870

Uebertrag auf 1871 für noch nit ausbezahlte Sterbefälle Sterbefälle im Jahre 1870... Berlin, 12. Juni 1871.

[1847] Bekanntma

sofort zu beseßen. 20 jährigen Dienstzeit bis 500 Thlr.

Personen, welche auf diesen Posien spätestens den 1. Juli erx. unter

Waldenburg, den 9. Juni 1871.

[1947]

deutschen und

gung ihrer Zeugnisse dem unterzeichneten reichen. Znin, den 14. Juni 1871.

2/435/142 Thlr. 18 Sgr. Pf.

Der Magistrat

663,887 » 767,726 Iblr. 14 Sgr.

schen Geschäfts.

68,945,804 Thlr. Sgr. Pf. 98,630,257 »

120/8134 »

II. Lebens-Versicherungs-Anstalt. nnahmen.

640,796 Thlr. 28 Sgr. Pf.

——

vit mi »

Smiashus » e. »

01,211 »

29/718 » 7

A 0D

E 6 Thlr. 11 Sgr. Bf. Ausgaben.

2/928 Thlr. 17 Sgr. Pf.

71,928

457

342 570

12,183 15,428

A »

r Anstalt.

9,714,285 Thlr. Der Kapital-Reservefond von... 857,142 Thlr. 21 Sgr.

Uebersicht des preußischen Geshäfts. Ao Thlr.

25

Sgr. »

/ »

3/000 » 2,200 »

mer ck

I mera »

Der General-Bevollmächtigte der Versiherungs-Ansalt p schen Hypotheken- und Wefelbank in M en der Bayeri Dr. jur. H. We

ünchen. ber.

chung.

: Offene Polizei-Sefretär-Stelle.

Bei der hiesigen Kommune is die Stelle eines Polizei-Sekretärs Das Gehalt beträgt pro Jahr 300 Thlr. und steigt bei einer

Qualifizirte aber nur civilversorgungsberehtigte

reflektiren , haben fich bis Anschluß des Carola

vitae und ibrer sonstigen At'este Rid bei uns zu melden. Der Magistrat.

D r Poli diftiets in R m Gas r Polizeidiener- und Kommunal-Erekutorposten bi bunden mit einem baaren Gehalte von 98 Thlr. jädrlid und aufe, stimmten Exekutions8gebühren, sowie der Nugzung eines kleinen Gar- tens, und freier Wohnung, is vakant und sofort zu beseßen, Qu lificirte versorgungbberechtigte Militär - Jnvaliden, welche der polnischen Sprache mätig Stelle sih bereit finden, haben ihre Bewerbungsanträge unter Vorle-

ver.

und zur Annahme dieser Magistrate baldigst einzu: