1871 / 43 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Bin H Gi A Lis URS E E E R E A : A N a E E

Cf a m Guter # “E R E O Mar RE R pi zen edem rieen a are A E G E T A s A N s E, N I T F E I Z C LoaiSebt ou" Liis apm a N mri ri S TAr 3e ew mAe m E E R HRL L MRG O Ari Tei R R -. P S E R E E rik : 20 t N tum M E S : \ E Era Are emc NES E d evi s SCI C TFCR A A

R e Hf E E E L E Es p L R M Bp E A R mt. r C E

M 1

2 A Lz red

E L I C E A EZNE

S Mr n AP Zu R U E E E

798

2, Der mit Laurahütte verbundene Steinkohlen-Gruben-Complex, bestebhend aus den Gru- ben: Glück, Eugenie, Carlhoffnung, Leocadia, Guter Arthur und Alfons (abgetrennt von den vereinigten FSiemianowitzer Gruben), mit einer Feldgrösse von 1,025,459 Quadrat-Lachter und einer fast gleichen Flötzmächtigkeit wie die „Gräfin-Laura-Grube“, : /

Aus genannten Kohlenfeldern sind nach Abzug der Abbau-Verluste aus einer Tiefe von 20 bis 100 Lachter unter Tage und ohne Rücksicht auf die tieferliegenden Flötze 1550 Wil. lionen Centner Steinkohle zu gewinnen. Die Lagerungsverhältnisse sind durchans günstige, der Abbau ein leichter und wohlfeiler, Der Betrieb auf den vorstehend unter 2, erwähnten Gruben ist seit Jahren im besten Gange und liefert täglich ca. 20,000 Cent- ner Steinkohlen, dagegen hat der Betrieb auf der Gräfin-Laura-Grube zu Königshütte erst im Januar 1870 begonnen und liefert schon jetzt ein Kohlenquantum von 10—12,000 Centner pro Tag. Die Herstellung der Anlagen zur Ausrichtung eines zweiten grösse-

ren Baufeldes auf lelzterer Grube sind im besten Gange und der Vollendung nahe, B,: Die EisenerzbergwerkKe,

sen ein Areal von ca, 500 Morgen und sind /, bis "/, Meile von den Hüttenwerken, mit welchen sie durch Locomotiv- und Pferde-Fisenbahnen in Verbindung stehen, entfernt, Fie liefern zur Zeit circa 2 Millionen Centner Erze pro Jabr ‘und werden nur in s0 weit in

' Anspruch genommen, als der Bedarf der Hüttenwerke durch die bestehenden FEisenerzliefe- Tungsverträge, aus welchen wir den mit dem Grafen Hugo Henckel von Donnersmarck

geschlossenen, auf die Lieferung von 1 Millionen Tonnen pro Jahr lautenden, hervorheben,

nicht gedeckt wird, C, Die Hüttenwerke

liegen auf den Steinkoblengrubenfeldern in der unmittelbarsten Nähe der Förderschachte, an der Oberschlesischen und Rechte Oderufer-Fisenbabn, deren Geleise bis auf die Hüttenplätze

selbst führen, 1, Die Hohöfen,.

Auf Königshütte 7 Uohöfen, » Laurahütte 6 q. zusammen 13 Hohöfen

neuerer und neuester Construction mit ausreichenden Maschinenkräften zum Betriebe von

mindestens 11 Hohöfen, Wiederhitzungs- und Gasfangapparaten, so wie die erforderlichen

Coaksöfen, | 2, Puddlings- und Walzwerke,

Auf Königshütte 62 Puddelöfen, 27 Schweissöfen,

» Laurahütte 36 Á E | zusammen 11§ Puddelöfen, 46 Schweissöfen,

mit dazu gehörigen mechanischen Apparaten an Betriebsmaschinen, Hämmern, Walzwerken etc,

davon zur Erzeugung fertiger Waare: 9 Walzwerke für Eisenbahnschienen, Façon-Eisen, grobes und feines Handelseisen,

2 Walzwerke für Eisenbleche,

3, Das Bessemerstahlwerk zu Königshütte mit zwei Convertern, vier Flammöfen, Gebläsemaschinen, Krähnen und s00- stigem completten Zubehör, y 4, Die Zinkhütte- zu Königshütte mit zwanzig Stück Oefen à zwanzig Musfeln.- 9, Gemeinnützige Anlagen

B E E R r S |

799

Die gesammten vorerwähnte ; hastem Beiriebe und producirten 2 En mne Werksanlagen stelien in vollem und schwung-

7,968,820 Ctr. Steinkohlen 1,460,786 ,„ Roheisen,

1,158,768 ,„, Walzeisen in Eisenbahnschienen, Facon - Eisen 9

L Handelseisen 15,445 ,„ Zink. und Blechen,

Die Production an Steinkohlen ist mit dem f, j E / i orlschreit inte b ie ‘20d vräsin-Laura-Grube In raschem Wachsen bezriffon aud C C tio at I T Jahre ca.......,., «u 10,000.006 Cte. F 101 VOn ¿ s i x ® hetragen. ca. drei Jahren ca. 15,000,000

Fin weiterer Aufschluss der Kohlenfelder zur Etabli i j

T s e | ITUD Q 7

os, n bei der guten Qualität der Kohlen und dor: bare E eE, is en (Ié Veslen Resultate verspricht, bleibt vorbehalten, ohne die Versorgung der

S

in den Feldmarken von Chorsow, Langiewnick, Radzionkau und Tarnowitz gelegen, umfas- E Müllenwerke mit Kohlen für die Zukunft in Frage zu stellen,

Die Produktion der Hohöfen an Roheisen wird schon in di Toduki en WITd schon in diesecm J Centner, die der Walzwerke durch die inzwischen veimiehris a ge S

Laurahütte und durch den Aush K ntechs : auf’ mindestens 1,300,00 T A (er Bessemersfahlanlage zu Königshütte binnen Kurzem

Die Königshütte und die Laurahütte beide i :

/ | Ile, ausgezeichnet durch d | rede fal ie Pelet eh e n de fee t ne strilfen zu den bedeutendsten ‘und bestfandi ie i rit s E a E 0 ifler Swan tam etleaa E G: q k Tot Werken des Continents, die i ? tlichen Ganzen îin efi an ken Hand bietet s0 mannigfache und schwer wiegende Vortheile, f aPiegn ape «d Tia

| nehmen als ein durch und durch solides, gewinnbringendes bezeichnen können, Es han-

delt sich hier nicht um die mühevolle und zeitraubende Erschaffung einer neuen Industrie

mit zweifelhaften Erfolgen, sondern um ein fertiges, erprobtes und rentables Unternehmen

dessen oberste Leitung in die bewährte Hand d ; ; : Q es Herrn G n j isl, welcher bisher der Königshütte und früher der Laurahütie als e rine, E

Von den durch uns übernommenen Actien dieser GeselIlschafi sollen überhaupt nur

Nominal- Capital 4,000,000 Thaler in 20,000 Actien à 200 Thaler,

bei den nachbenannten Stellen (a 419/6)

in Berlin bei Herrn S. Bleichröder. - Breslau = fIlerm E. Heimann und = »= Jacob Landau. = Dresden - = Michael EiaskKel. = Hamburg =- Ierren L. Behrens & Söhne und - der Norddeutschen Bank. - Hannover - Ierren M. J. FrensdorM und Ephr. Meyer & Sohn. - ela = (ler A N Een Credit- Anstalt, = m . A. priv. Oesterr. It ta anda E L ith r. Credit - Anstalt für

dur öffentlichen Subscription unter den bei diesen Mellen auszugebenden Bedingungen auf-

zu Königshütte und Laurahütte, Die Giessereien mit Cupolo-0efen und Flammösen, dief 8elegt werden, mechanischen Werkstätten, complett eingerichtet, mit Betriebs- und Arbeitsmaschinen Zw

Berlin. Breslau. Hamburg. Wien.

Unterhaltung und Erneuerung der Werkseinrichtungen, die Ziegeleien für feuerfeste und fr E K priv. Oesterr. Crodit-A p « VeSterT, Oredil-Anstalt für Handel und Gewerbe. Norddeutsche Bank!

wöhnliche Mauersteine, Gasanstalten, Wasseranlagen, Verwaltungsgebäude, Wohnhäuser Beamte und Arbeiter,

L. Behrens & Söhne. S. Bleichröder. Jacob Landan.