1871 / 46 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

846

Sind die Papiere durch Postisendung zur Abstempelung eingereiht, so erfolgt, sofern der Einsender nicht die Abholung vorbehalten hat, auch die Rücksendung durch die Post , und wird die Stempelgebühr bei Rücksendung der Papiere im Wege des Postvorschusses eingezogen. j

Die Rücksendung der gemäß §. 4 unter portofreier Rubrik eingegangenen Papiere erfolgt nah deren Abstempelung eben- falls unter portofreier Rubrik. Die Rücksendung der porto- pflichtig cingegangenen Papiere ist ebenfalls portopflichtig und erfolgt unfrankirt und wenn der Einsender nicht andere Be- ftimmung trifft, unter derselben Werthdeklaration, welche bei der Einsendung angegeben war. ; (

F. 9. Inhaber von ausländischen Jnhaberpapieren mit Prämien, welche aus entshuldbaren Gründen die Einreihungs§- frist versäumt haben , können nachträglich zur Abstempelung threr Papiere ; sofern dieselbe bis zum 15. Juli l. J. zulässig

ewesen sein würde, zugelassen werden, wenn sie bis einschließlich Een 31. Dezember l. J. einen dahin gehenden Antrag bei der obersten Landes - Finanzbehörde des Staates, in welchem sie ibren Wohnsiß haben, einreichen. :

In dem Antrage sind die Ursachen darzulegen und nöthi-

enfalls zu bescheinigen, welche die Einhaltung der vorgeschric- Bene Einreichungs8frist verhindert haben. Auch is demselben ein den Bestimmungen des §. 2 entsprechendes Verzeichniß der abzusiempelnden Papiere beizufügen. S

Die oberste Landes-Finanzbehörde entscheidet Über die Zu- Lässigkeit der nachträglichen Abstempelung nach freiem Ermessen und bezeichnet die Behörde, an welche die Papiere zur Ab- ftempelung mit dem vorschriftsmäßigen Verzeichniß (Y. 2) ein- zureichen sind. . e

§. 10. Das Reichskanzler - Amt wird ermächtigt, Ergän- zungen der unter A. und B. anliegenden Verzeichnisse, die sich etwa als nothwendig ergeben sollten, vorzunehmen, auch nach Anhörung des Ausschusses für Rehnungswesen Ergänzungen zu vorstehenden Vorschriften zu erlassen. E :

Dasselbe entscheidet Über etwaige Zweifel, die sich bei Aus- führung der vorstehenden Bestimmungen ergeben sollten.

Berlin, den 19. Juni 1871.

Der Reichskanzler. In Vertretung: Delbrü,

Anlage A.

Verzeichniß der Behörden, bei welchen ausländische Jnhaberpapiere |

mit Prämien bis zum 15. Juli d. J. zur Abstempelung eingereicht werden können. i

I, Tm Gebiete der Reihs-Postverwaltüung: bei denOber- Postkassen zu Arnsberg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Breslau, Cassel, Coblenz, Côln, Cöslin, Danzig, Oarmfstadt, Düsseldorf, Erfurt, Franffurt a. M, Franffurt a. O, Gumbinnen, Hallea. S., Hamburg, Hannover, Kiel, Königsberg i. Pr., Leipzig, Liegniß, Lübeck, Vcagde- burg, Marienwerder, Münster, Oldenburg, Oppeln, Posen, Potsdam, Schwerin i. Mecklenb., Stettin, Trier; außerdem

Il. Jn Preußen und zwar: a) in Berlin: bei der Seehand- lungs-Hauptkasse, bei der Kasse der Preußischen Bank, bei der Haupt- Stemvelkasse und bei dem Haupt-Steueramt für inländische Gegen- stände; þ) in den Provinzen: bei dem Bank-Direfktorium zu Breslau; bei den Komtoiren der Preußischen Bank zu Cöln, Danzig, Königsberg i. Pr., Magdeburg, Münster, Posen, Stettin ; bei den Kommanditen der Preußischen Bank zu Aachen; Altona, Bielefeld, Bromberg, Cassel, Coblenz, Cöslin, Crefeld, Dortmund, Dúsfseldorf, Elberfeld, Elbing, Emden, Essen, Flensburg, Frankfurt a. O., Gleiwiß, Glogau, Görliß, Graudenz, Halle a. S., Hannover, Jnster- burg, Landsberg a. d. W.,, Liegniß, Memel, Minden, Nordhausen, Osnabrück, Siegen, Stolp, Stralsund, Thorn und Tilsit; endlich bei der Kreiskasse in Frankfurt a M.

IIL. Tn Bayern: bei der Kreiskasse und dem Ober- Aufschlag- amte von Ober - Bayern in München, bei der Kreiskasse und dem Ober - Aufschlagamte von Schwaben und Neuburg in Augsburg, bei der Königlichen Hauptbank in Nürnberg und bei den König- lihen Filialbanken in Amberg, Ansbach, Bamberg, Bayreu!h, B R S Passau, Regensburg, Schweinfurt, Siraubing;,

rzburg.

1V. Jm Königreich Sachsen: bei der Finanz - Hauptkasse in Dresden, der Lotterie-Darlehnvkasse in Leipzig und dem Haupt- Steueramt in Chemniß.

V, In Württemberg: bei der Ober - Postkasse und dem Ka- meralamte in Stuttgart, den Haupt - Zollämtern in Heilbronn und Ulm und den Kameral - und Haupt - Steuerämtern in Reut- lingen, Tübingen und Heidenheim.

VI. Ja Baden: bei der Münzverwaltung in Carlsruhe.

G p In Braunschweig: bei der Haupt-Finanzkasse in Braun- weig.

VIII, Tn A nhalt: bei der Landes Hauptkasse in Dessau.

ú IX. Tn Schaumburg-Lippe: bei der Landedkasse in de- Urg. / X. In Hamburg: bei dem Stempelkomivir in Hamburg.

Anlage ß. e A

Vez et nig.

Bemerkung. Sollten Schuldverschreibungen der nachstehend verzeichneten Anleihen vorkommen, welche aus zwei oder mehreren fleineren auf ‘demselben Bogen vereinigten, aber von einander trenn. baren Apoints bestehen, so findet die Bestimmung im §. 7, Absazg 3 Anwendung, auch wenn das Vorhandensein solcher kleineren Apzints in dem Verzeichnisse nickt vermerkt steht.

Prozentsaß de

Nominalbetrag

Bezeichnung der Anleihe. : N : der Apoints.

Jahr der NVerausgabun festen KZinses

Laufende A?

L. Belgien. Kommunal - Kredit -Anleihe

» » Brüssel, Städtische Anleihe » I

»

»

Antwerpen, » Lüttich, »

O 00 I O I Ha UO DD M

do\»

» Gent; Ostende,

Ix. Frankreich. Paris, Städtische Anleihe » P

| V U L D U U I O

Ge LHWeWffWffW

C E E E E E E E) L WUBUWWBY

s

P

» 500 400 100 100 100 v 100

L » | Roubaix und Tourcoing, g

Städtische Anleihe... i 4 Anleibe des Crédit foncier 500“ » 500 »

» Bordeaux; Lille,

»

2 eve h v L

L

dg |

de France | Suez-Kanal- Loose

Fx. Ftalien.

4 Sardinische Staats-Anleihe S taats-Prämien-Anleihe Florenz Städtische Anleihe Neapel, »

4 Mailand,

7 v Venedig ; Genua, Bari, » | Reggio, Anleihe der Stadt D: AILODIRÀ b ahe eee i Lecce, Provinzial-Anleihe 4 Barletta, Städtische Anleihe

V, Niederlande.

4 Rotterdam, Städtishe An- [eihe

4! Prämien - Antheilscheine der Stuhlweißenburg - Raab- Gragzer - Eisenbahn - An- [eihe

4 Niederländische Kommunal- Kreditanleihe

V, Desterreich und Ungarn, Staatsanleihe (1854er Loose)

» (1860er Loose)

4 Donau-Regulirungé-Anleihe 4 Staatsanleihe

» (1864er Loose)

AUIIGATIIMe Nee. (ch4 a-

Mailand- Como- Eisenbahn- anleibe

4 Triest, Städtische Anleihe.

I » » É. Anleibe der ersten Kaiserlich- Königlich privilegirten Donau-Dampfschiffahrts- gesellschaft Ofen, Städtische Unleihe 2, L: Städtische An- ee

4 Oesterreichische Kreditanstalt-

enc

E

1000 Lire 100 » 250 Fr. 10 »

45 Lire 10 » 30» 150 » 100 - »

120 Fr. 10 »

100 »

j P Ha C b | | j | | O ooo O mk remen deren eror mam semem serer ememe I A

I I

[1

ooo

2 E N I] —J] N m N

100 Fl. Holl.

100 Tblr.

1871] 100 Fl. Holl,

1854

1860

1870 1839 1864// 1870 1847 1855 1860

250 Fl. K.-M. 1000 » Oe. W. 500 » » a 100 » » 250 » K.-M. 100 » Oe. W. 50 » » 100 » »

14 » K.-M.

100 » » 50 » Oe. W.

1857 1859

1869

100 - K-M. 40 » Oe. W,.

20 » »

Eisenbahnanleihe 100 » »

1858|

P m D B N Bm BI\

A Haenel,

|

Prozentsaß des festen Yinses

Nominalbetrag der Apoints.

gebühr

Bezeichnung der Anleihe.

| Stempel

Iahr der Verausgabung

Laufende F S D

| Kaiserlih Königliche Hospi- talfonds - Rudolph - Stif- tungSanleibe 4 Clary- (Fürstliche) Anleihe. 1 St. Genois d’Aneaucourt- (Gräfliche) Anleihe i E (Gräfliche) An-

cihe 4 Palffy - (Fürstliche) Anleihe 4 Salm-Reifferscheidt- (Fürft- liche) Anleihe 4 Waldstein - Warttemberg- (Gräfliche) Anleibe 4 Windischgräß - (Fürstliche) Anleihe

VITI. Numänien.

4 Bukarest, Städtische Anleihe

_VEL. Nußland. Nussische, erste Staats-Prä- _ mienanleihe Russische, zweite Staalts-

Brämienanleihe } Anleihe des Grofßterzog- thum8Finnlazid(Finnische Loofe)

VIIE. Schweden. Staats - Eisendbahnanleihe (Schwedische 10 Thalerloose) K. Schweiz.

4 Kanton Freiburg, Anleibe . 4 Neuf-Châtel, Städiische An- [eihe

X. Spanien.

4 Madrid, Städtische Anleihe XD. Türkei. Ottomanishe Prämienan-

10 Fl. Oe. W. 40 » K.-M.

40 » »

10 » »

40 20 » 20 »

20 Fr.

100 Rub. S. 100 ck

10 Thlr.

10 Thlr.

15 Fr. 10.»

100 Fr.

400 Fr.

Personal - Veränderungen in der Armee.

Dffiziere, Portepees- Fähnriche 2c.

A. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen Den 13. Juni. v. Stockhausen, Major, Li detié lsten Westfäl. Jnf. Regt. Nr. 13, in das Regt. wieder einrangirt.

__Den 14. Juni. v. Donop, Hauptm. und &lügel-Adjut. des Fürsten zur Lippe Dur@l.,, unter Belassung in diesem Verhältnif, à la suite des 3. Garde-Regts. z. F. gestellt. Hirs\schberger, Sec. Lt. vom 1. Hanseat. Jnf. Regt. Nr. 75, v. d. Lühe Il, Sec. Lieut. vom Medcklenb. Gren. Regt. Nr. 89, zu Prem. Lts. Stiehl, Eggers, Rummel, Port. Fähnrs. vom 4. Westfälischen Jnfanterie- Regiment Nr. 17, zu Sec. Lieuts,, Buhle, Untercffizier von dem- selben Regt, Niemeyer, Gefreiter von dems. Regt., zu Port. Fähnrs. befördert. v. Schweiniß, Pr. Lt., aggregirt dem 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77, unter Beförderung zum Hauptm. und Comv. Chef, in das Reat. einrangirt. v. Szcepanski I, Port. Fähnr. vom 4. Rbein. Juf. Regt. Nr. 30, zum Sec. Lt, v. Nostiz-Drzewiecki U. Jänkendorf, Pr. Lt. vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, jum Hauptm. und Comp. Chef, Dühring 11, Sec. Lt, von dems. Regt, zum Pr. Lt. befördert. v. Bose, Sec. Lt. vom 4. Garde- Regt. z:. F, zur Dienstleist. als Comp. Off. zur Unteroff. Schule in “m fommandirt. Roch, Pr. Lt. aggegrirt dem 3. Nieders{l[es\.

nf. Regt. Nr. 50, zum Hauptm, Kreßshmer, Sänger, Nicolai, Unteroffe. vom 2. Pos. Jnf. Regt. Nr. 19, zu Port. Fähnrs. befördert. Corbelin, Vize-Feldw. von der Res. des 2 Niederschles. JTnf. Regts. Nr. 47, zum Sec. Lt. in diesem Regt. befördert. Vize-Feldw. vom 1. Bât. (Breslau 2.) 3. Niederschl. Landw. Regts. Nr. 50, zum Sec. Lt. der Landw. Jnf. befördert. v. Plebroe, Gen. Maj. z. D., zuleßt Comm. der 29. Inf. Brig., z. Z. stellvertr. Comm. dieser Brigade, v. Seydliß, Gen. Maj. z D., zuleßt Comm. der 20. Inf. Brig., 3. D. stellvertr. Comm. der 30. Jnf. Brig., der Char. als Gen. Lt, verliehen. Emans, Vize-Feldw. vom Reéeserve- Landw. Bat. Barmen Nr. 39, zum Sec, Lt. der Landw. Inf. Casf- salette, Vize - Wachtm. vom 1. Bat. (Aachen) 1. Rhein. Landw. Fsis. Nr. F U es E g T au Kav. befördert. Kramer,

r. Lt. a. D. mit dem Char. als Hauptm j zuleßt bei der Jnf. früheren 3. Bats. (Malmedy), H wet, E a die Landw, und zwar bei der Landw. Regts. Nr. 65, als Comp Fübrer wieder einrangirt. Wolff,

Y Prem. Lieut. von der Jnfant. des 2 Bats. (Brühl) 2 Rhein. Landw.

egiments Nr. 28, zum interimistishen Comp. Fühcer ernannt.

R E S E e 2A B E Ai Seer Di E H E A flix er ietium inie timidSin,: ein Et E S

47

/

|

f |

1. Rhein. Landw. Regts. Nr. 25, in | Wahrnehmungen zusammengestellt hat.

Inf. des 2. Bats. (Jülich) 5. Rhein. |

Werner, Sec. Lieut. von der Jnfanterie des 2. Bats 4. Oberschles. Landw. Regts. Nr. 63; in das 2. Bat. (Brühl) E Landw. Regts. Nr. 28 einrangirt. Kolley, Pr. Lt. von der Inf. Bes Ref. Landw. Bats. Eôln Nr. 40, Holl, Pr. Lt. von der Inf. E 1. Bats. (Neuß) 6. Rhein. Landw. Regts. Nr. 68, zu Hauptl. be- tut v. Runkel, Pr. Lt. von der Jnf. des 1. Bats. (Neuwied) - Rhein. Landw. Regts. Nr 29, zum interim. Comp. Führer er- ant Grunert, Sec. Lt. von der Inf. des Res. Landw. Bais. L nig8berg Nr. 33, in das 2. Bat. (Coblenz) 3. Rhein. Landw. Regts. Nr. 29 einrangirt. May, überzähl. Major von der 2 Ing. Insp., unter Entbind. von dem Verhältn. als Commdr. der Ingen. und Pion. beim Gen.. Kommdo. des V. Armee-Corps und “unter Ein- rangirung in den Etat des Stabes des Jng. Corps, zum Commdr des Niederschlesishen Pionier - Bataillons Nr. ernannt. Guhl; Havyimann von der 2. Ingenieur Jnspektion , von der Stellung als Compagnie - Commandeur im Schlesischen Pionier-Bat. Nr. 6, V. Fribe, Hauptm. von der 1. Ing. Jnsp., von dem Kommdo. als Adjut. der Gen. Jnsp. des Jngen. Corps und der Festungen, Neu- meister, Hauptm. von der 4. Jua. Insp, von dem Kommdo. als Adjut, dieser Jnsp. und von dem Verhältniß als 2 Ing. Offz. beim Gen. Kommdo. X. Armee-Corps, entbunden. Andreae, Hauptm. von der 1. Jng. Insp., unter Entbindung von seiner Stellung als Comp. Commandeur im Ostpreuß. Pion. Bat. Nr. 1, als Adjut. zur Gen. Jasp. des Jng. Corps und der Festungen fommandirt. Jacob, Hauptm. von der 2. Ing. Insp, Beck, Hauptm. von der 3 Ingen. Insp. dieser unter Entbindung von dem Berhältniß als 2. Ingen Offizier dei dem General-Kommando des VUL Armec-Corps und unter Berseßung zur 2 Ingen. Jnspektion, zu Comp. Commandeuren im Schles. Pion. Bat. Nr. 6, Reußner, Hauptm. von der 1. Ing Insp., zum Comp. Commdr. im Ostpreuß. Pion. Bat. Nr. 1, Weder; Hauptm. von ders. Jnsp., unter Entbindung von dem Verhältn. als zweiter Jng. Off. beim Gen. Kommdo. 11 Armee-Corps, zum Comp Commdr. im Pomm. Pion. Bat. Nr. 2 ernannt. v. Hölzer, Pr. Lt. von der 3. Jng. Jnsp., unter Ernennung zum Comp. Commdr. im Rhein. Pion. Bat. Nr. 8, zum Haupim. , Frhr. v. Wangen- heim, Sec. Lt. von der 1. Ing. Jnsp., Mayer, Sec. Lt. von der 4. Ing: Insp., zu Pr: Lts. Hroening, Vize-Feldw. von der Nes. des Niederschl. Pion. Bats. Nr. 5, zum außeretatsm. Scc. Lt. in der 2. Ing. Insp, Glogau, Hoppe, Lufs, Hessen, Unteroff. vom Ostpreuß. Pion. Bat. Nr. 1, Ausfeld, Geißler, Treuding, Prae- toríus, Unteroff. vom Magdeb. Pion Bat. Nr 4, zu Pori. Fähnrs befördert. Münccke, Sec. Lt. a. D. früher in der 2. Ing. Insp., im stehenden Heere, und zwar als Sec. Lt. in dieser Jnsp. wieder ange- stelt. Bartels, Sec. Lt. von den Pionieren des 1. Bats (Wesel) 9. Westfäl. Landw. Negts. Nr. 53, Brüllow, Sec. Lt. von den Pion. des 1. Bats. (Bremen) 1. Hanseat. Landw. Regts. Nr. 75, Weber, Sec. Lt. von den Pion. des Res Landw. Bats. (Franffurt a. M.) Nr. 80, Meßling 1U., Sec. Lt. von der Kav. des 1. Bats. (Bartenstein) 5. Oftpreuß. Landw. Regts. Nr. 41; zu Pr. Lts., Fer- ger, Hudemann, Vize-Feldw. von der Teld-Eisenbahn-Abtheilung Nr. 2, Schmiß, Vize-Feldw. vom Shleëw. Ho! st. Pion. Bat. Nr. 9, zu Sec. Lts. der Res. , erstere beide des Harde - Pion. Bats., leßterer des Dee 18 Aus Pion. S) Nr. 9, befördert. Den . Inni. V. ülpnagel, Hauptm. vom 1. - zur Decnsliine 10 S D L BOIwAn, vom Großen Gen. "verd a el-Udjutante i des Kai | Majestät MRS 9 j ten bei des Kaisers und Königs . Abschiedsbewilligungen 2c Den 14. Juni. v. Göckingk, Pr. Lt. v-m 2 of. Jn Nr. 19, mit Pens. nebst Aus\iht auf Anstell. im Civildie E Armee-Unif. der Abschied bewilligt. Frhr. v. Wittenhorst-Sons- feld, Gen. Maj. a. D., zuleßt Oberst und Commdr. des 2. Rhein Hus. Regts. Nr. 9, z. Z. Inspecteur der Ers. Escadr. des VIII. Armee- Corp?) von dieser Stellung, Behufs Rüdcktritts in das Inaktivitäts- Berhältn., entbunden. Voo8s, Feldw. a. D, zuleßt béim Stamm des 1. Bats. (Erkelenz) 5. Rhein. Landw. Regts. Nr. 65, der Char Sec. Lt, verliehen. &rhr. v. Weichs, Pr. Lt. von der Kav des 2. Bats. (Brühl) 2. Rhein. Landw. Regts. Nr. 28, mit seiner bisherigen Unif. der Abih. bewilligt. Cohen, Lr. Lt. a. D., zulegt bei der Inf. des 2. Bats. (Brühl) 2. Rhein. Landro. Regts. Nr. 28, der Char als Hauptm. verliehen. Garthe, außeretatsm. Sec. Lt. von der 3. Ing. Insp., unter dem gesepliden Vorbehalt ausgeschieden. : Beamte der Militär - Verwaltung. Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. Erfat. Q E ag Me ep Sec. ps E D. und Zahlmstr. des jaß- Bats. Gre egis. Kronprinz (1. Oftpreuß ) Nr. . \hied mit Pens. bewilligt. E f os

Kunst und Wissenschaft.

_ Von Dr. L. Kayßler i| in den leßten Tagen ein Buch er- schienen: »Aus dem Hauptquartier und der Kriegsgefan- genschaft« (Berlin, Nicolai’ sche Verlagsbuchhandlung), in welchem der Verfasser, welcher als Berichterstatter der Berliner eitungen im Hauptquartier gewesen, hernach in Orleans von den Franzosen ge- fangen genommen und nach Pau abgeführt ist, scine Erlebnisse und ( Die von Dr. Kay ß Berlin gesandten Briefe sind ihrem wesentlichen SURaee nad vi RS T Ln, E E einer sorgfäl1igeren Bearbeitung

orden, a ies hei f i : selbst möglid war, / der ersten Abfassung im Kriege