1871 / 48 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

864 Bedingungen

d

Aetiengesellschaft „Fhiergarten-Etablissement" ai H E L L lia Ah T O Dn reu i s 2000 Sttiok À 100 Thaler. glich Preußischer Staats- Anzeiger,

1) Zeichnungen nehmen al pari unter Zugrundlegung des Gésellschasts-Statuts vom 23.6. F “ma S fa: : E 11 AMEG Meta ia

Ì ÿ

ús n d : s y ; ck j Insertionspreis für den Raum einex N 0 2 R ¿f / für Berlin die Expedition ; : D 1 (4 l E le L 7: ag. den 27. Juni Cr. ab E S Zieien: Glat'Ne, m,

vom Diens

nachstehende Firmén entgegèn: in Berlin: Herren Friedrich Blume & Co., V CMTi orn tTaaiE 66, : » FEdinger & Joseephy, Unter den Linden 57, | M 48.

do, » Louis Feig, Unter den Linden A U vidide i do »„ SGoemann & Penzhorn, Werderscher Markt A, Se. Majestät der Köni e ra a : : * g haben Allergnäd : ; i do. „» WMHirschfeld & Wolff, Unter den Linden 27, anes ieg und enecser Starcke, n E tages uit bei Scnellzuge von Kiel bezw. über Harburg in Hamburg Eo | nd dem Kaufmann und Ei j b) zwishen G ind do, , Kahle & Henckel, l riedr ichsstr ass D, 4 zu Berlin den Rothen Adler - Orden vierter Male, Reg id Dampfschiff ata (eel (ta de va do. g Samelson & Sackur, Unter den Linden 2 5 Oberlehrer Brennecke zu Northeim den Königlichen Kronen- Mittwow Vornagt V Schif jeden Montag und

F do. d „M. Schr agow & Co., Uater den Linden 44, N “en vierter Kasse zu E | Bunte, E i à Hannover in Potsdam: W. Kann A am Morgen inde ei Bri in Pot Herr 9 Se. Majestät der König baben A dipegmit dem lebten Zug d vorher dort autommenken

do, N L D. Wiener Í F u | fig : „nachbenannten Personen die gung ane B: Jun 1871 ¡„, #) Bei der Zeichnung ist eine Baareinzahlung VOn. zwanzig Prozent der gezeichneten n, A Voellejeus ferlid russi geratlonen zu ertheilen, | D O Summe zu leisten, Die Resteinzahlung erfolgt nach vorgängiger öffentlicher Bekanntmachung, : L R ADENLÉN- Schul

V F : ° sandten in St. Y = 7 - S E ò è s Prinzen Reu ¿ des Kai ih ih i- 9) Nach geschehener Vollzeichnung wird die Subseription geschlossen und tritt bei F Ordens der Eisernen ga A ‘Klasse:

Veberzeichnung eine Reduction der ZLächnungen ein, i L u @ Professor Dr. Freri hs,

; : bis ct tees zoglich badischen Or- H [I 1 pf ao er Ara Pom. hraftisden G e Telegraphen-Dircktion.

D nungen in vollkommener Ordnung befunden und Monituren wider S tto En ch zu ; urkreuzes des Groß. | 1617 s die Bilance nicht zu erheben gewesen sind. Die außer der Zinse von herzoagli ädbsiscen Q d e: fie : j A A : 4 ÞCt, vertheilte Dividende beträgt 35 pCt., so daß das Aklienkapital gerì Anb Beléaea E S Botbe in Halle: d e& Me E E

S mit 75_.pCt. verzinset ist. i H) Die Bilance der Rostocker Bank stellte sicch am 28. Februar d. J. Et Gs i desselben S e R Königreich Preu fien,

wie folgt: : as : T. Activa. reuzes zweiter Klass n des Herzog- Se. Majestät der König haben ‘Allergnädigst geruht:

Cöln - Mindener Ei enba N. An Con 2/341,301 Thsr. 24 S, lich |ahsen-ernestinis : dem Hof-Mar- Dem Ober-Amtmann W l ; : G E h Waaren-Lombard-Conto E 2 schall Sr. Kaiserlichen Königlichen Dobeg des | als Amtsrath zu verleiben. enzel zu Simbsen den Charakter

Disconto-Wechsel-Conto 629,799 Die diesjährige regelmäßige . Generalversammlung der Aktionäre Auswärtige Wechsel-Conto 138,020

wird am ¿Freitag den 30, Jüni cer, Vormittägs Sonto-Corrent-Conto 344,312

» F p} » »

: » Effekten-Conto 463,994 »

11 Uhr; im hiesigen Cafino-Gebäude stattfinden. » Kypotheken-Conto................ 70,350 » Unter -- Hinweisung auf. die - einschlagenden Bestimmungen der | ck Banknoten-Kasse in Schwerin ck Statuten vom 1s, Dezember 1843, sowie des Statut-Nachtrages vom ! » Cassa-Conto » 20. Juni 1868, werden die in den Büchern der Gesellschaft bis zum L T ® ck

» »

» »

» »

» »

S DERIe, ur pr e pre Eulenburg; des

litertireuzes erster alje desselben Ordens: dem ustiz-M ini j ¿3 Chef-Redacteur der »Neuen Preußischen Zeitungch«, Dr. Beuts- Der Gerichts 2 fig inifferxlum. : _ per zu Derlin; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des- Rectsar Q Assessor Barc ewig aus Bre selben Ordens: dem Stallmeister Sr. Kaiserlihen und N S Ae des Appe

Königlichen Hoheit des Kronprinzen, Mehler, und dem | 7 Anweisung seines Wohnsißes in S{snau ernannt worden

…_ Der Notár Bessenich in Cornel münster ist i / zirk der Friedensgerichte zu Cöln mit Au nler ist in den Be

M teten L E CRI S: e fti E og weisung seines Wob

"Wallelewskty zu Bonn; sowie de &Ürstli warzbur- eines Wohn-

ischen Ehrenfreuzes zweiter Klasse: dem Sanitäts: liges daselbst verseßt worden. 4 ath Dr. Alexander Reumont zu Aachen.

estrigen Tage eingetragenen Aktionäre und Besißer von Stamm- oupons-Anfertigungs-Conto Vier Lit. B. hierdurch eingeladen, an dieser Generalversammlung in Banknoten-Anfertigungs-Conto Person oder im Verhinderungsfalle durch Bevollwmätigte na g. 40 Mobiliar-Conto

der Statuten Theil zu nehmen, wobei wir bemerken, daß in Antven- Unkosten-Conto

dung der §FF. 33, 34 und 39 ibid sowie-.des Ç 14 des Statut-Nath- Dubiöse Debitoren

trages vom 20. Juni 1868 die Eintrittskarten und Stimmzettel am Renterei-Anweisungen l Kommissions-Conto »

27.1 28. und 29,Juni-er.;, in den-Vorwmittags unden von a O E | Î e peR 1,776,862 Ibir. 10 S. Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht, Preußische Bank.

9 bis 12 Uhr, in unserm Geschäftslokale am Franfenpläß hierselbst, L M : : jedo nur gegen Vorzeigung der Aktien oder einer genügenden Be. : : T5, Passiva. _Allerhöchstibre Genehmigung zu ertbeilen: ZUr Anlegung des einigung über den Besiß derselben, im Falle der B g | Per Aftien-Kapital-Conto 2/000,000 Thlr. S. dem Schriftsteller Dr. Berthold Auerbach zu Berlin ver- Wochen-Uecber sicht

außerdem gegen Vorzeigung oder r » Banfnoten-Creations-Conto 1250-000 » » F liehenen Ritterkreuzes erster Klasse mit Eichenlaub des Groß- der Preußischen Bank vo i Empfang genommen werden können, Reservefonds-Conto 200,000 ves bherzoglih badischen Ordens vom Zähringer Löwen; sowie A P pi i : 7 43. Juni 1871.

werden Eintrittskarten und Stimmzettel nit verabfolgt. Darlehn-Conto.……. 1,193,976 -2 Anlegung der dem Kammersänger und Vorsteher eines Gesang- E "Beridt der Biretion über das abelafen: Gesdäfidstbr; | 7 Wee t R : T oburg-Goiha Dobel deattegen, von des Herzogs von Sachsen: | Ÿ ehragtes Geld und Barren A Ga : : ¿ D 40 oburg-Gotha Hoheit verliehenen, am grünen Bande zu tra- und Darlehnskafen| eine 4

estseßung der Tantième für den Administrationsrath; Aktien-Dividenden-Conto ( Ó ( Ì Verwendung ffnad Abzug der Dividende verbleibenden Be- die Agentur Schwerin 6 genden, Verdienst-Medaille für Kunst und Wissenschaft. | 3) Wechselbestände... 87 176.999 A f

d trieb8Übershusses; Conto à Nuovo 6 s E Neuwahl von \echs Mitgliedern des Administraticnsraths. *ck 6 s : 5 Stande ti F 18,437,000 Cöln, den 26. Mai 1871. 776,802 Tblr. 10 S8: Deutsches Nei. P neapiere, disfontirte Schag-Anwei- : Die Direktion. Die Reihe des Austritis aus dem Auss{uß traf die Herren: gen, verschiedene Forderungen und teien reti | Kaufmann E. Brockelmann, Rentier H. Bo ck, Kaufmann Herm. | Währerid d e v R E achung. ifaak tiva 14,000,000 [2028] Koh, Dr. Kivpe und Konsul C. Ch Lesenberg. Die per „FBührend der diesjährigen Ba e-Saison in Helgoland werden Nostoecker Bauk. L Shedulas vorgenommene Neuwahl ergab, daß die vier zuleßt genann- Ene eva A E e Sade 27. Junt bis Juan H ag0land, | G Barbier f Unl Passiva. i | A : x ck o 0 h A antinoten im 1m E E Aus den Verhandlungen der heutigèn Generalversammlung -der | ten Herren ‘wieder: e1wäblt sind, und außerdem der Kaufmann Herr f e Postverbindungen ür:terhalten weden. 3 Depositenkapi Eda auf Thlr, 194,982,000

Aktionäre der Rostocker Bank wird Nachstehendes atutenmäßig be- il. , f j . : E j |- 1) 5 F gema G Rost Nasteh st hig S Qeel Sämmtliche Herren erklärten sofort die Wahl an- f a) zwischen Hamburg und Helgoland (per Dampfs{if »Cuxhavene): | s) Guthaben der Staatstaren : » 15/701,000 Die Versammlung war von 33 Aktionären besucht;--durh- welche Rostock, den 17. Juni 1871. aus Hamburg jeden Moutag und Donnerstag 10 Ubr Morgens, aus und Privatpersonen mit Einschluß des 1073 Aktien mit 93 Stimmen vertreten waren, Die Rechnung, den Der Verwaltungsrath Helgoland jeden Dienstag und Freitag Morgens. (Mit dem Dampf- | Giroverkehrs mes 1 Zeitraum vom 1. März 1879 bis dahin 1870 umfassend, is einer der Rostocker Bank. chiffe na Helgoland erhaiten sämmtitliche für Helgoland bestimmte Berlin, den 26. Juni 1871 tres » 20,000 gründlichen Revision unterzogen, wobei die Kassabücher und Rech- E. Paetow ,; Vorsipender. Post'endungen Beförderung, welche spätestens am Abend vor dem | Prt « Junt 10/1, j Hier fol t die b d Beil Abgange desselben über Harburg und Altona resp. von Lübeck und ; Königlich Preußisches Haupt-Bank - Direktorium. g esoudere Bei age am Morgen des Abgangêtages mit dem Courierzuge aus Berlin, | von Dechend. Boese. Rotth. Gallenkamp, Herrmann ferner Briefposisendungen;, welhe am Morgen des Avgangs- | Koch. von Koenen, :

5 »

I

I

»

»

I

3

» Vürgermeister Krüger zu Beeskow ; des demselben Orden »

ck

,

»

7?

»

»

m | Bal | B] | Bo

[S-W g