1880 / 15 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Das Abonnemeat beträgt 4 A 50 4 für das Vierteljaßr.

{ Insertionspreis für den Raum einer Drudkzeile v2)

\

M 15.

Berlin, Sonntag,

Alle Post-Anftalten uehmen Bestellung anu; ]

| für Berlin anßer den Post-Anstalten anh die Expe-

dition: 8W. Wilhelmstr. Ne. 32,

den 18. Januar, Abends.

1880.

Berlin, den 18. Januar 1880.

Die Feier des Krönungs- Und Ordensfestes wurde auf Allerhöchsten Befehl Sr. Majestät des Kaisers und Königs heute begangen.

Zu dieser Feier hatten sich die Deputationen der hier an- wesenden, seit dem Ordensfeste am 26. Januar v. J. ernannten Ritter und Jnhaber Königlicher Orden und Ehrenzeichen, sowie diejenigen hier anwesenden Personen, denen Se. Majestät der Kaiser und König heute Orden und Ehrenzeichen zu verleihen geruht haben, im Königlichen Schlosse versammelt. Die Leß- teren empfingen von der General-Ordenskommission im Aller- höchsten Auftrage die für fie bestimmten Dekorationen und wurden darauf von derselben in den Rittersaal geführt.

Jn Gegenwart Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen, Jhrer Königlichen Hoheiten der Prinzen des Königlichen Hauses und der als Zeugen eingeladenen Ritter proklamirte hier der Oberst - Lieutenant und Flügel - Adjutant Sr. Majestät des Kaisers und Königs, von Winterfeld, Mit- glied der General-Ordenskommission, die neu ernannten

Ordens-Ritter und Jnhaber.

Nah Beendigung der Proklamation begaben Se. Kaiser- liche und Königliche Hoheit der Kronprinz und Zhre König- lichen Hoheiten die Prinzen Sih nah dem Kurfürsten-Zimmer, woselbst Se. Majestät der Kaiser und König und Jhre Majestät die Kaiserin und Königin, sowie Jhre Königlichen Hoheiten die Prinzessinnen eintrafen. Die neuen Ordens «Ritter«znd Inhaber blieben im Rittersaale zurück; die in demselben ver- E gewesenen Zeugen wurden nah der Schloßkapelle g

Hierauf begaben Se. Majestät der Kaiser und König und Jhre Majestät die Kaiserin und Königin Allerhöhstsich mit Jhren Königlichen Hoheiten den Prinzen und Prinzessinnen des Königlichen Hauses unter dem Vortzitt der Obersten Hof-, Dber-Hof- und Hofchargen nah dem Rittersaale, wo der Präses der General-Ordenskommission, General-Lieutenant und General - Adjutant von Kessel, Allerhöchstdenselben die bei dem diesjährigen Feste ernannten Ritter und Jnhaber von Orden einzeln vorstellte. Nah der Vorstellung wurden die neu ernannten Ritter und Jnhaber nah der Schloßkapelle ge- leitet, wo bereits die älteren Ritter und Jnhaber von Orden und Ehrenzeichen versammelt waren.

Demnächst geruhten die Allerhöchsten und Höchsten Herr- schaften Sih im Zuge nach der Kapelle zu begeben. Jm Königinnen-Gemah wurden Jhre Kaiserlichen und Königlichen Majestäten von den Damen des Luisen-Ordens und des Ver- dienst-Kreuzes erwartet, welche sich den Damen des Gefolges anschlossen, nachdem die neu Decorirten Jhren Majestäten durch die Ober: Hofmeisterin Gräfin von Perponcher vorgestellt wor- den waren.

Nachdem Jhre Majestäten beim Eintritt in die Kapelle von der Geisilichkeit empfangen worden waren, und die Aller- höthsten und Höchsten Herrschaften Jhre Pläÿe eingenommen hatten, begann der Gottesdienst. Der General-Superintendent und Schloßpfarrer Dr. Koegel hielt, unter Asfistenz der ande- ren Hof: und Domprediger, die Liturgie und die der Feier des Tages gewidmete Predigt; nach dem Schlusse dérselben nnd nachdem der Segen gesprochen war, wurde das Tedeum angestimmt.

Nach Beendigung des Gottesdienstes begaben Sich die Allerhöchsten und Höchsten Herrschaften nach der Branden- burgischen Kammer und darauf mit der Versammlung der Eingeladenen zur Königlichen Tafel, welche im Weißen Saale, in der Bildergallerie und den angrenzenden Gemächern an- geordnet war. Se. Majestät der Kaiser und König ge- ruhten, den Toast auf das Wohl sämmtlicher Ritter Preußischer Orden auszubringen.

Nach Aufhebung der Tafel begaben die Allerhöchsten und Höchsten Herrschaften Sich in den Rittersaal, woselbft Ihre Kaiserlichen und Königlichen Majestäten geruhten, die Cour der eingeladenen Ritter und Jnhaber von Orden und Ehren- zeichen anzunehmen, und darauf die Versammlung huldvollst

zu entlassen.

Es haben erhalten:

Das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens mit Eichenlaub:

Bucrggeat und Graf zju Dohna-Sch{lobitten, Landhofmeister im önigreih Preußen.

Den Noten Adler-Orden erster Klasse mit Eihen- aub und Schwertern am Ringe: von Rothmaler,

General-Lieutenant und Commandeur der 8. Division

von Zychlinski, General-Lieutenant und Commandeur der 15, Division.

Den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

von Tilly, General-Lieutenant und Direktor des Departements für das Invalidenwesen im Kriegs-Ministerium.

Den Stern gun Rothen Adler-Orden zweiter lasse mit Eichenläub:

von Busse, General-Lieutenant und Kommandant von Posen.

von Grana ch, General-Lieutenant und Gouverneur von Cöln.

von Göben, General-Lieutenant und Kommandant von Mainz.

Graf von Hat feldt-Wildenburg, Kaiserlicher Botschafter in Konstantinopel.

von Keudell, Kaiserlicher Botschafter in Rom.

Wiebe, Generalpostamts-Direktor.

Den Rothen Adler-Orden gEatar Klasse mit Eichenlaub und Shwertern am Ringe:

von Boltenféer n, General-Major und Commandeur der 15. Jn- fanteri de.

e-B h von Grolman, General-Major und Commandeur der 3. Garde- Infanterie-Brigade. von Nits{e, General-Major und Commandeur der 19. Jnfanterie-

Brigade. von Sweliba, General-Major und Commandeur der 5. Feld- Artillerie-Brigade.

Den Rothen Adler-Orden e EA Klasse mit Eichenlaub:

von Baumba {, Land-Forftmeister und vortragender Rath in Berlin.

Bleibtreu, Ober-Landesgerichts-Präsideat zu Colmar.

von Brandenstein, Geheimer Ober-Justiz-Rath und Ober-Lan- E E En in Naumburg.

Dir Be - , Geheimer Admiralitäts-Rath und vortragender Rath in

n. Droop, Geheimer Ober-Justiz-Rath im Justiz-Ministerium. Gerdcke, Geheimer Ober - Baurath und vortragender Rath“ im B der Een Drétitent Düsseldorf von Hagemeifter, Regierungs- u e t von Ra R, Ober-Landesgericht3s-Prä in Posen. von Leipziger, E zu Hannover. Graf zu Limburg-Stirum, Könialicher Gesandter in Weimar. Marcard, Wirklicher Geheimer Ober - Regierungs - Rath und Ministerial-Direktor zu Berlin. von Massow, Gencral-Major uad Commandeur der 24, Infanterie-

gade. Ron L PRede General-Major und Commandeur der 30. Infanterie- rigade. Ottilige, Berghauptmann zu Breslau. von Plöß, Eeneral-Major und Commandeur der 25. Infanterie-

Brigade. Dr. e de ger i, SavdgerinE e in abet, L Wendt, Geheimer Ober - Regierungs- und v en im Ministerium für Handel a0 G dis von Winterfeld, General - Major und Commandeur der 9. Ka- vallerie-Brigade. : Wohl er s, Geheimer Ober-Regierungs-Rath und vortragender Rath im Minifterium des Innern.

Die Schleife zum NLLIS Adler-Orden dritter Klasse:

Dr, Bitter, Geheimer Sanitäts-Rath und Kreis-Physikus zu Melle, Landdrofsteibezirk Osnabrück.

Bde ker, Konsistorial-Direktor zu nover.

Bokelberg, Geheimer Regierungs-Rath, Wegebau-Rath beim Lan-

G N Lem Bu FE e E T ISS neifett, M

n dem p on Kessell, Ma- I oratöbesi er auf ppen tars, Kreis Dsnabrück.

Dr. x eeß, x E Medizinal-Rath und Kreis-Physikus zu Hom- urg v. d. e.

Durlah, Geheimer Regierungs-Rath, Mitglied der Eisenbahn-Di- rektion zu Hannover. /

Ekert, rkliher Geheimer Kriegsrath und Militär-JIntendant des XIV. Armee-Corps.

Dr. Heeren, Geheimer Regierungs-Rath und Professor an der tech- nischen Hochschule zu Hannover,

Grat Hochberg-Fürstenstein auf Rohnstock, Kreis

ain.

Dr. Krieg, Regierungs- und Baurath bei der Ministerial-Bau- reg ver Mies s-Rath und Amtshaupt Jork.

Meyer, Geheimer Regierungs- uptmann zu

von Poser-Nädli, Rittmeister a. D. zu Grunau, Kreis ranfen

von Reihenbach-Goschü , Ober-Erh- . D ida “uf Gr. Schönwald, Kreis Pu Wartenberg. E

j Bering, d Reibegeridt atb al

von Reuß, Landraih zu Brieg.

Rüppell, Dber-Regierungs-Rath zu Frankfurt a. O.

Wagner, Geheimer Kommerzien-Rath in Aachen.

Wi cke, Hauptmann a. D. und Bürgermeister in Ottmachau.

Wolter, Obergerichts-Rath a. D. und Worthalter des Bürger- vorsteher-Kollegiums zu Osnabrück.

Den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit derx Schleife und Shwertern am Ringe:

Le Bauld de Nans, Oberst und Commandeur des 2. Branden- rasen Feld-Artillerie-Regiments Nr. 18 (General-Feldzeug- meister).

von Erckert, Oberst und Commandeur des 2. Hessischen Infan- terie-Regiments Nr. 82.

von Gerhardt, Oberst und Commandeur des 2. Badischen Gre- nadier-Regiments Kaiser Wilhelm Nr. 110.

Graf von Hadcke, Kapitän zur See.

von Jossa, Oberst à la suite des 3. Rheinischen Infanterie-Regi- ments Nr. 29 und Inspecteur der militärischen Strafanstalten.

von Kall, Kapitän zur See.

von Kretishman, Oberst und Commandeur des 6. Brandenburgi- \{hen Infanterie-Regiments Nr. ò2.

von Lindeiner, gen. von Wilda u, Oberst und Commandeur des 1. Posenschen Infanterie-Regiments Nr. 18.

von Massow, Oberst und Commandeur des 3. Nieders{lesishen Infanterie-Regiments Nr. 50.

Freiherr von Meerscheidt-Hüllessem, Oberst und Comman- deur des 2. Sthlesischen Grenadier-Regiments Nr. 11.

von Sommerfeld und Falkenhayn, Oberst uud Comman- deur des 1. Hannoverishen Infanterie-Regiments Nr. 74.

von Studniß, Oberst und Commandeur des Magdeburgischen Dragoner-Regiments Nr. 6.

Baron von Vietinghoff, gen. Scheel, Oberst und Comman- deur des 4. Westfälischen Süfanterie-Regiments Sre 11,

Graf von Waldersee, Oberst und Commandeur des 1. Hanno- verishen Ulanen-Regiments Nr. 13.

Den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife:

Aldringen, Landrath zu Wittlich.

Bahlmann, Geheimer Ober-Regierungs-Rath und vortragender Rath im Ministerium der geistlichen 2c. Angelegenheiten.

Barkhausen, Geheimer Ober-Regierungs-Rath und vortragender Rath im Minifterium der geistlichen 2c. Angelegenheiten.

Graf von Bercchem, Kaiserlicher Botschafts-Rath-in Wien.

Dr. Berner, Geheimer Justiz-Rath und ordentlicher Professor an der Universität Berlin.

Bischopinck, Geheimer Revisions-Rath zu Berlin.

Bosse, Geheimer Regierungs-Ratb, vortragender Rath bei dem Staats-Ministerium.

von Brauchitsch, Geheimer Regierungs-Rath und vortragender Rath im Minifterium des Innern.

von Breska, Geheimer Hofrath, Herolds- und Ober-Ceremonien- meifter-Amts-Sekretär zu Berlin.

von Burgsdorff, Oberst und Commandenr des Magdeburgischen Kürafster-R iments Nr. 7.

Christensen, Ober-Landesgerichts-Senats-Präsident in Kiel.

Deininger, Ober- Postdirektor in Darmstadt.

Delius, Mmer ber-Justiz-Rath und Kammergerichts-Senats-

Präsident.

Dieckhoff, Geheimer Ober-Baurath und vortragender Rath im Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Baron von Eberstein, Oberst und Commandeur des 4. Thürin- gishen Infanterie-Regiments Nr. 72.

Eckardt, Ober-Postdirektor in Konstanz.

von Engelcken, De ei-Prâsident zu Potsdam.

Er ck, Zam ge Ee räfident in Hannover.

berst und Commandeur des 6. Rheinischen Jnfanterie- Regiments Nr. 68. ;

Geer L (M Eciezner Bergrath, Mitglied des Ober-Bergamts zu

ea

von Franckenberg-Proschliz, Oberst und Brigadier der 7. Gendarmerie-Brigade. ks h, Ea E Ne Cbe Inna Rats zu Hannover. ow, Stadtrath zu Berlin. von Gilsa, Oberst und Commandeur des Holsteinishen Feld- Artillerie-Regiments Nr. 24. DEN R eEY R En Geheimer Ober-Justize und Kammergerichts-

Ganlé D eeneiinee Regierungs-Rath und vortragender Rath im Ministerium des Innern. Rh Geheimer Ober-Justiz-Rath und Kammergerichts-Senats-Präe

ent. j pa, Oberst und Commandeur des Westfälischen Fuß-Artillerie- Regiments Nr. 7. Heller, Bankdirektor in ig. von Hellfeld, Oberst und Commandeur des Garde-Fuß-Artillerie-

egiments. veliwilo, Gebeimer Legations-Rath und vortragender Rath im

Auswärtigen e.

von Delmoit Ober qus in Münster. ing, K - t x

e Deli mana, Rie ie Sis.

Joh ow, Geheimer Ober- und Kammergerichts-Rath.

von Caen orn Bla au, LEEE un) Gommándenr des 5,

Kadi fs Die C zu Münster.

Ko, Geheimer Ober-Finanz-Rath und Reisbank-Justitiarius zu

Koffel, lo Tatfet, Derst aad Commandenr des 2. Hannoverischen Feld«