1880 / 72 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

NMenznngen der Kräfte und Stoff der frelcn Lauift im Januar 1880.

Jizaafiaa Edt, adi!

¡32227 gTuSté (g T724N

a 2e 255 És 112 Ort und Beobachter, |È.-Z7 E 7E 2 26

75 - 2 Î Ï | i S R Ie Fs 25/2 afi (Zan

Volverg (Valece) Ur. 1,/Wd.8(,66. N9,9. 30, uULOs V, Ziemer | M.9,03, A9, | |

Pola (k, k, hydrograpb. Amt'WZ. 33,6, N. 8,6./26,6, 11.123, YL u, Sternwarte) Dr. Müller| M.8,19, A.8,85.

Wien (CentrIst. f. Meteor. u, WZ.34,55. N.89./27,6, IV./25,6, Lu,VI Erdwagvn.), Prof. Dr, Hanu!| ‘M.9. Aß.1.

E dee Poel Universität (WZ.34,25, N.8,6.137,s, IIL21s. YVI, d, Physik n, M.8,s. A.8,6. | Mathematik { Forstschule|WZ.33,55. N.8,6 25,6. IL/24,8. YVI. Dr,Stanecky | M.8,3. A.ß,2. |

Nedanoez, Präcsident Frhr. WZ.30,67. N.7,9.\WZ,33,4.VI/WZ27, IIL v. Friecenhof | M.7,6. A.T,15,

Werningsbausen (Thüringen) WZ.30,8, N.7,6,/30. 11./13. T, Pfarrer P. Beck (M8 ATA

Neustadt a, Hardt, Real-WZ5,,. N.3./14,6, LiO ILwVI, lehrer Dicknether | M.1,2, A0, Tgawax 37. Teemin, 0.

FEemberg, Professor am WZ.12,6. M4. 220,1. VIWZ,6,s, I. Lens; Th, Hoh | M3, A2s. |

Br Reinerz, Blirgermeister WZ.35,61. M.9,s. | Dengler | M.8,65, A 8,7. |

Stationen, welche in 24 Stunden nach der 14 Theil-Scala mit Ber- liner Reagenzpapieren nur Morgens und Abcnds messen und daher äie Berechnungen der v. Friesenbof'schen Werthrahl nicht zulawen,

Gzstein | 13,6, NBi, A IV.[12,s, IILu,V Dr. med.) ‘T.5,35. | Vizza (rue du f G. Pröll 4,33. (7,6. V0, L temple 20), | | | |( M8, N55, Prag (Sternwarte), Prof Dr, A3, in ) ES1. NA4 s. | : | A.3,3, | Wien (allgem. Krknhbs.) Pri-| T,s. NS5A4. 111,6, Li2s, VI, mararzt Dr. ndy T.22, | Brâapest (Centralst, f. Met) 9,7. N.4,5. |fN7. ILJ2s VI n, Erdmago.) Dr. G.Schenzl| T5, A Oodenburg (Ungarn), Bez.-| T». N.5, 117,4. VI./26. TIL Phiysïkus Dr, Filiczky T.2,4, Ms (Steiermark), h 2 row 12,6. V.10,2, L, 74, Klagenfurt, Bergdirektor 11,s, 13. Y.nVL]10. TIL, Seeland Oberärauburg (Kürntkher),| 19,58, N.9,56., [20,2 TI./19,2. TVa.VI Pfarr. Unterkreuter | T.10. | Johannisthal Bad (Branden- 18,1. N.9,, burg) v. Trütschler-Fal-! T8, kenstein j l Militär-Stationen Oesterreich-Ungarns. Obntitz,Garnisonsspital Nr.6,) 16, NS [Bx 17.113, L Oberstabsarzt Dr. Kraus 8,06, | | Kazchan, Stabsarzt Boboka | 13,64, Nit, ¡14,4 1/132. L. Josefsindt, Ober -Btalzarzt| 9,3. M5, [10s V.IT,6. M Dr. Holy | T4. i

Berlin S E ofe BOSO Bath Boekh.), q 0d D810 L s 3,9 3, 4,0 Bahà due Deo: 0 19-1 6 0.10/04 4 schnttl. Färbung 0,9.

Reinerz ¿ahresmtil, N. 8,5, M. 7,901, A. 8,25. Durchschnittszumme Sl ge A Lun, A Ee t März 24 «, April

„22, Mai 26,51, Juni 26,4, 3,64, August Sept. 22,5, Oectbr. 24,54. Nov. 25,2, Dez. 25,6209, E

Petersakademie b, Moskau (Prof. d Chemie E. Sechoens) Thal- liumpapiere 1879 Jan. N. 4,4, T. 4,77.

Mechanische Krast (mitil, Windgschwägkt.), Colberg 4,7 rw. p. Bec. L 750 km, mittl, tägl, 406, grössto stündl. 50, mitt. stündäl. 16,9 im Mon, 12588 km) 4 Calmen. Wien (Hohe Warte. J. Liznar) 8,12 m. p. Sec. Budapest 2,61 m. k Sek. Nedanocz Stundenmitte Nachts 2,37 km, Vormittags 2,24, (achmitiags 1,65 km.

8ehwerkraft. Colberz 766 (56 bis 78,5), Tricst 706 (592 bis 72,5) mm, Potsdam (Prof. Bpörer) 760,6 (46 bis 71), Nenstadt a Hardt 758,9 (46 1 bis 65,7) mm, Reinerz 318,67 Par. Lin. (12,75 his 22,65), Berlin 765,3 (49,6 bis 75,1), Abwchng. vom 30. jühr. Mü. 7.1 mis, Triest (26 m Boehöhe) JahreemttI. 1879: 758,5 (Norm 758.6), gres. Max, 777 am 23. Dez., gres. Min. 736,3 am 23. Febr. Schwankung Jan. 20,9, Fébr. 26,7, März 27,1, April 26,5, Mai 18,5, Juni 10, Juli 14,6, August 6,9, Sept, 11, Okt, 23,7, Nov. 31,6, Dez. 33s mm, Reinerz 1879 Jahresmttl. 315,18 Par, Lin, gres. Max. 323,92, grss, Min. 308,2 Par. Lin.

Thermische Kraft. Colberg —0, (—11 bis 4-7)® C. Insolation 28% C. Wien (Hohe Warte) Ivsol, 179 C. Niwa 1,49%C. bis 11,69 C. VNenstadt a, H. Mitt] —9 (mttl. Min. 96, mit, Max. 4 6,39 C). Potsdam 20 C. rar -4- 89 C,, Tagesm!

1

til. am 19,1 100 C.). Berlin (0,8 (— 4 bis 8 0 C. Ab l v, 20. jähr. Mt, —0,40 C. 4 bis +8) weng,

Theater. - | Lustspiel in 5 Akten von A. L'Arconge. Aufanz | Freitag Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern j def 7U ens

haus. Keine Banne Sicbente Sinfoni róe der Königlichen Kapelle. E E O L Königlichen und Sonn n Theater ges{lofsen. E

E L uct 50 A. Auf emein. b Verlobt: Frl. Marie Beutler mit Hrn. Dr. med, Wallner-Theater. Donrerstag: Zum 48. M. L Viale: Lenore. 9 al m Sha ganlp. “i Se Garl l (Dreften—-Sdovan). Verw: H Q vou D. c rant e » ge C . (Mit neves Versen) Ler fümglie Lieutenant, | (fg heciag. es d icriageh, und Gerne | Lait, Dr Binden (O Le Bel f abend, Der, z. D. gen en, ge eit. a m ra. e f ú e Teri La Srlatis?ME | Bello-lianes-Thenter, Dumerfaz: Sen | [Nr Bin ® L Pre t p e- 6-1 BCRÍer, naerstag: Zum « « rière Varia, uxd des siräutcin Matdilde egoter in | 110, Male: (Mit neuea lebexden Bildern.) Der | eboren: Cin Sohn: Ha. Dr, mod. M aua Cnt cal (O Bil | Buse N ee in f ur Ves | fn, Preise Pioree Bi, ina äd von Kbalvhes d l, der feinen 10 jöhrigen Anna und dem (Bro e “aeg Ri REraE LLOLRRA vou R. Schelcer tut von C. A. Pans von 30 Kinderny. ( e der Rattenfän t: chef v. P, heim (Benrath iter un Escadron- Ballcts von Brus. Ja Scene geseyt von Emil O Wilbelm ädtiscen N »

Residenz-Theater. Donnerstag: 3. 6, M.: Bron E Sittenbild in 5 Akten von Meilhac

Krolls Theater. Direktion: Engel-L&brun, Donnerstag: (Auf Verlangen.) Doctor Klans.

Donnerstag

tive Fenchtigkeit. 72 (40 bis

76 N ea 170), Reiners 824 Borlin 85 d (0 D A Lu: de (un. S1, Leh, S2, Mes 7 A7 B

24 Feb. 52, März 38, April 42, Mai 3

42, Sept, 40, Okt 37, Nov,

Abaclako Feuchtigkeit, Berlin 3,6 (1,7 bis 7.3) mm, Triest 1879: 2,1 (Jan, 56, Feb, 6,8 Mürz 6,4. April Juli 13,6, Augusi 15,9, Sept, 123. Okt, 7 Gres. Min. 1,6 am 9. Der; gres, Max. 22,

Niederschlag. Colberg 39 mum, 91 7mm, Neustadt a, H. 12 mm, tieinerz 179,4 Par. Lin., Jabreeeumme 1878: 486%,6 Par. Län, Triest Jhrewm, 1879: 1008 mm, 1878: es et “Calterg o, Triest 3, Potsdam vom 27. Jan,

ewölkung. ._FO i As,

Potsdam 26 mm,

bis 8, Veb, 0 u, Abends ht, Berlin 7,8, Noustadt a. H, 5, Reinerz 6,6, Trieet Jhremttl,

Vorstl. -meteorol, Btationen Prenssens, Braun- schweigs und der Reichelande, Nov.: mm pieiriger als Okt.; Unterechd, im Mttl 27.8: 1am (22,8 Melkerei bis 32,9 Pritzen). M rir. 661% Q. niedriger als Okt, Max. + 13,1 (in Hagenau) Min. —232%C. in Friedrichsroda, Verd anf F, £t, u. W, S, wie 15 : 31. Relat, Fchtelt, f d. F, St, 90 29 %, f. d, W. St. unten 93,16, oben 92,65 g. Dez. Brmteti, im Durchschnitt 5,69 mm böber al Nov.; Unterscbd. mum (26,5 ma im Fritzens bis 41,0 mm in Lahnhof). „1, d, F, St, um ‘C, niedriger als Nov, Max, in Melkerei -+ 102, Mia, ün 332%C. Vern he f, d, F. Bt, zur W. St, wie 32:1 Roelat. Fehtgkt, €. d. F. Bt. 91,6, f. d, W. &t. unten 93,02, oben 92,4%. Str Kütte und schwache Winde, grösete Edhnue- decke 82 cm au! d. W, Et, in Melke: ei.

Zur auf den Manschen angewandten Meteorologrie: Der Vorsïtzende des balueologischen Meng nras und ARGas, abgeo:dneter Dr, Thilenius eagt in sinem Werke (Berlin, Birschwad, 1889): „Noch cin Vorgazg în der A hat în neverer Zeit modizinisch» Wichtigkeit erlangt: die Ozoubildung, Der gewöhnliche Banerstoff der kann durch die Funken einer Elektrizirmaschine, beim Gewitter, durch Verdampfen ütheriscber Oele, z. B. Terpentindl, durch Verdunstung von Warser, zumsl von Falzwasser, wie die Beobachtungen nameutlich an Gradirwerken zeigen, in einen Zustand der molecularen Erregung versctzt werden; dieser er Sauerstoff wurde Ozon nt, weil er durch einen eigeuthümlicten Geruch sich einem Entdecker, Schoenbein, 1840 bemerkbar machte, Der Ocongebalt der Luft, au sich gering, unterliegt örtlichen und reitlichen Schwaukuigen; seliner Bildung entschieden feindlich sind alle Veruureinigungen der Lust dard die Emanationen organuischer Zersetzungeprozesse; in engen (Guesen, niedrig gelegenen Plätzen der Städie, in KraukensKlen, beröl erten Fabriken m. s, w. findet sich wenig odr kein Ozougebalt, während er an frei und hoch FeRget, mit viel Vegetation umgebenen Orten, wie tiberharpt üb: da, wo erhebliche Evaporation oder intensire Lichtwirkung etattfindet, ein mehr oder weniger hoher ist, Anârews spricht die Ansicht aus (Paggendorss Annalen S dass die te Abmescnbeit von Ozon Verdorbenbeit der bedeute, das Ozon M, die Produkte vOgIIIDIIENE und anirmnaliecher Zerselzung dur xydation grouseulbe D Odling findet die hohe oxyéirende Kraft uur in der Leich! it der Abspaltung des dritten Sauerstoffatoms von dem Ozonmolockl, das dreiatomig is: Soret bestätigte dieze Anschausrg, indem er fand, dass die meicten Körper bei der Oxydation mur jenes dritte Sauerstoffatom au!nelumen, während Terpeutin und andere ütherische Oele das ganze Ozonmolecül absorbiren. Kiüinstlich stellt man das Ozon am begnemsten dar dureh Dare"leiten eines starien In- duktionsstromes durch Saverstosfgas, wis denn auch diee Methode

zur Kühne, A. Schmidt, Haiucinga u. A. nehmen Ozoa im Blute an, in jedem Falle âfirfen wir uns an die Thattache

vember

Roggen

wöllkt. 12e

halten, dass das Einathmen von ozonisirtem Banuer- stoff physiologische Wirkungen erzielt, die vidht wohl durch Befltxzetion zu erklären sind. Ams eigener Erfahrung kenne ich die belebende Einwirkung desselben auf dia Thütigkeit des Nervensystems, hieraus rezultirende eürkende und sechlasmachende Wirkung bei ge- schwächten Personen, Beseitigung der Atbemnoth tjei Asthmathikern; günstiger Einsluss auf das Fieber bei akuten Infektiouskrankheiten darf kaum mehr bezweifelt werden. Das konzentrirte Ozonwasser Zaswert übnliche Wi:knngen, wenn auc1 etwas scuwüächer. Darch einen ein- fachen Apparat lässt sich das Gas sehr gat und mit ertschiedenem Erfolg aus d’esem Wasser austreiben und’ inhaliren. Dem erwähnten Präparat kommt ganz unzweiselhäfte desinfizirende Wirkung beim örtlichen Gebrauch r. Es wird bei Diphtberitis gerühmt und ich selbst beobachtete bei angemessoner Bespüilung eines ofsencn Brustkrebscs völlige Tilgung des vont so unertrig- lichen Geruches, Eine umtassende klinisehe Prüfong dieses unzweifelhaft therapeutiseh verwerthbaren Piräparates wäre äusserst wünse benswerth, Die hohe sanitäre Bedeutarg der Gegenwart des Ozons in der Lust unterliegt nach allen Erfahrungen keinem Zweifel, indem derselve die der Ge- sundheit eo überans schädlidhea FProflavien aus den Fäulniss- proânkten unschädlich zu machen ve:mg. Jedozfaïls wirkt ozon- arme Laft nachtheilig auf die Gezuudheit, daher iet für geu Erneueraug, resp, Zufahr frischer, ozronkhaiti Lust durch Veuti- lation besonders da zu eorgen, wo die Anbäufang von i Exhalationen die Luft in ssanen Räumen verdirbt, Wir dürfen aleo anch den Kurorten die Mittheilang des Ozongebaltes der Laft als Massstab ihrer Salubrität nicht misegönnen, Immerhin bleibt noch manches Râthsel zu Iösen an der zu dem gesammten

Produt

vduktermarkt 33,00. pr, Wai - Juni 32/25,

S t) L 66,75. . März 78. n ft behauptet, pr 00, pr.

per

Bohzucker ruhîïg, Nr. 10/13 59,00, 7/9 pr: beunmytet, Nr.

pr. De 67,25. Produktenmarkt, Talg loco 580), pr. Anugnat G e] j loco 10.2%. Mufer loco 5,25.

Getreidemarkt, ( 299, Boggen

Eancazinn §14 Gotreidemarkt, (Gehlussbaricht.) Gereve

23. Mürz, (W. T. B)

fest, Haser

Petreleummurk

Getreidemarkt, Weizen Wetter: Kalt,

Glaszomw, 23. März, (W. T. B)

Robeisen. Mixed wuzubres

Water

E LT ir llee TRSS. pe, AvQN R00 pr, Mb-Angeet Sept Dezember O E

30r Water Mute Mayoll 12, 40r Medio Wilkinson 13}, S6r Rowland 124, dr Double Weston 13}, Printers 16/16 %/,0 S}pfd. 112, Fest, 25, Marz. (W. T.

Mära pr. Kilogr. 3 pr. 100 Külogr. pr. März 67,75, pr. April 67,7%,

Män. (8, T E) t. EDRREE Apiîl 19 Br,

23. Mürsz. (W. und Mais 1 d. billiger, Mchl matt,

warrn 56 wb. 6 d, bis

56 sh. 4 d. Glasgow. 23, Mürz, (W. T. B) Die V i der letrten Woche betragen 21 000 Tons,

11 100 Tons în derselben Woche des vorigen Jahres, Mw, 23, Münz. (W. T. B) Getreidemarkt,

Weizeu fest aber rubig. Wetter: Be-

23. März. (W. T. B.)

12r Water Taylor 9}, r Water 114, 30e de, in 12, r

Dozble Weston 15},

B.) eizen rubig, pr. März 33,50, pr. pr. Wed. duen LIA E

89,25, per Boptamber-

März. (W. T. B.)

. März pr. 100 Kilog: amm pr. 190 6500. E oran Zuexer

23. Müäre, (M. L. B)

New-York, 23. März. (W. T. B, i Waarenbericht, Baumwolle ew - York 13%, do, la . Petroleum in New-York T}, de. in

Certifioats D, 9 C.

New-Orleans 125

Tk, rohes Petroleum 64, do. Pipe line vie R Mebl § D. 35 C. Winterweizen 1 D. 44 C. Mais (od 14 "de mk, E Eis L da Roke L, R TE Bock: dir / 4

14. 15, 2L 5

ischen Leben und der Gesundhbeit des Menschen in engster

Cermania-Theater, Donnerstag: Volkévorst.

r, Haßkerl vom i S 2 en. nabeud: Zum 111, Male: fänger von Hameln,

Circus Renz. Marfthallen Carlsiraße.

Nur 7 sell t ues T Ubr in Abeud an

den Ufern des Ganges. Nur noch dreimalizes Auf treten der Miß Zaeo.

organ Berichuvg s!chenden Aktion des Ozonse in der Atmo-

2 Vorstellungeu un

bleibt dee Cireus ges&lossen. ges g R finde i und 7 Uhr statt. BE E, Renz, Dircktor.

Elacntiahn-HXinmnala: Kiew-Elsenbabn, Im Dezember 1879 541187 Rbl

Kursk- (4+ 78 223 Bal)

General-Yeraammlungen.

12. April, Union, Aligemeine V.

Aktien-Gesellsohzit

zan Berlin. Ord, Gen.-Vers, su Barlin.

Magdeburger Co. rd. wen. - Vers, za Megäebarg. Obergohlesisode Bank für Handel

Bank-Verein, Klincksiecok, Sohwanert &

und Indastrie in

Beuthen, 0.-Sobl. Ord. Gen.-Vers. m Beuthen. O.-Sebl. Staats-Eiceubahn

ord. Gen.-Vers. zu Wien. Berlin - Anhbaltische

-Qeselisokaft. Ausser- Eisenbahn. Ord, Gen-Vens, za

Berlin. Oommerzbauk in Warschan. Ord, Gen,- Vers, za Warschau.

Familien-Nachrichten.

Der Natten- gen n.

[7603] Br des bigécrs, wider den Ba f der * Vor

tigu

rmin avf Dienstag, den 1

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladun dergl.

ug. In Zwangkvollstre@ungésachen riedri ohde zu Ba

Sen Steiabruchöbesiter Wit ghausen, Schuldner, wegen Forderung, stebt

il 1850, mittags 10 Uhr, aa, nicht: A den

Slâus op

13. Aptil, wie ia Nr. 71, 11. Beil. druckt ist. Wennigsen, dea 21. Königliches Amtügeriht. L Wagemanun.

[7604] Ges{chen Amtsgericht I. Melle, den 20 ies 1880. Gegenwärtig:

Amisgerichtörath Swart

als Vorsizender, Gerihtésekretär Falkenberg

als Gerichtss{hreiber. In Saden, benifed das Ausgebot eincr von

der Wittroe line Hurdelbrink, zu Bokam dem Haudiabns Stelu Meder bai verkauften, am Klefte zu Bakum enen Steine grube, ist nach! des a, eclassent gane e uwider ihre Hagligen ete der darin neten Art an dem fra

Rethte

lien Grundstücke bis haben, wecden derselben dera ueuen Erwerber für verlustig

damit ausgeslofsen.* Von Veats Wegen. î Swart. und mittelst Vorle verfündet,

c Cmett Feileads Pro extractu:

Gerichtsf