1880 / 151 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; : fctoRe M A : Cheiar | 6698] A Oe entliche Zustellun , fr Bee unt F E liegt A A ral a Spezial-Ko nfursp roflam. i 11S fentliche Sißung des Königlichen Amtsgerichts Die zum E zugelassene E Anna E Sa A führt das Unterscheidungs - S anal Da über ‘das dem F. A. Chr. Hausen und der zu Elberfeld vom aan Mai 1800atzig,

Emilie Kreyschmar, geb. Schmidt, in Gablenz, | Fermin um Verkaufe steht an au Ehefrau Cath. Elsabe Koch, verw. Witt, geb. , Nahmittags vier Uhr, worin anwesend waren | vertreten E Rebtanwelt Gener zu Chem- Mittwoch, E La ust 1880, Rohwedder in Altona gehörende, daselbst an der Weidehase, Amtsrichter und j niß, klagt gegen ihren Chemaun, den Handarbeiter . Morgens 11 Uhr, z - |LerWenftraße belegene und im Altonaischen Stadt- Zimmer, Gerichtsschreiber. A j Ernst Bruno Kreshmar, zuleßt in Gablenz, | auf hiesiger Gerichtsftube, zu welbem Kaufliebhaber | bub Band k. X. pag. 352 beschriebene E Das Königliche Amtsgericht verkündete in seiner | jeßt unbekannten Aufenthalts, A böslicher Ver- | mit dem Bedeuten geladen werden, daß das Inven- | auf Grund des aaten Arlgelle A K 2 heutigen Sißung folgendes : i lassung mit dem Antrage auf Auflösung eventuell tar des Schiffs {on jeyt auf hiesiger Gerichts- | lien Amtsgerichts 1 N h L in Fo ge its Ausshluß-Urtheil. ortstellung der zwischen den Parteten Renten sreibereci eingeseh.n werden kann. trages des klägerishen Mandatars, 3e Fauna | Ehe und ladet den Beklagten zur mündlichen | "Gleichzeitig werden “lle, welhe an das vorge- | Wedekind hier, die Zwangsvollstre>ung im oe alis F # ai | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. Civil- | nannte Schiff „Trientje“ Eigenthums-, Pfand- und | des Spezial-Konkurses erkannt worden ist, so werden _ Aus diesen Gründen| | kammer des Königlichen Landgerichts zu Chemniß andere dingliche Rechte zu haben vermeinen, aufge- | Alle und Jede, wel<he an diesem Grundstü aus | erklärt das Königliche Amtsgericht zu Elberfeld die j auf den 23. November 1880, fordert, solbe im obigen Termine anzumelden, widri- [ irgend einem re<tlihen Grunde Ansprüche oder | Sparkassen-Ouittungsbücher der städtischen Spar- Vormittags 9 Uhr, genfalls folhe im Verhältnisse zum neuen Erwerber | Forderungen zu haben vermeinen, mit alleiniger Aus- | kasse zu Elberfeld Nr. 91 908 und Nr, 93 285 für mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | yerloren gehen. nahme der protokollirten Gläubiger hierdur< bei kraftlos, verordnet, daß dem Reisekutsher Carl ri{te zu aae Anwalt zu bestellen Der demnähstige Autsclußbes<eid wird nur | Vermeidung der Ausschließung von dieser Masse Iö>el zu Elberfeld neue ae fe E Zum Swe der öffentlichen Zustellung wird dieser | durch Anschlag an die Gerichtstafel bekannt gemacht | aufgefordert, solhe binnen se<s Wochen na der | der für kraftlos erklärten ausgefertig werden un Auszug der Klage bekannt gemacht. werden. leßten Bekanntmachung dieses Proklams und späte- verordnet {ließli< die Bekanntmachung dieses Ur- j Chemniß, den 28. Juni 1880. - Leer, den 20. Juni 1889. stens am theils seinem wesentlichen Inhalte nah dur den Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Königliches Amtszericht. I. 30, August 1880, Mittags 12 Uhr, | „Deutschen Reichs-Anzeiger". Civilkammer 1II. v. Nordheim. als dem peremtorishen Angabetermin im unterzeih- E gez. Weidehase, Act. Fischer. —— neten pad De p Ar: 5, Aubivärtige un- } Für die G ihtssGreiber E, 2 er gehöriger Prokturatuzbeftellung, anzumelden wo- er Geri reiber : E Spezial-Koukurs-Proklam. bei die die Ansprüche begründenden Dokumente in Zimmer, “Rerkaufs auz ei ge uud Auf geb ot 2A E dem Dee aben Ge, gehb- Ae vorzuzeigen und in Abschrift zurü>zulassen f G rende, in ona an der gro e und [sind : : In Zwangsvollstre>ungssachen des Banquiers S T E L pn D T bffeilliden Verkauf des beregten Erbes ist E aihen, Vitr- Viè Bibantöberilcigerükg ves MAKT rau Borciardi u, Rec M Driebete Erbe uf Gier A L Dienstag, den 7. September 1880, jur Konkursmasse des Hotelbesibers #. Lorenh Flagten Ge E Forderun E auf Antrag des | Zahlungsbefehls des Königl. Amtsgerichts, Abth. IlIa. | anberaumt worden, aa wel<em Tage Nacbmittags bierselbst gehörigen Güterkomplexes (Hote zum lagten, weg Ge hier und in Folge Antrags des klägerischen Mandatars, | 5 Uhr die Kaufliebhaber si im hiesigen Amtsge- | Fürstenhof), ist in dem gestern abgehaltenen Liqui-

Klägers die nafolgenden dem Beklagten abgepfän- Rechtsanwalts Je Cbier die Zwan i i dationstermi t rotokoll das Aus\c{luß- a E ; : gévollftre>ung | rit, Zimmer Nr. 33, ciafinden wollen, atlonsftermin sofort zu Protoko

O) Me A a O Artikel Nr. 164 der | im Wege des Shazialkcfurses erkannt worden ist, | Die Verkaufsbedingungen können 14 Tage vor | urtheil erlassen und verfüiadet worden. Solches

) Grundstezer-Muttorrolle des Gemeindebezirks | fo werden Alle und Jede, welche an diesem Erbe | dem Termin in der Gerichtsschreiberei des unter- j wird hierdur< gemeinkandig gemaht und zuglei

Nesselroeden eingetragenen Grundparzellen, al«: | aus irgend einem re<tlihen Grunde Ansprüche | zeichneten Amtsgerichts, Allee Nr. 150, eingesehen } der auf

4 tenblatt 1, | oder Forderungen zu haben vermeinen, mit alleiniger | werden. Mittwo<, den 14, Zuli 1880, n Pacrelle RReIE e la Ausnahme der protokollirten Gläubiger, hierdur< | Altona, den 23. Juni 1880. ; Bormittags 11 Uhr, ; : b, 29,47 a Aer „Golterberg" , Kartenblatt 2, | bei Vermeidung der Aussließung von dieser Masse Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. por Seriht hier anfstehende Ueberbotstermin mit Y Parzelle 77, aufgefordert, solhe binnen 6 Wodten na der E dem Bemerken in Erinnerung gebracht, daß in dem c, 17,46 s Ader „Am rothen Grabenêwege, leßten Bekanntmachung dieses Proklams und / geftern S Verkaufstermine ein Gebot a A C gute A ais 80 Mittags 12 Uhr, A Aufgebot. _ | “Neubrandenburg, den 24. Zuni 1880. d, A M En edellenlohe“, Karten- ala Bem CPerenitriten Ma gabetermin, im unter- ¿ O 2 Pi des E C S ILOENO, ree ZDgeige: L Le L thor“, Kar- | zeichneten Amtsgerichte, Bureau Nr. 5, Auswärtige | Caroline, £9, Gallermann, hierselbst als an- E 6, E E egn Os unter gehöriger Prokuraturbestellung, anzumelden, Ne Erbin des am 19. Dezember 1840 all- f. 14,10 a Ader „Vor dem Grabenthor“, Kar- | wobei die die Ansprüche begründenden Dokumente

in Urschrift vorzuzeigen und in Abschrift zurü>zu- | Heinrih Wilhelm Sievers in Gemäßheit des

ier verstorbenen Korbmachermeisters Christian [16700] Geschehen Amtsgericht Lüneburg, Abtheilung II., |

tenblatt 4, Parzelle 66, 7 Abs 3 des Ausführun ; a s 5 ¡ : g8geseßes vom 1. April y was / ; g. 14,48 A Aer On aer Wolfskuhle“, Karten E Verkauf des beregten Erbes ift I Nr. 12 das Aufgebotsverfahren beantragt hat, den A I A in öffentliher Sißzung. blatt 5, Parzelle I Hausgarten und | Termin so werden Alle, die ein näheres oder gleich nahes Amts ibts-Natb Brauns E S Dorfe“ Kartenblatt 9 auf Mittwoch, den 1, September 1880 Erbrecht zu haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, | “M Sek i Sl Parzelle 363, 365 und 366 mit den auf anberaumt worden, an welchem Tage Nachmittags | ihre ege N L 2 a6 —— Sn Sachen, - diesen Parzellen stehenden Gebäulikeiten, E S R e E see M arnenx, 9 Uh G betr. das Aufgebotsverfahren bezüglich der An, - % i 10, pel S R E E naeR fönnea 14 Tage vor dem | vor dem unterzeichneten Gerichte anstehenden Auf- O N ‘Gül us Me Dat A B j A ( Pa À f der Watte“, Karten- | Termine in der Gerichtsschreiberei des unterzeich- | gebotstermine anzumelden, unter dem Rechtsna- | Ahrens in Sülbe s À O, 10, E E neten Amtsgerichts, Allee 150, eingesehen werden. | theile, daß die Antragstellerin als die wahre Erbin Ps < das Aufgebot vom 24. April d. J. 2c 2045 a Ader Am Sal ke, Kartenblatt 18, | Altona, den 23. Juni 1880. angenommen werden foll, und daß der nah dem “S Mde A S L E Le / Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Aus\lusse si Meldende und Legitimirende alle} ,_, Vorgelesen, des Piotolarilen A Parzelle 119, ; a tenblatt bis dahin über den Nathlaß getroffenen Verfügungen Hiernächst ift E T en Ahrens m, 13,20 a Ader „Im Bojenfelde", Kartenbla [16708] S e ial-Konfkursproflam anzuerkennen \{huldig, aud weder Rechnungsablage, das T Auss<] ußurtheil erlassen : G 19, Parzelle 34, ; Þ zial- ; no< Ersaß der erhobenen Nußungen zu forden, lle Diejenigen, welche dem Aufgebot vom n, 14,08 a Ader „Jn den Sthlehen“ , Karten«| g über das dem Franz Otto Carl Radtke sondern feine Ansprüche auf das zu beschränken 24. April d. I. zuwider Ansprüche der darin blatt 20, Parzelle 91, in Hamburg gehörende, in Altona an der Blumen- habe, was von der Erbschaft no< vorhanden ift bezeichneten Art im heutigen Termin nit ge- 0. 43,24 a Aer „Heilberg“, Kartenblatt 24, straße belegene und im Altonaishen Stadtbuche Holzminden den 24. Juni 1880 Ç meldet haben, werden dem angedrohten Rechts- „Parzelle 30, ; 2 Nordertheil Band 6G. V, pag. 408, 409, 410, 415, Herzogliches Amtsgericht nahtheile entsprechend, im Verhältnisse zu der p. 16,43 a Aer „Hinterm Heilberg“ , Karten- 416 u. 422 aufgeführte Erbe auf Grund des voll- Séhömers : der Landes-Kreditanstalt zu bestellenden Hypo- blatt 25, Parzelle 64, ; stre>baren Urtheils des Königlichen Amtsgerichts I1le., t thek solcher Ansprüche für verlustig erklärt. el 1631 A Ader An der Dre>wart:", Karten- | und in Folge Antrages bes flägerischen Mandatars, s u ee E Á | O ATIE Le 0A, j Rechtsanwalts Wedekind hier, die Zwangsvollstre>un 16718] 28 r. 10,95 a Aer „Vor dem Hainholz“, Karten- MeGan des Spezial- Konkurses Zwangs ole e [: S Aufgebot. (gez,) Brauns. G. Stieger. blatt 39, Parzelle 35, E fo werden Alle und Jede, welche an diesem Erbe Der Arbeiter Caspar Formann zu Havirx- Beglaubigt:

2) die ihm gehörige Hälfte an den unter Artikel rgend einem re<tlihen Grunde Ansprüche oder | be>, Kreis Münster, bat das Aufgebot des auf G. Stieger, Sekretär.

i Nr. 428 der Grundsteuer-Mutterrolle des Ge- S ebretane zu baben R mit aleinigee Aus: feinen Namen und am 26. Februar 1879 über den dami | meindebezirks Nesselroeden eingetragenen Grund- nahme der protokollirten Gläubiger, hierdur< bei | Betrag von 602 4 75 S lautenden Sparkafsen- | [4817] / | parzellen, als: ¿ Vermeidung der Aus\<{ließung von dieser Masse auf- | bu<s Nr. 4914 de 1876 der Sparkasse des Amts In der Nachlaßsache Düllmann werden die | a, 28,31 a Aer „Lerchenberg“, Kartenblatt 15, gefordert, folhe binnen 6 Wochen nach der lezten | Boum, wel<es demselben angebli verloren ge- | nndekannten Erben der am 7. Oktober 1879 zu

Parzelle 63, 5 Bekanntmachung dieses Proklams und spätestens gangen, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Datteln verstorbenen unvereheliten Wilhelmine b. 29,51 a Ader „Lerchenberg“, Kartenblatt 15, | am 80, Auguit 1880, Mittags 12 Uhr, | aufgefordert, spätestens in dem auf Bernardine Düllmann aufgefordert, ihre Erb- Parzelle 64, L als dem peremtorishen Angabetermine, im unter- | den 11, Januar 1881, Bormittags 11 Uhr, ansprühe beim unterzeichneten Amtsgerichte und 3) die ihm gehörige Hälfte an der unter Artikel zeichneten Amtsgerichte, Bureau Nr. 5, Auswärtige | an hiesiger Gerichtéstelle, Zimmer 30, vor Herrn ¿war späteftens in dem auf den Nr. 429 der Grundsteuer-Mutterrolle des Ge- unter gehöriger Prokuraturbestellung, anzumelden, | Amtsrihter Hense anberaumten Aufgebotstermine 3. Dezember 1880, Morgens 10 Uhr, meindebezirks Nesselroeden auf Kartenblatt 14, | wobei die die Ansprüche begründenden Dokumente | seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- | anberaumten Termine geltend zu machen, widrige:1- Parzelle 31 mit 23,92 a Aer „Pfingstbreite“ | in E vorzuzeigen und in Abschrift zurü>zu- | legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- falls der Nachlaß derselben den si meldenden und

ingetragenen Grundparzelle, v x | lassen sind. kunde erfolgen wird, gehörig legitimirenden Erben und in Ermangelun 4) ber ibm gebörige Antheil an der unter Artikel n n öffentlichen Verkaufe des beregten Erbes ist} Bochum, den 24. Juni 1880. i sol<er dem Fiskus zugeschlagen wird, 2 Nr. 430 der Grundsteuer-Mutterrolle des Ge- | T.rmin Königliches Amtsgericht. Recklinghausen, den 9. Februar 1880,

meindebezirks Nesselrocden auf Kartenblatt 9, auf Dienñag, den 7. September 1880, Parzelle 362 mit 3,14 a Hofraum „Im Dorfe anberaumt worden, an welchem Lage Nachmittags [16706] E eingetragenen Grundparzelle 5 e D Ca aber s iesigen Amts- Aufgebot. [16720] Bekanntmachung in dem auf gerte, Zimmer Nr, 33, einfinden wollen. Der Rendaut Tigges zu Cörbe>e bei Soest L Mittwoth, den 15, September 1880, n Teri l nungen Vnnen 14 Tage vor ) Hat das Ansgevot ritte Obige iee et April S Bu, u Margonie ber S IRCtE Vormittag i i Gei Htsftelle dem Termin in der Gerichtsschreiberei des unter- | 1809, lautend auf 220 Thlr. gem. Geld mit 9% | faution in ne 31 Lo f if Ster t anberaumten Termine kn hiesiges n Und werden | neten Amtsgerichts, Allee Nr. 150, eingesehen Zinsen und Kosten der Einziehung, für Erben Thül Gülbs&ein Tit L Die Sg ubl ae Thle- Kusliebbaber zu diesem Termine hiermit geladen. Alton den 23, Juni 1880. auf Flur Vote G a S D Uen nebst Talon hinterlegt, Alle Diejenigen, wel? aus Zuglei werden alle Diejenigen, welhe an obigen Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. gemeinde Günne, beantragt. Der Inbaber der Ur- | r gmtoverwaltung des Beyer Ansprüche an roe

Königliches Amtsgericht.

Grundstü>en Eigenthums-, Näher-, Pfand-, lehn- E S kunde wird aufgefordert, spätestens în dem au Aaution zu Habe Fermeinen, werden hiermit auf- Redte, insbesondere aud Servituten und Real | (0°) Spezial-Koukurs-Proclam. Montag, den 20, September 1880, | Lfordert, dieselben spätestens in Uhe, anstebentes E N Bie Serien biermti 4E 1 Da: Aber Las dem Heinrich Amandus Diedrich Bormittags 10 Uhr, Termine anzumelden, widrigenfalls fie mit lenden bere<tigungen zu haben Ad CMeU in jenem | Broussin in Altona gehörende, daselbst an der Behn- | vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- | werden au: Abl ssen werd ns S it S Zie o iat tend 7 ade und die darüber sprechen- straße belegene, und im Altonaischen Stadtbuche | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- | 1880" Königliches Amtsceriät E den Netunben A unter der Verwarnung, eertka Band P. V. pag. 58 u. 59 verzeichnete | tUnde vorzulegen , T geufas die Kraftloserklä-

rung der Urkunde erfolgen wird. daß die si< nit Meldenden den neuen Erwerbern } Erbe auf Grund des vollstre>baren Zahlungsbefehls : L HDL E ihrer Rechte verlustig erkannt. werden D E S pier vom Soest, den KöniaiGes Baitaitae ral Antrag! des Heinri$ Friedri Es O demnäcstige Ausslußbescheid wird nur dur | Mandatars, Rechtsanwalts Jessen hier, die Zwangs- i ga C Es E Sthwester Anheften an hiesige Gerichtstafel veröffentlicht E L werben Alle Sp aturses erfannt [15296] Bekauutmachung aufgefordert, die für sie auf dem Kolonate Nr. 6 zu werden. i: ' ; ci E L Z Lyhren eingetragene Forderung von 150 Thlr. und Duderstadt, den 18. Juni 1880. diesem Erbe aus irgend einem re<tlichen Grunde | Die hier verstorbenen Eh:leute Dathde>kermeister ei Braut dabi g 1 s Amtsgericht. I. Ansprüche oder Forderungen zu haben vermeinen, an e d Bg, A wagen dahier spätestens im Termin den V Sasserfall, , mit alleiniger Ausnahme der protokollirten Gläu- geo. T h Det in M Sriederife ee 28. August 1880, Vormittags 10 Uhr

1 i rubah, haben in ihrem Testamente vom | geltend f: E biger, hierdur< bei Bermeidung der Auss\c{ließung | 31. Januar 1861 < gegenseitig zu Erb, - | ösung dec gen, widrigenfalls N aiteag dié M0 s von dieser Masse aufgefordert, folche binnen i und bestimmt, daf Sat as HaG bade Sa E e Generalwährshafts- S

] Verkaufs-Auzeige | 6 Wocheu nah der leßten Bekanntmachung dieses | be derseitigen Ableben no< vorhanden sein würde, Rodenberg ben 22 Jani "1880 a

; Proclams und spätestens unter die beiderseitigen nähsten Verwandt - ; uit Aufgebot. am 31. August 1880, Mittags 12 Uhr, stalt vertheilt G eR Tolle daß davon Se Königliches Amtsgericht. In Sachen : als dem peremtorischen Angabetermine im unter- | Hälfte den Verwandten des Mannes, die andere den des Schiffsrheders J. F. Schön zu Nene- zeihneten Amtsgerichte, Bureau Nr. 5, Auswärtige | Verwandten der Frau zufalle. Verkäufe, V achtu fehn, Gläubigers, unter gehöriger Prokuraturbestellung, anzumelden, | Bis jeßt hat fi als einzige Verwandte die Frau S bunt n gen, „wider s wobei die die Ansprüche begründenden Dokumente | Kaufmann Julius Stahlberg, Marie Louise Auguste ubmissionen 2c, n Eni D J+ Schön zu Stiekel- drit vorzuzeigen und in Abschrift zurü>zu- E s Cron, Todter des Kaufmanns Conray | [16656] Bekauntmachung amperfehn, Schuldner, assen find. ulius Strubah gemeldet. : s sollen die dem Lehteren an dem Schiffe „Trientje“ | Zum öffefttlihen Verkauf des beregten Erbes ist | Es werden nun alle Diejenigen, welbe nähere E E der A von 120 000 eigenthümlich zuftehenden ‘/s Antheile im Wege der | Termin oder glei< nahe Erbansprüche an den Natlaß zu Sia 8 3 é i 188 iy lendungsflinkern steht Zwangsvollstre>ung unter den im Termin bekannt auf Mittwoch, den 1, Septembez 1880, haben vermeinen, auf Antrag der Frau Stahlberg in: Bäübür y Seb tee Vormittags 11 Uhr, ¿u machenden Bedingungen öffentli< meistbietend | anberaumt worden, an welchem Tage Nachmittags aufgefordert, dieselben spätestens in dem auf löttenbuüx eau Der ¡eQnischen Hochschule in Char- gegen Baarzahlung und sofortige Uebergabe verkauft | 5 Uhr die Kaufliebhaber sih im hiesigen Amtsge- | den 1, Oktober 1880, Vormittags 9 Uhr, ciBi Erftatk, woselbst die speziellen Bedingungen werden, : richte, Zimmer Nr, 33, einfinden wollen. Die Ver- | auf hiesigem Gerichte anberaumten Aufgebotstermine Nee itte L H der Kosten tägli bis 2 UÜhr Das fragliche Schiff „Trientje“ ist 1866/67 auf kaufsbedingungen können 14 Tage vor dem Termin | anzumelden, anderen Falls die Ausstellung der Erb- Of ch ags in Empfang zu ne men, sowie die der Schiffswerft Harmonie in Leer von Gichenholz | in der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten Amts- | bescheinigung erfolgt. erten einzureichen find,

erbaut, als Schooner getakelt, mit 2 Masten, hat gerits, Allee 150, eingesehen werden. Wriezen, den 3. Junt 1880. Berlin, den 26. „Juni 1880. hinten ein Sacterbed und ist mit Cisen gebolzt, | Altona, den 25. Junt 1880. Königliches Amtsge1icht. Abtheilung 11, Der Königliche Baurath, hat eine Tragfähigkeit von 292,3 Kubikmeter oder Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. R. Stüve.