1880 / 175 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M K Fuserrate für den Deutschen Reichs- u. Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

6 ; N nzeiger. a nehmen an1 die Annoncen-Erpeditionen 4

„Invalivendauk“, Rudolf Mosse, Haaseusiein

DBeffentlicherx

5. Industrielle Etablissemonts, Fabriken und

Steckbriefe und Untersnuchungs-Sachen. & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Sthloite,

register nimmt anz die Köuigliche Expedition L t 2. Subhastationen, Anfgsbotes, Vorladungen Grosshandel. des Dentshen Reichs-Anzeigers und Königl aren z 59 | 6. Verschiedone Bekanntmachungen, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Preußischen Staats-Anzeigers: 3, Verkäufe, Verpachtengen, Submissionen oto, | 7. Literarische Anzeigen. f Aunoneen-Bureans3. Bexlin, 8. i. Wilhelm-Straße Nr. 82 4. Verloosung, Amortisation, Zinszablung | 8. Theater-ÁnzeigeR. | In der Börsen- n. s. w. von öffentlichen Papieren, 9. Familien-Nachrichten. beilage. n x

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. [19245] Subhastations-Patent und Ausgebot. In Sachen, betr. das Konkursverfahren über das Vermögen des Einwohners Eibe Tölluer in Bli>- hausen foll auf Antrag des Konkursverwalters, Rechtsanwalt Dr. jur. Wiebal> zu Dorum, der dem Gemeinschuldner gehörige, zu Bli>khausen, Ge- meindebezirks Dorum, belegene Grundbesiß, wie solcher in der Grundsteuermutterrolle des Gemeinde- N Dorum unter Artikel 183 aufgeführt ift, mit: 1 Hektar 90 Ar 39 [Meter A>ter im Ahlinger Viertel, Kartenblatt 6, Parzelle 53,

1 Hektar 46 Ar 82 [Meter A>er daselbst, Kar- tenblatt 6, Parzelle 51,

56 Ar 48 Meter Weide daselbst, Kartenblatt 6, Parzell?: 54,

32 Ar 06 Meter Aer daselbst, Kartenblatt T7, Parzelle 13, 4

60 Ar 23 [Meter Aker daselbst, Kartenblatt {5 Parzelle 14,

20 L o daselbst, Kartenblatt T7,

arzelle 15,

16e 68 [Meter Hausgarten daselbst, Karten»

blatt 7, Parzelle 16, :

09 Ar 74 Meter Hofraum daselbst, Karten-

blatt 7, Parzelle 17, 82 Ar 71 OMeter Ader daselbst, Kartenblatt 7, Parzelle 18, j 18 Ar 47 [Meter Weide im Dorumer Moor, Kartenblatt 18, Parzelle 170, 08 Ar 89 Meter Weide im Dorumer Moor, Kartenblatt 18, Parzelle 175 91 Ar 96 [Meter Weide in der Wurster Haide, Kartenblait 25, Parzelle 221, in dem auf Dienstag, den 28. September 1880, 10 Uhr Vormittags, im hiesigen Gerichtslokale anstehenden Termine öffentli und meistbietend verkauft werden.

Die Verkaufsbedingungen können 8 Tage ror dem Termine sowohl auf der Gerichtsschreiberei des un- terzeihneten Gerichts, wie im Geschäftslokale des Konkursverwalters eingesehen werden.

Zuglei werden alle Diejenigen, wel<he an den bezeichneten Immobilien Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtliche, fideikommissarisce, Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere au< Servituten und Realberehtigungen zu haben vermeinen, aufgefor- dert, folhe Rechte bei Vermeidung des Rechtsnach- theils, daß für den ih niht Meldenden das Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber der Immobilien verloren geht, in dem obigen Termine anzumelden.

Dorum, den 20. Juli 1880.

Königliches Amtsgericht. Baring. [19236] Subhastatious -Pateut und Aufgebot.

In Sachen des Partikuliers Friedri von Hadeln in Braunschweig, vertreten dur< den Auktionator Bannier in Brome, Klägers wider den Wegewärter und Abhauer Heinri Wiegmann in Brome, Be- kFagten, wegen Forderung, jeßt die Zwangsvoll- stre>ung in das unbewegl he Vermögen des Lettern

betr., soll auf Antrag des Klägers die dem Beklagten gehörende, sub Nr. 115 zu Brome belegene Ab- bauerstelle nebst Zubehör, namentli den dazu ge- hörenden Grundstücken, als:

1) 1 h 16 a 30 qm Ader im Streblingsfelde, Art. Nr. 114, Kartenblatt 1, Parzellen gte, 190 196 197

S T T.

9) 16 a 651 qm Hofraum und A>er in der Heid- teihsmars< Art. Nr. 114, Kartenblatt 1, Parzellen Nr. 113 und 114,

der Grundsteuer-Muiterrolle aufgeführt, in dem auf Sounabend, den 16. Oktober d. J. Morgens 10 Uhr, im Gerichtslokale hierselbst an- On Termine öffentli< meistbietend verkauft werden.

Die Verkaufsbedingungen können in hiesiger Ge- rihtss{reiberei eingesehen werden.

Zuglei< werden alle Diejenigen, welche an den vorbezeihneten Immobilien Eigenthums-, Näher-, lehnre<tlihe, fideikommissarishe, Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere au Servituten und Realbere{tigungen zu haben vermeinen, aufgefordert, solche Rechte bei Vermeidung des Rechtsnachtheils, daß für den si nicht Meldenden das Recht im Verhältnisse zum neuen Erwerber der Immobilien verloren geht, in dem obigen Termine anzumelden.

Jseuhagen, den 14. Juli 1880,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il. Hemmerith,

[19237] Oeffentliche Zustellung.

Die Bahnarbeiterstohter Maria Lutterer von Simbach und deren Kindékuratel haben gegen den Kleingütlerssohn Franz Hindringer von Madau, K. Amtsgerichts Rotthalmünster, am 30. Juni l. Js. bei dem K. Amtsgerichte Simbah am Inn Klage auf Anerkennung der Vaterschaft zu dem von Maria Lutterer am 14. September 1878 geborenen Kinde

„Xaver“, auf Zahlung eines Ernährungsébeitrages |-

von 60 4 bis zu dessen zurü>gelegtem 14, Lebens- jahre, der Kleidungskosten von jährli< 12 M für obige Zeit, der Hälfte Leichenkosten, falls das Kind während der Alimentenzeit sterben sollte, sowie der Dralera lee R :

ur Verhandlung dieser Klage hat das K. Amts- geri<ht Simba<h am Inn Dae

auf Dienstag, den 21. September 1880,

Vormittags 9 Uhr,

O E deff

ranz Hindringer, dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ist, wird zu diesem Termine n See

öffentlicher Zustellung, weldbe vom Prozeßgerichte mit Beshluß vom 2. ds. Mis. bewilligt wurde, hiermit geladen. Simbach am Jun, den 22. Juli 1880. Der Kgl. Gerichtsschreiber : Krämer.

[19254] Oeffentliche Zustellung.

Der Maurer meister Heinri<Adolf Jacob in Königsberg i. Pr., vertreten dur den Justiz- Rath Hagen hier, klagt gegen den Partikulier Eduard Herrmann Pliquett, Wohnort unbe- fFannt, wegen Löschung einer Grondschuldforderung mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten unter Auferlegung der Kosten zur Bewilligung der Löschung der in dem Grundkuche Hinterroßgarten 14/15, Abth. 111, Nr. 17 eingetragenen mit 69/9 verzin8- lihen Grundschuld von 9000 M und auf Erklärung des Urtheils für vorläufig vollstre>bar gegen Sicher- beit und ladet den Beklagten zur Aadlicben Ver- handlung des Rechtsstreits vor die dritte Civilkam- mer des Königlichen Landgerichts zu Königsberg

auf den 27. Novemb er 1880, Vormittags 11 Uhr,

; Theaterplay 3/4, Zimmer Nr. 49, mit dec Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Königsberg, den 20. Juli 1880.

i ensel, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[19260] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des Vä>ers und Gastwirths, Aunbauers Loesch, Doris , geb. Dodenhof}}f zu Quelkhorn, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Meyer hier, klagt gegen ihren genannten Ehemann, dessen zeitiger Aufenthaltsort unbekannt ist, wegen böswilligen Verlassens mit dem Antrage auf Ehe- scheidung und ladet den Verklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Verden auf ven 14. Dezember 1880, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ee- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Verden in Haunover, den 23. Juli 1880.

zeitl, Aus- und Eingang; 3) am 31, Zuli 1824 auf Balthasar Wimmer, Söldners Hyp.-B. für Göbdorf Bd. I. S. 50 F. Kapital für Osner von Gößdorf; 4) am 30. Oktober Thomas Lohhuber, Hyp.-B. für Altdorf Bd. I. S. 106 Fl. 49 Kr. Kautionska Lohhuber von Unkofenz 5) am 14. März 1826 auf Josef Pôs{l, Söldners

225 FI. den Weihenstephan; 6) am 20. Mai 1826 auf Johann und der Franziska cheleute von Fromberg, Bd. 1. S. 90 Nr 51 SL. 50 7, am 6. Zuli 1848 auf Sebastian Hegenberger , Hyp.-B. ] Emolumente der Katharina nerstochter von Ergolding; 8) am 12. Juni 1830 auf Josef Schwaiger, Bauers von Hyp.-B. für 126 SLCRÉ Frauenhofer von Beutlhause 9) am 27. Sept. 1834 auf Johann Käsbauer,

Fl. 20 Kr. Ragner von Ergolding;

10) am 4. August Anton Fellner, Söldners

Martin Lohmaier von Unte 11) am 3. Zuli 1830 auf

im Hyp.-B. für Arth Bd. T. S 66 FIl. 332 Kr. Kautionska

12) am 17. Sept. 1830 Michael Wagensonner,

ngel, Gerichts\<reiber des Königlichen Landgerichts.

(192533) Oeffentliche Zustellung

au Joseph Bendl, Spediteur von Fischeru bei Karlsbad in Böhmen.

Der Baumeister und Stadtrath Damian Klemm von Karlsbad in Böhmen hat bei dem K. bayer. Landgerichte Landthut dur<h den Rechisanwalt Humpys von Landéhut eine Klage, d, d, 18. Februar 1880, wegen Wechselforderung eingereiht, und wird biernah beantragt, den Verklagten, Joseph Bendl, Spediteur von Fischern, zu verurtheilen, an den Kläger Damian Klemm 1500 Fl. österr. W. oder 3000 M sammt Zinsen daraus na< 69/6 seit 18. Jänner 1878 zu bezahlen, sowie die Kosten zu

tragen.

Ñon der Civilkammer II. des K. Landgerichis Landshut is die öffentlice Zustellung der Klage angeordnet worden .und Verhandlungstermin in dieser Sache vor jener Kammer auf Samstag, den 20. (zwanzigsten) November 1880, Vormittags 9 Uhr,

im Sitzungssaale Nr. 21/1. anberaumt.

Berklagter Joseph Bendl wird zu diesem Termine mit der Aufforderung, einen beim K. Landgerichte Landshut zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen, hiermit geladen. :

Landshut, den 19. Juli 1880.

Der Ober-Gerichts\chreiber

am Königl. bayer. Landgerichte Landshut. Gufil.

[19258 Armeusathe.

] Oeffentliche Zustellung.

Maria, geb. De>ex, ohne besonderes Gewerbe in Mainz wohnhaft, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. Friedrid Mayer in Mainz, klagt gegen ihren Ehemann Simon Walz. früher Schuhmacher, in Mainz wohnhaft, dermalen ohne bekannten Aufent- halt, wegen Ehescheidung mit dem Antrage auf Trenuung der Che und Verurtheilung des Be- klagten in die Koften, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1, Civilkammer des Großherzoglihen Landgerichts zu Mainz auf den 19. November 1880,

Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- E P E eln Apr

um Zwette der öffentlichen Zustellung wird di

Auszug der Klage bekannt gemacht. Í ‘ie

\ Moyat, Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Landgerichts,

[19232) Bekanutmachung,

Amortisation von Hypotheken betr.

Auf den nacbenannten Anwesen sind zu den nebenbezeichneten Stellen des Hypothekenbuches.nah- stehende Forderungen und Ansprüche eingetragen:

1) Am 5. Mai 1834 auf dem Anwesen des Josef Gallner, Söldners in Altheim, im Hypo- thekenbuche für Altheim Bd. I. S. 230 Nr. 1/L

33 Fl. 20 Kr. U eraplial für das be- zogene Vermögen in gleicher Größe des Gallner von Essenbac; Î Ms

2) am 2. Sept. 1824 auf dem Anwesen des Simon Zormaier, Bauers in Windham, im Hyp.- B. für Petersglaim Bd. I. S. 201 Nr. 1/1,

500 Fl. Elterngut des Kaspar Zormaier von

S. 119 Nr. 1/1.

von dort; 13) am 2. Sept. Georg Humel,

500 Fl. Elterngut nebst Unte benefizien 2c. des Kaspar

ham; 14) am 22. April 1835 auf Georg Füßl, Bauers von für Oberglaim Bd. I. S.

Füßl von Steberlberg 3 15) am 24. Oktober 1831

Hyp.-B. für Ergolding 12 Fl

Georg Paintnerz 16) am 17. März

Hyp.-B. für Münchsdorf 73 Fl. Zehrpfennigsrest an zu Zweikircen;

17) am 29. Josef und der von Furth, im Nr. 1/1, 4

81 Fl. 554 Kr. Erbantheil berger von Siebenaihmühl

18) am 12. Januar 1 der im Hyp.-B. für Hüttenkofen Bd

53 Fl onverzinsliches Kauti

lieben. Nachdem vom Tage Forderungen und Rechte

gemäß $

1879 zur R. C. P. auf die eine

ea

tehende

Lauds3hut, den Königl. bayer. Amtgericht

gez. Messert.

Wild, Kgl. Gerichts\, Aufgebot.

[19259]

Meyer, hat im Beistande ihres notariellen Alten-Ebstorf Vollhof nebst Julius Helms

Auf dem Verkaufsobjekt Eigenthum re<tliche, fideikommissarische, P

Zubehör an den in Lintel verkauft

dingliche Rechte, insbesondere au

Söldners in

Hyp.-B. für Weihenstephan Bd. / Elterngut und mütterliches Erbe für Söldners\ohn Kaspar Hegenberger ron

im Hyp.-B.

Kr. Kautionskapital für den ver- mißten Georg Gs{lößl von Fromberg;

Attenhausen Bd. I. S. 247 Nr. 93 Pf. Kaution für den Markus

Hyp.-B. für Ergolding Bd. I. S, 1 33 Kautionskapital des Andreas

242 Fl. Kaution des Mathias Stanglmaier

1824 auf dem Anwesen ‘des Schmied in Petersglaim, B. für Petersglaim Bd. I. S. 28 N

Steberlberg, 28 Nr. 1/L, 100 Fl. Kaution für Ansprüche des Bartholom.

¿ldnerswittwe Maria Hofbauer

Art. 123, Ziff. 3 des Ausführ.-Ges. vom 23. O. an alle Diejenigen, oder andere dieser Forderungen Rechte zu haben glauben, die Aufforderung, solche inner- halb 6 Monaten von heute an bei dem gefertig- ten Gerichte anzumelden, widrigenfalls die betreffende als erloschen erklärt und die hierfür be» ypothek gelös{<t würde.

24. Juli 1880.

ntrag des Leßteren werden

Windham, sowie Krankenbenefizien und hochs

dem Anwesen des von Gößdorf, im 212iNr: 1/17

den Bauersfohu Auton 1847 auf dem Anwesen des

Ganslberg, im 243 Nr. 2/Il1., pital des Mathias

dem Anwesen des

in Weihenstephan, im

1, S 59 Nr. 1/1,

dem Anwesen des Büchl, Söldners- für Schaßhofen

dem Anwesen des

Gütlers in Ergolding, im für Ergolding Bd. I. S. 62 Nr. 5/V.,

Söld-

dem Anwesen des Beutlhausen, ; L

Hofmeister,

uz dem Anwesen des

Söldners von Ergolding, im

02 Nr. 2/11,

1846 auf dem Anwesen des in Hvp.-B. für Ergolding Bd. I. S. 304 Nr. 1/L,

15 Fl. Erbgut der Kinder

Ergolding, im

des verstorbenen rattenkofen ; dém Anwesen des

Bartholomä Streicher, Söldners von Hinterhaid,

. 198 Nr. 2/IL., pital für Markus

Frauenhofer, Penkerssohn von Beutlhausen ;

auf dem Anwesen des MWeinzierl von Hagrain, im Hyp..B. füc Landshut gelbes Viertl Bd. L.

t j | im Hyp.- |

T ; r\lupf, Kranken-

Gormaier von Wind-

Anwesen des im Hyp.-B.

dem

auf dem Anwesen

des Johann Paintner, Söldners in Ergolding, im Bd. 1. S. 380 j Fl. 30 Kr. Wertkbsanschlag für Ausferti-

Nr. 1/1;

gung und 6 Fl. anderweitige Cmolumente des

1843 auf dem Anwesen des Simon Bergmaier, Be von Zweikirchen, im

S. 452 Nr. 1/1, Anton Bergmaier

Nov. 1828 auf dem Anwesen des Viktoria Harrer, Söldnerseheleute Hyp.-B. für Furth Bd. T. S. 376

des Josef Ellers-

C 833 auf dem Anwesen

von Goldern, T S 20 N onsfkapital für Jo-

hann Schwarz von Bergstorf. Die Nachforschungen na< den Snhabern dieser orderungen und Ansprüche sind

erfolglos ge-

der leßten auf jede dieser si beziehenden Handlung an çere<net, 30 Jahre verftrichen sind, so ergeht auf Antrag der Eigenthümer der Hypothekenobjekte 82 des Hyp.-Ges. in der Fassung

des Febr. welche

Landshut.

(B) Der Königl. Amtsrichter. Zur Beglaubigung:

chreiber.

Die Ebefrau des Vollhöfners Friedr. Christoph Luhmann in Alten-Ebstorf, Anna Catharine, geb.

Ehemannes dur

Kontrakt vom 8. Juli 1880 ihren zu unter der Hausnummer 2 belegenen

Oekonom Heinrich

Alle, welche an ss, Nâher-, lehn- fand- oder andere < Servituten oder

Realberehtigungen zu haben vermeinen, hierdurh geladen, fsolhe Rechte spätestens in dem auf Freitag, den 17. September 1880,

__ Morgens 10 Uhr, vor unterzeihnetem Amtsgeriht angesehen Auf, gebotsermine anzumelden, widrigenfalls dieselben im Verhältniß zum Käufer Helms für erloschen erflirt werden sollen.

Uelzen, den 25. Juli 1880. Königliches intern L

v. d, Be [19262] Auszug, Die Dorothea Laufer, Ehefrau des in Konkurs

gerathenen Kaufmanns Joseph Krehmer, ohne Gewerbe zu Aachen, hat durch Klageschrift vom 6, Juli 1880 gegen ihren genannten Ebemann und den dierselb# wohnenden Rechtéanwalt Heinri Junker als Konkursverwalter gedachter Konkursmasse Klage erhoben mit dem Antrage auf Auflösung der zwisdhen Klägerin und ihrem besagten Ehemanne bestehen ehelihen Gütergemeinschaft.

Der Verhandlungstermin ist auf den 8, A6 vember 1880 anberaumt.

Aachen, den 16. Juli 1880. :

Der Anwalt der Klägerin:

Nenß.

Veröffentlicht gemäß $. 11 des Ausführungseseßes E ale Civilprozeßordnung vom 24. März Aachen, den 27. Juli 1880. Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts.

Rosbac<h, Landgerichts-Sekretär.

[19263] Auszug.

Die Babetta Fleishmann, Ehefrau des in Konkurs gerathenen Kaufmannes Julius Laufer, ohne Gewerbe zu Aachen, hat dur Klageschrift vom 6. Juli 1880 gegen ihren genannten Chemann und den hierselbst wohnenden Rechtsanwalt Rudolph Wacthendorf als Konkurêverwalter gedahter Konkurs- masse Klage erhoben mit dem Antrage auf Auf- lösung der zwischen Klägerin und ihrem besagten Ebemanne bestehenden ehelihen Gütergemeinschaft,

Der Verhandlungstermin ift auf den 8 Novem- ber 1880 anberaumt.

Aachen, den 16. Jali 1880.

/ u Deutschen Civil-Prozeß-Orduung vom 24, M

[19264]

Der Anwalt der Klägerin :

euß. Veröffentliht gemäß $. 11 des Ausführungsgeseßes ärz 879. Aachen, den 27. Juli 1880. Gerihtéshreiberei des Königlichen Landgerichts,

Rosbadh, Landgerichts-Sekretär.

Sto>ach, den 23. Juli 1880. Nr. 9650. Auf den Namens der Spital- und

Spendverwaltung Ueberlingen gestellten Antrag

werden alle Diejenigen, welche an den nachverzeih- M S der Gemarkung Bodmann nämlich:

1) Lagerbuh Nr. 2286, 1 Vrlg. 40 Rth. Aer in untern Gärten neben ih und Aufstößer,

2) Lagerbuh Nr. 2287, Ó 49 Rh. Wies allda neben si, Straße u. Auf-

{tößer, dingliche oder auf einem Stammguts- oder Familien- gutsverband beruhende Rechte zu haben glauben, aufgefordert, solche spätestens in dem auf

Dienstag, den 16. November 1880,

Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine anzumelden, da sonst alle nit an- gemeldeten Ansprüche für erloschen erklärt würden. Großherzogliches Amtsgericht. Zeiser.

[19241] Sophie Friederike Volt, ohne Gewerbe, in Barr wohnend, Wittwe erster Ehe von Carl Buohl, zweiter Che von Carl August Springer, jeßige Chefrau dritter Che von Benjamin Spaeth, Gerbermetster zu Barr, hat durch ihren Rehts- anwalt Herrn Helbig bei dem Kaiserlichen Land- gerichte zu Colmar im Elsaß Klage auf Güter- trennung gegen ihren genannten Ehemann er- hoben und is zur mündlihen Verhandlung über diesen Antrag die öffentliche Sens der Civil- fammer des genannten Gerihts vom 0, Oktober 1880, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. Für richtigen Auszug: Der Landgerichts-Sekretär : Haas.

[19240] | In der Sache, betreffend die Zwangsversteigerung der zur Kaufmann Wossermann'shen Konkursmasse gehörigen Grundstücke, teht zur Erklärung über den eine Woche vorher auf der Gerichtsschreiberei einzu« sehenden Theilungsplan sowie zur Vornahme der Vertheilung Termin auf Sounabend, den 28. Augusi 1880, j Morgens 10 Uhx, vor Gericht hier an. Neubrandenburg, den 24. Juli 1880. Großherzogliche? Amtsgericht. Abthl. L

. Düring. U.

Redacteur: J. V.: Siemenroth.

Ba Expedition (Kes\el)

ru>: W. El 8ner. Drei Beilagen

(eins{ließli< Börsen-Beilage),

außerdem ein Berzeihhniß gekündigter - Stamm-Aktien der Niederschle h - Märkischen

Berlin:

Eisenbahn.