1880 / 214 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

21954 Brkauntmachung,

D Die un Neubau der Garnison-Wasthausialt am Oranienburger Thore hierselbst erforderlichen Erd- uud Maurer-, Schmiede- und Zimmer- arbeiten, sowie die Licferuna der Maurermate- rialien und zwar: 233 Mille hart gekrannte Klinke1 steine, 276 Mille gewöhnlide Mauersteine, 18,2 Mille gute Rathenower Mauersteine, 1,8 Mille Formsteine für den Scbornstein, 118 Mille gelbe Berklendsteine II. Sorte, 3 Mille gute rothe Ver- blendsteine (Vollsteine), 68 Mile desgl. 7 Steine, 68 Mille deëgl. } Steine, 10 Mille desgl. T Steine, 3,3 Mille rothe Formsteine von verscicdenen Pro- filen gewöhnlicher Eröße. 1880 k1 gelös{hter Kalk und 580 cbm s{arfer Mauersand, sollen im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungen und der Kostenanschlag sind in unserem Geschästelokal, Stresow-Kaserne Nr, 2 hierselbst, erstere auW am Berliner Baumarkt, ein- zusehen uvd versiegelte, mit entsprehender Aufichrift verschene Offerten bis zum Dounuerstag, den Le E ENE c., Vormittags

r, in unserem rorgenaunnten Geschästélokal einzureichen. Spandau, den 5. September 1880. Königliche Garnison-Verwaltung.

21886 l Es Polen 12 ausrangirte Central-Bohrmaschinen

entweder einzeln oder in der ganzen Anzahl ver- Tauft werden. Z Hierzu ist cin Termin auf Freitag, den 17. September cr., Vormittags 10 Uhr, in unserem Büreau anberaumt, zu welWem post- mäßig vers{lossene Offerten einzureiwen sind.

Die Maschinen können während der Dienstfiun- den in Augenschein genommen und die Verkaufs- bedingungen im Zimmer Nr. 1 eingesehen werden.

Spandau, den 1. September 1880.

Direktion dcr Ges<hüh-Gießerci,

Der Verkauf ausrangirter Dienflpferde der in Potsdam garnisonirenden Kavallerie-Regimenter findet in diesem Jahre wie folgt statt: 1) beim Regiment Earde du Corps am 22. September, Morgens 8 Uhr, Berliner Kommunikation Nr. 3, circa 50 Pferde; 2) beim Garde-Husaren-Regiment am 22. September, Morgens 10 Uhr, auf dem Stallbef Neue Köniastraße Nr. 10, circa 50 Pferde; 3) beim 3. Garde-Ulanen-Regiment am 23, Sep- tember, Morgens 8 Uhr, circa 58 Pferde, Iäger- Allee Nr. 14; 4) beim 1. Garde-Ulanen-Regiment am 23. September, Morgens 10 Ubr, Louisenplaß Nr. 5, circa 70 Pferde. Potsdam, tea 8, Sep- tember 1889. Kommando des Gardc-HSusarenu- Regiments,

[22201] Submission.

Die Lieferung verschiedener hölzerner Utensilien, rerans{lagt auf circa 55009 Æ#, und ¿wra1: Mannschastéscränke, 1- u. 2 männige (2700,46), Tische, kTiehnen uad mabkagoni (638 M), Scbemel ohne Lehne (600 6),

[222511

Stadt Sulz.

Kreis Gebweiler (Elsaß), Submission.

Die Herstellung von zwei Seitenaltären für die fatholisbe Kirche zu Sulz, veranschlagt zu 7280 4, soll im Wege der öffentlichen Submission an den Mindestfordernden vergeben werden und wird bier;u Termin auf den 21. September cr. an- beraumt. Die Pläne, sowie die Bedingungen liegen auf dem Bürgermeisteramte zur Kenntnißnahme offen. Licbhaber, welwe nahweiélih im Stande sind, derartige künstlerishe Leistungen zu übernehmen, werden hiermit eingeladen, am benannten Tage, Vormittags 11 Uhr, ihre Offerten auf Sternpel- papier abzugeben. Die Offerten haben die Summe anzugeben, um welche die Lieferung der beiden Altäre übernommen wcrden kann. Sulz, den 7. Scptember 1880.

Der Bürgermeister ;

Wotitly.

[22080] Submission, Zur Beschaffung von: 2450 Paar Filzplaiten von wcihem braunen Filz, und zwar: 2450 Stü 706 mm lang, 351 mm breit, 10 mm

stark,

2450 E 147 mm lang, 351 mm breit, 10 mm art, ist Termin auf Mortag, den 27. September 1880, BVsrmittags 10 Uhr, im diesseitigen Bureau angesetzt. (A Postmäßig vers&lossene mit der Aufschrift „Sub- mission auf Filz“ versehene Offerten sind bis zum Termin an die unterzei@nete Direktion einzusenden. Die Lieferungébedir gungen können hier eingesehen oder von hier bezozen werden. Deut den 6. September 1880. Dircktion der Artillerie-Wcrkstatt,

[21857] Submission. Dienstag, den 21. September cr.,, Vormit- tags 10 Uhr. scllea in der Königlichen Artillerie- Werkstatt zu Deutz circa 5000 kg Abfälle von ge- \><wärztem Blankleder im Wege der êffentliden Submission an den Bestbietenden verkauft werden. Poftmäkig versb?ossene und mit der Aufschrift „Submissión auf Ledcrabfälle“ rersehene Offerten sind bis zum genannten Termin der unterzeichneten Direktion portofrei einzusenden. Die Bedingungen können hier eingcsehen resp. von bier bezog°n werden. Deut, den 31. August 1880. Königliche Dircktion der Artilleric-Werkstatt.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen

Breslau-Schweidniß-Freiburgir

[22300] Eisenbahn. a8

Die Zahlung der am 1. Oktober 1880 fälligen Zinsen au Prioritäts-Obligationen Litt, H, und J. der 59/6 gen Prioritäts-Obligationen von 1876 und 1879 wird ai F eITIS der Sonntage täglih

ittags stattfinden:

ee Breslau bei unserer Hauptkasse vom 20. d. M. ab,

b. îin Berlin: S m d r Bank sür Hantel u. Industrie

und bei dem Bankhause S. Bleichröder, c. in Dresden: bei der Sächsis(en Bank,

d, in Leipzig: bei ay T emtinen Deutschen Kredit-

; Anliaih . in Hamburg: 5 N Bentüase Ed. Frege & Co. Y

und bei dem Bankhause L, Beh-ent & Söhne,

f, in Frankfurt a./Main: bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie,

g. in Darmítadt: f bei der Bank für Handel u. Industrie, |

in der Zeit vom 1. bis 20. Oltober 1880.

h. in Magdeburg: 1 bei dem Bankhause C. Bennewih, Die Zinécoupons sind mit einem von den Prä- sentanten unterschriebenen, nah den Kategorien der Obligationen geordneten, die Stü>kzahl und den Geldbetrag ergebenden Verzeichnisse cinzureichen. Schriftwe<{sel und Geldsendungen finden bei uunscrer Haupikasse nicht statt. Breslau, den 4. September 1880. Direktorium,

[21827]

Pommersche Hypothekeu-Acticx-Bauk.

Bei der heutigen Ausloosung unserer 5°, ünkünd- baren Hypothekenbriefe fünfter Emission wurden laut notariellem Protokell folgende Nummern ge-

zogen : Lätt. B, à 1500 Æ Nr. 5281/90 5361/70 5391/4550 5441/50 5551/60 5691/7000 5831/40 5961/70

6071/80 6221/30 6481/90 6501/10 6531/50 6691/700 6711/20 6781/90 7041/59 7391/400 7431/40.

Litt, C. à 600 & Nr. 8076/8100 8326/50 8451/75 8501/25 8826/50 8876/90090 9301/25 9851/75 10376/400 10926/50 11351/75.

Litt, D, à 300 Æ Nr. 20151/2000 20901/50 21201/50 22451/500 22551/600 25201/50 25651/750 25951/26000.

Vorstehende Nummern werden zunächst. von jeht ab bis zum 15, Oktober cr. mit Zinévergütigung bis zu demjenigen Tage, an welhem die Stü>e hier eintreffen uud demuêcst em 3. März 1881 mit

Papieren. {2228141

Stüble mit Breti- refp. Robrsiß (115 4), Diverse Gegenstände (1038 4), fowie 100 Stü> gußeiserne Koblenkasten und 40 Stü> gußeiserne Spu@näpfe, sollen im Wege der êéffentliden Submission vergeben werden und ist bierzu ein Termin auf Montag, den 20. d. Mts., Vormittags 11 Uhr, im dicsseiticen Büreau, Breitestraße 29, anktergumt, R Bedingungen und Proben zur Einsi&t aus- iegen. Potsdam, den 8. September 1880. Königzli>i;e Garuison Verwaitung.

[19970] Bekanntmachuug.

In der biesigen Strafanftalt werden mit dem 1. November dieses Jahres die Arbeitskräfte von circa 100 mênnli@en Gefangenen, wel&e zur Zeit mit Netzstri>en und von circa 10 Gefangeuen, welche mit Krebékorbfle&ten b:\<äftigt werden, disporibel, und sollen für dieselben oder andere Jnduftrie- Arbeiten, mit Auss{luß der S{huhma@erei, Schnei- derei, Weberei, Spinnerei, Ti1clerei und Cigarren- Fabrikation, anderweit vergeben werden.

Unternehmer, wel(e auf diese Arbeitskräfte reflek- res werden crsuht, ihre Offerte mit der Auf-

rift :

„Dsserte für die Bes, ästigung von Gefangenen

| mit ZJudustric-Arbeiten“

bis zum 20, September cr., Vorm. 12 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einzureichen. Die Bedingungen über die Beschäftigung der Gefangenen Tiegen im Bureau der Arbeits-Jnspektion zur Ein- fit aus, können au gegen Entrichtung der Ko- pialien abscriftli6 bezogen werden.

Sirafanstalt Wartenburg in Ofipr., den 3. August 1880.

Kénlgliie Direïtio:r.

[22229] _Die Lieferung von 20 Ctr. 7 Pfd. Roßhaaren zur Ausstattung des Kasernemexrts für ein Regiment Infanterie an ber Fürstenwalderstraße hierselb soll an den Mindest- Fordernden verdungen werden. Schriftliche Offerten werden bis Montag, den 20. September 1880, Bormittags 10 Uhr, im diesseitigen Bureau, Kaserne 1., Zimmer Nr. 8, woselbst aub die Bedingungen und die Probe zur Einsicht ausliegen, entgegengenommen. Fraukfurt a./O,, den 9. Seviember 18£0. Königli<e Garuisou- Verwaltiuug,.

Für die unterzeihnete Verwaltungs-Akttheilun sollen im Wege öffentliher Submission 7 Stü gummirte Hanfs{läuche von 909 mm liter Weite und je 16 m Länge und 7 Stü>k gummirte Hanf- s{läuhe von 90 mm liter Weite und je 8 m Länge für S. M. S. „Bayern“ beschafft werden. Die Offerten sind versiegelt mit der Aufschrist: „Sub- mission auf Lieferung von gummirte Hanf- s<läuche“ bis zu dem am 12. September 1880, Mittags 12 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Behörde anberaumten Termine eiazureichen, Die Bedingungen sind während der Dienststunden in der Registratur der Verwaltungs-Abtheilung eirzu- sehen und Abschrift derselben auf portofreien Antrag und Einsendung von 0,50 #& Koften vou der Re- gistratur der Kaiserliben Werft zu beziehen. Kiel, den 8. September 1880; Kaiserliche Werft. Ver- waltungs-Abtheilung.

Preußische Hypotheken - Actieu - Bauk. Die aw 1. Oktober 1880 fälligen Pfandbrief- Coupons werden vom 15. Septentber a. er. ab an unserer Kasse, Behrenstr. 47, cingelöst. Berlin, im September 1880. Tie Haupt-Direction,

122283] Preuß. Boden-Credit-Actien-Bauk. Die am 1. Oktober 1880 fälligen Coupons

unserer 5°/cigen untündbareu Hypothek: u-Briefe

werden vom 15. September cr. ab in Berlin an unscrer Kasse, Hiaier der kathcl, Kirche 2, eingelöft. Berlin, im September 1880. Die Direktion.

[22296] Norddeutsche Grund-Credit-Bauk,

Hypotheken - Versicherungs - Actieu-Geselschaft. Die am 1. Oktober cr. sälligea Coupons unserer Hypotheken-Antheilsheine wérden bereits vom 15. September cr. ab an uuserer Kasse, sowie bei den bekaunten Zah- Iungsstellen eingelöst.

Köln-Mindener Eiseubahn. j Die Ausgabe der am 1. Ok- tober d. J. fälligen neuen 1 Couponé-Serien zu den 4% S4 Prioritäts-Obligationen IV. z : Zem Smission Litt, A. resp. Litt, B, der Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft wird am

24

20, September d. J. beginnen. Die bezüglichen An- weisungen sind ncbst einem na< Nummern geord- neten, den Namen und Wohzort des Präsentanten angebenden Verzeichnisse iu dvplo, wozu Formulare in Kölu bei unserer Hauptkasse Seautenlad), in Serlin bei Herrn S. Bleichröder und der Direktion der Diskonto-Gesells(aft, in Hamburg bei der Norddeutsden Bank, in Frankfurt a. M. bei Herrn M. A. von Rothschild u. Söhne und der Filiale der Vank für Handel und Industrie, un- entgelilid ausgegeben werden, an unsere Hauptkasse einzuliefern oder frauko einzu- senden. Leßtere wird den Empfang der- jenigen Auweisungen, welde von den JIhn- babern perfönlich- präsentirt werden, auf einem EGremplar des Vcrzeichnisses bescheinigen, und dem- nächst von cinem dem Präsentanten bezeichneten Tage ab, gegen Rückgabe dieses mit Quittung zu ver- sehenden Exemplares, die neuen Couponsbogen mit dem anderen Exemplare des Verzeichnisses verab- folgen. Die Annahme dieser leßternähnten An- weisungen, sowie die Ausgabe der neuen Coupons- bogen findet nur an den Werktagen von Morgens 8 bis 12 Uhr Statt. Ueber die mit der Poft cin- gehenden Anweisungen wird cine Gmpfangsbeschei- nigung nit ertheilt, au über die auf gleichem Wege sobald als thunlich versendeten Couponsbogen cine Quittuag nicht gefordert. Dic Uebersendung der Couponsbogen pr. Post erfolgt unter Couvert ohne Begleitscbreiben und unter Angabe des vollen Werthcs der Zinécoupons, sofern eiue andere Werth- deklaration -ni<t_ausdrüdlid verlangt sein sollte. Köln, - den 3, September 1880, Königliche Di-

Zinsen bis dahin zum Nenuwerth ax uufserer htesizcn Kasse cingelöst.

Am 3. März 1881 hört die Verzinsung auf. Den Bestberu obizer Hppothekenbriecfe ftellen wir

aub den Umtausá) in 44% unkündbare al

pari auëlooësbarc Sypotheftenbricfe und zwar zunächst in Interimtscheinen gegen eine baare Zus

zaklung Von cinem Prozent frei. Wer hier- von GebrauW machen will, wolle uns oder den- jenigen Bankhäusern, welche die Einlösung unserer Coupons besorgen, bis zum 15. Oktober ce. die Stüd>e mit laufenden Coupons einreichen.

Der- Umtausch der Interimsscheine in definitive Stü>e, nebst vom 1. Juli cc. ab laufenden Coupons, findet Ende Januar 1881 statt.

Loeslin, den 2. September 1880.

Die Haupt-Direfktion.

[220] Bekanntmachung.

Die Ausloosung dec am 30. September d. J. ¿ur Auszahlung gelangenden 6 Obligationen des Kaserneuvbagu-Aulechens der Stadt Diez à 390

findet

Dieustag, den 28. September c, Nahmittags

4 ini in öffenlliher Sißung des Gemeinderaths a

tatt. s Diez, dea 7. September 1880. Der Bürgermeister.

{21671] Bekanutmaäzung.

Die 8. Verloosung derx allgeniciuen lothrin- gischen Bezirks-Aulecihe findet am 1. Oktober 1880, Vormittags 11 Uhr, im tleinen Bezirks- rathésaale bierjelbst stait.

Zu diefem Termine hzt Jedermann Zutritt.

Mey, d-n 25. August 1880. :

Der Präsident bon Lothringen:

Meyer.

[22108]

lung ergebenst einzuladen. s 5 Erledigung der im Art. 20 sùú

Pumpe, den 6. September 1880.

21685]

erwiünzchte Auskunft,

werden SBNZenommen,

rektion.

Berathung und Bes{lußfassung über die Anträge z einzelner Bestimmungen der Statuten in si< schli

sowohï unpaulverisirte als schr Empballage, wird zu sehr billigen Preise Die von uns fabrict:rte, auf me Tireide gewinnt wegen ihrer in jeder Bez ehuasg und Preiswürdigkeit Anerkenuung und e

Nôrre Fiödals Fabrikker, Aalborg, Danemark.

Verschiedene Bekanntmachungen

Die mit einem Staatseinkommen von 600 4 dotirte Kreiswundarztstelle des Kreises Loeten mit dem Wohnsiße im Kirdorfe Widminnen, in wel<em \i< eine Apotheke befindet, ift erledigt, Qualifizirte Bewerber wèrden aufgefordert, si. unter Einreichung ihrer Qualifikationszeugnisse und cines kurz gefaßten Lebenélaufs bis zum 10. No- de t E N ¿u melden, Gumbinnen, den . September . e “e theilung des Junern, NTEARS, Ub

Die dur< Verseßung des bishe bers er- ledigate Kreisphysikatsstelle u dlueid joll wie der bescht werden. Qualifiz ber um diese Stelle wollen ihre Gesu@e nebst den erforderlichen Zeugnissen und einem Lebenélaufe binnen 6 Wochen an uns einreihen, Cassel, den 5. September 1880, Königliche Regierung. Abtheilung dez Junern,

[22204]

¡ _ Vergisch-Märkische Eisenbahn. In der Zeit vom 11. bis 26. September cr. findet

mit Genehmigung Seiner Excellenz des Herrn Mie nisters der öffentliwen Arbeiten in Witten eine Ausstellung vou Lehrlirigëarbeiten sol%er Hand« werkerlebrlivge statt, welche bei der Bergish-Mär- kischen Eisenbabn-Verwaltung in den Dari stätten zu Witten, Crefeld, Elberfeld, Langenberg, Arms Lern gSuReT, ves A Ede kleineren Neben- un ialwer en mindestens 6 Monaten bes&âftigt werden. f n

Indem wir zur Besichtigung derselben einladen, bemerken wir zuglei, daß die Eröffoung der Aus- fiellung am 11. September, Nahmittags 4 Uhr, A Saal des Herra Albert am Crengeldanz ftatt» nden soll.

Etberfeld, den 8, September 1880.

Königliche Eisenbahu-Direktiou.

(22122 sishe Nordbahn.

In Gemäßbet des S. 1 des unte:m 17. Aprik 1868 Allerhösten Orts bestätigten Vertrages, be- treffend den L O Betricbes . resp. des. Eigenthums der Hessishen Nordbahn auf die Ber- gif%-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft bezw. des è 30 flg. des-Statuts vom 2. Oktober 1844 und

. 2 des Statutnahtrages vom 18. Februar 1867, werden die ctwa noch vorhandenen Aktionäre der- Hessishen Nordbahn-Gesellshast zur dietjährigen ordentlihen Generalversammlung auf Ung, dent 18, Oktober d. J., Naumittags 4 Uhr, in den Sitzungssaal des Königlichen Eisenbahn-Be-- triebsamts, Bahunhofsgebäude hier, eingeladen. Wegen der erforderlichen Legitimation wird auf S. 4-und 5 des Nachtrages vom 18. Febrzear 1867 verwiesen.

Cassel, den 1. September 1880. _ Der BVorzsizeudec der Deputation der Hessiscicu Nordbahn, Dr. WeigeL

Unexplodirbare

Dampfkeffel N. Büttner's

Pateut ® baut als auss&#licßliße- 7 Specialität die Rheinische 2 O ttefsele

in Uerdingen am Rhein.

Verzüge: Sicherheit. Geringer Kohlenverbrau@. Hoher Dampfdru>. Lei@te Reinigung. Ge-- ringer Raumbedarf. Zerlegbarkeit. Alleinige Concessionâre des Einbe>er Stufeurostes.. Nippenrohrvorhejzer Pat.

Prof. Inte & A. Büttner.

Christíofics= j

[2184] FBestecke: Tafsellófflsel pr. Dtzd. NMK. 27,60. Tafsfelgabeln pr. DBtzd. NMK. 27,60. "Tafselmesser pr. Dtzd, M. 28,80. S KasfeelöffflŒI pr. Btzd. K. 14,40.

vei Fax Weit,

8 Berlin W., 41. Kronenustrass® 44.

Eschweiler Bergwerks-Verein.

Wir beebren uns Dieaus die R Es E H s : enstag, den 28, September die ahres, L Vormittags 10 Ubr, in unserem Geschäftslokal hierselbst stattfindenden ordentlichen Generalversamm

ages8ordnung: 1—4 der Statuten vor;

n Geschäfte. wei lesen tionäre, welche Abänderungen-

e eßen,

Der Auss!ehtsrath,

weiss, dampsgeschlemmie Kreide,

ein pulverisirte, in slarker- n empfohlen.

hreren Ausstellungen prümiirte vorziigiiehen Qualité

heilen wir hereitwillig jede

Tüichtige Agenten, zur aber mit prima Reserenzen versehenes

(H, à 1642/8.)