1919 / 71 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qulius Samel‘on 39. V1, 62. 03 des Amtsgeritts Berlin, S(h3neberg erte lie Tevamentévolliire>ezeugnis wird

für fraftlos rifsäit. * BVe-tin-S<höxeberg, den 22. März 1919. D16 Am16ge:iHi. Abt ilung 39, © [86694] Bu. Autsl furtetl d-48 unterzeih-

Feilen Serth1s vom 2; März 1919 ift

der fTrieg8oers>-: ll-ne Fähnr. < Gra?) Eb-rh1rd Noñsitz von dec 4 Edfadron Dra oer egimen 3 v Be-dow (1. S st.) Nr. 4 f'- ot ek ät. Als Tocestaz ift der 13, Mäâcz 1915 f. st eitellt Amt8gericht Lüben, de» 21, März 1919.

{86693]) i

Tu.< Auts>lußurtl. om 20. März 1919 if tas Spa: fassenbuch d-r Stadt, sp: fasse in Dpp:Ti N. 47104 übe 42321 „#6, lauecad auf ben amer Ko siantia Lheuer, für kca'tlos ertiäci worden, - Ds Amts, ecichi Kury, den 21. März 199.

(86699] Oeffeuiliche Zustellung.

Der Z bim-ister Aagutit Gomoll fy Berlin-Schöôn-b-ra, Rosenheime troß: 6, lagt ggen seine Ghefrau May Gomolli, geb Boese, tin Laron- West, 19 Aoenue, B dfort Pa k, unter ver B: h up'ung, tas die Gekflagte durd) s> were Ver!et un, ber dur< die Ebe begründeten Pfl t-n éine ttefe und vôlltige Zei1üitung des ebe- iden Be hâlvifses vei\>@ukdet bab-, so daf: dem Kläger die Foris-11g der Ch- ni<Gt mehr zugemutet werben fano, mi! dem AÄntras, auf Scheitung dex Ebe unter SGulbdizgeik ä ung der B- klagten. Der Kiäjex ladet tte Bek'aate zur münd- l <2 Berhardluog des M: c<hiéftreits vo* die erst: Z'vilkawmer ! es Landgert<bta 11 in Berlin SW. 11, Hall-f%es Uer 29 31, Saal 33 ouf deu 17 © pt mber 949 Gormiitags 10 Ubr mit der Aaffor erung, h dur< etnen bet diesem Wer‘chie zugelafen-n Mechtsanwal? ale P- ozeßo!vollwöch tatey vertreten zu losen.

Bexelim, tin 22 März 1919.

FKaedtng, L R. 244. 19.

GeriGtts<hreib-r des Landgerichts 11,

[86695] Oeffentliche Zustellung. ver Œbvendreh-r fri dri Roak in Nieders>bönhausen, Eicheanr. 69, Prozeß- beyoslmähttgier: Nechtea: walt De, Veartin Tell ia Berlin, Li Tétraß- 13, klagt aegen etne Ehefrou E'is- Raak, geb. f öppen, unh farn!'en Aufeathal 9, auf Grund ber "B ha-ptuno, daß die Beklag'e Eh bru getrieben uud si< çegen den Willen des K'äzers ia bs liher Absiht vou ber siiden Ge meta]chaft fjecnbalte, mit dem Antrag auf CGhbescheidung, De: Kläger ladet die Beklagte wur münd lden Verhandlung des MNechtsstreits vor die 23. Zivillammer des Land- geri<hi@ T in CGharloitenbirg, Tegeler YW°-g 17/20, Zimmer 102. auf den 9 Jalt 99, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufrorderung, % tur etnen bei dtesem (Serihte zugelassenen Rechtsanwalt als P: ÿevollmôchti,ten vertreten z 1 laffe». " Charloitenburg, den 20. März 1919. C Langbehn, als Berit: schreiber »es Landgerichts 111.

H rliy,

[86896! Oeffentliche Zuitellung.

D r Schloffer Ka W ome tin Diel, dorf, Peezekbevollmädti,te: Nechtsanw lte Dr. Ophoenh-twer und Dc. WBtry to Diüifsil orf, klx. t ggen f*ne (Khefrau, Anunx, gebo-ene Catieleus, ohaxe be- fannten Luf tbal 8, aut Gcund des & 1565 tes B GB.-8&,, mit d-m Ant'ag auf Ebch-idung. Ver KFKläzer ladet die Bikiogte tur mündlthen Verhand- lung des Rehi6treits vor bie 4. Ztotl- . kammer des Lx dyert<ts in Düfs-ldorf auf dén 30 Mai 99419, Vorwittags V Uhe, mit der Au 'o-derun«, etnea bei d m gedachten HertSte z gelassenen Anroalt zu betellea. Zim Z ve>- der öf -ntlichen Zu ellirg wt d dler A täiug der Klage bef vit g'm<ht. 4. R 79/18.

Düffeidorf, e 5. Viärz 1919.

eihe, Gerihts\{hreiber des L indgerihts,

[86697] Oeffentliche Zuñeilung, Der Ge'<irr'ührer Rihzird Emil Wiakler in Z ogen, Neuectiaße 59, ver- _tcetev6 bor< Yte<tsauwalt Dr. P. S<lotter in G°ra, klagt gegen seine Ebetrax Alma . Hedwia Witikler, ocb Bühner, früher in P 1 bei Cöl-, jeyt uabiLannten Auf nth411s, äuf Sdung der Gbe der '2rtt-n, mili dem Aatrag , die Ehe der atten zu \{etiden, die Bekla te als Hul tgen Teil zu erklären und sie zu den _. Kosten des Necdtéstreits zu verurteilen, Dec Kläger ladet die Beklagte zur münd- lien Verbandlung des N <!s\treits vor 1: dite 11. Zipilkaminer des Gemeinschaftlichen “Landgerichts ¿u Gera ( Reuß) auf den 21 _Mai 1919, Vormittaas 9 Uhr, itl dét Aufforderung, einen bei dem g-- dahten Gerichte zugelassenen Inwäaält zu bestellen. Zim Zwve>de der öffentlichen Zistéllung wird dieser Ausjuz der Kiage bekannt gemacht. exa, den 24. Mürz 1919, Der Gerichts\{retber des G»mein\<h filien Landgert<ts : (L.S) Ltihteatteiv.

{86192] Oeffentliche Zußeliuug.- “Der londwoi ti<aftli<- A biiter Nidolf „Aug #st Hor9 Si> tu H neeit nj! b-t

C'iomaxr, 3. Zim Heg-esrtenst, Proze

doll gie: R. A J - R. Bete, mann, Vres, Rauert und Poery tliag in Kt l, at gegen feine Ehefrau Marte Martha Miuna EÉcovéinèé Si>Æ, geb,

Giabbért, in Kiel, Steinberg 41, früher

in Kiel, jet unbekannten untec der Behaup'u-g, dch fi? ein ehewidrizes Leben arführt und sih dadu: < eine Ges{blehtsfranfh-it zugezogen bab-, mit vem Antrag auf Scheidung der Gbe. Oer Kläger la»et die Beklagte ur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4 Zivilkammer des Landgerichts in Miel auf den 7. Juni 1919 Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Z vede ter dffentlichen Zustellurg wid dlifer Auszug der Klage vekfanat cemadt.

Kiel, den 21 März 1919.

Der Gerichtsschreiber des Lanbgerlßts.

—————- A E Me

(86006] Oeffentliche Zustellung.

Ina Sachen des A ficdiero Emil (B-oñ in Sehlen, Kre. Tuhe!, Proz bevoll wäSt'gier: Nechtsanwali Niewolir sft (n Conts, gegen teine Gtefrau Emilie Groß in Lodz (Polen) wegen Ghes<-tdung, 3 B, 13/18, ladet der Kläier die Befia ti ¡ur weiteren münbdlihen Verhandlung des Nechtostreits vor bte dri1te Zioi!famme' d 60 Laydgerichis in Font auf den 28 J ani 1919, Vormittags 10 Ulr, mt de! Auf‘orderung, etnen bet dem ged-<'en Geiichre zu. elafs-nen Anwal1 zu bestellen. Zum Z vee der ôffeitliþ n ZaHellung w'rd dieser Autzug der Kiage bekannt gew a ht.

Kouitz, ven 8. März 1919.

Der Gericht: schreiber des Landgerichtk.

86007) Deffe ntliche 3 1ftelung.

In Sochea dex Frau Arbeiterin Ka- iha1ina Pfeffe: Lorn, geb. HeUad, in Lindo- berg a. W, Külstrireistraÿe 13, Prozeß- vepollmächttgter: Hes 1walt Dr. 'Ketgr er in Laudsberga. B, gezen'h-enEh-mann den Ler dßurmmann Dito Pfefferkocu, früber in Küstrin, S&hützenstrave 25, j tit unbe- fannien Aufen1haits, wegen Sheizeiduna, sadet die Klägerin den Beklagten voa eum zur mündlihen Verhandlung des Nech1s\treits vor die 2 Ziv.lkammer ves Landgerihts in L nd2berg a. W. auf den 19 Ju -i L949, Vorinittags 9 Uhr, mit der Au!forderung, fb dur einen bei diesem Gerichte zugelaßsenen Rechts- anwalt als Proz ßbevollmächtigten v r- tre'ea zu l:ffen,

Laer dôêberra «a. W,, bet 21. März 1919.

Dec Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(86912) Oeffeutliche Zustellung.

Dex Kaufmann Leovolo Graf in Berlin, Blumen" raße Nr. 99, vertreten bur Juasitzeat Ds. Siraßtnann, Berlio, Wi<h- mannftr, 3, Eagt geyen 1) die Milan Jestenica & Co. A V,, 2} den D rektor Alfced (Ulvala) Aibaîa, bei'e in Belgra»y (Serbtev), unte: der WBe- hwptung, daß die Beklagte zu 1) bet dem K äger die fäufliche Lieferunz von 950 000 Zinketmera zum Preise von 7,50 ¿6 irc das St i bestellt habe, daß die Ber- sendung e- folgen sollte, tobal» Kläzer Ausfuh1bewilli „ung beschafft und Bek ag!e die Zatlung geleitet und Vei sandorver gearden b iben würde, daß Kläger die Ausfuhibew lli, ung besorgt habe und die Waren zur L'e'erung bereit halte, Be- fla.te ober Vorausz1hlung n <' geleist t und Versandordec nicht e t ilt habe, unter Yelteadmahung eines T-ub-.r1gs mit dem Antrage: d'e Befklagtea als Gefamt. \{uldner kostenpfli4lig zu v-rurt-iten, an | äger 150 000 #& nebst 5 vom Hundert Zin'e' vet dem 15 S p!embver 1918 uod ¡war Beklagie zu 2) nur aus dem Ver- mögen der B flaglen zu 1) das uriter teinem Namen und aur fein Konto bei der De, tihen Bank zu Berlin eingezahlt und überwiesen if, zu zahlen ua das ücteil geuen Sih-rheiteleist a tn Höbe des jedem [l belzutietbenden Betraas ita ha'em Geid! oder mündelsi®%eren Weit- pipiecen fir vorläufig yvollitr: dar zu er- klá ea und l idet die Beklaaten zur münd- l <he«a Verha dlung des Nechtoitrei:5 yor die 9. Kimmer für Handeisfah-n des Luin'geiihts [ zu Berlty, Neue Friedri nraße 6/17, 11 Sto>. Z'om-r 61, guf den S1 Mai 1919, Varmittags 10 Uhr mit der Autfo:dezung, elnea vet dem yerdahten Ger'<te gelassenen An- w.lt zu best llen. Zum Zwe>k- der ôffent- lien Ziflelurg wird df ser Ausz g der Klage befannt gemadi. 53. O. 60 19. Tie, Gerichtt schreiber des Landgerichts i,

186015] Oeffentliche Zustellung. 25.0. 135. 19 Der Rittergute pächt-r Jobannes Manyer tnGör!iy (Seer), Potiploy 11, Kläuer, Proz beo: llmöchitgter: Mechita walt tustizrat Hol, Ballin W. 9, Lik straße 33/34, klagt gecen die Witwe &mtlle Zoe Manger, g*boreae Fiach, zu London NW,, Sr. Johns Wood U, Finh!ay Noa», Beklag!e, unter dec Be- ha ptung, daß ihm gean bie Beklaite aus etper gemeinsamen Bürgsch1!t füc den efallen! n Hauptmann Kuno Mar ger éin Anspru auf 2741,73 A zustehe, da er von dessen G äubiger, den Deuithen Erceditveretn E. G. m. b H. in Be1lita in Anspruch genowmen und on btesen 5483,55 M aezablt habe, mit dem An- traz, die Beklagte kosterxfl <tig zu ver- urteilen, an den Kläger 2741,78 46 n: bst 49/0 Zinsen f-it dem Tage tér Klage- zistellovg zu zah'en und dás Ut:il für vorlä fig voll'ne>rar ¡u erklären gegn Stei hettt leisiüung Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlthen Verhandlung des MRechtöstreits vor die 14 Zivilkammer des Landgerihts L[{ n Berlin, Holl ibes Uar 29—31, Zimmer: 40, auf ben 16 Juai 1919, Vormtttags 10 Uher, mit der Aufforderung, einen bei dem

gedahten Gerichte zugelassenen nwalt zu bestellen.- Zum Zwc>k- der ffentlichen

Aufenthalts,

Zustellung wird diefer Au?zuz der Klage befanntgetna#t. : Berl, ben 22. März 1919. Sadors, Gerits\chreiber des Lanb,erihts 11.

[86013] O -ffeuiliche Zustellung. 16 0 103. 19. 1) Der Z vungeverleger Udam Nape- ralstt in #eutben D S., 2) der Jour- naliíit Cesar Ziwilowsli in Ulbrich9- höge bet Peters8waltas, Bez Breslau, B cozeßbevclUlanäh!igter: Rechtäanwalt Dr. Haerwaid in Berl!n-Schönebero, Kalser Friedi!<str 19 flaien argen die Wolut! he Landes Da-:ieyusrâfse (Poisfa Kras jowa Kassa Wozyszfowa) in Warschau, ornitn dur ibr Vuektocuum in Wa'schau -— 16. O, 103, 19 -— unter der B-haupturg, day die Kläger wäßrend des Frieges die Ficma „Wyda1wnictw3 Poleîie A. Napieralekt f, G. Zawtles ki“ gqiündeien und daß dieses Unter: eh nen in einer Neihe von polatshen Siädtea in das Handelsregister etngetragen wurde, nah dr Novewberr- volutter tn Deuisch. lond wa1rben eie deuishea Behörden aus Polen ve1triebzn uhid die neue zevolutics- náce Negterung bes&l guabmte ven ge- famten Bet: ieb derx Kläger, verkaufte bte Bücher der Kläger und vertre dete das den Klägern gehöige Matert L Œs rotrd deshaib S<hadenseun!aß b ansyru<t, mit dem Antrag: 1) die Beklagte kostenpfl'<itg zu ve uteilen ‘4 448500 M n bi 4 9% Z'usea sett Zast:-lluyg der Klageschrif« zu zablen, 2) die Biklagte serner zu ver- urtetlen, den K'ägern die Kosten d'6 firrestverfo hiens gleten Nubrum« (16. Q 12. 19) zu erstatten, 3) vas Urteil tiforderli<zfalls gegen Sthe het. l-istung für v rläufig vollstre>bar zu e:ftären, Die Kläger laden die Beklagte ¿ur mündlichen Verbandlung ves NRehts- streits vor die exste Zivill-mmer des Lanz¿eri<is L n B-rl'u, Srunerfiraß,, l, S'o>,- Zimmer 16/18, auf den 2 Juli 19019, Vormittags 10 lhr, mir vex Auffo: derung, d) durch einen be! diesem Ges» riie migelofsenen Necht8auwrcalt als Pro- zevbevollmädhiigiea vertreten zu lassen. Beriiia, den 21, März 1919. Der GertcttsWreiber des Landgerihis L

[86194] Oeffentliche Zustelluag.

Der Kaufmznn C11 Starke in Neu- stadt bei Chrni', Pro eßb vollamächttater : Nechiaawoalt Pause in Chemni, klag! g-gtn den Kaufmann F. WViriüer, fcüher în Ghemath, jeyt uwe fannte! Auf- éntbalts, unter der Behauptung, daß dér Bellagte 01 Ende Novewnex his 9, De- (ember 1918 auf tein Valangeo vom Käger Beiddarléhen in Höh?! von 370 6 grgen das Bersprechen, se bis zum 9. De- zembee 1918 zurü>zuzahleu, gewuhrt ers halten babe sowte daß er zur Grftativug der dur ben geaen ihn vom Amtögericht Ghemny erlass nen Arreithefthl und Pfändung8beshluß -—- 1 C. Ar. 21/18 erva<senen Koven vetrpfl <tet fet, Der #lägec b-antiagt, den Veklagt-n kosteu- pfl dilg zu verurteilen, an dea Kläger i) 370 # nebst 5 v. H. Zi-sen seit dem 9, Dez-a:bor 1918, 2) 51 46 08 H A-rest- kosten zu Bezahlen und das U teil gegen She: h itel istung nah Hohe dee jreils tetzutr-tbenden Bet a 8 für vorläufi, voll’ stre>our zu eiflären. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung d:-s Rechts. itreits vor das Am'8.-er<t zu Chemulßz au) den S, Juli 19109, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 143, 1 Sto, geladen,

Dzr Gertcbtsschreiber des Amtäger!<ts

Chemuiß, am 13, März 1919,

{86017} Oeffentliche Z 1stellzng. 6 0.31/19. Der Kaufmänn Theodor Kohl in Duis- bur», H-dwoiustr. 20, Projesibeoollmäli ter RNR-chtéanroalt T augott i: Duls*urz, kiagt gegen den Ea f.naau Johann Kocufel3, nüßer in Gssen-Rahr, Aifcedstraße 307, von wo ex nah Buadopest auggewander! t, aber vnhefanaten Aufeothalîis, vnter der Behauptüaq, daß der Beklagte deum Kläger aus dem G {äft verkeße aus November 1918 11750 4 \<ulde, die si fort zahlbar ware», mit dem Antrage, den Gekflagten foste:pflid'iz nnd geaen S h ‘hettóletitung vor! äufiz vollstre>bar zur Zahlurg von 990,65 46 nebst 59/9 Zinfen feit deim 1 Dezember 1918 zu reiut Uen, ihm au< die Kosten d-es R <tstretis a f zu rlegen. Der Kläger ladet ben Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Ne<tes ftreiis vor die 1 Kammer Handels, iohen des Landgeitchta iu Duisbu g auf den 28, Mat L919, Vormittags 9 Uhye. Zimmer 177, mit dec Aufforde renz etnen bei dem gedaht-n Ger!chte tugelässenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwve>e der öffertlichen Zustellung rotrd diefer Auszug dec Klage vekanrtgemacht.

Duisdarg, den 13 März 1949.

Kraft, Gerichisschreib-r dis Landgerichts.

[86022] Deffevtliche Zuftellung.

Die Fizma Ehrhardt & Sebmec A. ®., Mas neafabrk in Saa:brö>en, vertreten dur den Vaistand Direktor Thedor Ehrhardt und ODirek!or Profissor Dr.- Ing NRudolt Dro», beide in Saarbrücken, Prozeß -evollmächgter: MRecht-a1mwait S'nsßéelder in Suarbrö> n, klaat gegea d-n rumänis<hea GBtaats8ñisfkas in Búufareft, vertref n dur< den M nister der öff rntli<Gen A beiten uw d die Gén-rals direktion der rum then Staatsbah e- in Bukarét, vhtet der Behauptung, ‘aß se au 6/19 Jäárt 1913 und om 9. Jali 1915 mit der Se tieraldtieTlon ber rumä- iti<n Staals*ähn In Bukarest zwei

Verträge übrr L'eferung der Ma'‘hinen- aggregate und deren Zubehör zum Trans-

port vo1 Lvchtpetroleum und Nobs! ver- mittels der Rohrleitungen zwischen Ploesti und Co-:starzi für dite Stattonen Ploe fit, Bazeu, Hagieni, Czernavoda, Païas und Biyeot avgesHloss-n babe, die infol.e èes N-be: tiitis des 11m is{<?-n Staates auf di- Seite unserer Feinde am 27. August 1916 nit ausgeführt weryen Tonnten, mit dem Aatrage: 1) festzustellen, daß dir zwisben der Fiinma Ghrhardt & Sebmer G. m. b. H. zu Saarbrü>-n und dem Bekleogten gesc{lofsene Havptvertrag vom 6./19, Funi 1913 und N':e<htrazs- v- trag vom 9 Juli 1915 vom 27. Auoust 1916 ab aufaehoben sid, 2) den B - agten 11 venwutellen, den don 0er Deutich'n Bank az 4./17. Junt 1913 au?gestellten . Azalwehsel Nr. 02123/13 im Weite von Lei 119 481,65 an die Deutsche Bank în Berlin herauszugeben, 3) im Unyermögenffille oder Weigerungëe- falle festz¡ustell-n, daß dem Beklagten cus oem Aval wechsel ketne Rechte gegen die V <se!<:1dner zuitehen, 4) dem Veo, k agten hie Rojten des N-<zisstretis zur Ÿ t zu legen. Die Klägerin ladet den Heflägten zur mündlichen Verhand!u g d-8 Metsn1reits vor die eaiste Z vil- kammer des Landgerichis in S arb üdk-n auf dea S Fuli 1918S, Vormitia, s 107 hr, mit der Autrorderung d dur< etnen bet diesem Ge:ich?e zugelassenen N-<tsanwolt als Pecezeßbeyolmächitgten vertreten zu lafs:n. 1. O. 465/19. Saarbrüeea, den 14. Mäcz 1919. (L. 8) Bahl, Gerichtss<reiber des Landgerichia.

[86706] Werlin NW., den 6. Februar 1919, 43. Dorothrenitraß-. Herrn S. Wöollöërg, p. Ar. M Neufeld & Eo Nito1ojeff (Ukraine). , Uvter hôfl. B ¡ugnubm“ auf Hen mi! Ihoen vom 15. Februar 1918 ges<!ofs?nen Kontrakt kündt ien wir Fhnen gemäg $ 10 per 31. Juli 1919. Hoch:chtend M. Neufeld & (Co Zum Zw >e der (featlideu Zuiellung bekanntgemaht. ; Berlin, den 19, März 1319, Der Garichtss{ceiber d25 Amtsgerichts Balin-Véitte. Abteilung 96,

(86197) j Zur Fesllegung des Uebernahmeyrelse? für entetaneten Kre 9beda f (TIT e À. V, 140/19): 10 Fäffer SHhiff 3

masGinenös!, gz. E EL a18 der La-

M « ‘318/27

duna des fianisHen Dampfers .Cafior”,

(11 e A. V. 1370/19): 1 Paket, 26 kg, enth. : 9. 2 Karton Serum, b. 2 Flacon Lanolin und 1 Glycecin, a. 3 Pakete Lecttbin, enteignet bei Paketpostam1i Berlin, /

(Il e Á. V. 1780/19) 1 Pflpaket, lf», Ne. 67, Aufg.-Nr. 130 aus Ha 1ha, Gero, 3,8 kg, enth : 4 Karton à 12 Fl, Abs tübriavletten beim P F-tpostamt Be lin N,

fol anm S5. Lpril 2989, 9 lhr Vormiteags, verhandelt w-rden. Di? Et„entümer weren hiervon benc<- richtigt. Ja dem Lermia wtrd verhant elt, au< wer 2 ntt yectreten sind.

Werlin SW. 61, Giischlneritr. 97, den 22, März 1919, ; MReichsschietsgert@t für Kriegöwirtschaft,

[86672] Aufgebot.

Das Amt3gercht Hamburg hat heitte folgendes Aufgebot erlassen: Die Dit Astatiiche Co. , Kopenhagen, vertreien du < die h efigen Ne<hivaanälte Dres KReho, Kiemmeier, Baur, hat das Auf- gebot beantraut zur Kraftlosertl zuna ber zwei Daiplikzte d-s in drei Ex-mrlaren pon ber Hambutg- ime:ika Lini- übec mit dem Damyf:x „U>erma k* pon Dund-e via Hamburg an die Oft Asatiscze Co. ra< Shanghai zu befördernt»

101 Bea Jute», Sáte R K.

# 51A an Order ausgestellten Kor - nossemert vom 3 Ju 1914. Dele resy. JInhaher der Urkunden werden auf- gefordert, ihre Reczte bei der GBerichts- schreiberei des hiesigen Amt8gerichts, Damm- 1 horwall Nr. 37, 1. Stod, Zimmer Ne. 131, spätestens aber in dem auf Freitag, den S, Dezember L919, Vormittags 1121/7 Uhr, anbera"mten Aufgebotstermin, Sialhof, Kaiser Wi helm-Straße Nr. 70, 1. Sto>d (2 Treppen). Zimmer Nr. 24, anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wicd.

Damburg, den $8. s 1919,

Der Gerihhtsschretber des Amtsgerichts,

4) Verlosung #. von Wertpapieren.

Dis Bekanntmachungen über deu

Verluft von Wertpavieren befitc-

den fi< ausshließli<h iw Unter- abteilung ®.

Han

{864171

Banmwollspinnerci Erlangen. 43% hypoth-7a-> s Auuheæ vou 4 800 000 vom 12. Mai 1206.

Bei dex vor d-m otar hte ia urseren Geshäfisräumen veranstalteten

10, Verloîung sind folgente Teil, iw dueri<Greibungen gzocen worden:

12 z1 4 9060 Lié A Nr 6 8 2 36 106 107 135 145 177 278 355 393. 23 zu (4 500 vit WN-. 9 17 59 99 121 164 181 209 211 294 350 35% 396 359 394 458 470 487 508 518 521 625 680

i: Rüdz2hsung derselben erfolt cm 1 Mai ds. Js. mit’ eirem Aufgeld von 2%, fomtit mit «O2 für je #6 100 tennwert, gegen Zurüdtgabe ber &Guldvers{<reibungen und der dazu, gehörigen unv.rfaällenen Z'niabschnnut- entweder bet èrr

Königl. Wörit. Dofbauk &. m,

n. 9, in Stuttgart, WMerlieer Dandets-Gefeli<aft in Werxlim, i

Vayecishen Vereinsbauk in Mü,

><zeu oder bit dex

Kasse der Besenshaft sn E-:laug-eu.

Mit dem 1, Pai ds. As. hôrt die Verzinsung der vorbezei<neten Teilschuld, nei srei“ungen auf.

Stuttgart, 13. März 1919.

Königi. Wirt, Dofbaue G. m. b. $, [86415]

Bon ter jur Eebarung des Schlacht hoîs und zur Srweicee rüva dex Que- anstalt a1f-nommeven V. A leihe find für das Nechnungtj2her 1919 folgeuve Stüd>: auêgeio#t n'ocden:

Lit. A: 53 67 75 77 92 110 141 149 203 214 222 232 243 336 423 473 509 031 550 554 uber 1000 „#.

Lie, #2 616 628 716 761 766 T7 771 804 905 930 939 960 987 993 1014 1046 1190 1259 über je SGO M.

Lt. C: 1408 1418 1421 1453 1522 1548-1588 1596 1618 1705 1720 1742 1750 1756 1797 üver je 200 6

Der üorige zu tilgende Betrag ift dur Asfauf gede>, Die Inhaber der 0u6- geloîten Ansethescheine w. llen am L. Ok. tovex L919 F ipital und Znfzn ggen No. abe der Anleiheshzine ot uuferer Stad: haoup.fasse in Enpsang nehmen. Die Beizinsung hö:t mit dem 1, 10 19 auf, Für fehlende Zinsscheine wit der Betrag v3m Kapital adgeeogen. Gleich- ¿2ttig erinnern wir an Ginlôsung folgender, hi9ber vo< ni<t eing-löfter Stüe.

Noch u'><t eingelöst sind:

Aus. elost am 1. 10 1916:

Buchitave A Nr. 836 1099 1234, j: 1000 6.

Auk?gelost am 1. 10. 1917:

{2 900 6. Kusge!ost am 1. 10. 1918: Buchsiabe A Nr. 94 95 96 279 362 363 364 365 436 489 562, t- 10900 „#4. Budhitabe B Nr. 635 801 847 879 880 881 932 911 1054 1070 1091 1.92 1094 1096 1219 1220 1336 fte 200 #. B chitab- C Nr. 1404 1433 1428 1930 1806, je 2004 Sga dau, den 21. März 1919. Dex Magisteat, Der Lrvei:errat.

(86421) : Bei der am 11. März 1919 vor enommenen WMuelosüäg unserer

43 9/igen Tei! < ulover{<hreivung

vom Jahce L948 wurden fo!g:nde

St de oy.01%n: / Nr 4705 4725 4728 4746 4766 479

4839 4837 4880 4941 4989 5019 5060

5071 5072 5146 5147 5201 5276 5302

5339 5342 5348 5385 5392 5433 5446

5448 5503 5530 5535 5551 5562 5098

5591 5623 5665 5701 5752 5754 9802

5851 5870 5887 5909 5975 5989 6009

6008 6037 6050 6100 6104 6152 6213

6232 6233 6234 6286 6306 6386 632

6476 6482 6485 6506 6544 6601 6602

6614 6661 6665 6666 6678 6705 6726

6747 6824 6851 6897 6919 6940 7002

7005 7010 7011 7037 7083 7085 7099

7174 7186 7187 7236 7269 7274 7326

7343 7380 7458 7470 7540 7568 T7619

7708 7753 7782 7783 7854 7892 7896

7904 7949 8012 8036 8041 8045 8068

8069 8314 8354 84122 8487 8511 8999

8548 8569 8570 8576 8588 8604 8636

8639 8687 8704 8709 8719 8723 8730

S731 8856 8906 8921 8941 8952 9012

9137 9178 9180 9212 9225 9243 9299

9267 9282 9314 9329 9330 9353 9363

9384 91427 9679 Hie Nu>aylung e'fol,t vom l Juul

1919 as um Furse von O 9/9 außer

bet der Rasse der Ec'elszaft

in Vet: lin

bei der Deuisch n Bauk, d

bet der Directioa d.r Diocouto-Geseä-

{haft. bei der Treêbner Bauk, in G} -9 bet der Essener Credit Austsolt, bei ver Direction der D aconuto-Gesell- {aft Filiale Efsen, in Sôlu a. Rh :

bei der Deutsches Bank Filiale ölu,

bei dem A Schaaffhauseu’s<ea Bauk-

verein A. -(G.,

bet dem Bankhause Sal. Oppeuheim jr-

e Cie gepen Ginlieferung der Tetlshuldter- s{<retbungen nebst Zin8scheinea per 1, De-

¿emb-r 1919 u. jorote ŒErn-u-! ungs

\< in. Mit dem 1. Juni 1919 hät dic

Veránsung ter ausgelo'ten Tellschalopet-

schreibungen auf. F-hlende Zi 6'< ine

werden vom Etulssengöbetcage ta Abju9 geb acht. Reitautenr Ne 8376 9013. d19 DutäburaeMtide: ch im y 1912

Geselischaft für Teerverwertuns m. b. H.

Or. A. Spilke c.

Buchstabe B Nr. 707 1605 1047 1144,

Pefier erster vaterländischer Zparcossa-Verein.

L. Ziehung. ‘28, Eu U9L9,

%. Ziehungslifte der 4 % igen Pfandbriefe des Pester ersten vaterländischen Sparcaisa- Vereins, welche im Sinne des $ 92 der Statuten ia Gegenwart eines Kön. öffentlichen No- tars bei der am 28. Februar 1919 statt- gefundenen L, öfentlichen ordentlichen Ver- lojung gezogen wurden, Ma

C8 mwurden von den Pfandbriefen 99 Stu à 10 000 Kronen, 36 Stück à 56000 Kronen, 274 Stück à 1000 Kronen und 145 Stück à 200 Kronen, zusammen Nominale 683 000 Kronen verlost. g e

Die Nummern der verlosten Pfandbriefe sind folgehde: ;

à 10 000 Kronen: :

Nr. 172 276 404 477 485 985 1002 1003 1058 1129 1282 1634 2040 2126 4124 3302 3493 3552 3849 4153.

à $9000 Kronen:

Nr. 8 463/180 374 417 659 1106 1365 1396 1510 1632 1961 9990 2328 2715 2805 2810 3028 3831 3850 3977 4340 4502 4786 4961 5161 5297 5353 5638 95836 6130,

Nr. 1615 2843 36060 4905 6108 7296 8262 10116 11013 11550 11991 13150 13875 14885 15791 16595 17345 17950 18696 18956 19728 20135 20958 92291 23194 23919 24921 25690 2630 27174 28276 29187 30368 30840 31504 32599 33671 34823 35640 37370 38017 39308 40951 43019

Nr::4172 1522-1730 2325 3067 4060 4173 4625 4799 5595 5808 6463 6547 7641-7818 8803 8835 9693 9756 10082 10252 10895 10971 11780 11819 13069 13236 135684 13610 14648 14656 15251 15616 16433 16572 17179 17304 17975 16024 18828 18880

823 992655 3702 4911 9885

à L000 Kronen: 167 «748 749-1142 1282 1798 1806 1976 2121 2380 9976 3036 3109 3200 3286 3672 3915 4218 4327 4660 4949 5070 5281 5301 5364 6136 6339 6354 6653 6915 7332 7569 7694 7831 7835 8397 8664 8992 9405 10348 10467 10601 10942 11014 11228 11423 11476 11587 11774 11776 11815 12443 - 12517 12552 12616 13175 13230 13261 13604 14036 14363 14375 14394 15154 15483 15495 15573 15859 15911 16027 16091 16614 16637 16722 16912 17426 17647 17728 17804 18079 18210 18495 18547 18747 18780 18801 18823 19063 19101 19232 19301 19778 19877 20011 20044 20381 20471 20503 20595 921210 21252/21496 21744 22631 22780 22804 22851 93211 23490 23628 23735 23923 23992 24011 24359 25130 25195 25230 26432 25756 25827 25938 26011 26368 26380 26432 268956 27804 28081 28087 28189 28277 28513 28734 29098 29287 29311 29333 29523 30410 30585 30630 30670 30947 30951 31077 31418 31537 31758 3181732022 32611 32743 -32928 33516 33948 34116 34298 34685 3487 34942 35229 35370 35896 35967 36517 36586 37648 37893 37942 37948 38348 38396 38552 38594 39472 39519 39842 40518 41565 41804 41972 42397 43179 43288 43289,

à 206 Kronen: 458 631 987 742- 1763 1898 3158 3313 3833 4220 4274 4370 4926 4939 5187 5898 6049 6120 6577 6676 6717 7139 7897 7954 8041 8254 9246 9286 9293 9372 9787 9936 9969 10363 10390 10467 10976 10998 11641 12136 12472 12510 13296 13482 13518 13893 14108 14359 14724 14731 14828 15806 16002 16048 16739 16936 16995 L(Ol( 10974 17805 18082 - 18213 18439 18932 19066 19178 19657 19688 19975 20092 20103 20717 20851 20906 21089 21400. Die verlosten Pfandbriefe werden vom V, September 1939 ab zu ihren vollen Nominalwerte bar bezahlt: in Budapest: bei dem Pester ersten vaterländi- schen Sparcassa-Verein (1V,, Deák Ferencz-utcza Nr. 5), bei der Vaterländischen Bank Actien-Gesellschaft (V, Harmin- czad-utéza Nr 3); 1n Wien: i bei der Niederösterreichischen Es3compte-Gesellschaft (1, Frei- ung Nr. 8), l beidem Vank- und Wechslergeschäft der Niederösterreichischen Es- compte -: Gesellschaft (1, Kärtner- straße Nr. 7); in Verlin: bei der Dresdner Bank, bei der Direction der Discouto-Ge- ellschaft Berlin, Depositenkasse, nter den Linden 11 (vorm. Meyer Cohn); * in Dresden: bei der Dresdner Bank: in Frankfurt a. M.: béi der Dreôsvner Bank iun Frunk-

furt a. M. z bei der Deutscheit Vereinsbank, bei Per Deuts Effectet: 1nd Wechselbank; ®

‘4467 2415 3433 4745 5970 7041 7890

10036

10972

11481

11851

13134

13846

14883

15685

16497

17146

17921

18659

18950

19624

20100

20769

99210

23012

23786

24724

25490

96288

26974

28223

29149

29695

30839

31456

32249

33573

34693

35540

36700

37979

38716

40853

42858

1154 29294 3929 45981 5409 6406 7599 8623 9627 10030 10583 11657 12799 13550 14435 15056 16158 17130 17923 18640 19321 20709

1056 2166 3928 4912 5338 5318

in Amsfterdaut: bei dem Bankhause Wertheim «& Gonwerßtß; in Hamburg: bei der Filiaie der Dresdner Vai in Hamburg; in Bremen: bei der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Vank; in Prag: V E -PLIE Union - Bank und lialen in:

Böhmischen derem Fi-

Brünn, Reichenberg, Gablonz,

Saaz, Olmütß, Bielit, Jägern-

dorf, Troppau, Rumburag, Linz,

Hohenelbe, Dornbirn, Salzburg,

Mähr.-Schönberg, Neutisehlein,

Graz, Leoben und Cilli.

Mit dem 1. September 1919 hört die weitere Verzinsung obiger Pfandbriefe auf, und werden jene' spater fälligen Coupons, welche bei Präsentation der verlosten Pfandbriefe fehlen, von dem Betrage der- selben in Abzug gebracht.

_Die verlosten Pfandbriefe werden îm Escomptewege auch vor dem Fälligkeits- termine eingelöst,

Das Kapital und die Zinsen der ver- lösten und m<t behobenen Pfandbriefe verjähren innerhalb der geseßlihen Ver- jährungsfrift.: *

Anmerkung. Fällige und bisher nicht eingelöste 4 77ig2 Pfandbriefe:

É à 189 O00 Kronen:

Nr.

132 456 976 1232 1236 1542.

bor “dor M M Ne &

1520

2 5000 Kronen: Nr. 98 116 434 T2 T1121

1381 1588 1999 2117 2552 3528- 4260 4765 6004.

à 41009 Kronen:

Nr::41418-310/336 378 432 574

799 861 8% 899 1009 1183 1324 1345-41357 1372-1494 1586 4 1844 1848 - 1966 2043 2137 2244 2250 2302 2472 %04 2773 2780 2781 2784 2786 2839 2981 / 3085 3094 3097 3260 3328 3371 3421. 3587 3870 3913 4120 4930 4242 4407 4575 4819 4861 4906 4907 4967 5056 5086 5142 5190 5298 5303 5365 5368 5459 5500 5579 5661 5766" 5863 6038 6101 6168 6208 6216 ) 6298 6436 6466 6515 6700 6928 7095 7207 7348 7485 T7842 8028 8103 8105 8248 8410 8486 8702 99 8760 8826 8832 S836 8837 9090 9231 9309 9315 9429 10083 10140 10472 10667 10724 10840 11072 110759 T1136 T1356 11428 11490 11519 11592 11773 11821 116852 11884 11909 12012 12013 12145 12363 12650 12877 13049 13181 13462 -13499 13981 14123 14136 14950 15027 15056 15064 15208 19972 15695 15698 15951 16105 16158 16552 16616 16632 16658 16976 17138 17315 17398 17528 17623 17849 17960 18142 18152 18525 18533 18571 18591 18686 18762 18824 19060 19100 19653 19724 19837 20074 20106 20257 20513 20940 20677 20713 20730 20790 21044 21054 21696 21753 22448 22449 22452 22518 22611 22850 23400 23409 23634 23020 23894 241929 24272 24317 24321 24427 24642 24784: 25283 25342 25415 2044 204904 20022 20961 26223 26268 26802 27058 27310 27441 27506 28208 28211 28256 28770 28929 2 } 29023 29024. 29026 29462 29796 < 29937 99939 29961 29988 30067 30543 30788 30861 30984 31521 31532 31978- 32752 33016. 33311 : 38432 33683 33740 34237 34309 34330 34701

1124

2720 3991

D

5656 6202 6470 9

(D L

) 34160 34494. 34651 34834 34953 35437 35491 35529 35648 35755 36172 36200 36239 36390 36718 36948 37014 37050 3 ) 37313 37436 37675 37750 38: 38799 38934 38957 39107 3912 39482 39493 39763 39814. : 40405 40635 40736 40779 40791 40813 41007 41350 41964 42111 42534 43025. a 200 Kronen: Nr..137.140/ 215.216.487.524 526.256 579 692 730 780 802 936 946 1343 1369 1407 1440 1495 1586 1710 1740: 1831 1888 1911 2100 2221 2328 2417 2500 2022 254 2795 - 2910 3076 3163. 3389 3445 3481 3531 3680| 3717 3768 3870 3916 3934 4030 4106 4127 4137 4230 4278 4328 4345 4357 4693 4746

4305 4913 4960 4987 5070 5082 5099 5139 D269 0319: 5488 5013 05(4 9976 90932 9672 9690 5719 5825 5909 6063 6083 6121 6148 6194 6235 6317 6427 6465 6683 6694 6978 T7067 7518 7536 7799 7817 8474 8545 8682 8728 8798 8825 8899 8901 9141 9142 9305 9348 9394 9834. 9835 9855 9881 9886 9890 10261 10507. 10616 11005 11553 11555 11667 11864 12023 12153 12810 12916 13390 13391 13396 14023 14258 14406 14927 14975 15403 15459 15479 15815 16210 16783 16809 17362 17381 17609 17688 17830 17831 18135 18369 19169 19170 19314. 19323 19324 19483 19501 19564. 19575, 19623 19834 19862 19863 19882 19929 2720200 20665 20703 20811 20825: 20896 20926 20976 21011 21358. Budapest, 28, Februar 1919. Pester erster vaterläudischer Sparcassa-Vereîïn, [86129]

[83185] Bekanntmachung.

314 % Halberstädter Stadtanleihe

von 1SDL.

Am 5, 3. sind bei der Auslosung folaende Stüke der Halberstädter Stadtanlethe gezogen:

Abschnitt A über je 1000 4 Nr. 19 23 139 140 149. 152 188. 192 202 205

234. Abschuitt B über se #00 A Nr, 30 123 124 147 148 260 297 347 351 367

STT 394 ¿80

Abschuitt C übex je 200 # Nr. 19 91 23 29 33 60 161. 198 273 274 39 376 378 396 417 418.

Busammen: 24 200 Æ,

Dieses Anleihescheïne werden hiermit zum A. 10. 19 zur Nücfzoblung ge- fürdigt.

Gegen Nückgnabs dev Anleihescheine nebst den Anweisungen zum (Empfange der Zinsscheine sind die Beträge vom A. 10. ab in unserer Stadthauptkasse in Empfang zu nehmen:

Die Berzinsung hört von diesem Tage ah auf.

Für die nit ; Anleihescheine werden vom Falligkeits- termine ab 2 bom Hundert als Zinsen vergütet.

Aus frwheren |Vevlosungen nicht eingelöst:

Aus der Anleihe von Nx. 251 über 1000 4.

Aus der (Anleihe von Nr. 465 über 200 M

Aus der Anleihe von Nr. 395 über 500 M

Aus der Anleihe Nr. 153 über 200 M.

Die TilgungS8raten

und zwar:

85 000 Æ der $14 % Anleihe von 189%,

100 600 Æ der 314 9% Anleihe von 1902 I u. II Abt,

35 600 her 4 % 1962 I1T Abt.

sind durch Ankauf der erforderlichen Stücke beschafft worden.

NVuslosung finvet daher nicht ftatt. Halberstadt, den 7. März 19193. Der Magistrat ver Stadt Halberstadt.

430 431 447 448 449

395 406

redlzeitig vorgelegten en

sind no<

1882 Buchst, A

1882 Buchst C

1882 Budist. B 1891 Buchst, C

für 1919

Anleihe von

86131] N: K. priv. Ostrau-Friedlander Eisenbahu. Nuadar@ætin4.

Bei der am 1. März 1919 in Boaen- vart etnes Notars tlátt:efundenty 49 Wer- lofuss dex Vrinrit&t&obligationen ex L. k, priv Ofsiegu-iFriadsander ieb vot L Bpril 1870 rurden 140 Stü> à 6 W. Fl. 300 = Fl 33000 = K-66 009 zur Rückzahlung 8a 16, vnd zwar:

128.172 183 251 365 $28 847 865 874 900 L677 1153 1167 1206 1338 1343 1382 1678 (29-1604: 1749- 1813 049 2055 2090 2192 163 2209 2222 2223 2421 2423 2541 2550 2616 2716 2868 2901 120 350.3171 3222 3284 78 3459 3460 3710 3726-3734 3822 3859 39 3985 153 4255 4290 4295 1622 4633 4645 4658 +779 4785 4826.

Dien

S8 GT6 1036

i268 1320 1694 1695 ) 1897 1962 2020 2123 21372 2303 2344 « 20984 2604 2 2926 3062 307 3245 3250 3512 3610 3742 3745 3994 +4022 4434 4541 4736 4740

1037

3636 3766 4104 4570 4760

O08 c

eid vie allgemeine Ver: mutbarung wit den Benterten, daß dte Stn'ôfung dexr vorurranrten Dhiigatlonen, ocie ab L, September d. J. mi! len bis zu dies Zeitpunkte niSt fäll'gen ouyon S und dén Talons einzureichen find, folgt: ia Vexlin bei. ver Bank für Sander mud Fubustzte, ia Leipzig bei der All: eaieiten Deuisæeu Cred Anstalt, in SVereSden het dér MAllarrmeinen Beuischen Coreduit, Aa {; 2btiet- lang Dersdets; in Wreslas Gel dem aat eim uh in Wtem bei der Vafñe d¿x Uniou- Wank Fehlende Soupons werden vom Rapitalt- etiag tun Abzug gtbrodz. Ab 1. September 1. J. hört jede weitere Béritntung auf. Neftanten seühererr Verlosungen t Von F hre 1916: 2800. Itom ‘abre 1917: 363 1930 Vom Jahre 1918: 478 Wien, an 1, März 1919.

S Gie Ben

[86758] f Sn der tn Abtei

\ofgrnde DeuEfehk nit 6239,

{86410)

Grlafses egebenen

gefünztgf!. Stüe:

Ny. 23 24 20

50 52 54 55 65 120 130 141 165 166 und 169.

N. £515 22 57 60 63 65 122 124 128 218 219 225 264 266 270 282 284 und

971

296

“abe der gehörigen

Die fernere

nenuentén Kurse ( Verden,

April d. J. nach

Dr.

186413]

gungéplans find [ unde Stú>e

2it B! 1610 1713 19x0 2092 2093 2391 2416 2541 30959 3137 33419 3616 3759 53805 ürer e 890 M.

Lit C: 5639 5881 5961 6347 6406 6957

1I00L

1719

Bukanuf cebc >t Caen ¿tadihauptfîafe

Bankhaus bede in Verlin,

nom Kapttal abr hot mit bem

Ausze! oft

A égeilost

O s M T4 aa Ga» V Bu iade (

341 342 014 8949 499 722 je 1000 3070 3217 3286 3838 3839 00 M,

300

Suyandain

Die auf Srunb vom L.

Stenudslerx srine (E. Husgabe) weden Hiermit j ¡ux MüC¡ablung am L Oltgbexs ADL9

Es fl no<% folaenbe

31. 32.04

wenn der

Stés dal, deu 22, V Fer Magiiraæt,

e

5126 9

7263 7407 übec fe Der übrktge zu 21ilgende Betrag i

ber ter DET L

Giet>ieilig exline der nah hend aufge fährien Stüde. Noch uicht eingelöst ind:

Buästabe C Nr.

ubstabe 14 Nr. 2523

Der Magiiixai.

Tit MmA L119)

e

Lit, B à 800 Fi. muß es heifien 6255,

Lt, C à 2662, fr. muß es

inn

des

nd das

a. Buchstabe 4 liber je 1006 (. 39 39 43 46 48 49 50 51 61 62 63 120 122 123 124 125 126 131 132 137 138 und 139 b. Buichfta®e #8 üb. x j? 500 # Nr. 27 29 30 39 37: 42 43 459 47 48

g M) P; L O. Eo

144 145 159 160_16L 16

c. Bu<stabe C üter je 200 M, 24120 250

66 67 71 73 74 76 83 84 134 139 140 149 152

229 230

95 273 975 27 L

20 di)

Wir fordern hie Besiger der Anklelhz- scheine auf, bte Kapitaibeträze geien Tnletheiceine yn Zin9\ch:ince aaweilsungen hei unserer Stabthaupt- fafie in Gmpytang zu nehmen.

Banzinsung ter Aplethe- \ceiae bôrtì vom 1, Oktober 1919 ab auf.

Die gekündigten Slü>te können au gegen demnächst auszugebende 44 9/9 Sten- ¿aler Stabtasleihe zu tem nc< zu be /0) umge tauft ilmtaui< su wirs, Meêrz 1919,

und

7 (

Schüße.

Aur Gcunb des für die VL. Anleihe ber Stadtgemeinde Spavdauzx im Be- ir2age von 3500000 # festgesei!en Tils

tas

tür

¿um 1. ©

ausgelost worden:

M 157 1201 1270 172i 1760

2094

3324 4424 41425 0212 5491 6000 6119 7048 7

2009 #.

Die Inha

gelo!en Stüde wollen Kapital und Zinse RüFzade der A t6tesheine 1 Okiover vs. Js. ab bi unserrr

4: ¿Wt DET

t 1 E I

1 0DEI

GUE L T

am 1. 10.

«000: 306 246 347-3 #, 25 3398 359 3

3840 - :

4) Verlosung usw. | im PDeu'ichen Meihbarzttaec Nr. I vers ôffenlihten Bekgr nkmaccunz, Veelotung von 33 9/9 Kopruhagrnze Staztiaulseihe von 1886, tefidea f

CLO( 2593 2605 26 Hr. 6 3525 DOOL

in Ga pfang Für fehlcnd- Zinsscheine wi: d dexr Bet zoen. Die V

in wie an (Fluklöfur

48 349

2 S 9

j

beireffend

keien

e A Ri g de 8berrliBen

Spl 1882 a5 j Stadtanleihe i

ë

76 90 1009

9 31 4 56 217 7 2

D 29 280

b der dazu

Zinsschein»

S du Wee

8

1919

1919

Jaßre

tober

[86412]

Bei cer am 21. März - 1913: ore genowmenen Nubisosung - vom Taile s<uibverscturibuvdger Ler 4j ‘/oigen Buloie ver früheren VNewmscheider SEtraßeubulagr sells find dic nas bezeihueten Stüde atten worde : i

Nr. 88 145 187 235 257 377 383 421 431 497 588 733 776 835 944 957 967 959,

Pio Nützab!ung exfolot von R. Juli d2. Fs ab bei der Masse des ŒSietti- zittaWweres Und Bex Siraftiembohnu, Hon h-rgeifir. 3 hierfelbst Bon den 1918 ausgelosten S<Bultyershieibungen tit Siéher midt eiuacióft morden Nr. 614,

New thei. din 21. März 1919.

Dex Oberbürgermeister : Dr. Hartan. [86409} Avgnuit Seil Gesellschast wilt be- t<ränfiet Patturg ¿U Werlins.

Die am L, April 9x9 fälligen Iinesch-inè und pvar!osten Stüde der / , Teilshaldverichreibungarn cbiger Geselischait, L, 5 und L. Uns» gebe, werden vou Flliglei:Srage ab cingeioft:

Lug? E: in Verliy bet der Verlinex HandelL- Geielifhafr, h bei der Diceciton ver Diécouts9- Seselli<haft, Gu ate 1E: in Verlin bet der Weriiuey Pau delé- GeseLfWaft, Zusgaÿe LL5: in WVeelin bet rer VWerlines Daudezié- Besellichafi, in Stattgait hi LSlirtteur- berait<en WereinuSbauk.

H5# L

[86411]

Ausiosutng Effener Stadtschazid-

verfcreifbuw gn.

Dex Filgunc beearf für 19,9 der XL., X, KLEEL, und XLV. Leoleihe ist dur Untauf cet.

22S 7

216

2448

Ft ua s

389 520 521

A N“. 26 205 209 21 l 522 1341 1437 2447 2450 2451 und 2455 Buccitobe 8 Ir. 738 vnb 855, BuBHade C Ne, und 273

Buch itabe

137 24 1) Nr. 41 V, Busaabe Buystabe B Ne. 93 unt é C Nr: 20

V5, Hus Scabe. 4 Nr 400 401 403.

3 52 ft

mnd SOO ung CQUU.

Bucstahe <

Buchstabe ® Nr. 203

S

Ly

Bänk lie

Havdei und Juduitrie oder bei vem Dele SHi>äleex Æ CEs3.,

nebuten.

3919 guf.

1916:

6016 6555 te 200 j.

1917:

Nr. 6524 zu 200 6. Ausgel dit am 1. 10. 1918:

Du bstob» A. Nr

338 339 340 350 4 2525 20926

3829

11 3921 je

Buchitahe C Nr. 6515 zu 200 . ven 21. V4 1919. Der UArbvritirrast,

189196] Kopenhagener 4prozentige Stadtanleihe von 1892,

Nerzrichais der zum L, Jali 0919 gusgelo!t-n Schuldverschreibung !n, wnd ftabe A zu ADO Nr,

382 (742 1/7 1918; 439 j 748 451 882 479 919 498 1037 502 1074 504 1107

| 351 10483 | (398 1/7 1915)! 1189 | 929 (1200 1/7 1915)! #00 1297 |

843 1309 ( 948 13839 | 341, 1028 (bl +| (359 1//71915)} 1028 1470 | / VBuhstab-e C (260 !/7 1914)/(330 1/7 1918) O

t

1856 1857 1943 2090 2118

9216 1/7 1947) (2403 1/7 1918) Bu<bstabe 8B zu 830 FKr

1511 1562 1584 1699 1916 | 1973 | 2093 (260

(2055 1/7 1917)

zu 2000 Ne, 000 4

(552 1/7 1918);

/ Zahlstellen: ia Kopenhagen bei de Hauptkasse dee Städt, tig Sambvureg bet d-r Nordd auticheaæ Vaak in Hamburg, in Berlin bet der Pirxecuiou vex Diecozi v Gesfecl{hüft.

Pie in Klamnutern aufgeführten Nummern sind în den avg-gedtuea Termin Nach dem Fälligkeitstermin werden: auf ble obigen Schaldye;shreiburngen

gogen, eine Zinsen bezah:t.- i Äopcuhagew. ben 21, Februar 1

949.

(2086 1/7 1918)

2169 2222 2261 226 2208 | 9117 1917) 2703

961

971

Dex Magistrat dex Stabi Nopeuhageu.

2741 2008 9959 2988 3064 3139 3163

(2755 "x 1917) Mt

2979 3000 3110

(F160 1/7 1918)

32939

| | {125 "V u 29 vom i

3436,

K. Ausaabe. Bu&stahe A Ne. 166. Buchitabe B Nr. 254 Buchitabe C Nr

E, Bug abe.

GEuSitabe A Nr. 641

be D Ne. 3940,

22, zx 1919,

32).

« di,

i Die gde Ani ite- uud Schiélidé u-

cilgungttonmatifiou e

K