1919 / 72 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ü i 3 f Y | K be) Fal B 3 [* 4 Î

1. Yatecsu<hun 26

B. See Be eris e Berlosung 2c. ertyay E an iese er ape i,

Ey E

' Untersuchungs- sachen.

{86795] Steckbrief.

Gegen den Kraftridfayrer Walter Kegel! (geboren am 7. Is, 99 z2 Oschersled-n, Preußen; G dße: 1 m %4 em, Haar: heliblonvy, Nase: gerosbn i, Mund. grwDhnlid, Bart —, Statur: mittlere 'Sr0ß, Kleitu-g: vermutli<h fe:dgraue Uniform), welch2r flichtig i, ist die Untersuhungshaft wegen Naubes vai hängt. ($3 wird ersn>t, thn zu yerhaft-n und fn die nä<ste Marine- otec Militärarrefst- ansfait einzuliefern.

M s cus ridttas den 20. Dän

Bericht der Insvekiton der Kraft!ahr- truppen, Be: lin-Shöônebera, Hauptfleaßel9.

[$6790] Ste>tbrief.

Der unten beschriebene Musketter Eugen Braun, ge). 24, 2, 98 zu Qiœ'chveim b, Landau, Meg.-Be;. Pfa!z (Bay-rn) tf: restzunehmen und in dîte Militärarreît- anstalt in Schwerin i. M, oder an die nädste Militärveböre abzuli fern, weil er ves Diebstahls urd ver Fahnerfl-<t

verdädtig ifi.

Beichreilung1 Vier: 20 Jahre, S óße: 1 1m 70 om, Statuc: \{lank, Haa1e: bio d, gel räufelt, Augen: blau. Kleidung: fetdgrauer Umzug m'!t hell- g:auem Mantel, Gagern Nr. XV 111/40

Swe: ia i. M., den 18. Wär; 1919, Gericzi ver 17. Divifion, SŸhweiin |. M.

[86791] Beschluß.

Auf die Beschwerde des Apoihekeu- besizdrs Karl Achenexr aus Münder i. E, zuleyt in Cassel, vem 1. November 1918 gecen die Anordnung dec Auswetiung aus dém Bereiche des XV. Armeekorps bezw. der Aimceabteiluaa B hat das Ielhömilitärgerihi, 11, Senat, in der Stpung vom 15, März 1919, na< An- hören der Milttäranwaitshaft bes<lofs-n: Die Bei>werde ist gegentandolos, na>- dem die Agorduung dec Ausvetsupg inwishea aufaeboben worben ift. i

(Unterschriften.}

[86792] Veshluß,

Auf die Gesck werde der (Fhefrau ®athx- ¡taa Moris, geborene Roth, aus Regis. bein vom 30. Jugust 1918 gezen die Anordnung der A ew isung durch ten flell- vertretenden Kommandterenden Genera! d: XV. Armecko' ps hat das Retche- militárgecni@{t, 11 Senat, in der Sigzunz vom 15. Wâr1 1919, na< Auhörung der li äranwalts>aft br\<hlofsen: Die Be- werde tit gegen|itandalos, da die Zran1çs- maßnak me woteder auf ¡ehoben tft.

{Unters-riite-n.)

[86793] Bes<luf.

Auf bie BesHwer1ide des Fabrikarbeiters Ar hur Vindlexe aus Möôlbausen vom 14 Septeabec 1918 gegen die Avordnung der Aufenthalt3bes{ränkung dur< den Oberhbejeblshat er dir Aimetabieilurna B forigeseßt dur den ftellne: tretenden tom- mandlecevden eneral XV. Armwceko p2?, hat dos RetFsmtiiitärger <t, 11 Sevot, In ter Sipung vom 15. Mär4 1919, na$ “AInbören der Militäcauwalishaft de- t<loss:n Die Bes<hwerde ift gegenflandse los, da dice Zwananmaßnahme n2>< Mitt- teilung des Vellveitretenden GWeneral-

aaen

H

+

komman>e8 XV. Armeekoips aufge hoben ift. E

(U ters: ift.) 86737] -

Vie am 39. 11. 1916 gegen den Land» iturmm. Merten Höffnuey, 8/ Z.N, 84, gb, 6. 9 89 in Steppino, vom Ger ichi oer 64. Inf.-Divisfion erlassene Faznep- Avdh!3erFlärung (veröffeotldt im Deut, hen Metcdganz®ger am d. 12, 1916, Nr, 49999) ift aufgehoben.

Flensburg, den 22, März 1918,

<Serit der 18 Divißeon,

[86784] G In der Strafsache gegen

l) d.n am 19, Oftoder 1871 in Wald, Kon!on Zürich, geb. Steinhauer - Otto Bank,

2) den am 10. September 1879 in Untivgen geh, verd, Rüter hrinian Dreher,

3) deu am 22, November 1874 in Reutlingen geb. Phbotozraphen Hars Ebner,

4) den am 14. Januac 1874 in \Keut- licgen geb. Shubmacher Karl Maier,

5) den am 28, D:zewber 1878 tn ui agel ged. S@hneider Wilheïm

e ,

6) den am 8. März 1881 ta Winterthur geb. Magaziniec Albert Wild,

7) ben am 29, Sebruaz 1596 lu Se Gallen geb. Buchbinder @corz Frig Zwifßiler, i

8) den am 26, Juni 1872 in Calw geh. Werkmeister Panl Fug! rt,.

9) den am 16, September 1871 in Eningen, D -A Reutitngen, geb. Schneider Di t ih Dett!or, i

10) den am 10, Januar 1872 fn -Hirr- lingen geb, Schlosser Sebaslian Rtegger,

11) den m 24. Februar 1877 inf

Meßyïrgen gb, Sh:if seyr Albert Sra zuann, 12) den am 17. Oftoßer 1871 sn

iufgehbote, Berluft- unb Fund{adhen, Zustellungts % ILtgs ; Verding!tngen 34.

Aftiengeseliédaïtes

13) den am 13, April 1824 in Kohl- berg aeb. LTaglöhner Paul Graf, 14) den om 7. März 1394 in &1öziagen geb. Narl Wilhelm KuöA, wegen BVer!'epung der Wehrpflicht wurde diz am 18. Oktober 1917 verhängte Wers môgentbes{lagnahme dur< Beschluß dei Straffammer des Landgerihto Tübingen vom 10. Februar 1919 aufgebohen. Württ, Staatsauwaltschafi Tüdving?en, den 7. März 1919. Gerichtsassessor (Unterschrift).

186796]

Zurud>g-nommen wird die vom Geticht der stv. 53. Inf.-Brigade am 11. 10. 1918 geaeri den Lot fl, des Bez.-Kommaudos Fllwangen Kaip1r Köder, ach, 21. 12 1876 in Uahdenhof, wezen Fahnenfl cht erla\epe Vermög nibeshlagnahmr.

9) Aufgebote, Ver- lust-und Fundsachen, Bustellungenu. dergl,

\33697] Zivaugêverstrigeruug.

Im Wege ver Zwangsvolstre>ung soll das in Berlin-Reinicendorf belegene, im Grundbuche vcn Berlin « Neinl>es dorf Band 75 Blatt 2264 zur Zeit der Gin- tragurg des NVeriteigerungevermeik3 auf dea Naunen ves NR-ntiers Robert M yer ia Berlin - Keini>eudorf, der Witw: Therese Keihenstet", aeb Meyer, ta Be:lia- Filedenau, dec veregelihten Kaufmann Warnebolz, Ferdinantine g2b. Meyer in Charlcttenburn, Jf je einem 1beell u Di iitel, cingetragene Grundstü> am 14 Apri: 1919, Vormittags 102 Uhr, bur das unterzeihnete Gericht, aa der Ge- ri&tsstelle, Bturinenpiah, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden, Das in Berlin» Meini>envo1f, Amendestraß?e, be legene Grundstü> besteht aus den Trenn- stüden Kartenblatt 3 Parzelle 3816/67 und 3817/67 usw. von zujammen 11 a Größe, uvd ift in dex Grundileuermutterroile des Gemeintebezirks Berlin- Reit tLendorf unter rtifel 2251 mit einem R'inerirag von 0,77 Taler verzeihnet. Der Versteige- rungsvermerk ist am 22, März 1916 in das Grundbu eingetragen.

Berlin N. 20, Brunrenplag, den 16. Auguít 1918, Königliches Amtegericht Berlin-Wedding,

Abteilung 6.

[87078] Zwangsversteigerung. $7. K. 44, 15,

Im Wege der Zwanasyolifire>ung soll am 3, Zuli 19489, Vorun-irtags L Nhe, an der. Gecihtsftelle, Berlin, Neue fFriedci<straße 13/14, drittes Sto>- werk, Zimmer Nr.113/115, versteigert worrden dos in Berlin, Bluwénstt. 11, bétegene, im Grunvbuche von dexr Königtadt Band 38 Blatt Nr. 2409 seingetragene Elgentümner am 3, Mat 1915, dem Lage der Eintragung des Bersteigerungêvernmerks: Faufntann Karl Ludwtg Aibrecht zu Beilla-e Wilmer 8- dor!) etngetracene (Brundsiü>: Vordere>- wohnbaus mit untcikelleitein of, Ge- markuüung Beilin, Nußzungswert 10290 „S, Hebäudefteuerrolle Nr. 489, Grund)tüc>kts- wert 265 000 x. ;

Wexrliu, den 18. März 1919.

Amtsgeri<t Berlin, Vlitie. Abt. 87.

—— 4

(87079) Ziwangsverstelgerung, Im Wege der ZwangsvoUsirekung foil am 26, Juai L919, Vormit:ags 11 Uhr, an ber Serich!sftelle, Sec:Liy, Neue Fr'edriftr. 13/14, drittes St: >weif, Zimmer Nr. 113—115, versteiger? werdrn das in Berlin, Cêpeni>erstraße 77/78, und Brü&enstrasßze 15nd 16, belegene, im @rundbutde von der Lahenfstadt Band 22 E lait Nr. 1291 (êtagrt-agne Gigentlüimerin am 17. ODttober 1918, dem Taue ber Fintragung des WBexsteigerungösverne:ks : Frau Kaufmaun Oitillie Kramm, ged. foffenberg, zu Be:l!n) eingetragene Sr11d- tüd, Vordere>vohnhaus mit Querflügel und Hof, Femaikung Berlin, Nuguug?- wert 30700 M, Gebéudesteuerrole Nr. 448 Grunbstü@&sweri 630 000 „<6, 67. K. 102. 18. Berlin, den 11, März 1919. Amtsgericht Berl:n-Véiite. Abteilung 87.

[87083] Veschiuß. 84. Gen. X1IL[ 8. 18, Das Samnmelaufgebot vom 13, Februor 1819 wird dahin becict'g!, daß die unter A 2 aufgebotene Sculdvershretbung der 5 0/2 TDeitschen Netichsanlethe Lit. G Nr. 11 045 050 über 109 4 dem Jahre gana 1947 (nit 1916) angehört. Veruin, dru 29. März 1919. Amtsgericht Be!liueM tte. Abi. £4

87081]

Rechtsanwalt Dr. Deger-tn Rheydt hat vamens des Fabrifbifige3 Dr. tue, Der- mann Bettmann in Rheydt. das Ausgebot zum Zw: Ee dec K a tüoserfiärüng folzender es Bollmaditgeber gehörenden U1konden

raste ti H ERAT E V

1) Stholdver schreibung der Havpt- umd Ri fidenttadt Karlsruhe, 37 0/9 An?echen vor 1908 bder 2000 Lit, A Nr. 1588. 2) S@vldye chreibung der Hauvt- und

Wäge: kirgen ged. Mechanter otilekt Wagner,

Residenztadt FKar'scuhe, 34 %/ Anlehen von 1803 über 2000 M Lit. A Nx. 1589,

Öffentlicher Auzeiger.

Angeigonvreis für den Naum ciner Ÿ gespaltegtu Ginh L aide D a P Ag efparianae, SeetOaetis LO Me

deu Unz-igenkreis ein Feuerungs:

8) SFuldvershreibung der Hauypt- unh Refidenzstatt Karleruze, 34 °%/9 Ansehen von 1992 über 2000 s Lit. A Nr, 1599,

Die FJahbaber der Uifunden werdèn guf- geforver t, vätcitens in hem auf Wittws, bz UE Novrmber 1919, Bormittags R Uhx, voc dem Gabdisheu Amits- aeridt, B 1, in MKarlérube, Akademiejir 2, Eirgang il, 1, Stol, Ziunmer 2, anbe- raumten Aufgeboistermine ihre Rechte au- «unmelden und die Ukunden vorzuleaeo, widrigznfalls die Krajtlotertiäruag ber Ür- furden c1folgea wird.

Kar: sruhe, den 2!, März 1919, Gerichtsschreiberei Bad. Amtsgerichts. B 1,

[83023] Zahlungssperre. 1541,31./19, __Die auf Antrag dez Arbeiterin Zda Sergapius in Nippes, Markbeinecitr. 151, viter dem 15. Januar 1919 gegen dle Neichssbuldenverwaltung ia Berlin er- lassene Zhlurgtsyerre wird auch auf die angebli abhandengelommene S<uld, v-7s{hretoung der 9 prozentigen Anleihe des Deutschen Nets on 1817 Lit, C Jir. 10 469 62) über 1000 6 esfiredt. Beruio, ven 15, Februar 1919, Nintsgericht Berlin-Mitte, Abt. 154,

871871 Belanutuaczwog.

Abhanden gekommen :

Aktien der ruf. Lank für autwärtigen Handl, sogen. Rufseubankakt!en. mit Zins |b»iren bon 1914 ab, Nr. 36 696, 87 129, 8713), 106132, . 125/009; 188 148 = 6 Stüd zu je 290 Nubei.

Nerlisa, deu 27. 111. 19.

Dec Peltzciprästdent. Abteilung 1V.

(rkennungodieost. Wp. 123/19,

187188] MBekauntmachung- 'âbbanden gefonmnien : Bogen zu 1009 64 Dt. Waxgaou Letfs auftiit Aktter-Sesell!chaft Doi, Ne. 1445, Bezfiu, ben 27. Lil. 19, Dee Polizeipräsident. Kbteilung 19, Grlennungz3dtenfl, Wp, 124/10.

(87189) Vefauntmatzuæg.

Abhanden ge?ommwen :

(Goupoasbaogen mit Eroeuerungs<e!nen von 59/9 Æri-gsavle!he 1918 SWhuldver- {<hreiduna E Nr. 11080418 bis 2 == von 8 Stüúd zu je 200 # und 1917 D 7377640 ven 1 Stuûdd zu 500 „6.

Mäntel, Coupo1tog-ri und Erneuerr ngs- heine zv 5 9/9 Kilegéanieth? 1915 Lit. G Nr, 1100 284/85, 1382252 = 3 Stud zu je 100 #.

Berlin, ven 27, 111. 19,

Der. Polizeipräsident. Abteilung 1V,

Gzrfennungsdtenft. Wp, 125/19,

187193]

Dem Nittergutsheßper Arthur Shurig in Markee ift ara 9. Januar d. J. ein Stû> der abten Kriegzanlethe üher 5000 46 Nr. 2631 123 mit Zins\<-tinen widerre<tli> von tevaffneten Soldaten bishlagnahmt (geraubi) worden,

Uever den Verbleib ift bisher ni><ts er- mittelt, ] Bredew{(Ofthavzlland}), deu 24.Mä1z

1919. / Der Am!9versteher.

[87190] Vrkanutmachung. d

Nabstebend< Wertpavtere wurden hier als g-Hoblen angex gt:

1 Stud Lt. E W 5640152 ju 200 #,

1 Std Lit, D W 5 970 978 zu 200 der 7, Kctegsauletbe;

1 Siüd> vit. O W 14 103 143 zu 1000 „6 der 8. Krtegsanlethe. Mitteilungen erbeten zu VI 2 24 017/18. Cin, den 22 März 1919.

Dex Polijriprätident.

{87192} i

Auf Grund des $ 367! Handeltgeset- bus twwird befanutgema<ht, deß iu Lotz in- ver Zeit vom 11, bis 15, Norewbcr i918 folgerde Kriegtavlethen mit Zins- \>einen abhanden gekommen find:

3 Teils>eine der 3. Krleg8anleike à 4 200,— Nr. 2091 088/100.

1 Tellscheitn der 3. Kileg3anleil e d M 109,— Ne. 20986 247,

Hamburg, den 24. Värz 1919.

Dte Polizeibekörde (Kriminalabtetl;ng).

[87191]

Am 24, Nozember 1918 find dem Etappenmat?rialiendepoi in Wolfach E tur bisber ni<t aufgrflärten Viebstabl folgrnde Wertpapiere abhanden ackommen: :

L. Schuldverschreibungen der 59/6 Reicht

anle. a, von 1915 Apcil / Oktobec - Zinsen. Lit, D Ne. 2314615, 2315753 und 2315754 über je 500 5. b, von 1917 Yanuar /Jult « Zinsen. Lit, A Nr. 1633776 über 5000 „&, Lt, D Nr. 7779821 über 500 4. 0. von 1917 S$pril / Dîti bir - Zit.sen. Vit, B Ne. 4027626 kor 2000 M, Lit. C? Nr. 1336008 und 13338564, 13790804 Jet je 1000 A. d von 1918 Januar / Juli « Z'ufen. At. D Ne 10329025 übor 500 #4, Lit. V N-. 10064!43 bis 10064162, 10429403, 10428903, 1042752, 10898692 unv 10899041 über je 20 #, (1, Ausloebar:, bizher nidt a9 clole 4g % VGagapn ilaagen ves Drmschen

1587107 übrr 1000 M. Magdeburg, den 21, März 1919, Dex Polizeipräfident. Nr. LiTa 1620.

{871943

angemeldet wurde.

zu f 200,— nebmen wie tureüd. München, 26. März 1919, Die VDir-Ttion,

[87099]

abbanden geforamen.

melden, twotbrigenfalls für diefen geteilt wird. Berlin, den 24. März 1919.

Doutscher Anker Pensions» u. Lebrer $-

Dr. Dorn.

(87091) Aufruf!

AT, 62585 av vauers Herrn A gust Friedrich Hermann Denal»g in Brackwede soll abhandea ge- fommen tein. Wer fich im Besigedec Ucküunde

binnen 4e melden, aaderafalls ver Depo!shein für frafilcs erfiärt wird. Verlin, den 30, März 1919, Nerlinische | Lebent-Vei fiberuna8-Gesellshaft.

{87093] u18 angezeigt, daß ihm der Versiche! ungs-

(-Tommen sei. Diese Anze!ge dringen rel Lirdwi> zur fevtl!Geu Menntuis, Wi:

ben Versicherun16\sWein, 10lls sich der In-

Eisaus>-în ausftellen weztea.

Frarfturter LebezversiGerungëk-Kittens Gesells@aft. Woige>, J. V.: Buch.

(87195) Kündigung. Z Án den für tea deutsien GBeichäft9

natioua!en in B: 6ssel.

fünbigt hiermit auf L. Mai 1928 den

Internalttonalen Shlafwagengesellschaft in

Beüßel abges<lofsenen

über die Füh.ung von Svyetie- und Schlaf-

wagen guf den babishen Staa!8eifen-

bahner.

Karlsruhe, den 26. Värz 1949,

Genetalbdirettion ver Badischen Staatseisendahzaer.

(T S Shulsz.

3e dFent!ie Zusieturg wirt baroiüigt.

Mar lärnhe, den 27. März 1919, Bades Amtegerit. B, 1.

[870904) _ Busfgedeoi.

Ver Vfard'chein Nr. L 5056, den wir am 6. Dezember 1909 über den Lebens- versiËcruogdi<ein r. 83 685 vom 1. Au- gust 1883 für Hercu Otio Garl Söue, L-hree in SHellenbc! g, kett Sthuldirekior unv in Dresden wohnhaft, ausgefertigt baben, fol abhanden gekommen sein. Wir rordern den etwaigen Fnbaber auf, >< unter Vorlegung des Vfandscbeius binnen zwölf Mozaten von heute ah bei uns zu melten, Meldet fuß nicmand, fo werden wir den Pfandshein für kraft- ¡os ertTären,

Leipzig, den 20. September 1318, Teutonta Versicheruvgsaktiengeseli schaft in Leipzig vorm, Allg. Yenten- Capital - u, Lebensverficherungsbark Ctutonta, Dr. BVisGhoff, I. V,: S<önmer,

18706957 MNgnDme. Der Pfanadschetn Nr. 686 V, den wir am 16. Vat 1899 über den Lebenster- fiherung8ichetn Nr. 116 857 vom 1. No- vember 1892 für Heren Heinri Hugo Großuzaua, Bucbhalter in Deuben, fväter in Dre#d-ne Löbtau und zuletzt in W-icha h, Welßerberg i. Sa, wobnbaft geweien und dafelbit am 17. Augufi 1918 verstoiben, ausgefertigt baben, toll at. banden gekommen sein. Wir fordern den etwaigen Inbaber auf, < unter Vor- l-zurg b<8 Pfandsch-eins binnen drei Mouaterun von heute ab bei un® ¡u melden. ‘Meldet sich niemand, so werten wir den Pfandscbein für lrafilos crklärer. Lee oaie Verfiheruvgsakttennre schaft eutonia Verfiherungsaktteng=ie ia Leipztg vorm. Allg. Reufene Gapita!-

a tian 1917. Gr. 2889 2. H Nu 1457991 bis 1457983 über je 1000 M.

u. Lebe nze ficheruagsdank T: utonta. Dr. Bischoff. J. V.: Shömerx, |

b. von 1918, Gr, 3685 Sit. H Nr. | (870841

Bayerische Verein?bauk in München.

Gemäß $8 367 dea Handeisgeletzvuds 0a a+bcn wir dbefagani, daß der Verlust des 3F 9% igen Pfandbriefs unseres Instituts Lit. D Ne, 141401 zu „#6 200,-—— bet uns

le ge Ü Tui ss „Dle Anyeige bee den Vortust aneres | eingetragene, mit b vH verzinsliche Dar:

Der am 1. Vai 1913 ausge fertizie Lebea9verfiBerungs hein Nr, 33094 des Herra Hermann Drünklex in Wien ist

versiherungs, üftieages:llichaft in Beztin,

Der DepcisFeia vom 1. Juli 1916 über die Liptertrgung dea Versicherung8{<rius3 das Leben tes Kamtv-

defindet. 03er Rechte au der Verüherun n nahwetfen ag aufgefordert, E mittags 10 Uhr, vor dem unterzciüj { Monuaten bei uns zu neten Gericht anberaumten Äufgehotê-

Herr Rodert Vührer, Reisender in Karlöruhe i. B., BVorbolzstraße 58, hai

ideia Nr. 76362, den wic am 23. De- zember 1913 aguzgestelit baben, abhanbeu

cerbinden damit die E: klärung, daß rir

Frankfurt a. WMW., benu 24. März 1919.

berei zufändigen Vertreter der Amter- Schlafwagergi#\-Ts<hast

Die unte <uete Generaidirektton der Badisthen Stoatseiseobabneu in Karlsrubte

1 Fahre 1903 wischen thr und der

Generakvertrag

8, Frwerbs- und LWirtsßafi8genossen T Niederlassu ’, L Ra Dee 8, Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Ven : 9, Bankausweise.

M oben, | 10. Verschiedene Bekanntmachuazen:

Aufgebot. 8. 0.11/19, Der Mi Ftidanwatr De. Schaper Je Berlin „Lichterfelde, als LTestamenthvoÜs ti eder für den Nohlaß des am 18, No- vember 1916 verstorbenen Mentners Bert hold Alieme>d zu VBerlin-Lihterfelde, hat Aufgebot des verloren g2aangenen Hyvotlekenbricfes vom 15 August 19083 úver die auf dem Gru- dbuchblatte Gerli-» LiBte:felde Band $89 Blatt Nr. 2663 Sb'eisung [II Nr. 14 für den Mentner Berthold Klieme> zu Berlin-Lichterfelbe

leßntforterung von 10009 M, beantragt. Der Inhabex ter Urkunde wtrd aufgefordert, ‘pätestens tin dem auf den D. Juli LHRB, Vormittags 10 Uhr, vor derm unterzeineten Gericht, Zunmer- 2, anberaumten Äufgebot8termine jetne Nette anzumelden und die Uckunde vorzulegen, otdrigenfalls die Kraftloserklärung ber

a (Etwcige Ansprüche | Urkunde erfolgzn wird, Dritter cus dem VerficherungßsS&ein find inuerhaæal9 zweier Woaate bei 115 zuil r T @erungLiGein eine Eriaßurkunde guse

g R E, den 24, März

Das Amtsgericht. [87080] ufgebot.

Die Ebeïsrau - es Lehrers Heinri Kark Dobtrmanvn in Midlum hat das Aufgebot des Hyvothekenbriefes über die auf Gruvd der Sculdurkund- vom 19, Mai 1897 ta Gerundbue von Syleka Band Vi Blatt 24 Adieilung T Nr, 1 auf dem Srvndbesit des Kaufmanns Eibe Wühbber in Ontenwauna für ten Landwirt Auguft Nihard Goen in Knill eingetragene, mit 4 9/9 verzintlihe Darl-budhypoithek ven 10 000 # beantragt. Der Inhaber dér Uifunde wird aufgefordert, svätestens in ven auf dea 14 Juli L919, Vaor-

termtue stine Neczte anzumelden und die Uefunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen n ird, - Dorum, den 20. Mä‘z 1919, Amtsgeri Ht. (87080) Mufgebot. 4 F 2/19. 1) Dez Zunvaitde Ferdinand Werner tin Hroßörner, 2) dec- Landwirt Hermann Drese in Leimbach. 3) der Jayalide Iultus Dich in Geroßörver, 4) der Zimmeraiaun Pau! Treber în Großdmer, 5) dte Witwe Frtenerile Michael, geb. Kersten , in Großörner, zu 1-—b vertreten dur Zusturat Kuhn in Hettstedt, haben gemäß S 1170 B. G.-B, das Anfgebot zum Z3w->e der Aussh!i-ßung derjentgen Hypc-

haber binnen zw. i Mozatea nit bel Zus melvét: autte Nraît iepan und einen thekengläubiger beantragt, welchen bie au?

folgenoen unter Ne. 1—d Mien HrundstüFen für Charlotte Lutse Älberiine Hfep*, geb, Honfgmann, in Leimbach aus der Schuldurkunde voran März 1799 urd Zeifion vom 21. Juli 1815 eing tragene Dac!ehnshyvothek von 50 Talern, vet 3inslih zu 9 9/0, zusteht:

zu l: auf den Grundstü>en Nr. 1 u. 2 Sroßörner Bd. 14 Blatt 280 (früher E y Blatt 08) in Adtetlung 111 untex

Le 1,

zu 2: auf dem Guuntstü>ke Großörner 2d. 20 Blatt 478 (früher Bd, 10 Blatt 110) in Abtetlung I1\ unter N-. 1,

zu 3: guf dem Grundi11üde Groëörnez Bd. 8 Blatt 7 (früher Bd. 1 Blat 9) in Adietlung {ll unter Nr. 1, zu 4: auf den Srundstö>ken Nr, 3. u, 4 Gtoßörner Bd. 18 Blatt 416 in Uh- teilung [Tf untex Nr. 2 U. 3,

ju 5: auf dem Grundstüde Ne, {1 Groß örner Bd, 20 Blatt 468 in Ah- teilurg Li unter Yr. 1. /

Die Gläubiger werden avfgefordert spät-fens in dem ouf den 3, Jua 2919, Vorm. UC Nhe, oor 2m unte1zeiGneten Seriht, Zimmer Nr. 13, anberaumten Aufgebotötermin ihre K: hte arzumelden, wivrigenfalls ihre Auss<{li:Zurg nit ibren Rechten erfolaen wid. Settftedt, den 22, März 1919,

Amtsgeriet.

[87086] Aufgebot. Der Besitzer Jubus Krause «us Gro- maden hat das Aufgevot zum Zwe>e der Busf@liefßung der Gläubiger der auf deut Srundhuchblazie bes tbm gebörigen Grunbd« füds Nr. 11 Gremaden, Abt, Lil Nr. 5 für die Brüder Daniel und August Julius Brause auf Grund der Verfügung vou 341. Mai 1858 etvgetragenen, verzinslichen Hvpothekenforderung von 60 Ta!ern gemäß & 1170 D. G.-B. beantragt, Die Gläu- biger werden ovfgefordert, syäteficas in dem auf deu 20. Mai 1919, BVor- miitogs 9 Uhr, vor dem uaterzcineten Seriht, Zimmer Nr. 5, anberaumten Eufs gebotstermine thue Rechte anzutnelden, widrigenfalls thre Ausschlicßurg mit fitcm Necbte erfolgen wird. Lobseus, den 20, März 1919,

Das Kmtaägeridt, 87087] Liufaedotr. Der Mejoratsbesißzer Georg vou Ku nowskt tn Ferguson hat das Aufgebot des Hypotbekentriefs über die im Grundbu von Ferguscn Rittergut Blatt Nr. 1 in Abr. 111 unter Nr. 17 für den Baron Franz von Sobe> în S<(blc<htensre einge} tragenen Revenüenhypothek von 120 090 4 beantragt. Der Le dexr Urfurde wird aufgefordert, späteftens in de-m auf 8. Juli 1919, Vormittaas 9 Uhr, anberauriten Aunfgebot?termine jetce Rechts anzumelden und die Urfitnde yorzulegtnl roldrftgenfalis deren Kraftloserklärung Ct tolgen wird. ; Lobsens, den 22, Mirz 1916, i i Das *Umisgericht.

Zwette Veirage

zuin Deutschen Reichsanzeiger 1nd Preuszischen Staatsanzeiger.

M7

Berlin, Freitag, den 28, Mürz_

R R T3 S E, 437 E A M S

trt

1. Unte 16 nas f E i | l ‘e e : $ j, Grroerbs- und Wirts Au Pie, Verlust: und bsachen, Zustellungen u. dergl. 4! „B a E i

% Herne, a a Ic, G é d i Cl Le d Bankgustweis

f ung ae aften Va Retien u. Aktiengesellschaften. UAngzeigenpr :i8 r den Kaum einer 6 gespaltenen Einheitszeile S0 Bs. x 3 N bie 2 Gg

Ankervern wird aa? der Anr-iaonvreis ein Tenernugszuschlag von 20 v. H. erhoben, E I E T E L L E I E S A R E E %

L:

ille

. Unfall- und Invaliditäts- ac. Verficherung.

etanrimacurgtr.

rang, spêtestens im Ausgebotötermin vem Wegfall des Termins vom 1, Aagust 19194 Recptsanwalt als Prozeßbevollmächtigten Gericht Anzeige zu maden, aufgehoben. : vertreten zu lassen. _Vischhausem, den 23. März 19189. Merzig, den 10, März 1919. Efsea, den 19. Märi 1919. Das Amtsgericht. Fw geit. N6like, Landgerid18 ekretär, [871148

L A Gerihisshzeiber des Landgerichis. 2090 Aufgebot, 6, F. 27/19. | Dur AutfSlußzurteil vom 19. März | {871£0] Der Zinkmeister Kal Korzenteß ins 199 ijt der am 2. Oktober 1875 in | Oeffentliche Zustrllung einex Klage,

Boguifhug - Süd, verireten dur< den VBögen geborene Kriegßiotjie Hermann] Der Kaufman Hermaun Mais>tz_in Rechtsanwalt, Justizrat Dr, Freund in | eau ft tot exklärt worden. Qs} Malsch, Amt CEilingen, Prozeßbevoll-

2) Ausgebote, Ver: lusi- und Fundjacheu, Zustellungenu.dergl.

(87089) Aufgebot. i Kattowiy, hat das Aufgebot des unbe- | F desg til der 2. Dezember 1917 feit- | tigte: Rebtganwälte Dr. L, Haak, Der Barbier Ludolf Brenning in |kumnien Gläubigers und feiner unbekannten Eta f por E E S qud N Strauß ta Karls g fg

geltelt. ; j GEmbeu, ven 19, Liärz 19193, Das Umt3gerichi,

sten, vertreten dmi< den Rehtsanioalè MWarli® daselbft, hat das Aufgtbot zum 2 ved der AussSließuug der Släubiger der auf dem Gru: dhulbliatte des thi ger- höä1ien Grundsißds Band 1V Blat 123 yox Diter in a. Abt. 117 Nr. 1 für den Tufltus Jokann Hinrich Gifers in Stade mit 59% - verzir len Darlehns hypotbek ven 100 Taler grob Hannov. Karavt, 1», Abt. 111 Nr. 3-für den Petex Di-»d'ich Kolftec îin Beemen mit 4 9% verzinslichen Darlebntbypoth-? von 200 Lalex Gold, gewäß-8 1170 B G.-B. beantragt, Die (H. (ubiger bezw. deren Erben weden aufgefordert, fpäteflens in dem auf den 23. Mai ALUH, Voznutittags K%0 Uke, vor dem unterzel<neten Gericht aiberaumten Aufgeboitermine ihre R-<te anzumelben,- unb bie Urkunden vorzulegen, vwidriger. falls die Nrafiloe:tlüruyg ter lirfunden eifolgen with. Often, ten 15 März 1918 Das Amisgerit, 11

rben des auf Blatt 124 Kochlowigy in Abteilung 11 unter Nx. 2 für den Kauf- mana Hermann Lozwoi in Katiowiß eia-of Grund des $ 1333 B G..B. mit dem getragenen E. sensteinförderung8re@18, s9- 187115] et S Veteage auf fotterföllige Nt'htigke-its- weit es dem Hermann Lotwî zusieht, be- } Oeffeutli@@e Busielupg. 8 k. 403/18. niäruva telner om 24 November 1917 antragt. Der unbekannte Eläuolger oder} Die Ehefrau Friedri Schäfex în ¡u Mülhausen #. G. mit tem Befla,ten seine unbekannten Erben werden aufge Cöln - Cürenf-ld, Laudmanr?' raße 39, aesGlofienen Ebe. Dir Kläg-r ladet die fordert, Le N E N ale Se G L Bekia; te zur mündlichen Verhcanblung des Vorutlagi e, (M9tenhrg u, Foraî in V0, ag en: ¿8 Bor die ILI. Atilta A L ericiäneièn Geridt fden Frierri %Gäfer, _ihren Ghemanr, E M SucSeade Zimmer Nr. 74 —— anberaumten Aufgebois- früher tn Cöln-Deup, Sd erberaeritraße 4, | 4 6. den 20. Juni 1919, Vormiitags termine Ihre Redte anzumelden, widrians {eur obae bekannten een t, Es 9 Uhr, mit ber Aujrordrung, sid bur une fle ihren Rechten Fu9geschlofsen E E O 2e a0 : Se cinen bei diesem „Deridte jugelafe Zie werden 10ueB., p ; e Vi ReHi3anwalt als PrezeßbevoUmächtt,ten Kattowitz, den 15. März 1919. Gle <imrg. Die Klägerin ladet ben ien. u Arnlsgerih: Kaztowiß. Beklagten al „mundlichen | Mea M Lies, 99. März 1919. j O es j s / s Or ie }. s t L B E 3 ber 2 Ü 4 E (ember 1616 ist auf dem fümnier des Landgerihts in (Séln auf SEY Me eee Le Langer tr Man Ga 4 v A Sanitätöêom- [ det 27, Mai 4919, Vormittags (86608) Oeffeutlitze Zusteuung. Daantd 107 zu Kol Bruchowice ia Roß 9 ne, E E e ae etnen e Der A Bas Gommartens in D R ‘lem g dachten Gerlhte zugelassenen An» | Magdeburg - Buckau, KapeDenstraße iand ber Lanbfturmmann O walt "0 besibslen, Zum Zwede der Dot T, O cotéfibevoltmicnialer: R <u- PUE E D Ea o Sia ein S Eu affenttWev Seseteng ers diejer Auszug | anwalt Dr. Boró in Magdeburg, tagt y 6 9 rider Kiage beannt gema? geoea seine Ghifcau Hedwig Sorumex- bes Webers Heinrich Berveburg und d r| (din, tea 19. Bär 1919. feld, ged, Dittmer, früher in Magdeburg, Den tee “Drt chi Lana y _Hempeiwann, i j2gt unbekanuten Aufenthalts, unter der buider ben bten, “Sutue Gen, viel Serichtsshretber des Landgeri<is. |Bebavptung, taß ibs Ì ie Beklagte böalid Eu Sfr ddt B Rz Anb ner. Î (87118) S ENEOEE verlassen hate und Gbebruh bzuebe, mit im Lende umherg-zogeu sind, find ver- j (87116) > : 2 L R (Me Kuna Ub Brlbias storben, Gi s{wifier sollen nit Parban en Oeffentlithe Zune L R Mo pem Dage 0E Ee i iein. Erbrn sind bislang nicht ermittelt, } Ver Boer Hubert L u S Mate ain WARBlbEet Mexi S 1 ee Gbteng 1 din-| Dijezigen, mden Gebert Husar, | Eden, RerE N Eb 19° ie |b0blang des Medittzrts oe s vie ç j g 7 1foefordert, bleje Meile mächtigter: Necht?auroalt C19n 1[V. in}Z H L oi (Gun “ag 14: Cie, pellers éavtrdat: L Mai 1S19 bet dem unter- | Côln, “tlact gegen (Me herab, AULO Speer o O h Ee V 6 “4 - : ÿ “1 A 9 sf Y f 8, : x E é K Fnhaber 7 Weri@x zur Avmeldung ¿uf geb. Wehger, obne hrlonnten Aujentha L E aae Ma Me In der Urkunde wirb auf. au idrigeufalls die F-jistellung et- | 07, unter der Beßantung def fle Ch bru wiltags 94 Uhr, wit ber Aufforderung, efordait, spätesiens in dem auf den | 0tngen, m rena E Rel al Lteribs: 6 A RUE E zuna, [fi dur etnen vei diejem G- richte zuge- 1G riover 1019; ‘Boratiags | (o m dye igt rechnen M | Dae ke favet He Betitde 192 m d |18/nen Redhigantalt, als Pregribzool- 10 Uhr, vor bem anerzclhneten Geridht, | der Dreb Sh beträgt etwa 1290 „6 | lien Verhandlung des Redtostreits vor | MäBtigten vertreien zu (osen: E ee abr E L l beuburc (barg) ren 16, Mé131918, die 6. Ziviikammer des Landgerichts in Msübedurg, Lu Me M. : e aizumeldén ? : O “E ea À i s an A V Sbla auf den VT: MIRE E eden Gerichigs@reibrr des Landgert@gts.

gegen setne Eh: frau, Johanna gev. Klaiver, z1 Niedesh im b Mülhzusen i. (E. guf

88179] Aufgebot. Der pf. Bergmann und Krämer r'edild Sto> zu Neunkirhen, Ka-ser- aße 19, bat dad Aae at des Aua xale en gegangenen ODypo1Bekendrie ez voi ia gegangen Po von Neunkir{hen

ear Hh Das Arntêgerit- lalegen, E die Mh tor d A i mittags 9 Uhr, uit der Artfforbetung, E ea Sur ben / 17, Miri] Arc 19! Janvar 1919 ift î\n Paderbom| len bel ben gbahten GOiMe Be tete L iee Lana Maat wia Dag Ami8geridht. al e Ebeleue "Acguit Bey n öfentliGea Zustellung wird diejer Aug] „h. Giese, in Steiv feld bei Schildberg, : _— ees Séhacina, geb. Kall bl, gedcrene dée NIags Pera, ¡ets Soleis, „PiozehbebölunäMUgler: A ! arn! E T Sk, hen LI, Dir : Rechtsanwalt Justizrat Dr. Vinting in [87096] Aufgebot. 154. F. 73. 19. | Sotiler Ernft Johann Beyez, digen Hewpelmann, Air a. W., fiagt gegen den Maurer

Standes, gestorben. Alle diejenigen, deven ; D baeridis. Eb abte cut dea Nadloß ‘des Geblaß-r0| O GeruhtiGreer des Hydteo

zustehen, trerden aufgetorvcrt, fich spätetirus (87117) Oeffeutliche „Zustellung, i: r : d be e : am 2%. Mai U9Rk9, Voraittegs| Der Bergmann Johann Rutrows8fi | Soldin, }/34 untekanuten Aufenthalte, 92 Nor, bel dem unterzeiwueten Ge Zin Lütgenbortmund, Ha! venerstraß: 92, [unter d-r Bebauptunz, vas der Beflagie ricqte zu melder, Der reine Nachlaß soll Hrozeßvevolmädhtigter: Redtsanwalt Dr. dur< |<were Verletung der durci) die

De Frau H 1lèàa Weiß, geb. Turcziaski, in Berlin, Ruabestraße 8, hat beantragt, Bren versdollenèn Ggemann, Len Kauf- mann Josef Weiß, aeboren am 22. August 1860 fn Budap-ft, zuleßt 1904 wobnhati in Beriiv, liederfteaße 16, tür tot zu erflären.

Axbeiter Wühelm Weid: hoff früßer tn Steinfeld be! Schildberg, Kreis

[ges 12910 6 betragen. Frau? I. in Dortmund, flagt gegen scine | Ehe begründiten Lfl'<t-n eine so Vefe Pa päteften T 1 han au Ven Babizdiora: den 18. Vlärs 1919. Ébesrau, Ma:ia geb. Augustin, rrüber in | Zer:fittun1 des chelihen B'rhältsiss s 15. Ottrober 1919, Arnt8geri>t. Hamboir, j-yt unbeka:iniea Aufentbalts, | vershuldet haf, vaß der Käzutin die Fo1t-

: Boe ogs UU eee vor dem unterzeihneten Gert&t, Nene

aon ree s

auf Grund der 83 1585, 15688 B. G.-B, [egung der Ebe nit ziaemutet werden E 9 2 e. Ç 23 e, Y A b î E } d 2) 6 ciedrihstiañe 13-14, 111, Sto>- U Siosembee:1918 i tin Nrommen ou zes vet 109 ek E “mündlihen ey E i n wat, S O E l torf, Kreis Strebley, vie am 2%, Mai Berka di s des Retsstreits vot. die item Ent: 22, in erster Linte die Eke der otstermine zu melden, widrigealld Be | 1635 eben-ort als Codtex des Foloullt n L Sur wine des LandaeriWts In Dort: | Da: teien zu \<eidea und ven Beflxgten odederflärung erfolgen wird. An alle, (Sotilieh Nikßler und seiner {Shefrau, Ma- C Zi F ven 28 Sani 19192, Vor- für dea allein {huld zen Te!r zu e:fTârven welhe Auskunft über Leben oder Tod des | ciame ged, Séuabel, geborene Renten. | mittags 2 “Uhr Zit der Aufforderuag, | in 1wel'er Line den Bekla, t-n ¿u vers Verschollenen zu erteilen Vernegen ergeht ewvsängerin Luise Nißlerx gestorten. Die fich B inen det vicsen Gerichie in- urteilen die 6äu0lihe Semein{Gcft mit bie Aufforderung, f ens im ufgebots- Huvimatheidfrau Klara Zoubek. geb. Rißle-, G: Fe: Rechtsanwalt als Prazeßdrvol- der K1ägerin wieder be zustellen. Vie r e gg Inzeige bu maden, j ¡us Prag, cize Tochter des am 30, Augait Lächtigten vertreten zu Taf | Rrägerin ladet ben Beklagten zur münd- Vexlin, beu 1 Mors An 1866 in Breslau verstorbenen Bruders ms eimunid ‘den 18, März 1919 lichen Verbandiung bes Rechtsstreits vor Amtsgertht Beritn-Yeitte. Adteilung 194. } zor E. blafserin, Steueraufiehers Karl | Als Lundgeri&t ekretär, Serihts- {die 2 Zivilkammer des Landgerichts in | Rißler, hat beantragt, ihr als alleini.er | (Heider bes Landgezic6ts. 4/6 R. 122/19. 9 nvberg a. W. auf dea 12 Juni aron Aufgebot, ges-glicher G:bin einen Grbschein zu er- [chre E “11949, Vormittags 9 Uhr, mit der Der Bü&er Karl Spahr in Besigheim | jeilen. Alle diejenigen, denen glelhe ober | 187119] L ADNS einen fei viisei hat brartr 10t, fetaen Bater, den Here bessere Erbre>hie zustehen, werden aufge Oer fentliche ZuteEung, Di R 239 18 (Berichte zügelafsenen Kechttanwalt als \@ollenen, am 4, April 1863 in Besig- | fordert, \< späcettens am 30. Zunij Die Evefra1 KutsWer Nadolf Alveit Prox ßbevollmächtiaten v rtreten zu lofen, heim gebor+nen Weingärtner I-hannes | y 919 bei dem unterzeiHneten Bericht za | Advsi Schuize, Anna Soße geb. SHwari, | " g, dsverg a. W., den 24 März 1919. Spahr, Sohn des Johannes Spahr und | neloea, Der Nahlaß soll ungefähr 700 ,46 j in Zohann!stal bei Regenwalde, Proek- Dex Gerihtsshreiber des Landgerichts. der Glisabeth “e Pantrion, welcher sei! | ert baben, hevolmädtigtee: MRechtsanwait Auslizrat| CAR Atti is 1905 mit ur bekanntem Aufenthalt äb-} Strehlen, den 20. Vikrz 1919. Breidenbach in Efien, flagt geaen ihcen | [871221 Oeffeuit <e Zustellung. we'end ilt, für tot zu erklären, Der be- Das Amt3ger icht. Ghomaun. zuleyt in. Etn, lt unhe-| Die Ehefrau dis Waldarb iters Zosef zeichnete Bershollene wird aufaefordert, A E unten Anfenrhalts, auf Grund ver | Gall, Gtse geb. Stu, tn Saarbrüen, Ls O in dem auf Mitiwo<. | 157113) Beschluß. 96. V. 2, 14/119, |$$ 1567, 1565 B. G.-B, mit dem Ans j Mainzersir:ße 122, Proiefbev LlmêGEgter : ¿a 8, Oktober 1919, Nachmittags Die Lellerbshein2 nah dem am 4. Ja: | trage auf Cheicheidung, Die Klägecin | Rechtsanwalt Dr, Wenberoth iu Saar» 3 Uhze, voc tem unateizeihaeten Gericht vuar 1914 verftozbenen Rentner Heinr <| lavet den Beklagten zur mündlichen Bere bbrstlen 1, klagt gegen thres Ehe many, E A zu en Woitiried Albert Caëvewye a. vom} baablurg deg Nechtsstreits vor die fünfte | den Waldaibciter Josef Ball, jetzi Un» widrigen e Todeserklärung erfolgen wird, An alle, wele Auskanft über

S 16 f 1: ? Landgeridts in Essen f bifannten Aufenthalts, früher in Saar-

vir glle, wle Aus 30. September 1916 für 1) den Konbitor | Z:villammer des Landger Î del hs D, ee Ie en orer Tod ersollenen 11 er- teilea vermögen, ergeht die Aufforderuna,

pes Eri< Willy Dauanshke in Beritr, sauf den 16, Zuni 1919, Vorm. \pätetiens ira Aufgebot3teecmine bem Gericht

ödlinfiraß: 10, 2 Berr hardt Alwin

Anzeige zu machen. i

Br m, dea 12, März 1919,

figen tôgeridt.

Geri>te zugelassenen } Gte für geshieten und den Be

riedrih Appé in} cinen bei biesem

Frankfurt a. e eda. geb, App, in Bonanux f verireten zu lafsen. tit. Amiages Dre. Nebinger, Hilférichter.

Braubünden), b. vom 27. Kebruar 1917| ELfsen, ben 24. März 1919. fr ¿je am 22. Januar 1898 gevorcue _ Blaukenburg, : G isabeth Johanna Charlotte Appé Geuichtzschreiber des Laudgerich18.

ta Hou purg, wer grofilos erflèct. | (67118) Oeffentliche Zusteliung.

| Aufseedoi. Nai A912, V ribriri das Orfis: in B(Se

hausen hat beant: agt, den Georg Hein HOeste ous Bijhbaasen, der Anfangs der #W0er jbce bon obe ns Smerits on gewan und seitd-m ver en r tot zu erklären. a Heimich Deste wicb aufgefordert, in dem auf deu T5 Abo wos E * Ra lat

en veriht anberaumten Tes fs

' E melden, . brigen zegerklärung * rihters Fi eazfolgen f ane, Ra Leben Merzta,

fragt grgen feine Ghefrau Fobauna, geb A.y, früher in Een, Ostermanniiraße 8,

d ine ben 26 Män 1919 i V E Hceibe: (Bi E85 und 1368 B-G-B. mil kem (U tessrift), Aftuct,

; er GertWtzshceibec Y dez AuitsgeriSis erlis-Vétlie.Ibtetlung98. Butt age auf Stheivung ver Ebe, Der als GerichissSreiber des Landgertchts. e

Kläger ladet bie Beklagte zur mündlichen | [87123] Oiffeutliche Zastellung. Mean) Anitag dar Ebefrau des Aints« | Verhandlung des RMechisiireits vor die! Der BVakuarbeiter Adam étafer t

vertieten zu Losen. Sagrhbnüeken, den 17. März 1919.

den Friseur Otto | D Uhr, mit der ufforderung, sich durch | iragze: die zwischzu den Parteten R ed L li a; oreßbevellmödtigten | ten Wulctgen Teil zu eitläreu und vie M E vecseten Q Iaffi t: dg osten ded Rechte strelis vem Beklagteu aufzuerlegen, P ¿n den gee fiagien zur mündlichen Berbarblurg dek i 25000 M nebii Rechte shieits vor die vierte Zivilkammer 70000 é nebil 6 °/o des Landgerichts tr D Le E 39 ormiitag , : , 1H i A allen, Amtsgericht Bezlin- Mitte. Abteilung 96, Een D D Pee elb A REE nien a e vg An r fre A mündlichen L tes R b Auf Aárdiuda Ld Buitanigu he, | mühifgter : Reif anwait Küvit in Gfscn, | H, Htaanwalt a1s Prozeßoevelmächiigien iatelto vorle. 13,

B dts bige tu | Dudweller, Prozeßbevollmächtigter : Re<hts- | hellur hex, M geb, et N 9. Kivilkammsr des Landgeribts bisr tu | Du e L ns A f va E a I a o

A zfenthalt, mit dem Antrag auf Che- iœeldung. Der Kiäger ladet die Beklaite zur mündlichen Verhandlung des Rebts- itreite vor die vierte Ziviltammer des Land- gerte in-S2arbrüden af den 30 Mai UL09, Vormit ags 10 Uhr, mit der Aufrorberung, st>< dur einen bet diesem Gezridte zugelofßenen MKecchtsanwali als Prertfiverolœlchtigten vertreten zu lassen. Saarb! üew, den 19, März 1818, (Uniertähiift), Aiuar, als Gerichtéschuetber des Landgerichts. {86698] Oeffentliche Zuüecüutg. Dir Mibeiterirau Veronika Pigtkoweki, "5, NRamat, in Zempelburg, Sttunen- iraße, Prozeßiheyollmäthticier: Nebtss anwalt Zurkai ia Schneidemübl, klagt aegen thtea Gbemarn, ten Arbelier Jc- han P!Itfowski, wleßt ia Biele nl'oyf bri Tafel) jetzt urb fantten Aufenthalts, auf Grund des $ 1567 Nr. 2 des Bürger- Lien Gesetzbuchs, init dern Antrag, bie Ghe der Parteicn zu \>-iden und ben Beklagten für den aVetn f<uldigen Letl ¿a ertlären. Dir Klägerin ladet den Dre Fagten zur münblihen Verhandlung des Rechtsstreits vor di- ersle Zivi,kamnmer d-3 Landgeribts iu Schneidewübl avf ben 20, Mai 1919, Bormittags 2 Ube, mit der Aufforderung, ®*uea bet tem gter daten Gerichte zuçe"afsenen Arwalt zu benelen, Zum Zwecte be: öffentlien Zust. Uung wird dieser Auszug der Klage brfannigema<ht. Swueidemühl, ten 10. Mê&tg 1919. Dex Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(887001 De fentliche Zustellung.

n Salen des Kaufmanns Urtel Behmwz in Berlin, Aite Jalkobitr. 93, Pioteß- berolmädtieter: Mechiganwalt Dr. MWolfsersi-in {n Berin, Peisdanir- firaße 118 o, gea:u ben Kaufwann B. A. Ser: ns in Srayrna (Kleinasien) wegen 23 445 „#6 nb 2infen ladet der Kiäger cen Beklagien zur mümnblihea Verhar.d- Tung des Rechte Feeits vor die 13. Kammec fúr Haudelosachen des Landgerichis 1 ta Walin C. 2, Neue F tebricbstr. 16/17, 11; St-&wverf, Atnmer Ne, 69, auf ven

126 Mai 19E9, Vorminags 16 Uhx,

mit bee Antrazd-tung, einen bei dem ge- dahtn Srriie zugelassenen Anwalt zu testen. Zin Zwecke der öffentlichen Zustelung wind diefer Auszug der Ladung bfannfazmast,

Veviin, den 24, März 1919. i Der Gerultosreiber des Lantgerich:s 1.

[86701] Deffeuwiliche Zusteuung Tie irma S. Schwenzke in Letpzig, Feibfluflräßbe 20, Proze berolmädpiate e: Fustizcat Makewer in Berlin W. 9, Pots Etnerfr. 13), flagt ggen die Firma Baltische Waumwgsl spinnerei uud Weben. t in Reval, aus der Ueferunc rex in den Neiuungen vom 9 Oktober, 13 Nevember, 9 Dezember 1918 aus- geführten Waren, wit vem Ant-as, 1) die Beklagte foitenvfli®tig m verurteilew, au di: Käger!n 23450,50 # nebst 5 a Zlrsen fett 20. Auzust 1918 und 357,03 Folten des Arrestverfah- ens zu zahlen, 2} das Urteil tür vorläufig geen SiHer- beits!ciftuug vollflre&bar zu erklären. Dice Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung des NRechisflretis 27: die 1. Ziviikammer des Lardgeribts 1 n Werlin, Grunerftraße, T. Stod, Zimmer 63, auf dea 30. Mai 2919, Vorœittags 10 Uhx, mit der Ausfordexuna, eiven bei dem gedahzten Geridit zugelassenen Anwait zu bestellen. Zum Zw: >e der öffentlichen Ds wird diefer Auszug der Klage efannt gemaGt. 45 0. -72, 19, Verlin, ven 24. März 1913, Dobeniig, Ke<nungera!, Gerlchiöss@1eiber des Landgerichts 1.

[86702] Oer Feutiiwe Zustellung. Der Kaufmann Josef Weislau, Ber- lia N.W., Tile-Wa:denbergitr. 29, Pic- zeßbevollmäch'iger: Ri <!Fantwalt Úr. Jute ¡iutberger, Berciin W., F tedrichstr. 166, Tiagt gegen. den Matoratsbesiger Grafen GeoraB. Pott in Prochr ows b, Poj'n, af Grund des Wcch)-!8 vom 28. Sey- iember 1918 über 7% 000 Jé, zahlbar am 110 Januar 1919, wit dem Aut aae, dea B'-kicgten als Gesam schuldner mit dem Beklagtea Heinrich v. Vardt in P. tavan fosñte vfl <lîg zu verurteil n, an ten Kläger isen seit dem. 11. Januar 1919 sowie 10,80 #4 Protest- fost-n und 260 # tigene Piovlsion ¿u Der Klä ex ladet den 4 R die: | Kainmex für Hatt bi8o sahen des Landge. idb!s 1 ia Geri, Q. 2e N ue Frieduichstr. 16/17, 11, Sto>werk, Zit er Nx. 69 auf dea 20. Mali ' , Vormittags 10 Uhr, mit. der Aufforderuno, einen bei dem gedachten Gerichte zugilassen-n Anroali zu he« Zaum Zw >e der öffcnilichen Zus wird diesex Auszug der Nage

n | stillen,

BVerlia, den 92. März 1010

itet ebotaverf @fen auf den 3. Juni 1949, Vorm | anwalt uad Tod des Verschollenen Auskunft betreffend e eie seat Nr. 9% 789; D Uhr, mii der Aufforderung, s{ dur fern Ebefrau, Julie Katharina geb. zu geben vermögen, ergeht die Aufforde- der Kielksparkafse Mer.ig, wird unter einen bei dicfem Gerichte zugelassenen

ther in Dudweilker, jet ohne Nate Der Gertchiss{<.eiber des Landgerichts L

L

B D E I BELE