1919 / 72 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

\

1a

[88703] Deffeu!liche Zustellung. 18 O, 50. 19. Der Aibert Gerke in Berlir, Seume- straß: 9, Proz-ßb vollnisbligter: N:<hts- anwait Dr. Jaffó in Be lin, Zimmer- rae 87, klagt gegen 1) der 2c, 2) den eorg Braune, unhefaunt-n ufentbalts, 8) 2e, u ter der Behuztun», daß er von den B-flten afatt ber vereinbarten 9 kg Sacharia 9 kg (Siys geliefert er- holten babe, auf RNuderstaitu"g des ge- blien’Ka fpreises von 6500 4, mit dem vtrag, die Geklzaten ko‘envfl <tig und ev. ntuell gegen S'ch-rbeitsle stung vor- läufig volsire>bar zu v=urt-ilen, a!s He- samt\<»ldrer an thn 6500 6 nebfi 4 vom Huy"deit Zinsen seit dem 6. Zuli 1918 zu zadler. D r Kläger latret den Bekl-gten u 2 Heora Braans zur mündlichen Ver- andlung des Necbiésirei1s vor die diitte Lip 1k mmer dés Landgerichis l in Berlin, Friedrichstraße 16/17, Zimmer 11/13, 11 Stod, auf hen 18, Zuni 8919 Vormittags 10 Uhx, mi der Auf- förderung, eten bei dem gedachten Gerichte uge'afsenen Anwalt zu bestellen. Z,m Zwede derx offentlihen Zustellung wird téser Auszug der Klage bekon’t gemacht. WVezrlin, den 17, Värz 1919, Spterina, Geri<tss{<retiber des Landgerichts L

[86704] Oeffentliche DUNLARKL, 18. O. 18, 19. „Vie Papierwarenfab ik Kahan & Co., M. m. b. H. in Berlin, F tedrt4str. 210, Proto iMtigter. R. <is3nw [t Dr, esas in Berlin, Spittelmafkt 11, klagt u (Kurland), Inhabeitn Frau Bertha rünner in Kbau (Kurlant), Wetten- ftraße 3a, unter der B-haupturg, de B klogte bei der Le'p(ler Wesse am 24. August 1918 dur< thren Vertreter Hermonn Brünner von der Klägerin die im Æla„eantroge zu 1 aufgeführten Waren au den daselbst an. eg b:nen Vret)en ge- Fauft habe, die Abnahme der Waren und KZablung d:3 Kauspretses aher verweigere, mt dem Antra,e, die Beklagte zu yver- urteilen: 1) dret Kiiten, B. & Co. 1365/67 pezei<hnet, Nr. 1465 enthaltend 90 Groß H“rdtwmutkbstifte à 34,50, N-. 1366 ent- halterd 84 Hroß Hardimwbzilfte à 34,50, 13 Gioß Co?n Crayon à 33,—, Nr. 1367 entbaltend 384 Hiofß Pil-ty Staedtler à 33¡;—, 27 Sroßi Lyra 1205 à 33,—, abzuiebmen, 2) 7973 47 4 nebst 5 %) t sen seit dem 1. Olktober 1918 an die läerin zu jahlen, 3) die Kosten des Nechtöftreits zu tragen, 4) das Urt-t| evt. g-gen Stcherheétisletsturg für v »r- läufig vollstre>bar zu eiflären. Vte Kiäiersn lädt die Beklagte zur münd- Then V-rbandlung des Necbtsîtreits vor die dritie Zivillammer des Landgerichts | In Berltr, Neue Kr!e*rt-hitraße 16/17, Zimmer 11—15, 1. Stè>, auf den S. Juni 1949, Vormittagô 10 Uhx, mit dex Aufforverung, einen det dem gerahten Geri{te zuyelofsenen Anwalt zu betellen. Zum Zwe>e der Pffentlihen Zust-Üung wird diejer Aus- zu: der Klage befannt aema%kt. ‘Bérlta, den 21. Wär; 1919. Sypierivrg, Gerichis\<hreiber d-9 Landgericßts 1.

[86705] Oeffeutliche Z»ftefuvg.

Die Fiau Martihz Fränkel in Char- Totientura, Aagsbur„er'traßz 38, klagt geen lin Käte Dovid, früher fn Merlin- Shdôaeberg, Wachäuseleritraße 8, p unbekannten Aufenthalts, uuter der Behauptung, df si- dex Beklagten fn den

1hren 1910—1913 verschiedene Kleidungs tûde geliefert babe, mti1 dem Antrage auf Yostent fl'<tige Verurtetlung zur Zoblung bon 1200 4 nett 4 vom Hundert Zinsen eit 1. Aanuar 1914 und vor'äufie Vol-

edba' fet erkläruna des Uctents, Zur mündli>den Verhandlung des Nechisstretts wind die Beklaate vor das ‘Amtsgericht Berlin-Miite Abteilung 177 auf den 96. Mai 1919, Vormittggs 10 Uhr, gela en. 177 C. 880. 18.

Beclin, den 15. März 1919, Schroeder, Gerichtsschreiber des Amts-

gert<ts Berlin-Mitie. Abteilung 177.

87130) O ffeuil:<e Zustellung.

(G Die Firma Nüchel & Hitllebre<t, Mi1{iär - (ffekten in Côln, Kreuzaasie Nr. 20, Prozeßbevollmöh!tute: Yt:chts- anwälie Dr. Bolten und Busch in Cölo, Fiaat gegen den Gefreiten Reuther, zu- l yti Läridw.-Juftr.-Reut. Nr. 28 11. Komp in’ Eu‘firch-n, jet unhekännien Weha- uad Aäüfenthalisoïrts, af Grund Waren- Tite erung,” wit ‘dem Ankhzage, auf bor- läufig volistie>bare und fostentällige Verurteilung zur Zablung von 150,00 # neb 4 vom Hundert Zinsen seit dem I N- vewber 1917. Zur mündlichen Ver- handlung des Yiechtöstreits wird der Be agte vor das Amtsgericht hier, 1. Sto, Ziumer Nr. 169, Nelchenst ecaerplag, aut den 18S. Juni 1919, Bormittags 10 Ubr, geladen. 955 C 171/19,

: Nohde, - Gauchtsschreiber des Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Le: Krüger & Blumenau, Zf- ‘xenfabriken. in Bünde t, W., Proicß- oollmöh t.te: Reebtton välte Juslirat mann L. vnd Dr. Co!many Il. în

tbe die Fiimx Bertha Brüuner tin

‘Kssen, kla, t aegen vern Mentëur Theoder “Rarts,

j \röher in Css-o,* Nieperteld- firaße 16, f>gt vnbekannien Aajenthaits,

nte! tung, daß ihr der Be- L le He Fi tete Zita ne ente

1 Wetrag vos i ¿veriQqui?de, m deu Antrag auf Zahlung pon

5388 4 45 „4. Die Klägerin ladet den Greklagten zur mündlihen Verhand!u g des Nechtsstreits vor di- eist: Z-vilfammer ves Landaerichis in S}-n, 3 immer 241, auf de, 23 Mai 1919. Wormitigus 9 Uhr. mit dec Aufio: derurg, cinen bet d-m aedahten Be:ich!e zugelassenen Anwalt als Peozeßbevollmächiigten zu bestellen, Zum Zwe ke der öffent ichen Zuttellung wird oteser Auszug der Élage bekannt gema@t. Essen, den 24. März 1919. Schnetder, Lar dger'< sfekretär, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

(87125) Oeffentliche Zustellung.

Die Firma L. J. Löwenthal, Hamburg, neue G1dvinge: stiafie 15, vertreten dun Rechtsenwalt Dr, W. Nod, kläzt geen die Firma J. Wappuex in Bukacest, wegeu einer Forderung für der Beklagten verfaufte Waren mit dem A-träze, die Bef agte zu verurt-ilen, dex Klägerin 10000 6 nebt 5% Zinsen seit dem Rlagetag* ecins<ließi < der Kosten des Atresiyerfahtens zu ¡ahlen. Klägeiin ladet „die Beklag'e zur mündlichen Verhandlung des Nechtöstreits vor das Landgericht tr Hamburg, Kammer X[[{ für Handels1achen (Ziviljústizaehäude, S ev-kingplay), auf den S Juai 1919, Vormitiags 94 Uhr, mit ver Aufforderung, etnen bei dem ge- dachten Gerichte zugelossenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Pu! stellung wird diejer Au9z¡ug der Klage be- kannt gemacht.

Hamburg, den 25, März 1919.

Der Gericdtsschreiber des Landgerichts.

{86707] Oeffeotliche Zustellung.

Die Witrve Anna Freitaz, geb, Ku!he, in Maodevurg, Æi ohenhauerufer 8 Pro- ¡eßb- vi Ul nächtialer Nehtsanwait Jutiitz- rat Salowon in Ma,„débürg, klagt gege d'e Frau Auguste Müllex, geb. L-ng- rtdel, früher in Mag"eburg, Knocben- hauzrufer 8, jegt unbekannten Aufenthalte, unter der X%ehauptung, daß è>te Beklagt- im Jahre 1915 turh müntlihea V1traz im Hause Knochentau rfec 8 in Magde- burg eine Wohnung gegen etnen monat- lien Mietéztns von 124 gemie'1 babe, daß fe die Wohnung jet einm Jahre ni@t mehr b-vuße und diese au< zuw aroßen Teil s{on geräumt fet, ferner doß B klat ihr für die Monate Jaavar bis März 1919 no< 36 A au Mie1szir8 ver- \<uide, mit dem Ant'age, bte Beklagte foster pfl <iig zun verurteTen: 1) die fm Hause Kaocze-hauzrufecr 8 In Plagde- burg tnneha ende, m Seltencebäöde 2 Tr-ppen h legene Wohnuog, bestehend aus Stube, Kawmer, Küche, Keller und Bodenrauwm, jofoit bei Bermeidung der Zwcetngbent'etzung zu räumen, 2) dke Klägerin 86 se<8ur ddretßig Mar? vebst 4 9% Zinsen seit dm 1. März 1919 zu zahlen und das Urteil füx vorläufig vollstredbar zu eifläen. Zur mündlichen Verh ¿andlung des Rechtsstreits wtrd dte Beklagte vor Magdeburg, Halbertä-t-rstr. 131, Z mwmer Nr. 100, auf de- 30. Mai 1919, Vormittags U0Q Uhr, geladen.

Magdeburg, den 21. Mä.z 1919.

erla, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts A. Abt. 5

[87129] Oeffentliche Zustellung. Der Tisch erm- ister Hetarich Roni>e in Minden, Spe ae: RYechts, azwälte Fr u, Lr. H. Gngelina iy Mioven, klaat gegen die Witwe Kleuser, früher in Mindev, Pôttherstraße Nr. 7, j-yt unbefanuten Aufenthalts, aus. der am 30, Okiober 1918 tevirkten Leferung etnes Kindersaryes auf Verutteilung der Beflaaten zur Zohlung von 55 G nebst 49% Zin'en sett dem 1. Januar 1919, die Kosten des Recht!ftrei!s zu tragen Und bas Urteil für vorläufig vollstrebar zu erklären. Die Befkla(te wkid zur münts lihen Verb ndlung des Rechtsstreits vo das Amtsgericht in Minden, Zimmer Nr. 20, auf den 13 Juni 1919, Vormittags D Uhr, oela en. M d-:m. den 20. März 1919, Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. (87126) Deffeutliche Zustellung. G1af Alois Scho-ffgot\h, Schloß Wild- ihóg tin Oesterreichi < Schlesien, Kläger, vertreten dur< Rechtsanwalt Or, K'onat r in < n, klagt g-geu 1) Fa‘ Moity Sra? von Be: pet Saa Si Blas, Post Hilyolistetn, 2) Hugo Graf vou Veutzel-Sier nau, gebcren zu Wtolthaw, O xer 0serieib, jz. Zt. unbekannten Auf- enthal!s, Bekiagte, wegen Forderung, mit dem Ant'age, erkennen: 1. Die Be- klagten find famtverbindli< \{uldiz, an den Kläzer 120000 K'oven nbi 4% Zinsen hiera 8 |-it 18. Zult 1906 zu be- ablen. 11. Die Beklogten haben samt- v b'udlih tie Kost-n des Nebtóstreits zu t'agen bezw. zu erstatten. TIT Das U'- teil ist gegen Skherhritsl:isiuag vorläufiz vollstre>bar. Der Kläger lad-t den Be- flagten Hu-o Graf von Benßtzel-Ste!vau zur n ündlihen Verbandlurg des N:chte- itrelts vor die 3, Zivilkammer des LUardger!ih1s8 cen l auf Samstag, dem 17 Mat 1919 Vorm. 9 Uhr, Saal 91/1, mt der Aufforderung, enen bei diesem Gerichte zugelaffenen N c<'sanwalt a!s Proz: bevoll nächii,ten zu ‘bestellen. Zum Zwecke ber öffentlichrn ustellung wir dieser Auszug der Klage

‘iñucbp, den 21. März 1919

uen, Den . ri '

| R G-ri1s' reiber

des Lantgetrichts München L

[87128] Or ffemliche Zustellung. Der T D Carl t Unters

wellenkorë, P o ßérollmt< tigter: RNechts-

das Antsgeriht A in

f atgrten 7099,95 kg

aegen: 1) den Vlzefeldw:bel Karl Rabe, Fliegerbeobahtung8<hule Aüteibog Berin, 2) die v 1w. Frau Martha Luise Nang, geb. Rake, fruh-x în Côln, jeyt unbefannten Avfentbal18, untex der Bee ba ptu! g, thm die Beliagten 453,75 46, 54 9% Zir fen aus einex Hypoth k yon 1500, auf die Zeit vom 1. Juli 1913 bis 31. De- ¡ember 1918 \<ulden, wit dem Autrage, dieselben als Gesamtschuldner kosten- pfliditig zu veru!teilen, thn wegen des Ausp:u<s von 45375 #4 bei Meidung der Zwingsyollstre>ung, in8besondece in das im Gemetadebezicrk S<hwarja gelegene, im Grundbuch von Shwarza Band |X Blatt 316 etingetragene Srun süd, Harz fle 403/70, zu be'riedizgen und das Urteil gegen Sihe: heilsletstung für vor- läufig voll':re>bax. zu exflär:n. Dex Klôger [adet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des RNech!sftreits vor das Amtögeribt in Mudolstzdt auf den 9, Mat 1919, Vormittags 97 Uhe. Zum Zwe>e der oöffenlihen Zunellur g an die Mitkekiogte zu 2 wird dieser Auézug der Klage bekannta-macht, Ruy olñtadt, den 21. Märi 1919. Rüblmann, Obvertekretär, Gerih!ss{hreiber des Atntsgérichts.

(87127| Deffevtliwe Zustelluuag.

Der F brifant Wolrzang Sohu in Spanda», Wröô män irtraße 8, Prox ß- bevollmädbtige: : F * izai Fcetherir Maxvoa Lon r Spinda-, lagt g g-n denSwbiol)!r Sih Nüoce, z T yt tin Spandau Wil- vel »flr Nr. 1, j-6t unb-ka: n ea Au'ent- hat, uer tec Behaup'un1, däß der Berlagt- itm füx L esc uay Gew!ntez mt 4. bebärte’len tea Betira4 voo 870,40 M sMuldo-, mit dem Antrcge, der Geklay ei ei vfliiig zu verucie Teo, an nen Kiäger 300 „6 rebit 59/0 Zlajea fet! rem Tae dec KlagezuÿeDung z14 zahlen und d 16 U tetl für vo-läufig vollftre >-a! zu efi e Zur müodlichen Verhand- lung des N-c<töstreiis wird der Be- fiagte v»r das Am18g&riht in Spandau, Po!sdomerstraßie 34, Zimmer 4, auf ten UN, Mai 1919, Vormittags K0 Uhx, yeliden.

Sbándau, den 14. März 1919,

Dex Gerichis\chreiber des Ämtsgerichts.

8”13L1]

Zar Festsetzung des Uebernäßmepreises für

1) ei-em unb-kinnten Elzentümec bei der Fa Neue Dampfeikomyagnte R“ deret Stettin enteicveten a. 1 Kelli, gei, M.Z 1, 3203 Eijen1öhren mit WMessin üb-rzug. 199 S#, im Gewicht von 80 kg, b. 4 Bund Cisen: äbe-, lon, a-zogin, gei, W. S. 2052/55, .= 209,5 kg;

2) dem Lidexrtan-r Cassius Errest sn M: nrovia b i rer Quativerwaltung Ham- burg enteigneten L Blasebalg, 32>48, 5 Amt osse m. Horn im Gewicht v. 319 kg;

3) der Fa. Le Moitramite Pecoduits de l’industiie metallurgique, Parts, bet der allgemet: en Trávéportze\, m. b. H. vom Hondrand u. Man ilt, Hamburg, ent-

tahl m. ver\<. Ab» messungen u. Hüte;

I

4) ve'mutlih der Fa, Ernst B. West- mann Ltd. io London bet F H. Bachmann Hansa-Lagerhäujer, Hamburg, enteignete 28 273 kg netto s<webvis<es Stabeilen «d am l Mai 1949, Vormittags L Uhr ab, vor dem Nerchs)\<ied3 e richt rür Kileg8wirti>aft in Belt: S8W, 61, Gitschiner Straße 97, 1. Ddergeschoß, ver- ha: dlt werden. Lie Gtaentümer werden hiervon bena<ri<tigt. Fn dem Term!n wird verha- d- lt und entschieden weiden, au< wenn sie nit vertreten fein sollten,

Verlim. den 25. März 1919, Neichs\schiedsügericht für Kriegswirischaft.

[87132]

Zur Festseßung des Ueberrnahmepreises für die der Firma Lupu Karniol in Bu- farest ochöctgen, bei dec Firma Leh & Kruse, H ugen t. W., énteigneten 1998 Kisten Drabtnifte soll auf Auordnuna des Herrn P ósfidenten am A0. April 919, Vor- mitiags 10 Uhr, vor dem NRetichsschiedts vert<t für K 'eg8wüiitshft in Berl'n SW. 61, Gitshinerstr. $7, 1. Obergeschoß, oerhandeit werden. Die Firma Lupu Farniol in Bukarest wird hiervon bena<- cihtigt In dem Termin wird verhandelt und enisHieden werden. au< wenn sie ait vertreten sein sollte.

Reichsschiedsgecichi für Krkiegswirtsthaft.

(87133) Zur Festsekung des Uebernahmeprelses für den tem f Oito Wekner in s|ob\ka entel.neten Kit gsbedaif von 2 Teden, 2 Shiäuchen fol aw 26. April 1949, Vo- miitags 10} Uhe, voc dem Reich#- \ichiedsgeriht verhandelt werden. Die un- b-fannten Erben weiden blervon benah- rihtigi. Jn dem T rmin wird verhandelt, au<h wenn se nichi vertreten sind. Berlin SW. 61, Gitschinecitr. 97, den 26, März 1919. MReichs\hiedögeriht für Kriegswirtschaft.

e

4) Verlosung 2c. von 9Sertpapieren,

{86787] Bekauvtwachuug.

Fic die am 1. Ok ober 1919 bes stimmunasgewmäß vorzunehmends Tisgnnag uvserexr Auleihe von Zahte 1899 sd ausgelooft bezw, werden hingegeben

fonsuleut Schubert tu Nudoliladt, klagt -

folgende Nummern“. Lit.

it A aut 1000 : 40 78 169 297 298 ‘848 1040 1061 1064 1088 1096

werden vie Itimmera

1100 1126 1145 1148 1152 1166 1201

b, 11232 1238 1248 1276 1288 1302 1316

1340 1861 1382 1392 1405 1424 1452 1485 1529 1531. Lit #8 ¿u 500 (8 77 170 222 223. Lit. © zu 300 4 2) 61 65 96 Lit D zu 100 M4: 14 15 24 79 89 97 165 Aus früheren Auslo!ungen find noch gicht ringel8ït: Lit. A Ne, 72 121 393 939 1714 ¡u 1000 M.

Bückenueg, den 24. März 1919. Fürftlih Sh aumburg-Lippische DHoffammer.

Frhr. von Coels,

[86422]

Auiomobilciub von Deutschsand (friiger Deutscher Automobil Club).

Wir kündtzen biermit uns-xe sämtlichen DTeilschuldvexrsc<hreibunget, soweit fie nit b--eits au?g:loft sind, den Jahabein zum 30, Sepiemdex 1919.

Die Auezahiurg dés Nennaweits tieser Schuldverschreibungen erfolgt vom L. Dk- tober 19429 as

bei der Dicxction vex Diseouto-

Gefells{aft in Berlin, Coupons»

kaf, Behrenfir. 42, i gegen A-silefecrung de: Teils<uldy1shreis- bungen und der dazu gehörtgen Zins\&etne, die spâter als an j-nem Tage vertallea.

Di- V-rzinsonz der T k. chuldve: [chre t- bungen bört mit dem Tage auf, an dem si- zur Mückiablung fällig werden. Der Beirag der etma fehlenden Zir ss>-ice wird vos dem Koapitaltetragz der Tétl- {u!dv rs{<re bungen tin Abzua gebracht.

Beriivo, den 28. März 1919.

Wutomobilclub von Deutschland.

Das Präßdium. amp old, Vizepräsident,

[86786]

Gewerkschaft KalibergwerkWils. Von dea pr 1 Juli 1917 vnd 1918 ausgelosten S 9% igen Tetls<(uidver- s<reibungen uuserer M E 4 pi 3-102 126 142 148 177 184-193 199 206 232 239. 240 250 257 276 278 283 287 386 430 435 449 470 479 533 538 596 607 625 1045 1759 nv< vit zur Einlösung vorgelegr. Die Inbaber werden auf. efordert, obige Stûüde bei eier der befanntgegebenen Zahlungsftellen vorzulegen. Beeseustedt, de! 26. Wärz 1919, Der Srubenworstauv.

[86759] : 4 9/9 Auleihe dexr Stadt Soliugen v. J 1899

Die am U. April d. J. fällig werdenden Z'nöscheine gelangen ia Verl u: bei der Bauk für Haudel uud Ju- dustrie. bei dex Natious!bank für Deuits- land, in Solingen: bei der Stadthauvik=f}se vom genaauntea Tage ab zur Aus- zahlung, i Solingeos, im Mä-z 1919, Dex N CLI Ran t C.

[86760] 4 9/% Auleihe der Stadi Solingen v J. 19082. Die am U. Ap l d. J. fällig werdenden

Zinsscheine gelangen in Berliwz

bei der Vreußischeu Ceutral-Ve-

nofsenschaft«- Kae, bei der Wank sür Handel und Jy- dustrie, bei der Natiovalbauk für Deutsch- land, in Solivgen: bei der Stadthaup kaff e vom geuaanies Tage ab zur Auÿ- zahlung. . ESolir gen. im März 1919, Dev Oberblir germeisttn: Did>e.

5) Kommanditgesell

schaften auf Aktien u. Aktiengesellschasten.

[87212] ; Die Herren Aktionäre unserer Sesell- {baft werden b»dwe< zu ever am S9. Apeil 1919, Nachmiltags 4 Uhr im Dir: küor 8,immnier der Firma Mechayishe Weberet in Zittau stattfinden- d-en außerordeutlihiz Geueralver- sammluug etngeladen. ; Tage gran t : 1) Abänderung des Gesellsaft2vertrags. 2) Aufsicht: ratêwahßl. l D r Gesellshastsvertrag soll fol- gende Abänderungen erfahren: Le wird wie folgt abgeändert:

s fommn iu Wegfall die Worte:

«Der darng< verbleibende Üebeischu

elangt in folgender Weise zur Vex- eilurg; ferner die Bcstiinmungen unter ps s z

Kraft: „Ueber verbleibenden Restes des‘Uebers{husfes,

soweit ni<t daraus ftatutärishe oder |

pertrag8mäßige KLTart'emen * zu! He« richtigen sind, beslleßt die Seneral-

ad i s Dafür tcitt folgender Vzortlaut in | aft eb Li Verwendurg deo |

versammluna na< Vors{lag des A«f, sihtsrats. Der Aufsichtörat erhält die im $ 35 g!ordnete Bergütung,*

8 34 unter o 1nd d werden die Worte „drettaujend" ahgeändert in eb bn’ausend".

Abschaitt h erbält folgenden Wort [aut „Die Bestellung der Mitgliede ves Vo:jtandes und die Feslleßug dez Gehalts und Tantiemebe,üde de: selben, ferner die d-m Vorstande zu erteilende

Genebmizurg zur Apffellung und Gntlofsang von Prokuriten.“ Abschnitt 1; Die Worte „und

Ag'n!uren* werden gestrihen.

& 35 ersler Absatz éxrhält folgenden Wodctlaut E

„Die Mitglieder des Aufsichtsratz beztehen außer dem“ Gifa etwaigen Auslagen eine jährliße Vei gütung von 10 vom Hundert von dem Neingewtnn, der näch Vorrahm fämtliher Abschreibungen und Iagen sowte nah Abzug eines jür die Aktionäre bestimmten Betrag bon 5 vom Hundert des eingezahlten Gruntkfkapitals verbleibt. E

Es wird thm jedo éine jährlite Vergütung von 5000 # gewähr leistet ; d eje ist, sow*it die prozentuale Tantieme diesen Bitr2g nicht erreit, Unter &es<âftsunfosten zu buen.

Die Verteilung der Tai tieme unter

die einz-loen Viglieder bestimmt der

Auffich1scaë.* _Tetinahwme- und stimmbere@Stigt an ter Yerjamwlung fiad nur dief-ütgen Af itonäre, die ihre Aktien spätestens am

22. Upril in dem Gefchüf!s8ivkale

unserex Gesellschaft ober hei etcem deuts{en Notax hint-rlegt haben. Dte bisherigen Au'sichkäraismitglieder, Herr Wiltér Dichuy, Schönheide, Herc Or. Viktor Welauer, Sk, Gallen, Herr Hermann Schmidt, Letpzig, Herr Otcar Reichel, Schönheide, haben thr Ami niedergelegt, S<hönheid-, E., am 26. März 1919,

Sächsische Wollwaren- Druckfabrik Aktiengesellschaft vorm. Oschaß & C2

Der Voritand. Ublia.

[87210] Phil. Peuin Gummi-Waaren- Fabrik, Actiengesellschaft.

Die Herren Akito-äre werdén bie durd zu der am Dounerstag, deu 17. April d3. Jahres, Vorminags O Uhr, im Geschäftslokale unserer Gesellschaft ifatifiadenden oxveutlihewn Generalver- sammluug ergebeaft etngzladen.

Ta«esordnüag i 1) Vorlage des Gescäftsber!{ts uad des Rehnungsab|<l.}es für das her flofsene Ges@äf:ssähr.

2) Gerviny vertétlung und Catlästung der

Verwaltung. j

Leipzig-Plagwitz, 25. März 1919,

Der Vorstauv.- Herm. Mever. {87135]) H C. Meyer je. Kommandit ges schaft aaf Bfitieu in Sambit(

4{0% ige mit 102 09/0 rüd>zahlbáän

Hypothekenanleihe. 17. Auslosus- -

B'| der heute dur dêèn Notar Herrn Baitels D. vo-geromtimeaen 17, Uu losung v-n 30 Shuidverschreidungen obiger Anl-ihe wurden fol, ende Stüde zur Autzahlung am L. April b. J. ¿u < die. Nocddeutsche Bauk in Hau burg gezogen:

Nr. 79_128 208 341 367 384 392 420M

471 505 536 552 563 566 651 657 728 728 729 754 790 800 804 819 849 908 921 941 979 999. y 30 Stud zu (6 1020 = & 30 600, Hambura, den 3. J nuar 1919, Norddeu!she Vaux ix Hamburg,

1222 ‘Ottensener Eisenwerk UAktien-Geselischaft.

Wir be: ufen htcrdu< untere A t onáre ju der am 26 Upril 1919 Vot“ miita4s 11 lhre, im Geschäftslofalt! der Sesell!ait in Altona - Otten\es Gioße Brunnenstroß- Nr. 109, stall- findenden $0. ordeutlich:u Geueral versammluug.

Tageso:duungzt l

1) Berit des Auisicht&:ats übr dit

Prüfung der Fah-esabre><in n4 sow Vo!'h‘ag zux Gewlunverteilung

2) E r übex das ver

ffene Ge éjabr.

3) Beschluß über die Gen:hmkgung der

Bil und Vaiteilung des Nelt- g! wions,

4) Entlastung des Vorstands und des . Aufsich'8rats.

5) Auisichtsratswchl.

Zux Tetl: aßine an der Generalversam lung sind diejenigen Aktionäre bereht!s!- die ihre Akiten oder Devotsh-ine del Reichsbank oder eines Notais über e Att-n bis spätefteus am 23. Apr 9919, Abents 6 Uhr, bet 2 Oi1teoseuer Bank in Al:ovga Ottev es oder bei tem Bankha Zit ex La

use Co. n: Vezelin - hinterlegen. Cavdagen R E ris liche Einhitif farien; auf deven die S lpmentab Lag uy us Dit dex Senexalya.sammlars vere d- A u Bliou@-Otteusen. den 22, März 1919.

“6 Dis, Persigender

E:fsay thue?

[87

198 Actien-Zukerfabrik

Schöppenstedt. Aktionäre unser Gesellschaft au einer œufierordentlicheu Ge- ziversammlang, wel<e am Frei- «. dea 11 April, Nachmittags r, im Deutschen Hause zu S<ôppen- tedt Patifindet, hiermit hô}lich t eingeladen. Gu i Tage Tgeyuuna :

1) Grböhung des Grundkapitals von of 399 000, auf #4 556 500,—. 2) Uebernahme der Aciien-Zu>erfabzik

MA!tenau gegen Gewährung von Aktien und Barzablung.

3) Abänderung der 8&8 1 und 2 des Statuts

Das Legitimationsverfahren beginnt um 2 Ubr und wird präzise 3 Uhr geshlofjen. Dee Bien de des Aufsichts ts i ende des <tsrats :

: K. Dee ke, Amtsrat.

{872031 3 Eisemann-Werke Aktiengesellichaft, Wir laden hiermit die Aktio: äre unserer efellshaft zu der am Müutwoeb, deu 6 Ap.il 1919. Nacqu. 3 Uhe, t unjerem Loka‘, Nosenbergsiraße Nr. 63, in Stuttaart stat1fiadenden ordeutlichen Generalv: rsammluug eia. Tagedsorduung : 1) Vorlage des Ges<Hüfteberichts des orstands und Prüfuvgtberiht des er ewinn: sowie der Bilanz und

der Geoinn- und V-rlusireGnung Per 30. Septen ber 1918. f Beschlußfassung über bie Genehmk- gung dieser Vorlagen und über die V'rwendung des Reingewinns. - 3) Beschl:ßfafsung über die Entlastung des Vorstands und des. Aussichtsrats. 4) Neuwahl des Aussichtsxats. tet-enigen Ak:ionäre, wel<he in der Seneralvy-rsammlung {hr Stlinmre{ht aus- Len wollen, haben ihre Aktien in der im Besell'<afigpertrag fesigesezten Welse spätestens 3 Tage vor der General- Ferlammiuys bei 1an& anzumelden oder alle dex Hinterlegung bei einem E den Hinterlegungsschein zu über- e n, 4 x E Siuttgart, 94. März 1919, i Dex MAutsichtérat Eisemaun-Werke Bktien-Gesellschaft. Louts Gaupp.

[87225] Es : Hirsch, Kupfer- und Messingwerke Akliengesellschaft.

Die Akifonäre unserer Gesellschaft werden kierdu-< zu r am Dounerêtag, den

24 April ds. Js., Voruititags 161 Uo in. “(en Seshäfts!okal E

2)

Derlin NW. 7, Neue Wilhelmstraße 9/11, ifiadenden ordenlicheu e a persamn geladen. Aktionäre,

dele ihr Stimmreßt na< Maßgab dés M Satzungen ausüben wollen, müsen ¿hre Aktien oder die darüber [avs tenden Hinterlegungssheine der Rei>s- : gder anes Notars mit einem der : re'he na< geordneten doppelten / pen Lu dtestens am’ ienstag, dén 22. April ds8. Js., dis Na s 3 Uhe, in den üb- liden Geschäftsstunden bei den Gesellschaftskasseu in Berlin bei der! Effeltenkese der Deutsch Hei ‘der’ tenukaf}se der Deutsche «: Vank in Berlin und deren Nieder. la}ungeu in EUacben, Barman, Bremen, Chemi, Crefeld, eden, Düsseldorf, Elber. E . Feaukfurt a. M , Hamburg, lu a. Nein, Leipzig, Münu- chen, Nüruberg, Saarbrücken und esbaden, der Gffeftenkafse der Firma A E. Wassermann in Verlin O. 2,

tr. 23, bei e aE des Vezliner Kassen- R e Tes . ( igung hinterlegen Id Bis ‘na< der eral Verm Rtng daselbst belassen. “Stimmkarten werden bei den Hiot-rleaungsöstellen autgehändi.t.

Tageésardriung : 1) Sorfauvd des Ges&äft3sberihts des.

on nebst Gewiun- und Ve - Justre<oung und Bilani per 31. De- jemfer 1018 sowie desPrüfungeberichts

Di <i3rats. 2) Besdiuubfes Da über die Genehmi-

‘gurg der Bilanz, die Géwiünyer-

ung sowie über die EGailastüno

des: Vorstards und des Aufsichtörats. D Waben zum Aussihtörot

4) Beschluß über Sagunosänderungen zu

8 4 Absay 1 (Nedakitionelle Aende- runa der Zahl 10 in i

1 (Wegfall des Satzes 2

N 6 Abjoy Absay 1).

& 13 (Anderweîte Ordnung des Res der dexr Genehmiquna des Auf ie ats untetliegenden Geschäfte).

& 14 (Wegfall der Höchstiabl der Au sibtoratzmitglieder, Einführung eines Turnus derselben dur< Aus-

1 4 ng). # 15 (Korrektur einer Paragraphen-

1), $20 Absaÿ 2 (Aenderung, betreffend le Berteetung

pu j und Masstugwerte

Der Vorstand. Aron Hirs.

gelad

Motor dur< Vorwe!sung der Aktien aus-

in dex Generalyer-.

Leipziger Schnellpressenfabrik, Aktien - Gesellschaft, ‘vormals

Schmiers, Werner & Stein.

Die Aktionäre unserer Gessllschaft werden biermit zu der am Donnerz#tag, deu S Mail 19, Vormittags U Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft stat!fiadenden VBeneralversammlung etn- en.

Tagesordunug :

1) Eatgegennahme des Geschäftsberichts und Nechóungsklegung über das am 30. September 1918 abzelaufene Ge- \<äftejahr sowie Beschlußfassüng

darüber. 2) Gntlaïfung des Vorstands und Auf- <t9rats. 3) Au!fichtsratswahl, Die Aktionäre, die an her General, versammluvg teilnehmen wollen, haben si< über ibren Aktienbesiy spätestens 2 Werktage vor dec Generalver- saniwmlung im Kontor der Gesellschast oder ‘bei ter Pfälzischen Väuk in Lad- wigähasen a. Rh. oder eiuer ihrer Niederlassungen oder au. bei etnem

zuweisen. Den re<tzeitig si{ Anme-ldenden wird eive Eintrittekart? zur General- versammlung ausgehändigt. Laipzig, den 27. März 1919, Der Auffichtsrat. C. E3wein.

Lindwurmhof-Aktien- Gesellshaft München.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 24, Avril 1919, E 3 Uhr, Lind- vurmstraße 88, 11. Sto, \taitfindenden 10. oyvdevtlihen Generalversamut- lung höôfli(st eirgeladen.

TageSordunug t 1) Vorkaze des Sescäftsberihts, der

Bilavz, Gewinn- und Verlustrehnung durch ‘iden Vorstand.

2) Tenebmiquna der Bilanz, Gewinn- und. Verlustre<nüng.

3) Enlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) AufsiGtsratswahl.

Zur Ausübuna des Stiramrechts in der Beneralversammlung sind nur dief-nigen Aktionäre bere<t'gt, w?1<- ihre Aktien oder ein Besizieugnis, welches dke Num- mern der Aktien enthält, b der Vefell. \haftsfasse im „Lindwurmbof“, Lind- wurmstra®e Nx. 88, spätestens am: dritten Werltage vor dee GBéueral- versammlung binterlegt haben.

Dex Aufsichtsrat. [87221] Dr. Fr. Fritz, Vorsitender.

[87215] Lichtenberger Terrain Akiiengesell- schaft Verlin #. 56, Maxkgrafez-

[87220}

fixaße 45. Die Aktionäre uoserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Freitag, den 25. cil L919, Vormittags

10 Uhr, in den Geschäftsräumen der C mmerj- und Di: cônto- Bank zu Bexlin, Bebrenstr 46, \stattfiabênden orbdentlihen Benéralversammlung eingeladen. Tagesovduuagt 1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrat3 über dás abgelaufene Gr-

\<äft: jr unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung.

2) Beschluß über die Genehmtgung der Bilanz, Verwendung des Reir gewinns und Erteilung dex Entlastung.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Hi- terlegung der Aklien bezw. der

von der Reihsbank oder einem deuishen

Notar ausgestellten Dehyotsetne hat

spätestens bis zum 17. April 1919

hei der Commerz- und Di5conto-Bauk,

Vexlin und Dames iu erfolgen. Bérlin, den 27. PVéärz 1919.

Lichtenberger Terrain Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat, Eugen Landau.

(37216)

M T Es, er Terrain Aktieugesell-

schaft Vex n bak r a6 Markgraf en- raße 45.

Die Aktioräre unserer Sesells<haft wer- den bierdur zu der am Freiteg. den 25. April C919, Vormittags 104Uhr, im Ans<{lüß an die ordentlihe Gene als- versammlung unserer Gesellichaft in den Geschäftsräumen der Cowmmerz- und Die conto-Bank, Perlin, Behrenstr. 46, tattfi-denden außerordentli<hen Ge- nevalveridnwiung eingeladen.

Cg Erd Ung 1 i Antrag von Aktionären auf Rüdlkauf von bis „4 750 009,— Aktien Felstellung des Höbstpreises bei einem Rückkauf und E de über die im Falle des Rüdlkaufs erfolgende Herabseßung des Grundkapitals und Abänderung des $ 5 des Sliatuts, betreffend die Pöße des Grundkapital é

Die Hiltelegava der Aktien bejw. der von der Reitsbauk oder einem deuts<en Notar ausgestellten Depotscheine hat ¡pätesteos bis zum 17. Spril 1919 bet der Commerz- uud Disconto-Bauk, Vorlin unk Hamburg, ¿u erfolgen.

Vorliti. den 27, Mrz 1919.

Lichtenberger Vevvain

[87200]

Die

geladen.

fidtsrate 2) Erteilung

Gemeinnüßige Baugesellschaft. Aktionäre werden hierdur< zu der 25. April 1919, Nachaiitags 5 Uhr, D en l A de Le paiger Fmmobiliengesell'Gaft in Leipzig, Prome- nadenstraße Nr. 1, É i Eo

oxdentlichén Generalvezsammlung éin-

ageßorduung : 1) BesSlu e a a vom Auf- ahbschluß für das Jahr 1918,

Aufsichtsxot und den Vorstand der esels<aft. Y ahl zur Graänzung des Aufsichtsrats. eipzig, den 26, März 1919. 'Gemeinnügige Baugesells<aft. Dex Aufsichisrxae. Hérmann Smidt, Déx Vo Dr. Carl Mül Alfred Vozerster.

unserer Gesellschaft Freitag, des

dgesßoß, abzuhaltenden

genehmigten Rechnungs-

der Gntlastuog an den

aud. üller,

[87201]

Die Aktionä:

1) Vorlage é der Bilan

der

Zur

legungs{cetne Notars darüber

d. Js. in Königsb

in Werlimt

Königsberger Immobilien- und Baugesells<aft i, L., Königsberg Pr.

Dienstag, den 29. Upell d. Js., Vormittags UA Uhr, in Königsberg Pr. im Slzungszimimer der Deutihen Bank Filtale Königsberg statifindenden order ut- lichen Beaeralversammlung eingeladen. Tagesorduuu:

[ustre{nuniafür das SBeschäftéjahr 1918. 2) Beseklußfaff ang über die Genehmigung ‘Bilanz. 3) Entlastung ber Liguidatoren und des Aufsihtsrais. 4) Wablea zum Aufsichtsrat. Teilnahme an der Generalvyre samwluag find diejenigen Aktionäre be- re<tigt, welhe ihre Aktien oder Hinter-

Beet Sia oder bei -dér Deutschen

nud Jadustrie oder bet der Deutschen

Bauk binterlegt haben. Königsberg Pr., den 27. März 1919, Dex Vonitende des Auffichtsrats:

.

werden hiermit zu der am

des Geschäftsberi<hts und ¿ mit. Geroinn- und Vers

der Neilhsbart over eines spätesteos am 24. April

erg Pr.t im Koutor der

ale Königsberg, bet der Vauk flir Handel

Marx.

[87224]

1) Verlegung

Versammlung

gere<net, het

Brauerei W. Shuigzler

Att.-Ges. Hemmerden.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am deu 19, Upril 1919, Nachmittags #5 Ube, im Hotel Mo«opol, Düsseldorf, stattfindenden außerorbeutli<hen Ge- neralpersammlung eingeladen. Tagesorduazng :

2) Abänderúüng dèr S diese dur die Verlegung bedingt ist.

3) Abänderung dés $ 18 der Statuten über “Htnterlegung8modus, Abände-- ruyg des $ 15 hinfichtlih Aufsichts, ratsbezüge.

4) Zuwahl zum Aufsihtsrat.

Diejenigen Aktiocä.e, welhe an der

die Aktien oder Depotscheine \Hen Notars über die Aktie? zuiadesteus 3 Tage vox der G?ueralversamm- lung, den Tag der leßteren niht mtt-

Hemmerdeu zu hinterlegen. F den 27. März 1919. ex Josef S<haißler, Vorsizender.

Der Vorstand.

Hugo Frauzen.

Sonunabeud,

des Gesellschaftssißes. tatuten, soweit

tétlnehnmen wolley, haben ‘10oes deut-

der Gesells<haftêkafse in

Unfsichisrat.

[87219]

Hotel* ftatt,

sich!9xats. 2) Eatlastun 3 9)

nahme an den 5

zan. D.

Aktiengesellschaft. Dex Anuffichtèrat., Eugen Ludau.

mitUs

privugsf

Rheinische Die diesjährige vedantiihe Geueral- versamm!ung unserer Gesellshaft findet Doneerstag, drn 24. April d. 12 Uhr Mittags, zu Aaen im „Unton-

esren Aktionäre zu derselben hiermit reundlichit einzuladen,

A agesorduung: 1) Bericht des Vorstands unv des Auf-

faffung über die Bilanz sowie Ge- Aa A Vailustr |

vor dex ‘en eden valversatit! g ju is und kann het ter Vesellschaft, bei einem Notár, bei den Mitgliedern des Auffichtstats, bet der Dvesësduer Vauk in Verlin, Aachen, Düsseidoxf, Cölu, hei der Bank für Faudel und Juvusieie in Berlin und ihren Niederlassungen, R Rie Hardy“ & Co, Bes

ank'haisé J: H. Stei

sehe Se L | Sams, dex d Fu Weins.

Spiegelglasfabrik.

und beehren wir uns, die

Vorlage und Beschluß- nung pro 1918.

g des Vorstands und des | sechsten Aufsichtörats. Wahten zum Aufsichtsrat. Aenderungeo des Gesellschafisstatuts| 8 11 und $

Die qu den (e e

23. ng dex Akiten zur Teil- er

beir

Lin,

ei dea iz

eld, Paul Bohbùe.

alversammlungen hat:

g

[87223]

in Berlin, |

Bilanz Ber Liguidatio

dator.

L 24.

2) Genéhmigun idfeiias:

an deren St-lle H

Terrain-Gesellschaft Südende in Liq. Die Herren Aktionäre unserer Gesells<aft werden htermit zu der am 4“ den 20. Ypril A919, Voraiitags 11 Ute, in den G \<ftscäumen dér Altien Baugesellshaft j erderfher Markt Nr. 10, statifizedenden ordentli<hen Ge sammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduuügi 1) Vorlegung des Geschätsberichts, der und des Liguidattionskontos für E R 1928 sowie es Auffichtérats. ; dêr Bilanz und des Erteilung der Gntlastung an Aufsichtsrat und L'qui-

êrner

nerglver

3) Wabl zum AufsiHisrat.

Vehufs Ausübung des Stimmrechts sind na< $ 25 des Statuts die Aktien mit doppelten Nummernverzeihuifsen oder an intexlegungz3| Heine ciner Relchsbankitelle over eines Notars bis April L919, Vormittags 1 Uher, bei der Kasse des Bankhauses Wurchardt & Bre>X> G : Veeliu W , Franösischestr der Geshäftsîtunden zu hinterlegen. Berlin-Südende, den 27. März 1919, Terraia-G- sellichast Südende in Lig.

Dex Aufsichtsrat. Benjamin Marx, Vorsigeud r.

Dienstag,

Mazkt

m. b. S. in aße 33, während

,

[87218]

sawm!'ung der

jahr.

téiluna.

4) BésBrußt des Allien

d É tén

ur haber

5) Anträge

Gewinu - und

ung über pitals um

Zageoduung der Seneralver-

Maschiueufabrix Leon SCzarli ti, Uiktiengesels<aft inKrempa-Osteawso, am Mitiwo>, den 9, April 1919, Vormitiags 18 Ußr, im kathol. Vereins- hause in Ostrowo. 1) Bericht des Vorstands und Auffihts-

rats* über das verflossene Ses Genehmigung der Bilanz vebst Ve'[ustre<hnung. \{lußfafung über die Gewinnver-.

2) Gntlastung des Borstands und tes

u‘sihtsrats. 3) Wahl von Mitgliedern des Aussihts- die Erbsbung é 700/000

Fruagabe von 700 auf den În- autende Aktien,

Der Aufsichtsxat. Graf B, Szembe k.

ästs,

Bes -

Lübeck T.

findet April

lauten soll:

fiHt3rats.

am

„Auf ‘jède Aktie sind Prozent bar ein 5) Wahl von dret

Die sroentlie Generaiversamm- lurg der Aktionäre der Lebensversichexungs - Bee tu en 1919, Vormitiags 20 Uher, im Hause der „G-sellichaft zur Bejörderung gemeinnüßgiger Tkäligkeit* fu Lüde>, Köntaslraße Nx. 2, statt. Tagesorduunig :

1) Sahresber'<t für 1918. 2) Genehmigung der Jahredre<hnung | und Festsezung der Dkvidende, 3) Entlafiung des Vorstands und des Au'si(tsrats, 4) Abäaderuna des $ 4 Absag 1 des Gesells<aft3vertrags,

Dounue*stag,

E

citgliedern des Auf-

6) Wobl etnes Revisors,

Liïbve&>, den 27. März 1919, Der Vorstand.

Jul. Böttcher.

Kodev.

Deutschen

der fortan

fünfundzwanzig

[87217]

{872141

des eingeladen. Aufsi

Auffi

Nah $ 26

éiner ihrer

versamialung n dem not

Mnn)

Frauz von

i Tag 1) Vorlage der

Î und bis zum

das e t ‘zu beläfsen, _

I ellén Hinterlegungsf

d die hinteilegten ties ie,

‘zu bézel<hnen uüd es igen, daß die Aktien

der Rh cinischen, Cr

heïu und dexen Ni e RZUEE E

#

Mle ‘4 fes bis zum

Pfälzische Vank,

Die Herren Akitonäre werdea zu der 48 E, Zen ees Aen D: Bormuittags ,„ im Sißuugssaale ankgebäudes Ae eroies afen am Rhein statifindenden ovdeutlid néeralversammlung hiermit erge

TageSorbuung : Bilanz ÿro 1918 nebst Gewinn- und VerklusireGnung und der E des Vorstands und des ra19. 2) pa es Vorstands und des Li . 3) Verwendung des Reingewirns. Ï Aufssicht9ratswahl. tah des Gesellschaftsvertrags haben diejentgen tionäre, wel<he an der Generälvßersammlung teilnehmen wollen, ihre Akiten bezw. den ordhungömäßtgen Hinterlegungsschzin eines deutsen Nofars hierüber nebst eivem doppelten Numimerü- verzcihnis der Siü>ke spätesten Fâge vor veësammlung hei

der Vene! ei e t editbank in tau ederla}

in V

bert

am

Fe

Hung,

[87204]

Die Herreu Aktionäre unserer Gesel- haft ! beehren wir uns, zu der am 28 April dieses Jahres, Nach- mittags L Uhr, im Sitzungszimmer d x Fabrik in Bvickau, Breithaupt\iraße Ne, 2, obzußastenoen ordentiicen Peneraiver- jammlung bierdur einzuladen.

Ta ite 1) Vorlegung Ves GesGüf sberihts und Seh Rebnungtabslufses auf das a

r 1918.

2) Bericht res Aufsichisrais über die Prüfung der Jahredtehnung und Än- trag auf Erteilung der E.tlasiung an den Aussichtsrat ünd den Vorstand

der Gesellschaft.

3) Besblußfassung über die Verwendung des Reirgewtnns.

4) Neuwahlen für deu Aufsichtsrat.

5) Beschlußfassung über die Kündigung des Restes unserer Anleihe für den 31. Dezember 1919.

Die Berichte des Vorstands und des

Au!siŸtsrats sovie die Vermögentauf-

stellung nebst Gewinn- und Verlustrehaurg

sür das am 31. Dezember 1918 ah- gelaufene Ges{häftsjahr liegen in dem

e<äfl9imimner der Gefell\<aft für die erren Aktionäre vom 7. April ab bereit.

Die Berechtigung zur Leilnahme an

der Génexalversammlung wird elangt

our< Vorzéiiüng der Aktien beziehungs- weise der Hinterlegungescheine üher bet er Allgeweinen Deuis<heu Credit-

ustait in Leipzig oder dereu Zweig-

e älten oder bei der Vereinsbaut bt. Heutschel & Schulz in Zwi>kau

utedergelegte Aktien.

Zwi@æÆau i, Sa., den 26 März 1919.

Dér Vorstand der Chemischen Fabrik

von J. E. Devrieat V.-G.

Friy Ts<hoeltf<{.

[87202] Creditbank in Groißsh.

Wtr beehren uns bie: duc<, die Aktic- näre unserer Gesellshaft zu der Dieus- tag, n E d. J, Nachwittags 5 Uhr, im Natskeller zu Groiß\ch statt- findenden ordeutlichea Generalver- sammlung einzuladen. Tageëorduunug: 1) Vorkegüng ber Fahresre<nung und Béiicht des Vorstands, 2) Bericht des Auffichtsrats über die Pcüûfung der Jahréëre<nung. 3) R Voxslands und des 6rats. a des Reingewlnuns,

Wahl tines Aufsihizratsmitglieds. ie Bilänz sowie Gewinn- und Ver- lustre<nung und dér Geschästsberi<ht liegen stlatutenmäßia zur Cinficht der Alttonäre im Gelellshafts!okal aus. Diejenigen Aktionäre, welhe si<h an der Generalversammlung beteiligen wollen, habén gemäß $ 20 dés Gesell\haftover-

\ trags ihre Aktien bis {pätesteus 2 Tage

vorx der S ERE sæmmlang gegen Empfangs , welWer als Einlaßkarte diént, béi der Kasseuselle der Gesel- \<haft niederjul-gen. Groius<h, 25. März 1919. Credith auf. Wurmstt<. Duphorn.

[87205] terdur< laden wir bie Aktioväre gulezer Gesellschaft zu der am Mittwoch,

n 23. April 19019, Na<mittags 4 Uhr, im S‘hungosaale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt in Lêipz)a (Ein- gang Brühi) \{tattfiädenden KXKAIAV, ordentlichen Generalverfammlung tr- gebenft etn.

TageLgrduung t 1) Vorlegung des GesSäftsberic18 und des N Saug Beis für das Ge- i<äftojabr 1918/19 sowte Entlastung des Vorskands und des Aujsihtorats.

2) SelQtu Ela una über die Berwen-

dung des Reingewinns. 3) BesGlußfafs ang über die Erböbung des.Grundkapitals von #6 1 250 000, auf (6 20(0.000,— du Ausgabe von 750 auf Inbaber lautende Aktien über je #6 1000, Veschivß Uber die sonsligen Einzelbeitea der Akiten- ausgabe und Aenderung des $ 5 der Sagung dur@ Nichtiastellung der Que fapltals ffer, Ferner Be- ußfaffung über Abänderuva der Aufsichtoraisvergütung in F 19 der Saßiüng und s ibn über Ergänzung des $ 5 der Saßung dur Wiederäaüfnähme der Bestimmung des 6 der früheren Saßung.

4) en zum Aufsichtsrat.

Zar Tetlnabnt an der Seneralyersamm- lung find alle diejenigen Aklitonäre be- reWGtigt, die ihre 2 Tage vor dex Geruerälversamm-

8 Abends 6 Uhr, bei der Allgemeinen Deutschen Crxredit-Gu- \ ftatt in Leipzig oder dèr Commerz- und Diêsconto-Banik in Bexlin oder Leipzig oder au dér Kasse der Leip- zig bub E TE E E E Dat vorin. Gustav Fritsche in Leipzig hinterlégen und f< tin der Genéral- bversamrülung dur< einen Hinterlegungs- [fein einer obên angeführten Yinter- L aus

{sé Schlüsse der Generalversammlan de De 4

bet dem Notar in Verwahr bleiben. h l B Vhwesende Akttoräre könueu h in der} Ut nnrm

Genetalbversammlung durh- 0 ftio, | Ce} gajt VOTM. “auf Gründ fihristithee Golmagi| “Dex Aufsi ahwtg Tyafru a, Rhein, den d. Phi Mia

7 dat G

Aktien mindestens

S A REE S:

A E E L E s E R R R G T: E C C T I E P E S E I E D S R E

E ia P

Tr ES

P E H E D B E S E atm

E

c

Sp A t E

In