1919 / 79 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R

es S rEC: S n “L F R S R ZAEAE

G B E D B E E A P LD R R eo: Prt E A A2 L R T E Er Fe E Y | | | | “u | Ta Ort i Bazeihuung dexr Verordnung a C08 red hs E bas (rlassende Stelle Bezeichnung der Verordnung | des ECriasses | der Verkündung Erlassende Stelle e i L ; ¿ELRY A0 E N | ¿8 ._ | Reichs 13, Verordnung über die Gewährung von| 9. Dez. 1918| Reichs-Gesepbl. | Nat der Volksbeauttraaten, M o liter A M A E N iti 5 Sterbegeld und Hinterbliebenenrenten bei S. 1439 Staatt sekretär des Neichs- M eititigen T ; Rus durch Gaskampf- arbeits8amts pr ; T ï o i i e t n : j J } r 20. S Ier Me As der | 15. Jan. 1919 R, Reichsregierung A Ea I ieina des § 592 | 23. Dez. 1918 Reichs-Gesegzbl. Jat der Volksbeauftragten, atittik der Warcnaus}fuÿ) | (BeriWtiaitna) | der Meichsversicherungsordnung S. 1453 Se des Vleichs- A1, Verordnung, betreffend den Bergbau 18, Jan. 1919 Meide-Geleubl. Reichsregierung 15. Verordnung zur Sicherung der ärztlichen | 23. Dez. 1918| Reichs-Geseßbl. Nat der Volksbeauftragten, 22. Ernennung von Reichsbevollmächtigten | 18. Jan. 1919 O, Reichsregierung Versorgung bet den Krankenkassen S. 1454 Siaetroiae des Neichs- it s 1151} i . 00 . c J t u E E 13. Jan. 1919| Neicbs-Gesepbl. | Reichsregierung 16. Verordnung über Tarifverträge. Arbeiter- | 23. Dez, 1918| Reichs-Gesegbl. | Iat der Volksbeauftragten, E DernbaonsberielGnissen und die Fest- S. 67 | R I E Sans S. 1456 uar des Vieich8- E c | itsstreitigfei E N E [epa R auf den 31. De- | E S E e die Wochenbilfe aus | 21, Dez. 1918 Reichs-Gesegbl. Nat der O dausträgten, 24. Merotbnüng über die Verlängerung der 20. Jan. 1919| Reihs-Gesepbl. e E Mitteln des Reichs S, 1467 Slamiale [0 des Neichd= Fristen des Wechsel- und Scheckrechts S. 91 E des Melch8- Justiz» 18. Verordnung, betreffend Maßnahmen zur 31. Dez, 1918 M E Neichsregierung ¿ is- : ichsregierung, Staats- Besserung der Lage der verforgungs- D. d, d s ed Gl eib A G s ai e ei y Los Militärpersonen der Unter- (Berichtigung) Mf I NNAI Dee ga L O S 19. Dina über die E 4. Jan. 1919 s e Ae f j S ; San. ichs- . | Reichsregierung, Staats- lassung und Entlohnung gewerblicher D. O, V C Sie v Mas L Mai d aas S H Ute des Reichôwirt- E während der Zeit der wirt- (Berichtigung) E De- Kriegswirtschaft schaftsamts A A U Fel iÞs- Reichsregierung, Staats- ü \ ; is- , Verordnung über die Festseßung des | 2. Jan. 1919| Neihs-Geseubl. | Reichsregierung, aats a Ver pn Sue Sseeollebing r 20, Pa AOA O A E M Jahretarbeitoverdienite n der See- S. 20 E des Neich8arbeits- Branntweinmonopol V: fallversicherung Leist 13. Jan. 1919| Reih8-Gesetbl Neichsregierung Stgals- %9, S Ñ i i iti . Febr.1919| Reihs-Gesepbl. | Neibsregierung, Staats- | 21. Verordnung zur Sicherung der Leistungs- | 13. Jan. S-SeleßbI. SELR SOS T De a. 4 A att E LOSEN 2 135 leb ai des ‘Reichswirt- fähigkeit der Krankenkassen S. 41 Ae des Neichéarbeits- E Arbeit, Gas und Leitungs- chaftsam1s 22. Verordnung zur Ergänzung der Ver- 13. Jan. 1919 Neichs-Geseßbl. G Staats 30. Verordnung über die Schädlings- | 29. Jan. 1919| Reichs-Geseßbl. Gd, Staait8- M n O füt j dge: L B E *myvf ¡fti ä i irt- abre é bekämpfung mit hochgiftigen Stoffen S. 165 e E eichwirt I I R V E / * 1.8. : i ; : taats- Neichs-Geseßbl. S. 326 : L A ; ; 81, T, Melreffend die U, 9. Febr.1919 A L 23: Betendhtira zur Behebung der dringend- | 15. Jan. 1919| Reichs-Geseybl. | Reichsregierung , Staats. L das DBbétee bagtit gtyz \Gaftädhts sten Wohnungsnot S. 69 e des Meihgarbeith, 32. Verordnung über wirt\{aftliße Maß- | 1. Febr.1919| Neichs-Geseßbl. | Reichsregierung, Staats- : G RRZ „San. 1919|: Nets. Gesebbl. | Neschsreäieruna- Skaalt nahmen «if dem Textilgebiete S. 174 r tidattite Neichswirt- | 24. Verordnung über das Erbbaurecht 15, Jan. 1: S. 70 12 jetretâr deé dieichöarbeits- 5 : : T8, : DSTON , __Staats- (Berichtigung) amts : | 03. E E e eiaMOng 9. Febr.1919 E esepbl eta 9 eihs-Justiz- | 25. Verordnung über die Errichtung von | 13. Jan. 1919 Neichs-Geseybl. Ma Ln Ausland ibren Wohnsiß baben amts Fachausshüssen für Hausarbeit S. 85 le Oa des MelchSa1beit84 34, Verordnung über die Fristen des Wechsel- | 9. Febr.1919| Neichs-Geseßbl. Reichsregierung, Staats- : : 5 R É U Meere Kuieasamt i i ; - - | 26, Verordnung über die Gewährung von | 13. Jan. 1919| Neichs-Geseßbl. eichsregierung, Kuegsamt | und Scheckrechts für Elsaß-Lothringen S. 186 E des Neihs-Justiz Straffreibeit N Zuwiderhandlungen S. 95 95, Bekanntmachung, betreffend Auskunfts- | 4. Febr.1919| Reichs-Geseßbl. | Reichsregierung gegen Vorichriften, die auf Grund des pflicht gegenüber der Sozialisierungs- A S. 198 N u vaterländischen Hilfs- Ton 27. Verordnung, betreffend Abänderung der | 24. Jan. 1919| Reichs-Gesepbl. | Reichsregierung, Staats» I Verordnung aue as 4 t S. 99 A E E 2 d tlohnun ewerdblidjer ( : f Aus dem Arbeitsgebiete des Auss\chufses für soziale Augelegenheiten. 0 e während Lr „eit der „nirt: mobilmachung I ; i ilmahung vom 4. Ja- 1. Verordnung über Forterhebung der | 12. Nov. 1918| Reichs-Geseßbl. | Nat der Volksbeauftragten, schaftliden Demobilma S ; y 1919 (Neichs-Geseybl. S. 8) , ; 5 N V s o L T L d e P S G 28. Nivorbyun über die Einstellung, Ent- | 24, Jan. 1919] Reic8-Geseßbl. Neichsregierung Staats- A N 4 erversiche- lassung und Entlohnung der Angestellten S. 100 sefretär O 2, Verordnung über Arbeitershußz 12. Nov. 1918| Reih8-Geseßbl. | Nat der Volfsbeauftragten, während der Zeit der wirtschaftlichen S DE O M S. 1309 Staa!ssekretär des Reichs- Demobilmahug : : : ; S Staals- arbeitsamts 29. Verordnung, betreffend eine vorläufige | 24. Jan. 1919| Reichs-Geseßbl. Veiereo runs E 8. Verordnung über die Weitergewährung | 12. Nov. 1918| Reichs-Gesepbl. E E R O Landarbeitsordnung L LAS a Mas des Neichsarbeits A Snpsiger E In, S. 1310 E A doe -Vecocdüiaaue Beschaffung von land- | 29. Jan. 1919| Reichs-Ge'eßbl. Mau, L Sis der JInvalidenve: siberung L wirtsch„ftlichem Siedlungslande ù An E a es Reichsarbciis- 4. Verordnurg über ' Ausdehnung der Ver- | 22. Nov. 1918| Reihs-G-seßbl. | Rat der Volksbeauftragten, » tet 99 1919| Re ch8-Geseubl Neichsregierung siherungspfliht und Vei sicherungsnerech- S. 1321 Staatssekretär des Neichs- | 31. Verordnung, betreffend Gewährung e tet , Fan. S MS : regie tigang in- der Krankenversicherung arbeitsamts einmaligen LTeuerunas8zulage an f s 5, Verordnung über die Arbeitszeit in den | 23. Nov. 1918| Neichs-Geseßbl. | Nat der Voiksbeauftragten, E ada der Militärpersonen der , . : . (25) F} L , TD E 2 Bâckereien und Konditoreien j S. 1329 Saar des Neichs 39. M über die Leo H 13. Jan. 1919 S Reichsregierung Î i 9. Dez. 1918| Neichs-Geseßbl. | Rat der Volksbeauftragten, Aus\chlußfristen im an1 schaftéversor- ; E e G E R A D S. 1397 M Gee eas des Reichs- gungögesebe zugunsten von Kriegsteil- 7 fo i iaew arbeit8amts nehmer 7 / : c ; ; 5 L epa vet S A ieiiaa 9. Dez. 1918| Reihs-Geseßbl. | Nat der Volksbeauftragten, | 33. ordin n E vid 1.'Febr. 1919 Me Neichsregierung | 5 Neich8- ns in ; gS1aci) e Li ; ; Ie fas ENEDLENTEIIEN ANE Dao MEIN g Md 34. Nerobbnüng uber Sonntagsruhe im | 5. Febr. 1919 Reichs-Gesepbl. Ee 8. Verordnung über die Befristung der | 6. Dez. 1918| Reichs-Geseßbl. | Rat O Ls T Handelsgewerbe und in Apotheken S. 176 Ae es Nei beri Di, C 7 Me 8 4 R E V 56, Béroibnuna: bee die Wahl des Vor- | 5. Febr. 1919| Reichs. Geseybl. | Keichsrogierung, Staats. B L A Í | andévorsißenden bet den WVrfkskranken- . ege über den vaterländischen Hilfs- basses E die Kassenangestellten Neis. Gesekbl E s 9, Verordnung zum Schuße der Kriegs- | 14. Dez. 1918| Reichs-Geseßbl. | Rat der Volkébeauftragten, | 36. Lng E 30. Nov. 1918 R R eichsregierung teilnehmer gegen Zwangévollstreckungen E O Ta Verordung über die soziale Kiiegs- | 8. Febr. 1919| Reichs-Gesepbl. | Reichsregierung, dcin 10. Verordnung über die Gewährung von | 14. Dez. 1918| Neichs-Geseßbl. | Nat der Volkäbeauftragten, 0 und Kriegshinterbliebenen- S. 187 ae des Meichéardei » i c Zt fretd ichs- e z D ; rg M : A E S. 1429 E Des VIEINS 38. Berpvbniia über Anwartschaften in der | 9. Febr. 1919 R o A RE 11. Verordnung über versicherunasrechtliche | 14. Dez. 1918 Reichs-Gesegbl. ae der E 4 JInvalidenve1sicherung S. N E S - I dex FAushevung des Hil1s- S. 1434 O S Verordnung über Krankenversicherung | 3. Febr. 1919 N d G S 12. e die „NegetnGünag 14. Dez, 1918 L, A e Dia Ae i fints : : eiwill'ger Beiträge und die Anmeldung . 143 C A il As : i i i von | 8. Febr. 1919| Reichs-Gescbl. | Reichsregierung, Staats- Ln in der Invalidenver- arbeitsamts 40. or A N ilt s S. 202 [eb sekretär des Meichsarbeits-

Preufßen.

Ministerium des Jnnern. In der Woche vom 23. März bis 29. März 1919 auf Grund der Bundesratsverordnunag vom 15. Februar

1917 über Wohlfahrtspflege während des Krieges genehmigte Entgegennahme von Geldspenden.

arma A —————

Berlin, den 3. April 1919,

S N d Wohnort j Stelle, an, pie Zeit und Bezirk, ame un ouno e itte u fördernder Woßhlfahrtszweck « in denen das Unternehmen S des Unternehmers Zu f Ne aubactibrt wid | , , , 1 | Deutscher Lehrervereiu | Unterstüßung notleidender Lehrer und | Der Verein Bis 30. Juni 1919, Preußen. l Î - i Entgegennahme von Geldspenden. | E A E ( Verltnaërüng einer bereits erteilten | Grlaubnis.)

Der Minister des Jnnern. J. A.: von Jaroßzky.

Nichtamtliches,

Handel und Gewerbe.

Die Portland Cementfabrik Hemmoor {lägt laut ,W. T. B.* vor, wie im Vorjabr bei. Abschreibungen - von 397 150 4 gegen 402591 4 im Vorjahr 6 vH für die Aktie zu vaxteilen. é gities) Eine Ld

Budapest, 4. April. (Ungar. Corr.-Büro. ne Verordnung des Nevolutionären Regierenden Rates besagt, daß solhe Wechsel,

i

andelsanweisungen und Warrants, die nach dem H Dezember 1918 fällig geworden sind oder bis 30. Juni 1919 fällig werden können, bis 15 Juli 1919 zur Zahlung unterbreitet und protestiert werden müssen. Auf „auf Sicht fällige Papiere erstreckt sich diese Verordnung niht. Falls bei Fälligkeit keine Zahlung ge- fordert wird, ist der Akzcptant berechtigt, den Betrag des Wechsels auf Kosten und Gefahr des Wechselbesizers in gerihtlihes Depot zu hinterlegén. L (lg e (e a A G

Wien, 2. April. (W. T. B. uswoets der Oesterreichi\ckch- Ungarischen Bank voin 15. März 1919. Alle Summen in Tausenden

2

(In Klammern : Veränderung feit dem Stande vom Anlagen. Metallshay: Goldmünzen der Gold in Barren, in ausländisben und Handels-

von Kronen. 7. März 1919.) Kronenwährung,

münzen, das Kilo fein zu 3278 Kronen gerechnet, 262028, Gold-

wechsel auf auswärtige Pläße und ausländishe Noten 16 239, Silber- ri und Teilmünzen 56 852, zusammen 335 119 (Zun- 98), Kassenscheine der Kriegsdarlehenskasse 454 013 (Zun. 357), Eskonk- Wechsel, Warrants und Effekten 2807 365 (Abn 255), Darleben gegen Handpfand 9310 955 (Abn. 17 111), Schuld der K. K. öôster- reichischen Staatsverwaltung 60 000, Darlehens\{uld der K. K. Staatsverwaltung auf Grund besonderer Vereinbarung 22 034 000, Darleh1 s)huld der K. ungarishen Staatsverwaltung auf runs besonderer Vereinbarung 10 647 000 (—,—), Effekten 58 34 (Zun. 723), Hypothekardarlehen 274 767 (Abn. 195), Kassen)ein- forderung aus der K. K. Staatsverwaltung 4 490 087 (Abn. 17 202), Kassenscheinforderung an die K. ungarische Staatsverwaltung 2 569 798 Be 9845), andere Anlagen 988 397 (Zun. 81 598). Verbindlichkeit en. Aktienkapital 210 000, Neiervefonds 42 000, Banknotenumlauf 37 408 198 (Zun. 246 696), Giroguthaben „und sonstige sofort fällige Verbindlichkeiten 7 610 102 (Abn. 29% 792),

fandbriefe im Umlaufe 269 489 (Zun. 50), Kassenscheinum!auf

059 885 (Abn. 27 048), sonstige Verbindlichteiten 1 430 173 (Zun, 96 222). Steuerfreie Banknotenreserve 2 515 578 (Abn. 267 496).

London, 1. April. (W. T. B.) Bankausweis der Ban! von England. Gesamtrücklage 28215 000 (gegen die Vorwoche Abn. 838 600) Ptd. Sterl., Notenumlauf 75 164 000 (Zun. 1519 e Pfd. Sterl, Barvorrat 84 928 000 (Zun. 676 000) Pfd. M “1 Wech'elbestand 78 870 000 (Abn. 582 000) Pfd. Sterl, Qua der Privaten 123 302 000 (Zun. 1542 000) Pfd. Sterl, Guthaben des Staates 32 790 000 (Zun. 17 167 000) - Pfd. Sterl, B reserve 26 780 000 (Abn. #02 000) Pfd. Sterl, Regterungdsicher- beiten 67 114 000 (Zun. 10 121 000) Pfd. Sterl. Berhäums. er Rücklagen zu den Verbindlichkeiten 18,07 gegen 19,71 vH in der Bor

/ d

R E D L E Af +3:

e m

S --

S SE

Ee 5s

E a: E

moe. Woche. des Vorjahres 175 Millionen mehr.

Madrid, 4 April. (W..T. B) hon Spanien vom 29. März 1919 in tausend Pesetas:

im Inland 2259 340

(gegen tm Ausland 92 549

(Zun. 820), 14a).

398/309 (Ubn.

Clearinghouseumsas 499 Millionen, gegen die entsprechende

die Vorwode

A E U Baryvorrat 652 L (Abn. 995 990), Wechselbestand 900 47 6 (Abn. 1496), Lombard A s ), Wertpapiere 11 810 (Zun. 16), Noten- umlau}j 3 471 335 (Zun, 7696), fremde Gelder 1 166 718 (war verstlt),

Ausweis der Bank Gold Zun. 557), Gold

in Silber - uîro,

Turz 11/4410

U O A Le : i E aris Verichte von auswärtigen Werthapiermärkten. A 4 2/0 j t « a G E z L A, U, / Wen, 4. Aptil. (W. T. B.) Die Vön1se eröffnete infolge

zuversichtlicherer Auffassung der allgemeinen Lage im Ani\chluß an die Entsendung eines Sondergesandten der Entente nah Budapest und die günstigere Beurteilung der Danziger Frage in recht fester Haltung, doch fonnien die böheren Anfangskurse {ür Kulissenwerte später unter dem Drucke spekulativer Abgaben nicht behauptet werden, zumal auch der neuerliche Rückgang des Kronenkursus an den neutralen Im Scranken aber erhielt \ich die feste Cine kräftige Erholung erzielten Noltevrenten, von und ungarische Kronenrente

Amtliche B., Amsterdam 1004 50 G,,

Märkten verstimnite. Grundstimmung denen österreichishe um 2 bis 24-0/9 Um 4% fih im Kurse erholen konnten.

Wien, 4 U (D)

Devisenzentrale. Berlin 217,25 G., 217,50 1005,50 B., Zürich 501,50 G., 502,50 B,,

620,75 B., Stockholm 662,50 G., 663,50 B., 641,75 B., Marknoten 216,90 G. 217.40 B. (W. T. B.) (Börsens{lußkurse.) Türkisce Staatsbahn 900,00, Südbahn

Wien, 4. April. Lose 431,00, Orientbahn 1865,00, 149,90 ODesterreichisher Kredit 607,00, Anglobank 41 0,50, Unionbank 524,50,

Kohlen 807,00, —,—, Lloyd-Aktien —,—, Oesterreichiihe Goldrente —,—,

Ungarische Kronenrente 76,00. London, 3. April. 9 0 Argentinier von 1886 96,

E U S A

1. Untersuchun ¿sfacben. 2. Aufgebote, J

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6, Kommanditgesellchaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften,

Î) UntersuGungs- E sache,

Die in Ny, 283 h, 1. 12; 16 hereffents- Vie Fahn-iflußtie fiäung und VBe- sdl1ian16 ev ü ug, L ncksturmmorn Gotthardt beir., ist aufgehoben. 49 370,

Chemnitz, 1. 4. 19,

Gericht 40. Division.

[2294]

Die am 20. 1. 1917 gegen den Gefrt, Heine Zalob He tiaswig, geb. 30. 6. 1886 in Emmerieff, vom Sericht oer 54. Juf.- Division erlassene Fahneufl 1chtserklärurg und Beschlagnabmeväaisüg mg (ve öffent- lit im Deutsden MNeichsanz-ig-r am 80. 1. 1917 Nr. 61 389) ift aufaeh ben.

Flensburg, den 29. Mär: 1919.

Sericht der 18. Dirisioa.

{22961 Grlediate Fahaenfluchtserklärung. Die Fahnenflahtser"lärung betr. den Musketier Valentin Damasiewicz d 1 3. Komy. Res.-Jnf.-Regts. Nr. 6 ist auf „ehoben. KommandanturgeriGt Slogau.

[2297] Zarückgeunommeu

wird der gegen den vormaligen Rekruten

Georg Friedih Schueidec aus Garn-

Bero, O/ A. Künzelsau, wegen Fahnen-

flubt am 19, 10. 93 erlassene Stedortef. U m, den 29, März 1919.

Württ. Gericht der 27. Diylsioa.

N Kd

i G Be S S m L

9) Aufgebote, Ver- lust- und Fundsachen, KZustellungenu.dergl,

[2228] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foU om 14. Jani R989, WBormiitags 18 Uhr, 3teue Futedrichiir. 13/15, Iil. (drittes) Stockwerf, Zimmer Nr, 113—115, versteigert werben das in Berlin, Regenten- str. e 20, belegezr, im Grundb che vom Po1etame!torbizi:ke Band 26 Vlatf Nr. 7599 (etag?tragene Et‘gentümertn am 21. Mäz 1919, dem Tage der Ein- tragung des Veritetgerunge vermerks: Ne, gentensiraße 20 ©. m. h. H. ¡u Berlin) eingetragene Grundstück: Vo: derwohnhaus mit Seitenwohngebävude recht? und lin?o fewie Hotra!m, Vor- und Hau®garien, (Semarkung Betlin, Kartenblatt 5, P1zelle 228/141, nad dim Grundbu) 228/41, 7 a 66 qm groß, Grunbst-uermuttertolle Art. 921, Nuzungswoerrt 19 720 4, Ge- bäudesteuerrolle Nr. 921, Grundstückswert 350 000 M.

Berlin, der 29. März 1919.

Amtsgericht Berltn-Mitte. Abt. 85.

[2229]

Die Bekan»tmnach»ng în der eren Bet. lage zu Nr-c 70, betr. ffend die Ver'ictge- rg de Grurdsiüds Ratiborsir. 18 (Termin am 23. Mai 1919) wid dahin berichtigt, daß die hinter Br1fligel slehenden beidin Worte: „eingetcagene Gruntslüdck“ wegfalen.

Berlin, deu 1. Apiuil 1919.

Amttgeeii Berlin, M'tio. Abteilung #5. 85 K.73/14.

39, R. 12, 19,

Bankverein 430,50, Länder- bank 428 00, Tabafaftien 1239,00, Alpine Montan 768,00, Prager Eisen 2360 00, Nima Muranyer 778,00, Skodawerke 688,00, Salgo Brüxer Kohlen —,—, Galizia 1285,00, Poldihütte 925,00, ( Oesterreichische Kronenrente 82,00, Februarrente 82,70, Mairente 82,00, Ungarijche Goldrente ——

(W. L. B.) 24% Englische Konsols 562,

zerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, 8. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Netierungen der | Fs 932, Kopenhagen 619,75 G,,

Christiania 640,75 G,, | Linie —,—.

Ungarischer Kredit 728,00, | 65,50

Waffen

00, S 60,50. Daimler 618,00,

' r

Steels

T ZAA e

(2230) Aufge, 154 F. 224/19 Die Mitteldeutsche Creditbank in fran! furt a. M., vertreten durch den Rechts- anwalt Justizrat Dr. Herß daseibst, Nahmhoîstr. 2, hat das Aufgebot tei nabezeihïeten, angeblißÞ abhanden ge- kommenen Wectpap ere beantragt :

a. der folgenden Deuisch-n Reich \{uld- v'rschcetbungen: Ut. D Nrn. 2860 und 9661 über je #00 # rer 37 vorm. 49/9 Anlethe von 1878, Lit. C N«. 587 487 über 1009 M der 39/9 Uil-ibhe von 1902 und Lit. À_ N. 244702 üb-r 5000 und Lit. E Nen. 1382521 bis 1 382 530 über je 209 M der 50/9 Anleihe von 1915,

b. der 59/9 Pr'ußis ben S Hagzanwe!surg von 1916 Serte I Lit. F Nr. 309 581 über 1000 ,

c. ter 49/0 Pfar dbriefe der Preuß sen Kypoth ken - Veti-n - Bank in B-rliv S rie XVIII Nr. 04993, Serie X'X Nrn. 00422 und 0592459, Sert- XY! Nitn, C21 Und 12837 und. S vie X Nr, 07642 über j- 400 #4, Serie X 1 Nr. 07249 über 240 #4 und Serie X Nr. 00837 üt ec 160 „6.

Die Inhaber dex U:kunden werden aufgefordert, spätest ns in dem auf den 20 Ofiobvexr A919, Vormittags 1A Uher, vor dem unterzeiwneten Ge- rit, Neue Friedrihstrß? 13/14, IiT. Siod- werk, Zimwmec 143, anberaumten Kufgebots- termine ihre Rechte anzumelden und die Vrfunden vorzulegen, wtdrigenfalls bie gti der Urkunden erfolgen tr.

Berlin, den 25. März 1919

è | ÄAmt9gericht Beilin-Mitie, Abteilung 154.

[26691

Gestoßlen sind dem hierselbft, Haupt. firoß: 116, wohnhaiten Privatier Franz Hoffmann folgende Wer1p. piere :

1) 39/0 Porta, Staotsanieihe vcm Jahre 1902 Nr. 12 601, 1ckch406 6,

2) 43 9/6 Bukarester Staatsanleihe vom Jahre 1895 Nr. 30986 und ‘10768 = 2405 6 und Nr. 35 929 = 1ckch 410 6.

Birétenwerdere, den 5. Apuil 1919.

Der Amtsvorst-ber. Auf Anordoung. (L. 8) Glende.

[02742] Áufgebot.

Die Inhaher folgender abhanden ge- fommener Urkunden: :

1) der Pfandbriefe der S@lesisFen Lindschaft

A Ut. D Serie III Ne. 18 632 über 1000 M zu 34 9/0,

B Lit. A Sette V Nr. 6515 über 100 „4

iu 3F 9%, Nr. 1841 über

C. Ltr. A Serie IV 150 A zu 39/0,

2) der 4%/otgen Rentenbriefe der Neatenbank für die Provinz Posen :

A. Lit. C Ne. 11 077 über 300 4,

B, Lit A Nr. 10 309 über 3000 6,

3) ver 4% tgen Hypo!befenpfandbrtkefe der Schiesisen Boden - Credit - Aktien- Bank in Bretla! Serte X Lit. E Nr. 106, 9026, 11 507, 12338 und 12 339 über je 300 M,

4) A. der 4% !tgen Obligation ber Provtnztal - Hilfakass- für die P ovinz Schlesien Serte XX[X Nr. 34473 ühbec 500 #,

B. ver 3F%/otzen Gultvzs@reibungen der Siadf Breslau von 1906 Buchstabe O, a. Nr. 14207, b. Nr. 14208, übec je 1090 4, j

b) des von Wilhelm Seemann an eigene Order ausgesleliten, vou Gail Klein in Bretlau angenommenen Wechselz vom

4 9/9 Japaner von 1889 781, hon 1906 49, 4} %/9 Russen von 1909 —, Baltimore and Ohto —, ( Erie 207, National Railways of Mexico 11 :, Pennsylvania —,——, Southecn Pactfic —,—-, Union Pacific —,—, Ünited States Steel Corporation 106, Tinto 56, Chartcred 20/—, De Beers def. MNandumines 25/5. 38 9/6 Kriegsanleihe 874, Wechsel auf Amsterdam 3 Monate 11,73, Wechsel auf Amfserdam

Canadian Pacific —,

Russen von 1896 30 Nio Linto 1643. Amstecdam, 3. April. (W. T. B.) Wechsel auf Wechsel auf Schweiz 50,20, [K Wechsel auf Stockholm €6,55, auf New Vork 249 (0, Wechsel auf London 11,483, Paris 41,25.

Wechsel auf Wien 8,60, auf Kopenhagen 62,30,

Kopenhagen, 4. Apuil, Hamburg 34 75,

Son 4 A Berlin 32,25, do. auf Amsterdam 75,00, do. auf London 17,23, do. auf Paris 62,

Ce o 8 ONT: Eröffnung vermochte sih a

j leitenden Papieren erneut nach. 4 °%% Brasilianer von 1889 —, | in

feut

Privaidiskont 3%, Wechsel auf Paris 3 Monate —,—,

Q rir Je NLOTI,

T B)

, Franz. Anleibe 72,25,

39%) Niederländishe Staatsanleihe v. 1915 932, Dbl, 9 9/0 Niederländische Staatsanleißhe (W. S. Obl.) 632, Niederländ. Petroleum 645 ländish-Indische Handelsbank 2252, Nock Island —,

Atchison,

L B)

C B)

Stimmung durchzusetzen, als für Spezialwerte Kauflust bervortrat. Später gaben die Kmse unter dem Einfluß von Verkäufen in j Gegen Schluß drückten Abgaben auf die allgemeine Stimmung. Der

[E T Rre [2D I N

3 9/9 Portugiesen 56è,

Anaconda Copper —, . 192, Goldfield8 11/5, O 0/0 Kriegsanleihe 954, 4 9/0 Kriegäanleibe 101,

5 9% Franz. Anleihe I 39% Franz. Rente 6240, 49/6 Epan. äußere Anleihe 108,00. 5 9% Russen von 1906 05, 4%/0 Lürken unif. 71,75, Svez-Kanal 5255,

Volland-Amerita-Linie 412, Topeka & Santa Southerr Pacific 96, Southern Nail- way —, Unitow Pacific 136 75, Anocondo 133,25, United States Steel Corp. 993, Französish-Englische Anleihe —,—, Hamburg-Amerika-

i Sichtwesel auf do. auf Amsterdam 160,50, do. auf \chweiz. Plätze 80.50, do. auf London 18,41, do. auf Paris 67,00, do. auf Antwerpen

Sichtwechsel auf 150,00, do. auf s{weitzcr. Pläge 75, do. auf Brüssel

(W. T. B.) (S@luß.) Nach \wather

9% Ruffen | bezifferte sh auf

auf 24 Stunden Durchschnittésay 4, G leßtes Darlehn 47, Wechsel auf London (60 0, Gab. Transfers 464 50, We@hsel auf Paris auf Stet 6,00 00, Silber in

820000 Stück. Geld: Flüssig. Geld Geld auf 24 Stunden age) 4.6000, Catle

Wechsel Wechsel Wechsel auf Ier 8 2000 Ballen. Königl. | kanishe Baumwolle. Nieder- niedriger. niedriger.

©°

fanische Baumwolle. -- Texas 9 Punkte niedriger.

New York,

refined (in Cases) 20,25,

Vktienumsaßz

«pu

Eer ool, 8 Ul C u 10 000 Ballen. Einfuby 28 300 Vallen, davon 22 500 Ballen amert- Für April 16,45, für Mai 15,06, für Juni 14,76.

Bradford, 3. April. y ziehend infolge Preiserböhung der Nohmaterialien. Der Manufaktur- warenmarkt gestaltete sich lebhafter.

3, U loko middling 28,90, do. für Mai 24,90 *), do. für Juli 22,96 *), do. für August 21,6% *), New Orleans loko middling 25,50, Petroleum do. Stand. white in New York 17 25, do. in tanks 9,25, do. Credit Balances et Oil Ciiy 4,00, Schma}z n der Fondsbörse eine freundlichere A Western 29,074, do. Nobe u. Brotbers 30,00, Zucker Zentri-

ugal 7,28, Weizen Winter 2373, Mehl Spring - 9,79—10,29, Getreidefrahßt nach Liverpooi nom., loko 16, do. für Mai 15,54 do. für Jui 14,75. Neue Kontrakte: 25,85, 23/45 22 10.

I P S D IEIE L T R D N

Nio | Barren 1014, 30/6 Northern Pacific Bonds —, 4 °/9 Berein. Staatea Bonds 1925 —, Atchison, Topeka u. Santa Fs 22, Baltimore und Ohio 473, Canadian Pacific 1584, Chesapeaïle u. Dhio 7E Silber 487. | Chicago, Milwaukee u. St. Paul 374, Denver u. Rio Grande 4, Illinois Central 992, Louisville u. Nashville 114 New Voik Wechsel auf Paris } Central 744, Norfolk u. Western 105, Penniylyania 445, MNeading 834, Southern Pacific 101¿, Union Pacific 1254, Anaconta Copper Mining 62, United States Steel Corporation 972 do, Ore LEOE: 90,00, 3 9% ; ‘Kanal 5255. Berichte von auswärtigen Warenmärkten, London, 9, Upril, (W. D. B.) Kupfer. per Kasse L Berlin 21,25, London, 9. April, (W. 2. B) Wollmarkt lebhaft, Die

Preise für Scoureds bewegen sich zwischen 23 bis 954 Perce und für Greasies zwischen 17 bis 45 Pence das Pfund.

E. B) Einfuhr 10 8C0 Valien, davon 10 400 Ballen ameri-

Umsaß

Baumwolle.

Für April 16,23, für Mai 14.78.

Teras 8 Punkte böher, Brasilianische 42, übrige Indi\che 25 Punkte Aegypti|he Sakellaridis, ausgenommen feine, 50 Punkte

(W. T. B.) Baumwolk!e. Umsag

Garne an-

(W. T. B.) Wollmarkt.

(W. T. B.) (S&luß.) Baumwolle

heat clears Kaffee Hito Nr. 7

992 47

B E S) Trr E O AR LATOR A

L, Mä:4 1914 über 120 #, L. Zuli 1914,

6) der beiden von J. Schlesinger sen. an elgene Order aufégeitellten, von dem Archttekten Max Soldstein in Breslau anuenommeren Wechsel vom: a. 15. April 1907 über 1210,50 #, fällig am 6. Juli 1907, b. 18, 3p :tl 1907 über 2500 M, fálig am 18. Juli 1907, beide mit rem Vermerke der #stiteliuung im Go.dstein- schen Konk urse, ;

werden aufuefordert, fpitestens in dem a f den 12 Juli 1919 Vormittags O Ne vor dem unt. rzetchnet-n Bericht, Wcuse mitraße 7, Il. Sto, Ziwmer Nr: 298, anbera-mtsten Aufgebotstermine ihre N chGie anzumelden und die U kunden vorzulegen, wivrig-nfalls bte Kraftioë- e:flätrung der Urku: d-n erfolgen wird, u! d ¿war auf Antrag der bishe¿tgen Inhabex, nämlich:

1) ¡u 1 A des Frl. Marte Scherner in Ratibor, SHuhbankitcaße 1,

2) 1B und C des Frl. Eise Köyke in Tannhausea, des Piivatteis Guido Köpke, ebenda, der Frau H: helmrat Meta Niey)ch ad. Kôptk-, in Breélau, sämilh vertreter dur den Rech:éanwalt Sarrazin in Wüst -giersdorf, j

3) zu 2A der Ma1holisßen S@ul- gemeinde Oroma en, Kreis Wirsig,

4) ¡u 2B tes Kirchepvo: stands ber ‘aihol ichen Pfarrgemeitide in Nozdrczewo, Kreis Kroto|ck tan,

9) u 3 der Erben des am 1. Februar 1916 verstorbenen Kau'manns Fxetedrih #Fohl in Breélau, vertreten dur die Necbtsanwä'te Juitlzrat Schreiber, Dr. Bluhm fin Breslau,

6) ¡u 4 des Frl. Martha Jonaß în Breslau, Leuthenst-aße 56, verceten „urch den Justi¿rat Cohn 11. in Bre:lau,

7) zu 5 des L:ndwirts Wilhelm S-er- mann in Groß L-ip», vectreten du: ch seine Frau, Kiara geb Fuch9, diese vertreten nurch Josef Lewandowski tn Breslau, Neue Ta!&venstraße 13,

8) zu 6 des Kaufmanns Otto StSle- singer in Breéla1 als Inhabers der Firma 5. Schlesinger fen., v:rtretea durch den Juslizrat Abramczyk in Breslau.

Bresiau, den 23, November 1918.

Das Amt3gertcht.

fällig am

{2243]

Der Bürgermeister Heinri St0ck in Grebendo:f bat das Aufgebot des an- ebli verrlo'en gegangenen Mantels der Schuldye: {reibung der Landesekreditkasse in Cafel Ser. XVI Ut. E Nr 051461 über 200 6 veritin8lch iu 3140/0 veartragt. Der Inhaber der Uckanoe wi d avs„efo:deit, spätesters in d-m auf den 22. Oktober 1919, Vormittags 9 Uhr, vor dem unte;z-ihneten Gericht, Zimmer Nr, 75, anberaumten Aufgebots- termin seire Rechte anzumelden und das Papltec vorzulegen, wtbckrigenfails die Krajt- losertlärung des Mantels erfolgt.

Eschwege, den 29. März 1919,

Das Amtsgericht. Abt. 1.

[1717] ufgebot.

Der Kotsaß Willi Alpers in WBasbüttel, vertreten durch Necht2awalt Alles aus Ktïbocn, hat tas Aufuebot der angebli abhanden getomm*ren, zum Nachlaß setues Vaters, des Kos} n Heinrtch Alpers in Waetbü!tel, geh?r' nen ktie Nr. 412 der Bftten-Z :Cerfubrik zu Fallersleben, lautend über 750 4, beartiagt. Dex Jahaber der Urkunde roird aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, deu

icher Anzeiger.

Unzeigenvr i8 fx den Naum einer 5 gespaltenen Einhcit8zeile 50 Vf. Unsordem wird aaf den Nn--ta-nvreis ein Teuerungszuschlag von 20 v. H erhoben,

A

9, Bankausweise

30. Oktober 1912, Vormittags 121 Uhr, vor dem unvterzeichneter Geri anberaumten Aufgebotstermine seine Rete anzumelden und die Ufunde vorzulegen, widlgenfzls die Kraftlos- ertlärung der Urkunde erfclaen wird. Fallersleveu, den 25, März 1919, Das Amt3geriht.

[2305] WVerihtigung zu der Ver öffentlichung in ter esten Bet- [ge zum Deutsch-n Neichtajctzer vom 21. März 1919 Nx. 66, Ziffer 84 186 Von den aufgebrtenen deutihea Prt, f- anle hen find, wte nachträgliY jestgestellt nticht geît blen: Anleibe 1914 C Nr. 723 645 11 1000 4. Arleihe 19 4 G Nr. 423 366 11 100 M. Wie 10D D Nr O69 500 M. Anleihe 1915 G Nr. 1541055 zu 100 M4.

Dagegen sind gestohlen und fehlen noch: D «uts? KF:legs3anl ile: 1914 Lit. C Nr. 728 643 1000 Æ, 1914 Lit, G. Nr. 423 360 100 A, 1914 L. G Nr, 423361 100 #, 1914 Ut. G Nr. 423 369 109 , 190 Lite D My, 1761617 500 M, 1915 Lit. G Ne. 1541 053 100. Bi'te um Beschl gnabm», Festnabme und ‘Draßtnachricht bei Kuikommen eines gestohienen Wertpapiei 8. «reivurg i. Vr., den 1 Ayr!! 1919 Staatganwaltschaft. 3. SD, 995/19.

12233) Aufgebat Nacßsieher de „,Schuldobliaationen®" üter

3F p'ozentiges Anlehen der Stadt Freising poin Jahre 1888:

Ll A Mir 29 3041 43 44 49 66 63 G0 Of 0889 91-92 98 99 100 ju je 1000 M,

L B M4 (13017 19.291: 97 37 40 45 47 51 59 69 84 87 88 99 91 96 112 122 127 143 148 163 168 175 178 198 207 214 220 zu je 500 6,

Lit, Q Vir, 12 14 19 19 28 230 32-46

49 53 54 59 80 85 95 96 97 zu je 200 M, t D _ Nt 2 1036/42 55 57 66 82 S8 99 102 HO 11 20 123 121 141 152 157 158 160 175 176 186 200 ju je 100 46,

mit Z'nsscheinen für Jxnuar u1d Iult,

ferner folgende .Schuldobligatton?n“ über 3F vroze- tiges Anlehen der Siadt Freising vom Fzihre 1895:

Lit. E Nr. 6 8 12 16 18 21 27 29 35 53 59 62 66 69 76 82 87 89 92 394 96 105 108 113 zu j? 1000 4,

Si V. 0 1114 22 24.98 29-35 36 46 47 50 zu je 500 4,

Lit. G Nr.3.4 59-67 12 19 20 21 26 34 47 48 zu je 290 ,

Lb n 29 10 11.415 16 17 19 26 28 39 42 47 48 50 zu je 100

mit ZiatsGe!nen für Ap il ur d Oktober

werden auf Antrag des Stadtmagtftrats Freising zum Zweck? der Kiaftloser k: ärung au*gebdoten. Lt: Snhbaber dieser Urkunden erben aufaefordert, spätestens in vem auf Doanersiag 16. Ottobere 1919 Vorm A090 Uhr, im Zimmer Nr, 12 des Amtzogerichts F:.isi g anberaumten Aufgebot3t nine thcee Rechte tei unterfertigten Bertht anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kecaftloserklärung erfolgen wtrd. Freising, den 1. April 1919,

Amtsgericht.

+ Erroerb3- und Wirtschaftsgenosjen}cha"tets - Niederlassung 2c. von Nechtsa iwälten, . Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung,

dem j.

10. Verschiedene „FekanntmaBungen

[2232] Aufgebot.

Das Amtszerit Hamburg hat heute folgendes. Aufgebot erlafsen: Der Kaufs- mann Otto Schmidt, Aiona, Lobus(- traße 20, IL., bat das Aufgebot b-antract zur K: afiloserklärung a. des 3109/9 Hyp9- thek-npfaadbriefes d-r Hypo hetenbx"k in Hambur1 Ser. 314 Lit. B Nr 063 328 über 1000 # und b. der 3340/9 Vam- durger Staatsankeibe von 1504 ir. 14 629 ober 1000 4. Die resp. Inhaber der Urkunden wzr den aufgefordert, ihre Nette bei der Geuichtss{r-iberei des htesigen Amtsgerihts, Dammiho-wall Nr. 37, l. S ck Zimmer Nr. 131, \pätesters aber in dem auf Freitag, den ® Ja- nuar 1920, Vormittags £3 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, Stalhof, Kaiser Wilhelm-Straße Nr. 70, 1 Steck (2 Treppen)», Zimmer Nr. 24, ar zumelten un) die Urkunden vorzulegen, wtdi1ftgers talls die Kraftlose: klärung der Urkunden erfolaen wird,

Hamburg, den 24. März 1919.

Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts,

[2236] Aufgebot.

Die Witwe Sprtr g 1ubbe, Marta geb. Hil'aG. in Steittn-Brauns'elde, Storbeck- st-ate 27, vertreten du-ch den Justtz:at Starck za Steitin, B etie Straße 11, hut das Autgebot ter von der Stadt Siettin am 1. April 1914 avf den In- haber auegestellten, zu 3} rom Hundert veriineli@en dret Suldveishr-tbungen Knaben Q N. 3669, 3670, 3671 über je 200 M beznteogt. Ver Irhober der Urkund: n witd -aufgefordert, \päistens !n dem au? den 25. Okiob:x #1919, Bormittags 11 ihr, vo: demn unter- zihnetien Geht, Eli'abe1br. 42, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebct3- termine setne N hte aniumelden vnd die U:kunden vo'zulezen, widrigentalls ktie A Ir Ung der Uikinden erfclgen wird.

Stettin, den 1. April 1919.

Amtsgericht. Abteilung 2,

[2239] Zahlungssperre. 154. F. 346/19. Au Antrag des Anton Thöan'fien in ODerath bei Eifzirnz mnicd der Neichs- shuldenverwaltu! g in Berlin betreffs der angebli abhanden g:kommer en Sh «ldver- {reibung der 5 prozentigen Autcibe des Deut'G-n Neths von 1916 Lit. C Nr. 7 001 097 über 1009 4 verboten, an einen anderen Inhaber als den oben ae- na"nten Antragsteller eine Leistung zu be- wirken, insbesondere neue Zin9schetne oter einen Grneuerungsshein auszugeben. Berlin, den 31. Mrz 1919, Amtsgerizt Berltn-Mitte. Abt. 154.

[2240] Zahlungssperre.

Auf Antrag d's Gustav Zerrikow in Hamburg 19, Eichenitieg 5, wrd derx NReticbshuldenverwaltung in Beilin hbe- treff der angebli abhanden gekonmm: nen Schuldverihreibarg der 5 prozentigen "An- leihe des Deutsden R-i&s von 19815 Ur. E Nr. 2512280 über 200 M ver- boten, an einen anderen Inhaber: als den oben genannten Ar tragsteller eine Le stung zu bewirken, insbesondere neve Zinsseeine oder einen Grneuerungss{-in augzugeben.

Veriin, den 1. April 1919

Amtsa3eriht Berlin» Vèitte. Abtetivyg 154. 154.7. 310.19,

{2211] Zahlungésperre.

Aux Antrag des Nevenrendanten C Steirs met in Herleêhausen wird der Nethss \huldenverwaltung in Berlin betreffs der angeblih abhanden gekommenen Schuld«