1919 / 124 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[23211] Bei der am 12. Mai d. 3, vorge- nommenen Auslosung der 3} 2/6 Au- leihe der Butjadinge» Sielgcht vom Jahre US22 und 1898 sind folgende

Nummern gezogeu worden: 8. Anieiße von L892:

Nr. 42 61 234 239 249 251 308 322 345 455 565 603 606 609 627 047 712 828 847 875 957 1137 1240 1287 1541 und 1627.

d. Avleihe von A898 ;

Nr. 36 73 79 und 132.

Der Betrag der Schuldsheine kann vom L. Dezember d. Js. an zum Nennwerte bei der Oldenburgischen Laudeöbank gegen Eivlieferung der Schuldverschreibungen erhoben werden.

‘Mit den Schuldye:sreibungen sind dte nit fältzen Zinoabschnitte einzultefern, wi*rigenfalls der Betrag vom Kapital a»ßaoaen wird, Î

RückXZ3ändi« sind von ter Anleibe aus dem Jahre 1892:

Nr. 874 1015 1365 346 595 855 1407 1540.

Nardenham, den 15. Mai 1919. Vorstand der Buijadiuger Siclact.

Zeidler. [56035] VBetauntmaczans.

Bet - der heute erfolgzt2n Auslosung von Anleiheschzrinen dev Stadt Elber- feld vom Jahre 1889 sind folgende Nummern gezogen worden:

VuSftabe A 30 52 75 95 165 163 404 450 528 534 537 634 789, 13 Stüd ¡u 5000 #6 = 65 000 4.

Buekstabe V 38 94 175 1%5 244 284 362 378 414 483 485 506 576 6514 661 670 707 873 884 974 978 990 993 1009 1084 1186 1195 1267‘ 1364 1553 1751 1754 1920 1990 2021 2144 2350 923529 2654 2953, 40 Stüd zu 1000 „« = 40 000 „4.

Buchstabe C 32 70 128 142 161 187 195 215 286 289 339 471 592 602 617 642 659 665 701 703 911 930 942 917 999 1134 1299 1338 1411 1489 1519 1576 1600, 33 Stü ¡u 500 # = 16 500 46.

Buchstave D 28 52 127 160 249 298 300 315 329 341 396 460 484 702 837 8ól 888 918 944 956, 20 Stüd zu 200 6 = 400) M.

Dur Ankauf wurcde getilgt die Summe bon 130 100 4.

Der Nennwert der vorstehenden Anlethe- scheine ist am U. Juli 1919, an welhem Taae die Veriinsung aufhört, zu erheben.

Einlösungsftellen fiad die hiesige Stadt- haupt=kaf}e und das Bankhaus S. Bleich- röder in Berlin,

Mit den AnleihesGeinen sind die dazu gehörenden später fälltgen Zins\ch-ine un- entzeltlich zu übergeben. Der Betrag - der etwa fehlendea Zinsscheine wird an dem Kopitalwert gekürit. Bezüglich der Eade Januar 1919 zu bewirk-nden Auskosungen

von Elberfelder Anleihes(etnen anderer | hal

I1hrgänge wird besondere Bekanntmachung e:folgen.

Die früher aus1ekost-zn AaleibesGeine vom Jahre 1889 siad fämtlih einge!öft.

Elbe feid, den 2 Dajenker 1918. Der Oberbürgermei®?erz;

I. V : Lohmann, Breig-ordneter.

- Die städtishe Schuldentiigun28-

[23881] Zur Aus?osung der für das NeSn1uug?3- jabr 1919 zu tilgenden MAuleihßhescheine der Stadt Varmeu babe ih Termin auf Moutag, den 39. Füuvt d. J. Nachmittags 4 Uhr. im hiesigen Nat- have, Zimmer 23, anberaumt. Barmen, den 21. Yai 1919. Dex Voerfizenie des Schuldeutilguugs-Uu?7schusses.

Gewerkschaft „„Christoph- Friedri“, Halle a. S.

Bet der am 19 Mat 1919 in Gegen- wart eines Notars \tatigebabten 5. Ver- losæug unserer am 1. Oktober ds Is. gemäß den Bedknaungen zur Rü@zahlung aelangendea 473 %/ mit 103 °% tilg- baren, bypothekartich etngetragenen, von der Werichen-Weißenfelser Braunkohlen- Aktien-Geiellshast garautterten

Teilichalzverschvreibungen find folge«de Nummern im Gesamtbetrage von 79 5009 4 gogen wordea : /

a. 26 Stücf Lit. A zu 2909 4:

Nr. 172 212 325 376 389 405 508 603 644 698 722 741 742-768 786 804 817 863 866 913,

b. 34 Ztüx Lit n z#n' 1090 41

Nr. 1003 1132 1233 1286 1239 1347 1403 1537 1548 1614 1795 1803 1862 1879 1895 1938 2042 2391 2187 2191 2259 2272 2301 2318 2323 2327 2328 2374 2411 2124 2167 2488 2519 2637.

c L SiÆ Lit. C 3 200 M!

Me. 2781 2936 3040 3056 3094 3175 3182 3196 3262 3263 3297.

Die "Auszahlung des N-nnwertes dieser ausgelosten T-ilshultvershretbung+n nebst rinem Zuï{lag von 8 Pcczent, also sder Teilshul v:rsGreibung Lit 4 mit 2060 M, Lit. B mit 1030 4, Lit. © mit 515 6 erfolgt vom 1 Oktober 19419 ab bei unserer Kasse in Halle a. S., Fei der Dresvuer Bank, Werlimn, bei dee Dixection d?x Discanto-

Sesellshaft, Berlin, sowie bet

deren sämtiicheaz Nt: derlafsangen, bei dem Bankhause Facquiczr &

Secuius, Verlin. bei dem Bankhau'e Bast & Herz,

Fraukfuvt a. M., bei dem Bankhause Sal Ovpenheim jr.

«& Cie., Côla a. Rhete, bei dem Bankhause Reinhold Steuer,

Holle a. S., gegen Auslieferung der Teilsh!ldyer\ Lreks bungen und der dazu geböciaen Zinsscheine, d'e später als an jeaem Tage vafallen. Der Betrag der etwa fehlenden Zinssckeine wird !,on dem Kapitalbetcage der Teil- \{uldvershreibungen aetürit. Die Vers zinfung dec oden bezetdbneten TeilfMh1ld- vezshreibungen hört mit dem 30. Sey- tember ds. Is. auf.

Von den f: üher ausgelosten Teils@ulb- verschreibuncen sind Irrtum vothbe- alten die nahstehend aufgeführten Nummern bisher uit zur Einlösung eingerrit worden:

O A z1 2000 4: 135 144 146 208

Lit, B tw 1000 A: 1038 1041 1247 1444 1449 1486 1761

Halle/ Saale, »-n 28 Mat 1919. Gewerkschaft „Christoph-FriedrjeGz“.

Fommissiou. Der Sruveuvorstaubd., (23207] Baum Keetman. Meckel. Picctsheck H. Kroschewsky. [23209] Wekauuntmoachung,

betr. Umtau#h dex

Die ausoezebenen 0

(Mäntel und Zins\htiabogen) in ber Zett

bet der Stadihauptkafse Fraukfurt a. M,

plaß 9, umgetaus{t. Der Umtausch etfolgt af Grun nach Vordruck. Vordrucke herzu k0

Magifirat

Bei der am 13. Dezember 1918 stattge beit des Allerhöchsten Privilegiums vom 31.

Ortelsburger Nr ei8auleihescheine sind Buchstabe A 5 7 17 24 und 86 [59699] ER 78 und 97

¡usammen Kieisaniethe]chetne über 6000 46 Diese Kreisankeihescheine werden hiermit z

gezogen worden. gekündigt.

fälligen Z und der Bauk der Ostpv. Laubschaft Die Verzinsun

fälligen Z!ns\{eine von dem Kapttalbetcage Gleichzeitig wird der Inhaber des gelösten Krelsanleihescheins B 16 au erinnert. f Ortelsburg, den 24. Dezember 191

Der Kreisausschuß.

[23212] Von den v:n der Stadt Stockholm

33% Obligationen gelangen folgend? im Besi der für das Jahr 1919 zur Amortisaiion, nämlich:

Lit A à 1009 Fe es. Nr 36 287 570 571 1335—1346 1426 1574—1578 1582—1587 1883—1918 9123—9219, 161 St. Frcs. 161 000.

Lit. L à 500 Fres. Nr. 1164—-1170 1193—1198 1213—1220 1240—-1242 1564 1585 1572 3584 3643 3684— 3693 3704—3733 3991 4554—4556 4781—4800 5102 5601 6450 6624—6634 6638— 6640 6722 7265 7495 —T7496 7583 7584 7918 7919 .7958—7961 8044 8911 9173—9178 9215 9476—9479 9535— 9537 10143 10146 10408— 10410 10773 10774 10776 10777 10832 10833 11399-11408 11502

11511 11728—11730 11827 12108—121

14182-14185 16249—16251 17176—17205 17646-—17650 17916 21413—21425 29926-29974 26601—26615 31063 31331 31332 31374—31376 31482 31483 33608 33609 3: 34929-34532 36014 36917 36020-—36(23 36027 36028 36540— 36543 37349— 37678 38473—38477 38712—38722 106526—107290 107226—107676 117562—117567 117569—117ó72, 1823 Stb.

29944—25643 25882— 25899

37352 37369 37370 #ics, 911 500.

Stockholm, im Mai 1919. Finanzverwaltung de

N r ALEENS

Ziwischeuscheine gegen definitive Stüle der 4 9/9 Anleihe der Siadt Frauffært a, M vom Januar 1919 liber 50 000 000 #6.

Zw!schenscheine für die 4%, Anleibe ter Stadt Frankfurt M. vom Januar 1919 über 50000000 6 tw

anea vom 1. Junt 1919 aÿ bei d Tasse, Hinterlezungsftelle, entnommen werden. Fraukfurt a. M., den 26, Mai 1919.

Dle Auszah"ung erfolgt gegen Rückgabe der Anleihescheine ‘nebst den noŸ ns\{cheinen und der An oéisung bet der hi in Königsberg, Pr. j der gekündigten Kretsanleibescheine hört mit dem 1. Juli

1919 auf, und es witd der Geldbetrag der ctwa fehlenden,

die Nückgabe gegen Kapitalbetrag Hiermit

erden gegen eydgültige "Stüde 15. Juni bis 15. Juli 3949 HOtnterlegungsftelle, Nathaus, Pauls-

voem 15.

d einer mitetnzuliefernden Aufstellung

er Stadthaupt-

Rechneiamt.

fundenen Ausiosang der in Gemäß- August L887 ausgegebenen 3} 9/% tigen de nachgenannten Nummern:

über je 1090 #4 = 5000 4

500 , = 1000

i ur Nückzahlung am 1. Juli 1919

esfigeu Kreisfkommunalkasse

nach dem 1. Fult 1919

404 413 493 595 600 602 612 716 733

Düreu, den 20. Dejeinber 1918.

[23208)

Nükfzahlung auf dea L, Dezembex 1939 htermit gelündigt :

472 473 497 über {e 2000 „6.

939 966 974 1004 1042 1059 1160 1186 1250 1277 über je 1090 6.

1546 1574 1656 1672 1684 1717 1746 über j: 500 M.

2160 2167 2174 2177 2279 2298 über 200 S. __ Außerdem siad §200 6 dur Ankauf getilgr. .

getilgt. vou L. Dezemkte? d.

gegn Einlieferung der SWhuldverschrei- bungen und der niüt fällig gewordenen Zinéschetne sowte der Zins\chelnanweisungen

D Pun ats fiad bislang uicht eiuge- 1000 , gekündigt zum 1. Dezember 1918.

[59490] Verlosung Dürener Stadtanlethescheine. Bet der am 14. Dezember 1918 statt- gzhadten Verlosung dec am L. Juli L949 zur Außzalilung kommeaden

folgende Nummern gezogen: I, Aus dex Anleihe vom 3. März L879, Buchstabe Er

a. 11 Sit à 1009 (6, und jwar: Nr. 45 52 72 90 134 143 146 157 162 169 209, :

b. 12 Stïck à 500 #, und zwar: Ne. 277 284 316 325 327 339 344 368 384 388 406 536. 11. Aus der Aalelhe vom 9. April L824,

Bucbstebe E:

19 Stïck® à 100900 (6, und zwar: Nr. 163 175 188-222 257 264 275 278 281 292 297 298 314 318 322 323 324 327 330. ; x ILL. Aus der Avleibe vom 11. Oktober

A891. Bucchstabx Gt

54 Std à 1000 #, und war: Nr. 59 64 68 105 138 146 150 191 204 925 250 252 278 301 302 373 387 457 460 502 513 527 5951 558 579 595 774 853 865 899 912 913 951 958 963 1024 1044 1052 1077 1092 1169 1189 1207 1252 1293 1313 1337 1340 13834 1446 1500 1510 1526 1560. 1V. Aus der Anleibe v3m 13. November

L899

Vachstabe Mz; 55 Std à 1009 , und iwar: Nr. 18 24 36 46 67 98 122 129 141 142 167 177.188 208 272 275 312 317 330 361 406 416 427 445 456 471 483 545 558 565 587 613 637 665 683 712 744 801 843 9834 1010 1016 1056 1105 1145 1149 1192 1274 1314 1353 1365 1386 1408 1445 1506. | Die Tilgung der Anleibe J vom 1. Ja- nuar 1902 erfolgte du‘ch Uukauf. Gleichzeitig wied darauf aufmerffam aem2Wt, daß die folgenden ausgelosten Anleihescheine uoch nich! zux Ein- lösung vorarzigt sind: dchftabe F Nr. 230 232 11 1000 #, udstabe G Nt. 175 329 362 zu 1000 4, | Buchita®o l N“. 354 338 389 4091 741 821 825 841 1288 1305 1428 gu 1000 #6, Buchstabe J Nr. 305 727 zu 1000 4.

Die städtische Schuldeutilgungs- Foutmifioa. Kloß.

En A4 T E E ch E Ee

Stadthaune verse Auleihe Buchstade k. E3 sind ausgelost und werden zur

Sexie L. Nr. 44 112 über je 50009 #. Nr. 300 323 382 435 436 442 447

Nr. 716 719 740 746 808 852 901

Nr. 1413 1436 1450 1495 1502 1528

1726

Nr. 1919 1967 1997 2098 2126 2130 2407

Serie UL, Nr. 1338 über 1000 4. Nr. 1896 1911 über je 500 M. Ir. 2435 über 200 M. Außerdem sind 4009 4 durh Ankauf

Die Beträge der gelosten Stücks können

Fs. an

bei der Commerz- wad Diskouto- Bank. Filiale Öaunover,

dér Mitieldeutshenm Creditbauk, reiliale Sanuovez, vorm. Heiur. Nauzjes,

und dem Baukhause A. Spiegelberg, sämtlih zu Haunorer,

n Empfang genommeu wecden. Von ven fröher® gekündigten SMhuld- #| von der Serie 1 Nr. 743 über

Hauyover, den 23 Mat 1919. Der Magistrat. Weber.

abgezogen werden, früver ang8gelosten, aber uo nicht ein-

3.

om 15, Septemker 1905 ausgeferttgte4 Stadt befindliche Obligationen

d 12 13264 13333—13337 14062—14072 3639 33640 33716 34468-34470 34526

b 46802 47013—47151

5) Kommanditgesell:

[{

angesetzte Generalversammlung fällt aus,

fonuabend, ges{lossen gehalten werden.

27. Zuni 1919, Nachmittags 214 Uhr, in deu Räumen der Vereinsbank in Haw-

Dürener Stadtaulecihescheine wurden } |

oder ein:s8 deutschen Notärs hinterlegen,

(23919

sellshaftssaßzungen ( unsere Aktioräre die Einladuna zur Teil- navme an der Dieustaa. ben 17 Jupvi 1919, Mittags L2 Ur, zu Côln im Geschäftth use des A. Sch2affhausen' [hen Bav?vereins A.-G., Unter Sachsenhausen 4, stattfindenden ordentlichen Senera!ver- fammlung mit der

r23889N Die Vereinigte Dünische Lebens- versiherungs- Akt.-Ges. Hafnia

in Kopenhagen. “_ Am Dounerëtag, deu 12. Juni 919, Nachmitiagë 4 Uhr, findet etre auferordentliche Genera!vexsamm- lung im SefellsGastsgebäude in Kopen- hagen, Eingang Holberg5çcade Nr. 1, statt Vageêëordunng ?

Antrag auf Aenderung ves Gesellschaf:8-

v:rtrags.

Zur Aonalme des Antrags bedarf es der qualifizierien Mehrheit. Der Antrag liezt während der leßten fünf Tage vor der Generalversammlung zur Etusicht dec Aktionäre tin der Hauptkanzlei der Gesell- schaft (Holmens Kanal, Ecke: Holbergs3- gade) aus, :

Eintrittskarten zur Generalversammlung werden Moutag, den D, Dienstag. deu 10, und Mittwoch. d-u 11. Fuui 1919, ale Tage vou 10'bis 3 Uhr. in her Sauptkauzlei dexr Gesellschaft gegen Vorzeigung von Aktienshein cder gegen sonstigen gehörigen A13wei3 aut?s- gebändigt. Zu derselben Zett können Vollmachten von Aktionären, |ch in der Generalversammlung durch elnen anderen Aktionär vertreter zu lassen, kin der Haupt- kanilet ber Gesellschaft vorgezeigt werden, welche Borzeicung für die Gültigkeit der Bollmachten errorderltich ift. Die Birekltiou.

[23882] Bonner Preußenkneipe. Die ordevt'ich: Geueralversamm- sung dec Akilen-SGesellsWast „Bonner Pr-ufienkn'ive" findet ain Dienstag. deu 24 Juni 1919, Mit!ags 12 Uhr, zu Berlin, Unter den Linden 36, stait. Tageëordunnoe Prüfung ver Nech- nung süc 1918, Wehl des Aufsihts- rats, Genehmigung der Uebertragung von Akilten. , Vearlin, den 28. Mat®1919, Dex Vorstand. Freiherr von Reischa@®. Dex stelivertreteude Voirsitzeude des Uuffichtsrats: von Deryen.

(23895) 4 Thonwaaren-J adustrie Graven-

stein. A. G. in Graveunstein.

Di- Aktionäre unserer Gesell\chaft werden hierdurch im Auftrage des Aufsi btsrats zu der am Mitiwoch, den 18, Juni 1929, Vormittags A1 Uhr, in Giogau im Geschäftslokal des Nehtsanwalts und: Nota1s, Herrn Justizrat Watoersig, statt- fiadenden Geseuscyafterversammlung eingeladen.

TageLordunng t

1) Ges@äftsberiht für 1918, Vorlegung

der Bilanz nebst Hewinn- und Verlust-- : rigas und Beschlußfassung über

eselhe,

2) Erteilung der Eni=lastung des Vor-

stands und des A 'fsichtsrats3. 3) W hl zum A: fichigrot. Gemäß § 21 des Gesellsaft8y-rtrags find zur Teilvabme an der G-sellschaftec- versammluna nur t i-jenlgen Aktionäre be- reStigt, welhe spätesteus am 2. Werk- tage vor der anberaumten geuaueu Zeit bis 6 Uhr Abends bei der Kasse ver Vereivigien Doraotheen- und Heuriettenhü te, Bezirk Liegniß, a. ein Nummernv*1zzichats der zur Teil- cahme besiimmten Aktien etnreih- n, b. ihre Aktie oder die darüber lautend * Hinterlegung8besheinigurg der Netdl sbank

Gravenstein, don 27. Mat 1919. Der Vorstand. Frey.

Kölner Tattersall Actien-Gesellschaft.

Unter Bezugnahme af § 18 der Ge- éracht Hierdurh ‘an

: Tagesordnung t 1) Beschlußfaffung über den Geshäfts- berihi des Boistands, die Genehmts-

und Verlustre@nung, bie Entlastung des Verstands y»nd Aufichtsrats. 2) Aufsi®dtsrat?wahlen. Cöln, den 28. Mat 1919, Der Vosstanb.

haften auf Allien u. Altiengesellschasten.

“Boden-Alliengesellshaft Hamburg-Wilhelmsburg.

Die sür Souunabevd, 7. Juni 1919, a ète Banken ‘an diesem Tage, Pfingst-

Generalversammlung am Freitag.

urg, Hamburg 11, Alterwall 22, 1. Sto. T'agesorduung

1) Beschlußfassung über die Bilanz und

die Gntlaftung.

[23901]

1LU7 Uhr, findet in Aschersleben im Ver- waltungsgebäude der R. Wolf Alktien- gesellschast die srdentii*he General- versammlung statt.

Statuts zu erfolgen.

Ascherslebener Baugesellschaft,

Aschersleben.

Am 27, Juni L919, Vormittags

Tagesorduung r

1) Vorlage des GeschäftsberiBis nebst der Bilanz und der Gewinn- und NVerlustreSnung für das Jahr 1918,

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Aenderung der Satzungen.

4) Aussichtsratswahlen,

Anmeldungen haben gemäß § 17 des

x Stadt Stockholm. L

F

\

0 2) Wahlen zum Aussichterat.

Dex Vorstauß, 4

L

s I, a Ds 4 11 Md O

gung der Bilanz und der Gewinn- |

[19565] Vekanntutachuvg.

Durch Besbluß der Aktionäre dexr „Gesellschaftshaus A.-B.“ in Lud, wigshafes .om Rhein. tit die Ges is, haft aufgeiöt und der Unterzeinete zum Lquidator besiellt. “Etwaige Vläu, bigex werden hiermit aufgefordert, ihre Anspiühe umgehend bet dem Unter zeichneten anzumelden. d (of RTAMEn am Nheia, 16. Mat

" Gesellsczaftshaus A.-E. i. Liqu, el SANIRaLE Glü g. :

#23896]

Vereinigte Kunsiseidefabriken A. G. Frankfurt a. M.

20 ordeutlihe Geueralversemmiung, Wir beehren uns hièrmit, unsere Herren Aktionäre zu ter am 25, Juni 1919, Vormiitags UA Ußr, im Sitzungssaale der Filiale der Bank“ für Handel und Fnduslrie, Neue Matrzersiraße 59, Frank- furt a. M., statifindenden 20. ordentlichen Generalversammlung einzuladen. Tagesordaung.

1) Bericht des Vorstants und des Aufs Us über das 19. Geschäftsjahr 1918. :

.2) Genehmigung- der Bilanz und der Gewinn- und Ve-lustrechnung.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Neinceroinn8.

4) Entlastung des Aussihtsrats uud des Vorstxnd9. ; i

5) Wablen zum Aufsichtsrat.

Unter Bezugnahme auf §26 der Saßzungen werden dite Herren Aktionäre, welhe an bder Eenera!versamwlung sich beteiligen woley, ersucht, thre Aktien bis \spätesteus zuur 22. Juni y

bei unserer SGeséllshaftskasse in

bet der Vank für Handel & Judustrie in Dazmstadt,

bei der F iliale dér Bank für Handel «& Judustcie in Frankfurt a. M.

zu hinterlegen oder. die Htnterlegung bei einem deutsh-n Notar nahzuwetien und dagegen die Eintritizkarten ia Empfang ¡u nehmen. s

Die Bilanz mik den dozu gehörigen Be-ichten liegt vom 11. Junk an zur Etuasichtnäßrme der Herren Aktionäre auf unserem Bureau in-Kelsterbah a. M. auf.

Fravukfuct a M., 28. Vat 1919 Vexrciuigie Kunsiféidefabrikcu A. G,

Dex Aussichtsrat. :

Dr. jur. H. Fordan, Vorsizender.

[238] Bankverein zu

x Mayen, Mayen. Wtr bechren uns; ‘ünjere Herzen Ans tellseigner zu dec “am. Freitas, den 20. Juni d. J. Nächmitags & Uhr, n unsexem -Gefchäftélokale, Markte firaße 44, L. Etag*, statifindenden 45, or- -den!:lichen Hauptveriammlung mit nachstehender Tagetordnung ergebenst etn- zuladen. E

Tágesorduntg t!

\{lufses und der Gewinn- und Verluste rechnung für 1918, Beschlußfassung über die Vertetlung des Ketngeninns, 2) Bericht der mit der Prüfung des Abschlusses beauftragten Herren und Entlastung des Borstands und Auf- fich!êrats. . s 5 3) Neuwahl für die sagung8gemäß aus- \{etdenden Auffihtsratsmitglieder. Die in Nr. 107 des Neichsanzeigers für den 3. Zuni d. F. angesagte General- ve: sammlung findet nicht itatt. Bankverein zu Mayem.

W. Hennerict. C. Th. Diet. C, Münzel. Stimmberechtigt sind in der Haupkver- famralung nur bie Knteilseigner, die ihre Auteile 3 Tage vo! dem 20. Juni 1919 an unerer Kasse ia Moyen oder Änderuach oder bei einem Notar

hinterlegt baben.

[23892] : Z Kohlensäurewerk „Deutschland“ Aktiengesellschaft in Hönningen ‘a. Rhein. E'nladung zur ordentlihen Geueral- dvecsamm'ung am Montog, deu

23. Juni 1919, Nachmittags 3 4% im Hotel „Einhorn® in Giefen a. d. L,

T'agc8osdunng ?

1) Verl:ge des Geschäfisberlchts,

2) Genehmigung der Bilanz nebst Ge- wtkn- und Verluüstrehnung für das Geshäfisjahr 1918.

3) Bes@&lußfcssung ‘über die Gewinn- vertellung, E

4) Erteilung der Entlassung für den Vorstand uvd beù Aufsichterat.

5) Wahl zum Au|\fi#ttrat.

6) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalyersamn-

sung sind nur diejentgen Aktionäre be-

redtigt, welche spätestens am 19. Juui

1919, Aveuds 6 Uhr, ihre Aktien

oder die über dieselben lautenden Depok-

heine der Ne'chsbank oder eines Notars bet dem Hessischen Vankverein Aktiett esellschaft Filiale Gießen, Giefiet

binterlegt haben, i

Bilanz, Gewinn-ß, und Verklus!rechnung

sowie Geshäfis-. unŸ Prüfungsbericht des

Aufsichtsrats liegen lu Büro dex Geselle

saft zur Einsicht dêt Herren Aktionar

aus,

Höuniucena. Nÿcin, den 20. Mai 1919

Aschersleben, den. 30. Mai 1919, Dex Vorstand,

Main

Der Aufsichtsrat. J. Grünewald, Dost Vorsitzendel

1) Vorlage des Jabreëber!chts, des Ab-

“je 5

|

| Zahl

} vesept.

}

p

Der Beznggaprels

h die Geschäftsstelle 8W. 48,

: beträgt vierteljährlih 9 „6. Alte Postanstalten nehmen Bestellung au 5 fie Rene außer don Nostánstalten und Zeitungsvertrieben für Lelbstabyoler

Wilhelmftraße 32.

Einzelue ummern kosten 25 Pf, 1 124. Reichsbankgirokouto. Berlin, Montag,

om 1. Juli d. Fs.

Jnhalt des amtlichen Teiles: __ Dentsches Reich. Mitteilung überdie Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend Aenderung der Posischeckordnung

vom 22. Mai 1914; Bekanntmachung, 28. Juli 1917. Bekanntmachung, * bëtkéffend die des Reichsschiéd8gerichts für

Antriitsaudienz des \{weizerishen Gesandien.

betreffend Aenderung der Postordnung vom

FreEaiA bof E Verfahren : hiédSgerichts Tieg8wirilchast in den i 2 der Verordnung ‘übér witrtschaftlihe Maßoahmen auf ti

A

4 Unzeigenpreis für den Naum einee 1

0 Pf, einer 3 defviéte geipaltenen Einheitszeile

f Eiateitözeile 90 Pf, Un er tw

ven Anzeigenpreis ein Teuerung2zuschlag vog 20 A E Anzeigen nimmt au

dis Geschäf sstelle des Reths- ted Etaurbaizeigèvó

Veriin S. 48, Wilhelmstraße 92r, 32,

- L) Postscheckonto: Berlin 41821, f YLY.,

der vierteljährliche Vezugsp

vom 28, F

Auf Grund des

1917 wie folgt geändert:

1 7 Saa

ger (Tlilgebiele vot 1. Februar 1919 bezeichneten Fällen. | 2) Im s P ing, Lina die Ueberlassung ausländischer Die Fus verkauft mit Bekanntmachurg, éttésend einen Tarlfoertrag. 10 Stü

Bekanntmachung,“ betkeffend eine Ueberlandzentralé in München.

Anleihe der Oberbayerischen

3) Jm § 12 folgende Fasju g: Beit verkauft Vordr

Bekanntmachung, betreffend Aenderung der

Vom 27. Mai 1919. 8 50 des Ge

vom 28. Oktober 1871 wird die „Postkarten“ erhält der Abs. Il folgende

Die Post verkauft mit dem Postkarten zum Nennwert des S zum Preise von 15 4 für je -10 Stück.

12 „Pakete“ erbält der Abs. VIl folgende

O unbeklebte zum Preife von 15 S für je Daletée erhält der 1. Say des Ab \. X11

des : Reichs-

und Staatsanzeigers auf 12 Mark.

den Vorsißendèn. Der Paushsaß wird auf Ersuchen des Reihs=

schied8gerichts nach den landesgeleßlichen Voi schriften über die Beis

Postordnun t s ß treibung öffentliher Abgaben eigetrieben.

uli 1917.

_Q4 : B das Bekanntmathung tritt mit dem Tage ihrer Verkündung irx

Berlin, den 27. Mai 1919.

Reichswirtschaftsministerium. J. V.:- von Moellendorff.

seßes liber das Postwesen Postordnung vom 28. Juli

Tem

Bekanntmachung, die Ueberlassung ausländischer Werts- papiere. Vom 30. Mai 1919,

, Auf Grund der Verordvung über ausländi aptere vom 22. März 1917 (Reichs-Gesegbl. S. 260) atz assung des Geseges vom 1. März 1919 (Reichs-Geseßbl.

Freimarkenstempel versehene tempels, ungestempelte

betreffend Freimarken beflebte Paketkarten

Bekanntmaung,, betreffend Anleihen der Kreditanstalt e v G B A tue g Cinlieferungsscheinen in + 264) wird hiermit angeordnet: säcsisher Gemeiöden. / 4) Im § 18 „Postaufträge* erhält der 1. Saß des 9 1 __Handelsverbote, : e R Os unter TI folgende Fassung: nue im §2 und im §3 der Bekanntmachung, betreffend die Preuszen, e Post verkauft die Vordrude zu % » für je 10 Stü ck18 rlassung ausländischer Wertpapiere an das Reich, vora 26. ‘März i is Postauftragskarten zur Aunabmeeinholung zu 15 8 für je » (Reichs. Gesegbl. S. 333) leltgelepten, zuleßt durh Bekannt» Srnennungen und sonstige Personalveränderungen. 5) I Rhe Na Babe sei Fang vom a fast Fe legbl E 462) verlängerten E E E ua m «Nachnahmesendungen“ entgen ausland iere, d Ven adung) betreffend “die Erleilung einer Markscheider- | des zweiten Absages unte C Lia LeLE Ee f s rhae ch in dem von den allirerten und assozüerten Mächten besepten Ée:

Handelsverbote. | Amilliches.

Dentsches Reich.

Der Herr Reichspräsident hat heute Vormittag den schweizerischen Gesandten Dr. Mercier emdfnngen und aus seinen Händen das Beglaubigungsschreiben entgegen- genommen, durch das er in seiner Eigenschaft als außer- ordentlicher Gesakbtér " Und bevollwächtigter Minister der Schweizerischen Eidüéüössenschaft bei der neuen Deutschen Regierung bestätigt wörden ist.

Der stelloertrétende Reiche minister Untersiaatssekretär Freiherr Lan gwerthv bei dem Empfang zugegen.

D

des Auswärtigen, on Simmern war

Der bayerishe Bézirksamtmann v. Le Suire ist zum Geheimen Regietungsrat und vortragenden Rat im Reichs- wirtschaftsministerium ernannt worden,

ted

Bei deni Reichäpaientamt sind die bisherigen techni en Hilfsarbeiter Dr. Gehne, Dialogtingentote Pneit e r, Straube zu ständigen Mitarbeilern ernannt worden.

Bekanntmachung,

betrefsend Aenderung der Postsheckordnu vom 22. Mai 1914 E

Vom 26. Mai 1919.

Auf Gründ des § 10. des Postscheckgesezes vom 26 Mär 1914 (Reichs-Geseÿbl. S. 85) wird die Postsheckordnung via 44. Mai 1914 (Reichs-Geseßbl! S 131) wie fo!gt geändert:

1) Im § 2 Abs. 11 Saß 1 werden statt ter Worte „5 S für Stück“ die Worte „15 für je 10 Stück“ gesezt.

2) Im § 2 Abs. 111 werden statt der Worte «1 M 25 S für je 60 Stü" die Worte „40 für je 10 Stü" geseßt. 6) Im § 4 Abs. V werden statt der Worte „10 & für je Stück“ die Worte «29 H für je 10 Stück* und statt der Worte 9 A für je §6 Stü“ die Woite „15 S für je 10 Stück* gesegzt. A § 6 Abs. VI Sah 2 wird statt der Zahl „20* die ahl 9) In § 7 Abs, 1ÿ zweiter Unterabsay Saß 2 wird „l19“ die Zahl 40" gesctt Ls ARNIE

6) Im § 7 Abs. V" Sag 2 wird statt der Zahl ,10* die Zahl | 7) Im § 11 Abf. 1 wird statt der Zahl „5° die Zahl ,90- -

«30“ gesegt. Juni 1919 in Kraft.

nl

Die Aenderungen treten am 1. Berlin, den 26. Mai 1919.

Der Hp ostmlniliter, J. V.: Teuce.

6) T m Abs. TIl folgende assung: Die Post verkauft stempels, ungestempel gestempelte mit Po

% A für je 10 Stü. 7) Sm 6d Sef0 Stü Ti Saßy des Ab V{ f

Bekanntm

über die Beseßung und das [d iedsgerigis f G 4 er

Verordnung über wirt auf

dem Textilgebiete v (Nei hs-Gesegbl. S. 174)

findet die Anordnung

Set S 121 wee

eseßbl. S. egebe

Biidung der Spreatb a Lys

wirtschaft vom 23. Jan

liehen nis \ ge R nwendung, doß im ô,

der dur dfe Bekanntmadung 2 è

Die Post verkauft die Vordr

0 “Jnadme-Zahllarten ¿u 15 4 für je 10 Stü. „Postänweisungen“

sie zum Nennweit des Freimarken- te zu 15 Ee zur

e Brire wit Zustellungéurkunde“ i E De 8 sernide“ erhält der

Zu den Urkunden werden zwei ver chiedene Vordrucke ver-

ür Kriegswirtsca \chafil

Vom 27. Mai 1919, -

(Reichs-Geseßbl. S. 174) wird bestimmt;

vom 14. Se

ieten befinden, weiter verlängert bis zum: 15.- Funi 1919, -

Diese B i it mi : R ekanntmahung tritt mit dem Tage der Verkündung

Berlin, den 30. Mai 1919.

Der Reichsminister der Finanzen. J. A.: Maedeo s

Bekanntmachung,

ude zu 25 S für je lu Stü,

erbält der 2. Say des in

chZ für je 10 Stück, un- Empfangébestätigung zu

asfu

wandt, die die Post zum Preise von 15 ch für je 10 Stück Der Verband der Detailli tenverei À ry ? der Zentralverband der Vaudiea dgehilfen Bef P. orstehende Aenderungen treten am 1. Juni 1919 in man a Surth, us der Gewerkshaftsbund kauf- h: männischer ngestelltenverbände, Berlin, den 27. Mai 1919. Nürnberg, haben beantragt, bon y coilde Ae “Ls Der Reichspostminifier. 11. April 1919 abgeschlossenen Tarifvertraa zur Regelung J. V.: Teucke. der Arbeitsbedingungen der kaufmännischen Angestellten im

Einzelhandel gemäß § 2 der Verordnun vom 23, 1918 (Reichs -Gesezbl. S. 1456) füûr das Gebiet der eR Anders fr allgemein E zu erklären.

inwendungen gegen diesen Antrag b 15e e 1919 erhoben werden und sind under Nr L B R ai an eih8a1beitsministerium, Betlin, Luisenstraße 33, zu Berlin, den 27. Mai 1919.

Der Reichsarbeitsminister.

ahung

Verfahren des Neichs- ft in den im 8 92 ihe Maßnahmen om 1. Februar 1919 bezeihneien Fällen.

Auf Grund des § 2 der Verorbnung über wirtsGaftliche Bauer. Maßnahmen auf dem Textilgebiet vom 1 Se 919 Bekanntmachun a betreffend die Ausgabe von Schuld t 1 uldverschreibungen Auf die Besebung des Reidssiedsgeric6ts und das Verfahren Ee “Ero iRe Ueberlandzentrale ür Kriegswirtschaft idi 99 Bali ois oe ih ‘Vesta aerudt Durch Ministerial O o A eihe-Geseßbl. S. 469) ur terialent\chlie b Bekanntmachung pes [4September 1916 (Reihs- | Grund der Bundedraiteeeade e 8. Mr: 1017 Ba teilungen des eichssdhi A ererdaong Ser die | S. 220) genehmigt, daß die Ober bayerische Ueberland- üar 1919 Reichs Geiegbi O S riegs- | Fentrale A--G. in München viereinhalbprozentige auf dea (f mit der Maßgabe ‘evsecagiad: _Ztawen und an Order der Bayerischen Hypothekea- und 5 Absay 2 und § 9 Abiay 1 Wethselbank in Mür chen gestellte und durch JIndossament übers

ptember 1916 abgeänderten traabare Schuldverschreibungen

i im Gesamtnen werte Anordnung vom 22. Juli 1915 an Stelle der dort übrt 2300000 (6, eivaeteilt in - 115 und S und Marinebehörden die Reichsftelle für Tertilvietswet 575 Stücke ¿u 2000 6, holbjährig, ‘s L April na S pie H SAnen a Raodabom er Seaninieias | “tober vergnali, ‘nir Ausgabe bringh n am bezw. des Reichsmarineamts, das Reihswirtschaftsministerium München, den 29. Mai 1919, i und das Reichs\haßzministerium tritt. Staatsministerium für Ha" del, Judustrie und Gewerbe.

8&9

Das Neichswirtshaftsmt-*? * auf dessen Antrag ermäch preises den Höchstpreis z1

Vor Erteilung der ministerium die zuständig

Bestehen im Einzelfall

zuständig sind, ‘so wird

- Textilwirtschaft erstattet |

Das Neichs\{tedager Verfahrens zu tragen ha!

ur Deckung der b Die Entscheidung über di

r A A E

nit in dem Beschlusse t

Dr. Lindner.

Un das Relhsschiedsgeriht esiseßung des Üeberra hee

ird das Reichswirt 8- ts\tellen gutahtlich als, j he Reichswirtfchaftsstellen

———_—

Ds r Diet cite b

e Ministerien der Finanzen und deg

Grund von §8 795 des B ‘G-B. grrdhniit, E A baden af anstalt Sächsisher Gemeinden für zwei Anleihen im

"rch die Reichöstelle für Gesamtbetrage von 100 Milli / | 20000 O RRDEN ¿Auf den Inbaber in Abshnute dea e r die baren Auslagen des Maßgabe der Anleibebedingungen aa S E

ausgibt. rd ein Paushsas erboben. Dresden, am 31. Mai 1919.

dsayes erfolgt, we , Die Ministeri Fi richts getroffen ist, es Nbg E A