1820 / 31 p. 3 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

Lündigung von Flugblättern die Censur zu umgehen. Der Buchhändler Corréard hat 365 verschiedener solcher Blätter angezeigt.

Kours der Renten 75 Fr. 95 Cnt. i Aus Jtalien. Jn Palermo wurde das Budjekt

für das laufende Jahr öffentlich bekannt gemacht. Hienach betrug die Einnahme auf der Jusel Sicilien 1,657,532 Unzen, die Ausgabe 1,665,553. (Die Si-

| |

cilianishe Unze (oncia) zu 5 Dukati, etwa 5 Thl. | 10 Gr. berechnet). Da die Bevölkerung in 1,600,000 |

Einwohnern besteht, so trisft auf jede Person ina Abs gabe von etwas mehr als Einer Unze, oder 13 Franfs. Wenn gleich diese Summe jene der vorigen Jahre übertrifft, so ist sie doch geringer , als in den meisten übrigen Ländern Europens. (Das if gewiß, woraus aber nicht etwa gefolgert werden kann, daß fich Sicilien in größerem Wohlstande befinde, als z. B. England, woselbst über 100 Franks auf den Kopf kommen... Uedrisz gens scheint die Volkszahl zu hoch angegeben. Man rechnet nur 1,300,000 Einwohner in Sicilien.)

Verzeichniß

seit 1814 von der unterzeichneten Commission verbrannten 498 über 333,923 Rthlr. 4 Gr.

Sktaatsschuldscheine

Geldbetrag. Rthlr. Gr. |

Geldbetrag. Nthlr. Gr.

Geldbetrag. | Litt. | Rthlxr. Gr. Nro.

:

Transport | 47,733 Sacia 6616 1,000 ¡00701 6780 1,000 ; 1098 6843 1,000 10974 6877 1,000 | | 10975 6878 1,000 | | 10976 6879 1,000 10977 7013 300 109/78 7112 1,900 10979

Geldbetrag.

Nr6es. Rthlr. Gr.

Nro. | Litt.

Transport

11109 11109 111141 11111 14112 11119 11120 11120

Nyvo.

Gia Litt.

88,700

500 500 500 500 500 900 900 500

120,700

500 500 500 500 500 500 500 500

87 T 600 ; 250

1,000 100} 1,000 500 650 600

ckckckckckck=ck

E E TA E

500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 ; 500 500 500 500 500 500 509 500 500 500 500

800 1,000 1,000

600 1,000

500

600

900

100

300

200 1,000

333 1,000

200

600 1,000

300

00 |

500 1,000

300

150

11251 11251 14252- 11252 14253 11253 11254 11255 11255 14256 11256 11257 11257 11258 11258 11259 11259 11260 11260 11261 | 11261 11262 11262 11263 11263 11264 11264 11272 44273 141273 11274 11274 41275 14275 900 | 11276 200 | 11276 500 1141277 500 |-11295 500 | 11307 500 11308 . 900 11337 500 11634 | 500 11639 500 11651 500 11664 500 11665 500 11746} 500 11747 - 500 11789 §00 11873 2 11874 9 11983 500 12024 900 12068 500 900

500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 500 | 500 500 | 500 500 ! 500 ! 500 | 500 ! 500 | 500 ! 500 ! 500 | 500 | 500 500 | 500 | 500 ; 100 1,000 1,000 100 R 1,000 | 1,000 | 1,000 | 1,000 500 100 500 1,000 1,000 1,000 1,000 800 1,000 1,000

L E ae P. AtAAT A

; ; i laub-

; ¿tuti en, die Dinge auf den Punkt zurückzuführen gla

der Spani schen Konstitution ey worauf fie Jahrhunderte früher gejtanden Pg tens

Am Ne T ee Ea auf Spa: Sie fanden Alles, selvst die Erklärung oer Menschen: in diesen & '

» L u L de Verfaßung. j, Wir

Da die Augen der Mi “i ner unerwarteten Maas- reo E der uns E ets e g V S

nien und auf den Erfolg ei : De da ätten œol gewünsch:, fagen ste, daß der Drar demokratischen Regierungs:

M L , e. :xstattet hâtte, du: Benubang lite regel, der Einführung einer 1el richtet Umstände uns verstatte M Ge cic Mei in die Reiche Philips des Zweiten, geri abgehen, unjerer ch Form in die Reiche Phi t L en Lesern der

rarischer Hilfmittcel, die uns hiec T F ; ibt ei erlaßlicher i it die erfoderliche Vollendung zu geben; wir würs Seitinog dd cefineiihten Inhalte: der parate nab A tirt Materialien habeu beweisen Éôns ; é ! i lben zum Ber: 5 alle Gesesvorschläge, die unser Ca-wurf ents mitzutheilen, als die Kenntnis derse t ; nen, daß ale Gesesv0]d I! “5 00 stándniße der künftigen Begebenheiten Spaniens Un: | hält, nicht neu, daß fte bereite 2 Mat ano mder VOO umgänglich nöthig seyn wird. L, 1 f gewesen sind. Wir würden E L E 7 ceditfen Ein einsihtvoller Schriftsteller E drid Borwurf der Teuerung c antfcpase L nter lten i Band; 169 iget haben, die aus Unbekanntsczajt mii t tshland von Fr. Buchholz 6ter i As tiget (l q me E d s j o bedr 4 Jahren: Wer fennt a E, Geschichte und Gesebgevang glauben möchten, dap wir al der Spanischen Konstitution von 1812 Und Ucheder? Ganz unverdient war dieses Schicfsal

unsere Meinungen von andecen Vöikern enclehnt oder niht. Es lag in der Unvollkommenheit eben der Ge-

aus einer eitlen Neuerungssucht Gruadsäße geltend seße, durch welche man Spaniens Glück für eine Ewig-

zu machen gesucht hätten, die 1n unserer Gefsepgedung

R bigher unbekannt gewesen sind. Man frage nur Un- j ú ei der LWen- inden hofte. Was aber auch b : E del in Spanien genommen ha-

z j über die Rechte des

ser altes Landrecht (fuezrojuzgo) Ül _Re

dung, welche die Dinge h +ck Volkes, des Königes und der Bürger. Die Souverai- | ih 3 n mog?L? | auern oder nicht zu bedauern ey dge: E i Konstitution selbst vollkom:

A c E 2 m l-Regein dits nitäc der Nation ist in den Fundamenta E A ches auf di elhafteste und feier: eins;ästin Ansehung lich wie sie troy aller War: E E Tons Ta l geblieben, namlit i [44 men dunfel g hen Revolution hat zu Stande

i Wei ; Sie vex: lichste Weise anerkannt und ausgesprochen. ais Sig ordnen, daß Spanien ein Wahlreich sey, day Mle nungen i Granzen inaid a Theane gelangen fönne, der nicht dur die L ter Aehnlichkeit der Spanischen K Wahl der Nation dazu berufen, daß der König durch die M0 Die Ae | | r p. t der Franzöfischen von 1791 ist nich sie is beinah eine buhstäbliche Copie.

Bischöfe, die Großen des Reiches und das Volk ernannt 3. ) E iße n Bemerktenswerih ist auch die Vors : : 40 | ituzi iel Unglüd : ¿sische Konstitution von 1791 so vie L D ieieit und Europa gebracht hat, da sie recht

iverden i / i d Wachsamkeit, womit man in Arragonien und A essitien darauf " die Statuten und Gesege zu | : "00 i 000 i ei n ift, die :aentlich der Keim aller der Greuel gewese i E von Frankreich ausgingen : wie fonnten die

tili weit, O ed ie der Nation Über den wes 1,000 ie Spanischen fall gerathen, f

g lche die Rechte Z Fut E in der Gese6gebung beschügten. Die 2 1,000 Gesetzgeber auf den Ein S «al 1.000 ; ien ins Leben zu rufen? Diese / n einmal für SPobio deantwortet, wenn man sag

: un sentlihen P des Gothischen Gesezbuches wurden schr bald beantwortet, M ; : ben ; „die Spanischen Gefebeber ha ‘feine so unvortheil:

Anordnungen À y h Befreiung vdn dem Joche der Araber in nach der Befreiung v Die Nélias wie fo viele Andre, “4,000 6 n Konstitution Y 1,000 von der Französis{e e dant Meido noch imme

beiden Reichen unverzüglich hergestellt. - 41 : s gute M E as lchem Grunde und Boden z

lversammlungen der Gothen lebten unter der Bez aae dér aa chitiken Cortes von Arragonien, Nas | (s G. 1,000 die zweite Frage übrig : auf we t 00 e ü j eber gestanden haben. F L sie überhaupt als Gesebg M Tw:

varra und Kastilien wieder auf, bei deren Zusammen- fünften der König, die Prälaten, der Adel und das f der That diese Frage is nich Verfaßun- 1,000 G as L t, wo die Verbeßerung der Berfaßun- 1,000 M des Tages ist, wo es sich folg: /

zeseze gaben, Abgaben bewilligten, Steuern

Do Tee N ‘nut irgend erhebliche Angelegen- Ÿ en an der Ordnung st, wo dge L li um die Grundsäße handelt, die bei einem so wich 1000

ee hiós iv eiten entschieden. [ : Ueber die Absonderung der gesetgebenden und volk f ziehenden Gewalt erklären sie sich folgendergestalt: F . „r t. T} E i ¿fie den Vorsiß führen müßen. T na cia deriht : Erstattern hier niht den F 1,000 tian e Verfaßer löst hienächst die Frage gr fle in è) „Wir wollen den Bericht : Erst h N Rad / Uo Berichte *), womit der von den Eu aue N Cine müßen wir gleihwol , daß sie ein wenig, leidtftnnig 2 1,000 fuug der Kauen tian n ieilichen Blätter nennen Werke b tig Ls dic Spanisch Köüüe: uesprms 1,000 9, eitéte. ie offen Umstande herleiten, da é Arbeit beglei ( e 4 nicht erblich " gewesen sey. Folgt denn ‘aus de: 1,000 i ro - heiten, Herrn Perez de Castro, ichtes). Es j ben müße? Hierauf würde die Argu- 1,0 ai u E ies Veétos, daß die Betiscben Ge- ME Ma nee Bericht - Erstatters R usa Be Bo arau d P ; ( Ó einen, ist, daß Erblic)- O 4 S iedér sih kein Haar breit von der ug wit Ar De oor L E D A Po Paas L Dat 1,000 entfernen und, gleih unsern Lobrednern de f sind, und daß ein Volk dur seine Repräsentanten an - 1,000 : ia die A lb einer Volksfouverainität zu kommen braucht, di c 1,000 6 T nter allen Umständen verderblich ist,“ (B u 6 / 1,000 10962 E iht nicht | öólz a, a O) j \ 124: E s Nunez von Taboada, obwöl au nicht h (Siehe Beilage.) M E Di, ganz vollständig. L A i] atus 47,733 3 Latlus 88,700 Latus 120,700

7116 1,000 10979 7192 1,000 109 7530 1,000 10981 D 10 1,000 10982 7585 1,000 10988 7589 1,000 10995 7676 1,000 10996 7677 1,000 | 11010 7678 1,000 11012 7679 1,000 11013 7680 1,000 11016 7683 1,000 11024 7695 300 11044 7755 200 11045 7789 600 411045 7888 250 11046 1 8024 466 11056 8035 200 14057 8219 590 11057 8318 500 11058 8318 500 11060 8339 300 11061 8455 1,000 11070 8570 500 11071 8589 500 11072 8594 500 11072 8688 200 11073 8719 200 11073 8739 1,000 11074 8886 200 11074 8940 1,000 11075 9203 1,000 11075 9226 700 11076 9410 500 11080 9634 300 11082 9681 600 11082 9910 150 11083 9916 500 41083 10054 500 11084 10055 500 11084 10055 500 11085 10075 500 11085 10076 500 11086 10278 500 11094 10715 500 11092 10880 500 11092 10882 | 500 11093 10946 500 11093 10947 500 11094 / 10947 500 11094 10948 500 11095 10948 500 11096 10949 500 11106 10949 500 11107 10950 500 11107 500 11108

Auszug aus

rckckckckck

a etw .

L T FLTTTFEL E14

a S

E TT L LSTESELELTEE) Er LEFLEZS

TORPckNEckpEckEEEckckckckckckckckckckckckckck S

onffitution mit zu verkennen z Da nun die

Prt ckckcki

p

E E L P14

P Em ckckckckRck E

%

E E C

F EL F H

11

Frte

E

ckckckck Pit ck

F -

Vorwurf der Gewißenlosigkeit machen z aber bemerken j inister der Auswärtigen Angelegen: ' Jé6t den neuen Ministe amaligen Sefre: {lten Beschaffenheit gewißer Geseße, daß es gár 1,000 Alters und den historischen Begründern der Verfaßun: der Gesezgebung Theil nehmen kann, ohne daß a des- 1,000

L L T C Era ck e A114 144

F114 1 11

-ck S O

Franzdsishe Uebersegung énthält diesen

D wae wohl aber eine ältere vom Jahre 1814

:

Latuws 1 87,800

| Î j

2