1820 / 41 p. 3 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

und war na< anderen Nächrichten von feinen eignen nigli<:n wieder genommen worden, welches nicht wahr: | B c Î [ d g c

Soldaten, wahrscheinli weil sie feinen Sold erhiel- scheinlich ist. : Ó l s ; y Z ten, verhaftet worden. Es ist möglich, daß eben diese Nach einem Schreiben des Admirals Brion vom | Iten nen « On E da dem Obersten Bustos fich mit Ar- 25. März, welches die Hamburger Börsen-Liste mit: | zum 4 ste Stüdce der Allgemei c | Preußischen Staats Zeitung, tigas vereiniget, und der bisherigen Regierung, die theilt, hatte der General Urdaneta Mompox ge: | vom 2often Mai 1820- der General Rondeau unter dem Einfluße scines nommen und Bolivar stand mit 11,000 Mann | Freundes Puyerredon führte, ein Ende gemacht ha: | bei Ortiz. | A : ben, da man in Buenos-Ayres selbs über die Z0ge- : j i | Zur Geschichte des Steuerw esens im ihre Wirkung eine Zeitlang geübt hat. Ueber 25 Jahre rung dieser interimistishen Regierung, die Kammer Gros-Britannten. Um einer Maasregel we- | Kurfürstenthume Köln. (Schluß). kann man von denselben Domainen, die jet verkauft der Abgeordneten und der Senato-en na< dem Jn: || gen Aufhebung der Kornbill entgegen zu wirken, sind Da wo der Boden klein getheilt ist, und too die werden, so viel an Steuern einziehen, als sie gegen halte der Verfaßung zusammenzurufen und den Direk: zahlreiche Bittschriften der Landeigenthümer zur Dar- „anze Oberfläche sich im lraerlichen Verkehre Selim | wärtig, nun sie in todten Händen sind, an Pache ein- ror definitiv zu wählen, misvergnügt war und Non- stellung ihres Nothstandes bei dem Unterhause einge: E da geht er leicht aus C aba Hand in die andere tragen, eben weil sie sih dann schnell unter die Hand dau und Puyerredon hiedurch ihre Populärität | gangen. Der Gere Gascoyne ließ sich indes | gund er kommt nothwendigerweise immer in die Hand | deßen fügen, dem sie am meisten tragen, und um so verloren hatten. Man glaubt, daß der General San: nicht abhalten, zu erélâren, daß er die Aufhebung der | deßen, dem reizt E trágt. Dieses is aber schneller, je kleiner der A>erboden getheilt Martin, der jezt in Chili und gegen Peru komman: Korngeseze in Vorschlag bringen werde. immer die Hand deßen der ehtes Eigenthum ist, und um so höher die Grundsteuern sind. dirt, an die Spize des Staates gestellt, auch der Krieg Sir J. Ma>intosh machte Anträge wegen Re- am Boden hat *). G Denn dann wird der A>erbau ein Gewerbe, das nue egen Brasilien erklärt werden dürfte. Man wird vision ter Geseße, besonders au< des Handelsgeseß- Es giebt Gemeinden auf dem linken Rheinufer Derjenige führen kann, der es am besten versteht. R die eigentliche oel der Sache noch nähere | Buches. und die Gemeinde Dülken gehört zu diesen, wo die f M S e Uneagi: vol M Wohl- Nachrichten erwarten müßen. A a and der Nation na er Anzahl von Käufen und GriGten erwarten msen sehe verdienstlihen | gge Dro uE Sam tee auses auc in Ansehung von dert a8 dem Morgen Landes grade das Deppelte | [yecfcufen (runsactions), welche bie Negister des En- General gehalten, wenigsiens hat er mes min Gie e Sl rlinfte dex Ene an, welche biéber dél (z. B. die Abtei Altenberg vom Fsakraerhofe) vom registrements zeigen. Je größer die innerliche Sichec- gefochten. San Martin ist ein ge Ams | y "Regi hne Einwirkun des Parlamentes ver- Morgen an Pacht bekamen. Und doch sind die Men- || heit des Reiches ist, desto eifriger geben sich die Búr= ner, hat aber in: der Militairsule zu Madrid studirt, er Regierung ohne ESinwtreuns. E E t é ind thäti d exfegen-d ger ihren Gewerben hin, je kleiner sind die Dif- und war Adjutant des Generals Romana im Kriege waltet worden. Herr Canning widerspracy dem seben G: nrit All: E L IN B t L P ferenzen in den Preisen so sie shon zu ei- m a a, zeichnete sich auch bei Baylen | Ante, Pagecordnung. Doch erflücte Here Can hre Fe n buen Katasteis hütte | M N E E T e e Sei AEtiland, fo 1E und Alb ufera aus. Jm Okt. 1811 verließ er die Halb: men zur F0ges0 mng, N MCLIOS s Le A 9 n die Geistlichkeit hon C Jahren vom Bo- | 1900 Fr. mehr für ein gewißes Stü>k Ackerland, so ist Insel. Der Ausgang des Tresfens bei Cha ca duen jährli I echens A ba [ “its A den vertreiben, und ihre ganze Domaäine in die Hände | dieses ein Zeichen, daß es ihm eben soviel mehr werth am 12. Febr. 1817, welches über das Schi>ksal von jährlich Sechenschaf AVINE S e : V des Bauerù bringen A wäte cine Vertretung ist ¿ und indem dieses Land aus den Händen des Un- Chili einstweilen entschied, war seiner Tapferkeit zu Herr Baring legte die Bittschriften der Londoner | per Gemeinden vorhanden ewesen, und hätten sie geschi>teren in die des Geschi>teren gehet, so ist die danken. Der Kongreß von Chili ernannte ihn zum Kaufleute und ÉEdinburger Handelskammer 1n Bezug coße Summen für sffentliche Anstalten B. für Preisverschiedenheit eine Vermehruug des National- Obersten Direktor, er lehnte jedoch dieses Amt ab, das auf den freien Handel und die Aufhebung des Prodi- Landstraßen und Schulen béwilligt t M Reichthumes von 1000 Franken, so an diesem Tage (einem Waffengefährten D Higgins übertragen wurde. bitiv : Systemes vor, deßen Nachtheile er in, einer Hier liegt das gan Bebeininis ‘dei Steuerwefens stattfindet. : Artigas is ein Mann zwischen 70 und 80 Jahren, gründlichen und nachdrü>lichen Rede aus einander Daß sich die Sache fo verhält, wird sich auch in ben Wenn man die Geschichte des Steuerwesens der vol Einficht und Festigkeit, kann aber den Krieg Hur sezte. (Wir werden auf diesen erheblichen Gegensiand Sstlichen Provinzen bestätigen, sobald dort die neuere verschiedenen Länder durchgeht, so sieht man, daß die als Partheigänger führen. Sein Hauptgegenstand ist zurüdfommen. Der Kourier bemerft, daß gegen die Gesesgebung über die Freiheit des Grundeigenthumes Wohlhabenheit eines Landes auf etwas ganz anderen Montevideo, das er den Portugiesen zu entreißen Theorie nichts zu erinnern, das bestehende Finanzsy- z fs beruhet, als auf dem Nichtbezahlen der Steuern. Spa- wünscht.) stem aber der praktischen Ausführung ganz entgegen ») Die Natur liebt Cigenthur, fagt M dfer, und wás man nien hatte sonst 30 Mill. Einwohner. Mit Hilfe der

Bei der Jnsurgenten-:Armee von Venezuela is der sey. Man werde sich begnügen müßen, einige Modi- au von der Englischen Landwirthschaft rühm Jnquisition und mit Hilfe des goldreichen Peru i bekannte General Paez in einem Gefechte geblicben. fikationen eintreten zu laßen.) , : M die Unsrige am Rheine ruht auf nee bellérén- Was. sein inneres Leben ealiogen, fein A>erbau (L dirádee Der General Soublette is sein Nachfolger gewor: Der durch setue Schriften über die Polizei von | Wir haben nit jene fortunes calossales, wo eine sol<e und 21 Mill. Menschen sind von seinem Boden ver- den. Nach einem Privatbriefe aus Laguaira ist London und Uber die Hilfsquellen Englands betannte | Masse Grundeigenthum in den Händen einer einzigen shwunden. Die ganze Bevölkerung von Spanien ist (Santa di) Bojota in Neu: Granada von den Kô- Patrik Colqhoun ist zu London verstorben. | Lords-Famílie als Fideikommis ist, daß die Familie jest nur no< 9 Mill. *) Da Amerika sich frei macht | eine Reise machen kann, ohne von ihrem Boden abzu- da die FInquisition auf. ben i d da i ; gehèn, wo aller Boden dur<h Pächter gebaut wird die APGE A ufgeho en ist und da jeht ein Solz ; daten » Regiment in ihni beginnt, welches die große

ärhdôht werden können, die vertrieben werden können : A O P deren Höfe abgebrochen und in Viehtriften verwan- Massé Grundeigenthums, das in den Händen der

Zur Geschichte des Steuerw esens im j ger waren die Einzigen, die Grundeigenthum kaufen | deren D in konnen, eben weil der, welcher darauf woh- | Geistlichkeit is, als National: Domaine in dèn bürgerli: Kurfürstenthume Köln. | fonnten Ans ta Blos ‘M Qs Ba Gt net, kein e<htes Eigenthum am Boden e A chen Verkehr bringen wird : so wird vielleicht, ehe ein (Fortsetung.) auf diese Weise R O Orgen erland wie versichern neuere Reisende, die Frankreih und England Jahrhundert vergeht, vorausgeseßt daß eine vèrnünf- der in den Verkehr; und der Bürger und Bauernstand, - besucht, daß in beiden Ländern der Bauer seine Rollen tigere Vérfaßung zu Stande gebracht werde als die Die, welche dasjenige, was an Steuern zur Er- der hereits 152,090 Morgen besaß, brachte diese 100,000 gewechselt. Seit der Revolution wurde der Franzd- der Cortes, Spanien wieder seine alte Bevölkerung haltung der cffentlichen Anstalten aufgebracht P Morgen hente no< zu e P E ves | sische Btan wohlhabend, und déë Englische Pach- von 30 Mill. haben. und derStaat ist eben die größte von allen nun 259,000 orgen. Hiezu Lam, | er auch no< | er verarmte. : | l A | Die Wöhlhäbenheit eiù A A ligen Anstalten) Su welche dieses als viel adeliges Eigenchum käuflich an si brachte. Denn Die Untersuchungen des Parlamentes béi Gelegenheit Thätigkeit v A A L A E ein Unglü>, als eine Art von Calamité public anfe: seit die adeligen Höfe von der Grundsteuer getroffen der Kornbill haben gezeigt, daß das Kapital, so im aus- dârdüf, vai das Grundeigenthum in den

; j r Rd A n : : G ol wärtigen Handel und in den Fabriken rundgeht, die er be- M2 F a hen, befinden sich wirklih in einiger Verlegenheit, wurden, und ihre Steuerfreiheit verloren hatten, #0 befehligt, nur 1 von dem beträgt, was in Engl: Ackerbau Händea derjenigen Klaße der Stagtsbür-

wenn fie dasjenige, was sie behaupten mit statistischen fonnien sie nur einen Bauer nähren, der wirklich ein ; : ; S j er sev, dènen es d : z 4 D E N sollen. n 4 s , h -Mner war de stets auf ihnen wohnte, und der kei: Leun E 0 fèn N es meisten , Ge die bécbsten Bi dttentin F Der Wohlstand dieser Gegenden datirt sich gar nicht nen Hofmeister bei feinen Kindern, keinen Fäger, Lei: cent, würde also nur so viel. betragen, als eine Verbeßez von bezahlen können; und dieses sind eben die kleinen aus den Zeiten des geistlichen Regimentes, sondern aus nen Rentmeister, keinen Bedienten und. kfeinea Kut: rung des Acerbaues von 14 Proc. Hâtte England Ge- Landbauètn, ihre wenigen Morgen Landes dicht um ihr denen des bürgerlichen Regimentes, das seit der Fran: scher hatte, und deßen Frau feiner Gouvernante, keines | seße über den A>erbau, die den Boden ébèn so in die | Gehöfte liegen haben. Man sieht dieses an den Pach: zösischen Revolution eingetreten , und in deren Ge- Kammermädchens und keiner Ausgeberin bedurfte, \on- Hände des kleinen A>erbesißèrs brächtèn, wie diè agraris tungéw. Diese Ländbauern pathten oft schlechtes Land

: : S t : j i j N ¿d in ei ç / en Gefege, die am Rheine in Kraft sind; verméhrte si : : E i folge eine allgemeine Gleichheit in den Abgaben war, dern alles dieses selber und in eigner Person war [2 R Gal ehes Bie an E Da L E dée zu Preisen, die der gelehrtèste Agronom vom besten nicht

und zwar folher Abgaben, die dasDoppelte | Darin liegt die unversiegbare Quelle des Wohl: y TEEMOLONE:» À O ivurde aufbringen können. ; : i Dreifache 0 Bierfache von denen betru: standes der Rheinlande, daß der Akerboden klein ge Parmers: so warde fd ee iki bestavet, nah und nas “ans Uns Ae n R B Las? gen, die zu den Zeiten der Kurfürsten von e ist, und aE er Aa an A A ändern und vérbeßern. In den Fabriken und dem Handel | Arbeit geringe an, und der beste Dünger Eo S Dana der Dinge wurden gleich Fahr E A En H So Lance A I ee liegt nicht die Ura der E lind leivet noc an den altén tba H hudrtis 5 2 Mde d Mis den Lans führt.

i : u ) 2 G M a . F ei emeinde erst dahin gekomme i | alle Zehnten aufgehoben und hiedurch ein großes Hin- Theil in den todten Händen der Geistlifeit war, und Lehneinrihtungen. Es fühlt es no<, daß Wilhelm mehr in ihr zu finden (wie 8 B. in E das fein Psrus dernis der Landeskultur hinweggenommen. so lange ein anderer großer Theil von solchen Bauer? | dex Eroberer den Boden in 60,125 Lehñe getheilt hat, nigsrointer ) dañn hät sie ebèn dié hécpste Stufe Ser

Dann wurden die Klöster aufgehoben, und das Be- || beseßen wurde, deren Vorfahren zu den ehemaligen | und daß seiné Könige und Barone in alten Zeiten dié Kultur ecreiht, und der Morgen thut dann ‘dis zu sisthum was diese kleinen Mönchstaaten in einem Dienflmannschaften gehört, und welche Französische | Jagd für wichtiger gehalten haben, áls den U>erbau, 24 Thl. Bergisch Paéht ( der Magdeb. Morgen etwas Fahrtausend an sich gebracht, als Nationaldomaine Spracke, Sitten und Gebräuche angenommen: so lan Mese: D in Ee Gésehgebung übergegangen. Da ree a af o : 3 | verkauft. Hiedurh kam eine ungeheure Masse Grund- fonnie die Landschaft si nur bis zu einer gewißei Sees Das Lcerba a Ge érhalte Le Grcalis wied D N VdN 4 & G a derfauft, Hiedurch fam cine ungeheure Mertehr, tee | Stufe des Wohlstandes binaufarbeiten, Sobald a) Mose Süwigrigteien ddn 11e tarnuncs cal O e L L dl v Feit Jahrh underten in todten Händen gewesen, und Mes L Nee h s N E hter | reiche Lörds-Familien, die Alle sôlché fortunes colossà- übér 10 Mill. zählt. Auch dieses ist wahrscheinlich zu bloß dur< Pächter war bebaut worden. Diese wur: || der ohlstand ungeachte \ri2ge U! ng | les in Grund tind Boden besißen, 398 Deputirten ins | gering gérehnet, da bei den Zéhlungen vieles ver: den nun Eigenthümer, denn der Bauer und der Bür: !\ der hohen Stevern. (Siehe Beilage.) | Unterhaus wählen; \hwiegen word,

———C C