1820 / 115 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

son eines Fremden, der sich seit furzem als öf- || gischen Hauptstädten viele Anhänger. Die Schule lien befinden sich darunter. Der Aekerbau: ist die c. Der Tilge - Fond hat die Fonds-Zuflüße, ih- hatte. welche nach diejer Art für Arme errichtet ist und bej einzige und Haupt-Beschäftigung der Kolonisten. Jhre || rer Widmung gemäß, ausjchlicßiich zur ununterbro- ] nahe ganz von Privat- Beiträgen bestehet, stistet viel Gebäude. sind geschmackvoll und das Innere ‘derjel- chenen Einlösung der. in Konv. - M. verzinslichen mehren Aldermen überreichte Adreße, antwortete der || Gutes. Der verdienstvolle Maler St. ‘De Lelie jy ben wird äußerst reinlich gehalten. Das Ganze -hât | Staats - Schuld -Verschreibungen nach ihrem Kours- König: „Jch sage JFhnen meinen lebhaftesten Dank | Amsterdam, und Profeßor D. van Twisi zu Grönuin; das Ansehen einer recht freundlichen Herrnhuter-Anstalt. Werthe verwendet, und auf diesem Wege vom 1. für diese ehrenwerthe Adreße« Es ist mir besonders |} gen, ein wacerer Juristw sind mit Todé abgegangey, Niemand ist müßig. Preise [und Medaillen ehren | März: bis Ende August 1620 in erwähnten Effeften angeuchm, inmddiésem--Augenblicke eine sdlehe-Verstches 4j Unter: andety sind-der2. und4eßte Theil der N die Fleißigsten. Jm v. F. lieferte der Boden/Ertrag- | 87117,295 Sl. 27 Xr..im Kapital-Nenn-Betrage, folg- rung ‘von Jhkrer uuerschürtertfchen Anhänglichkeit ‘an derländishen Geschichte von van Kampen 5 und der (f von einer soust unfruchtbaren Erdfläche, 90,000 fl. Die || lich: ungeachtet des bedeutend - höheren Einfkauf- Prei- meine Persôn u#d meine Regierung ‘ukid Von“ den Theibder neuen Auflage [vok Hoofts* Werken eri sehr achtbare Gesellschaft der? Niederländischen Ar- || fes:gleichwol um: 404,126-Fb 155 Xr. mehr als in Gesinnungen, mit welchen Sie die mit so vieler Hart- | nen; und der 5. Jährgang des Niederländischen My: È men?:Fréunde’ lêitet diese Anstalt durch einen befonde- | dem ¡vorgegangenen Semester eingelöst. näckigkeit wiederholten Versuche, Alles was bisher un- sen-Almanachs bei JFmmerjeel in Rotterdam (‘wel ren Ausschuß, an deßen Spiße der Hauptmann vat Im- ganzen sind. seit dem 1. Márz 1317 von den ter uns für heilig geachtet worden, auszutilgen, und |} zugleich eia vortrejslicher Dichter is) verdient jy den: Busch, mit lobenswerther Thätigkeit uud, Ein- |} in Zetall ¿Münze - verzinnslichen Obligationen, alle Quellen der Freiheit, Macht und’ Wohlfahrt Bri- Betreff seines Gehaltes’ wie des äußerlichen Schmi sicht waltet ; der Präsident jener Gesellschaft aber, || 467115¿976 Fli504 Xr. aus dem Umlaufe gezogen tanniens zu zerstdre He zu empfange. Zum fes, den besten ausländischen Produften diejer At der Prinz! Friedrich, besucht jährlih* mehre Male ||: undo-dem ziunstrageuden Vermögen des Tilge- Glück herrscht. ein Geist wie derjenige, von dem-Sie | ‘an die- Seite* gestellt zu werden. MFUT die Kolonie, und . revidirt ‘sie bis auf die kleinsten ||. Fonds einverleibt: worden; bewegt sind, im“ ganzen Königreiche vor ‘und ich Im Preupijchen klagt man / daß die Brabaïty Details. ¿Jn Beziehung: «auf eine zweite Operation des fenne das Vertrauen wohl, welches derk Tugend Und Krouen- Thaler schwinden und der Kours auf die Nit Stuttgart, 78ste Sibung. Die Anträge ‘we- || -Tilge- «Fonds 1 vou «der álteren- verzinnslichen Loyalität der großen Körperschaften der Nation zu ||-derlande steigt. Jenes soll “an den ‘in Frankfurt gen Verbotes der Seiden-Waagren , Aufhelfung - des Staats-Schuld:- einen gleichen Kapital - Betrag, wie verdanken ist, welche ihre gerechte Empfindung: der eröffneten Auleihen liegen, welche die Kronen Thale Handels und Gewerbes, Errichtung einer Landwehr, ||- dev durch. «die Verlosung auf den ursprünglichen Wohlthaten, deren sie genießen: durch: dle entshei- h} dort-hinzôgen. \ Wir: finden aber vielmehr, daß. s f Schärfung der Strafen des Diebstahles, Besörderung Zinsfuß zurückgesührte , „1n dentlichen Obligationen dendsten Beweise ihrer Entschlozenhyeët „sie zu ver- sich “Un ewöhnlich häufig hieher, wo’ sie’ zu Hause q F der sittlichen und religieusen Kultur, und Aufhebung mitcelsEinkauss-auf der Börje einzulösen, und dann theidigen andzu erhalten, an den Tag: legen. Sie | hören, und 19 sie einst durch ein Kais. Franz. Deéfret des Nachdruckes, wurden an besondere Kommißionen |j- in dew-Kredit- Búücheru zu löschen und öffentlich ver- fónnen «auf meine-ckbeständige Unterstüßung iw der herabgeseßt wurden, einfinden... Jenes Dekret || F gewiesen. tilgen zuulaßen +5 ergab sich aus deu Rechnungs-Ab- Ausübung. Jhrer Pflichten, die ads dek außerordent-, || nicht aufgehoben, man nimmt sie aber willig hôh: F Fürth. Dem Staats-Rathe und Regierungs- schlúßen,5 das der Tilge - Fond aus dem Staats- lichen Umständen, in welchen wir uns befinden. ent- pan, als fie nach ihm gewerthet stehen. Práäsidenten , Grafen von Drechsel Excellenz, dem | Schabe die halbjähvige. Dotation mit 1 Mill. Gulden stehèn, zählen. Wir steheu«.ini.… einer gemeinjchaftli- Die Kammer ‘der General - Staaten hat 40,73 Vice-Präsidenten, Baron von Mülzer, und dem Re- | Konv, M. zu allmáliger Abtragung der älteren ver- chen Sache, und ich fühle sehr lebhaft, dap die Ehre Obligationen ‘der National ‘- Swhuld, ‘im Betra} gierungs-Rathe Bezold, haben in Anerkenntnis ihrer zinnslichen Staats-Schuld erhälten, und in dem ab- meiner Krone und die Wohlfahrt meiner Regierung |}' von 54/640,240 Fl. dffentlih“ verbrennen laßen. hohen ‘Verdienste um. den púnftlichen Vollzug der gelaufenen Halbjahre - d. i. vom 1. März bis Ende unzertrennlich sind von der Aufrechthaltung unjerer || Der bevollmächtigte Minister Sr. Maj. des Königs fonstitutionellen Anorduungen für das Gemeinde-We- August 1820, an älteren Staats-Schuldverschreibun-

Verfaßung und dem wahrhaften Inteveße und |[-von Sardinien am hiesigen Hofe, Arborio Yatrinart, dem Wohlseyn meines Volkes.“ Der Herzog von | is hier angekommen. Der Kourier - Wechsel fähit Bevollmächtigten, die Diplome des ihnen verliehenen | nach ihrem Kours-Werthe 3,054,540 Fl 57 Xr. und Wellington ward wegen feiner Ernennung zum Lord- || fort äußerst lebendig zu seyn. | Ehren-Bürgerrechtes, feierlich überreicht. || mit Zuschlagung der bei den Staats-Kaßen eingeflos- Lieutenant von Souchamptonshike/ bei Sr, Maj. Alkfmaatr, 6. Dec. Wenn zur Vervollfomnn| Wien, 15. Dec. Der Königl. Groß-Britannische || senen, dem Tilge - Fond als außerordentliche Dota- zum Händ-Kuße gelaßen. seines Wißens, der Künstler nah Rom. èt Botschafter am hiesigen Hose, Lord Stewart, der. | tion zugewiesenen 57,656 Fle ux Æriy im Gejammt- .Brüßel,. 9. Dec. . Hier so wie im ganzen || Fabrikant nach London, und der Militair nach Ber sich, nah dem Oesterreich)chen Beobachter„-wegen Un- | Betrage 3/112/197 Fl, 6 Xr. aus dem Umlaufe ge- Lande geht es in jeder Rücksicht, hauptsächlich aver } Un reit: jo muß“ dét Waßeréundige zu uns n} páßlichkeit der Frau Botschafterinu, auf einige Tage“ || zogen hat. | in politischer, äußerst (tille zu ; unsre Zeitungeh aber Nord-Holland kommen, um den neuen großen Kriegs: uns von Troppau hieher begeben hatte, hat diesen. Mor- Die seit dem 14. April 1818 «aus dem Umsaufe wollen immer etwas mehr wißen als Jeder andere Handels-Hafen het nieuwe Diep auf E gen die Rückreise dahin wieder angetreten. : gezogenen Obligationen der álteren Staats - Schuld und wähnen“ im. kleinsten Nebélfleckchèn an unujerén |},Sp1be unjers Gouvernémencs, Texel gegenüber, ) H Nach dem Berichte , welchen die, aus der- Mitte ||- belaufen sich, auf 19/924/955 Fl. 262 ÆXr. im Kapital- eine Ériegjchæwangere Don- Augenschein zu nehmen. Unter den Waßer-Bau 8, der allgemeinen Hoffammer , der Einlösungs-- und Nenn-Betrage, von denen für die Jahre 1816 und zeichnet sich diese Anlage un} Tilgungs-Deputation, und der Direktion der Oestérr. | 21819 bereits 11,163,395 Fl. 87 ÆXr. welche durchaus ; Schiffe von boo Lasten lie} National-Bank aufgestellte Kommißion, nachdem von auf- 23procentige Esferten reducirt, 10,900,041 Fl. Blättern“ einen starken Strich durch“ die Rechnung-Ze:. gén ‘hiér bei einer Ti-ese von 26 Fuß, vor den star} ihr die Operationen des - Tilge - Fonds und der. im ||* 50 Xr. ‘betragen, dfsentlih vertilgt worden sind. zôgen, indem auf Vortrág des Präsidenten béschloßen |[«sken Stürmen gèshüst, unter den Kañjouen von zwi} 7ten Semester bewirkten Einlösung verzinnslicher ' Dnrch beide Tilgungs-Operationen sind demnach wurde, daß die Beräthschlagungèn über“ die einzeluen „respektablen Forts, von denen das eine, unter def Staats-Papiere geprüft worden, an Se- Maj: am24.- in dem Zeitraume vom 1. März 1817 bis Ende Au- Artikel und Kapitél der neuen Gesel - Bücher lw: ge-- Erde - 20 Fuß: hohe Kasernen für 10,000 Mann ?nt} v. M erstattet hat, belief sich, in Bezug auf-die-neue ||ck gust 11620. von der gesammten Staats - Schuld heimen Comites geschehen und nicht eher-in. dffentli- hält. Aus diésem Hafen wird jébt ein großer Kanal] in Konv. M. verzinnsliche Staats-Schüldi®, Aix 66,030,030 Fl. 254 Xr. Kapital _ im Nenn - Betrage her Versammlung gehalten werden solltenzcals1bis; alle || bis Amsterdam angelegt, der für. Schisfe von 500 4 Das ñubßbringende Stamm - Vermögen: des | getilgt: worden: ' zuvor einzeln'dutchgtgangèn unCdie sámmelichén Vor- Lasten, also selbst sür die größten Oft- und West-Juf Tilge - Fonds am Schluße des 6ten Semesters auf L Neapel, 1:Dec: Der: König hat dem Kron- \chläge reif sind, “um»dièReden::der Mitgliedes: über || dien-Fahrer befahrbar werden foll; und mittels deßen 94,224,907: Fl.55? Xr: Mit Ende “August. 1820," ||{-pxinzon. vou Dánemark- vor seiner Abreise das Groß- das Ganze anzuhören und _därübér' 'abzustimmen. nun - die Untiefen des Pampus/„_ w0o das Y aus dem- d. i. am Schluße: des 7ten Semesters bestand dasfel- Kreuz der Orden des Heil. Ferdinands und .des Ver- Diese Maasregél ist den sogeüanutén'! Liberalen dein Hafen von Amsterdam inden Südet-See einmundeh- bein 102/,509/502 Fl. # Xr. Die im Laufe. des'7ten ; ||: diènttes zugestellt... Der, Dänische Gejandte beim hie- Flambeau. und Kon orten nit willkotimetr, sie hât- gänzlich werden vermieden werden. Jn 2 Jahr ‘o halben Jahres bewirfte Vermehrung des“ Aftiv- || sigen Hofe, Barom- von Schubart, welcher den Prin- ten so gerne täglich" ihr Gloßen gemacht ; allein-die ider Kanal beendigt jeyn; seiné Tiefe ist auf 26 Fuß Vermögens beträgt sonach. 8/284/394 Fl. 43 Xr. Jm || zem mach Rom begleitet, Überreichte dem Könige sein moderate Parthéy die glücklicherweise die zählréich(te ||" die Weite seiner Schleusen, auf 50 Fuß bestimintY Vergleiche aber mil dem Grund-Kapitale von 50/155/057 Abberufungs-Schreibenz Hr. v. Voght.-wird ihn als ist, sieht ‘gern ‘diesem Zeitungs-Gejchwäß vörgebeugt. || Diejer Riesen-Bau ist um so merkwürdiger, }þ: gti} Fl. 212 Xr.7wéêlches dem Tilge - Fond: bei jeiner Geschäft-Träger erscken. Am 26. Nov. machten Wenn indeßen- das olcändijchè und Belgische Pu- ||: ßer die Schwierigkeiten des Bodens sind, - mit’ deut Errichtung ‘am 7 März 1817 zugewiesen worden ist, | 300 Mann vom dritten: leichten : Kavalerie - Diegi- blikum, vorzüglich aber jénes, wirklich mit Berlan- || nian zu kämpfen hat. Der Unter-Grund unsers gw hat sich fein Stamm-Vermögen bis EndeAug. 4820, || mente, welches in: den Korn-Speichern (Granili) fa- en deu Beschlüßen des Gouvernements und” ver Stän- zén Laudes ist Darg, eine weiche Moor Erde, die nut also in dem Zeitraume von 32 Jahre, um 52/,5737734- sertirt- war, aus’ unbekannten Ursachen einen Auf- den eñtgegen sieht: so bezieht sich) dies vorzüglich auf | 1 Fuß hoch mit Damm - Erde bedeckt ist. Dies] Fl. 595 Xr- vermehrt. N siand, ¡und desertirten mit Wasen, und Gepäck. Man die Veränderungen die im Systeme’ der ‘Accise, ‘der || Darg müß 26 Fuß tièf ausgebagget, d. h. mit Schö “b. Von diejem Stamm - Vermögen bezieht der || schickte. ihnen sogleich: Reiterei, und Milizen. «in ver- Ein- und Ausfuhr gemacht werden ‘sollen. Uebri: ||Nèßen “unter Waßer, he-ausgeholt, und mit Wf Tilge - Fonds ‘am Schluße des 7ten Semesters schiedenen--Richtungen nach ; und wie man hört, sind gens ists im Hándel hier sehr stiliz die Furcht vor „Schiffen täglich weggeführt werden. Dann erst s} an jährlichem Zins-Erträgnis, durchaus in Konv. M. seitdem-7o freiwillig zu- ihren Fahnen zurückgefehrt, einem bevorstehenden Kriege hät wentg oder‘ feinen dét tmman für die, zum Lager der Schleusen einzuraß} berechnet 2/,304/995 Fl, 6 Xr. und 134/348 Fl. 30 Xr. die Uebrigen aber, welche sih theils in die benachbar- Einfluß auf die Bôrse; allenfalls is der Kours ‘des || menden Pfähle/ det erfoderlichen festen Sand. Jet} n zprocentigen Múnz- Obligationen; erner die ihm | ten Drtschasten zerstreut, theils ihren Weg nach Sa- Geldes um etwas gestiegen, abér inder júngsten Zeit solche Schleuse, is zu 200,000 fl. Holländ. verav ff aus der Staats-Kaße als Dotation zusiießende jähr- »|| lexno- genommen hatten, «wurden nachdrücklich ver- auch wieder- gesallen. Hingegen nimmt -dèr Länd: Bau ||\chlagt. „Kostet doch jede Rheinländische Ruthe F liche ‘Tilge - Quote von 5/500, Fl., zusammen || folgt, und-sind bereits größtentheils eingebracht. Ei- mehr zu, bejonders in den nördtihen Provinzen, wozu ‘\erek 18 und 24 Fuß hohen gewöhnlichen Dämme od M aljo 7,804/905 Fl. 6 -Xr. Konv. M. und 154,548 S1." || nige, welche sich widerjeßten/ sind: geblieben. Man me : Müúnz-Cffekten. Am Schluße glaubt; daß die Regierung eln ernstliches Beispiel an

Per fentlicher Schreib-Künstler hier etablirt London, 9. Dec. Aus die vom Lord-Mayor und

sen, der hiesige Stadt-Magistrat und die Gemeinde- | gen von verschiedenem Zinsfuße, mittels Éinlôsung

So »y

Horizonte immer gleich 3 | t A nèr-Wolke zu erblicken. Unsere Stande- Versamm- || ken der jüngsten Zéit,

lung hat vor einigen Tagen uuseren Oppositions: |}' streitig ‘am meisten aus:

Wohlthätigkeit - Gesellschast bas- ihrigé mit: bel- ‘Deiche, über 1000 fl., und erfodert doch. die jährli M 39. Xr. in zprocentigen V : en. Am | } er ch trágt. —, Ein ‘anderer Zweig der allgemeinéa Wohl- |\ Unrerhaltung dieser unserer Schuß-Mittel gegen } des ‘öten Semesters beliefen -sih die jährlichen: Zu- || diesen Deserteurs. aufstellen „wixd. Auch im Semi- fahrt, die öffentliche Erziehung und das «Schul- || mit Uteberschwemmung und Verschlingen ewig d slúße des Tilge - Fonds auf 7/477/305 Fl. 17 # Ær. | narium zu Nola brach» - als eben der Kronprinz von Wesen mächt auch mexfkbare Fortschritte, zumal in ||hènbe Meer, fast eine hâlbe Million. _Y Konv. M. und 134/348 Fl. 59 Xr. in Zprocentigen Dänemark. die dortigen Ausgrabungen in Augenschein Beigien wo man in diesem; wie inso manchem Be- Agen, 7. Dec, ' Unsere große Armen. - Kolorit} ‘Münz- Obligationen ; je jährliches“ Einfommen wur- nähm, ein Tumult «aus, dep ader wieder ge- trachte hinter Holland’ zurück war. Die ‘Pestalozzische Friedenöhs Oith übertrifft die Erwartungen, die de: sonach: seir dem 1, März 2820 um 397,601 Fl. || dâmpst: wurde. Dex General-Licutenant Coletta Lehr - Methode “sindet mit einigen“ Abänderung?n, sich, früher voin ihr gemacht ; sie besteht aus 1600 Ar: Y 502 Xr. Konv. M. und seit dem 1. März: 1817.,‘ats || jandte jedem Beamten in Sizilien folgendes, aus auch in Belgien Eingang ; doóch hat auch die HBéll- | mén, welche aus mehren Niederländischen Städteß dem. Zeitpunkte der Errichtung des - Tilge - Fonds, | Palermo vom 14 Nov. datirtes Cirkular - Schreiben Lankastersche Methode hier- uhd in dén meisten Bel- || hieher" verseßt worden sind; auch, mehre Juden-Fami: } Um 5/215/-390 Fl. 45 Xr. Konv. M. gesteigert. zu „Mein Hexr: Da ich mit dem Kommando der