1919 / 129 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Í

Beruburger Straße 14), behandelt, die u. a. folgende Aufsäße enthält : Verbapdedireklor, Negierungsrat a. D. Damm (Berlin-Zehlendorf), „Die volk8wittschaftliche Bedeutung der deutschen öffentlichen Brand- versiherungsanstalten und die Sozialifierungöfrage“; Edmund Fischer (Dresden, fr. Mitglied des Reichstags), „Die Vergesellsdhaftung des Ver- fhêrungswesen3* ; Dr. jur. Freytag (Berlin), „Die Dividenden der Ver- siberungsaftiengefellfÆaften*" : Serichtsassessor a. D. Helweg, Direktor dèr Wesifä!itcen Provinzial Feuersozietät zu Münter i. W., „Zur Frage der Verftaat!ihurg der Feuerversicherung“ ; Wilhelm Kiftait, Direktor der Münchener Rükversicherungsgelellshaft (München), „Bersicherungsmonopol und deutsche Nüdcversicherung“ ; Dr. Otto Prange (Berlin), „Gedanken zur Frage der Erna des Ver- sicherungswesens“" ; Dr. jur. et Dr. phil. W. Nobtbe: (Berlin), (Die Vergesellshaftung des Versicherungöwesens““, eine kritische Studie, G°?neralinspektor E. Goeye (Berlin-Friedenau), „Das russische Versicherungöwesen unter bolschewisttsher Herrshaft und feine zutünstige Stellung zum deutshen Versicerer und ficberer“ ; „Verstaatlißung von Großbetrieben oder Beteiligung und Mitarbeit tes Staates?" ; „Französisdes Gesep über die Gin- tührung des Verficherungsmonopols in Frankeeih“ ; „Warum ver- bieten die Grfahrungen in der öffentlichrech!lichen Feuerversicherung die Errichtung einer Neichémonopolanstalt ?"; „Hansabund und Sozialiñerung des Versicherungêwesens“ ; „Hamburger Handelékammer zir Sozialisierung“. S

Mit dieser Sondernummer gelangte zugleich Nr. 3/4 der wissen- schaftlicden Beiheste zur genannten Zeitschrift, die unter dem Sonder- Ul WITI Wat Und Met der Versicherung er \Geinen, zur Ausgabe; das Dovvelheft enthält eine Ab- hantlung von Dr. jur. Gerhard Wörner, Professor an der Hande!8bohschule in Leipzig, über „die Verstaatlihung der FeuerversiGerung“. Diese Aibeit ist außerdem in einer größeren Auflage gedrucki und kann von der oben angegebenen Geshästéitelle des „Verbandes öffentliher Feuerversicherungéanstalten in “Deulshland“ oder im Buchhandel zum Preise von 2 # bezogen werten.

Nach einer auf Veranlassung der Berliner Abre&nungéstelle der „deuten Abrehnurgéstellen in der Statistiscken Abteilurg der NRetchsbank bearbeiteten Statistik? ergaben die Gesarnteinlieferungen bei den deut) chen AbreGnungs8\tellen für das Iahr 1918 11 868999 S1tück mit . 119 3095 Mill. Mark . gegen 1917 11 082353 SGlüd mit 93185, Mill. Mark. Diese Steigerungen, die im Pinblick auf den unglücklichen Ausgang des Krieges und die inncipolitiscve Umwälzung auf den ersten Unblick überraschend er- seinen, dürften im wesentlichen in den Fortschritten des bargeldlosen Zablungsüverkeh:8 im Jahre 1918 ibre Ursache gefunden haben. Der fländig wachsende Bedarf an Umlaufsmitte!n end die Bemühungen vm Vexbessetung der Zahlungssitten hatten tie Neichébankverwaltung veranlaßt, unter VDitwirtung von Vertretern tes Bankwesers, der Spa tassen, Genossenschaften und Girozentralen sowie der wichtigsten Wirtschaft6yerbände und Vereine im Mai des Jahres 1918 eine das ganze Neich umsparnende Organisation zur Förderung des bar- geltTosen Bahblungéverkehrs ins "Leben zu rufen. Diese Bestrebungen, die das Ziel verfolgen, in allen Kreisea der Bevölkerung aufflärend zu wirken und zuglei die Einrichtungen des bargeldlosen Lalblungë- vertehrs aus8zubanen und zu verbessern, Tamen dem Abrechnungsverkehr in erbeblihem Maße zugute. i 2 De Stkeigeung der Umsäße ersGeint um \o bemerkentwerter, aïs die {on sfeit den ersten Krieg8jahren fükbibaren E1schwerungen des Abrechnungsverkehrs infolge der s{lechien Verkehrsverhältnisse und des Personalmange!s fi, nicht zum wenigsten in den legten beiden Monaten des Jahres, noch erheblih verstärkten. Infolgedessen mußte für cinen großen Teil der Eingänge auf die Einlösung durd Ve-:mittlung der Abrechnungsstellen verzihtet und der direkte Weg der Gutschrift auf Girokonto gewählt werden. Die Zahl der Abrecnungsstellenmitglieder steigerte sich im Jahre 1818 von 29% auf 343, d. h. um 48, d. i. die größte seit Bestehen des Abrechnung6yerkehrs beobachtete Zunahme der Mitgliede1zahl.

An der Stcigerung der abgerechneten Gesamtketräge waren \ämllide Abrcchnuagéstellen mit Ausnahme von Elberfeld béteiligt; die Sückzahlen der Einlieferungen nahmen

bei ‘allen Abrehnungéstellen außer Elberfeld "und Essen zu. Die durhscnitilide Monatseinlieferung (1917 in Klammern) betrug 989 082 (923 529) Stü mit 9942,65 (7765,5) Millioncn Mark. Der Anteil der Wechsel an den Gesamteinrichtungen ging entsprechend

E T L T Tee b T R) Van a1 0 00 i Q A F 5

a t t S N A ai 20 Sn

la s Theater. A Opernhaus. (Unter den Linden.) | Alfred Möller Söuntag: Nachmittags: 259. Karten- P O: réservesay. Der Dauerbezug, die ständig T

yvorbehalienen sowie die Dienst- und Fretplähze sind aufgeboben.

vörstellung zu ermäßiaten Preisen: Tanz- | eboben. Die Fledermaus.

f ; ; p S bilder, Vorher: Verfiegelt. Anfang | Operette mit Tanz in R O n 3 Uhr: Zu ermäßigten Preisen: Der | von Leon- Jessel.

2 Uhr. Abends: 145. Dauerdbezugs- j Meilhac und Halövy.

vörstellung. Dienst- und Freiyläße sind | C. Haffner und Richard ee anitalisGe 74 Uhr: Gastspiel Guido Thielscher: | waldmädel,

aufgehoben. Die Zauberflöte. Oper f von Johann Strauß.

in drei Akten (10 Bildern) von Wolfgang Leitung: Dr. a Ga Akten von B. Thomas.

Amadeus Mczart. Text von Emanuel | Karl Holy. 5 Swikaneder, Musilalishe Leitung: Otto | Burwig. Anfang 7 Uhr.

Ura. Spielleitung: Hermann Bachmann. | SHauspielhaus. 159. Dauerbezugsvor- { T5 ontag, Nachmittags 3 Uhr: Mcin| Spzrett? in droi Allen, Text von Oen M s e eaaoDia T Bic | Nacbbar Ameise. L Schauspielhaus. (Am Gendarmen- fu fünf Akten von Hens Holz Spiel: Moa und fonte Tacel Die niarft,) Sonntag: Nachmittags: 19a. | [eitung: Albert Patry. Anfang 7 Uhr. Volksbühne. (Theater am Bülow- Jtontag ge „age: Be E, Dee Nau e eiue die Vi biinteaeuGde mans lag) Sonntag Nachmittags 3 Nhr: Geisha.

Indig vorbehaltencn fowie die Vientit- : . L Mband dèr Fuelen

B ter Y . . 19. Volks- Dentsches Theater. Sonntag, Abends orstellung für den N t

ras tun L Perisen: Meinc | 8 Uhr: Familie Schimek. Vaoltsbühnen: Die Secirat. bends

dg zu er:näßig i Fräu, “die Hofschauspielcrin: “Anfang | M 2 Uhr. Abends: 157. Daucrbezugsvor- | Schimek. stellung. Dienst- und Freipläße find auf- O Coriolan. Historishes Drama in fünf Aufzügen (14 Verwandlungen) ch von William Shakespeare. Spielleitung: | sucht. Dr. Reinhard BruckX. Anfang 7 Uhr. ruht Montag: Opernhaus. Nachmittags : | 119? 253. Kartenreservesaß. Dêr Dauerbezug, dic ständig vorbehaltenen sowte die Dienst-

stellung zu emêäßigten

146. Dauerbezugsvorstellung. Dienst- und c Saiten, Freivläße sind ausgehoben, Gastspiel Ls Shanzer Liicy Kiesfelhaufen: Tanuzdbitder.

(Nene Folge.) Musikalishe Lettung: Dr. Garl Bes). Choreographische Lettung: Alexander Hoffmann. Vorher: Unter porfönlicer Leitung des Komponisten :

die wieder leuchtca.

di

Pordcs - Milo. Musik von Leo Ble). Spielleitung: Hermann Bahmann. An- Stein. fang 7 Uhr, ‘Schauspizlhaus. Nachmittags: 20a. ver Vfal3z. eve lernt Der Dauerbezug, die 20s Puls ständig vorbehaltenen sowie die Dienst- und Feeipläke sind aufgehoben. 20. Volks- von Varuhelm, Anfang 2 Ubr. G Abends: 158. Dieast- und Freipläye sind au

-lAmeise,

ü

P 4 i R S E prt T s N Bi, P P E E D N 4 MSREO N f : j F k fre Mrarosss 1 Ae h V f n = E E A “S En O D r EA, A D T 1, L AL U EG N L C A SRMP SENEITEN 07 G M E Lth C tir D PTER ! E U M V E 2 a L T A R, brm

dopvpelt.

Nückver- ,

agchoben. Meiue Frau, die Hofschau- | Rutschbahn.

Lustspiel in drei Akten von | von Heinz Gordon und Kurt Göt.

und Lothar Montag und folgende Tage: Die | goldene Kreuz.

Albert Patry.

Dienstag: Opernhaus. 147. Dauerbezugs- Naub der Sabiuexinuen. 14. Volks- | vorstellung. Dienst- und Freipläße a auf- E

Montag und folgende Tage: Familie | 74 Uhr: Penthefilea.

Kammerspiele. Sonntag, Abends 7} Uhr: Montag und folgende Tage: Eifer-

———

erliner Theater. Sonntag, Abends und Freipläge find aufgehoben. Vor- E Ce die wieder leuchten. | Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Zu er-

Preisen: Die ite in drei Aften (nach einer Idee | mäßigten Preisen: Ein Volksfcind. Zauberflütc. Anfana 2 Übr. Abends: E R Klapp) von Rudolf Bernauer | Abends

Montag ‘und folgende Tage: Sterne,

Montag und folgende Tage: Liselott

Deaisches Künstlertheater. (Nürn- varstellung zu ermäßigten Preisen: Minna Atteste, 70/71, gegenüber dem Zoologischen

eits A al Zu ermüäßtgten Been: Mein Nachbar N wäßerin von Saragossa.

dem fortsreitenden EinschruuÞpfen der Kredilverkäufe im privaten Geschäftöverkezbr noch weiter zurück, während der Anteil der Schecks infolge der ges@ilderten Ausdehnung des bargeldlosen Zadlungsverkehrs erbeblid zunahm. Zur Erhöhung der Gesamtsummwen hat das Schazanweisungsges{äft erbeblich beigetragen; im Zusammenbang damit hat sich die durcks{nittliche Größe der abgerechneten Posten auf 10 052 (8408) -#, d. h. um 1644 F oder 19,5 vH erhöht und gegenüber dem legten Friedenfjahr 1913 (4720 #) mebr als ver- Die Barzahlungen betrugen 89,7 (1917 78,9) Milliarden Mark, die Giroumsäße und Einreihungen 2795,4 (1778,5) Milliarden

Mark. Das Verhältnis von 4 zu 2 betrug 3,2 (44) vH. Es betrugen : B i : Von den Ein- = Der Einlieferungen lieferungen wurden | S m n Zun 52 E abr E auf Giro- |,S _= E E . s | urh- fontogut-| 2A E5| R Stückzahl | Summe chnittlihe]_ schrieben S'ZEE| 28 Größe BeLONe As | 27 | in S S = s 3 L Mill. Mk. | in Mark | Mil. Mr.| # S | Bei allen Abrechnungsstellen zusämmen 1884 I 1 979 012/ 12 130,3 | 6 130 3121,8 74,8 112 1830 f 28295 314| 17991,8 | 370 4 1624 76,9 116 1900 f 5 186237| 29472,7| 5 680 6 533,5 77,2 126

119067 | 78.0 222 05011 647 258 21 (La O68 261 308348 | 994 295

1910 112 459 474 54 341,8 4380 1915: 1 9996 079| 98: 1001| - 9813 1916 1 9858 378| 676158 | 6849 1917 [11082 3253| 93 185,8 | 8408

1918 111668 999 119 3098 | 10052 1 07183» | 525 343

Wien, 6, Juni. (Korr.-Büro.) Die Verfügung der ungarischen RNäteregierung, angesichts des Ublaufs des Bankprivilegiums am 31. Dezember 1919 die Banknoten der Oefterreichisch-Ungarischen Bank einzuziehen und dur sogenanntes verfehvemäßiges Geld zu crseen, wird von den Blättern als neuer SMritt Ur Berraißung ber Währungsgemein- schaft besprechen. Die in Ungarn einzuziehenden Noten dürften der ODesterreichish-Uugarischen Bank von der Näâtéregierung zur Tilgung der Schuld Ungarns zurückgegeben werden. Die toeitere Liquidation der Bank werde sich nah der gewaltsamen Loëtrennung Ungarns auf die Löjung thres Verhältnisses zu den anderen Nationalstaaten be- \{ränken.

London, 6. Juni. (W. T. B.) Bankausweis. Berilßtigung. Barvorrat 86 935 000, Zunahme 855 000 Pfund Sterling (Vor- woche 86 050 000, Zunahme 356 000 Pfund Sterling).

Berichte von aubwärtigen Wertpaptiermärkten London, 4. Juni. (W. T. B.) 2X2 Englische Konsols 545 5 2/0 Argentinier von 1886 97}, 40/4 Brasilianer von 1889 63, 4 9/9 Japancr von 1889 764, 83 9/9 Portugiesen —, 5 9% Nussen von 1906 —, 4X 9/9 Russen ron 1909 —, Baltimore and Obio D Canadian Pacific —, Erte —, National Nailwavs of Mexiko 107, Pennsylvanta —,—, Southern Pacific —,—, Unton Pacific U, nitcd States Steel Corporation 114, Anaconda Copper —, Ric Tinto 59, Chartered 22/2, De Beers 213, Goldfields 2, Randmines 3/16. Privatdiskont 3/16, Silber 537. London, d. Juni. (W. T. B.) Privatdiskont 3’, Silber 933. Wechsel auf Amskerdam 3 Monate —,—, Wedlfel auf Amsterdam kurz 11,864, Wechsel auf Paris 3 Monate 30,51, Wechsel auf Paris kurz 30,10. _ E : New Vork, ©, Junt. * (W. T. B.) (Schlufi.)“ Unter der Ein- wirkung anregender Berichie über die industrielle Lage und im Zu- fammenhang mit den Goldeinfußren aus Canada verkehrte die Bôrfe bet angereatem Geschäft in sehr fester Haltung. Besonders wandte sich das Interesse Eisenbahnen zu, in denen stch starke Nach|rane zu Anlage- zwecken geltend machte. Umgeseßt wurden 1 860 000 Stück Aktien, Geld: Fest. Gelb auf 24 Stunden Durbhschnittssaß 54, Geld auf 24. Stunden leytes Darlehen 6, Wechsel auf London (60 Tage)

———— t ————————————— t ———

T [2 L E 5 7 B Er T T T E 4 Lea Be E L a

Anfang | NutschbaH Unfang | Nu ahu. : S Montag, Nachmittags 3 Uhr: Dev

Komische

Lessingtheater. Sonntag, Nachmitt. | Akten von

Musi! | Raub derx Sabinevrinnen. Abends

Charley's Tante. - Schwank in drei

Montag, Dienstag, Freitag: s Jungferngift.

Eifer- | Shwarzkiiustler.

\ onnabend: Der Schwarzkünfstler. Montag, Nachmittags 3 Uhr: Die

Heirat.

tag und

Schilleriheater. Charlottenburg. | avzi,

Juxbaron.

74 Erf E O: Schauspiel in fün en von Wiihelm DeUnt von Mener-Förster.

Montag, Dienstag, Miitwoch, Donners- tan und Freitag: König Krause. Fliege. Sonnabend: Der Andere.

lottenburg, Direktion : on Nachmittags 25 Uhr: Zu ermäßigten] Hummel. O! Das goldene Kreuz. Abends | von Joan 6 Uhr: Parsifal.

‘Montag und Dienstag: Parfifal.

Mittwo®) und Sonnabend: Cavalle-t Monta

E

Schwank in drei Aktín Mrde: Der Wilvschüs.

Theater am A Vg rag Sonntag, NaŸhmittags 34 Uhr: Zu er- i i; ; MitiwoŸ und A6 len Preisen : Drei alte Schachtelu. |Verlobt: Frl. Erna Kiéker mit Hrn, f Uhr: Die Muyne: E

i O : „fin vier Bildern von A. M. illner. Donnerstag: Zum erjten Male: Der teilt vor Edmond Akbrän,

Montag, Dienstag, MittwoH, Dononcrs- onnabend: Die Puppe.

Freitag: Wo die Lerche singt. :

Mittwoch, Donnerstag and Sonnabend, Nachmittags 34 Uhr: Der neue Stifts-

Montag, Nachmittags 3} Uhr: Dev

Lustspielhaas. (Friedristraße 238.) Sonntag, Abends 72 Uhr: Die spanische Shwank è

Franx Arnold und Ernst Bach.

§ 1 g 2 Montag, Nacmittags 3 Uhr: Ein bande e as

KomSdienhaus. Sonntag, Abends | Volksfeind. Vorsicgelt. Komische Oper in einem Akt i von der Vfalz. Lust- Ba, Mauva : hon Viiiard. Qatla und l in Mei Mien pas eitbut Vorspiel

von Rudolf Presber und Leo Walther

4,59,00, Cable Tranéfers 4,62,75, Wesel auf Paris auf Sicht 6,92,00, Silbec in Barren 1095, 3 %/ Northern Pacific Bonds —, 4 ‘je Verein. Staatecu Bonds 1925 —, Atchison, Topeka u. Santa 6 101&, Baltimore u. Ohto 54}, Canadian Pacific 164}, Ckesapecke u. Ohio 68, Ghicago, Vêilwaukee u. St. Paul 46, Denver u. Rio Grande 74, Jllinois Central 101, Louisville u. Nashville 117, New York Central 83, Nerfolk u. Western 1104, Pennsylvania 474, Neading 924, Sceutbern Pacific 1123, Unton Pacific 1354, Anacond& Copper Mining 713, United States Steel Corporation 1103, do. pref. 1167.

Berichte von au8wärtigen Warenmärkten,

London, 5. Juni. (W. T. B.) Kupfer per Kasse 787.

Liverpool, 0. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 6000 Ballen, Einfuhr 13 210 Ballen, davon 990 Ballen ameri- kanische Baumwolle. Für Juni 18,95, für Juli 18,55, für Sep- tember 17,83. : :

Amerikanisde und Brafilianishe je 51, Indishe 25 Punkte niedriger. Sakellarides fines unverändert, good £0, andere Sorten 25 Punkte höher.

New York,, 5. Juni. (W. T. B.) (S Baumwolle loko middling 31,40, do. für Juni 30,02, do. für Juli 30,12, do, für August 29,72, New Orleans loko middling 31,75, Petroleum refineb (in Cases) 20,25, do. Siand. white in New York 17,25, do. in Tanks 9,25, do. Credit Balances at Oll City 4,00, Sckmalz prime Western 3440, do. Robe & Brothers 36,00, uer Bentrcifugal 7,28, Weizen Winter 2374, Mebl Spring - Wheat clears 9,7 10,724, Getreidesral)t nach Liverpool nom., Kaffee Nio Nr. 7 loïo 195, do. für Juli 19,30, do. für Sept. 18,86.

Bei den Abrechnungsstellen wurden im Monot Mai abgerechnet: 11712 102 100 4.

Nach der Wochenübersiht der Neibsbank vom 31, Ma} 1919 betrugen (+ und im Vergleich zur Vorwoc:e):

Aktiva. 1919 1918 j 1917 t 4 Metallbestand ®) . 1526 482000 | 2466 107 900 | 2567 129 000 (— 10525 000) (+— 218 000)(+ 6% 547 000) darunter Gold 1516 111000 | 2345 674 000 | 2533 211 000

(— 10 370 000)(+— 150 000) (4 43 000) NRei3- u. Darlehns- kassensheine . 8 068 767 000 | 1620 751000 | 447 696 000 (+335 906 000) (+104 133 000)|(—— 74 664 000) Noten and. Banken 3 698 000 1 922 000 2211 000

(— 2 615 000)((— 6 192 000)|(— 4 852 000) Wechsel, Schecks u. i diskontierteNei3- schaßanweisungen . | 28 656 472 000 |14 544 772 000 |- 9 364 504 000 (+27918040090)|(+- 544 325 000)|(+144 454 009)

Lombardforderungen 8 769 000 6 962 000 9 730 0090 (— 11 650 000) (— 557 000) (— 156 000) Gee 6 123 701 000 100 914 600 111 837 000 (+ 302 000)(+ 7 923 000)|(-+ 383 819 000) sonstige Aïltiven . .| 2181 129 000 | 1 791 803 000 | 1 056 836 060 h (+102 231 000) (— 2 804 000)(4- 9 267 000) assiva. Grundkapital. , 180 000 000 180 000 000 180 000 000 (unverändert) | (unverändert) } (unverändert) Reservefonds . 99 496 000 94 828 000 90 137 (90 (ur. verändert) | (unverändert) | (unverändert)

23244 924 000 | 12 002 688 000 | 8 285 154 000 (-+- 958 433 000) (4-302 441 (00)|(+4+153 078 009)

Verbindlichkeiten . | 9287 875 000 | 7634 794 000 | 4 538 163 000

(+1519153000)/|(-{- 301 478 000)/(— 102 # 5 000)

fonftige Passiva . . | 2066 723 000 620 921 000 466 549 000

(+727 867 900)|(+ 44 127 000)|(-+ 32 852 000)

®) Bestand an kursfähigem deutschen Gelde und an Gold in

N E aubländischen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 6 ecknet.

amlaufende Noten .

sonstige tôgl. fällige

Dirkus Busch. Pingst-Sonntag und

ontag, Nachmittags 3 Uhr: Das Pfingst-Montag, Nahmittags 34 Uhr und

Ubends 7# Uhr: Ie S qroße Fest- Vorstellungen. In allen Vorstellungen:

Komische Oper. (An der Weiden- | Tänze. 1) Indisches Ballett. 2) Früh- damwmmer Brücke.) Sonntag, Abends 75 Uhr: | ling. 3) Rokoko-Menuett. 4) Ungari Schwaxrzivaldntädel. August Neidhart.

Operette in drei | Nhapsodie. 5) Sylphidentanz. 6) E j Fest nach dem Stiergefeht. * Ausgeflhrt D vom gesamten Ballettkorps des Züukus3

Montag und folgende Tage: Schivarz- | Busch. Einstudiert von Ballettmeister

Riegel. Außerdem: Das ausgezeickch- ncte Zirküs-Programur. Allabendlih:

Th eater des W estens (Station: Internat. Ringer-Wettstreit. "(Nachmittags Montag und folgende Tage: Charley’s | Zoologischer Garten.

; hat jeder Erwachsene ein angehöriges Kind Kantstraße 12.) | guf allen Si plätzen frei; jedes weitere

Taute. onntag, Abends 75 Uhr: Die Geisha. | Kind zahlt halbe Preise.)

Deutsch von C. M. Röhr und Jultus Freund. Musik von Sidney Jones.

Dienstag und folgende Tage: Täuze, Außerdem das grostartige Zirkus- Programnti.

E E aE Aa

Familiennachrichten.

Pastor Wil Saalbah (Lippstadt— Alfeld, Hann.). Frl. Hertha Lorenz mit Hrn. Oberlehrer Dr. Carl Schroeter (S4hwarzenbek Berlin). Magda Freiin vón der E mit Hrn. Negie- rung: referendar, Leutnant d. Res. Hans Arwed von Davier (Burkerêdorf— Berlin).

Verehelicht: Hr. Hauptmann Günther von Stranß mit Frl. Aenne Krahuier (SYhmo. fin). Hr. Rittmeister Karl von Fischer-Treuenfeld mit Frl. Lors Newman (Hittfeld, Kr. Harburg, Elbe).

Gestorben: Hr. Graf Ernst Statel- berg (Königsberg, Pr.). Hr. Nitte meitter der Garde Landw. Kav. Graf &elix von Königsdorffff (Berlin).

in dret Alien von

Verantwortlicher Sriftleiter:

r 4 E BSPEE Thaliatleater. (Oresdenerstr. 72/73.) j Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg Deutsches Apetnaus, Nail Semuag, glalimittags 3 Uhr: Bismarck - Straße 34—37. | mäßigten Preisen: A her D iGdstitelle,

rtmann.}) Sonntag, t. Abends 74 Uhr: Zur wildeu | D. V.: Nehnungsrat Neyher in Berkin) T Ube: Bu ermaniain l Boa Gesang doffse in dret Akten | Verlag der Geschäftsstelle (J. V.: Ne yher) Kren und Eduard Ritter. in | V Gesangs8texte von Jean Kren. Musik von | Druck der Norddeutsken Bucbdrulerei uns Jean Gilbert und folgende Tage: Zur

Verantwortlich für den Anzeigentzil! Der Vorsteher der Geschäftsstelle

Zu er- Polnische Wirt-

Berlin :

Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32. Drei Beilagen

Nachmi : [rîa rusticana. Hierauf: Die | wilden Hummel. : h i i i én.) nntag, Nacmitiaas 3 Ube o | Montag, Nachmlttags 3 Ubr: Pol- und Grste und Zwie 98 bends 74 Uhr; Tie onnèrstag: Die toteu Augen,

nische Wirtschaft. L - Bentral-Handelregister-Beilcgi, 13]

zum Deutschen Reïch8auzeiger und

¿ 129.

Erfte Beilage Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 7, Juni

F S oie faden. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, ustellungen u. der; 8. Verkäufe, Vervachtungen, Meg 2. 9 us #. Verlosung 2c. von- Wertpapieren.

S FommanditgesellsGaften auf Aktien u. Aktiengesellshaftew

—_—o E a a a Öffentlicher Anzei sfentlicher Anzeiger. ; Anzeigenpreis für den Naum einer 5 espaltenen Einheitszeil Pf. Anfßerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Denen a vor 0 et L

919.

6. Erwerbs- und Wirtshaft3geno}e Tasten, rwerb saftogenossen{Hafte

7. Niederlassung 2c. vo

tsanwälten.

s. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Verst 9. Bankausweise. M

10. Verschiedene Bekanntmaungen.

N | fleuerrolle Nr. 1049, dstückswert | 4 500 Lit. D Nr. 2, 10: 2) Ausgebote, Ver- eel, Ne 1049, , Grundstüäawer ‘43% Scjaganwei, d B Kane

Verlin, den 24, Mai 1919. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85.

{26022] Zahlungssperre, ; ; Aur Antrag des Borstards der Kceig- | 200 Lit. E Nr. 8 616714,

é 1000 Lit. H Serie IX Nr. 760 6 9 9/0 Auleihe d. B, Reichs, #6 100 Lit. G Nr. 11 827 593,

) lust-und Fundsachen,

[85260] ; 2wa E i der angeblich abhanden gekommenen Sehuld-

ain E eelteiger U, 6 K. 4.19, verschreibungen der 9 prozentigen Anlethe 23, Su ArangovollitreckFung foll | 124 "Deutschen Ratcg

19 Us, Met Geri 8s Lit, D Nr. 393 803 üb-r 500 4, Lit, A Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30/1 Treppe, N f n 16a MEE Sue t, Lit, L versteigert werden das im Grundbuche von ! 2 s über 2009 6, Lit. G

23 934, 99/0 Anleih! d. D. Reichs.

4123 355, #6 200 Lit, E Nr. 11 739 519,

(eingetragener Eig-ntümer am- 24. Januar { 100 #6 verboten, an etuen anderen 340 Centr.-Bod.-Cred.-Pfar 1919, dem Tage der Eintragung des Ver-| Fnhader als den oben genannten Antrag- 4 o t err MIERE steigerungsverme1k4: die Kauerunerstraße 43 steller eine Letitung zu bewirken, ingbe- 4 300 Lit. E Nr. 18 851, Grundstüclagesellschaft m. b. H. in Tempel- | [ondere neue Zinsscheine oder -inen E-- | “7 100 Lit. P Ne baep 2346 1

Ey Zt D E gneuecungssSein auszugeben. 84, F. 701. 19 t , 9446, 1180, 15 bof) eingetragene Grundstück Gemarkung en Slezugeven. 9, F, (01, 19, Zinsbogeu Lerlin, K-mecunerstraße 43 Kartenblatt 20 | Berlin, den 2. Aunt 1919 1

4 r a L De - g ov 117; 43 0/, Sha ano, d. D, Rel M Parzellen 633/50 2c, und 636/55 2c., Vorder- | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | 1000 Lit. H Serie VIII Nr. E

wohugebäude und 2 Höfe, 7 a 99 qm groß, | Auf Antrag: des G metudekirchearats in 332 008, Grundsteuermutterrolle und Gebäudesteuer- Belitg wtrd der Neihs\chuldenverwaltung | # 500 Lit. J Serie X Nr. 408 725,

Berlin, den 18. März 1919.

Amtsgerißt Berlin-Wedding. Abt. 6. [2733] Zwangsversteigerung.

handen gekommenen 419% Reichs\chatz- 254 528,

{h1ft, die in Ansehung dex ta Berlin- | auszugeben.

Reinickendorf belegenen, im Grundbude| Berlin, den 2. Junt 1919,

pon E E E E Anmtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 84, Nr. 970 un and 23 Biatt Ne. 7121 „or R E

zur Zeit der Eiatragung des Versteige- U A e E aacaandite Gebr rungsvermerks auf die Namen des Kauf- Opvler, Filiale Berli Fnhaber B a manns William Sandmann in Berlin und Galeweti X B Tia Mr T6 Du aler Bere E Que Ne Wolgana i S hine 1001188 vat C Berlin als Viitelgentümer zur tdeellen Netbtsariwalt Feblowie ¡v Berlin Roser- E fe Ren S runpstiE mau thalestraß: Nr. 4, wi d hierm't den ollen diese Grundstücke. am ¿2 E Lar

1919, Vormittags 10 Uhr, vin dis Adlerwerkén, borm. Kleyec hier, verboten,

1 1000 Lit. H Serie 1 Nr. 570 849,

4 9/9 Pr. Central-Bod.-Credit. 1000 Lit. C Serie VIIl Nr, 3044, 9 9% Anleihe des Reichs.

34 9/0 Pr. Central-Bod.-Cred.:

2144,-4006, 4007, 4008, 4609, 401 4012, 4013, 4014, 4015, é 300 Lit. E Nr. 2765, 2766, 4043,

1404 Berlin, L L 5 {wek vorm. Kl-yer zu Frankfurt a. M. - h 1 Trevve, versteigert weiden, 1. Das Gruns- | Nr. 7195 und 12 437 eine Lelsiu g qu | 4 » P; Fonf, 84.0 Slaatsanlelhe: süd Berlin-Reinickendo-f Band 18 Blatt | bewirken, {nsbesondere neue @ewinn- 4 309 1886 Lit. E N 67 0 Ne. 570 liezt in der Gemarkung Berlin- anteilshelie oder einen Erneuerungss\cein Y E E Vetotckendorf, Eichbornstcaße 8, besteht | Az ugeben. L A aus dec Pirzelle Kartenblatt 1 Nr 417/22 P o aauniiziÓ: am Main, den 26. Mat von 6 a 50 qm Größe, enthält Wobkhaus | 121 mit Settenflôögel uad Hofraum, Stall- gebäude, Shoppen mit Stall und ist in [25601] der Gebäuvesteuerrolle Nr. 815 mit 891 61“ 5 Nußungswert . und in der Grundsteuer- mutterrolle Art. 1704 verzeihnet. L. Das

Grundstück Berltn-Rein!ckendorf Band 23 boten, azu dn Jahaber "or Aktien dor 3 9/0 Anleibe der Stadt Berlin:

M Dlatt Nr. 712 liegt in der Gemarkarg Frankfurter Bxyk ük 200 Lit. N Nr. 7042 | 7 7 i é s N úver 12 1000 u Nr. 7089 6 2 L N Nr. 40 424, E) M C

6 200 1890 Lit. E Nr. 211 S, s »C it. E S 33 195 Das Amtsgericht. Abteilung 18. F. 56—19, |# 300 1590 Lit. E Nr. 433 125,

Zahlungssperre.

_ 20051, 195 031,

456 463, 475 387,

Baumann in Gauting wird de i hee Aan M Ce OQ A S N Nr. 551 987.

furter Bank und deren Zahlitellen ver-

¡elle Nr. 57 Cichbornstraße 9 und Wach- insbesond ue Gew! 9 9/6 Anleihe d. -D. Reichs: holderstraße 58, best-bt aus dem Trenn- E O E 200 L t. E Nr. 1081 192, 5 itück Kartenblait 1 Nr. 416/22 von 6 a Frauifart am Main, den 26.Mal!1919. 100 Lit. G Nr. 6.001 713,

93 qm Größ, enthältz Web-haus mit | s : : c Hofraum und Hau'garten, Nebenwobn, Das Amtsgericht. Abteilung 18. F. 32/19.

gebäude, Wirtschaftsgebäude uad ist in der [25600] Aufgebot. Gebläudesteuerrolle Ne. 462 mit 1345 4| Der Stadtyfarrer Theodor Braun zu Nußung8wert und in der Grundsteuer- j Göppingen (Württ ) bat das Aufgek ot mutterrolle Art. 506 verzeichnet. Der | der angebliÞ durch Diebstahl abhandea Herstetgerungsvermerk ist am 5. Februor | gefommenen 40%/0 Pfandbriefe: 1) des viw. 14. März 1919 in das Grundbuch | Frankfurter Hypotheken - Kreditveretns | [26510] eingetragen. Serie 26 L 2520, 2521, 3424 à 500 M, Verliu, den 29. März 1919, 2) der Frankfurter AmtsgeriWt Berlin-Wedding.

200 Lit. E Nr. 8 586 212,

294 996. Berlin, den 6. Junt 1919. Der Poli,eipräfident.

tata tw A Lm

[17506] Zwangsversteigerung. wird aufgefordert, spätestens in dem auf | worden : Im Wege der Zwangsvollstreckung soll | den 42. Dezember A919. Vorurittags ) nleiben ù am x8. Juli 1919, Vormittags | LL Ugyx, vor dem unterzeichneten Gericht | Nr. 4696 221 bis 4 696 226, 107 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin, | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte ; Vrunnenplaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, | anzumelden und die Urkunken vorzulegen, | Nr. 9 874 004 bis 9874011, berstetzert werden das im Grundbuche von | vidrigeufalls die Xraftlos-rKärung dex Ut. 3) 0 K-keasanletben à 1000 „« von Berlta-Reinick-ndorf Band 12 Blatt 375 | kunden. erfolgen wird. F. 59/19. Nr. 5 674 345 bis 5 674 349, ‘ingetragever Œtgentümer am 11. Avril| Froukfurct a. Main, den 27. Mai 1919.| 4) 1 Krtegsanieihe über 1000 1919, dem Tage der Eintragung des Ver- Amtsgertcht. Abt. 18, Nr. 13 224 646. steigerung8vermerks : Schmiedemeister Fer- [264171 Potsdam, den 1. Junk 1919, dinand Busch in Berlia) eingetragene Abhanden gekommen : Der Polizeipräsident. Grundstü, Semarkung Berli--Yetnick:n- Effekten, Mäntel und Zinsbooen, iri M REE D I

dorf Karteabl1t 1 Parzelle 643/36, 30 8a 0 5 j 9! qm grcß, Scharnwebeistraß- 114, ent- M S, E ne Oh M

haltend: a, Wohrohaus mit Hofraun und 40 i :

/ 4 /o Ne"e Berliner Pfondbriefe. auf den Namen Ludw'g Grau in Main e e E tallgebäude mit Wasch- | 4 100 it, T Nr. 47 509, 50 266 f Binde gekommen. Es werden alle, à. R-gelbabn, 6. RegclbaE, Q ABOlh | 6 200 fit. O Nr: 73 889 73 891, 73 892, | welde Ansprüche an diese Ucteate zu nüt ll A: t 323 9 ahn. Grutdfieuer- & 500 Lit. N Nr. 87 374, 81 100, | habén vermetuen, hierdurch aufgefordert, Gebäudesteuer undowert 2727, ) 61299, 61 300, 81099. diese bei Vermetdung des Verlustes aller "Bra N S R T Pr 6/7.K.22.19/4. 5 9/0 Retbganlkeih- d. D. Reichs. Rechte binnen D Monaten bei uns

Aae 2 La 1919. é 100 L t. G Nr. 4701 243, geltend zu maten. mlögeriht Berlin-Wedding. 44 0/6 Schavanweisuag d. D. Reichs. | . Hamburg, den 7. Juni 1919. [260 : é 1000 Lit. H Gruppe 2939, 1 462 519, „Janus“ Hamburger Versicherungs-Aktien- 20002] Zwaugsversteigerung. 5 9/0 Reichoanleihe d. D. Reichs. Gesellschaft (früher: Leben9- und Pensions-

Im Wege der Zwangsvollstreckung \oll | 200 Lit. E Nr. 5 034 292. om L September 919, Vormittags 9 0/6 Schaß nwei}. d. D Reichs. 10 Uhr, Neue Friedrichfr. 13/15, 111. [46 1000 Lit. Y Serie 11 Nr. 424 418. (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113—115, 43 9/9 Schhayzanweis. d. D. Reichs. grrsteigert werden das in Berlin, Alt | 46 500 Lit. J Serte Ill Nr. 320 416,

trabit 84a, belegene, im Grundbuche von |! 4 500 Lit. J Serie Il Nr. 314 410,

Der von der Deutschen Vilitärdienst- Noabit Band 126 Blatt Nr. 4750 |,6 100 Ut. N Serie Il Nr. 287794, | und Lebens-Versicherungs-Anfstalt a. G.

1g1ge ragener Eigentümer am 8. Mat! 6 100 Lit. N Serie 1Y Nr. 302 228, | in Hannover, die jeßt DeuisGße Mültiäc-

[26004] Der von uns am 1. Mai 1901 aus- gestellte Versicherung8\{hein Nr. 109 754

Hamburg). B. A. Werner. I V. : Wulkow.

1126005] Oeffeutliches Aufgebot.

Zustellungen u.dergl, synode Belite Nicmegk t Welzte wle Le | 4 9% Pr. Central Bod.-Cred.-Com.-Obl,

Nethss{u!denverwaltung in Berlin betreffs e 1000 Lit. C Serie LX Nr. 23 933,

(Krieaganletbe) - 200 Lit. E Ne. 4831 544, 5 451 076,

Y ¿ è Rg 9 0 L. G ir. F „C . e OSL, Berlin (Wedbina) Band 120 Biatt 2783| Nr- 4539 074 und 4540158" über je| 2/0 P Lit. C Me Lal E TiOg

wohnhaus mitt Settenflügel links, Quer- | (26023) Zahlungsiverre. 84. F. 700. 19. | 4% 500 Ut. 3 Serie 111 Nr. 329 461,

rolle Ne. 4162, Nußungswert 11 300 „6. | in Berlin betcefs der angebli ab-| 4 200 Lit. M Serie V Nr. 254 527,

anweisung Serie XX Lit, J Nr. 466 258 [46 100 Lit. M Serie TII Nr. 299 686, 2 über 500 „4 verboten, an einen anderen In- | #6 100 Lit. N Serte 1X Nr. 365 510,

- haber als den obengenanaten Antragsteller | 46 100 Lit. N Serie X VI Nr. 397 600, 6/7 K. 5, 19. | eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue [4 500 Lit. J Serie V11 Nr, 378 065, ZUm Zwecke- der Authebung der Gemein- Zinsscheine oder einen Grneuerungsscein | 46 1000 Lit. H Serte XI11 Nr. 815 304

4 100 Lit. G Nr. 13 885 168, 9 852 863.

100 Lit. C Nr. 3376, 1334, 1335, 1. unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsftelle, {n den Inhaber der Aktien der Adler- Pi n R G L0IO, uver

& 20) 1890 Lit. F Nr. 164913, 170 803, E é 300 1890 Lit. E Nr. 369 097, 566 584, | Lepr

#6 500 1885 Vit. D Nr. 12 Unse

i 20, I O on T Ba es für Vers.- ltd. auf Herrn Carl ostunterbeamter in Ulm a. D,, vom 29. Junt 1909 für Vers:- S: in 33 821, Itd. auf Herrn Wilhelm ter, Senn in Iwmenstadt. r forderu die Inhaber dieser SZeine auf, innerhalb zweiee Mouate ihre anzumelden und dite widrigenfalls los

S G s «6 100 Lit. G Nr. 8 386-725, 1402 586,

Erkennungtdienit. Wp. 226/12,

Seit dein 1. Junk d. Jrs. sind dem in Hypothekenbank | Poisvam, Alte Luiserstaße 42, wohn- Serte 14 N 46676 über 4 2000,— | haften S@lät&termeister Franz Lier nach- beaatragt. Der Fuhaber der U-kunden | stehend aufgeführte Wertpapiere gestohlen

2)*8 Krteg2anleiben à 1000 M von

Versicherungs - Gesellschaft „Jauus" in [fi Lubna Bl

693. } me 79.

Nr.

als

89,

'Trung

& 1000 Lit. H Serie 1V Nr. 648 473, [ au8g

1) über

dur bex | e 100 Lit. F Nr. 238, 358, 1822, 1823, | 2)

0, über

3)

4)

7) Ar 2

Busfinger,

Wi

Rechte bei uns Schetne vorjulegen,

die Steine für fcaft den Versicherungsnehmern j2 eine Ersatz- urkunde ausstellèn, bezw. zu B L 2 den Anspru

Die

1) 6 Krîeg8anleißen à 1000 4 von sm. b.

inzwischen ver Augvst Adolf

[26016]

storbenen Herrn H

in W: idenbach, zul

Sievers,

Schein Ne. 89 138, Dargel, P59

[26025]

ldet, werden wir eine Ersazurkunde | widrigenfalls ihre Auéshließung mit ihrem

aufstellen. Haunover, den 5, Juni 1919, Deut'che Militärdien

Zweigniederlaffun der Berlinischen Lebent-Versicherungs-

Gesellschaft.

[25225] Der von uns uater „Lebensversicherungs-S

stt-VersiSerung g Hannover

Net erfolgen wiro.

Amitgeriht Czersk, den 2. Junt 1919, [25240]

Das Ami2geriht Lutter a. Bhbge. er- ließ beute folgendes Uufgebot: Die Eben des Anbavers August Timpz tn Lançels- heim, vertreten dur den Weichenftell-r

der früberen Firma } Heiarih Timpe daselbst, haben das" Auf-

esellschaft zuLeipzia* | gebot der nachbezeichneten als j s ausgefertigte Pfandshein vom 11. De- briefe bezeichne iht Hypoiheken

& 100 Lit. G Nr. 5910280, 1402 595, { ¿‘m

geltenden geihtligw:n S@{@uld-

ber 1907 übr den Versicherungss{etn | urkunden : 1) vom 4, Dezember 1790 über 30 774, lautend auf das Leben des 150 M nebst 5 9% Sinfea, rüd¡ablbar dexi

Dr. Walther.

Rievioger,

uns nicht melden sollte. Leipzig, den 7. Furt 1919. Leipziger Lebensver

auf Gegenseitigk

werden wir

storbenen Herrn Heinri | Vtorate nach Kündigung, eingetr für U i l : +«UnDT , ing agen fitr Fabrilonten j diz Kirche in Langel2him im Gruntbuch efe, | Und K ufmarn8s ia Augsburg, ¡ulegt Kom- | von Langelsheim Band 11 Blatt 83 merzienrat und Rentner daselbst, ijx uns Seite 331 in der dritten Note!lung unter abhanden gekommen angezeigt worden. | Nr. T u Gemäß § 19 85, siherungebedingungen diesen Schein eine stellen,

Lasten dexr Anbaueritelle

unserer Allgemeinen Ver- ¡No aff. 254 (früber 107 11) in LazngeT9- für f heim, 2) vom 23 März 1852 über 600 Erfaßurkunde aus. | nebst 49/9 Zinien und etæœaigen Kosien

wenn sich innerhalb zweier [für die ? G y Mouate ein Jubaber ô für die Armenkasse in La- gelsbeim, ein

dieses Scheins bei getragen ebendajelbst unter Ne. 2 am

estellten

#6 1500,—, It,

Lebensv follen fn Verlust geraten

auf

Direktor i

1907

Le as a Is, e na@bezeineten, von uns uvtzr | die aftlosertläru Irkund: , viferer Telberes Sieiea La AE Kraftloserklärung der Urkunden èêrx s- und Ersparnisbank in Stuttgart, ersihtrung8scheine fein, nämli: Nr. 56 337 vom 22, Sept. 1883 den run ver- ugo Schmalz, Lehrer eßt in Brieg, Nr. 132751 vom 14. Febr. 1899 _o 8000,—, Itd. auf Herin Ephraim Reiß gen Cohn, leßt in Berlin-Friedenau, Nr. 104 000 vom 17. Novbr. 1894 é 1000,—, IÎtd. auf Herrn Caëïl S{lofser in Magdebura, ferner folgende Hinterlezungs|ch(eine : 4) bom 17. Dezember 1906 für Veis.- Sein Nr. 137 348, ltd. auf Heren Seorg nies, Gutsbesizer în

9) vom 16. Febr. Schein

l?, Kaufmann in Stuttgart,

erliären uud

n werden.

(Alte Stuttgarter).

Heubackch{, S1y

Nägelke.

Aufgebot. H. in Berlin, Be

vertreten durch ibre Ge

angeno

30, Marz

10 000

Neue

ger

Grundb

für dte Zieger

Hunde:t

Die

Verl dem Tage der Eintragung des 302 227, dienst - Versicherung, Zweignktederla}sung erstelgerungevermerks: Kaufmann Josef | 46 100 Lit. N Serie V Nr. 314235, | Hannover der Berlini den Lebens. Ver- G aidte zu Charlotterbu'g) eingetragene | 6 10) Lt. N Serte VIl Nr. 334 747, | sfiherung8-Gesellshaft firmtert, am 15. Ja- reaundftüd: Vorderwohnhaus mit Axbau 534748, nuar 1913 ausgefertigte Versiherungsscein ret, Settenflügel links, Q ztergeb&ude | 6 100 Lit. N Serte X Nr. 370221, | Nr. 422 929, lautend auf den Namen der Er | Hof, Gemarkung Berlin, Karten- 370 247, F:au Wi\w?e Margaretha Werner, geb, att 12, Parzelle 1539/62 2c., 6 a 72 qm | # 200 Ut. M Serie Y Nr. 254 529, | Kaeip, in Mannheim, it verloren gegangen. groß, Grundstzuermutterrolle Art. 1049, | 9 9/0 Retichearleihe d, D. Reichs. Wena innerhalb zweier Monate der

Nußungêwert 16200 #4, Gebäude: „6 200 Ult, E Nr. 833, Inhaber dieses Scheins sich nicht bet urs

A

o, beide obne

Frtedridstr. 13/14, Zimmerx 108/ termine setne Urkunden vorzulegen ,

Krafiloserklärung der Urkunden erfolgen wird,

Berlin, den 24, Mai 1919. Amtsgeriht Berlin-Vitte, Abteilung 84.

(26020)

f Mosler und Fr. Bienert

gebot zweier auf

84, F. 657, 19/1, Baugesell chaft Warthestraße G. brenstraße 68/69, chäfteführer Dr. , hat das Auf- fie gezoaener und von ihr mmener Wesel d. d, Pankow, den 1919, über 11800 G und

Aufgebot.

uchblättern Lubna

At T T)

[0 00 Ausftellerunter- [chuft, fällig am 30. Zuri 1919, bean- tiagt. Der Jnbaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 4. Januar 1920,

Vormittags O Uhr. vor dem unterzet

Gneten Gericht,

IIT, Siod, 108, anberaumten Aufgebots- MNechte anzumelden und die widrigenfalls die

E

Stallupönen, : für Ver}.- Nr. 97 545, ltd. auf Herrn SBustay

chvbeechtigten je die fällige Bersihecungssumme obne Borlegung bei Swetine ausbezable _Stuttgart, den 3. Juni 1919, Stuttgarter Lebeneverfichecungsbank a. G.

Der Besigzer Paul Laogowt?ki, Ekcen- tümer von Lubna Blatt 89, und der Be- Iosef Andrearcyk, Eigentümer von att 97, beid! in Lubna, haben das Aufgebot zum Zw: cke der

Ausschließun der Gläubiger dex auf den tb End

nen gebörigen | Blatt 89 und 97 in Abtl. II1T unter Nr. 9! bezw. 12: Geschwister Martin und Theofile auf Grund der Berhandlurg vom | 12, Februar un» 3. April 1880 brieflos am 15 Mäát 1880 eingetragene E:bab, findungsbypothek von 24,— #4, mit 5 vom tähriich verzivsgltch, beantragt. ubiger werden aufaefordert, testens in d‘m auf den 24 Septe A919. Vormiít!ags 9 Uhr, vor tem! 24 unterzzihne/en Gericht anberaumten Aut. gebotstermine, ihre Nette anzumelden,

\ #

siherungs-Gesellshaft eit (Alte Leipziger). Ntedel.

n Jerufalen,

wir

-_

geb. Schmidt, in Dresden, Marschgüstr. 47, hat beantragt, ihren verschollenen Ehe, mann, den Russen Andrae Ambrosoff, geboren am 19. Juli 1868 in Odessa, zu- legt (1897) Hausverwalter in Peiersburg, Brrsbol t fagefordert, i

eriollene wir? aufgefordert, testens in dem auf den 7. J Ip Vormittaas 10 Uhr. voc dem unter- zri@Gueten Gericht, Neue Frtedristr. 13/ 14, IITL. Stockwerk, Zimmer 106/108, an- beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls er mit Wirfurg jenigen Rechtsverbältnifs-, die si nach den deutshen Gesezen bestimmen, und mit Wirkuna för das im Inlande b:find- lie Verwözen - für tot erklärt werden wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertetlen vermögen, ergeht die Aufforderung, el ens im Aufgebotstermine dem Ge- r

27. Viärz 1857, beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, \pä- testens tn dem auf den 17 Dezember 1919, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtszeriht Lutter a. Bbge. anberaumten Aufgebotstermin ihre RNecte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls

folaen wird.

Lutter a. Bbge , den 17. Mat 1919, Der Gerichts\hretber des Amtagerichts : N. Ko, Gerichtssekcetär.

(26009] Aufgebot.

Die Sparkasse der Statt Mül h tm- Ruhr hat das Aufzebot der Hypotveker- urkunde der im GrundbuGe von Sterk- rade Band 45 Blatt 1092 sowie zur Mithaft Band 18 Artikel 21 in Abtet- lung ITT unter Nr. 3 beiw. 10 etnge- tragenen Hypotbek von 16 000 4 beapv- tragt. Der Inbaber der Urkunde wird aufgeforderi, spätestens in bem auf den 22. November 1919, Vormittags 12 Uhr, vor dem unteczeiGneten Geridt, Zimmwer 21, anberaumten Aufg2bctätermine seine Nechte anzuräelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftios- erflärung"der Urkunde erfolaen wird. Oberhause, Rhld., der 30, Véat 1919. Das Amtsgericht.

[26915] Aufgebot.

Die Witwe des Schneidermeisters Hein- rih Heißznberg in Veritnghausen, Wil- helmtive geb. Kerker, hai das Aufgebct des verloren gegangenen Hypothekenbriefs uber da? im Erundbude von Oerlirg- hausen Baud T Blatt 54 zugunsten der ‘Antragtellerin eingetragene N tifaufgeld bon 4000 4 vom 6. April 1509 bean- tragt. Der Jvhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf F eet- tag, dez 21. Nov:mbe» 1919, 28or- mitiags L0 Uhx, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine

seine Nechte anzumelden und dte Urfunbe vorzulegen, erilärung der Urkunde erfolgen un die Sun der Eintragung verfügt werden wird.

widrigenfalls die Kraftlos.

Oerlinghaunsen, den 31. Mat 1919, Lippisches Amtsgericht

[26021] Aufgebot. 84. F. 528 1919 1.

Die Frau Marie Selma Ambrojcff

,

erklären. Der bezeichnete

anaer 920,

für dt-«

t Anzeige jv machen. Verlin, den 26. Mai 1919,

« Amtsgeri@t Berlin-Mitre. Abt, 84, {26010]

Das Am!szericht Braunschweig bat

folgendes Aufgebot erlassen: Der amer melster Robert Sntete hier, E

raße 9, hat beantragt, den verscholleven Tischler August Grewmers, geboren am 4. Dezemb:r 1844 zu Braunschwetg, zus

ae wobrhaft in Guabau b. Schwarz°n- e

|pä- | D mber

, Kreis Lauenburg, für tot zu ezfiären.

er bezetchnete Verschollene wird aufge, fördert, #ch späteste: s in dem auf Vin

- Februar 1920, Vormiitag8

U Uhv, vor dem Amtgeriht in Braun-

\chweig, Am Wenver tor Nr. 7, Zimmer

Pa

b) Ç Y 1d N S A | A L A E R L H d CEN A s N Y S R N x By EEA R 5 d N N s L s j e x B I S L l Fe S h S S E A PAES L O SEAGI NUES E ar R D Le 7 Ri R d t a e M I A M6 N L Des Ba C I Eh E G d + F E Pi F s s Ie —-=—= E: _ E S TENUE af U AAICIREE C CCAILI O O i is M I IUEEE “A DUS U O MIREN U DISUO L R L T S Éé 4 L n E

z S, j