1919 / 130 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spremberg, LRrRusits, [23833] In pnsee (B-noßtenschaftsregister ist beute

Weiten.

unt-r Nr. 26 ingetragen word n: | gung,

wSigenhzim““ eizgetragene Prnosseu-

Sbvreémbe-:a,

Laufitz. 23. Vat 1919.

häuser mit Stedlungslanb zu angemessenen Preisen, Die Ha'lsamme beträgt 500 4,

forderli.

Höchste Zahk der Geschäftzante!le : (S 3 der Satung.)

Vorstand9mitalieder find: Lebrer Wezk, Gerihtétarzl f Nadel, Lehrer Schneider, Kaufmany S<hnetderHen, Vei sicherungs- beamter Shepau tn Spremberg.

a. Saßung vom 23. Mai 1919.

Bekänntmachungen e:folgen Spremberger Anzeiger. Die Boe?anut- ma<hungen müssen ae1ei<net sein: Etgen- heim, etngetracene ‘Genofsenihaft mit be- \<hräukter Haftpflicht (Uaterichrift des Bor- |

stands oder Auffichl8rats). c. Die Zeitdauer der Genossezfchazft ist! unbesdz är kt. d. Das GesLXäftetaßr beginnt mit hem 1. April únd endigt mit dem 31. Mä-z, i e. Der Vorftund vertritt die Wenoffer- j uft gerihtii$ und außergecl{tliŸ. Willenterkläiungen des Borstaads find! bindenb, wern z¡w-i Nerstantsmi!glteder, | Stellyertreter befiaden muß, fe utiflich j aba?dben. S peremberg. hen 2. Xunt 1919, Î Das Amtlsgeri>tt.

me

Stavsfart, [25834 d'in Wohuwngéev rein Stasfifart- Leopoldößall. e. G, m. b, H. etinze- g teagen: Vilioe Hawpel und F'tediieh ¿Neblen, beide fn Staßfurt, siud cut vem Borstan» autgesGiede-. Als erster Bors sißender und Kassen!ührer ist Friedei Nebten in St fifuct, ats stellvertr. Bor, sigender un» Schriftführer Max Braudt in Staßfurt gewäh!t. Stastfurs, den 17. Mat 1919. Amtsgei@t.

Themar. 25835]

In das Genossenscha\tzregister ift zu Nr. 9 Vivegslebcaer Spar- u: Darlchuaskassen-Verein, oetugetragene ! Segofsensc2#t mit beschränkter Baft- pflichè in Diagslebeu —- heute eta- g*tragen wocden, deß Eduard Hartleh uad Ndoolf Gctiwald in Din gsleben aus dem Vortand auts g'\&t-den und dafür neu fn den Vorstand gewählt worden sind: a. dèr Lehrer Gustav Langgutb, b. der Landwirt Guizay Ludwia, ec. der Landwirt Elias Kot, sämilih in Divgaskeben, und daß die Land- wit» Ernst Hiß u1d Gustay Hofmaun in Dingskleben, di! als Stellvert'c‘ec füx

Er" A

Die Senofsenschaft be- ¡ das Genossenschaftsregister des Ñ t 2 zwe>t den Erwerb von Heim “üätteu unter | geri hts Wasldsassea Bd 1 Nr. 18 einge. {L nolveurse, Breiseau, Ausfluß von Bodensy-fkulation. Kletn- ¡ t‘azen wörden. Sitz ift Watldvsaffeu. Grgnstard des Un'er-

nebmers

anñjeter

) T i: Hafisumme eines Genossen beträgt worunter \\< der Vorsiueude oder defien ! zweihundert Weark.

Das èerfle GBeshäftajahr beginnt mit dem 2. Iunt 1919 und endet mit dem

31 Juli

Délgtaalf

wan sassen, j 3) Trib, Franz, Shuhmaczer in Wald-

SchuhmaH:r fn

Die Ginsichyt der Liste der Gznossen ist während der Dienslstunden des Gerichts j:dermatn gesfottet.

Weiden i. O , den 2, Junt 1919. Ämtage:iht Welben l.O. Regisiergert>t.

Woilim, Pomm, Im Genofsenschaftéregisier it heute het die Landwirte (d! Zebbinee Ebar- uud Darlehus- d kasseuv rein etngetragen worben : Für dea verstorbenen Bauerhofsbe{tzer Fetdinaud VBugackec in Bauerhofsdbesizec Zetb n in den Vorstand gewählt worden. ABoinu, ben 21. Mat 1919,

fasse N, 4) Fier, Nudolf, Walt sas -n

Zittau. Nuf Blatt 22 Wenossens<aftsregisters 11,

hle zum Heere elnberufen gewesenen Vgrt- | bete, den

standomitgll-der Kari Pohlig und Herrmaenn Kolb bestellt waren, aus dem WBorstand a1as<iehen fab. Themav, den 31, Mat 1919, Das Amtsgeridt.

Vôreilde 126837) In pas hfesige Genofsens#astsregiiter ist heute eing-tragen :

Laufende Ne. : 30, i Der Jaftallateur Osmar Horn iu Frma der Genossenschaft: NRühener | Zittau it ult mehr Mitglied des Vor- Spar- 1. Darlehnslafsew- Verein, ein- | star ds,

geiragene Genossenschaft mit unbe- s<r äukter Haftpflcht.

Siy der Gevossenstaft: Rüben. MNechtsverhältnisse der Geoofsenschaft : Geaenstand dis Unternebmens is die

ückOs. 25844] Beschaffung der zu Darlehen und j LFEibrückos [29 rot N ¡4 Vio, : Beaofse» f{haft8regifter,. Krediten an die Mit„liever eiforderlichen f. Kla: „Wiitevökeimer Spar-

Gelvmittel und die Schaff2ug weiterer Einrichtun en zur Förderung dex wirt- schaftlichen Lage dex Mitglieder, ins- besondere :

1) dec gemeinscafiliZe Bezug voni Wirtscafisbedürfnissen, 2) die Herstelurg und der Absaÿ der Erzeugniise des lar.d- wirts{afilihen Betriebs und des [länd- lihen Giwrb: fleißes auf gemeinshaf1lihe Rechnung, 3) die Veschaffur g von Ma, |<inen und sonstigen Gebrauchegegensländen M gemeinsdaftiiße Re>Fuung zur mtets welfen Ueberlassung an die Dttglteder.

Der Vorstand besteßkt aus folzenden Personen :

2 Ä f e ges<h'eden: Friedrihß Geutes, Ludwig 2) Landwirt Aldeet Malter! pan Rüben, | Hagen und Thoms Landgraf. Neu 3) Landwiit Otto Winter Nr. 29 das, [ bestellt: Ludwig Fl, Lehrer, Ernst

4) Lantwiri Wilhelm Sulze Nr, 30 daî.,

9) Landwirt Ebmu1d Krauekopf das,

Saßzzurg datirt bom 1. Mat 1919.

Die öffeytli>en Bekanntmachungen er- folgen im Lindli@en Genossenschaster in Braunschweig. N

Die Willerserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens 3 Miiglieder, darunter der Vo1steher oder sein Stell, vertreter, die Zelhuung gesYkeht tn der Weise, daß die Zeichnend:n zur Firma d's Vereius oder zur Benennung des Vorstands hre Namensuntershrist bel

hein.

kafe.

Der Etsenbahn wassHaffner Ernst Neus- man s Zlitau ift Mitglied des Vorslands. AZitiau, ten 3. Juni 1919.

182d DarleßenskLaossen Verei, cinge- tragese s<vünkier Dastufliht“". Sig: Wittrrs- Boislandayeränderung: chieden: Midhael Raab, Jakob Fries und Jakob N kermaun. ries, Pe-sionär Veretiatyorsteher —, Andreas Fitees, Bergmann stellv. Ver- etrbborstebêr —, Jakob Koch, Bergmann, alle {n Wittershetim.

Il. Firma: „SÞar- und Darleßen#- eingetragene Veaofsenschaft mit nubes<hräukter Hastpflizt“. Gin: WWBalshcim. Vorstandsyeräuderung* Aus-

S(heuerer, Maschtneusührer, und Jakoh Ap jr., Sereinermetster, alle ta Wals- cin

Li], Firma: „Emsheimer Darlehetus- kassenverci#, cingetrageuze Wenossern- schaft mit uubes<hräukter Paftvflicht““. Siß: Eazsheim. Vorstandsveränderung : Ausges<ieden : stet: Anton Worko, Lehrer tn Enshein Verelnsvorsteßt r —. Vereinsvorsteher ist nun: Nikolaus Jung, SMhlosser in Enshetim.

Zwveißrü>Æen, 28. Mat 1919.

vel a Sn regen lat

idättjabr von L m üh!ten wotrd auf den tnhalt des da? si< in Negiiterakt | In da G nessens2ftsregistor t beil Ne. 1 b befindet, verwtketen. Dle ‘dtrzeitizen Mitglieder des Bor- landes fd:

44 4 q Tat 1B,

ringeiragene GenosseulWwafi celeat am 7. Mat / ? r mit Les>irinT!er Paftpfli>t:.“ aft uit bes<ränktex Haftpflicht zui Œencssen!haft,

tft Heute |

d'r_ g2milo} afl: Einkar

Zur i ver zuni Betizi Ge des Schuhm 1uhergeroeibes Etböhung der Hastsumme ift {-Stimmen- | erforder!ih-n Mobftoffe, Werkzeuge und mehrbeit etner Genecalversammlung er- } der Ablaß an bie Mitglieder. j Willenterkl&rungen des Vorslants sind

10. ! füt pte Genoss:nsHaft yecbir dli, wenn zwet V :rstaudörnitglleder sie abgeben. Dit!! Z‘ihnung erfolgt tn der Weise, daß die | Ztihnenden ppe der Firma der Genofsen- [Waft ihre Namentunters<:ift hinzufügen. _Alle Wefzuntmachungen uud Erclassz der (G>nossenschaft h. Die dur das &esey vorgeî<riebenen j vfliüteuten S(uift- öde ergehen uuter

sowie dle dieselbe y2:

dur< denjderx Flima der Eencssenshaft, gezeichnet j tragene P-gamolbstoffmuster, G-sHäf18- von m'nveflens8- vei Vorstandsmitgliedern.) wenn fie voair Borstinde ausgehen, von Bocfigendon tes Aufsichisrats, wenn {ie vom Ausiÿttrat ausgehen. Die Befannfmahungen der Genofsen- \Gaft werden, foweit sie nit nah $8 17 {pes Statuts durch Nundschreiben ce¿folgen, in bex Grenzzettung kn Walbfassen ver- offer tit, fall f selle, bié zur Beslimranng etnes ander- ¿2s, im Deutschen Reiths-

diefes Blatt

tail a 41125

da an läuft das Ge Auzust bis 31. Fult.

1919, von

(T

G -” QULUNZAS,

SgFuhraacjec ta

[25838}

Zebbin ist derx Albert Bus8a>er in

Das Amtsgericht,

[25843]

Zlltauer Spar: uud Was Verxciw, etugetragene Gencssensec{aft mit besHräukter Hastpflicht in Zita, And heute wrden:

Weinhold, Pastor Georg Ne-fe und Ernft Neumarn, {ämtlich in Zittau, sind uit méthc MVertret x glitder Lekrer Jeißig, Ne>tsanwalt Israel un» Dêmax Hou in Zittau.

fTzende Etuträge veroift Der ODberpostassisteut Nobert

tür die Vorstandsrnit-

Das Amt3gzerkicht.

Genoffenschaft mit unbe- Buêtges

Teu bestellt: Paul

Johann Abel. Neu be-

Stellvertreten dex

Amtsgericht.

fügen.

Das Statut befindet \< Blatt 3ff. der Registerakten. Etngetragen auf Grund der geri<tli<hen Verfüzung vom 13. Mai 1919 Blatt 11 der Negisteralten am 17. Vai 1919.

Die Einst der Liste der Genoffen is} in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

VsotEfelde. den 17. Mat 1919,

Das Amtgericht.

“e nter Cottbus,

„In unser Musterregister ‘ist eingetragen: Nr. 576 Ft werke Karl Euil Nihter, Cottbas.

9) Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden Leipzig veröffentlicht.)

/ [26100]

[25841]: 5 eS<unhmaher - Nohfiof - Vrretst- Ku-stmarmor, Flä&enerzeuanisse. Nle-er- | rungee j ‘Lormttiags | dez: Se : Schaufcist 3 Jahre. reren Statut am 23. Fe- Sottbus, den 2. Junt 1918,

Saßung vom |bruar 1919 err!'<tzt tourde, }

DObti

Amt4- S der SGenosszer\<haft è

eingeben

Prokurisi tin

MuïTer för

Mast Hure aus Mat 1919, ¡e 10 Ußr 55 Minuten.

n Das Amtsgericht.

In das Musterregtiter t etzaetraaën Band 1! O.-Z. 88: Ernft Vavoli, f Kttnitgewerbler, Freiburg i. Baden,

vers{l- f2ne8 Mustec von 50 Motiyzn för S{Wmudiaden, Fabri!nummern 1 bis 50, plastiihe Erzeuantfr, Schuvfrist 3 Jahre, angrativet am 2. Juni 1919, Vormittags 114 Ubr.

Freiburg, den 2. Funi 1919.

Amtggeciht. [L Aempen, Rein. [26098]

În tas Must-rrealster if eingetrazen :

Zu Ne. 49 Coniiüeatale Pegamo!d „j Atiteuge!eusHaft Et. Vaoenis Hei Œazefzid Hat für das unter 9tr. 49 einae-

R 0A.

nummer 780, di: Verlängerung der Shuh- friït um weitere 5 Jahre angrmeldet. Kempe, Nhein, den 20 Mai 1919. Das Amtgzgericht.

nt pm

Mannheim. [26099]

Zum Musterrectster Band 11 wurdé eingetragen:

1) Zu O.-2, 494 und 495 Firma Zamfon LWpuoarate - Vaugesel\Hoft mit beshränktee Paftuvg, fett in ¿Fearkfart a, M: Die Verlängerung dr Schußfilst um ¡wölf Rohre, anger- (ineldet am 25. März 1919, NaGmittags 23 Uhr.

9) Zu O -3, 508:

Firma Nefurpyt« haus Albers >& Cic., Manuh.im, (1 offencs Muter jür pla: Grieugrsse mit der Fabrik-Nr. 1838, ESchuhfriit 10 Jahre, avg det am 7. Mai 1919, Bormit!a,8 9,25 Ur. 08 Dey. Firwo Qers Thcini <e Metallwerke Gesellichaft mili bes<ränfiee Haftit#g, WMaun- Heim. ein verfiegeit:3 Paket, enthaltend ia Muller für plastis<e Erzeugniÿe, betr, Pyropbores Feuerzeug in Glat fl:\<hen- form, Fadrik-Nr. 1, Schuyfrist dret Jahre, anaemeldet am 7. Mat 1919, NaHmit1ags 3/25 Ußr. Mannheim, den 3. Junt 1919, Bad. Amtsgerl{t. Ne. 1.

Strttgart- Stadt. [26094] Jo das Musterregister wurde heute ein- getragen : Nr. 3079. Firma Namimenstcin Fo. in Suítgar?tt 2 Modelle für Star!- \‘rombirns>olter, in Abbildung varceftelt, in vers&lossenem Uns@lag, platte Er- zeuanisse, Fabriknummer 101 a v. 101 þ, Schußirist 10 Jabre, cngemeldet anm 12. Mai 1919, Vormittags 11 Uhr 30 Min. Nr. 3080. Firma Siuitgarter $olz- kontor Srorg Lürkle in Stuttgart: 1 Modell für eine DeXleiste für Luft, ¿itkulation, ia versVloessenem Umschlag, plastiiGe Erzeugntsse, Fabrt?nunmmer 77, Scbyhzfiist 3 Fahre, angemeldei am 23. Mat 1919, Na>mittags 4 Uhr 49 Min. N“. 3078. Ervit Nagel, Vaufaratn in Stuttgart: l Musier für etne Kampf- ebenftafel, ofen, Flôhenmuster, Fahrif- nummer 1, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7, Veat 1919, Vormittags 10 Uhr 15 Min. Nr. 3081. Emil Fink, Vuchßänbler in Stuitgartz 1 Muster sür „Fix“ der Xahrplan tin Bild, rfen, Flähenmufter, Fabilfoummer 1, Schubßfriit 3 Fakre, angemeldet am 30, Moi 1919, Mittags 12 Ußr. Die Verlängerung der Subtfrist Haben beantragt: Firma B, D. Subl ia Sluttggrt: Zu Musterregifter Nr. 3053 bezüglich d:6 Musters Ges<h.-Ne. 12980 um wettere TSAE ; Firma Wiélhelut Julius Teufel in Stuttgaxt: Zu Musterreg!fter Nr. 2580 bezügli des Musters Fabriknummer 619 un mweiteze 5 Jahre, zu Musterregliiter Ne. 2581 bezûgli dere Muster Fabrik, nummera 611, 612, 613 um twoeitere 9 Jabre, zu Musterreg\st:r Nr, 2584, bea der Modelle Fabriknummern 615 bis 618 uni roettere 5 Fahre. Den 2. Junt 1319.

Amtsgericht Giut!aart-Ftadt.

Landger!{@tsrai Sch offer.

509:

[260986]

Eis zum 15. Fylt 1919

Ltg lh br: a Annie tr, Fs

d 7B i 58

über

7 nl s é DerIvatlers Inmwie

Bouturbording Gezretänecten iegenfänbe arf ‘den 30. Jani 19149, mittags L9 Uhe, und zux

d Ae 4 9. Der gugermeiDdetrn

Prüfung

straße 52, Zizmer 11, Termin anbergumt. Allen Personen, welZe cte tur FNonfuxrt- mae gebörtge Sale tin Befiy k&her vder zur Konturemafe ctwmant Buldtg End, wird aufgegeben, ris an den Gemetn- \Huldner zu verabfolgen oder zu leiflen, au< die Verpflißtung cuferktegt, ton dea V:ge dexr See unb von den Forderungen, für weile fie aus ba Sade abgesonderte Befriedigung in Än- spru> nebmen, dezr Konkursverwalier His zum 15, Zuai 1919 Anzeiqe. zu machen. Das Amtsgericht in Cö!n-Müiheizr. Asdt.

L ry l.

Tw Em A

Om Bere, ü berhcasen. [26083] Uebex ten 9Nadtlaß des Seiurich

Dörr VELZ, und defser Ehefxau, Auna Sl:iavtethe ges. Nöhrig, von De@Xenbach wurde heute, am 31, Mat 1919, Vormitia6s 10 Uhr, das Konkurs verfabren eröffnet. Verwalter: Ludwi t Iobannes Seldert X11, dabier. Kors- kardforbderungen find bis 1. Juli 1919 bet dem Gericht anmelden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juli 1919. Termin zur Beschlußfassung über die Beibeßattung d:3 eroanniex oder die Zazl eines anberen Beewalter®, über die telluna cines Slsublgeraus\<! {9 und Prüjung dec angemeldeten Forde- rurgen: Montog, 4. Fali L919, Vormitiecg3 £29 1x. „Homberg COdberzessem), den 31. Mat 1919,

Hessti®e2 Antsg-ritht. evo, [26081] Ueber den NaSloß des Ende Februar [918 in Melea vaistorbeaen Bvorge fers Joief Voß ist am 26. Mat 1919, M.tiags 12 Uhr 35 Miouuten, das Fon- lursh-rfahren eröffnet worden. Verrwoalter it ber Neiß8anwalt Hoffman9 in Kleye, Offener Ürrest mit Äneeigef1st bis zum 17. Juat 1919. Aszlauf der Anmeldefrift au demselb-n Tae, Ecste Blävbigerver- sammlung am 28 Juni 1949, Vor- mittags Ux Phr, und allgemetuer Prüfungötermin ax demselben Tage, an hiesiger GeritsfteTe.

Kleve, deu 26. Mat 1219,

Amtsgertt.

EBerlin-ScChönoberg. [26030] Das Konkursverfahren über das Ver- môzen bes Naufmanuns 5. Paesler in Firwa Vaogesciäfe F PVPaeslevu, Vexlin W. 57, Blumenthalstr, 18, ift mangels Masse eingestellt, Verlin-Shözueberg, den 27. Mai 1919. Amtogeri>t Berlin -S<höneberg. Lht. 9. Brandenburg, Havel. [26091] Das NLonfursverfaßrea über bas Vexs mögen des Jußavers eines S<hürzen- und WüsGBegeichüsts, des Kaufmanns TSeuuo Usllelc<h< zu WVrandenvuezg CDavzhi), Karste. 73, wird, nahdem der in dem Vergleichstermiie von 12. Ap:-il 1919 aogenomuene Zwang8vergl:ich durc<- re<tekräftigen Besiuß vom 12. Ayril 1919 bestätigt ift, hierdur< aufg:boben. ¿g E eS C(Pavel), den 31, Mat

D718 Amtaoeriht,

R ermn on. [24406] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Vauuntexneßwers Zohaun Wurchard Segelken, Woltmer9hqausez- stcaße 245 Hhizrielbst, (f, nachdem der in dem Vergleichstermtne vom 27. März 1919 angenommene Zwasgsvergleih durch re<ts« kräftigen Beschluß vou demselben Lage veslätigt ist, dur heutigen Beschluß des Imttgeri1s aufgehoben.

. Vremen. den 24. Mat 1919,

Der Ge1ich?s\{hreiber des Armmsgerichts: Rasch, Gerthissekrelär. Chemnitz, 4 [26089] Das Konkursvetfaÿren über das Wer- môgen der Wauges@ütftsinhaberin

11) Konkurse,

Charlottenburg. [26982] Veber den Nachlaß des am 9. Februar 1919 in Charlottenburg, Vankelmann- saße 33, verstorbenen K aufmauns Mox Woesex ist Heute vormittag 11 Ühr von dem Amtsgericht Charlotten- burg das Konkursverfahrên eröffnet. Vezwalter : Konkursverwalter Haus Bor- adt, Charlottenburg 2, Kauistroßie 19. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen und offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 23. Junt 1919, Gläubiger-

L949, Vormittags 10 Uhr, Her)chel- saße I. Sto>, Ztmmer 128. Charlottenburg, den 31. Mat 1919. Der Berdlcvrriter des Amtsgerichts.

Cöln-Wülheinm. [26084] Veber tas Vermögen des Karl Shwidt, Inüaver cines Kinotheaters8 tx Cöln: Miilheinm, Dünnwalde! straße 16, wkrd heute, am 2. Junt 1919, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

rma Lansfiher Nuuststein-

Der Rechtsanwalt Bretgen in Cöln-

Krumbvholz in Chemnitz wird hierdurch aufgehoben, nahßd- m der tm Vergleihs- termine vom 10. April 1919 angenommene ego ted dur< re<tskräfttgen Be- 1lufß

worden ift.

Feostemberg.

mögen des Tischlermeisters Reinhold Frit ta Festeubexg wird, nabdem der in dera Vergleichéicrmine vom 7. März 1919 a”genommene Zwar gë#vergleih dur verfammlung und Prüfunattermin : 2, Juli re<t6li ä tigen Beschluß vom 7. Viärz 1919 bestätigt ist, hierdur<. aufg! hoben.

Frioscytike.

das Vermözen de? Nauftauns Leiarich Ludlage in Altenoy:he ist nach erfolgter Abba!tung des Schlußtermins aufgehoben.

Seleac Luise verehel. Nunulof geb.

gleiden Tae

Chemuit, den 3. Juni 1919: Das Amitsgeri®@t. Nbt. E,

vem bettätigt

[26086] Das Konkursverfahren über das Ver-

Festenberg, den 21. Mai 1919, Das Umt3gericht.

[26085] Das Werfahren khetr. den Kon?urs über

1919, ‘Mat 26. Amtgericht Frie 8oythe. Veröffentligt : Behrens, Gerihtsaktuargzh., |

Mülheim, Franksurterstraße, wird zum

Konkureberwalier ernannt, Koalurforbe: MIKHerwgs, Mark, K ? L of

eines Siäubigerauss<ufes und eins tretendenfalls ber ti: in $ 132 ver

Vgr-

Forderangen auf den; 29. Juli A979, Vorar, O Uhr, vor den unterzeißneten Secibt, Ginovevas

or

[26988] Dcs Kookuréverfabrea über tas Ver-

Î

zur imögen d s Kaufmanns Nabert Stüwe

Besluffaffieng über die Beibehaltung des) in Kalfbrzge wird - nah erfolgter Abs

e

ernannten oder die Wah! etncs anderen | halturg des S&lußiterming bierdur gauf- die Bestellung !

azbobea.

Kaltberge, den 31. Mai 19319,

Amntêgerit. Aarl«ralke, aden [26397i Das FKoufoty-rfahren über to8 ers mêzen des Shzußmeßerm rift Cos baun Weber in N ¿xlêxuhe: Müßlbuxg wirde na Tbha!turg des S{lußterminsg und nachdem die Se&T!ußverteilung vol- z902n tit, ‘aufgehoben. Karlêcruhe, de-n 30 Mai 1919, Gertctss<htreiberet des Babisten Amtszerthis A. 1V.

Königsberg, Fr, {26093] Das Konkursverfahren über den Ita- 1aß der verflorbenen Fuhrhalterwitwe Ecuestice Schwarz, geb. Woukat, von hier wird nach erfolgter Abhaltung des S>Slußtérmfns hierdur< aufg?hoben.

Kbuigsberg i. Nr., den 30. Véai 1919.

Amtsgericht. Abt. 28,

Lübeck, [26396] Das Konkursverfahren über das Ver- mêgen tes Manrermeisters Heinrich Joachim Hermann Dechau in Lübeck wtrd, nahdem dte Sclußverteilung erfolgt ijt, btermit aufgehoben.

Lübe>, dea 24. Mai 1919.

Das Amtsgeri>%t, Abt, 2.

Pforzheim. [23398] Das Konkursverfahren über das Ver- mêgen der Fiema Adolf Maxtin Tuchhauzlutng in Pfoczheim wurde na&® Voll.uz der SŸlußvert-ilung dur< Beschuß des Amtsgerichts vom Heutigen autaetoben. i

Vforzhein, den 31. Mat 1919, Serichtésczreiberet des Amt?geri18 A 1V.

PiAauen, Vogtl. [26087] D1s Konkurso3erfahre über das Ver- mögen der Gescll: „Brünutias8 Schußhaus“, Geseuschust mit L2- ¡<ränutter Baftteng, in Vlawea ist, uawtem der in dem Bergleichöterrnine vom 19, August 1918 angenommene Zwangs- vergleicz dur< rets Gtgen Weshluß pon demselben Tage bestättgt ist, hierdur< aufgehoben worten.

Blaue, den 3. Juni 1919,

Das Brnisgerict,

12) Tarif: und - eFrahrplandelannt- machungen der Eisen- “—< VAYNeN.

[26102]

Gemeinftafilidec3 Bet C Thb (Etattioustariftafselu uste.) Tsv. 200. Mit Gültigkeit vom 9. Juni 1919 ab wirb. im Berkehr mitt den Bahnhöfen dez El'enbahn ltona Kaltenkiren Neu- münster die Gebühr fe die in Altona oder Neumünster mit Rollfubrweik er- folgende Uebersüßrung von Eilstü>gut von 30 4 auf 60 S$ für 100 kg unh die

Pindestg-bühr von 20 H auf 40 4 er-

höht. Auxfunft geben die hbeteiltpten wüterabfer!tgu1geu fowie d: 8 Austunfls-

büro, hter, Bahnhof Alexanderplatz.

Berlin, den 4. Junt 1919, Siseubahndicctiiona,

L d E S Be EE R L A OER E LLE

[26103]

Staatêe zud Prio tau S litey- verkebe (Liv. 5) Pest A. - Soweit beim Versano von Langholz

aus den Direktion2b:zirfen Köntgsbera(Pr.), Vanzig, Brombero, Breslau, Kattowitz und dez unbefetten Teilen des Direktione- bezirks Posén nach Stationen derx preußis{h« heisis{en Staatebahnen an Stelle langer Wagen kürzere (abgebordet2 1°.Wagerr) benußt und dabet aus Betrieberükfichten ¿wei Schugwagen gestellt werden müfser, wird für die Zeit vom D, Gunt L919 bis 31, August 1929 die Scußzwagen- gebüßr nur für einen Wagen erhoben. Audkunft geben die bêteiligteu Güter abfertigungen fowie das Auskunftst ürco, hier, Bahnhof Alrxanderplazz.

Vexlin, den 4. Juni 1919. Etsenbaßudirektion.

[26104]

Nordvdeutsch-Nieder!ändiicher Wterverkehr. Mit, scfortiger Gültigkeit wird die be-

sondere Bestimmung zu Artikel 6 (Inhalt bes Fratbriefs) auf Seite 7 des n9rd- deuts, ntederländishen Gütertarifs Teil 17, Gemetnsames H-ft, wle folgt geändert:

„Bis auf weiteres werden Sendungen

n2< den Niederlanden nur mit Wege- vors<rift im Frachibrief über einen der in den Tarifheften gehannten (Aachen - Weit - Nichterich nommen.

Vebergänge usw.) ange-

Sendunzen mit Wege- oder Zollvor-

riften über die beseßten Uebergänge werden nur bei gleid<zeitiger Vorlage dex Au?fuhrbewilligung der Bei-tungsbehörden angenommen, stattung der Aus- oder DurSfußr wird eifenbahnseitig nit übernommen.

Eine Gewähr für tie Ge-

Ist tim Frachtbuief usw. (wie bfsher).“ Nähere Auskunft geben die beteiligten bferttgungen.

Cölu, den 31. Mat 1919,

Ger! <htishreiber des Amtsgeri>(ts,

Eiseubahndirekcion.

über die Aufhebung der Verorbnung

Deutscher Preußischer

Ber SAzrzugapreîg keirügt nierte!ljährlih 2 4. Ae Rsstausttälten zehmen Besiellung au ; für Berlin aager don Peftauslaltea und Zeitungowvrrtriebea für Kelbstabhsiee Hy dia Geshäftastelle SW, 48, Wilhelmstraße 82.

its

#4 Anzeigenpreis für ven Naum einer 5gespaltenen ESinteit8zeile j

50 Pf, einer 3 gespalt, Einheitszeile 96 Pf, Nuftervenm wird auf deu Unzeigenpreis cin Teuecungézns<!ag vo: 20 8, D. arhecen.

Unzeigen nimmt auz;

é P

Reichs- und Staa

Cinzelne Anmmern kosten 25 Pf. ae g Sia A, 4 I iteiaGca A e iaes / Ga i— : ee | .A¿ 130. ‘Reichsbankgirokouto. Berlin, Dienstag, den i0. Juni, Abends. Poftsche&konto: Berlin 41821 PYLD, : (

b. Js.

d

Juli erhöht sich der vierteljährliche Vezugöpreis de3 tsanzeigers auf

12 Mark,

Inhalt: des gutlichen Teiles; Deutsches Neich.

Verordnung über bie Aufhebung der Verordnung über den Handel ‘mit Gänsen. Bekanntmachung, betreffend Namer änderung der Kriegs- hemifalien- Aktiengesellschaft.

Erfte Beilage.

Bekanntmachungen, betreffend Tarifverträge.

Bekanntmachung, betreffend die Auslosung der am 2. Januar 1920 zurüczuzahlenden Gruppen dèr Schaganweisungen des Deutschen Reis von 1917 und 1918 (6, T8 9. Kriegs8anleihe).

Bekanntmachung, bélréffend die Ausreichung von Zinsbogen zu deulshen Schußgebletsanleihen und zu Neichsanleihen.

Finanzministerium.

Bei der Preußischen Central - Genossenschaft8- Kasse sind in Stellen für mittlere Beamte erster Klasse (gehobene Stellen) eingerü>t: expedierender Sekcetär und Kalkulator, Rech- nungerat Schmiß, erpedierender Sekretär und Kalkulator, Nech- nungsrat Otto, Buchhalter Unger, Buchhalter Teschner.

Ferner fird unier Ernennurg zu Buchhaltern plaamäßi angestellt die Dlätare Daugéel, Rohrmann, Dochorn, Lorenz, Stapel und Nau.

Der Staal3ar.walischeftsrat - Dr. Weismann bei der Staatsanwalischaft bei dem Landgecicht T in Berlin ist zun AbteilungEvorsteher daselbst mit dem Titel „Stster Staats- anwalt“ ernannt.

Dem Notar, Justizrat Spieß in Eupen ist vom 1. Juli D 1919 ab der Amtosig in Dücen angewiesen. 25

Zu Notaren sind ernannrt: die Rechlsanwälte Justizrat 1 Saul Bo gus\<, Justizrat Dr. Karl Siehr und Frank Meißen in Königsberg i. Pr, Dr. Kurt Janßen in Berlin-Trep: ow, Dr. Hermann Freund und Dr. Kurt Martini in Neufölln, Thomas Kaffanke und Dr. Moax Koppenhagen in Gleiwiy, Gustay Menken in Treysa, Julius Sarrazin in Bocholt, Otto Schul in Herae, Paul Ehlers und Dr. Hans Hansen in Flensburg, August Vehrs in Heide, Emil Jacobsen in Marne, Paul Mertineit in Mehlauten, Bernhard Hofmann in Calté a. M. und Bruno von Krahn in Düben.

N Bg Sep Ge A tes Pott S Os Wia S A Ca: L

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Die am 1. Juli 1919 fällig werdenden Zins- scheine der preußischen Staatsschuld, der Neichs- s<uld und der Shußgebiets\{<huld werden vou den be-

l : t i Finlösef m 21. Juni i öst. Uebersicht über den Betrieb der Zuderfabriken des deutschen | "Die am 1 Zuli 1919 für wooteton Fron Zollgebiets im na ril 191! i Zei ; Staat3\hu hin È ; i de Ï ; z : A A A April ry in der Zeit vom prag De E und in das L E Jn der Liste der Rechtsanwälte sind gelöst die Rechts- Uebersicht der Rübenverarbeitung und des Julandsverkehrs mit | 925 d L Is, E L : Bei banficch erTen Bur Me 1 GiNi: De. Giese bei dem Lardgeicht 1 in Berlin, Audér in April 1019 \ Po! k ur C a rist auf Reichs antgirofonto, bei der Siaats- | Dr. Kummert bei dem Landgericht T1] in Berlin, 4 D s u n Anras asse und bei der Neichsbankhauplkasse vom | Dr. Vil mar bei dem Landgericht in Cassel, Hauschildt bei Preußen. C. i, ei den Zahlstellen außerhalb Berlins vom 21. Juni ! dem Landge! iht in Biel-feld, Wienke bei dem Amtsgericht Erne:mungen und sonstige Personalveränderungen. an geza. i : und dem Landgericht in Beuthen i. O. Schl, Hetkamp bei Bokanntmachung, betreffend Einlösung der am 1. Juli fälligen Berlin, den 3. Juni 1919. dem Amtsgericht und dem Landgericht in Essen, Dr. Wirßt Zinsen der preußischen Staatsschuld, der Reichsshuld und Hauptverwoltun dêt Staatsschulden bei dem Amtsgericht und der Kammer für Handelssachen ia der Schuzgebietss<uld sewie der Zinsen der Staatsschuld- uad Neichsschuldenverwaltung. Frmen jowie bei dem Landgericht_in Elberfeld, Dr. Arthur buch- und Neichs\chuldbuchfordezungen. / Wolff bei dem „Amtsgec:icht in Frankfurt a. M. und von Bekanntwachüng, belreffend Ausreichung von Zintbogen zu | Die -Zinsbogen Reihe 11. u. den SehuldversSrel- SUGN bei dem A tagerict in Wattenscheid. - FMeI E A a b Á i Ja die Liste der Nehisanwälte sind eingeiragen: der Amts- Bekannimachungen, betréffen uslosung von Piioritäl3-

Ungen der preußischen fonsfolidierten 3i/,zinsigen ; : “M : : ; : ; R D Es A LES gerihts1at i. R. Nafe bei dem Amtsgeriht in Sonnenburg, obligationen der Bergisch - Märkishen Eisenbahngeellschast Staatsanleihe von 1909 werden vom 16. Juni d. J. an, | und von Köthen-Berüburger Eisenbahnaktien.

E i E ; ie eanwälle: Dr. Viln L in C: diejenigen der diele 11 zu den Schuldvershrelbungen dec | di: Aedteauwälle: Dr, Vitmar vom Landgeri in Cassel preußischen fonsolidierten 4ziusigen Staatsanleihe ar: Oberlande8ge: it e Düsseldorf Zweigert von 1909 vom 1. Juli d. J. an dur< die befannten Ver- e C S f

Sin cici ic tit fun Ï Ae aus“ Mülßeim (Ruh:) bei dem Landgericht in Essen | millzungöstelen E Dr. Oder qus Berlin - Welsensee. bt demn, A Hen, Amtli O 23 Berlin, den 30. Mai 1919. gericht und dem Landgericht in Frankfurt a. O ;

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Die am 1. Januar 1920 zu tilgenden Prioritäts- obvli gationen TTIT. Serie, 1T]. Serie Lit, B und 111. Serie über den L C L und 2. Emission der Bergish-Märkischen

E Eisenbahn-Gesellschaft werden am Donnerstag, den 10. Juli 1919, Vormittaas 111/, Uhc, in unserm Dienst- gebäude, Oranienstraße 92/94, vorn 1 Treppz, in Gegenwart eines Notars öffentlich vezrlost.

Berlin, den 5. Juni 1919,

Dr Kummert aus Berlin bei dem Amtsgericht in Berlin- Schöneberg mit dem Wohpvsiß in Berlin-Friedenau, Bum >e ans Weßlar bei dem Amtsgericht in Finsterwalde, Mar- guardt aus Berlin-Mariendorf bei dem Amisgericht {n Trebbin, Voelkel aus Ratibor bei dem Amtsgericht in Reinerz, Freymutb aus Wilhelm3haven bei vem Amtsgerichi in Neustadt a. R, Beier aus Haltern bei dem Amtsgericht in Burgsteinfurt rut dem Wohnsig in Emsdetten, Mazatis vom Landgericht in Justerburg auch bei dem Amtsgerichte daselbst, die Gerichtsassessoren: Dr. Michaeli bei dem Amts- gericht in Spandau, Mejsers<hmidt bei dem Amtsgericht in

Deutsches Reicg,

VEEtordnung

Habel mit Güänsen. Vom 31. Mai 1919. Auï Grund der Verorduung über Kricgsmaßnahmen

i : 22. Mai 1916 i G: » k p É Dopieéicaitine Upd aipiiier eimipb M Cie iei zur Sicherung: der Volksernährung vom 18. ugust 1917

i i Hauptverwaltung der Staats\{ulden. Liebenburg und der frühere Gerichtsassessor Dr. Friedrich (Na Seen E wird vero: duet : Meyer bei dem Amtsgericht in Quakenbrü>. x s :Gejeßbl. G. 82 : j 4 i L M den Handel mit Gänsen vom Die am 1. Januar 1920 zu tilgenden Cöthen -Bern- i dea 2 3 Jali 1917 (Reihs-Gesehbl. S. ‘581) burger Eisenbahnaktien werden am Donnerstag, den Kriegsministerium.

10. Juli 1919, Vormittags 111, Uhr, in unserm Diensigebäudz, Oranienstraße 92/94, vorn 1 Treppe, in Gegen- wart eines Notars öffentlich verlost.

Berlin, den 5. Juni 1919.

Hauptoerwaitung der Siaatssculden.

Luis 2 E CY d L 2 Mai 1918 (Reichs-Gesegbl. S. 371) der assung E Bekannimachung vom 2. Mai 1918 (Reichs-Geseßbl. S. 372) tciit mit dem Tage der Verkündung dieser Verordnung außer Kraft. Berlin, den 31. Mai 1919. Der Reichsernährungsminisfier. Schmidt.

Der vortragende Rat im Kriegsministerium, Wirklicher Geheimer Kriegsrat Kieser ist zum Militärintendanten er- nannt und dem X. Armeekorps üverwiesen worden.

Dem Militärintendanten des XV. Atmeekorps, Wirk- lihen G:heimen Kriegsrat von Seebach ist die nachgesuchte Verseßung in den Ruhestand mit der geseßlihzn Pension be- willigt worden.

Ministeriumfür Handel und Gewerbe.

Bei dem Berggewerbegeriht in Dortmund ist der Berg- inspektor Deilmaun in Werden zum Stellverireter des Vorsißenden unter gleichzeitiger Betrauung mit dem stellver-

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Bekanntmachung,

betreffend Namen ees der Kriegs emikalien } tretenden Vorsiß der Kammer Werden dieses Gerichts ernannt as ir "Geste l A Stein N e L Aktien-Gesellschaft. e worden. Eisenbahndirektion daselbst beauftragt. H.

Vom 3. Juni 1919. « Die Krieg8hemikalien Alklien-Gesellshaft führt jeyt die Bezeichnung „Chemitalien Aftier-Gesellshafl“. Berlin, den 3. Juni 1919.

Der Neichs1wi2 tschaftsminister. J. V.: von, Moellendorff.

Ministerium des Jnnern.

Der Oberpräsidialrat von Hohnhorst ist dem Obere präsidium der Provinz Pommern zugeteilt wordcn.

Es sind verliehen planmäßige Stellen: für Mitglieder des N Eisenbahnzentralamts und der Eisenbahndireftionen dem Re- s gierungsrat Dr. Poets{< in Cöln sowie den Regierungs- und VBauräten Linke in Posen und Willi Behrens in Berlin; für Vorstände der Eisenbahnbetriebsämter den Regierungs- baumeistern des Eisenbahnbaufachs Bliersbach in Eusficchen, Staude in Kattowiz, Sommer in Angerburg und Brühl - Schreiner in Liegniß; für Regierungsbaumeister dera Regierungsbaumeister des Eisenbahnbaufahs Hammen in Gütersloy fowie den Regierungsbavmeistern des Maschinen- baufahs Ernst Greve in Breslau, Walter Küsel in Altona, Ohlerih in Dortmund und He>er in Jülich. A Verseßt sind: der Baurat Peter, bisher in Berlin, als 290 Bou stand (auftew.) des Eisenbahnwerkstättenamts nah Ralibor 0 und die Reaterungsbaumeister des Eijenbahnbaufahs Brosig, bisher in Wongrowiy, als Vorstand (auftrw.) des Eisenbahn-

Justizministerium.

Dem Oberlandesgerichtsrat, Geheimen JustizratDr. Nöher in Stettin, dem Landgerichlepräsidenten, Geheimen - Ober-

7 juslizrat Dr. Muhl in Marburg und dem Landge1ichtsdirektor, Vre uf La Geheimen Justizrat Dr. Schütt bei dem Landgerichte II[ in

Berlin ist die nachgesuhte Dienster.tlassung mit Ruhegehalt Die Preußische Staatsregierung hat den Verwaltungs-

erteilt. gerichtsdireklor Dous in Trier und den Oberpräsidialrat, Ge- Zu Landgerichlsdireftoren sind ernanni die Aml1sgerichts- heimen Oberregierungsrat Bartels in Stettin zu Oberver- räte: Warmuth aus Jauer in Landsberg a. W. und waltung3gerihtsrcäten ernannt.

Dr. Heinri<h Müller in Cöln bei dem Landgerichte daselbst.

___ Der Landgerichtsrat Dr. Soehngen in Frankfurt a. M. 0 Die Preußische Staaisregierung hat den Oberregierungs- ist unter Rü>knahme der Verseßuna nah Bresläu nah Görliß | Betriebsamts nah Glückstadt, Endres, bisher in Höchst n rat von Hohnhorst in Erfurt zum Oberpräsidialrat ernannt. A

verseßt, der Amtsrichter Dr. Kästner in Nimptsch na<h (Main), als Vorstand des Eisenbahnbetriebsamts : ‘Miesîty und der Anisrichler Blauel in Niesky nah Nimpisch | Minden (Wesif.), Staude, E O

verseßt. (auftrw.) des Eisenbahnvetriebzamts

logau, als Vorstand 4 na< Kattowiß,