1919 / 136 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Heutiger | Voriger

E E Mp i Lin E PEEL- et Mf MiLZi Q CELZ A MEEL E R A A O E A aaen LE:28 Heutiger ' Voriger Hoautiger Voriger Kurs Strals. Spielk..... 12%16%| 1.7 (243 00 @ Berliner Handels8ges. | 8 | 8 Stettiner Strßb... 1.1 12000ebB| ch4 Schöfferh.Frf.Bürg.! ti Stuhlf. Gossentin .| 7 10 do. Hyp.-Bank.…..| 4% | 44 do. Vorz.-Akt.| 7 L —— —,— Schwabenbräu 10 10 Sturm Akt.-Ges...| 0 Lit. A u. B Strauß;bg. - Herzf.| LL | —— —,— Sinner... .....--- 116 Südd. Jmmob, ...| 0 do. Kassenverein..| 64 Südd. Eijenbaon, 1,4 /119,50B [119,500B f v. Tuchershe.…... 10 ‘10 do. Matler-Verein| 0 Ver.Eisb.-Btx. Vz.| 1,1 | 25,008 | 25,00 G Vereinsbr. Artern.| 5 Bxafll. Bäuk f. D... Westd.Eisenbahn.| 0 L1 i —— —_— Wicüler Küpper .…. Graun{chw. Bk, u, Krd. WürVDurg. Strßb, | 6°] 14] —,— _—

C E 20 Tedclenbg. Schiff. .l12% Teleph, J. Bérliner |25 Teltow, Kanalterr.| Tetnpelhofêr Feld. |— Terra Akt.-Ges. „15 Terr. Hohenz.-Kan | v bo. N. Bot. Garten |-— do. Nied. -Schönh. | 0 do. Nordost .….... 0

do. Nud, - Johthal.

0 do. Südwest i. L,.|0D do. Wiyleben i. L. [0 Ds Teuton. Misburg. |10 Thale Eish. St.-P..is8/, Thiederhall .….……. "5 Friedr. Thomée 120 Thörcl’s Ver.Oelf. .|15 Thür. Nad. u. St. .| 8 | Thüring. Salinen.| 4

Leonhard Tieyß .….

8 Tit. Kunsttöpf. i, L.[o D

Lit. B

Tittel u. Krüger. .|12 Trachenb. Zucker. .} 6 Triptis Akt.-Ges...| 6 Tuchfäbrik Aachen.| 8 Tüllfabrik Flöha. .|16

Türk. Tabak-Negie 1 Stil. =#8 Lst.

do, t: M bens 44 vorig, j 44

Verkehr

Ungar. Zuckerfabt, 116 |-

1 Stck == 1020 4 Union, Bauges. .…. do. Chem. Fábr, U. d, Lind. Bauv. B do. Vorz.-Afkt. höchste Div. 6 Y

kdb. 110

UnterhausenSpinn. 7

Varziner Papierf. .]20 Pengki, Maschin. [48

Ver. Brl.-FFr. Gum . [8

Per. Berl. Mörtelw. | 0 do. Chem. Charl. .|45 do. Côln-Rottweil |20 |— do. t, f, (Fou 167à16

vorig. | do. Dts. Nickel, [30 do. do. Petrolw., [5

Verkehr

Vorz. Lit, A

do. Flanschenfabr. |80 do. Fränk, Schuhf. [18 do. Glanzst.Elberf.[20 do. Hanfs{hl.Gothas14 do. Käámnterich .….|80 do. Kunst Troißsch | 0

do. Lausißet Glas [26 do. Métall Haller. 12 do.Nrd.-Südd Sprit|21

do. Pinselfabriken |20 |

do. Shmirg. u.M. 25 do. Smryna-Tepp.| 4 do. Thüring. Met.|80 do. St. Zyp. u. Wiss.|25 Viktoriawerke 36 Vogel, Telegr.-Dr. [18

Vogt u. Wolf 110

Vogtländ. Maschin./16 do. Vorz.-Akt./10 do. Tlillfabriks22 Vorwärts, Btel. Sp.,| 7 Vorwohler Portl, ./10

Wanderer Werke. ,|25 |(

Warsteiner Gruben|1s

Wasserw. Gelsenk..| 8h

Aug. Wegelin Ruß|12 Wegelin u. Hübner/20 Wenderoth pharm..| 9 Wernsh. Kammg. .|21

Lit. A-B do. Vorz.- Akt. |22 Wersh.-Weißenf.B.!10 Weser Akt.-Ges.… .|12 Ludw. Wessel Porz.| 0 WestdeutsheJutesp.'12 Westeregeln Ulkali [10

do. Vorz.-Alkt, | 4h

höchst, Div. 4% kdb. 105 Westfalia Portl. ..

9 Westf. Draht Hamm| 9h)

do. Eisen u, Draht Langendreer [10 do. R ¿l 16

Wesftl, Bodeng. i. L.|0D

Wicking Portl... 12 Wickrath Leder .… 120 Wieler u. Hardtm.|/6 Wiesloch Tonw. ../ 0 Wilhelmsh.-Eulau | 8 Wilke, Vorz.-Akt.. .|12

Wilmersd.-Rhg. .….|— H. Wißner, Met. .|82X Wittener Glashütte/18 [1

do. Güßstahlw. ...|87 Wittkop Tiefbau ..| 0 Wrede Mälzerei ..| 6 Wunderlich u. Co! 7

ellstof-Verein „20 Ustoff Waldhof. .'15

Geno Maschin, ..|20

v Baukaktien.

pl jard jet fem feerd pn jens Fn fereb pur nd

0 P

i M E E S Punk pet puri pur N O A 4 A D N

T =- sui Pra pet pró jus pk Hei fp QaQ __=

Mr.

S A - pt port J J 2M Pk Pn Perl

f _

d] Ps 5 dus ji/Jeal Jus: Io o m A ba

00A

eni F pi fund Juri Pat:

¡169,06b G |168,75n

fai pud e. fn

Do

E y D ARLA 2 Mi e pi A A D E Ld A us el ATA Di T T4 dus Pi Pl Jes fl

L abo pt J puri J fund J jt

k jt fri ferti pki fund jut o e e ° et jut fat fund fri pf unt

-

_—_ A pi

b j T -F Na

Tel N

bs O 50 Ft I M d E fs CO des jet

[ny u - REBEBRBSRHAAR E

Amsterdam.Bk, B. alte) in Gulden holl. Badische Bank Bank für Bráu-Inb.. Bank für Thüringen. Barmer Bänkverein . do. Kreditbank . Bayer. Handelsbank . u St. 200 Guld.südd. erg. Märk, Ind...

| J

147,60) G [147,004 G

Q 0A oD

8 ( bo, -Hann. Hypbk.| 7 Centr.-Banlk f. Eijenb,| 5 Chemn. Bank-Verein| 8 Coburg-Gotha, Kred... | 5 Commerz- u, Disk,- D o oooodeveen 7

Creditverein Neviges| 6%

Dähishe Ldm.-Bank. [12 in Kronen Danziger Privatbank

Darmstädter Bank ..| 7

Guldenstiicke in Guld, südd. W, bo. Marfkstücke| 6

Dessauex Landeshanlk| 7

Deutsch-Afiatishe Bk.|

in Shanghai-Tael8 1Shang -Tael8-2,59/6 Deutsche Ansiedl, Bk] 4 Deutsche Vank... 14

Dt. Eff.- u. Wechselb.] 6% Dt. Hyp.-Banak Berlin| T4 do, Nationalb. Kom.| 8 do, Palästina-Bank .| 0

do, Ueberjecische Bk.| 6 Serie 1—6 Diskonto-Kommandit|i1

Dresdner Bank .…... 8% Dr. Kr.- A. f. J. u. H. 1.8L. Elberfelder Bank-Ver.| 6%

Essener Kred.-Anstalt| 9 Goth. Grundkr.-Vank| 9 do. Privatbank ...| 7

Hamburg. Hyp.-Bank| 10

Hannoversche Bank .| 8 Hildesheimer Bank .| 9

Immod,.Verkehßrsbank| i.L. jo. Meéléx: Bail... acl S8

R i ere ais 0 Leipziger Kred.-Ansi.| 9 Lüb, Komm.-Bank .,| 6

Luxemburger intern.| 8%

in Francs Mecklenburg.Bank 40}| 6 do, Hyp.» u. W.-Bank|15 Medcllbg. «Strel. Hyp.| 2 40 Meining. Hyp. -Vank| 7 Mitteld, Bodenkred, „| 5 Lit. A.-O, do. Kreditbank ...| 7 do. Privatbank ...| 7 Mülheim. Bk, (Ruhr)| 5 Nat.-Bank f. Deutschl,| 6 Nordd, Grundkr.- ..| 6 Oldenb.Spar-u.Lethb.

Osnabriicker Bank. .,| 75 7

Ostbank f. H. u. G,.

Desterretch. Kredit... 12,19 —- |

1 Stück - 820 Kronen

L Fe T —,— Vora p

Verkehr

do, Länderbank-A,| 8 1 Stk. - 400 Kronen

Pfälzische Bank... 7 do, Hpp.-Bank| 9 Potsd. Credit-Bonk, .| 7 Preuß. Bodenkreditbk.| 7

do, entral» Vod,| 9% do, yp.- Akt.-BU.} 6%

do, Leih. konv, ..| 0

do. Pfandbriefbuk,| 7% Reichsbank .…..... e. 18,68

Rheinishe Hyp.-Bank| 9 bo, Kredit-Vk,| 7 Rhetin.-Westf, Boden. | 7 Lit, A,-D, Rostocker Bank... 0 Sächsische Bank... g

do, Bodenkreditanst.| 6%

Schles, Bod.-Kreditbk,

7 Schwarzb. Hyp.-Bank| 5 6

do, Landesbank 50 y

Stegener Bk. f. H, u.G,| 7%

Südb, Böben-Kred. .,| 68 do, Dis3konto-Gcs\,.| 7 Ungarische Kredit [18 1 Stück - 400 Kronen Vereinsbk, Hamburg|10 Westdeutsche Bodenkrx,| 6

Wiener Bankverein .| 8k

1 Stilk - 400 Kronéèn do. Unionbank ..| 9 1 Stück - 400 Kronen Württ, Bank=-Anstalt.| 7 do. Vereinsbank .| 7

Deutsche Klein- uud Strasßzeu- bahnaftien.

| ao

GoMmANTER Ao Co == i

o en î a

O-A D F

G) S

N o

l A O

Dw

j $2 a=

HORMger, | Voriger

Aachen. Kleinbahn! 75| 7 AEG Séhnellb.LBj 4

do. L. A Vorz. 5 | 5 b, 1919-23 5 h dann 44h Allgem.Dt.Kleinb.| 7 | 5 Uug.votkal» u, Str,| 9 | 9 Ulten.Schmalsp.A| 4| 45| Bad, Lokalbähn ..| 0 |— Barment-Elberf, „| 0 |— Berlin-Charlbg. „| 0 |— Bochum=Gelsenk,,| 9 |— Beau eiger 6 |-—- Vresl, Elektrische. | 6 | 6 Crefeld. Straßenb,| v | 5 ¡Dan jg: tete Bir, L Dic senbahnbt.| s |— Erfurt, elekt. Strb./10 | 8 Gr. Berliner Strb,| 4 | 71] do. i. fr. shautig.| 118/à2 Verkehr lvorig. | 1181à4 Gr, Casseler Strb,| 6 ps ambg.- Altonaer] 8 | 7 amburger Strb,|10 |22 annov,Strb. Vrz| 55/ 6 Heidelberg. Strb,| 4 | 4 Hildesh.-Peine A LOI= Magdeburg. Strb,/109 | 7 Marienb.- Beendf.| 4 | 4 Mecklb, (j. Rost). 1 8 [8 Niedèrwaldbahn .| 0 [0 PosenerStraßenb., 11 [11

dus fes fs e

. In det

.

Frei prt Fut Jort Prt Prt Puct Fat gi Fut Pas

pel puri Sek frerb fei Ferck fond urt E R o

.

fut jet fork fend D M 5 Ds Furt pjn

ck

S E —__ Tr:

o w

us Ferd Jas Jet

ESELZ

ft Fre Feri Pet Pert 3j

1 prtl fart fei jend jer

do. Genußsch. Vraunschw. Ldeis. Bxrölthal „60006 Crefelder .…..... Elektr. Hochbahn. do. 5 Y Vrz.-Akt. kdb. zu 110 $ Eut.-Lübeck Lit. À Halberst. - Blankb., Lit. A—C Halle-Hettst. Lt.A Könitigs8brg.-Cranz Liegniy-Rawitsch Lit. A

do, do. Lit. B Lübeck-Büchen. Mecklb. Fried.-W. Pr.-UAkt.

ho. St.-A, Lit. A Niederlausitzer... Norbh.-Wern.L,A Paulin.»Neurupp. Pr.-Akt. Prignißer Pr.-A. Reintckendf. - Lies benwalde Lit. A Rint.-Stadth, L,A bo. Lit. B Schantung...

Verkehr Hschipk.- Finsterw. Lit. A u. B

Aach.-Mastr. abg. {16

Deutsche Eiseubahustamm und Prioritätsaktien,

1,1 [280,006 1(2765.60b 72 |#p&/1230,006h 1190,006

ent ja jer sud sperk

Prt þd fa t Je

d! - d

Tas 3D 30 P pt

L dS I F

E E D T M 1 n D 1D ck 1

ps prt jt

.

J.1

R L (E 1203612211121 /b vorig. | 1204/4120 ius (7 1,4 | —_— | ——

Hertiger | Voriger &Surs

82,90b 84,006

70,254 | 70,266 104256 [105,256 106,756 6 |106,00b A

71 09b 71,50b

81 265b 81 00G 70,50bB | T1 06G 12350G [123,506

147,50b [145,00b

4T26b | 48/506 A S

, e g g au R as gans ga g

121606 [120/00b

Schantung Gen. |—|=—[#4pS, —,— | —,—

Brauereien.

Hiesige Brauereien,

Heutiger | Voriger Kurs

ab 1.10.19 zu 112!

Berliner Kindl-Br. 16 do. St.-Pr, Böhm. Brauhaus... Volle Weißb. abg. Deutsche Bierbr... E, Engelhardt Nfg. e ein CÁLE

ermania.» « « - Königstadt ....... Landró Weißbier Löwenbrauerei „., Payenhofer.…...,, Vfefferberg Schöneberg. Sch\oß}| 6 Schultheiß, («oe

Auswärtige

Bochum Viktoria ..! Brauh. Nürnberg... Brieger Stadtbr... Büchner Erfurt... Danziger Aktienbr, Dortmunder Akt, . do, Union ..….... do, Viktoria... Düsseld. Dieterich. Doi Obel ¿aao oon Frankf, Henninger 1. Br. Henninger Germ. Dortmund... Glückauf Gelsenk. , Hanau Hofbraußÿh.. Len. und Reifbr.|

p p S Do MAMMOAACO0OIMAIRE:

a

e}. und Herkules; öcherlbräu .…....

ausgestellt 1918 Holstenbrauerei.. Zune Pôsen m u, Cd ¿6s

eler Schloßbr, „. König Br. Beeck .. Kunterstein .….... Leipziger Riebe . do. Vorz.-Akt.| höchst, D. 6 einlb,

Fch

—- O-A %RDD OOoRENNN

Lindenbr, Unna Lindener Brauerei Löwenbr. Dortm. . Merzig Braueret, Müser, Langendxr, . Dbérschlestshe.…... Oppelner... abg. Nr. 1-1000 U. j Nx. 1001-1006 Paulsh. Spitta... RNeichelbräu.…...-. Rost, Mahn u. Ohl, Schlegel Bochum „.

Ld Ea 1.10264 006 [264 00A 1.10 185,000 8 | —,— 1.10/127,506 [127,506 1,1011650G [116,506 1.10/223 25b 4 |223 256 1.10/130,00G |130,00 G A N E, 1,10| ‘80 25b | 8050b G

1,10 1,10/168,00G6 [166,00 G 1,10/194 75b B |199 00 B

1.10169 006 |168,25b 4

287,00 237.00

1,10 1,9

Brauereien.

11,8 | —,- 160,00b 11,10) „— ci 1,9 L Les E E 1,10} - Es 1.10 Tr R 1.10! —.— a jn 1.10 314,00 @ - 1.10| —,— inv gliéin 1.144 I! es eafetigienión 1,9 |—,— - 1.10| _ 1.10 iz! Fd E 1.10) —,— —g 4110| |— —— 1,19 . gr 1.10/119,00b G | —,— 4/10). g 1.10/136,00b —_— 1.10] --r—- _— 1,10} -—, Lw L110] Lifte 1,10] —y-- mien 1,10} Spi 1,10] -—-,— —— 1,10| éine 1.10] —,— -.— 1.10} 5 175,00 G 1,10| —,—- —_—— T es c 1.1 da A E 110) mige

168094 [168.009

1.10} ——.—

1.7 202,006 ¡201 00G 1.10] —,— 1,10] —,— 178 00 G

Madrid unid Barcelona. .| 291,00

Aussig-Teplitz .….]| 6 500 Gld. ö. W. Buschtherad. Lit.B} 4 St. =-200 A

ö. W.

in Gold-Gulden! Graz-Köflacher ..| 5 in Gld, ö. W.| Kaschau -Oderberg| 4 in Gld. ö. W.|

in Gld, ö. W.| in Gld. ö. W.| 1 St. = 500 Fr.|

Verkehr Raab -OVedenburg.| 4 in Gld. ö. W, Salzb.Eisb. u.Trb.,| 2 in Gld, ö, W., Südösterr, (Lomb)| 0 1 St, = 500 Fr.

Szatmar - Nagyb,| 6 in Gld, ö; W. Ver. Arad. u. Czan.| 6 in Gld. ö, W. do. Pr -Akt.| =— in Gld, ö, W.

Anisterd.-Rotterd.| 5 in Gld. holl. W. Anat. volle S. 1-2| 7 1 St.= 408 # do. 60 S, 1-3/7

1 St.= 408 4

Luxbg. Pr.-Heinr.| 8 1 St. = 500 Ft.

1 St.= 500 Fr.

do, A, L {auto Verkehr \vorig. Hamburg-Am. Pack. Bo: f O Verkehr | vorig. Hamb.Reederei v.96

0D: L S: Verkehr l vorig.

Do, Ld N Verkehr (worig.

Norddeutscher Lloyd Do N a ¡

Verkehr 1 vot Schles. Dampf, Co. Ver. Elbeschiffahrt

Kamer. E,-G.-A. L, B do. do. 100 (v. Reich m. 3Y Zins. u. 120Y Nückz. gar.) Neu Guinea... Ostafr. Eisb,-G.-Ant. (v. Reich m. 3h Zins. u. 120 Nückz. gar.) Otavi Minen u. Eb. in Æ6pr. St. 1 St,= 100 6 303. 80 b do, Genußschch.

5 M)

Ausländische Eisenbahn-Stamm- und Prioritätsaktien.

leutiger| Voriger

Czakat.-Agr. P.-A. 3,65}

Kronstadt-Harom.'5,75

Lembg.- Czernow.! 3B

Dest.-U. Stb. i. Fr.! 74/5

db, E foltiss —,— vörig. | ——-

do. i. fr. sheutig.| 19/Þ Verkehr | vorig. | 19a}

do. i. fr. sheutig.] Verkehr lvorig. |

—| 1.1 289,00b [288,26b A P

do. i. fr. sheutig.| 288%389b Verkehr lvorig. | 289à8/àb Orient. E.-B.-G. | 5 Pi 1,1 le rana E

do. i.f L auto, 2363 Verkehr \vorig.s)| —,—

Schiffahrtsaktieu.

Argo, Dampfschiff. 24] 6 | 1.1 170,00b Deuts{ch-Austral.-D. |—|— 1.1] -_

TEN 1.1] 8736 _-| | E A Hbg-Südam-Dpfss{h. 2 1,1 ¡141 25b ;

Hansa, Dampfschiff.|-—i

Koph. Dpfsch. Lit. © E

d 120,60b [ahggh, [120,00

Kolonialwerte.

Deutsh-Ostafr. Gel Fl 110,50b G 1109,90h B

1000 M)

e

183,60b G ¡198,00b G

in #6 pr. Stück

Wechsel.

Heutiger Kurs

Voriger Kurs Geld | Brief

Geld | Brief

Holland .….......| 610,00 Dänemiärk....... 368,00 Schwédén 294,00 Norwegen .…..... 385,00 Helsingfors .…... 124,76 E o 0d 06e 2283,00 Wien-Budapest

Bulgarien... —, Fonftantinopel ...| —,—

610,00 |"610,50

E S I S DSE ENSSSTII SE I A Ä S Ä E E E

Versicherungsaktien.

6 p. Stück. . Geschäftsjahr: Kalenderjahr. nur bei Mannh. Vers.-A, 1. 7.—80, 6.

Aachen-Münchener Feuer —— Aachener Rückversicherung —»— Alliänz —,— Berliner Hagel-Affsekuranz —»— Berlin-Hambg. Land- u, Wasser Tr, —— Berlinische Feuer-Vers. —y-- Berlinische Lebens-Vers. —-— Cóölnische Hagel-Versich. —s— Cölnishe Rückversicherung —— Colonia, Feuer-Vers. Cöln —— Concordia, Lebens-Vers. Cöln —s— Deutsche Lebensvers. Berlin —,— Deutscher Lloyd —,— Deutscher Phönix (für 1000 Gulden) —,— Dresdner Allgemeine E E

(b V länd,“ u. „When N Elberfelder „Vaterlän ) für 1000 d Frankfurter Allgem. Versicherung —-— Germania, Lebens-Versicherung —— Gladbacher Feuer-Versicherung —»— Gladbacher Rückversicherung —,— Leipziger Feuer-Versicherung —»— Magdeburger Feuer-Vers.-Gef, —»— Magdeburger Hagel-Vers.-Ges. —»— Magdeburger Lebens-Vers.-Ges. „— Magdeburger Rückversicherungs8-Ges. —s— Mannheimer Versicherungs8-Gés, —,— Niederrheinische Güter-Assek, —— Nórddeutsche Vzrsich. —;— Nordstern, Feuer-Vers. (für 1000 M) —,— Nordstern, Leben®-Vers. Berlin —5— e Nordstern, Unfall- u. Alíersv. (für 1000 é) —, Oldenburger Versih.-Ges. —»— Preußishe Lebens-Versich. —,— Preußische National Stettin —— Providentia, Frankfurt a. M. —— Rheinisch-Westfälischer Lloyd —— Rheinish-Westfälishe Rückvers. —— Sächsishe Rückversicherung —5— Schles. Feuer-Vers. (für 1500 4) —,— Sefuritas8 —,— Thuringia, Erfurt —,— Transätläantishe Güter —,— Union, Allgem. Vèrsich. —,— Union, Hagel-Vers. Weimar —,— Viktoria Allgem. Vers. (für 1000 4) —— Viktoria Feuer-Versich. 2719 G Wilhelma, Allg, Magdebg. —z;—

Bezugsrechte. Tüllfabrik Flöha 3b

Berichtigung. Durch ein Versehen des Setzers sind in der gestrigen Nummer die Kursnotierungen unter Industtieaktien nicht. in. der richtigen Reihenfolge gedrudt. Hinter Brüxer Kohlenw. muß Buderus Eisenw. usw. stehen, während hinter Deutsch-Luremb. Bergw. i. fr. Verkehr Deutsch-Niederl. Tel. usw. folgen muß.

Founds- und Aktienbörse. Berlin, den 19. Junk.

Die Börse zeigte heute eine feste Hal- tung. Die meisten Gebiete wiesen kleine Preisbesserungen auf; auch unsere heimi- {hen Anleihen waren befestigt. Im weiteren Verlauf war der Verkehr rubig ohne bemerkens8werte Einzelheiten, Der Schluß war ruhig.

L ris S

45

N

Ace Aleigupreis beträgt virzteliährlth S 4. Ae Hostanstoltren vehmen Aeßzüung an; für Berlin euer ben Pojtanstulteza und Zeitungaveriziyben fir Sel2tabhyo!les act ble Geszäüstslele SW, 43, Wilheimstraßs 3D.

Einze!ue ummern koßen D5 Bf,

M 1B

Reichsbankgirokonts.

Berlin, Freitag, den 20. Juni, Abends.

Linzeigeubprris für den Kaum eiuex 5gespalteuen SinHeit2zeile Î 50 ‘2/,, eiuer 3 gespalt. Einvettézzile 20 Pf, Nuf:erbem wirb anf |! den Angeigenpreis ein Tenerungäzuschlag von 20 v, D, erh2v?7a. j

Anzetgén ntuwumt aqu l

Sve DVeiüftssiele ves Reichs» und Staatênnz3eigers

4 Beceiin B, 43, Wilbetriftraße Nr. 82, /

——— _= f

919,

I

Postsche&kkouts! Berlin 41 821.

Snhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reid, Ernennungen 2c.

Verorduung zum Schuß der Kriegsteilrchmer gegen Zwangs- vollstreungen.

Verordnung, betreffend Aenderung ver Bestimmungen über die Mititärversorgung2gerichte usw., vom 18. Februar 1919. Bekannlmackung. betreffend die Summe der acm 231. Mai

1919 ausgegebenen und der im freien Verkehr befindlichen Darlehns kassenscheine. Anzeige, betreffend Ausgabe der Nummer 113 des Reichs

Geseßdolatis. Erste Beilage :

Bekanntmachung, betreffend Roheinnahme an Tabaksteuer und Tabatke: saßstoffabgabe im deut:chen Zollgebiet.

Zusammenstellung der im 4. Viertel des Rechnungsjahrs 1918 in den freien Verkchr des Julands abgefertigten zoll- zuschlagpflihtigen Tabakblätter und Zigarren.

Vreußen.

Ernenuungen und sonstige Personalveränderungen. j

Bekannimachung, betreffend das Gejez über die Gemeinde- einkommenbesteuerung im Rechnungsjahr 1919 und die Ausführung3anweisung dazu.

Bekannimachung, betr. ein Uebereinkommen zwisben Preußen und Hambu:g wegen gegenseitiger Anerkeanung der Be- fähigungszeugnisse für Turn-- und Sc{wimmlehrer und -lehrerinnen.

Handelsverbote. x : nzeige, betreffend Ausgabe der Nummer 25 der Preußischen Geseßsammlung.

Bekanntmachung ècr nah dem Geseßze vom 10. April 1872 durch die Negierungsamtsb!ätter veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw.

Amtlices.

Deutsches Nei Vêerordnung

zum Schuße der Kriegsteilnehmer gegen Zwang]

vollstreck ungen. Vem 17. Juni 1919. bunt

Auf Grund des $ 1 des Gesezes über die vereinfachte Form der Geseßgebung für die Zwece der Uebergangswirtschast vom 17. April 1919 (Neich2-Geseßzbl. S. 394) wird von dem Reich3ministerinm mir Zustimmung des Slaatenausschvsses und des von der verfassunggevenden Deu!schen Nationalversammlung gewählten Ausschusses folgende3 verordnet:

-

S |

Für die Zwangsvollstreckung gegen einen Schuldner, der Kriegs8-

teilnehmer ist oder war, gelten, soweit nicht in $$ 2 und 3 ein

anderes bestimmt ist, bis zum 1. Januar 1920 die Vorschriften der

Verordnung des Nats der Volksbeauftragten zum Schuye der Kriegs-

teilnehmer gegen Zwangsvollstrekungen vom 14. Dezember 1918 (Neichs-Geseßbl. S. 1427).

S2 Wird die Bewilligung der Zwangévolistre@ung nah Ablauf von ses Monaten seit Beendigung der Kriegsteilnelhinerschaft des Schuldners ($ 2 ter Verordnung vom 14. Dezember 1918) oder wird fle für eine Forderung nachgesuckt, die nah Beendigung der Kriegsteilnel)merschaft des Schuldners entstanden ift, fo ist fie nur zu versagen, wenn ihre Erteilurg nah den Umständen des Falles offen-

bar unbillig wäre. S : i E

Des gleide gilt, wenn die Bewilligung für Unterhaltsbeiträge nachgesucht wird, die krafr Gesege8 sür bestimmte Zeitabschnitte zu entriditen find, soweit vie Beiträge für den zur. Zeit des Gesuchs laufenden Zeitabschnitt geschuldet werden.

S Ds Die Vollziehung von Arresten und einstweiligen Verfügungen fann von dem VollstceEungsgeriht auch ohne Anhörung des Schuldners bewilligt werden.

4. Die Verordnung tritt mit dem 1. Juli 1919 in Kraft.

Weimar, den 17. Juni 1919. Das Reichsministerium. Scheidemann.

errn mm

Verordnung, betreffend Aenderung der Bestimmungen über die Militärversorgungsgerichte usw. vom18 Februar1919 (Reichs-Geseßbl. S. 217). f

Vom 7. Juni 1919.

Auf Grund des Artikel IT $ 22 Abs. 1 der Verordnung über Aenderung des Verfahrens in Miililärversorgungssachen vom 1, Februar 1919 (Reichs-Gesegbl. S, 149) werden die

Bestimmungen über die Militärversorgungs8gerichte und das Reichs - Militärversorgungsgeriht sowie über das Verfahren vor ihnen vom 18. Februar 1919 (Reichs - Geseßbl. S. 217) wie folgt geändert:

1. Jn ten $ 13 wird als Absatz 1 folgende Beslimmung eingefügt :

Solange und soweit keine Vertreter der Militärverwaltung be stellt werden, beruft der Vorsißende des Militärversorgungsgerichts auf Borschlag der obersten Miiitärverwaliungsbehörde die erforder- lichen Beisiger.

Die bisherige Bestimmung des $ 13 wird Absag

2. An die Stelle des $ 15 Abs. 3 treten folgende Bestimmungen :

Die oberste Militärverwaltungsbehörde kann die Bestellung eines Vertreters der Militärverwaltung im Falle seiner Verabschiedung oder seiner Verseßung nach cinem andern Ort widerrufen. Ferner kann die Bestellung eines Vertreters der Militärverwaltung oder eines Versorgungsbere@tigten ($ 8) widerrufen werden, wenn er seinen Wohnort verlegt und feine Heranziehung zu den Sitzungen des Militärver}]orgungsgerichts dadurd) wesentlih ecschwert ist.

3. Hinter dem $ 20 wird folgende Bestimmung eingefügt: E 208.

Vertreter der Militärverwaltung, die in einer Sißung als Be- richterstatter mitwirken (S 52), erhalten hierfür eine Vergütung von fünfundzwanzig Mark. Dies gilt jedo niht, wenn ein Vertreter der Militärverwaltung ledigli als Mitberichterstatter mitwirkt.

4, Im $ 29 Abs. 4 wird hinter „$8 17, 18" eingefügt: 8 20 a.“ 5. An die Stelle des $ 33 treten folgende Bestimmungen :

Für die Teilnahme an den Sigungen des Neichs-Militär- versorgungsgerihts erhalten die Beisizer aus den Versorgungs- bered)tiaten ($ 29 Abs. 3) ein Tagegeld von achtzehn Mark und, sofern sie außerhalb Berlins wobnen, außerdem Crsaß der Kosten für Hin- und Nückreise. Jm übrigen gilt $ 21 Abs. 14 Say 2, Abs. 2 entiprechend.

Berlin, den 7. Juni 1919,

Der Reich3arbeitsminifier. Bauer.

Bean tau.

Auf Grund des $ 18 Absatz 4 des Darlehnskassengeseßes vom 4. August 1914 (RGb1. S. 340) wird hiermit zur cllgemeinen Kerntnis gebracht, daß am 31. Mai d J. Dar- lehnskassensheine im Betrage von 19134 500 000 ausgegeben waren. Hiervon befanden sich 10 855 741 000 6 im freien Verkehr.

tro

E 23 lin, den 16. Juni 1919.

Reichsfinanzministerium. J. A.: Dombois.

Die von heute ab zur Nusgabe gelangende Nummer 113 des Reichs - Gesetblatts enthält unter

Nr. 6888 eine Befkannimachung, betreffend Acnderung der Bekanntmachung über die schiedsgerichtiche Erhöhung von Preisen bei der Lieferung von elektrischer Arbeit, Gas und Leitung3wasser vom 1. Februar 1919 (Reichs-Gesepbl. S. 137), vom 14. Juni 1919 und unier S

Nr. 6889 eine Bekanntmachung über Brenpnstofhöchsts- preise, vom 16. Juni 1919.

Berlin W. 9, den 18. Juni 1919.

PVoslzeinngsamt. Krüer.

Vreufßen

Bekanntmachung.

Jn den nächsten Tagen erscheint in der Preußischen Geseß- sammlung das unterm 4. Juni d. J. von der Preußischen Landegversammlung beschlossene Geseg, betressend Ge- meindeeinklommenbesteuerung im Rechnungsjahre 1919, welches felgenden Wortlaut hat:

Ge eb j betreffend Gemeindeeinkommenbesieuerung im Rechnungsjahre 1919.

Die verfassunggebende Preußische Landesversammlung hai folgendes Gescy beschlossen, das hiermit verkündet wird :

Einziger Paragraph:

Die Gemeinden können durh Beschluß die Gemeindeeinkommen- besteuerung für das Rechnungsjahr 1919 ausnahmsweise abweichend von den Bestimmungen des $ 37 des Kommunalabgabengeseßes fo regeln, daß die steuerpflichtigen natürlichen Personen zu den Ge- meindezushlägen nah einem Tarife herangezogen werden, der in seinen Säßen :

bei Einkommen von mehr als : 900 4 bis cins(ließlih 1050 6 bis zu 100 9/o 1000 x 1200 00, 1200 J 100 a 100 » se « Wan

bei Einkomnien von mehr als : 1500 4 bis einschließlid Le 6 bis zu 909/o

100 N 1800. & «80 O0 4 a s O O A I A f s 2400 a ä O O O A ü 2000 Os 3090. n 200 O0 E 00 J Os 3600 3900 100

u i " " y L hinter den gegenwärtigen Tarifsäßen zurübleibt, und daß dafür die steuerpflihtigen Personen mit einem Einkommen von méeébr “als 650 nach einem Tarife herangezogen werden, dessen Säße die gegeiwartg geltenden überschreiten, dabei jedoch nicht über die im 8 1 des Gesetzes vom 8. Juli 1916 (Geseßfamml. S. 109) für die natürlichen Personen vorgeseßenen Zuschlagsprezente hinausgeben.

Das dur die slärtere Heranziehung der höheren Einkommen ertstehende Mehr an Steuer soll den Ausfall der durch die Ent- lastung der niederen Einkommen einscließlih etwa eintretender Zins- auéfálle und Mekbrkosten sowie dur den etwaigen Verzicht auf die Heranziehung der Steuerpflichtigen mit einem Einkommen von nit mehr als 900 4 entsteht, niht überschreiten.

Berkin, den 4. Juni 1919. Die Preußische Staatéregieräng-

Zu diesem Gesetze haben die Herren Minister des Junern vnd der Finanzen unter dem 17. Juni d. Js. die nachfolgende Ausz2führungs3anweisun g erlassen:

Zur Ausführung des Gesetzes, betreffend Gemeindebesteuerung im NeGnungsjahre 1919, bestimmen wir hierdurh folgendes:

Das aus der Not des Augenblicks cnistandene Geseg soll nit der fünftigen Neuregelung des Kommunalabgaben- red)ts durch die bevorstehende Novelle zum K. A. G. vor- greifen, sondern lediglih jür das laufende Rechnungsjahr den Gemeinden die Möglichkeit geben, gegenüber ‘den augen- blickflicen Teuerungs- und \{chwierigen Lebenshaltungsverbäitnissen breiester Volfskreise, die vorauésihtlich im Laufe des Jahres noch andauern weiden, für dieses Jahr die niederen Einkommen stärker von der Gemeindeeinkommensteuer zu entlasten, und dafür die höheren Einkommen entsprechend höher beranzuzieben, als es nach der gegen- wärtigen Gesezgebung (88 36, 37 K. A. G.) zulässig ist.

Die Entlastung der unteren Eink:mmen bezieht sich dabei nur auf natürlice Personen, während bie stärkere Heranziehung dec höheren Ginfommen fowohl auf natizlihe wie juristishe Persoren Anwendung findet. ; j E

Die den Gemeinden durch das Gescß gestattete ean besteht ledigli darin, daß sie ihren Gemeindezuschlägen für 191 einen anteren als den biéherigen Tarif zugrunde legen können. In der Dur(bführung des Kinderprivilegs bei der Veranlagung wird also cbenso wenig etwas geändert, wie in der Arwendung des Beautenprivilegs. Die Gemeindezuschläge bleiben nah wie vor gleiimäßtg ($ 36 K. A. G. Abs. 1). 5

Um cine willkürlide Ausnußung des neugewährten Rechts zu verhindern, mußten sowohl hbinsihtlich der Eatlastung der nicderen, wie Hinsichtlih der Mehrbelastung der höheren Eir- kommen gewisse Grenzen festgeseßt werden, innerbalb teren lich die neuen Tarifsäße zu halten haben. Dahei ist

esonders hervorzuheben, daß die stärkere Heranziehung der juristislen Personen nit üter die im Gese vom 8. Juli 1916 für natürli&e Personen vorgesehenen Zuschläge hinaus- achen tarf. Selbstverständliß brauht die Gemeinde weder bei der Entlastung der nicteren Einkommen noch bei der âärferen Belastung der höheren Einkommen bis zur äußersten Grenze zu gehen. Insbesondere kann sie auch bei den Einkommen über 6500 F die unteren Stufen nur mit einem geringeren Teil, die höheren mit einem stärkeren Teil oder mit dem vollen Betrage der im Geseß vom 8. Juli 1916 vorgesehenen Zuschläge heranziehen, m. a. W. innerhalb der vorgeschriebenen Grenzen eine {ärfere Fie gression zur Anwendung bringen, als sie das genannte Gesetz vorsieht.

Bei der Neuregelung hat die Vorschrift des Abs. 2 des einzigen Gesezesparagraphen Beachtung zu finden. Sollte infolge der neuen Tarifierung bei den höheren Einkommen ein über den Ausfall bei den niederen Einkommen usw. hinausgehendes Mehr des Prinzipal- soils erzielt werden, so würden die Gemeindezuschläge entsprechend niedriger zu bemcssen sein.

Die Neuregetung erfolgt dur bloßen Gemeindebeschluß, der an H einer staatliden Genehmigung nit bedarf. Die Zuständig- keiten des Kemmunalabgabenrechts ($8$ 54 ff., S n bleiben aber im übrigen unberührt. Ist also bereits die Höhe der Gemeinde- zuschiäge festgestellt und von der Beschlußbehörde genehmigt, fo muß die Gemetnde, wenn sie aus Anlaß der Anwendung des neuen Geseyes - einen anderen Prozentsaß der Gemeindezu|chläge herbei- führen will, erneute Genehmigung der Beschlußvehörde nahsuchen.

Bei Ausführung des Gesetzes soll den Gemeinden auch insofern möglichste Freiheit gelassen werden, als sie sowohl für das gänziè Steuerjahr, wie mit Nücksiht auf die vorgeschrittene Zeit nur für den Nest des Jahres von dem Nechte der anderweitigen Regelung auf Grundlage des neuen Geseyes Gebrauch machen können. Anderer- seits können die Gemeinden aber au, wenn eine Veranlagung bereits stattgefunden haben sollte ($ 65 KAG.), eine die alte Ver- anlagung berichtigende, bis zum 1. April 1919 rückwirkende Neu- veranlagung vornehmen.

_ Wie das Gese, welches nur einen “dringenden augenblickliden Nolstand nah Möglichkeit mildern will, im einzelnen wirken wird, läßt ih bei der großen Verschiedenartigkeit der Fälle natürlih nicht über- sehen. Der Gesetzgeber vertraut aber, wenn er den Bemeinden eine fo große Freiheit in der Umgestaltung des Gemeindeeinkommensteuer- tarifs für das laufende Ne nungsjahr zu gewähren sich entschloffen hat, daß die Gemeindeyorstände dieses Recht niht mißbrauchen,