1919 / 139 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Unter ihungsfachen. E ad

. Aufgebote, Berlust- und Fundscahen, Zustellungen u. dergl M o -P21 Cv ali 4, Verlosung 2. von Wertpapieren. , L J, Kom:nanditgesellshaften auf Ältien u. Aktiengesellschaftes

G9

+

5

Lava L

fu

1) Untersuhungs-

ace.

ahnen fiuiertiärang. E

[31€94] Ju EL

Ls

360 der Militärstrafgerihzieordnuxa

Beshultlgte hieabdurd für fah er fläidßtig

créiärt. BVeratbach, dn 20. Juni 1819, Gecict 29. VDirisioa, Zweigsielle. Der SertiGlsh-rrx: Deivinger, Genetalleutnant z. D. Schroeder, Kriegsg“rihisrat.

A O E B T

[31692] Fahnenflachtszrtliruug.

In der Unte: suungssahe gegen hen Mul. Josef Stefan Vasirski, geb 23. 2, 1898 von der 6. Kotap., Inf.- Regt. 450, wegen Fahnrr Fut, wird auf

Grund der S8 69 ff. des M. Str. G. B. und der L 396, 369 der M. Str. (3. O. der Beschuldigte hierdurÞ für fabnen-

füdtig ertläct. Vleiwii, den 17. Iunt 1919. WGeri@t der 117. Infcanteric-Div!fien. Der Sezich!sherr:

Doefer, TPenzralmajer u. Div.-Kbr,

Dr. Pu s<, Kiueg?g-riHt9rat.

{31€93] VBerkanntwaHtag.

Die dur< Vechluß der Strajkammer 117 vom 16, 10. 1907 argeordnete Beschlag nabm d im Julande bc fintlih:n Ler- radgens des Kaufmanns Oskar Kricdrid Marl Nunau ijl am 27. Mai 1919 auf-

g2thoben worden. / Samburg, ben 6. Funk 1919,

Die Staatsanwalt fi beiter L idgeriät.

(31691)

Die am 2. 8, 1915 gegen den Wthr- zaun Theotor Meyer erlassene Fahnen- iludhtéeiTlärung u. Beschlagnalh m: verfügurg

tit aafgelcben. i Ludmathueg, 20,0, 19:9. Ser:ct ter 26. Division.

[31695]

Zwang3uexFeigeruntg. 85. K. 29 19

In Wege der - Zwanghollitre uug foll ain RG. Spieimber E969, Woy- mlt «s ALtihr, Vt-us Friebrihstr. 13 bis 15,111 (drittes Stewer?), Ainimer Ne, 113 bts 115, versteigert werten das ln Beilin, Weberstr. 402 Ge Elisabeth®raße, belegen», lm GrundbuGe tor der Köntg- tadt Band 133 Blatt Ne. 5709 (eingr- tragener G'gertümer am 20 Mat 19/9, dem Tanze der Etitragvyg des Ve: ftetgcs rungêvermer?s : (Fiyentümer Vugzuit Pause zu Berl) eingetragene Sruntiti> a Norder-wobnhans mlt Ütnkem Se!ten- lügel, Hof und Gart-n, b, Settergebäude ktaîs, Semarkfüng Berlin, Nußungewert 14540 M, Se" Gudeßeueirolle Nr. 5128 ti d:r Brundsteu-rm»tter;oll?e ni>t nach

geviefen, Grundstü>kewert 233 000 Æ. Werlir, den 6. Juni 1919. Amtsgericht Berlii-Mitre. Abt. 85

[31696] GiwangEverfstelgerung.

Im Wege ver ZwanasvoUsireäung fo? am 9 Tezember LOAD, Botrmittagä O9 libr, N-u2 Friedrichstr. 13/15 111 (duiites SioAwerl), Zimmer Nur. 113/115, herstetgert werten das in Berlin, Marter - {traße 21a, belegene, tm Grundbuche von ber FricduiWiüihelmfindt Band 1 Blait Ne. 20 (ciagetraarne E!gentitmmer!n ars 18. Dejermdez 1918, dem Tage der Ein: tragung des Berstetgerungövermerks, Witwe t&lisateth Maccker, gb. vonx Klibtr g, zu München) cinget:azene Grundftü>, Void-r- wobnhaus mit re<tem Seiterflügel, Doppe'querwohrgebävde mit r<iem Selteaflugel, unterfellerten Hof wn? Garten, Geroarfurig Eeriin, Nart-nblatt 39 Parzelle 800/212, 5 a 97 qm aroß, Grunz- steuermutteir:lle Art, 12164, Nuhungs- wert 16 560 46, Bebäudesteur-ole Nx. 217, Gruvdstüct8wert 3C0 000 6. 85. K. 97. 18.

Berlin, den 19. Zun! 1919.

AÄtmntsgericht Berlin-Mitte. Abte!lung 85.

A E R R

{31311] Sufgebot.

Die Bauk.Commaandite Gebrüder Oker, Killiale Berkin, Inhaber B uno Galewsk: in Beilir, ha! das Aufgebot zua wee der Krasilos 1fiiuna ber Afite ber W9-1-Tan- fabrik Astienzef: Uschaft t2 Triptis Nr. 2099 beantiagt. Der Jubaber der Ur?unde wird avfugefordert, frätesters in dem auf

Dies ag. dex 283. Dezeutéer L949

Borwliitags D Uher, vor dem unter

ztichnetea Geri%t anbermumien Lufgebots

tmine feine Rete an¡umelden und die U:furdz verzulegen, widrtyenfolls bie sri aftle8erkiätung der Uikande exfelgen

plid. ume, ‘den 17. Funk 1919. Auitsgericht.

S U

fe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

S gespalienen Eivhelii8zzile 50 Pf, T cin Teuerungszrs<lag von 20 v. &. erhoben, E29

Aufgebcts- | i mt ist auf Hêontag, | i 1919, Vorm. 10 [im Zimmer Nr. 112 des Iustiza:bäudez | jan der Fürthe:rstraße in Nürnberg tbre |

| Aug: fordert, Das Aznt9gericht BraunsYweig hat fo!- | 4ufgedvot erlaffen : Natbcea1arnte Personea: 1) der Abezt Hennete in Böllenrode / 2) ver Fentner Theodor Heroel ia Cöln, | } Fritz j anzumelhean | widrigenfalls die Kraftloserklärung Urtunden erfoigen wtrd Der Beri Ht9<reib>r des Amtscerid Nürnéetrg.

tgfprree. 154. E

ven 29. PDezer

Interiubung3ate grgen den Iantft:. rut Emil Eo, get. 4.29, 12,83 ia Basel, F chwetz, Färber das, beltnatg- bauxehiiat in Nipvoldgau, Amt Wolfa, Loniírolle Be¡-Köoo Offenburg, wegstn Fahnenfl>|t, wird auf Brund der $3 69 ff. res Dililäestrafgelchbuhs sowte der SS 398, |

S1i9at3 in Wierthe Ne. 40, 4) der Nie nüngsrat Wern ari Lindenfizaße 28,

t Wiadibauam.! 8 ver R Daurovzr, das Aufgehot:

WBuientergraß 0b; i der Braunschweige j 19

iu 1: des Pfa

in Liebenstein rotrd

des Érteilsheins bex 20 Ta

D Veozentigen ; :

‘Reichs von 1916 Vit, C|[! 6

1685 über 1000 #4 verboten. @n ! hat da3 A: anderen Zuhaber als den oden- | gangener Hypothekeobriefe beantragt: ves Hyyothcfenbriefee Ok

| genaunten Aatragsteller eine D | ] 5 Hypoihcfenbrt:fes vom 5. Oktober

bewirken, tusbe!yr dere neue Zinsschetne oder

des Manteïbogens zur SYulds bersSreibun Kommuna?verbante3 Braunschwetg, | 80 über 190 6,

zu 4: des Stückes dex Braounshweigk- | é sFea P'ämienanlelhe von 1889 (Braun- | einen Ergcuerunc4shein auszugeben.

i Werilz, den 14, Funt 1919. Amtsgericht Bezitn-Mitte, Abteilung 154. _zu 5: des unkündbaren Pfandbriefs ber} ; : Braunschweltg-Haanoverszn Hypothekea- Braunschweig Nr. 11688 Lit. E Serte 16,

beantragt. Der Zuhaber der U: kunden | wird aufgefordert, \päte?ens tz dem ven L6. Müörz 1920, Vourtalitogs8| 25 LL Uhe, vor dera Amtögeriht ta Braune | 5, weg, Am Wierndentore Ne, 7, Zimmer anberaumten Aufgebotstermine | seine Necite anzumelden und die Urkunden | zx,,4 rotdrigenfals

Leistung zu

i283 20-Taler-Lo93), Serte 2483|

n

Î=

_GARBIUUgE Peer,

17 Anirag bex Frau Luise Bögner, nann, fn Berlin-Tege!l, Schöne- j Vergeri;r, 60, wirb der Netsschuldenper-

Inn J

| waltung in Berlin beirefs dez angebli SÆuldyersGretie Krlegäarttthe

¡L L R A SEO c er, 0 D00 TODS DI8. 62

N als dic obengenannis eerin eine Leitung zu be: nee Aln9seinio oder Einen E E E R E f U Eng t 1 Grneuering8 Bein «auStugeten. S1.F.707.19, Eis, den 18,

Ant; 2 rt<t T

der | 731699] 2

vorzuirgen , Kraftlog-|; Bezüglich der Werip2p*ere ju iri uv gglo tre engueortnet unz! inanz¿follegium Nerbot eriafsen, an Papiere cine Leistung ju bewi:keu, Burauus>{<twetig, den 13, Juzxt 1919, Der Berichtsf<:eiver tes Amtsgericht, 17. F. V: Weihe. Srledigung, Die lm Meichsanziger 1919 gefpzzrt2 Neiwsanle.le Lt.

Juni 1918. d n P S, YY A 4d C ee / F | erin Ucitie Bbteilung 84.

verre. 84. V. 766. 19. Antrag bes PVèeygers Kail Klenk Webersir. 21, wird VtelBEuldenvertwvaliung tresss der angebli abhanden gekommenzu | Schuldoceschre!bung rieg5antelhse 8 îr, 9 998 402 über 200 6 verboten, an CUL. 7) 1/0 Ce j einen anderzn Inhaber als den obere | O a 174 272 über | genannten Antragsteller etne Leistung zu | AuSzushiteßon, und (waz: | berotrken, in5befoudee neue Btnsicetne ober ; etnen Grneuerung8shetin auszugeben. Werzllu, den 18, Juni 1919. Anitögeri&t Berlins Deitte.

9:0 ¿entigen

Wromberg. den 17, Jun Der Grsie Siaatéanwglt.

Worte ug. B»slustreldung wähnten Aftiienbrtefe rer Gren No diich2n Telegraphen Besellschicft, XFop2nagen , j winerruten: Lit. 4 Nr. 80 410 488 1492 5811| 9

Lt. B Nr. 6719 13983 19190 200{2

100 Weimishe Gulden-Syee, à 35 L 4 f «r 82 Taler 6 Sar. 8 Pfz, K ufe un! Ver Treber dei Rrfugde wt aufacforveit, R i e u G v f E Et î E 24 Cd G SR c ¿ 4%,

re vorn 30. 4. 1919 | Sr gelber D8 e Zinsen für dén ahreserden spâtesters in dem gaf den S e tf ohn GSct!lied Kloy lt. Kaufvexztr

2) Nusgebote, Be G Ve7anarnatuug. iust- und ¿Fundjachen, ÎZustellltgenu.dergt,

e SBebtungs!) ie Dor idretbuagen ber 5 v/g ¡he das Veutihm Reich:

a. on 1915 Jaunar/Faulizinsen Lit.

Vinemar®, wird hiermit | {nt

D4 23689 23766 2499 31120 34295 35464 30485 39814. KReopcr:4ae8

t Vit, D Ne. 6 115 603 000, d, von 1917 April / Dktober- . Fint 1919, : r

Die Große Nordishe LelegrapYen-

Der Vortand. Der # 000 Kay Suen fon, D. Rothe, s fanuttma$itg.

Die Bekanntmakhung vom 18. 2, 13, betreffend das Adhandenkormnmen von deim ! S Krtezsankeihe Litera D Nr. $481 168 mit Talon und vollständigen Couponbogen aus Schranke der Arbeiierkaserne der Frevptuer Werke, wird dahin ergäazt, daß bas Stück Ytitte November entwendet woxden tit, Walfen, den 18. Zuni 1919,

Dex Amttyortleher, S ch uste.

Belch!uß. Ban Commanditz Filtale SBerlta, Inhi1ib'x Bruno Galews"li (u Berlin W. 15, Kur- fürstendaum 157/68, v:rteeten du:< Rechraanroglt Feblowicz zu Berlin, N se tiatersiraße 4, wirb obtgen Bikhaus geslohlen Reini Ge Wetfälis>Fe 10688/89, 131089 un

Michelsen. bet D, 1e ¡t Berlin-Ve

Loliecuaufgebot.

den Namen des Herrn Auet |Slardex in Sh-lUnübl | Beruags8police Vetsichrtién ‘vat wird gemäß | Berficherunzsbedingungzn [meren befannt gemaht,

it dem Wotiited Penndorf und defsen

„daß nad frucht. | Jovarna Rosiae arb. Nimmler (ll. Kauf- | 39, Fauuar 1920, WNormit ags

Veonateu rah dem Ecs@einin die

dle giannte Wotice

| ertlirt und an Stelie derteib!n eine neue

Pozice ausgefertigt werden wird. Werlin, den £0, Junt 1819,

für Laftioî

Bebr. Oppler,

Leden3oersichzrungs-Altieng:\ Uschaft. Die Virekiion,

it C Löôrce tn M. ben, vectre!en dur<h NRecbts- |. ' ctreten di ed; Sia L atwalt Justlzrat Haller in Gera, sls an- e e A Augen, ; teiliger Gigeatümer am Grunstü>e|, Die Erhcn des Shiffers Karl Pohiig Blatt 51 des Grundbuchs für Nuk, auf in Alaleben N S! ) der Musiker Kark wel<em Anteil eclae Hypothe? von | Loolip tin Gronau (Westfalen), 2) die 47 Meiknishe Gulden - Sye oder 3 LTaler 17 Sgr. bezahlter Nauf«- und ( | ort 4 bie R I S fotderu-g mit Zinsen u 4% zu, | dori, ) die Frau Martha Naap, geb. aunsten der Eibe ter Susanne Rosine Doblip, n Neugattersleben, d) die Frau Lz! dinann, geb. Dôrre, i1 Sally als: Frieda Nieæmana, geb. Poblig in Magdes- JIokba'n August Laadmann und defsin | Lutg-Neustadi, 6) der Obe maat Vito Klnd-r, Avgust, FXohanne, Eleonore u1.d Pobl'y in Frtedrihsort bei Atl haben das Amalie, Beihwift:r Landmann fo Salfin, (t. Kuuibriefs vor 17. Apel 1804 8 [der Slúubiger der auf dem Grundvuche Gi hanetnardersegung vou 31. Kgnuar | 999 Altleben Bo. I1 V1, 103 COGO L 4 t ° A agr: A 9 l D) G c ar 0A aw uad bom 24, Drs 1835 | B in Abt T Ne, 2 für Christiare eid? ragt 11. Ta É d é L Die vorstehend aufgeführten Bereitigten | 1! Poblig aus d:m Reziß vom 5. No-

ite | [31704] Aufgebot, Der Pfandihetn vèr. W 737, ben 45 13. Aprll 1815 über den Ledensver- Kalle | fiHerunz8<h2tn Nr. 121 525 vom i mber 1893 für Herra Serhatd Hau man ifte. Dio, u. Ta”ons, die Zuhlungésperre | Senetu6amn, Landwirtschafishu voz Einlest1ng des Aufgebottverfabre:8s | Kleve, gauzgeferttgt Ï [Ewerke | gelommen sein. Wir ine | Iuhaher auf, i unter Vorlegung des or i PsandsBcins Linitten d“ei Monaten von te ad bel un zu nelden, Voldet fi , so werden wix für Trafilos erfliren, Leilagig, der 30. April 1919, Teutonia Berficherunafaktiengetel Leipitg vorm. Allg, Rentens Ca Lobendy2rsißeruin

Dr. Bischoff,

verfugt und an die Hhein.28 11f F ben eiroatgen

L-istung an einen anderen Inhater è

Weetp ipters

zu betoirten, toßbesonde

ErneueruncsicHeine autz 'geß:n.

Mettnäna, dèn 14. Junt 1919, Das Armtésgirtcht.

Antragtclie:in | beute neue Zins- oder | nic

Das Amtsgeri$t Nürnberg hat ami _1919 folgendes Aufgtbot ct! Arhanden gekommen oder v2:-! {31705} nihtet sino: 1) bte 40%/'ge Bodenkredti- a Beretintbank i Serte XXRXIT Lit, D 100 M4 chue Zi»svoger, 2) der Mantel ¡um 4%%izen Pfandtr'efe der Vereios- | Lavfermæasn, Werkführer in Sn ider- TIT Lit A |Trug, ausgefertigt baten, foil abhanten gr-

5 ufgebot. Pfandsceia 3 am 25. November 1907 úûher den L:benë- versicherunasjs@ein Mr. 164 880 vain L. Srp- füx Herrn Cíem'rs u

Ne. 122 515

bark Nürnberg Serie XXX Nr. 147 703 z1 100) 4, 3) die 4°/elgen | formen fein. SchaltversWretdung n ter Sta!t Nürnberg | Jubaber auf, 3H unter Vorlecusg vom 24. III. 09 Yii. 1 Nr. 6987 und | Pfandsce!ns it «e. Auf Antrag zu} von heute ab bet 1) des Dachzee>ermetfers Sicwrund Hausen | si ntemnand, so werten wir ten Pfant- in Nürnubera, Solteahofer Sch elgasse 20, | \@eia für lraftles erklären. :

2) dex Gastwkctt- und O konomentwitwe in Fers orf b. Weißen- | Teuton bura, 3) des Attentcilens Iohann Kirhn | L tin Anne, Kceis Winsen a, L., werden | die Znhaber der vorbezeine: ea Urkundtn

Wir fordern den e 6288 zu j: 200 .

Leibzig,. ten 20. Juni 1919, BetsiSerinctaktiongeselli>aft ir ipzig verm. Allg. Rentsten- Cap'tale u. R&erungt bank T<utonta.

I Sni L

Karxoeltne Männe

Biscdoff.

P a : «e i

A 4 go G U ® 0 6. Ecwerb3- und Wirtschaftsgenossenschaften.

Q C Î Cp 2 bt; Eg Ctr. L vriederla\ung 2c. von Vechtéanwälten.

sr D 0. Unfall- JInvaliditäts- 2c, Versicherung, Luzeigenpreis sr ven Naum einex S ge °

Me Dem wir® anf ven Mmzcigenyreis U R T L R E wes d L

3. Bankausweife. N T4 h 2 N O, Bersczicdene Bekanntmachungen, E E : ——————————————r Er: C C C R R Zas 37023) T 5 » e Fa e : (214031 22e ot. 110,— M KRaplial un» eineæ Zinsén ¡uts

Þerrn Keiner Wilbelm Keil in Burg | haben von 27,50 4, zusammen 137,50 46,

1

s h E P N r, | b. D. ift der von uns auf setn Leben aus- | beantragt. Die Beteiliztin werden ¿ur

gesellt Versicherungt schein Nr, 672 286 | Anmeldung ibrer Anfpcüche spätestens in

1ntôaeribte Nünbere | 00 e Mai 1917 über «# 2000,—| dem auf dex 20, Oktober 1919, Vor-

geri ie “turnderg | abhanden gekommen. Der Inhaber der | mittags 9 Uhr, vor dem unterzeizeten Lun? crzutiegen, | Urtunde witz? ¡f30fnrh: 7 f Ges R (E É 4 C CEe

S A R egen, | Urkunde vird aufgefordert, ih binnen | Gerthte anberaumten Aufgebotstermine

e E ab beute bei un9 ¿u melden, | aufgefordert, widrigenfalls die Auge | widrtg: f V L ' cigenfals die Au

ge

F o Tie L B Ca A 4 1 CACITAO j L ¡ genaus die Urtunbe für Traftlos er | hitckung te: Beteiligten m!t {hen Anse

G E R ci De M s E55 TY 7 un neu auégejerigt werden wird. [iprüBen gegen die Staatsass2 erfolgen i, Den 20, Furt 1919, wid. Deruanta, Leben? - VersiHerungs- Aktien. | Suadeufeld, dea 10, Zuni 19:9, SestlUschest zu Stettin, Daz Amt3gericht. U EN E E E 41> T end "999A r 4 Kusgebot. : : (31720) Muïfgebot. des Borardellers Hzmann] Frau Liseite Leibert, Witrve i1 Heidel-

T

1 SPengiec Geb. è ¡le j berg Neuenhßetm, rertreien bur Nets arz), Dobellraße Ier. 37, | anwalt Neuburger in Heidelberg, hat dag

1fgebot forgender verloren ge- | Aufgebot zum Zacke der Kraftloserklärung

F

p citiiedt {Sü y

1) über die Im Eruadbu&e von Als-|1904 üher d!e im Srundde< von Kir chs

seben Baud IL _Blait 99 Abt. Ill unter | heim b. H. Band 31 H:ft 8 111. Abt, Ne, 3 Nr. 2 [ar dan Schf3mann Karl SYühet | eingetragenen 2000,— J (fünftausend in Alsleven etrgetrogene Hypethek von Mar?) iugunsten bex Lisette Leibert Witwe einhundert Talern wit 4709/9 Zinfen und | in Heideiberg-Neuenbe!m, laftend auf dm den Kosten na< Meßgabe der Obligztion | Suunbslük Lad, Nr. 782b der Ge- vom 6. Dezember 18509, makurg Ktrhheim b. H.,, Eigzrtura de

4) üver de tajelbst unter Nr. 3 ‘für | FlasGners Frizd:1< Metz vaselbst, bes

den Sciffémann Karl S&üzze în Als. | antiazt. Dex Jubaber der Urkurde wird leben fingetragene, Hypothek von etin- | aufg-fordert, spät:stens ia dem ouf Hundert L Lern Daten, mit 09% Zinsen | Dienstag, 30. Dezember LDKD,

[4

aus der (Ca dperiMeeibung von 17. Do, Born, D Uher, ver dem unterzeichneten ¿eiber 1861. Geriht, 11. Stod, Simener Nr. 27, an-

(Tig

Rh de Kas M Ca Lik: A RE D L Q ; c n Ver Bubader dexr U kunden wird aufge- | beraumten Zufgevotziermin seine Rechte

fordert, spätestens in be f dei met j

[ordert, [ateltens tin dem auf den lanzumeïden uid die U:funde vorzu! M tens uf d nzumelden un 2 Uekunde vorzulegen 17. Oftober 12980, Bormittags | widrigenfalis die Krafilogerklärung dex 10 ntr, vor dem unterzei@neten Gericzt| ürfunde erfolgen wird.

anberaumten Aufgzbotttermine seine Rehe] Heidelber - den 12. Junt 1919,

anzumelden und die U:kunten y 2gen ( 9tssdreiderct Amnégeridit II Me 2 O i S P gen, Gerichtsscbreidezei Am!bgericht ITT. Uifuoden erfolgen wirb, Uislebzn a, S,, ben 18. Juf 13919. | [31715] AufgeLst. Das Amtégericot. 1) Die verehelichte Anna Könkg, geb, R S G4 Wittenberger, in Leipzig-Gohlis, äußere 31714] Aufgebot. Haüesche Straße 80, IIl, 2) die verehes

Die nacsiedend aufgeführten Vecsozneo lichte Véarie Hoppe, geb. Wikt-nberger, in

a 2 ; - j c q | haber beart:a1t, unbanute Hvppotte?en- Leipztg-Woka1, Wilhelmstraße 23, vers giäubiger und Nealberzechtigt? oder deren ta 7 An A i uüsbefannie Rechténachfolger iz Wege des in Lützen, haben bas Aufgebot des £ypo- Aufgebotsverfahre:s mit ibren Nehten

treten du -< ben Reis znwalt De, Haunig

thetendriefs über die für se im Grund- be ban Zügen Band I1V Biatt 153 der Gutsbesitzer Ernst Klotz in gei. auf dem Srundb-sige des Wiajer-

| N 5 x n « “s Ä u eti % 4 y j f

| Eruset als Glieotümer tes Grundhesig. | Neltlers Karl Reinhard Milkz in Löten iums Blatt 11 tes Grundbuhs für in Abteilun] T1 Ne. 12 eingetragrvea Gnifíee, quf dem eine Hypotkek von | Ebrgelder von 2340 jweitgasend-

‘r | Ctbundertundoieritg Mar? beanttagt,

OL.

ternber 19869, Vormitiags 9} Uÿr,

R

d. d 2. Jan:ar !8!1, etngetragin fin, [V0 dem untec;eineten Werihie anbe e MStonacbigolger Diele8 Gun athrfs ' 1 raumtn AÄufgebo!tttrrztne iet e ü b Ea T Oger Died 429Pporpciecns- E eini d A [O E UEGGREE ubg-76, anzueielden und die Ukunde voriu!egen,

2} dec Maurer Ni&51d Albia Veie-| Wdrigenfals die K-afilos:ellärang der

lzîn in Nec:envah als Eigentümer tes Urkunde erfolgen wird. Frundbeligtims Blatt 15 tes Grunt,| Lügen, den 18, Juni 1919,

buchs von ‘Relenbac, auf dern 30 Taler Das Amt3gericht, L agnzeitgelver für den Iohann Go tobt ret emann

Beie:lein und dessen Ehefra1, VYearie | [31725]

None geb, Federbuf<h, Tlzut Kausv. bom Der Kaufmaun Hetaz Driev-r in Düssel- 22. 6. 1858 und Beit. U-k. vom d, 8. 1898| borf, Brebmüitc. 40, hat das Aufgebot tes eingetragen find, die gerannten Becech- | Verloren gegangenen Weundichuldbrietes | tigten oder ihre ReStanc<felger, vom 16. Déärz 1912 über bie im Grun d-

3) ter Lantwict Louis Emil Senf ini buche von Schwarzbah Band T Arlikel 56

Reichenbach) b, Langenberg als Eigentümer | Abt, 111 Nr. 2 auf dem Gtundslü> Flur 1 des Grandbesißtums der Blätter 7, 19, |Ne. 516/74 für ti: Lolath - Eisenbeton- 20, 22 und 24 des Grundbuchs von [alt’engelels{aft in L'quidalirn in Düssela Reichzutach, auf denzn füc Christian Gott | dorf-Rath tn Höbe von 2000 4 etn¡e- ¿teh Penndorf etn Rüfkaufsreht sowie [tragene zu 95 %/0 verzintTiche Wiunds&ulkd Auszug, Wartung und Pflege fü: Cbri!

brifiiaa | bzautiagï. Dex Inhaber der Uikunde toird Ehefrau, | aufgefordrrt, späi:slens in dem auf d.n

F \

vzeciays vom 10 Ir, 19, I. 1877) [40 B97, bor dem utterzeiaeien Geridt fernex auf Blatt 7 unter Mitds:[-\tur c q von Blatt -20/ 22 und 24 f Sb, ifilarne vew. f | born, eine Hypothek La, eszeitceldern mit uug, Herberge! Wird. und Vilege für dieseibe von 29, Ottoter 1842, eingetceag:n find Das Amtsgertät,

stirg| Simmer Nr. 7 anberaumten Aufgebots für Hane termine feine Ne-chte anumelten und die aeb Helle (Uifunve HVorjulegen, mwiditgenfalls die 150 Taktcra | Ncoftiogeitläruig dec Urkunde ezfolgeu

v 4

en

een

¿I aufm itel Ratiagz#, den 11. Juni 1919,

) Dr Landwirt Enil Jultus Hugo L A

Pi T c è ric L wi { à 38 &r. | Shefcau Elife Tishhmeyer, geb. Pohlit, Pfe, un (in Alólebea a, S, 3) die Frau Liva rógelderrest«| SPinmer, g:b. Pohlik, ia Hetfstedt-Neu-

Lat D P

Aufgebot zum Zweck: der Auéshlicßung

Wilßelmiue Pohlig und für Marie Frizbe-

Jh Car C

oder deren unbekannte Nechitnatfel, er | Weinbec 1846 HnCerragenen FAENAN G weden azfgefotdert, spätestznt ia d m a f| Kau?geldern voa te 20 Talem, Mittivoch, den 17, Dezimber 1969, | „m Abr. 11l Nr. 3 für Friede.ike Vormici#gs LF Uh-, vor dem ¿nter eaten Berlhtie anberaumten Bufg-bote- terruin {Hre AntprüÏe und NeSte a-z1u- tneibden, widiigenfalls vie ArtffZlicßu mit ihren Netten -rfo!gen r:ird,

S-ra, ten 11.

¡ Auguste, Christian Goitfried Kar!, Jos l harne Friederike, Ghariot!e Lutse Henriette, | Ge\<otiter Pohiig aus dem Erbyergkeich

Lie ung | V9 15 Jult 1851 zu glethen Te len eins V grtagomen mütterlihen Grbezeldern von

Jatii 1919, j sweiundsan!zig Talern

Das Amisgecibt, | gemik $ 1170 B. G.- B. beantragt,

Ab'eikung 4 für Ziwilp:ozeßsachen, | Lie &läubiger werten aufgefordert, \pälrs

L [eus in dem: af drn 15 Hugusi 19419, ! 4

Bom. L9 hz, vor dea unterz:\<-

S E E E E M e

f

Rie i , (01710) ufgebot. netea Gerit, Zimiaer N=. 1, anberaumten

(T

Die Pinie-Tezungsft-lle des Amitsgeri$ts | Aufgehottte: mine ihre Recte anzumelden,

! Anenjelo Hat das Auf cbt ber ron | widrigenfalls ihre Autshließuog mit thren Hechlzanwalt Hs in Kolel D. S. süc i R-:ch'en erfolgen wird.

„Srundbesißec Ja?ch Shyno! z1| Klsieb-u =. S., dn 19. Iun] 1919, eiau h.nteriegiéón Spezialimaße von î Das Aniiége:cht.

2 ABY,

4. Untersuhungsfachen. : Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl: Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpöpteren.

b. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

2) Ausgebote, Ber: lust: und Fundsacheti, Zustellungenu. dergl

Der HFypoihekenbrief vem 8. Januar 1906 über die ta dem @runtbu< von Pforzbeizz Band 258 Heft 9 Abtetlung 111 Nr. 2 auf dem GSruntstü> Lagerbuch Ne, 648le bex Gecmarkun sie den Vergolver Emil Pforzheim elugetrogenrm Sicherungshypo- thk von m speünglih 18 300 „# im Bes trage von 3300 6 nehst Zins wyrde dur< Urteil des Amtsgerichts Pforzheim bom 13. Junt 1919 für kraftlos erklärt,

Pforzheim, den 13. Zünt 1919.

Dex R Ino Amtsgeri®his.

eubäuser

Aufgebot. Des Amt3guiricht S@Plohau, legung8ftelle, bat das Bufgebot der bet eri<tskesse Slc@Gau zu Hinter- legungsbuh A Bd. a Seilé 53 als Kaun- Burgsche Kautionßmasse hinterlegten 37546 Die Berechtigten werden «uf- späteftens in dem auf Mitt- wo<, den US November 1919, Box- miiegs A Ußr, gebotetarmine ihre Rechte anzumelden, N widrigenfalls die Aus[chlie

F 9/19 16. S@&loFau, den 20. FXuni 1919, Das Vintsgeriht,

A E R E V R 2ER

Aufgebot. Der Landwirt Fanz Heuer tn Stapel- seiuen Soha deu Heuer, gsb. am 30. März 1891 zu Stapelfeld, wel@er als Gr -Res. der 9. Kowp, Nes -Fuf.- Regis. Nr. 216 am 23. Oktober 1914 bei Namur in Belgien ax einem Gefe>t teil- euommen Yat unb seitdem verwißt wird, r tot zu erfiären. Ver bezeilnete Ver- cleze wirb aufgefordert, fd pätestens n dem auf den 24, Juli A919, Vèor- witiags L Uhe, vor dem unterzeichneten Veriht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeterllärung er- n alle, wel@e Auskunft über W eden ober Tod bes Verichollenen ¿i or-

teilen vermögen, ergeht die Aufforderung,

spütesiens im Aufgebotstermine verw: Ee-

ribi Anzeige zu ma@en.

Cloppeæxburg, den 10. Juat 1919,

Rmtsgeriht.

: Unifgebbot.

Die Ebefcau des Gigners Iosef Meyer, | Marta geb. Stemer, in Kappeln, hat de- tiragt, thren Gdemarn, dex Signer Fosef geb. am 15. Ap:il 1887 in Kappeln, wel als Landsturmmaun der / Nes. - Inf, - Negts. 55 am 13, Nov, 1916 an einem Gefecht bei | Vlamont teisgerommen hat und seitdem h derwißt wird, für tot zu ecklären. Der Verschollene

den 2A. Juli 19ü9, 9 Uhr, vor dem unterzeinetan Geri anberaumten Aufgebotstermîne zu mekden, | Vdrigensalis hie Tobeserflärung exfolgen An Alle, walde Ruslunft über odér Tod ‘des Versbollenen zu er- } ilen vermögen, ergeht die Aufforderung, im Aufgebotstermine eid! Anzeige zu maden, Cloppenburg, den 10. Juni 1919,

Bnrtünerti t.

anberaumten Nuf-

urg: thcer An- taatskafse erfolgen

feld hat beaniragt, Eisenbabnarbeiter

WVoxmitia

® uge. Vie Wiiwe Wilbe dank iu Hoßenleina, hat beantragt, Sohn Dito Grinit Bedel, geboren am 17. Februar 1885 in Dihitg bet Eilenburg, zuleßt wohnhaft voberleina, für toï zu erflären. Hollene wirh aufaefordert, n dem auf den 34. De- dember 1919, Boxmittags A Uke, 7 bem unterzeichneten ericht, Zimmer r. 2 Aufgebotstermine enfalls die Todegcrtlärung h An alle, wele Auskunft Uber Lebeu oder Tod des vermögen, ergeht die Aufforde- stens im Aufgebotstermine dem t Anzeige zu machen. Delitseh, den 18, Zuni 1919, Das Amtsgericht.

lmine Hedel, geb.

f} ibren vers

‘nete Ver d spätestens

L 4%, anberaumtea ju inelden, widri

F triolgen wird. ers@ollenen

èr Privaimann Frant Emil Köhn g-Connewig, 2) Elisabeth Clara Böttcher, geb. Engelhardt, in liinz!<eder, 3) dec Lsfalrihter Engewann ia Leipzig als Abwejen- fleger, 4) die Wes<hwiiter Emil Oskar Balg Oekar Max Mucker in epierer verireten dur den Hans. x Adolyh Haak in Lelpzig- $ als Vormund, 5) der Rentner

| Dritte Beilage zum Deutschen Neichßanzeiger und Préeufzischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, d

n 2 H G fentlicher Anzeiger i ; F Anzeigenpreis für den Nauna einer 5 gespaltenen Einheitäzeile 50 Pf. NMNußerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teueruugsznuschlag von 20 v, H, erhoben.

Hugo Eduard Fuß in Grimma, E der Todeterklärung erfolgen wird. : Shuhmaterm-tsier Mox Frtediich Thiem

! in Letpzig, als Vormand der minudtrj, Charloite Jise Gotd, 7) Wally verehel. j

Liltzitann, geb. Papichk-, in Leipzig, v-rtreten dur Ne<!8anwalt Justizrat Langznberg ta Zei und 8) Fricderile Amalie hl, Weiße aeb, Altmann, in Letpzig, vertrsten dur Netsanwalt Dr. Zungkauns in Letpzig, 9) der Lokalcichter Kal Ußlebex ta 2:ipzig-Velkmarêborf als Abwesenheits- pfl-ger, haben bas Aufsgebotéverfabren zur Dérbetfähruna der Lodege:kiärung folgen- dér vers<(olewet Petsonen beantragt :

1) des Siewards Emtl Arthur Kün, deb. am 17. März 1886 in Leipzig» Neudnit, /

¿U é des Taüpejferers Hermann Alfred Ergelhardt. geboren am 15. Värz 1876 in Leitpzig-KleinzsHocer,

zu 3) des frühzren SS(ffsjangen, späteren Farmbesitzers Friedrich Otto Böhme, geboren am 10, Mat 1865 in Leipzig» Connewiß, :

zu 4) des Metallwarenfabrikanien Jo- haazn Anton Oskar Muter, geboren am 3. Dezember 1860 (oder 1866) in Leipitg,

¡u 5) des Prokuristen Hugo Erich Fust, geborén am 27. Februar 1873 ia Beters-

dorf, y ¡u 6) des Mecanikers Ernft Bruno

Hugo Gx»th, geboren am 2, Dezember 1870 in Berlin,

zu 7) des Reisenden Carl Niard Vatschke, geboren am 14. Zanuar 1873 in Zaugenberg,

zu 8) des Kellners Nael Tugusl Weifie, geboren am 25. Februär 1851,tn Weyda,

zu 9) des GBlafers Karl August Rießter,

und

geboren am 22. Mat 1851 in Gofsa.

Aufgeboistecmin vorx dem unterzeihneten Amtsgericht, Petertsteinweg 8 Il, Zimtner 127, wird auf Montag. deu 22. März 1920, Vormiitags 11 Uhr, bestimmt.

Es ergeht bierdur die n SOEEn S a. an die Verichollezen, fi< \p

testens im Aufgs®otstermine zu m:ldes, widrigenfa!ls die Todeterklärung erfolgen wird, b. an alle, die Autfuaft übér Leben oder Tod der Vers@olen-n zu erteilen* vermögen,

späteßens im Aufgebotstermin dem We- rit Anzeige zu machen.

Zeipzig, den 14 Zuni 1919. mi i

[31711] Anfgrbot.

Die verebelichte SSmiedemeister Hed-

wig Demmig, geb. Rüffext, in Liear iß,

SBreálauer Straße 12, im ehelten Bete

stande, vertreten dur< den Retsawalt

Slatie in Lirgniß, hat beantragt, den ver- (Pepe Tischler Gmil Rüffeet aus tegnig, geb. am 12. Novewber 1848, zuleyt wohnhafî in Feaxis, für tot zu erklären. Der bezeiGneie Verschollene wird aguf- gefordirt, fh fpäteslens la dem auf dex $. Fanzüar 1920, Vormittags 20 Wße, vor dem uutexzetGneten Gerth, Zimmesx 23, anberaumten Aufgedots- termine zu meltey, widrigenfglls die Todeserklärung exfolgen wird. Än alle, wel<e Auskunft über Leben oder Tod des Bex!hollewen zu erteilen vermögen, ergeht

die Aufforderung, svätefens im Aufgebo!s- termine dem Weri<ht Anzeiae zu machen,

Litgnit, deu 17. Junt 1919, Das Amtsgerit, (31303) Aufgebot. Die Ghefrau des Heinri Karl Poblev,

Dora natd En in Saatibrüden 1,

Gutanbergstraße 28 a, hat beantraat, thren

vers@ollenen Ehemann, den Arbetter Hetn- ri< Karl Pollen, geboren am 8. Värz

1883 zu Hîinsbe>, Landkreis Gssen, zuleyt wohxzkßaft in Bant, Alte Wilhelmshavetnet-

straße 5c. für tot zu erklären. Der b geidd- nee Berschcellene wtrd aufgeforvert, fh

späte#ens in dem auf deu 16. Janna

2.920. Vormittags LO Uhr, vor dem unterzetchneten Gertht anberaumten Auf- gebotstæmize zu melden, widrigenfalls die TodeserMlärung O wird. An älle, welde Auskunft ü

Nex!chollenen zu ecteilen verutbgen, ergeht diz Aufforderung, spätestens im Aufgebots. termine dem Gert Anzeige zu machen.

ér Leben odèr Lod bes

NRüstritiges, ben 3. Junt 1919, Amtsgeri{t. bt. I1.

E ed

[31308]? Aufgebot.

Der Necht#aawalt Paul Andrih in

(Wreisêwald, als Pfleger der Seefahrer Nobert. unv Artôdvr Vetpermann «us Bax- hôft, hat beaniragt, 1) den vers&ollenen Stefahrer Arthur Vesbpermaun, gch, ant 21, Oktober 1880, 2) den versollenen

Seefahrer Nobert We8pexmasn, geb. am

6. August 1372, zulegt wohnhaft tn Bar- höft,. Söhne des verstordenen Seelotsen Jakob Vwsyermann dasalbit, für tot zu atsiren. Die bezeiGneten Versollenen wsrden Küfgeforvect, fh spätestens in deur auf dan LS, Fauwar 1920, Mittags 19 Ußy, vor dem nnterzeihneten We- rit (Zimmer41) anberaumten Axfgebot

termine zu melden, widrigenfalls dtîe

en 24. Juni

LTITE” B M t C E)

O ID

eder Erhe thnen na< der Teilun a<lafes nur für den seinem entsprecenden Teil der

Charlottenb2xg, den 18. Jun! 1919, Vas Amtsgericht, Abt. 13,

Kufgebat,

_Das Amtsgericht Hamburg hat Heute | folgendes Aufgebot erlassen:

Auf Antrag des Nachlaßpflezers des verstorbenen K«ufma-4ns Siusepp2 Moar- purgo, nämli des hiesizen Nechtéanwalts H. Sude>, werden aläubiger des am 15. Januar 1869 zu Trieit geborenen, zulegt hier!elbst, Land- wohnhaft gew-fenen und 10, Mat 1915 im Mari-nkcankenbaufe zu Hamburg verstorbenen Kaufmanns Gia- Morpargo Forderungen bet ter des hiesigen Ämtsgerißts, Dammthorwall Nr, 37, 1. Sto>, Zimmer 131, spätestens aber in dem auf Fzeitag, den L7. Of- tober 1918 Vormitiags 112 Uher, anbecaum'en Aufgebotstermine, Stalhof, Katser Wilhem-Straße Nr. 70, I. Sto> (2 Treppen), Zimmer Nr. 24, anzumelden. Die Anmeldung einer Forderung hat die Angabe des Gegenstandes und des Brundes der Forderung zu enthalten. Bewetsftücke find in Urschrift oder in Ad- {rift beizufügen. Nachlaßgläubiger, welche uit melden, können, unbeschadet des den Verbindlichkeiten aus Bermächtaifsen beruü>shtigt zu werden, ¿xben nur tnsorweit B-fetedigung verlangen, als h na< Befriedigung der ait ausges<lofsenen Gläubiger no UebersGuß ergibt; au haftet jeder Erhe des Nallafses nur für enden Teti Für die Vläubtger Bermächtnifsen

ieme wel<he Axekunft über Leben oder Tod dex Ber\@olenen zu erteilen vermBdgen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots termine dem Gericht Anzeige j1 machen. Stral{uad, ven 17. Juni 1919. Das Amttgertht.

] A=#*?gebvot.

Der Bergmana Aicys Behr in Coïmc2- weiler und der pen!, Bergmen1 Contad Houy in Eppelborn hadèn beantrazt, den ver!{olßenen Bergmann Mathias Behx. Sobn der Eheleute Michel Behr und Susanna geb. Reizhard ta CSppelborn, ¡ulezt wohnhaft in Expelborn, für tot zu Der bezeiharte wird aufgsfordert, f spät-ftent in tem auf deni 29, Dezembex L949, Vsorx- mittags 11 Uher, vor dem unterzei- aeten Geriht anberaumten ¡u melden, Todeserklärung exfolgen ælr welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen v die Aufforderung, spätestens im Aufgebot?- termine dem Gerit An

Shsley, den 28. Ma Das Amtsgert@t.

Aufgebot.

Beschluß: In Sachen, betreffend dîe Toxvesertlärung des Veeygsrs und Deko- omen Mathias Forster von Cslarn er- läßt das Amtsgericht BVohenstrau Autrag des Sohnes des Verschollenen, Mich arl Forster, volj. Metgris in Eslarn, Hs. Nr. 17, folgendes Aufgebot: Mathias orfter, Meßger und Dekonom von gíarn, bort geboren am 2. November

alle Nat l[zß- Bersholiene

aufgefordert, f Gerichteschcetbezei

Aufgebots-

eige zu ma

Urkundl!he

Pflichtteilsrehten,

Amerika ausgewandert ist und felt dem Zahre 1903 ve:shollen tft, spätestens in dem auf en 9. Jaunsxr A920,

ormitiage 9 Uhr, im Sitzungssaale bes Awtsgerihis Vohenstrauß andtraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine Todeserkiärung welHe Auskunft

nah der Teilun den teinem Erbteil entspre der Verbindlichkeit. aus Pflistteilsreten, und Auflagen sowte für die Gläubiger, denen die Grben unbes{<ränkt haftes, tritt, e ih ni$t meiden, nur der Nechts- ein, daß jeder Erbe ihnen nah der Teilung des NaGlafses nur für den seineza Erbteil entsprehenden Teil der Berbindlichkeit hastet.

Santburg, des 20. Mai 1919,

Der Gerichtss{reiber des Amisgertichts.

erfolgen wird. Ale, uber Leben und Cod des Verschollenen zu ertetlen verm werden aufgefordert, gebotstermin

spätestens im deim Sericht

Æohrenstrauß, den 20. Junt 1919. Der Berichtt\$retber des Amtsgerichis.

Aufgebot.

Vie Besigerf:au Hedwig Neumann, geb ofmann, in Wolsko hat beantragt, den Besiyer Hugo Nes12-

1) Der Ne>itanwalt Max Heilpern in der Nehtsanwalt Dr. Karl Rüdiger

als Testament8yollsire>er zu 1) des am 3. November 1918 tin Leipitiz verftorbenen Kaufmanns Hermann Brausze, zu 2) des am 8. Juni 1918 ta Letp¡ig verkorbenen Berlagtbu<hhändlers Friedri<h Withelm Ung haus, des sll-inigen Inhabers der Fitma Theodor Thomas Verlag und der Firma Carl Stolte, beide in Leipitg, Königstraße 3, :

3) Per Lokalrihier Hermann Axihelm in Leipztg,

4) der Re<htsanwalt Dr. Johannes Fichtner in Letpzig,

5) der Rechtsanwalt Albert Herrmann in Leipzig,

als Naclafiyfleger für die Erben zu 3) des am 5. Junt 1917 in L-pziig ver- storbenen Kontoristen Geora Schaß, zu 4) de: am 31, December 1916 in L-piig- Stötteriz verstorbenen Rosalie Ema verw. Kanze geb. Jahn, zu 5) des arm 16, April 1919 in Lekhzig verstorbenen ‘ez Gustav Vößtlezt,

6) dex Lokalrihter Hermzn Axthelm in L-ipzig, als Vérwslter des Nachlasses des am 8, Juni 1918 în Leipzig ver- orben-n Natsregklstrato:8 und Scrist- tellers Grni\t Bustay Adolph Zichau,

haben das Aufgebot der Nachlaßgläu- Demaemäß werden alle diejenigen, denen eine Forderung an den Nawlaß der genannten Erblasser zusteht, hierdur< aufgefordert, ihre Forderungen bet dem unterzeihneten Gerichte spätestens in dem Aufgebotstermine, der auf Mon- tas, den 27. Oktober 1919, Vor- mittags 11 Uhr, Petersiteirweg 8 11, anberaumt wird, melden; die Nachlaßgläubiger, welÆe fh nit melden, können, unbes\ vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteils- VBermächtnissen und Au berü>si{tigt zu werden, von den nur insoweit Befriedigung verlangen, als f Befriedigung der nîi ges{lossenen Gläubiger no<h ein Uebers<uß

Anmeldung hat des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundliße Bes weisstücke sind in Urschrift oder [rift beizufügen. Leivzig, den 13. Juni 1919. Das Amtsgericht.

ieg8vershollenen Srsayreservift 9. Regt. 140, geb. 8. 7. 18386 in Ludwtgs- Kre's Browßberg, haft in Wolsko, für tot Der bezeichnete Vershollene wird auf- a-fordert, fi spätestens in dem auf den 28 Gugsft L919, V ihr, vor dem uaterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotötermiae zu welden, wfdrigeufalls die Todeserklärung erfolgen j An alle, wel@e Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Kufforderung, im Aufgebotstermine Berit Anzeige zu machen. 2Witsig, den 20. Juni 1919, Das Amtsgericht.

Anfgedot.

Der Re&ttanwalt von Fragslein und Niemsdorff zu Be:lin, Augs8butgerstr. 35, bat els Na%Slafpfleger des am 16. Fe- bruar 1919 in Omulle, Krs. Wben t. Wettyr., verstorbenen Konsuls Paul Eduzrd S{hön- terr, zuleyt in Berlin-Wilmersdorf, Lud- wigktr<siraße, wobnbaft gewesen, das Auf- um Zwee der s@ließung von Nachlaßgläubigern bean- tragt. Ute Na(laßgläubdiger werdèn daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß des verstorbenen Gduard S<üahery spätestens fin dem auf den T0, November 1919, Mittags Uher, vox dem unterzeichneten Gericßt, im Zivilgerihtägebäude, Kmtsgerihttp!aß, 1 Treppe, Zimmer 22, anberaumten Auf- ebot?termtne bei biesemm Gericht anzumelden.

ie Anmeldung hat die Angabe des (Begensiandes und des Grundes der Forde- Urkunbliche Beweis- Urschrift oder in Ab- Nathlaßgaläu- 6 nit melden, unbeschadet des Nets, yox den Verbind aus Pflichtteilsrechten, cnächtnifsen und Auflagen berüctsichtigt zu werden, von den Grben nur insoweit Be-

edigung verlangen, als f< na< Befcete- igung der ni<t au bigex no< ein Ueber haftet ihnen jeder Erbe na< der Teilung des Naël«fses nur für den seinem E tsil entspre@èenden Teil der Verbindlichkeit.

r die Bläubiger aus Pflichtteil#rechten,

ermä@inifsen und Auslagen sowie füt Erben ün-

zu erflären

Vornaztitazs

Maure s Fe

aebotsverfahren

biger beantragt. onsuls Paul

Zimmer 127,

ju enthalten. adet des ÎNechts,

tüde find ta iger, welde

lofsfenen Slüu- [-)

Abt. 1. 23,

] Der Ne&ttanwält De. Kurt Ludroic în Mannheim, L 8, 7, hät aïs Naclaß-

denen die

1929,

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

M

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

des (1. Februar 1919 in Mannheim ver- rbteil } erb nen Kaufmanns Karl #Frénfel das Verbindlichkeit | - i [<ließung von Nachlaßgläubigerr beantragt.

Aufgebotsverfahren zum Zwedke der Aus

Die Nachlaßgläubiger werden daher aufge- fordert, {lhre Forderungen gegen den Naila des verstorbenen, utt in

| Mannheim, B 6. 6, wohnhaften Ka fmann8

Karl Fräuarkei \pâteîters in d-m auf Dome vecStag, ben 4 Sept- mber LDAD, Vormtttags L Uher, vor dem ur terzet- neten Dertht, 11. Sic->, Z mm-r Nr. 114,

anberaumten Aufgebotstermine bei diesem

Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des Srundes. der Forderung zu enthalten ; urkundlihe Beweisftücke find in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nach- laßgläubiger, weile fi< nit melden, können, unbeschadet des N-<ts, vor den Berbindlichkeiten aus Pflichtteilsre@ten, Bermächtnissen und Auflagen berü sichtigt zu werden, von dem Erben nur in- loweit Befriedigung verlangen, als fi< na< Befriedigung der nit auszes<lofseaen Släubiger no< ein Uebershuß ergibt. Au haftet ihnen jeder Erbe na< der Tetlung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprechenden Teil der Verbind- lichkeit, Für die Bläubiger aus Pflicht- teilsre@ten, Vermächtnisen und Aufiagen sowte für die Släubiger, denen dite Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie fi< nit melden, nur der Rec<htsnachtetl ein, daß jeder Erde ihnen nah der Tetlung des Nachiasses nur für dea seinem Ecbteil entsprehenden Teil der Verbindlichkeit haftet. Meounheim, den 16. Juni 1919. Ami3gerißt, Z. 9.

[31729] Uagültigex Vraftfahrzeua- Führerschin. Der dem Karl Wilhelm Christoph Alfred Steia, gedoren am 28. April 1887 in Brauns<mneig, z. Zt. in Wittenberg, Bez, Halle, Mittelstraße 9, wohnhaft, unterm 10. 2. 1913 di s\rits unter Listens armme: 647 ausgz:\tellte Führer|ein zur Führung von Krastfabrzzugen ist angebli< in Verlust geraten und wird deshalb hier- mtit für ungültig erklä:t. ? Braunfchweig, den 16. Junt 1919. Die Pouizeidirektion.

[31726]

In dem auf Antrag der Johanne Raten, wohnhaft in Bremen, Nhetn- straße Nr. 12, eingeletteten Aufgebotsner- fahren zum Zwe>le de: Krafiloserkiätrung des GinlegebuWs Nr. 13067 der Spars ?kzfse in Bremen ist dur< Ucteil des #mts- arts vom 12. Sunt 1919 das bes z!iGnaete Ginlegebu<h für trafilos ertlärt wHrden.

Vremew, den 19. Junt 1919.

Dex Gericht#shrether des Awri:t!gerihts : Fürhöliter, Obersekretär.

131727]

Ja dem auf Antrag des Arbeîter3 Hec- mant Biermann, wohnh-ft tn l Holsten b. Basen, eingeleiteten Aufgebots8v fahren zum Zofe der Krat‘tics8erflär-rg des Einleg-bu<. 3 Nr. 99 765 der Syark«sse in B:emen ist vbur< Urteil des Amkts- eris Bremen vom 12. Juni 1919 bas

z¿c<hnete Elulegebuch für kraft!os er- Märt worden,

Vz eimen, ben 19, Junt 1919.

Der Gerichtöszciber d-8 Amt3gzerißis:

Fürhöôlter, Obersekcetär. [31724]

Die Sparks\senbüHer Ser. T1 Ner. 33 851 übèr 1800 6 nebt Zinsen und Der. 1IT Nr. 42571 über 21001 46 neist Zinsen, der Kreise Hl‘dedheim u. Martens burg, und das Shparkässenbu< Nr 62526 der städti. Sparkaffe über 523 46 nebjt Zinsen werden für krattlos erkiärt.

Hildesheiaz. ven 12 Junt 1919,

Das Amisgeri>t. 1V.

[31703]

D rx Dypotdekenbrief vom 4. September 1884 über die im Grundbuche von Bölksen Band T Blatt 8 tu bteilung 111 unter Nr. 3 für den Azrbettsmana Friedrich Busse zu Völkien eingetragene Da: lehn8- forderung yoa 300 46 wird für kraftsos ‘Spei den 18. Jutl 1919

peringe, den 13. Jun , Das Amtsgert{t,

[31737] Oeffentliche Zustellung.

Die Ghefrau Marta Zlly géb. S<hrornk în Altoxa, Kl. Roojenrstc. 13, Prozeß- bebollmäwhtigter: Rehtsanwalt Dr. Kubdo!f Magen, kiagt argen thren Ebemany, Franz Joseph Jy, unbekannten Auf- enthasis, auf Grund dexr Bebauptu=«g, daß ver Beklagte bie K'ägerin böswillig verlassen babe, uit dem Antrage, den Bellægten kosieapfli<!ig zu verurteilen, bie ebrlie Gemeinschaft mit der Klägrrin wteder herzustellen. Die Klägerin ladet den Bellagten zur mündlichen Verhands lung des Mechtsstreits vor die 4. Zivil- kammer des Landgerichts in Altona auf iden 26. November 1919, Vor-

| béschränkt haften, tritt, wenn fie sh ni>i

: melden, nux der Ne<tsnacteil ein, daß i verwalter über den Nachlaß des am

' mittags L004 UhL, mit der Aufforde-

j

|

art g E E

run pi

L n

A R

N din C E R L E R ti S

midi A Mea 6 Der E ie A T S f ain F 2TH E wt "e: aa