1919 / 143 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nußlaud,

Meldungen der russischen Presse zufolge ist in Nikolajew und Charkow eine eilige Mobilisation gegen die Donezfront erfolgt, an der General Denifin in der leßten Zeit Fortschritte zu verzeichnen hat. /

- Der lettishe Ministerpräsident Necdra hat eine Denk- \hrift über die beabsichtigte Neuwahl der Volksvertre- lun gan die Entente gerichtet. Hiernach soll die Volksvertretang zu einem Drittel aus Vectretern der letitischen Besißer und Arbeitgeber, zu einem Drittel aus Vertretern der Arbeiter (meist Letten) und zu einem Drittel aus Vertretern der nichtlettischen Bevölkerung bestehen. Die Volksvertretung ist als eine provisorische gedaht und wird ihre Vollmachten später der Konstituante übergeben. Gleichzeitig ist um eine s der von der Entente verfügten Blockade ersucht

Ftalien.

Dec Kriegsrat hat unter dem Vorsiß Nittis gestern die sofortige Entlassung der Jahrgänge 88 bis 91 und die baldige Demobilisierung der Jahrgänge 92 bis 94 beichlossen.

: Wie der „Secolo“ meidet, hat Marcora das Amt des Kammerpräsidenten niedergelegt. Als seine Nachfolger werden Barzilai und Salandra genannt. j

Norivegen.

__ Im gestrigen Staaisrat ist, wie „Wolffs Telegraphen- büro“ meldet, der Telegraphendirektor Thomas Hefty zum norwegischen Miiglied der internationalen Kommission ernannt worden, die für die Vo [ksabstimmung in Schlesien Verfligungen treffen und die Bezirke verwalten soll, in denen die Volksabstimmung stattfinden wird.

Amerika.

Im amerikanischen Senat hat der Senator Fall . der „Times“ zufolge eine Entschließung beantragt, in der der Kriegszustand zwischen Amerita und Deutschland bezw. Desterreich für beendet eif ärt wird, unabhängig davon, was mit dem Friedensvertrag geschieht.

Maunigfaltiges.

Der Kohlenverband Groß Berlin hai unter dem 26. Juni d. J. folgende Bekanntmachung über Fest- seßung von Kokgspreisen erlassen:

Unter Aufheburg der durch de Bekanntmachung des Kohlen- verbandes Groß Berlin vom 31. Mai 1919 festgeseßten Höchstpreise für Koks werden auf Grund der Bekanntmahung des Bundesrats über die Errichtung von Preisprüfungsstellen und die Versorgungsregelung vom 25. ESeptember/4. November 191% (Neichs, Geseßblatt S. 607 und 728) in Verbindung mit der Anordnung der Landeszentralbehörden über die Errihtung des Kohlenverbandes Groß Berlin vom 21. August 1917 für die Stadtkreise Berlin, Charlottenburg, Neukölln, Berlin-Schöneberg, Berlin-Lichienberg, Berlin-Wilmersdorf sowie die Landkreise Teltow und Niederbarnim mit Genehmigung ter Staatlicen Verteilungsstelle für Groß Berlin die Kokspreile wie folgt festgeseßt :

1 Pretse [r Uen Und Wsenbrand. Gs dürfen für Koks, Gaskoks, gebrochen, folgende Preise nicht überschritten werden : a. bei Selbstabholung ab Lager 7,70 # je Zentner, b. bei Lieferung frei Erdgeschoß oder Keller 8,25 4 je Zentner.

92 Preise für Kokldlieferungen an das Klein- gewerbe sowie für Zentralheizungs- und Warm- wasserbereitungsanlagen in Fuhren niht unter 30 Zentnern: Es dürfen folgende Preise nicht überschriitei

werden : g. Gaskoks, grob, 7,55 f je Zentner, b. Gaskoks, gebrochen, 765 M je Zentner, c. Westfälischer oder Lichtenberger Schmelz-

koks 8,20 M je Zentner, d. Niederschlesi\ her Schmelzkotks 7,80 6 je Zentner, e. Ober)chlesisher Schmelzkoks 7,70 4 je Zentner. Die

Preise gelten für Lieferung frei Keller. Sie ermäßigen Nh, soweit der Koks pon dem auf den Hof des Grundstücks gefahrenen Wagen durch den Wagenführer ohne Mitwirkung

anderer Arbeiter abgeworfen wird, vm 10 Pf. je Zentner, soweit der Koks auf dem Straßendamm vor dem Grundstück des Verbrauchers abgeworfen wird, um 15 Pf. je Zentner, bei Selbstabholung durch den Verbraucher um 55 Pf. je Zentner, bei Lieferung ganzer Waggonladungen ab Erzeugungéstelle im Gebiet des Kohlenverbandes sowie frei Waggon aller Bahnhöfe im Gebiet des Kohlenverbandes um 75 Pf. je Zentner.

8& 3. Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen diejer Be- fanntnahung unterliegen der Bestrafung gemäß § 17, Ziffer 2, der Bekanntmachung des Buadesrats über die Errichtung von Preis- prütuags8stellen und die Verscrgungtregelung vom 25. September| 4. November 1915.

& 4. Die Preisfestseßungen des § 2 firden auf alle seit dem 16. SFuni 1919 ausgeführten Kokslieferungen Anwendung; im s U diese Bekanntmachung mit dem Tage ihrer Veröffentlichung in Krast.

Die Einwohnerwehren von Wilmersdorf und Steglitz wurden, wie der „Berl. Lok.-Anz.“ mitteilt, gestern abend gegen 11 Uhr alarmiert, weil bedrobhlie Anzeichen vorlagen, daß zahlreihe lihtsheue Elemente, die si zusammengerotter hatten, Plünderungen vorzunehmen, beabsichtigten. Namentlich war der Wilmersdorter Teil des Kurfürstendamms bedroht. Starke Patrouillen wurden sofort nach den bedrohten Straßen ent- sandt. Bis Mitternacht waren aber Plünderungen nicht gemeldet.

Gebäude des Ministertums der öffent- lien Arbeiten, Eke Voß- und Wilhelmstraße, wo seit Donnerstagnachmittag bis in die späte Nacht hinein Einigungs- verhandlungen zwischen der Negierung und den Eisenbahnern stattfanden, wurde, „W. T. B.“ zufolge, etwa geaen 2 Uhr Nachts ein An - \ch{lag verübt. Nachdem vier Gewehrschüsse abgefeuert worden waren, warfen unbekannte Täter eine Bombe gegen das Gebäude, wodurch in dem Ministerium und in den an- grenzenden Gebäuden etwa 200 Fensterscheibenin Trümmer gingen.

Gegen das

Im Wissenschaftlihen Theater der „Urania® in der Taubenstraße wird der Vortrag „Von der Zugspiye zum Waßmann“ am Montag, Mittwoh und Donnerstag gehalten roerden. Morgen sowie am Dienstaa und Sonnabénd finden Wiederholungen des Bortrags „Die Insel Nügen“ statt, und am Freitag wird noch einmal der Vortrag „Von Kopenhagen nah Stockholm“ gehalten werden. Außerdem wird der Vortrag „Der Vierwaldstätter See und der Gotthard" morgen, Nahmittags 4 Uhr, zu kleinen Preisen wiederholt.

27. Junt. (W: T: B) Tage wurde gestern mittag der Be- Als die Negierungstruppen das

Frankfurt a. O. Unruhen der vergangenen lagerungszustand verhängt.

Infolge der

Rathaus beseyt halten, versammelte sich, ungeachtet des Belagerungs- zustandes und entgegen den wiederholten Aufforderungen des Militärs,

cine große Meuschenmenge auf dem Marktplay. Um den Plag | zu räumen, waren die Negterungstruppen nah wiederholten | ! wärtigen Amt (Briefzensuc),

Schreckschüssen gezwungen, \charf zu \chießen. Es gab fünf Toteund 24 Verwundete, von denen noch zwei gestorben sind.

Gegen 9 Uhr übernahmen unbewaffnete organisierte Arbeiter den j

Schu der inneren Stadt. Die Regierungstruppen wurden in die

mehr zutage, daß die Unruhen von auswärtigen Ele-

menten hervorgerufen sind.

Boum, 27. Juni. (W. T. B.) Am Nachmittag wurte eine |

Abordnung der Arbeiterschaft des Bochumer Vereins

teim Magistrat vorstellig wegen der hohen Leben8mittel- |

preise und insbesondere wegen der bestchenden inneren Knappheit. Der ih vor dem Nathaus anstauenden Volksmenge hatten sich

verschiedene fragwürdige Elemente angeschlossen, welche die in der Viktoriastraße liegenden Lebensmtttel- und Zigarrengeshäfte plünderten. Ein Teil der heran- rüdenden Sicherheitswehr wurde übermannt und ihm die Waffen

entrissen. Es wurden Verstärkungen herbeigeholt. Verschiedene mit Maschinengewehren besetzte Lastautos durdfuhren die einzelnen Stadt- teile. Der Sicherheitswehr im Verein mit der Polizei gelang es dann in der neunten Abendstunde, die Nuhe wieder her- zustellen. Bei den Zusammenstößen gab es einen Toten nd 12 Shwevr- Und Lerchtyperleute, die den einzelnen Krankenhäusern zugeführt wurden.

Hambura, 26, Zuni, (W L. B) Zwei S chiffe sind am 21. Zuni mit deut) chen Truppen aus Saloniki von Gibraltar nah Hamburg abgegangen. Das Datum

der Ankunft ia Hamburg wird noch bekannt gegeben werden.

Veteran 2 n (M D) Beute Pornuntag gegen 10 Uhr traf der titilhe Dampfer „Gul Dtenmtal mt 1100 deutschen Orient- und Nußlandkämpfern,

die seit Ausbruch der Nevolution tn der Türkei interniert waren, und |

2% in Konstautinopel beheimateten deutschen Zivilpersonen hier ein. Unter ihnen befinden sih der frühere deutsche Vertreter in Tiflis, General Kreß, jowie der Legationsrat Graf von der Schuienburg- Von den Oeimgekehrien haben etwa 20 in der Lloydhalle Quartier bezogen und werden von hier aus s{hnellstens in die Heimat ent- lassen. Die übrigen §70 fuhre n ncch keute mit dern Dampfer „Borwärts“ nach Bremen weiter.

London, 8. Juni. (W. T. B.) Nachdem sie einem beson- deren Morgengottesdienste in den Synagogen beigewohnt hatten, marschierten, wie „NReuters Büro“ meldet, 50000 Juden in Proze\ston mit Fahnen, die mt Trauerflo?® un- widelt waren, nah der Queenshall, wo eine Einspruchs- kfundgebunggegen die Niedermegelung von Juden in Polen veranstaltet wurde.

Verkehrêwesen.

Nah Deutsh-Oesterreicch mit Ausnahme der vom Feinde beseßten Gebiete sind fortan offene gewöhnlihe und eingeschriebene Briefsendungen jeder Art sowie Wertbriefe zugelassen.

Handel und Gewerbe. Nah dem Geschäftsbericht der A. E. G. Sénell-

Dahn U. -QO, Derlin, 0 der Nachtragsverirag mit der Stadtgemeinde Berlin und dem Verband Groß Berlin am 23. Dezember 1918 sowie die Verträge mit der Stadtgemeinde Neukölln am 8. April 1918 zum Abfluß gelangt.

Das landespolieilihe Genehmitgungöverfahren für die im südlichen Teil der Schnellbahn geänderte Linienführung einschließli tes Ge- meinshattebabnho/s Hermannplaß ist im Gange. Die Neintckendorf- Liebenwalde-Groß Schönebecker Cisentahn-Aktiengesellschaft hat mit dèr Gesellsdaft Verhandlungen eingeleitet wegen eines Anschluß- betriebes auf der ncu zu erbauenten Strecke Stadtgrenze nah Neinictendorf-Rosenthal. Die planmößige Fertigstellung des Bahn- unt ernehmens konnte wegen des noch anhaltenden Krieg8zustandes nidt dur{geführt werden. Die Arbeiten mußten wegen Fehlens von Baustoffen und der Schwierigkeit ihrer Heran)chafffung verlangsamt werden. Die auf den Weiterbau der Bahn gerichteten Verhand- lungen mit ben Behörden haben sich bis zur Drucklegung des Berichts bingezogen, und eine Klärung hat nit stattgefunden. Die Gesell- {aft beabsichtigt, zum früheren Bauprogramm zurückzukehren, soweit dies in der jeßigen Kriegs- und Umstellzeit überhaupt ausführbar ist. am Nohbau fertig waren am Ende des Berichtsjahres : Los 11, die Ünterarunbbalnsivddt in der Brunnenstraße zwischen Gustay- Meyer-Allee und Invalidenstraße (die Bahnhofshalle Voltastraße in diesem Tunnel wurde für Kartoffellagerung zur öffentlichen Bewirt- haftung vermietet); Los V, der Spreetunnel mit der südlichen Nampe bis zur Nungestraße bis auf einige Nacharbeiten, zum größlen Teil au die nördliche Nampe mit dem Vorraum zur Haitestelle Stralauer Straße; von Los V1 das Tunnelstück in der Brüken- straße zwischen Nunge- und Köpenicker Straße und ein 70 m langes Tunnelstück in der Dresdener Straße. Im Bau befinden sich: Los la, die Untergrundstrede im Humboldthain zwischen Ramlex- straße und Gustav-Meyer-Allee; hier ist mit dem Bodenaushub am 7, Dezember für die vom Demobilmachungsaushuß Groß Berlin verlangten Notstandsarbeiten begonnen worden; zur Vorbereitung von Los Ll aróßere Kanalisationsarbeiten in der Gormann- straße und am Mosenthaler Play ebenfalls als Notstandsarbeiten ; Los III a, Unterfahrung der Häuser Münzstraße Ecke Kaiser- Wilhelm-Straße und der Zentralmarkthalle; der Bau der Zwischen- strede in der Kaiser-Wilhelm-Straße wurde aufgenommen. Die Arbeiten wurden mit Rücksicht auf die erwarteten Notstandszuschüsse vermehrt. Ebenso wurden bei Los VI in der Dresdener Straße weitere Bauarbeiten ausgeführt. Der auf Bau zu übertragende Fehlbetrag beläuft sih auf 1599 894 1 gegen 828649 s in 1917. Die Gewinnantetle der alten Vorzugsakiten werden von der N.E.G. der eingegangenen Verpflihtung gemäß mit 50,— 4 ein- gelöst, die der neuen anteilig.

Unabhängig von der Tätigkeit des Neichskommissars zur Er-

örterung von Gewalttätigkeiten gegen deutsdhe Zivilpersonen, Berlin W. 35, Potsdamer Str. 38, zum Zwecke der Feststellung des ÚUm-

fangs der Schäden, die deutshen Meichsangehörigen in Ungarn in- folge der Beschlagnahme jeglihen Privatvermögens dur die Ungarische Näterepublick drohen, hat sih laut „W.T.B.‘“ unter Mitwroirkung der Emissionshäuser ungarischer Staatsanleihen die „Schußverein i- gung der deutschen Eigentümer von ungarischen Staats- und staatlich garantierten Anleihen“, Berlin W.8, Behrenstraße 31, mit etwa 400 Anmeldstellen bei den deutshen Banken für die Anmeldung ungari \ ch ezr Staats- und staatlich garantierter Anleihen gebildet. Sie nimmt nur Anmeldungen auf un- garishe Staats- und staatlich garantierte An- leihen entgegen. Die Schußvereinigung arbeitet in dauernder Ver- bindung mit dem Reichskommissar, dem sie die bei ihr eingegangenen Anmeldungen mitteilt. Es wird hervorgehoben, daß diese An- meldungen niht die von der Ungarischen Räteregierung ange- ordneten Vermögensanmeldungen ex)egen. Leßtere Anmeldungen, die an die Evidenzhaltungsabteilung für ausländishe Schulden und Forderungen beim Volkskommissariat für Finanzwesen in Budapest V,

N

F) 4 e E e SSS

Kasernen zurückgezogen, seitdem herrscht Fuhe. Es lommt immer | Bon E ngland.

¡ Pfd. Sterl,

| Südbahn 167,50,

Szemere-utca 6, zu richten sind, können, soweit Schwierigkeiten in der Briefbeförderung auf dem gewöhnlichen Postwege einireten, zur Meiterleitung nah Budapest auch in offenem, an das Deutiche Generalfonsulat in Budapest zu richtenden Umschlag? beim Aus- Berlin W. 8, Wilhelmjtraße 75, ein- gereicht werden.

London, 26. Juni. (W. T. B.) Bankausweis der Bank GesamtrüFlage 27 959 000 (gegen die Vorwoche 9totenumlauf 78 302 000 (Zun. 579 000) Barvorrat 87 811 060 (Zun. 81 000) Pfd. Sterl, Mecbselbestand 80 803 000 (Zun. 382 000) Pfd. Sterl, Guthaben ter Privaten 137 745 000 (Zun. 13 447 000) Pfd. Sterk, Guthaben des Staates 22 044 000 (Zun. 2 (27 000) Pfd. Sterl, Notenrüdlage 25 884 000 (Abn. 640 000) Pfd. Sterl, Vtegierungssicherheiten 66 82i 000 (Zun. 13 618 000) Pfd. Sterl. Verhältnis der Rük- lagen zu den Verbindlilkeiten 17,70 gegen 19,70 vH in der BVor- roodhe. L Ritt Millionen, gegen die entspreheude Woche des Vorjahres 128 Millionen mehr.

Abn. 498 000) Pfd. Steri.,

Beribtis von auswärtigen Wertpapiermärkten, K i en, 27. Juni. (W. T. B.) Obschon der Kassatag ohne Unfall ver-

N

laufen ist und sich in einzelnen Cffekten Stückemangel geltend machte, be- fundete die Börse do im Hinblik auf die allgemeinen Ver-

hältnisse und insbesondere auf die Lage in Ungarn sowie in einzelnen Teilen des Deutschen Reiches eine lustloie und eher \chwahe Haltung. Der Verkehr gestaltete sich durhweg ruhig, und auch Alpine Montanaktien wurden weniger leb-

haft umgesezt als in den leßten Tagen. Sie eröffneten um 86 Kronen nfedriger zu 880 Kronen, erholten sich vorübergehend bis 920 und {lossen ¡u 893 Kronen, d. h. um 55 Kronen niedriger als gestern. Mit wenigen Ausnahmen bewegten sich die anderen in der Kulisse gehendelten Papiere gleihfalls auf ermäßigtem Stande. Auch im Schranken herrschte Abgabeneigung vor. Am Anlagemarkte blieben éfterreibishe Notenrenten gut behauptet, österreihishe Goldrente

stellte sich um 7°/9 höher, ungarische Kronenrente war um 2°/9 matter.

Wien, Türkische Lose

27. Suni. (W. T. B.) (Börsenschluß kur})e.) 397,00, Orientbahn —,—, Staatsbahn 826,00, Oesterreichische Kredit 518,00, Ungarische Kredtt 526,50, Anglobank 325,09, Unionbank 460,00, Bankverein 405,00, Länderbank 405,00, TLTabakaktien 1280,00, Alpine Montan 893,00, Prager Eisen 2590,00, Rima Muranyer —,—, Skodaroerke 605,00, Salo Kohlen ——, Brüxer Kohlen —,=, Galizia 1350,00, Wasen —,—, Lloydaktien —,—, Poldihütte 687,00, Daimler 490,00, Oesterreihische Goldrente 112,00, Oesterreichische Kronenre nte 80,50, Februacrente 80,85, Mairente 80,50, Ungarische Goldrente Üngarische Kronenrente 66,00. London, 25, Juni. (W.T.B.) Privatdiskont 33, Silber 94/16. London, 26. Juni. (W. L. B.) 24°/0 CGngli\che Konsols 534, 5 9/0 Argentinter von 1886 96, 49/6 Brasilianer von 1889 63, 4 9/0 Japaner von 1889 73, 39/0 Portugiesen 57, 5 9% Nussea von 1906 55, 44/9 Russen von 1909 364, Balt‘more and Ohio —, Canadian Pacific 174, Erie 21, National Nailways of Mexico 10, Pennsylvania —,—, Southern Pacific —,—, Union Pacific —,-—, Únited States Steel Corporation 114, Anaconda Copper —, Nio Tinto 59, Chartered 21/6, De Beers def. 225, Goldfields 1/16, RNandmines 3/16.

Paris, 26. Iunt. (W. T. B.) 5 9% Französishe Anletke 88,45, 4 9/9 Französische Anleihe 71,75, 3 9/0 Mes Rente 62,75, 4 0/0 Span. äußere Anleihe 112,70, 5 9% Russen von 1906 61,79, 3 9/9 Ruffen von 1896 —,—, & 9/0 Türken unif. 76,00, Suezkanal 5845, Mio Tinto 1686.

Amsterdam, 26. Juni. (W. T. B.) Wesel auf Berlin 17,50 Wechsel auf Wien 9,00, Wechsel au) Schweiz 47,35, Wechsel auf Kopenhagen 60,50, Wechsel auf Stockholm 65,80, Wechsel auf New York 256,599 Wechsel auf London 11,813, Wechsel auf Paris

E (et

40,00, Wechsel auf Christiania 64,30. 5 9/4 Niederländische Staatsanleibe von 1915 912, 3 9%) Niederläntishe Staats- anleihe 594, Königl. Niederländ. Petroleum 712, ollands

Amerika-Linte 388, Niederländ.-Indishe Handelsbank 255, Atchison, Topeka u. Santa Fs 1017, Nock Island —, Souzhern Pacific 108, Southern Railway 283, Unton Pacific 141, Anaconda 153}, United States Steel Gorp. 1074, Französis{-Gngltische Anlethe -—, Hamburgs Amerika-Linke Tendenz: Eröffnung schwach, S@&luß fest.

Kopenhagen, 27. Juni. (W. X. B.) Sichtwechsel cuf Hamburg 32,50, do. auf Anisterdam 165,50, do. auf \hweiz. Pläße 78,50, do. auf New York 424,00, do. auf London 19,51, do. auf Paris 66,25, do. auf Antwerpen 64,00.

Stockholm, 27. Juni. (W. T. B.) Sichtwechsel auf Berlin 29,00, do. auf Amsterdam 152,00, do. ‘auf s{wetzer. Plähe 72,00, do. auf Washington 392,00, do. auf London 17,95, do. auf Paris 60,60. do. auf Brüssel 60,00.

New York, 26. Juni. (Schluß.) (W. T. B.) Die Börse verkehrte nah anfänglihen Schwankungen in matter Haltung, wobet besonders das Angebot von Gisenbahnwerten die Nachfrage überwog-. NVerstimmend wirkten in der Haudtsache der Ausfall der Dividende bei der Baltimore u. Ohio Bahn und Meldungen über neue Bonds- emissionen. Späterhin trat auf Käufe von Spezialpapieren und Be- richte über umfangreiche Kupserabschlüsse eine Erholung ein, sodaß ih die Haltung bis zum Schluß zunchmend * befestigte. Ums- gefeßt wurden 880 000 Aktien. Lendenz für Geld: Sehr fest, Geld auf 24 Stunden Durchschnittssay 54, Geld auf 24 Stunden legtes Darlehn 6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,56,00 Cable Transfers 4,59,25, Wechsel auf Paris auf Sicht 6,69,00, Silber in Barren 1094, 3 9/9 Northern Pacific Bonds 594, 49/4 Verein. Staaten Bonds 1925 1062, Atchison, Topeka u. Santa Fs 1004, Baltimore und Ohio 452, Canatian Pacific 1604, Chesapeake u. Dhio 64t, Chicago, Milwaukee u. St. Paul 42, Denver u. Nio Grande TÌ, Fllinois Gentral 994, Louisville u. Nashville 118, New Nork Central 792, Norfolk u. Western 107, Pennsylvania 45}, Reading 874, Southern Pacific 1063, Union Pacific 133, Anaconda mee ¿Frma 727, United States Steel Corporation 1074, d9s. pref. 110.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten,

London, 25. Junt. (W. T. B.) Kupfer per Kasse 874.

Liverpool, 23. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Amerikanische und Brasiltanishe 7 Punkte niedriger.

Liverpool, 25. Juni. (W. £. B.) Baumwolle. Umsay 4000 Ballen, Einfubr 10 120 Ballen, davon £600 Bcllen ameri- fanisde Baumwolle. Für Junt 0,24, für Juli 20,09, für Sep- tember 19,43.

Liverpool, 26. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß 5000 Ballen. Einfuhr 11150 Ballen, davon 7400 Ballen amert- fanishe Baumwolle. Für Juni 20,38, für Juli 20,23, für

September 19,54.

New York, 26. Junt. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwolle loko middling 34,95, do. für Junt —,—, do. für Juli 33,95, do. für August 33,95, New Orleans loko middling 32,50, Petroleum refined (in Cases) 20,25, do. Stand. white in New York 17,25, do. in tanks 9,25, do. Credit Balances at Oil City 4,00, Schmalz

rime Western 34,70, do. Robe u. Brothers 38,25, Zuter Zentri-

gal 7,28, Weizen Winter 2374, Mehl Spring- heat clears 9,50—10,50, Getreidefraht nach Liverpool nom., Kaffee Nio Nr. 7 loko 23, do. für Juli 22,50, do. für September 22,60.

dage

S

D weite Beilage

Denticzen Neich2auzeigex und Preußischen Staatsanzeiger. 2969,

tisgenofsensSWastct t3anwälten.

25

tam E

Fc A4 e *—-. - fintersuHungssahen. L S bote, Berlust- und Fundsaen, Zusticß ufe, Verpachtungen, Verdingungen 15.

Berlin,

Sffentli

nabend, de

ex tir den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf, ciu Teuernngézuschlag von 20 v. H. erhoben.

rwerbs- und Wirischa tjeverlossung 2c. Von nfall- und Jrbalibitäts- ac. Versicherung: anfausweife.

erschichene BekannimaÄuUngen:

s Anzeiger.

Anzeigenpreis t Mukerdeut wirb auf den Nnzeigeun{reis

gr! S 138 d b

rellsLaften auf Akfien u. Atienge]ellstdhafta:

Rormanditgele

Bi E

#4 1009 40/9 Njäfan-Uralsl- Es. Db. v. 1837 und Talon Ne. 66 601/2. M 390 34 9/9 Preuß. Konscl3 E 150 398, £ 100 5% Merifaner v. 99 D 62 09, Sertiza, den 27. 6. 19, Dez Polizetpräädert, Grfeanungsdienft.

¡München und der Oderlokemoitvfüßrer3- / in Regen3burg, wird der ReiWssulden- } a Wittmaru in Nosenkeim ; verwaltung in Berlta bet:ef3 der avs Mar LWiesuet | gebliH abhanden gekommenen Schuldyer-

| 5 prozentigen

ufgebot,

Wllhelm Flegler gzu; gaitin Dargare fat als Bileger der bie auf den Postaipirantea 318 zu Heppenheim | in Nojerßeit a! palice der Bayerischen Hypotbeken- i n? in Müun@en A 4 Nr. 13 719 | Ne. 15 249 185 2%. September 1893 üter 2000 4, j boten, an einen andcrea Inhaber els die Schuhwarenkärhlers | obengenannte Antragitelleria zine Leistung lme- 1 zu bewirken, inêbesoabere nzue Zinssheine ciu8zugeben.

riucchungs- adet.

brief cslediguag-

Landiurmmann Ri Hard geboren cem 1 ¿u Röbeï, SŸhwexin, von der ; my. BVolïl3wehrabtlg. 31, tals, unter dem 9. Juni 1919 ne Stedbrlet ommandanturçcericht Zitoxa.

T7 M ar Ee E

Bensheim a. d. B. am 13. Dezember 1 a. d. B. verítor

de Lehent verBerungs- } schreibungen wen Barbara Katharin und des Deu!schen ReiXs vou 1918 Lit, C Stodingez und îm Auftrage der Pauline | Weh Sto@:nger zu Glsenach a!s deren alleiniger | v0: Erbin das Aufgebot eines zut | gehörigen Pfaudicheins zu Darmstadt vou

Nr. 1057 beantragt,

Urkunde wird aufgefordert, {büiestens fn dem auf DiexEtag. vez 9. März 21920, Uhx, yor dem untez- Hypo utOaetcn Sericdt, Tieues Berichtsgebäude, - anberaumten Rechte anzumelden und die widrlgenfall3

C2 co T) il +7

r

5 D

13 3 hol 3

“S

S

14) auf Yntrag hes Hermann Jürgens Hinrichs in Wilhe aben tte auf Hermann Aürgens Sizrichs, } oder eiren (Frneuerungs{Sein Werlir, dei 23, Juni 1919.

in Wbelmzhaven, Tautende | Amtégrzi@di Berlin-Mitte. Kbt:ilung 151, lic: der BaverilFen tbeken- und WeSseldct k ta VeünGen 35 390 vom 10. Jani 1902 üver j

ma

S

Nhhzanden gekommene Deutshe Kiitas- anl’ite, StüFe über j: 1000 4, 1371 C64, 1 371 068, 9 673 088 tis 90, 11 676756, 15 417 235, insgesamt 7 Stüd. Kommand anturg:

4 -

Cn _

der Darlehnsfafse | GSaiuar 1916 êInkbabes der

a

® (5) S

e

Bäztermeistex in Heppens, mazteahäntTer

Lebensveifi herung3

f bo Wo

o T i D

e L 2

M A. E I m —LEEN

Auf Anirag der Bank - Coimant ite j Gcbr. Opptier, Filtal?- Beciia, Inbaker Bruns Galewski tn Bxalin V, 15, Kur- fürstendamm 167/68, vertreten dur den Rechtsanwalt F2blowicz in Berlin, Rofen- italerstraße , Gaaagcnau A. S. in Gaggenau auf Srund des § 1020 Z.-P O. verboten, an den Ipheber der Lkiten N-. 2571, 3942, £9, , 1318, vom 8. No je 1000 46 etne Leisturg zu bewt:Len, ins- besondere reue Zins-, Renten] oder Gc- winnanteilsGeine oder tinea Ecneverungs- iGetn anzugeben.

Nastatt, den 17. Junt 1949,

Bad. Amtsgericht.

R ER E M I E

Véurmitiags

v

O

—.

[33759] Biéanutmachunug Nr. 88, fchlgente St@. 5.— (Stüdck Rumänen Couvons à Fr. 590,— 4413258 per 1.10. 18 und Nr. 413 858, 413 859 per 1. 4, 19 abhanden atfommen.

Fb erie, die W-ripapicre und deren

10 000 „é.

Dir Inhaber dieser Urkurdn werden spätestens ta bem auf Diea®- erfolgen tteg, bea 13, Januar 1920, Wor-

mitiags D Lhv, im Zimmer Nr. 83/1 des «n dex Lultyoldsiraße ar» beraumten Zufgebotstermin ih1e Rechte het dem unterferilgten Gerit anzumelden und die U:funden vorzulegen, widrigenfalls ! erTuft t dern Keafilozerllärung folgen wird. WMüunteu, dei 18, Jun! 1919, Nntsgertht.

Die FahaeaslaHisertläcung Ausgebots3-

Mbüler, ' grb.

Kliona, tit auf

Emil FXobannes

tai 1880 (VeröffentliBung Mets und Preuß. Staats- anzeiger vom 8 2. 16 Nr. 33.)

41:ona, dev 15, Juni 1919.

Seri&t der 18. Dibllon. Amtsstelle Altona.

termine seine 1 vorzulegen, Æraftlo3erkiärurg der Urkunde

ckE

hieß aufgefo Elienwzrken

Custizgebäude

Darmsftatt, den 18. Zuni 19/9.

embec 1915 über } Pol'zeiblenfistel'e zu beneHrictigen, Frankfurt a. M, den 23. Juni 1919, Bottzieipräldent.

«F, A.: Nudnau.

Unfaebeot. BbeiGnete U alaubhaft gemadt ijt, werden jum Bwede dec Kraftleger?lärung au : 1) auf Antrag ber, Oekonomnêwottice in Colmberg :

gebote, Ber- lust- und Fundsachen, Zuftellungenu.dergi.

[1715] Kiwwang2verftcigerung. Im Mege dec Zwangsvollstreckun das tin Löbars beleacne, im Grundbuche ven Lübar2 Band 8 Blatt Nr. 207 zur Seit ter intragung des Verstcigerungé- verme! ls auf den Namen des Kaufmanns Tobias Lehmarn cingetragene Grundstück an 44, Jait 4919, Vormittags £9 Uhr, dur das unterteinete Gericht, an der Gecihta8stelle, Berlin, Brunnen- Zimmer Ne. 30, 1 Treppe, ver- Das in dec Semarkung lars an der verlängerten Dülsterhaupt- trafe belegene Grundstü bestebt aus V ck.r, Darzelle Kartenblatt 1 zu 973/49, am aroß uad it in der Grund- sienecmutterrolle Art. 239 mit 0,19 Tr. B inertraeg etngetragen. rungtverniert ist am 28. April 1915 în bas Grundbuch eingetragen.

Vexlin, den 26. Mäiz 1919.

Aratêgerit Berlin-Wedbing,

[5333909] Bwnugsversteigerzag. :

4m Wege ber Zwangsvollitreckung fol an D. Dezember L929, Vaxmittags i Neue Frlevridstra 11T. (drittes StodZ.oërt), Zimmer Nrw. 113 bis versicigert werden

n A ——— A R

(T E R RA ire:

Ziuïg

BekannimaßGung- leßten Tagen Filig?e Stutigarkt,

Margarete G5 a. die SPBuldvzrshrelbung ves 3 2/o igen Bayerischen Staatseisenbahnanl! hen vom 1. Oktober 1896 Surie 483 Fat -Nr. 12.2623 4 zu 200 46, b. ber 34 °%/ia2 Pfanvdrtef der Bayerischen Hyyotbelea- und Websel- in Münden Serie 43 Lit. N Nr.

z/acbot nid Zahlun z8p2s rve. gyostoeweltung , H den Dheipolid'reftor in Magdzbu 78 Zeisioräiin dee Inbaber der Popi hat das Aufgebot der verlor Olbenbrrger mit Ains\{-tnen, fállig 1. 7, 19, 1269, 1076—1079, 1093—1059, 1082 = 15 Stüde j oder die Inbaber dex Ur- funten werden gufgeforbect, späteftens in 13, Mürz £8220, or dem Amtsgeri@t 2Bmmer 16.

mer WG c

—————_— -

e A: Dresdner Va!

3763] Vekannimahu3g. rRvnes Ba f, Abhanden geïiomnizen: 5 0/0 Aalethe des DeutsHen Nelhs mit , Fuli 1919 ab von tr, 1042 472, 2090 M. des Deutschen MReichs Nr. 80 079, Nin. 59 858/65,

ersdreibung der 5 2/9 igen An- leihe (Kitegsanleibe) des Deutschen Reichs Lit. V Nr. 114 464 über 2000 „46, Zir:#- termin 1. Apcil uad 1. Oktober, mit Zins- seinen ad 1. 10 1919.

Ankauf wicd çcewarut. gebot Zuarückhaliurg fh’eunige Bena: Potizcibehörde

Zins Seinen 1915 Lit. E 59% Anleibe (ZwiscersŸYe

6/9900 s.

C23 f2 ba LI* 72 T S 4

Pfandzrief d-r Süzdeutshen Bovenc bank tn Mündk2a Seri- 46 Lit. 1 404 346 zu 200 é. - 9) auf Antraz des Assisteaten Sebastian Linhardt in Bayreu:h de: 3 ?/ taz Pfand Baytrisch2n Hyusothektn- und Wechse!kark in Münß2en Serte 23 Lit. L? Ne, 46 499 z1 1090 F und der 33 %%/a îge Süddeuiich:n creditharnk in MünSeu Sexte 52 L Nr, 622 539 ju 1000 6...

Buchst. C

_ Suldverschreibungen mit Zins- und Sernewervngsicz:iaen vom 1. 4. Nrn. 747 859, 16 489 381/3 = 4 à 1000 , Nrn. 760910, 511 382, 1236 543, 1302624, 2 081 9239, 461 064, 6 à 5030 „é. 5 2/9 Anlih2 des Deut!hen Nth mit i Zinssche!nen wm 2. 1. 20 Nen. 8952: 10 000 #6, Nrn. 433069/63, 4 à 200) #, 14225 375/78, 15 538 154/63, 15 538 421/40, 14 256 413/44, 14 001 497/599, . 14 664 246/51, 6 à 100 , Ziazscheinen

Wertpapiere, ing der nätsten jur Festnahme bes Ans bietenden und Nachrict hierher erbeten. Stuttgart, den 26, Jun? 1918, Wotlzeidirektion.

Mittags 2 Ubr, Kbt. I in Old beraumten Autgebottermiue ihre Rechte iden uad dle Urkunden vorzulegen, die Krasticgerkiärung der

Bégudhrtof Digudhries Volicez aufacbot. Die auf den Namen des Herrn Albin urg8gehilfe tn Eff n, Forststreß: 8, ZBersiherunaspolice Nr. 400 597 ist ra Anzeige ves Versicherten tin Verlust geraten. Dies wiid gemäß § 19 ver Allzemetnen Versiherungsbedtngungen mit tem Bemerken bekanntgemaht, daß nah fruchiloïem Bblaufe einer Frist von ¿wei Monates | dieses Inserais die genannte Police für fiaftsos e:fsirt und an Sielle derselben eine neue Polic? aurgefeitigt werdea wtrd, Vezlin, den 28. Junt 1919. Brrßich:7ung83- Zkiien-Sesellschait,

Die Dircktion. 368] AnfgreLsot, Der Versiherungssheia Nr. 180 136 Bersicherungssumme, auf das L.bzn der Frau Sophie Marte Nieber, geborene Bannehr tn Ha:burg lautend, ist angebli abkanten gekommen. Alle Personen, welche An} Verficherung aufgefcrdert, Mouatea vou hente ab bei Ver- mciduvg ihres Verlustes bei uns geltend ¡u mac).n.

Grfurt, den 26. Junt 1919. Die Veisicherung®egesellschaft Thuringla.

widrigenfalls eigert : : S eler sowie die ta Popier bezeibreten Zabltellen ergeht ta Verbot, an den / eige Leistung zu ere neue Zir 5-, Menters oder G-winnanteilsheine oder enen Gr- neuern Bin augzusiellen. F.32/19.— 9, Fuaft Fl.

UAmtêgericht O

Stzdip?airrers Vetersoku, Hand? : Tüeodor Braun tn Sdbpp gea der 33 ?/o ige Leivzic-Plagw:ß, Péandbrief der Bey:eiih2n Hyp3otheken- 3echse!bank in München Serie 32 Lit. L Ne. 243656 zu 1090 e.

4) auf Antrag des O-fonomen Josef Salzderger in Prin dee 4 %/s ige Psand- brief der Bayern Hypotheken- und W:chselvank in Vünchen Série 37 Lit, E Nu. 299 682 zu 1000 „#.

auf Unt:ag dez Kin Katharina Mayer in ViünYea die Briefe der Bauyrrischen Hypotheken- und Wccbselvank in Münhea Se .te 4 Lit, DD Nr. 34 810 zu 509 & und Serte 1 Lit, ED Ne. 4464 zu 290 M.

6) auf Antrag des Baurtrn Johann Marr in Rattersberc: die 34 9/oi b:iefe der Baytiiichea Hypyot MVekselbank in München Serte 23 Lit. L Nr. 40 388 und Szrk» 86 Lit. L Nr. 302602 zu le 1000 Áb.

7) auf Antrag der Bü&crgehilfe 18che- S Fischer in Strav-

M, j wobnhafz, bzwtrren, in2bes ZUR af

32 à 1009 Der Versteige-

2A

G C0710,

Nen. 2065 886/88, 3 à 5000 #.

Bezlin, den 7. 6, 19,

Dex Polizeipräsident, Abteilung IV. Grkeanungcs8d enf.

Krnttsgericht Stiitqgært- Stadt. Auf Autcag 8. de

Nechnung3zats Karl HeXcïmann in Kochendorf bei Heilbronn, b, bes NecGtsanmalts Fulius Hekeltnarn 5 hinAtlih folgender

o gea Pfante

fn Hetlbrenn

den Inkbater

Namen umgesXrteberer Paptere :

1) Wüxttemßb. Staatsschult verschreibungen, verzinslih zu 33 9/6:

a, Ut. R Ner. 1106 über 500 #, aus- gestellt auf 11, Zuni 1888, 1. Febiuar und 1. August,

b. Ut. 8 Nr. 1716 über 200 #, aus- geftelli auf 11. Juni 1888, Z'nstermine 1. F-:bruar urd 1

c. Lit. S8 Nr. 20 534 und 20 454 über je 200 #&, auagenellt auf 29. November 1839, Zinête: mine 1, Jani und 1. De-

2) Pfandbriefe der Wücttemßb. Hypvotbekenbz:n® in a Lit, T1 Nr. 51 und 145 übevile 509 #, Verve zu 34 2/é, ausgestellt auf 1, ‘Juli 1883, Zingiermine 1, Ianuar und 1. Zuik, b. Lit, D X! Nr. 10 966 über 2000 #, verzin8!tch zu 49/9, ausgeficlt auf 2, Ja- avuar 1909, Ziastermine 1, Januac und

«Q,

gewäß § 1020 Z.-P.-D, bie Z2hlurgêEs- sverre verfügt und demgemäß an die Auéstelicr tec Yapiere sowie an die in denscib[n bezeichneten Zahlstellen das Ver- bot exlasen, an den Inhaber der Paptere etne Leisturg iu bewirken, intb-sondere nee Zir.85 und Grneuerurgssdetre auszu

D:n 24. Junt 1919. Am!sgeritisek. etär May ex.

Veïklonun:mechGung-. Ybhandenzekommen: d 9% Disch. N-i8- anleibe Nr. 10 930 199/291 = 3 5 710 145, 7 969 886/87 Bexlin, dzn 27. Junt 1919

Dex Polizeipräsident. Abteilung [F Erkennury8dlentt.

Wezrichtigitnga. Ne, 133 v:m 39 895 muß es he.ßen: Nr. 14 111 646 Werl, den 27. Juni 1919,

Der Votizeipräßlde:t. Er k-nnungbdierst,

Vekanunta:aching. Abhanden geöommen : 32/0 Drutïih2 Nei&sanleiße Ut. D Ne. 242 1292, nur Maatel. 46 2500 34 9/0 Ot. Ost-Afcik, Ges.- Obl. B 4039, C 2289/91. 4090 Hasper E'isea- u. Stabl. Akt. Nr. 171, 7114, 6344, 839. #4 1500 4°/0 Hamb, Staatsankl. v. 08 Nr. 38 896 zu 500 #,

4 3000 4 9/9 Preuß. Bgd.-Crtd.oDyp.- Bk.-Pf, Ser. XiV C 1586, E 5496, 3513. „é 3000 42/9 Stemen8 & Halske À - G.-Obk. B 8327/8, A 2408, 2913. #46 4000 Aki.-Bes. für Berkch18wefen Nr. 4225, 5368, 9946, 6368. «« 66000 Hovenlohe Nr. 63 977, 74 230, 67 232, 3118, 1914,

4 2000 Hann. Waggoa-Fabrik-Afkt. Nch«. 1234, 193. Menden & S@hweite - Akt. H 2919, 2559.

Kr. 3700 4% Ung. Rertenanl:ihe C 34/86 zu 500 Kr., B 44 676/701 zu

é 1000 409/90 Nürnberger Cont.-Gl.- Unt.-Obl, T 8523. 44 1070 40/9 Nordd. Grund-Cred.-Bk. Pf. XVItI D 2347. 46 1700 49/6 dergl. Ser. XII E 5690/2, 5783/4, F 12 724. „4 9000 49/9 Westd. Boden-Cred.«-Bk.s dbr. I, A 5, B. 417, C 1488, L 280 449/69 Japaner Nr. 367 063,

S 300 44 9/9 konv. Anatol. IT E 99915, D 53 644—8, 72 207—11, 76 386—7. £ 75 59/0 Gb'v. Anl. v. 1896 B 37 929 ‘zu 50 S, A 21220 zu 25 ® Frs, 500 4 9/6 Türken 1908 (Bogen bc-

U Uhx,

das in Berkin, belegene, im GrundhudBr on bez Fricdrih-Wilhelmstadt Band 9 Blait Nr. 131 (eingetragene Eigentümerin om 18, Dezember 1918, dem Tage der igerunggvermerts : 7ltiabeth Maeder, ing, zu Münten) eingetragene Grund- Nord!rwohnhaus mit linfem untertellectem Garten, b. Querwobngebäude mit linkezm femarkung Berlin Karten biíatt 39 Parz:llen 891/212 und 799/212, intgeiamt 5 a 86 qm aroß, Srundfieurre- Nußtungswert 17 310 &, Gebäudesteuerrode Nr. 212, S eundstü&tmwert 300 000 Æ. 85 R. 98.183, Wel, den 10. Junt 1919. Ern iegerict Beili [33381] Fwaugs8verftrig am Wege der Zwwangsvo A6. Dezember wmitcaas Uur, Neue Friedrichstr. 13/15, T. (drities) Slodroert, Zimmer Nr. 113 bis 115, versteigert werben das in Zerlin, Glumeastr. 94 und Sck(lllingstr. 1, be- legzne, im GrundbuGe von der Könige adt Band 26 Blatt Nr, 1914 (etage iragene Gtgentümerin am 17. September 1817, d'm Tage der Eintragung des Ver- steigerungsvermerls: Frau Rotalie Pôhn, ab. Heinri, zu Berlin als Vorerbia tes Maurermzaifters MBudolf Heincic) einge- tragene Grundstück, Vordtreckwohnhaus mit Seitenflügel und tellerten Höfen, Nuyungsroeut 34 000 #4, Gr5änd:steuerrolle Ne. 571, in der Grund- fleuermutterrolle nicht nachgewiesen, Srund- ümer 580 000 M. Berlin, ven 16 Junt 1919. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 8%.

Z'nöeiermine

O R O1 f 20. 6. 1919 de rüde aus bicser haben grauben, werden

¡unerhalb

leute Dito bing der 4 9/atge Pfandbrief der B Handelsbauk in München Lit. Q Ne. 43 609 zu 500 „6.

8) auf Antrag

Seitenflägcl. Abteilung 1V.

Rüäflüge!,

der Privatizre Maria Gêggl in VébnYen dec 49/6 ige Pfandbrief de: Bayerischen Vereinsbank ta München Serie 31 Lit. B Nr. 112 389 zu 1000 6.

9) auf Äntzag ter Toglöhnerteherrau Therese Huber in Shmidham bic 35 0°/atgen Bayerisen Landroirt- \chaft8bank eingetragene Genofsenschzft mit beschränkier Haityflicht in Mür chzn Serte 3 Lt. D Nr. 10039 zu 200 „S und der V reinsbau? Serie 26 Ut. C Nr. 68210 zu 500

10} auf Antrag der Büglerin Magdalena Schwarz in München dex 4 %/oige Pfaud- brief der Sübdeutich-n Bodencrdithank in Münckßen Serie 64 Lit, K Nr. 293 707 z4 200 A.

11) auf Antrag des MNRentners Josef Mik in MünGen dic zwet zu Münch?n, am 1. F:bzuar 1919 voa Nudolf von Léo

riedri Waldboit von tünen g2zogenen, von am 1. Mat 1919

mutterzgle Stuttgart:

Der von urs am 19, März 1890 au®?- 321i Herarg8s{chein Nx, 73 895 Friederich Hermann Sommee in Forst î. L. ist abhanden ge- kommen. F838 werden alle, wele Ansprüche an diese Urkunde zu haben vermeinen, bierdur aufgefordert

Vfandhrti-fe

Aßteilung 85.

û Tftredung foll

Bayerischen Nr. 25 883 zu

binnen S2 Mouateu bci uns geltend zu

Samburg, den 28. Juni 1919. „Fanus* Hamburger Verächerungs-Aktien- Gesellschaft (srüher: Leben2- und Pensions- Versicherungs - Sesellschaft

B, K. Werner.

(22115) Oeffentliches Vu?gebot.

Der voa uns am 11. Avgust 1915 auf- gejtellte Hinterlegung! hein über die auf das Leben des Kauf.xauns Seligmavnu Hawburgerx in Mürcen lauteade Policz Nr. 37 598 it in Verluft geraten. ih innerhalb dreier Mouate der In- haber der Urkunde niht bei uns meldet, gilt dieselbe für frafilos.

Magvedvurg, den 23. Mai 1919,

Wilbelma in Magdehu

Versicherungs-Aktlen-

Aufgebot.

N. Greiner u. Niets@cn O.L. hat das Aufgebot des am 16. Dezember 1915 von der C. A, Kleemann ia Erfurt auf die Firma Molsch:udorf und Meißing fut ax Main gezogenen un F'rua angenor'menen, at 1916 fälligen Wechsels üker 150,— #6

) auf den Sr F, V.: Wulkow.

Bofienkßeim kezrerem afkzcpticrten, an Rudolf voa Lz9 zahibarzn, mit den Indossamenten „Rudulf von Les*, „Ad. Troesh*, „an die Order ker Dresdner Bauk Filiale München Iosef Mil" und durftriteren Quittung j dankend erhalten Dresdn Bank Filiale München“ versehenen Wechsel zu 3000 F und zu £000 é.

12) ayf Antrag der HothbabnfaHrer#- wtitwe Martba Orens in Hamb ) minderjährtgen Heinri die auf deu HoGzhaÿnfahrer Alired Hambura lautende Leben?ver- Acherung2police ter K. f. priv, Lebensyer- RBerungßgeseUlschaftDesterreichisWe: Phön!r in Wien Nr. 625 626 tcm 12. Oktober 1918 über 500 4 92/6 ige Deutsche R-ito

13) auf Antrag der führeregattin Frieda Avbele in Roseabein-, dez Spenglersvitice Marie Hingerl tin anwälte Dr.

Zahlungssperre. Nuf Antrag ves Landrotrts Nikolaus in Untersteinvech (Boyecn), wird der Meichéshuldenverwalting Berlin, betr-ffs der angebli abhanden SgHuldyeisbreibungen H prozentigen Anleihe des Deutschen Reichs Nr. 5071 §07 über 1000 6 uvd Lit. V Nr. 2793 029 über

Nr. 10 469 571 über 500 46 verboten, an einen anderen Inhabex als den oben genannten Antrogtellex eine Leistung zu bewizken, intbesondere neue Zinsscheine Pf ober einen Graeuerungsschein au2zugeben.

erli, den 21. Junt 1939. Amtsgerihi Berlin-Véitte. Abteilung 154.

Zahlungssperre.

Auf Antrag der Firma Gebrüder Manes in N-gensburg, vzrkieien buch die Vie ht3- } : Heidèecker und Dr, Oettinger reits gesperri).

L O A ne Eu rem e ore Se ris I E EE Mr Ae

85. K. 58. 17. getommenen

von 1916 Lit, C

Stacbstehende Vapiere sind in Verlust

geraten: :

4 3000 Aktien der Phoenix Altien- Geselistafi für Bergbau & Hüttenbe:rteb Ne. 76 527, 81 849, 91 539,

M 10€C0 Aktien der Daimlcr Motoren- Gesellickait Nr. 26 £01,

& 3009 Aktien der SW{les. Aktlen- Gesellshast für Portkand. C!ment-Fabik- katton Ne. 8868, 46(

98. Juni 1919,

Allgemeine

Wveaus in

»x in Frank- d von diefer

Plag Nr. 1, dea Oberlokomotihza

Michael Varr d

E S