1919 / 144 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nit Stellung

¿Fall,

vorarlberais{hen Volkes für

Der deuische Gesandte von Haniel hat vorgestern Der Bundesrat habe zu der Augelegenheit no< folaende Note „de m Vorsißenden der Friedenskonjerenz genommen. Der Bundesrat bâtt e einer Delegalion des Vorarlberg- Clemenceau überreichen lassen: sen Volkes erklärt, daß er die Grage prüfen werde für den Herr J Rräsident! daß sh die „üb erwiegend de Mehrbe eit des vc Im Auftrage des Neich8ministers des Auswärtigen beehre ich VEN Anschluß an gp Schweiz ausspreche. O

mich, Euerer Erzellenz folgendes

l Scblußabs des Scbreibens Euerer Exzelle z vom 20, Mai dieses arl! bergs fi für den An] shluß_an : Ie Jahres weaen Heimbeförderung der Krie fanaenen und auf den em Un \hiuß an die ? S Konserernz wurden in der Presse Z a eo x U Y | ( Es L LUUSt IUICE L S wu LER L E È R

Teil VI der Antwort der alliierten und assoziierten Mäch le auf die | gebegt über das Selbst estimmungsrecht L as Bemerkungen der deutsden Delegation zu den Fried ensbedizigunge Dies habe den Bundesrat „veranlaßt, der Negierung B bittet dié: deutsche Re dae um eine tunli<hst baldige Pirna N tzuteilen, _daß in erster Linie diese Grage erledigt

wann, wo und in welcher Zusammenseßung der Zusammentritt | 2 evor die tändie auf die Sache eingehe, müsse

der im Artkel 213 Absa 1b T des Friedenévertr ages vorgesehenen Hi nicht vollständige Klarheit geschaffen werden, vor KoMmtsto#n in'Aus\icht genommen ist. darüber, daß die S hweiz nie geitaiten werde, den

Genehmigen Sie, gezribneten Hochachtung.

Der Nat d Cr D beschlossen, daß der ocänderter ¿Form 1

verschiedenen Alliierten zu dienen.

Ungarn.

Der Nevolutionäre Regierende Nat hat die infolge der Gegenrevolution von den Revolutionggerichten gefällten Todesgurteile für Unwidérrufli< und sofort voll: | 2

Nufß:land. Pressebeirat der deutschen Gesandtschaft in Niga teilt mit, daß die in der leßien Zeit in wahsendem Umfange durch- geführte Zurückziehung der reihsdeutshen Verbände aus dem Baltkikum an der ketilis:estnischen Bro! 1t ihre Einwirkung fühl-

stre>bar erklärt.

Der

bar gemacht hat. Die estnishen T T

ländern mit Krieg8mate rial reue unterstüßt, sind auf letti- 1d Haben Negierung 1e

hes Gel viet lettif chen 9 Umzingelung * in

VOraue drungen

der Nichtung auf

Welche Entwicklung der Konflikt zwishen den beiden jungen die ihre Grenzen Ende vorigen Jahares-bereils in einm Staotsvertrag genau geregelt hatten, n wird, läßt fich bisher nicht mit Sicherheit übersehen. Eine M eldung des „Woifsschen Telegraphenbüros“ aus

Republiken Eesti und Lalwija, noch nehnie

Mitau vom 27

Die Ä 0d m 1 Truppe Waff enstill| tandes ergebnislos geblieben gclebt." Vhr dem umfassenden Kampfwrnitieln, au mit Gas,

Juni besagt:

elchnt worden. edroht angesehen werden,

Belgien.

Vorgestern sind dem „Nieuwen Rotterdamschen Couran1“ in Antwerpen elf Torpedoboote Schijfe der deutschen Kriegsflotte,

zufolge

ze ibrung des Woaffensuillstandes nach

waren, in Anlwerpea angekommen 1nd von einem Vertreter der belgischen Regierung übernommen worden.

Schweden.

Laut Meldung des „Svéenska Daghladet“ hat die Ab- siimmung auf den Alandsinseln zu folgendem Ergebnis 4 4 vom Hundert der mündigen Bevölkerung stimmten

gefüh:t: für den Un schlu an O fordert unter Hu weis darau, daß

heit därstelle; eincut, daß der A erfüllf werde.

Schweiz.

Rh Nation alxrat interpellierte der Basler Verkehrs- politiïer Gelpke den Bundesrat über die Stellung- schweizerischen Frage des Anschlusses E

nahme der

Juterpellant aus historischen,

var besonders aber verkehr&politischen Gründen den Zusommétschluß Vorarlbergs mit der Schweiz besücwor tete. Der Chef des politischen Départements,

erslätte in Beantwozriung der Juterpella!ion, wie die „Schweize, Drager Eise 2555,00, Rima Vuranyer 820,00,

kie, ae bericht Eh

1. Uiteilütun, ét den, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergk. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

N fttBoté;

3 (. Berlosung 2c. von Wertpapieren.

u Lon pel ellshasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

mitzuteile

Herr Präsident,

rei hat dem R E weiter bestehen soll satiortén “aufrecht zu erhalten und als Bindeglied zwischen den

fe zwisce n dén lettisc<hen und estnis<eln n find, nachdem 6 Verhandlungen wegen

Angriff ausgerüsteten mußten sih die zablenmäßig schwächeren lettishen Truppen zurück- ziehen bis zu, einer Defensivstelung etwa 15 km östlih von Niga. Berh: andlungen “wegen einer Waffenruhe, die unter Leit tung eines amerikanischen Offiziers eingeleitet wurden, Nach Lage der Umstände muß auch Niga als

dies die erdrüdende Meßhr- Bunsch der aländischen Bevölkerung

Unter Hinweis auf

DEeN

den Ausdru>k meiner aus- bergs vonHaniel. A E weg aus Güro zufolge Watterat in dbs- um die Organi-

C. ç Neute rschen j E

,

c

für

2 werte Truppen, von den Eng- | 6%, T. V

C DLUPPeiT dex sich vor ‘ner drohenden

Niga zurü>zuziehen. Fassen 3

troffene

Abschlusses eines sind, neuerlih wieder auf- der mit allen estnishen

93 450

modernen | g \ 4 Trup pen S,

sind von den Elten ab- | ¡M

sowie andere die bei der Unter-

Holland gebracht worden | ¿¿, Deut

213,00 G, 843, 50 G.,

im heutigen Die schwedische Presse | und stiegen gegen gest 1

allen Paptere

A

versländig! w orden, d af

fationsfragen zu machen. (Zründen und aus der verworrenen und unglücklîihen Lage

Sdchrociz Tommen wollten, würde dite Ew eiz dies zurückweisen.

Untkerzeichnung des dringt der Präsident Wilson, nahme des Friedens- änderung oder Vorbehalt.

—— Der

u

versammlung die Verteilung von 5 vH aktienkapital und von 9 vH (im Vorjahre 15 vH) aktien vorzusc<lagen.

Pari S 72 619 000 (gegen im Aus] and 1 303 664 000 Staatsscsat 269 246 000 Wechsei 847 S808 Q E 9 000 1 266 096 000 000 00C 4 649 000 000 bn. 7 558 000) Fr., Prîi atquihat Ben 3362 "M Ob, 20 con Spanien Fnland im Ausland 94 132 (verstümmelt), 1 060 384 (Zun. 635 829), Wertpapiere 11 82 J (Zun. 30), 3 436 591 (Abn. 46 718), fremde Gelder 2 394 138 (Jun, 1 244 952),

Berichte vow auswá

Wien, O e Oesterreichischen Amsterdam 1410,00 G,, 1412, Kopenhagen 811,00 G., 812,90 B.,, Stockholm

667 „C0 G. 668, 50 B. 737,00 B.,

Sie eröffneten

hauvteten fh auf diejem Stande, was eine Srhöh rn bedeutet. sih unter dem Ginfluß von De>fungen der Kontermine. fand eing starke Aufwärtsbewegung statt, Bemerkenswert roar

türkisden Werten gewannen die Steigerung der Südbahnaktien.

gingen gleidfal lls fräftig in die Höhe.

über £0 0 vH Der

Wenn die

materieller Berechnung und nur,

Amerika.

wie Reuter melt und V

Beruhiç

Sande! uud Getverbe,

Aufsichtsrat der A.

der auf den 286. S

26. Juni, (W. T. B.) Bankausweis.

ölterbundoertrages Er nennt den Friedensvertraq das große Abkommen einer neuen Ordnung der Dinge, das Grund eine tiefe Genugluuyg und allgemeine

Niebed>kschen Aktien deserlsdaft Dae a S, béesMloß laut Iult 1919 einzuberufenden General- auf das eingezahlte Vorzugs- auf die Stamm-

ffiziell sei der Bundesrat stimmfähigen

Bürger Vor-

an die Schweiz ausgesprochen hätten.

wei fel

des vorarlbergiscben Volkes.

orarlberas werden müße.

in internütiona!er

allen Dingen

Anschluß Vorarl- an die Schweiz irgendwie zum AusgangEpuntkt von Kompen- Voralberger nur aus politischen um einen Aus- zu suchen,

zur

Jn einer an das amerikanische Volk unmiitelbar nah der Friedensvertrages gesandten Botschaft

det, auf An- ohne Ab-

¡ung biete.

Montan-

Gold îin den

die Vorwoche Zun. 268 000) Fr, Gold

978 278 000 (unver ändert) Fr., Barvorrat in Silber

(Übn. 1 051 000) Fr., Guthaben beim amerikanis <en

828 800 0 00 (unverändert) K ;r., Guthaben im Ausland (Zun, 1 640 000) r. vom. Moratorium nitt be- 0239 000 (Abn. 11 251 000) Fr., gestundete Wechfe!

(Abn. 13 059-000) Fr, Borschüsse auf Wertpapiere

(Zun. 6 057 000) Fr., (unverändert) Me { (Zun, 5 C00) X 0)

029 000 (Zun. 660 515 000) Junt. (B. N B.) vom 21. Juni 1919

2266 186 (gegen die Vorwoche (Abn. 244), Barvorrat „in Silber IRechselbestand 1 547 222

Murrarri n B:

27 Qu 2) 213,50 B

845 00 2E Christiania 735,50 G.,

noten 911,25 G., 211, 8 B, Wi En 28. Sunlti.

Diese sprungh

38 bis 110 Kronen. Bankentwerte und

Kohlen —-,

Brüxer Kohlen S

Borschüsse an den Vorschüsse an Notenunilauf 34 441 9/9000 S&atalttbaben 49 319 000 (Abn. 11 814 000)

Zun. 585 247),

ung um 06 Mr afte Aufwärtsbeweg ung vollzog

Staat Verbündete

ier.

Ausweis der Bank in tausend Pefetas: Abn.

(Bold

67), Gold usw. 655 487 Lombarhb Notenumlauf

rtigon Wertpapiermärkten

Amtliche Notterunge Devisfsenzentraile. 0 B.

Berlin Zürich

Peark-

(W. T. B.) Alpine Montan- Aktien erfuhren

Börjenverkehr eine weitere namhafte Skeigerung. mit einer Besserung una Ul Kronen zu 904 Kronen im Ve rlaufe des Vercktehrs auf 948 Kronen und be-

TOnen

Auch in die ferner

Skoda-Aktien

Der Swranken licß im Gegen-

Negierun ur | saß zur Kulisse Lebhaftigkeit vermi M Um Anlagemarkt fanden

Nd fe Goldrenten Beachtung. Nach Schluß Alpine Montan 955. \ 1 / 1nt. 3 Bör j n ¡lußk urse.)

geographishen und ethno- | _. Wien, 28. Zu (W. T. B) (Börsen

graphisch / elno- Türkische Gor 43500, Ortentbahn 1810,00, Staat38hahn U Südbahn 171,00, De L UTE De Kredit 534,00, Ungarische Kredit Y a Ca! 550,09, Anglobank 333,09, Unionbank 464,00, Bankverein 410,00 undesrat Ca onder- Länderbank 405,50, Tabafaltien 1383,00 Alyine Montan 948,09,

Skodawerke 641,00, Bali zia A

| Öffentlicher Anzeiger. |

Anzceigenvr 18 fer vet Naum eêner 5 gespaltenen E a A Ne J 1w l » Ther, 2

Waffen 348, 00,

109,75,

932,

von 1906 955,

Tinto 59,

9800,

Paris 6625,

72/29) Yaris 69,75;

Kaufabichlüsse

hauptet. E isenba

(Geld : auf 24 Stunden

4,597,599, Catle 6; 42 00, Silber 4 oj,

wv, Dhto 642, New work C Gopper

do. pref. 115,

Veridétte

beriht. 15 T6O0;

Do O SONN

2000 Ballen.

Toko a at

fugal 7,28; D O 10,50,

25 000, Mo De Zufuhren :

a

New Yor war die Tendenz der Börse As stattfanden.

Nio Grande TÉ, F entral MNeading 87, Southern Pacific 106,

Liverpool Einfuhr 17 fanisGe Baumwolle. Septe ember 22,10. Manchester, 27

twist kurante Mualität (Hindley) 38 Pence. 126 Yards C X N If New Vork,

G4 do. für August 33,99, refined (in Cases) 20, 95, do. Stand. do. Credit Balances at Dil City 4,00, Schmalz Zuder Zentri- dheat clears Kaffee Rio Nr. 7

Berlin 30,50, do. do. auf Washington 392, N do. auf Brüssel e

T 27 QUNE

i, Li

26.

Lioydaïtien 3759,00, i: Oeitecreiische Goldrente 113 00, Oesterreiwishe Kronenr nie g, Februarrente —,—; Ungarische Kronenrente —,—. Lanmée findet in den Monaten Juli und August an den Sonn- abenden ein Börsenvertehr nicht statt.

London, Wechsel

Juni.

Canadian Pacific 173, Erie 21,

Iunt.

Bei Schluß war die Haltung fest. Flau. Geld auf 24 Stunden letztes Darlehen O4, Transfers 4,60,75, Barren 1084,

Berein. Staaten Bonds 1925 —, Fs 100, Baltimore u. Ohio 434, Canadian Pacific 1608, Chesapeake MYitlwoaufee u. S1. Paul 42, Denver u,

Ghicags,

Mining

2Livervyool,

von amerikanischer

,

do. in tants 9,25, prime Western 3á, 477, do. Robe 1 Win Vor 287k, Getreidefracht na< Li verpool nom., Juli 22

Weizen

loko 200, DD, E S New Yor B Wochenbericht. fuhr na< Großbritannien 82 000, Vorräte im Innern 1 046 000. eto, 24 Ir. Nio 7000 Sa>, in Santos 12000 Sa.

íSFllincis Central 98,

Junt.

28. QUNE

Poldibütte ,—, Mairente 80,00 Ungarische (W. T. B.)

(W. T. B.) 23% Englis<he Konsols 53%, 2E 9 Bo B

Anaconda Copper —, 6, De Beers def. 233, (W.

B.)

Lon A 26. SUNE

26.

70/6. 27. Juni. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwolls do. für Juni -—,—, do. für Juli 33,70,

27:

Qufuhren

j BVankausw: eise

Funî.

New Orleans

von au8waärtigen Warenmärkien.

(W. T. B.) Kupfer ver Kofse 864.

London, 27. Juni. (W.T. B) Wollauktion Zwischen heimischen ink kontinentalen Käufern bestand für Merinos lebhafter Wettbewerb. Feine Kreuzzuchten erzielten volle Preise. Geringére

Sorten notierten zugunsten der Käufer. 21 Sue Q.

do. 79 814.

Einfubr 95 3920, do.

do. do.

(W. T. D) e 25 Punkte höher. Bi mwolie

Juni.

Fit Unt 20/507 S 20,70

white in- Nerv ‘York 17,25,

Brothers 38,25, Mehl Spring-

99, do. für September 22,30. Uk Q D Di 2

in allen Unionshäfen 159 000,

Si D

A S L EDEEE R

E, Érwerbs- Îno Wirtschastagenofenherten h 7. Niederlassung 2e. von Mechtsösanwälten.

8. Unfall- unb Invaliditäts- 26. Deren, 9

a

. Norschtedene aFekanntra@ungen.

Anferb1en 2D auf vei Unztetaeusvrcts cin Teucrung8zuschlag uon LO v S E S E Sas r RI L H U t 9 mittags 10 Ußr, Neve Friedri®- [Urkunde vorlegen, widrigenfalls Bie | verboten, an den Inhaber tex Paptere | [34186] Wekanutmachu?! g.

Î n L su ungs - straße 13/14, 111 (orlit-es Sio@wert), | Kiaftloderäruvg der U.fande ujolgen j eine Lettung za bewiifen, insbeintdere| KEbhanden gekommen : 23immec Nr. 113/115, verstelgert werden | with, neus 3!n8-, Reiteñs oder Gewtnoantil-| 3 Stùd 39% YLombarden Pet. von Den da8 in Berlin, Alte J 1kobjir. 135, -be- Darmicedt, deu 18. Jani 1919, i<eice cder cinen Ecre ¿erungss{ein aus. (1856/8 Ser. F Nr. 3049 7605/7 =

D legene, im Grund vuche von her Luiscusladk Amtsgeriht I s ¡ugeden. Die Einr :Lôfung der bereits auz 13/500 F.c8. J/I (O! Ste brief. Band 12 Blatt tr. £07 (elvgetragener (33832 “Eufgebot. gegebnen Zins-, Rerte:- over Sewinu-| Werlin, den 28. 6, 19,

egen den Freiw. Josef Weber, ge- tojen ‘am 8 11. 1960 in Bishbôfl. Pa pa. Kra. Tory, neichex flúckttg ift, ift e U/tersubungshaft wegen unerl. Ext- ferne verhängt. Es wird ersucht, ihn zu V'rhatlen und an die* rähhe Militäre behorte abzulicsecn.

Souvcruementsgeri<t. III d 482/19, [33739] Stcctbries.

Weven ten Muzrketier Iotef Sveiuer, ehren am 12. 7. 1940 in Sc¡v>1, Kreis Strat burg, welSer flüchtig ift, ist die U ter:uhungeobast wegen unerl. Erit- frauen ffnd Di: bsiab!s verhängt. Gs

w eifudbt; En zu verhaften und an hie nöh“e Wil tärbetó:be abzuliefern. Go: n aer. Id S

2} Hufg ebote, Ver- luft und Fundsachen, Zufielnngenu. dergl.

es 5] Zwangsversteigerun 1g. Im Wege der Zwangsvollsire>urg foll am 20. Oflybex 1919, Vor-

E

E. 4 M4 / L E

Eigentümex am 230. Janvar 1915, dem Tage der Eintragung des V.rstet Ee vermerks: ber Drecskeumeister Nobeit Friedutb in Berlin) dinafcaaene Grund- ül: Vorberowobhuhars mit re<tem und liínkem Seitenflügel, unterkellertem Hof Ind abzetondertem Klofett, Nuyungsöroert j * 1440 „6, GebäudesieuerroZe Iz, 1030, in dir Grundbsteuermutterzoll- vit nacge- wiesen, Grun üESwert 182 009 „é. WBexlin, deu 19. Iunt 1919, 85. K. 37.15 Amtsaeri<t Berlin-Viitte, Ybteilung 85.

[33069] Aufgebot.

Hexr Vrofessor Wilhelm Flkegker zu Bensbeim o, d. B, hat als Pfleger der am 13, Dezember 1918 zu Hepp-nheim a. -d. B. yerstorbenen Batzbara Katharina Sto>kingex und im Auftrage der Pauline Stoclnzir zu Eisenach als beren aÜetnigec Frbin das Aufgebot etnes zum Nachlaß gehörigen Pfandsche:ns der Darlchns?afse zu Darmstadt vom 27. Januar 1916 ir. 1057 beantragt. Der Inhaber der UVr?uude wird aufgefordzit, ivätester8 in dem auf Dieusiag. den 9 März L920, Vormittags 9 Uhr, vor dem unicr- peiGneten Sericßt, Neues Geuichtögchliude, Zimmer 201, anbecaumten Aufgebots. termine seine ‘Rechte anzumelden und die

d

N f A J Tr N S " 4 f S d E S S

Der N-(tisanwalt Justizrat Heuser ?n E als Vertoalier r im Kenkurse über

ben saß des Odbersttigers Heinrich Agre s von Biertd orf hat vas Nufgebot |

der zum Jai bes zu Wierfhorf vecs E Ob rsretgers Hetrrich Tore

Srenden Kurihelne Ne. TL 278, T&, o 88, 89 und 90 über adt Kvre der Gcube „Dorgenstunde* bei Daaden He- antragt, Der Inhabex dex Urkunden wirb aufgeïordert, svätellens n demi auf l5 Dienétug, deu D, Februar 12209, Varmiitans 10 Uhr, vor dem unter- ceichueten Gericte anberauziten Aufgebots-

termine seine Nechre anzumelden und bie Urkunden, vorjulegezt, widrigenfalls die Kraftloserklärung ver Ürfuntea ere

folgen wirb. D aaden, deu 20. Funt 1919. Das Antsgerthz.

[33827]

Nuf Antrog des Reti>spot fi E16 wird der Stadtgemeinde Chemn’ und der Siadthauptfasse Chemniß mit NüXsicht auf die bevoritelende Œtnleitung des Äuf- gebotéverfahrea9 zurn Zwette der Kre filos- ertiäiung ter 40/4 Chemnißer Siadt- anleihe Abt. B 5237 über 2090 #4 und Abt. Q 21 132—21 134 über je 1090

d 3 E Le N E,

\ ( 1 A t B h k L

betroffen.

D

[33326] Auf

wricd der gekommenen von 1916 Li 8 8686 $13 Nr. 5 957 889

genannien Aa

(34178) Ne. 778

pap!ere.

üher ie einen anderen Jubaber

bewirken, tnsbescnere odex einen Srneverunzsschetn aufzugeben.

Vexlin, ten 23. unt 1919, Amt sgerit Berlin-Mitte. Abt:ilung 154,

ag Amlége rit.

Zehlungsf pezee. Ai trag Neu nann in Hofgelézuar, Petristraße 9, Reich shulvcaverwaltung iu Berlin b:treffs der angebli abbcnden Schuldherireibun gen 9 prozentigen n Anleihe des T 2vtschen Retchs

be 6 Vi nbdroini

Nrd. 81368

t. O

anteilsHeine wird von dem Verbote

Chemuzg, den 24, Junt 1919.

nicht

V

August

der

31 urd

1000 4 und Lit. D

über 50 verboten, an

als des oben tragfieller eine Leifiung zu reue Sinsscheine

bharden aeloæmen ifi: - 920, 1/590 95 9/9 IT. Deutsche Ne:chfanl-th2, nt 779 820, veröffentlicht in Nr. 44 vem 21. Februar 1919, erliu. den 28 Kortor der Selb ptbark für ZW

uni 1919,

Bôörsenadtetlung. (Unterschrift.)

N

Dex Polizeipräsident, Abt. l, Ge?.-Diensi.

arr Er emem

[34187] Vekaun!machung.

Abhanden gezommen :

Fre, b00,— 4 % Rumänisde Staat AMENE, von 1890 tr. 31 294 = 1/00 Fr, +- 1. 7, 1918 tolg. u. Talon,

100,— 4 9% Meiainger ‘Hypotheke-- Sir n? Pfandbrie7 Sette 11 Ut. F Ne. 9125 = 1/100 + 1. 10. 19 folg, u. Talon,

100,— 34 of Berliner Stadtanl-iße

2E 1904 L fv gabe Lit. O Nr. 1259 511 = 1/100 + 1. 10 19 folg. u. Talon, «f 200,— 4 9/0 Landicaftl. Zent:al

Pfandbrief von 1911 Ne. 406 316 = 1/200 -+ 1. 7. 19 folg. u. Takon, “Beélin, den 28, 6, 13. Der Polizeipräsident. Kbt. 19%, Erkennungsdienft,

{34178]

Am 27, Vai 1919 a Bo Ußrmaÿher Huao Mares hier Nr. 1 233 067 Lti der 6. Kriegsanleibße ToIT, über 1009 ä entwendet worden. Um Mitteilung, \o- bald dieses Siü>k vorgelegt wird, wid erfut. J 1809/19.

C

Ggutha. 26. m 191 9, Dex Erste Stiaattcenwalt,

Datml! r

Sol ente

Laut Bes(luß der LBörfen-

Privatdiskont 3}, Silber auf Amsterdam 3 Monate —,—, Wechsel au Amsterdam kurz 11,83, Wechsel auf Paris 3 Monate 29,85, Wechse auf Paris kurz 30,20.

London, 27. 5 9/4 Argentinier von 1886 974, 42/9 Brasilianer von 1889 63, 4 9/9 Japaner von 1889 44 9/9 Russen von 1909 36

5D 9/5 Russen alt*more and Ohio —, Nattonal Railnays of Mexico 10; Pennsylvania —,—, ‘Southern Pacific —,—, Union Pacific —,—, United States Steel Corporation 115, Ñ Chartered 21/ Nandmines 23/5, Parts, 26

Goldfields 1/16,

(W. T. B.) 5 9% Französische Anleibe 88, 45, 4 o ‘œ&ranzöfide Anleihe 71,75, 39/0 Französische Rente 62,40, 4 9/0 Span. äußere Anleibe 112,80, 3 9/n Russen von 1896 35,75, Nio Tinto 1710. Kopenhagen, Hamburg 33,00, do. auf Amsterdam 165,75, (8 do. auf New York 425,00, do. auf Antwervyen 64, P Stolbolm, 25 Junt (W

5 9/9 Russen von 1906 62, 2%, 4 9/9 Türken unif. 75,25, Suezkanal

T. B.) Sichtwe<se? auf do. auf \<weiz. Pläße do, auf London 19,55, do. auf

Sichtwechsel auf ‘auf Amsterdam 159, S do. auf s{weizer. Pläße do. auf London 18/02, do. auf

Schluß.) (W. T. B.) Bei Eröffnung

da in Spezialwerten umfangreiche Später lenkte dann das Geschäft in E D ahnen ein, die Tendenz blieb aber im allgemeinen be- hraktien waren vernachlässigt. Baltimore fezten ihren Ku1s6rügang ol der Nichtauss{üttung der fälligen Dividende fort. Um; geseßt 1 wurden 1 311 000 Aktien. Durthschnittsrate 5, Geld Wechsel auf London (60 Tage) Wech))el auf Parts auf Sicht ‘3 9/9 Northern Pacific Bonds —, Atchison, Topeka u. Santa

Louisville u. Nashville 118, 792, Norfolf u. Western 1063, Pennsylyania 453, Unton Pacific 1334, Anaconta United States Steel Corporation 1083,

E geraten :

T. B.) Baumwoll-Wochen- MWochenun:;\aß 24 350, do. von amerilanisher Baumwolle Gesamte Ausfubr —,—, Baumwolle Be amerifanisc{er Baumwolle 325 780, ägyptischer Baumwolle 16 940.

Liverpool, YUntetifan ische und Brasilianische 27 Ms 2. Junt. T. B L300 Bala E 17 200 Ballen d ïr

j 2 Stüd>

boi Gefamter Vor rat 510 240, von Vaumwsolle.

V1nf

(W. T. B.) Garne: 30er Water Tücher: Printers 31er

loko middling 33,09, "Petroleura

Baumwolkl« Aus Ausfuhr na< dem Kontinent

Kaffee.

2 f 44.

¿unge

Zweite Beilage

S

FeihSanzeiger und Et Staatsanzeiger.

1. Unter aden.

2. Auf ebote, Verlu! st- und Fundsachen, Zustellungen De Beriäu , Verpachtungen, Verdingungen 2c.

64. Berlosung 2c. von Wertpapter t,

D, Komm anditgesells{aften auf Aktien u. Aktiengese

über

u. dergl.

B

a S E D E R E SORIEON E: CSIDETOE)

4 9/0 Pfandbrief der j r 500 J E T mit Coupons füx Ful

L EL, !

It,

ûbe r 500 M Lit. ? Nr. 15014 mit Gouyon3 für SFulti. - 2 5 nr Kar K S ov ott Städte i i Mriegsauleife ¿esloktei 124 °/0 Pf Jand br ief der auer. Mets ei us E E r ZUO e Lil, 1) - GOgrie X35 Lit. C Nr. f 299 635 über 5000 #, 9, A a7 Lit. O Nr. 2 621.150 über 2000 und} üher 200 E Qt ç ) 2 über 200 Lit. D Str. XXXVII Lit C Ne. 9 144 809/10 über je 1000 „6. Nr. 161084, E : IH erjudbe, die A Aerfhaplexe und deren f her 200 4 Lit. D Ser. XI Nr. 62108 Polue R 1 be ri ¿e nâdite da Pfandbrief der bayer. erein 10 [tgeih lle zu benachritigen. über 1009 H Lit, E Ser. XVIII

œraulfuri a. Me, den 27. Zünt 1919. Der Polizeipräsident, A: Ruhnau,

[34184] Beris tigung.

In meîner Bekanatmäbung Ne. 8 vom 93 6. 1919, IV a 8204, L e heißen: S}? üs 5 (Stüd Fünf) E nen couvoa8 à Fr. LO00,—, nit : 500,—.

t Co

Wrautf ut? t a. M., den 27. Zuni 1919 Der Poltzetpräsident. [3417 7] / z Die Nelhsanlcißhe Nr. 4643713 ju

250 M ift verloren gemeldet, Guräfentouna, 28. Aunt 1919, Der Gemeindevorstand. Stegmunkb.

raft era B G ELE E Mr U C L

[341601 Na d) teßenbe

Effekten sind ia Vailusi 1) die beiden P fanb! Briefe der Voipziger Hyvothekenban! Serte E N=-. 1347 über 1000 #4 und Serte IX D tr. 4392 über E S mit Zintsche! in bos gen per 1. April

ei . Oktober 1919 ff#

/ 9) z ‘Ste 9 9/0 Reid v8anletibe Lit. D! Nr. 9946 679/81 à 500 #6 = 1590 A, 5 % Reichsaukeihe At: M N-«. 10 022 672/3 à 200 i = 400 nebst Zinsscheinen per 2, Januar 1 919 ff,

33 S1 59% Preu ß. Sa anweisungen S?rte T Lit. & Ne, 133 605/7 à 500 Ah = 1500 A.

4) 2 Stud 5%/0 Reifanlelße Ut. E Ne. 15 052 293 und 15 052 322 2, 1000 6 = 2000 # mit Ziné!|ceinen per 2. 3g- uar 1919

Sa - he n 16, Junt 1919. Dzr 709

I Lait

-

Ce

e

o 2

[34159]

In ver Naët zum 29. Mat il bier hei der Ftrma B Inge & Sorte eln (Gelhbo [hra* fdlebstabl ve rübt und \ind die na<h- berzeineten Wertpaptere gesto hlen war? DEt

3% Beretivtate Sdêsterr. Lomba rd- ind Central-Ftali-n. b. Bes, Obl, 4 St i Fr. 500,—, zusammen r. 2000, —,

Nr. 12505639, Ie. 15563

s 36, Me. 1605 591, ir. 1 605 592,

/ Krizg8anleiße. i _2 St, d, 59/9 Reichsanlelhe von 1916 Et O Nr. 9938361/62, zus. 6 2000,

Lit. O, 1 St. 5 9%/5 NReiÆsankethe Nr. 14275 862 #6 1000 Lit. Q,

2 St. 59/0 Retchtanleibe Nr. 10554 915/

16 ù M 500. zus. 1000 Lit. D; 1 St. 59% Nelchdanleihe Nr, 102128651 t 200 Lit, 1 Sit. Be ‘Reilhsanlett je Ne. 14678 893

M 100 Lit, G.

44 %%/0 S@ayanwetsunge!n :

3 St'>k- zu 4 100 Ser. VIII Lit. N Nr. 344 057/59 4 300,

ù 1 Stk zu é 200 Sex. IV Lit. J Nr. 36692 „46 500.

G3 f ind also vit 1 Gtúd zut A 200 und 1 S: d ju Æ 100, sondern 3 Stüde I 6 100,

Es wird gtheten, dle Werttaptere und bervächtigen Anbieier anzuhalten und zu PYa 4144/19 Nachridht zu geben,

Halle, den 25. Junt 1919,

Die Polizeiperwaltung,

—————

[34180]

Stück Lit. D 6827747 = 1/5600 46 wit laufenden Zinsscheinen ab 2, Xanua 1920 der VI. Krteaganl. (5 0/9 Deutiche

pecthoas leihe v. 1917) ift in Verlust geratea gestohlen. ‘Krossen a. Oder, ben 26. Funt 1919.

Die Polizeiverwaltung.

134158] Wetanntmamung, Am 20. Funt wueden aus ciner Wohnung tin München, Laim nachbezeich-

nete Beitpaviere entw*adet : DF 0/0 Pfan »biief der bayer. Handelsb au!

fommen.

andernfalls

Liivbed,

furt am

„über 200 # Lit, Dd Sér. XVI Ne, 59206 9, über 200 é Ut. D4 Ser.

Nr. 51593, j übér 209 Á Lit, V Ser. L Nr. 1341, î Aber 200 „6 Lit. Dd Ser.

38246,

über 200 # Lit. Dad Ser. Nr. 36578, über 200 «G Lt. D4 Ser,

(f, 524 (0 / üt ‘er 900 ÁÆÁ Lt. 1 Ser. I Nr. 1.303, l

XV ¡Der Inhcbex tes

tfordert,

Leipzi 1 De r.

Nr. 049 fe

Forde

Tir

der Veisi

den 27.

Allg. Renteo-

über 200 6 Ut. D Ser. 107 Nr. 187277 4 9/0 f D fandbr jef der bayzr. fa U. Weebielb1nk

Üer 200 A beg 200 4 R : i s il cer 200 M ( Näheres n!<t Getannt über 100 6 ! 9% Ri egsan! eibe f ¡4 915 über 1000 # Lit, E Nr. 499, 48 19 1 G über X 00 Ab Uit. D 4721727, L j a 1916 ber 100 # U. G Nr. 6151926. Münheu, den 25. Funi 1919, Polizetdire?tion, (338311 “Mufruf. Folgende von uns aus8gestellie Hfnter-

ung erstattete

Cabvital- u. C

Lébe fil ?rungshank Teutonia.

Dr. Bi hoff. S S<ômer. [33539] Winmfg 32h14,

Der von uns unterm 29 März 1912 guf das Leben des Besibe:8 F Fanz Mau; ris<aî ia Sallehnen i. Dfipr. unter i Nr. 178 851 auf zefexilgte Bersicherungs- j

iceta über 6 3000, isi abßarden gs

denjeätaen, fn

desen Besi diéses Me, siheruns8cein A ! etwa befiadet, hierdur @œuf, halß 2 Mouaten bel unk zu melden,

nh inne

Herungésein gemäß!

S 19 der fn ihm abgedrudten Bedingungen für nichtig exärt und dur eine Neu- auéfertigung crseßt werden wird,

Junt 1919,

Deuische Lebentversi Heru2ig8 - GesellsZaft

in Lüße>k.

1815

Zul. Bötticher. Kaden. [33371] Aufgebot, M Die Firma R. Greiner u. Co. in?

Nietschen O.L2. hat d18 Aufgebot des am | 16, Dezember C. A, Kleemann ia Erfurt auf die Ftrma Wolschendorfff und Melßivgx in Frank-

von dex Firma

Tain gezogenen und yon dieser

Her

spätesiens

Wechsel

Schulze

Firma angenommenen, am 20 Februar 1916 fêlligen Wessels über 150,— #

beantragt. 10. Zanuvar 1916 von ver an die Firma Weißwasser O. L. übersandt und t auf | j dem Postiransport «abhanden gekommen. | Wecsels wird aufge- i

wurde am Ar tragstellertn und KÆKluoe În i

ir dem quf den!

26. Februar 1920, Vormittags

X VIIL R Bhv, vor vem unterzeichneten Gericht, | Zeil 42, I. Stock, Zirmnmer 22, anberoumien { VIII| Aufgeboistermine etne Rechte anzumelden } ! unh den Wesel vorzulegen, widrigenfalls X V1 ! dessen Kraftloserkl ¿rung erfolarr wtrd.

C amMaina, den 17. Jurt1919.

Das A

mger

Abtuun 18,

erlin, Monta g den 90. 2

Sffentticher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den M einer S gespalteuen t 50 Pf, Mußerdem wird auf den Nuzei geupreis eiu TeuerunugSzuschlag von 20 v. H, erhoben,

5

j 33 3931 7} EnfgeËot,

# Der Bädermeisier Christian Angersiein j {ia © Oie rel ebea und Frau Luftse Sper- | j reuler, géb. Angecstebo, în Niederndode- ! f leben, vertreien dur Zuslizrat Heucke in}

! Banzlebe n, haben das i ifgebot der an- j

j E A { geblich verloren gegangenen Hypotheken- ! j briefe über die tim Grundbuch? von j

! Nemke erleben Abteilung [Il untex Nr. eingetragenen Dyvpoibeken tion 1200 1 4590 M beantragt. Die etwaigen j Inhaber der UliTuaden werden aufgeferdert, j spätestens n dem af pen 19 Sev- | tember 29 19, Mittags 2 uhr s | vor dem unterz?iGtüèten Gericht añbe- j

räumten Aufgedo otstermine die Den

Zand X Blait 299 in j und 3 fir fie j

und D

rze

vorzulegen, widrigenfalls dle Kéäftlos-| erTtläcung der Urk iden 2e gen Siek, j LBanzlebeu, be en H; Mei ‘1919, j Das A A I 8ae rit, j

Die Wl Aava Maria |

¡ Slisabei b 0 i n Du tshurg i la. Nb. hat beantradt, dea versZollen en] j Bergmann Y osepb Tbixy, zule gt wohn- j f haft in Nltenderg Noi uttal-2 Vtoreénet), für ! tot zu erklären. Der bezzetWnete Bers- j |Gollene wird aufgefc! dert S spôtesteos ! in dem auf den #6, Deztmber 1919, |, | Vormit: ags L@ Uhr, Box hen unter j k zeichneten Gert, Ziunmer 3, anderguniten j

fufaebotSterrnine zu mefpon, widrigenfalls j biz Todeter eTlätuná erfolgen wird. An alle, j

“7 A 5 j welche Aug über Lehen oder Lod des !

ergeht

wf e

Beo llenen- zu erte eilen vermögen,

Faun cene A na IA 3 die Ausford derun, pel tens im: Aufgebot?- ; 18. August tn Werben verstorbenen Gasft- naerge In E Ner e O N 3 äzeige zu maden |wirts WBartels aeroorden Ffad setne 1) Hinterïiegungschein vom 25, August 7. Juni 1919. | BRitwe Anne ¿ebot ene Zabel, und sein 1909 zur S Yerung Nr. 190 (59 Amtégericht. I Sobn, der Sblossere reib tbefiger f Frtedrich des Deren zihelm Sun, früßer mif epo iters j Sohn, dexr S>losjerelveger Yfle M erc er in Pforzheim, jegt Hauptlehrer | (33375) L Agisgebot. e Y | Bartels, isi unriiig uad wird für kraft- Marbach (Baden), Der verhet:atete Bäüer Chriflian Lug (e 5 E 5 Hinterlegungsscheln vom 2. Nove mber lin Wlidern hat beantragt, scinen ete j “E E Pes e den E Zuni 1919, 1914 zur Lebewßverfiherung Nr. 204370 s<ollenea Bruder Kari Ludwtg Lutz, gt j Se as amisget cid) des Herrn Frted ri Fing:r, Kaufmann f boren am 1. Mat 1860 ia Widdern, auß- [338531 Vekanntmachuntg. in Gkogau. gw andèr î im Zabre 1889 nah A uerifa t è Durch Aud ußurteil des Amtsgeriht® N er der Hinterleg: 1nosf@eine werdeua j zuleßt woh nhaft in Widdetn, für tor |Kigi fingen vom 25. Junt 1919 t de am bianzn S Monaten ibre |, u Er cflär en. Ver bezethnt Vers&oUene : 28 céunt 1896 zu Kltzingeri geböoreiie en Nechie bei uns anz «melden R die î rwiro aufgefordert, sis twéteitend in bem ! Obereals@üler Friedrich Ludrvig Ntaliher - intezle gn nass&elne vorzulegen, widrigen- | auf Mittwoch, den 14. Jaunar | Haf ukaovf vou Eigingen, rens Ünter- fi ls diefe für kraftlos eiflärt w rdr:n. L920, Nai ita £9 I Ie, bor dem | ! offizter im Baver. g, Inf.- „Neat. $ Lomb, Marl8embe, den 25, Junt 1919. unt tergcichnet en Geri@t anberaumten Auf- | für tot erllärt. Als Todestag ift Ber Karlsrufßer S eon var herung auf Gegen- } gebotstermine zu ven, old rigeufa ls die ¡9 Oktober 1915 feige settigkeit vormals Allgemeine Versorgungs- | TodezertTärunc g wir! An alle, Kigiugen, den 25. Xuni 1919, Änftalt , wel<e A eben oder Tod des | Amtsgericht Kthzingen. S E pr : VBärshollenen verm N G ) erte (3414 1] Siu g j Lis t Bie Aufford hi j Nuf | [33852] i E Der Lebe Ners.-S>hein Nx. 31 183, den s A O E i Pur Ausclufcittil des unterzeihneten vie s Gegenfeitizteit ‘Varf.- Gesell, gedolatermine Lt u es A a R O Tw E DiE CHen < L: nos. | GerihiSs vom 13, Junt 1919 {ft dex am [Haft v 1855 ta Leipzig om 1.0. 18#3 j Necarf Im, ben 18 unt 1919. 27. Dezember 1889 ju Niexow, Krets für H. G2otgy Limpert, Kaufmaun in E fn tég g nat RE Arti8mald, agber ene Arbrtiter Sarl ‘Ri har r? T iptis, jet tn Beimar wobnhz aft, aug! Hilferichte ex: r t b. i Friedri Wilbe lm Wodrich aus Tranksxo, hat, \ofl abh. gek. etn. Wir foxd, (21g asien ennen | zulegt Mutftetter bei der e Konipagnte Rechtanaßfolg. d. ehem. Gtgenseitigke D gs ¡ Infante ciecegiments Nr. 42; fúr tot er- den etwaig. Inh. auf, < unter Vorleg. | Württ. Amtsgericht Shorudorf. ¡Tät warden. Als Todestag ist der des Ners.-Sheins bis zum 10. Oft. Acsfgebot. „e (29, August 1914 festgestellt. 19149 bei uns ¿u meld. BVéeld. f Der Bauer August Hinderer auf umi Loigs. den 13. Iunt 1919, nien, fo wer». wir den Vers-Secinz für i Wes (liagehof, (Bemetsde Ovérurba®$), die Daz Amtsg-rtct, fraîtios erfiärecn. &mma Steiner, Mebzzers- und Wirise he! —— Leivzig. pen 30. Funt 1919, fran in Haudbergböoiun, un die Pauline [31149] Deffeutlihe Zusteüung. Teutonia Ve xfierunaßaktiengesells<aft in f Ziegler, Bauersebefrau, auf dem Hegnat-| In San des Handlungögehilfen Jo-

def, Semetnde D! heturba®, aben beano j trazt, ren Brudéir, den im Jaßr 1905 na Amerika cuggewandezten uvd fett j 1907 e Griust GSotibilf ‘Sie \derey, led, Bauern, geb. am 27. Juli 1187 5 in Letne>sm hle, Gemeinde Pfabl- ¿ bronn, Sohn des f Bauern Karl bas ¡lieb Hinderer auf dem Welitnahof und der f Elisabeth Karoline g¿b. Pfei! daî., zulegt woohabafi auf vem W Utngsbof, für ¡tot zu ertläreo, Gs ergeht nun die Auf- ¿ forderung : 1) an den Véers(ollener, {ih i spätesteas: tm Vufg=bo!stermin zu melder, : | widrigenfalls die TodeterFläcung erfolgen {wird, 2) Ln eVe, wél<: Auunft über : Leben oder Tôd des Be rs<ollenen zu ere

{teilen vermög ev, spütétens i Aufgebot?- j termin é Geri Anzei zu maden.

¡[Auf ebo idtermts ift bef Hint e Mitts i woh, den 28. Jauunax L920, Vöor-] mittags LO uhe Deu 25. Zuni 1919. Htilfér dtr Widmann.

e L E D E A A

è [34838] “Aufgebot.

Der Maurer Carl Johann Friedri g Grônwealdt tin Wandöbet bhét beantragt, hen per er en Maurè?rge'ellen Johann Eruít Meinhold Friedri Greöuwsldt, ¡uleßt woÿnbaft in Wandsbek, für tot zu erkiüren, Der bejeihuete Verscholl-ne | wirb aufaefordèrt, h \päteïtÞens ti dem} auf den 18 November 1919, Vor- miitags O Uhr, vor dem unt tarzeichneten | Gerthi anderaumten Aufgebtstermine zu melden, widrigenfalls die Tovedertlärung erfolgen wird, Kn alle, weile Auskänft ¡über Leben oder Tod des Ver!cholenen zu i erteilen vermögen, ergebt die Auffordéruna, ¡ svätestens tim Aufgebotttermine dem Bericht ! MAhietge z1 maten.

Waütsôe?, deu 26. Junt 1919.

Der Gerichtsschreiber des Amisg?riht.

| [33841] Grbea gefucht.

Am ‘zu Berlin -

1

Friedénai, S<hmatgtnhorfêr-

i; firaße 2A

{stell ung erfolgen wird,

i verireten dur bie MNecbtsanwvälte Dres.

und Dr. Kluth in Côln-Mülheim, flägt

19. Dêternbec 198 verstarb bte i

‘n

Juni

¿su 19 M S L Zk gus weis.

I iedene D

wohnhaft gewesene Frau Buna S<Vroecdéer, grb. Homann, geb. ami 21. Fult 1877 in Rhein, Krets Lögen. tf Sie hat einige Taufend Mark hinter-| l«fsen, Grben wollen H melden bei vem! Nachlaßpfleger NRewhtsanwalt Oettinger, Berlinu-Friedenan, _Vihei E. 6/7. 4

Wte fs

[33840] Beschluß. Î Ueber den NaŒSlaß bes am 11. F:bruar | 1219 gestorbenen Kaufmanns O Otto Licikem- | heil, der zu Berliú, Genthinerstraße 19, wobnbaft genesen üt, wird Hiermit auf An rag ber Erben bie Nachlaßverwaltung angeordnet, Ämtsgeriht Berim: SMPRSBELS, Al Suyri 191

1m 16. Februar 1919 ift zu Getiorf der Arbeiter Paul Sah, ben } Au ust 1845 zu Wittsto>k, verstorben. 1 Erde des Na <láfses bisher nicht céicitiakt ist, werden diejeälgea, welen Grþrechte an dem Nachlaß zustehen, auf- gefordert, diese Nechte bei dem unter- ¡ci<neten Gericht bis zum S1, Hug t 19 19 anzumelden, widrig2usalls die Fest- daß ein anderer der preußische Fiskus nicht vor-

agb.

é ls Erbe ais handen ift. Ge: i0rf den 18. p

Da Amiî 04 eeiSt. (33351? WVes<luß;

O am 17. Dezember 1914 erteilte E?rbschein, nah wel>tem Erden des am

hann August Nademachee in Bremett,

Tralle und Hert-l in Bremen, kiagt gegen seine (Fhefrau, Anna Toresdatter, ¿rb Torf il, früher in Lübe, jeyt unh: annten Fufenthalts, wegen Eh es<ctbuna. Deér Kiägzer fadet die Beklagte zux münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht, Zivilkammer V, 11 Bremer, im Ger\<tebkudr, 1. Oberge oß, auf Songabend. do 25. Oktober 1949, Vourmiitogs 94 Uhx, mit ber Aufforde- rung, etnen dei die'em Geridhte auge- laffenen NRe<t8anwazlt zu bestellen, Di Zwe>le dex döffeutlihezn Zustélluvg wted diefer Auszug der Lzdung bekannt gema@#t. Wrenuten- den 25. Fint 1919, Der GectWtsschreiber des Lantgerlchis: S<einpflug, Sekrekär.

[34148] Oeffeutlich€e Huitelluug.

Der Schauïpleler Kark Wilhelm Milg- wit(><@ in Côsn-Wüiden, -Proteßbeyoll- mächiigie: Re<tsxzuwälte Justizrat Siebert

qëgen feine Ehéfrait, Cárzula geb. Douque, 4. Zeit tm Ausland unbekannten Aufen te halts, unter der Behauvtitng, : daß bie Bet sagte dén Kläger böslich verlassen habe, mit dem Antrage, die Ehe der Paxrtetên zu [{:ider. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündligzen Verhandlung des Rechts- streits vor die zehnte Zivilkammer des Landgerichts ta Côln auf dêèn 22, Qf- tover 1989, Veormittags D Uhr, mit der Aufforderung, étien bét dem ges dachten Getiehte zugelassenen Anxoält zu bestellen, Zum Z've>!' her öffenUi@en Zustellung wird dieser Autzug der Klage befannt gemabt.

öln, den 24, Junt 1919.

Bord, als Gerlhtsshretber_ des Landgerichts,

[34146] Oefseutlicste fie Sostellung. Die Ehefrau Fra Kp vets, genannt

8e Gub Wirtschafts ¿geno oMens&ha

ë fin ,

2 H

C. Don: recht Sant v UIER. nvaliditats- 2c. Versicherung.

ekanntmachungen.

: bevoll inäStigter: Nedhtianwali Dr. Remy

in Essen, klagt g?gzn ihr en Ebemann, früher in Essen, jest unbelanrten Auf- enthalts, auf Stund tes 8 1568 B, G.-B,, mit dem Antrage auf Eheschet dung. Die #Wlägerin ladet den Beklagten zur münd- ltchen Verhandlung des RNechtssireits vor die fünfte Zivilkammer des Landgaerich!s ffen auf den 2, Oktober 1929, Vo ormittags 9 Uhr, it der Auf- forterüung, G du einer bei diesem Gertte ¡ugelaïsenen NRe<ht3aznwalt als YrozeßbeoolmäGüigten vertreten zu Tiffe Ns Effzu, den 24. Funt 1918 Blank C :

Gerthtsichreiber des L geri: Hts, [34147] Oeffentlihz2 Zu! teluug.

¡e Ghefrau Netsendèr Fhuard See- ligee in Gfszn, Ber. aße 11, Prozefßs- bevoll (mäHttater: Neetsanwalt Co8mann [L in Essen, lagt gegen thren Shéinann, früher in Een {gt unbekannten Aufs enthalts auf Grund der YS 1567, 1568 (SHe- Klägerin ladet den Bes- andlung des Recht3\treits vor die fünfte Zwtilkammer des Landger Wt în Gfen auf den 6. Ottobee 122129, Vai. 9 Uher, mit der Auffordezuig, ih ‘bur< einen bei diejem Gerichte zuügelafscotrn Nehts- anwalt ais Preozeßbroolmät#ttigten ver-

H. G.-B.,, tit dem Antrage auf sHeidüng g. Die fTaaten ‘zur mündlichen Berh

2

f treten ju Tassen.

Sen, den 24, Iu int 1919. Blankenbutg, i Gerichtsschreiber des Landgerichis. [33844] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Heinrich Guts ‘Böhme

in Ham barg, vertreien dur MRechts- anwälte Dres. N. Coken und Blitz, fiast gegen fetne Ebefrau Amalte Auguste Böhme, geb. Balc?uweit, unbekannten Aufeathalts, wegen Ek vesceidu ng, mit dem Antxage, die Ehe der Parteien auf Srund & 1568 B, G.- B, zu sSeiden und die

Beklagte ‘für allein s{ulbig zu erflären,

thr aus die Kolen des Ytetastreits aufzuerl*«@n, Klêägèr ladei dle Be- tfiaate jur mündlien Verbandlung des Nechwstreiis vor das Landgéricht in Hamburg, Ztvilkäammer 2 (Ziviltustizge- déude, Stevefingplat), auf den 24. Of:

iber 92 9, mit der Ruffocder daten Ge richte bestelle U. Zunit Zee der Pen g wix eéannt gemaSt. Salbkeu den 26. Junt 1919.

Der Wert dt8schreiber des LanbgzeriGts.,

3848] Oeffentliche Zustellung.

Vormiitags Di ite, cut Ge einen bei dem ges.

êlafsenen Anwalt zu öfentlien diejer Auszug der Kiage

{3

Die Fir&a Böttcher & Gageling, Damburg, Gr. RetiYénftr. 75, birireten vur< Mechisanwalt Dre. Max Fri ebe,

tiaát gegzn den Kurt Wilheltn Sie ns bac, frühzr Hambura, Nesenallre 8, zur- zett vnbefanntin Aufenthalts, auf © Badens ersaz mit dem Antrage : : fg den Befiagten festzuitellen, daß die Kläzerin heredtigt ist, gegen die Fozderung des Bekicagtien an die Kläzerin mit ibren 5dadensforderungüanipcüden gegrn BVe- flazten in Höhe vorn 11 803,22 #6 aufzus renen und den Beklagten zu vtirürteilen, anzuerkennen, daß der Klägetin ein Schadensersazanfpru® in Höhe voa 11 #03 22 & gegen Beklazten zuftzeht, mit dem FKägerln dem Beklagten gegenüber aufce<hnungßberehttat t, KRlägertt Tabdet den Bellagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht tin Hamburg, Zivilkammer 12 {( Biviljuftiz- gebaude, Slevetingplay), auf den L, Ot ‘ever U9LED, Vormittags 994 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerte zugelafsznen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zus stellung wied diejer Auszug der Klage be- fanntgemaht. Damburg, den 25. Funt 19419, Der Gerichtss{hreiber des Landgerichts, (33847] Oeffenillche Zuïtellung. Felix Staudaher, Wewerbeban!kassfier în Bußau a. F,, vertreten dur die MNechtäanwälte Wörxle & Hepp in Noy2nge burg, flagt gegèn Herimtanu Wö, Kaufs marin aus Buchau à. i. Zt. nir un- bekanntem Aufenthalt aBivefens vermutlti< in Acgektigien, ‘ini dem Anirxaa, du: aeges Stberbeitslettung vorläufig boll- sredbares Urteil flir Necht zu erkennen: “Dex Beklagte ist \{uldtg, „dem Kiäger 1265 4 zu bezahlen und die Kosien des Nechtestretts ju trazen. Er ladet den Weflagten zur mlündlihen Verhandlurg des Rechtsstretts vorx die Zivilkammer T des hilesiaen Laudgerihts auf Dievstag, hem 14, Oktober 1919, Vora. 9 Uh, mit déx R uffordetun1, eint bit diesem Bericht zugelassznen Rechisanwalt zu bestellen.

Ravtaäsburg, 25 Juni 1919.

Gerthts[<{ eiber des Landgert>is: