1919 / 155 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nock Island —,—,

Fs 1641, ailway 38, Union Pacific 1431,

Steel Corp. 1165, Amerika-Linie —.

Stodholm, 10. Juli.

Kopenhagen, 10. Juli,

der Canadian Pacificaktien fort.

spekulative Werte leitend waren. Geld: Schwädcher.

auf 24 Stunden leßtes Darlehen 64, ) -,—, Cable Transfers 4,49,00, Wechsel auf Paris auf Sichi 6,86,00, Silber in Barren 106, 3 9% 4 9/9 Vercin. Staaten Bonds 1925 —, F6 1023, Baltimore u. Ohio 457, Canadian Pacific 170, Chesapeake u. Ohio 652, Chicago, Milroaukce u. St. Paul 447, Deuver u. Rio Grande 84, Illinois Central 993, Louisville u. Nashville 121, New York Central 80Zex., Norfolk u. Western 106}, Pru agnia 45, Neading 90X, Southern Pacific 1083, Union Pacific 134 United States Sitcel Corporation 112},

Copper Mining 742, de, pref. 116è.

(W. T. B,.) Hamburg 30,00, do. auf Amsterdam 167,25, do. auf \{weiz. 79,25, do. auf New York 439,00, do. auf London 19,67, do. auf Paris 64,25, do. auf Antwerpen 62,75.

New York, 9. Juli. (Sc{luß.) (W.T.B.) An der Effekten- börfe ‘seßten die Kurse anfänglih ihre Steigerungen unter Ferner waren Petroleumanteile und Aktien von Gummigesellshaften besonders gesuht. Die ungünstige Lage des Geldmark!es veranlaßte späterhin die Spekulation zu teilweisen Liqui- dationen, do vollzog sich der Schlußverkehr in fester Haltung, wobei Umgeseßt wurden 1 7100 000 Aktien. Geld auf 24 Stunden Durchschnittsrate 6, Geld Wechsel auf London (60 Tage)

orthern Pacific Bonds —, Atchison, Topeka u. Santa

U z Fei M T As E B21 i T. g h Pa; O X L O R

Southern Pacific 114, Southern Anaconda 1603, Französisd-Gnaglishe Anleibe —, Hamburg- Fest, Schluß etwas abgeschwächt. (2W. T. B.) Sichtwehsel auf Berlin 27,00, do. auf Amsterdam 152,50, do. auf |chweiz. Pläye 72,10, do. auf Wajhington 401,00, do. auf London 18,00, do. auf Paris 58,50, do. auf Brüssel 57,50.

Sichlwe@sel auf Pläye

United States

Führung

Berichte von

Liverpool, 9. Juli. 3000 Ballen,

refined (in Cases) 20,25 do. in Tanks 9, C prime Western 35,5923, do. Sentrifugal 7,28, clears 9,50—10, Rio Nr. 7 loko 231, do. für Juli 23,14, do. für

Rio de (W. T. B.) fuhren : In Rio 8000 Sack, in Santos 13 000 Sa

E E E O E S

A T D S x

auswärtigen

Oktober 29,40. New

Vork, 9. Juli.

, do.

Janeiro, 4. Juli.

Rohe & Brothers 38, Weizen Winter 2374, Mehl Spring - 00, Getreidefraht nach rg nom,

Warenmärkten.

(W. T. B.) Baumwolle. Einfuhr 55 400 Ballen, davon 43 700 Ballen ameri- fanishe Baumwolle. Für Juli 20,50, für September 20,50, für

_(W. T. B.) (S@&luß.) Baumwolle loko middling 35,50, do. für Juli 34,41, do. für August 34,50, do. für September 34,30, New Orleans loko middling 33,12, Petr do. Stand. white in New York redit Balances at Oil City Los F

Umsay

17,5, , ucker

Kaffer t. 22,99, alstaffee; Zu-

gebnis; seitens der Unternehmer war nieniand anwesend.

an. Die

Zwickau ift

waren im Lugau -

Ens Nacht eine Dynamit leben sind nicht zu beklagen. Den Freistaat Sachsen vor einer ‘st Katastrophe zu bewahren, ist im leßten Augenb ( elsnitßer und im Z koblenrevier die Bergarbeiter in den Ausstand getreten. eriditet, nunmehr beigelegt. Jn gestern mittag Der Streik h

gestrigen Tage dauert der Cisenbahner r e Verhandlungen gehen weiter, do nicht erzielt. Der Zugverkehr hat weitere Die Streiklage im RNybniker Bezirk des - obers{lesishen Steinkohlenbergbaues ist gleihfalls unverändert. Vor dem Wohnhause des Direktors der Donnersmarckgrube wurde in der vor- patrone zur Explosion gebracht ; Menschen«-

Der Streik ist, wie „W. T. B,“ : estern früh, in die Arbeit wieder aufgenommen worden. seiner kur;en Dauer {wee Folgen gehabt,

èugau-Oelsnigz

Sickelsohn, Stadtverordnetenvorsteher Dr. Weyl und die Führer dex ! Streikleitung von der Straßenbahn beteiligten, verliefen ohne Er- À

reik in Tarnowi sl eine Einigung no inshränkungen erfahren.

Nach einer Meldung von „W. T. que Kattowiß vom f i

eren wirtschaftliGen

ick gelungen.

idauer

at trotz

Der Güterverkehr

, Anaconta

Statistik und Volkswirtschaft.

Arbeitsstreitigkeiten.

Die Bemübungen des Le der Groß Berliner Arbeiter- râte, auf dem Wege über das VNeichsarbeitsministerium eine Ver- finpaung zwischen den Unternehmern und den streikenden Ang e - tellten der Berliner Straßenbahnen, der Hoch- und Untergrundbahn und der Omnibusgeselsschatft berbeizuführen, find vorläufig als gescheitert ante Auch die Verhandlungen, die gestern auf Veranlassung von unabhängigen Sozialdemokraten im Rathause zur Beilegung des Ausfstands im Berliner Verkchrsgewerbe Aben an denen sich u. a. der Oberbürgermeister Wermuth, Bürgermeister Dr. NReike, Stadtrat

mußte wegen des Kohlenmaßrgels eingestellt werden,

Einstellung des Personenverkey1s stand " für vor. Infolge der Arbeitswiederaufnabme .… in den

entshlossen, von einer Ein zu nehmen.

recht erhalten. i Aus Versailles wird dem „W. T. B.“ gemeldet,

in Nordfrankreich beigeleht worden?ist. haben fast in allen ihren Forderungén gesiegt. |

Schiedsspruh der Regierung vorgeTeen der Be S G iter ges i e Bergarbeiter

und die

Freitagabend - be- rbeit ergwerken hat sih die Generaldirektion der sächsis{chèn Staa!sèeisenhahnen

i eine \chränkurig des Personenverkehrs Abstand "* nehn Mit Rücksicht auf den herabgesunkenen Kohlenbestand bleibt jedoh die Beschränkung im Güterverkehr vorläufig noch auf-

daß dur

Art und Bezirk des Bergbaues

NaGhwetsung

Á,

der in den Hauptbergbaubezirken Preußens im 7. Vierteljahre 1919 verdten te

Gesamtzahl der Arbeiter

T De

I. Durhschnittslöhne sämtlicher Arbelkter.

| Verfahbrene Arbelts%iŸhten auf 1 Arbetter

n Bergarbetiterlöhne

gus Dies Mare E M L LE En E E E A e

i Verdiente retne Whne (nad Abzug aller Arbeltskosten

sowie der Versicherungsbeiträge) „58

S

I. V.-J. 1919

IV. V.-J,

1918

I. V.-J, | 1V. V.-V. im ganze

n auf 1 verfahrene Schicht

auf 1 Arbeiter

1919 1918 (abgerundet auf ganze Zahlen)

Ii VBeoI, 1919 M

Jahresmittel 1918

IV. V.-F. . 11V. V.-J.| Fahresmittel] 1. V.-F, 1918 1918 1918 1919 M M M M

1V. V.-J. Y

1918 Mh

1.

2.

3.

4. j | 6. 7.

8. N 10. 11. 12.

13.

a. Stetinkohlenbergbau in Dbershlesien « « « » » in Niederschlesien .

im Oberbergamtsbezirk Dortmund:

a. Nördliche Reviere!) . « b. Südliche Reviere) .

SummeFO.-B.-A. Dortmund (a, b und Nevlex

O e es bei Saarbrücken (Staatswerke) . O feft C O am linken Nfederrhein . « «

0

141/092 29 715

273 472 78 834

115 743 24 924

239 984 66 462

120 644 054 22 938 811

290 571 353 81 764 437

118 503 76 25 329 79

245 006 i 77 66 716 : 79

7,80 855 7:10

10,34 10,03

92 320 938 15 985 988

215 348 830 99 261 937

10,44 8,14

11,64 11,26

798 641

897 892

360-973 50 773 13 909 14 761

98 242

317 369 43 448 11 464 12 835

35 315 |

b. Braunkohlenbergbau im Oberbergamtsbezirk Halle « finks-beinischer . O S

c. Salzbergbau im Oberbergamtébezirk Halle. . imm Oberkergamtsbezirk Clausthal

in Mansfeld (Kupfer lese). n Vcansfe upfer]ckchieser) im O brekaz s s C N in Nafsau und Wctzlar. . «4 e e sonstiger rechtsrhemischer . . . « É éulsrheinisher. . . « «

17 214

10 073 9 743

O E S 13 870 a0 O 3 209

. 13 634 6 856 2 199 2617

10 787

6 372 6 044

12 481 2 609 9 230 6 239 4 273 2 604

381 008 579 40 903 572 11 839 716 16 322 030

322 883 78 43 267 77 11 044 77 12 562 76

43 017 283 16 894 721

36 643 | 78 10 648 76

7328 571 7 307 724

9879 70 75 9 903 72 73

6 823 009 2 744 2273)

13 198 48 72 2 640 74 10 327 T7 77 12 353 336 7149 70 72 3 844 177 4 546 73 76 - 1302 932 2 939 76 73 1417 913

1) und ?) fiehe Anmerkung 7) und *?) der unteren Nahwetsung

3) Hinzu tritt der Wert der wirtschaftlichen Beihilfen, insbesondere Brotkornzulage : im

Schi@t der

A S

Sinne !)

Art und Bezick des Bergbaus von der

Gesamt- zaó! der Arbeiter 1919

Stunden vH°) A

unterirdisch ‘und in Tagebauen beschäftigten

Vergarbeiter im engeren

Dauer einer

Unterirdisch und in Tagebauen besHäftigte Bergarbeiter im engeren Siune

I. V.-J.

I. V.-F, 1919 = 0,32 6 u Uv 7 1918 = 0,33 , e Jahresmittel 1918 = 0,30

E I E E E L is YLI

Sonstige unterirdis{ch und in Tagebauen beschäftigte Arbeiter wetblihen

____reinec Lohn

_Jahres- { ahl der I. V.-J. itt I. V.-J. e As | 1010- \_O 1919

vH*) M t

| von der Gesamt- ahl der

von der Jahres- | Gesamt-

284 260 087 34 095 577 8 935 225 11 675 942

11,53 10,14 10,12 11,90

10,26

9,27 10,46 23 183 360

8,45 7,02

896 785 779

696

Dort H Stein- F

Rit t L Eins Berzehi r ia

S 5

i

R

A V

ri: E T

Ueber Tage beschäftigte Arbeiter aus. der jugendlichen und Jugendlihe männliche Arbeiter

___retner Lohn

äFahret- mittel 1918

9 430 212 9,73

4 279 965 4014142

‘7,08

8,98 7,75

9, 14

7 894 431 1 945 998 3; 6 900 279 3 179 577 2698411 1 326 715

| für 1 Schicht. IL. Durchshntittslöhne der einzelnen Arbetiterklassen auf 1 Sich k.

Wasbliche Arbeiter

An

unter 16 Jahren

reiner Lohn von der 4___ reiner Lohn

Jahres-

J S de elamîï- gab der | L pig | mittel

zahl-der-* t rbeiter | 1919| D 1 M 1919 | Tol

vH?) M M vH2) À M

l. s ; i

6. ; i ; 10. |

12. 13. 14, 15.) « 16,

¿ 8. Steinkohlenbergbau

M eri MICleNn « o o o a9

in Niedershlesien . «5

im Oberbergamtsbezirk Dortmund: 82. Nördliche Revierc 7) é þ, Südliche Reviere 8)

17,24 11,46

18,29 17,39

33,7 11, 24,5 i / 204 0 1 25,8 2, 1:

1 F 9 3, 2,8:

4

bund D

I

4 N D ho O S

So

_

f Dn O

_

v2 D de D

o F

_

oon N

-

O G U I ck J bs N

-_ _ _

- _ - -

esamt-.| 4

Summe O.-B. -A. Dortmund

(2, b und Revier Hamm) . 18,05

bei Saarbrücken (Staat8werke). . 13,02 D G E 4 14,06 am linen Niederrhein. « « « 6 18,92

b-Braunkohlcnbergbau im Oberbergamtsbezirk ( unterirdis{ch Halle in Tagebauen

12,02 11,12

13,2! 9/51 9;08

11/69

11,31 13,65

i Summe . Aer N N

c. Salzbergbau im Oberbergamtöbezirk Halle . ., im Oberbergamttbezirk Clautthal . . j

d. Grzbergbau in Mansfeld (Kupferschiefer) . im Oberharz « C I Rd s s E O L 26 ta Nassau und Weßlar . 8,67 sonstiger rechtsrheinisher . . . « «P ( 9,79 MNTSCDEINTIMET 6 o oie o ada h) 8,42

12,12 11,99

11,14 14,18

14,379)

10,57 13,22

9,79 9,63

9,94 10,19%) 10,10

7,12

7,17

6,72

9,04 10,099) 11,21

6,59

9,01

7,40

1) Aus\c{lteßlih der Ein- und Ausfahrt, aber eins{ließlidh; der Pausen.

?) Gesamtzahl der Arbeiter vergl. Syalte 2 von I.

_ -

_ 2

_ ny

-

D OPDU Fou n O 0 e f T0 D A [J

_

O [ee wu fenen Gs V5 Ge I D do n D D N O o Den RURND

-

D en O0 TS TS T! LO

_ _-

L O=A

Lo É F

DO DO 2 22

-_

Lo 03 [A

J] C

-_ _ »

S É _— -

- _

-

M O

-

DO Uo G3 I Us I MNINT

-_

_ -

Doe ao

ck ck T

bo O N O S D dr

GIOOUENRNO

_ qn -

_Deusscher Reichsanzeiger

i ta . - E mus n Ñ “ad A - D D

Der Sezugspreis betcügt vierteljährliz 12 46. Alle Postaysialien nehmen ZRestellung an; für Sexlin anßer F ECITAERSAR M A deu Postaustaiten uud Zeitnugsvertrieben für Selbstabholer dr r E U f auc) die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmftraße 88. L I: die

Einzeine Vummern kosteu 25 Pf.

. V7 É de

Reicsbankgirokonto,.

Berlin, Sonnabend, den 12. Juli, Abends.

Anzeigenpreis sür den Raum einer 5 gespaltenen Einjzeits- Y

yee L MÆ, einer 83 gespaltenen Einheitszeile 1,50 S. | | Augerdem wird anf den Anzeigenpreis ein Teuecnugs- uscchiag von 20 u,

H. erhoben. Auzcigeu nimu: an:

Geschäftsstele des Reihs- und Staatsanzeigers, Verlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 82.

1919,

PBosishe&kouto: Berlin 41 821.

«Inhalt des amétliHen Teiles:

Deutsches Leich. Ernennungen 2c. Bekanntmachungen, heir. Tatifveriräge. Bekanutmachung über den Frachtverfchr mil dem Ausland.

Haubelsverhbsgt. Prenßen,

Ecnennungen uvd sonstige Personalveränderungen.

Hande lsverbote. Erste Beilage:

Belannimachung der zu Wohlfahrt3zwecken in der Woche 0 29. Juni bis 5, Juli genehmigten öffentlichen Samm- ungen.

Amtliches.

Deutsches Neih. Bekanntmachung.

Der Verein der Deutschen Kaliinieressenten hat den im Deutschen Reichsanzeiger Ne. 122 vom 30. Mai 1919 veröffenllihten Antcag, den am 10. Upril 1919 abgeschlossenen Tarifvertrag zur Regelung, der. Diensiverkältnisfse der kauf- männischea Angestellten im Kalibecgbau für allgemein ver- bindlih ¿a erklären, zurücckgenommen.

Várlin, den 1. Juli 1919.

Der Reichs8arbeitsminister. Sglice.

Bekanntmachung.

Der Verband der Hotelbesizervereine Deutsch- lands in Côlu und der Verband der Köche, Slh Frankfurt a. M., in Berlin haben beantragt, den zwischen ihnen am 3. April 1919 abgeschlossenen Tarifvertrag zur Negelung der Arhbeitsbedingungen der Köche und des Hilfs- personals in den Küchenbetzieben der Hotelunternehmungen gemäß 8 2 der Verocdnung vom 23. Dezember 1918 (Reichs- Geseßbl. S. 1456) für das Gebiet des Deulschen Reichs für allgemein verbindlih zu erklären.

Einwendungen gegen diesen Antrag können bis zum 25. Juli 1919 erhoben werden uno sind unter Nc. I. B. R. 456 an das Reich3arbeitzministerium, Berlin, Luisenstr. 33, zu richien.

Barlin, den 1. Juli 1919.

Der RNeichsarbeite minister. Sqhlice.

Bekanntmachuna.

Der Arbeitgeberverband des Maurer- und Zimmergewerbes in Magdeburg, der Vorstand der Zahlsielle des Zentralverbandes der Zimmerer Deutschlands für Magdeburg und der Vorstand des Deutschen Bauarbeiterverbandes, Bezirks3verein Magdeburg, haben beantcagt, den zwischen ihnen am 27. Mai 1919 abgeschlossenen Lohn- und Arbeitstarif nebst den dazu vereinbarten p: olotollarishen Erflärungeu zur Regelung der Lohn- und Arbeitsbedingunaen im Hochbau- gewerbe aemäß $ 2 der Verordnung vom 23. Dezember 1918 (Reichs-Gesegbl. S. 1456) für allgemein vervindlih zu exklären. Die allgemeine Verbindlichkett foll sich erstcecken auf den Stadt- ‘und Landkreis Magdeburg und die Orts- und Gemeindehbezirfe Barleben Biederiß, Bennecckenbeck Beyendorf, Dahlenmvatéleben, Dieädorf, Dodendorf, Ebendorf, CGreß und Klein Oltersleben, Heyrothsberge, HPohendodeleben, Hoh:nwars- leben, Frxleben, Kahlenbe1rge, Königsbo: n, Louisenthal, Niedern- dodeleben, Olvenstedt, Pechau, Nandau, Schnarsleben, Sohlen und Zipkeleven.

Einwendungen gegen diesen Antiag klêömnen bis zum ‘20. Juli 1919 erboben werden und find unter Nr. I. B. R. 565 i O Reichsarbeitsministeriuum, Berlin, Luisenstraße 883, zu richten.

Berlin, den 1. Juli 1919.

Der Reichsarbeitsminister. Schlie.

‘Tarifvertra g

dem Gewerkshafisbund Kaufmännischer Ange- stelltenverbände und dem Detaillisten-Verein E. V. in Essen am 22. Mai 1919 abgeschlossenen Tarif- vertrag zur Negelung dec Gehalis- und Anstellunzs- bedingungen der fTausmännishen Angestellten im Einzel- handel oemäß $2 der Veirortmung vom 23, Dezember 1918 (Neichs-Geseßbl. S. 1456) für d2s Gebiet der Stadt Essen und der eingemeindeten Vororte für allgemein ver bind- lich zu erklären.

Einwendungen gegen diesen Ant-ag können bis zum 20. Zuli 1919 erhoben werden und sind unier Nummer 1. B. R. 710 an das Reichsarbecitésministerium, Berlin, Luilsenstraße 33, zu richten.

Berlin, den 1. Juli 1919.

Der RNeichs8arbeit3minister. Schlicke.

Bekanntmachung Der Verein selbsländiger Kürschner Leipzig, der deutsche Kürshnerverband, Filiale Leipzig, und der Arbeitgeberverband selbsiändiger Kürschner und Rauch warenhändler zu Leipzig haben beantragt, den zwischen ihnen am 4. Juni 1919 gabgeschlosscnen Arbeitsvertrag zur Negelung der Lohn- und Arbeits- bedingungen in den Kürschneretbetrieben nebst dem am gleichen Tage vereinbarten Tarif gemäß $ 2 der Vero1dnung vom 23. Dezember 1918 et aaS 4 S. 1456) sür das Gebiet P S choft Leipzig {ür cUgcmein verbindlich zu erllären. Einwendungen gecen diesen Anirag können kis zun 25. Juli 1919 exzhcéen werden und sind utiter Nr. T B. R. 462 an das Reichsarbeiisminisierium, Berlin, Luisenstr. 33, zu richten. Berlin, den 1. Juli 1919. Dex Reichsarbeii8minifter, S chlicke.

a

Bekanntmachung.

Das Angeflelltenkartell Flensburg hat beantragt, den zwischen ihm, dem Verein sür Handel und Jn- dustrie in Flensburg E. V., dem Verein der Kolonial- warenhändler Flensburgs E. V.,, dem Deutschen Bankbheamtenverein, Ortsgruppe Flensburg, dem Deutschnationalen Kaudlungs8aehilfenverband, Orts- gruppe Flensburg, dem kaufmännischen Verband für wetblicheAngestelltezuFlen8 burg, dem kaufmännischen Verein Gan 1208 Oridgruone Flensburg, dem Verband deutscher Handlungsgehilien, Zweigstelle Flensburg und dem Zentralverband der Handiung3gehilfen, Or1s8gruppe Flensburg, am 9. pril 1919 abaesch! offenen Tarifvertrag zur Regelung ter Gehalts- urd AnsteUlu-ge- bedingungen der kausmännischen Angestellten im Handels- gewerbe gemöß $ 2 der Verorinung vom 23 Dezember 1918 (Reichs-Gesezbl. S. 1456) für den S!adtbeziuk Flensburg ¡ür allgemein verbindlich zu ertlären.

Einwendungen gegen diesen Antrag können bia z1m 25. Juli 1919 erhoben werden und sind unte Nununer T B. l 592 an vas Neichsarbeitsminifierium, Berlin, Luisensir. 33, zu riten.

Berlin, den 1. Juli 1919. Dex Reich8arbcils8 minister. Schlie.

t ———-—

Bekanntmachung.

Der Staatstommissar für Demobilmachung in Dessau hat beantragt, den vo' dec Krei3arbeitsaemein- \haft Dessau am 2. Februar 1919 abgeschlessenen zur Negelurg dex Lchn- und Arbeitsg- bedingungen der in der Landwirtschaft beschäftigten Personen nebst dem am 19. Vpril 1919 vereinbarten Nachtraa dazu gemäß $ 2 der Vero:dnur g vom 23 Dezember 1918 (Neichs- Gescygbl. S. 1456) für das Gebiet des Kreiscs Dessau {ür allgeinein verbindlich zu erklären

Einwendungen gegen diesen Antrag können bis zum 31. Juli 1919 erhoben werden und sind unter Nummer I. B. R. 264 an das Reichvarbeitsminifterium, Berlin, Luisen- straße 33, zu richten.

Bekanntma uUn;

Der Berliner Anwaltsverein, der Ortsverein Berlin des Ve1bandes dz2utscher Nechtsauwalts- 1nd Notariats bureaubeamten (Siß Leipzig) und der Verband der Bureauangestellien Deutschlands, Ortsgruppe Groß Berlin, haben beant:azt, ven zwischen ihnen am 12 Juni 1919 avgesclossenen Taxrifvoertrag zur Regelurg ber Geha!t3- m d AnsteUung3bedingungen der Än- gestellten der Recttanwälte und Notare gemäß $ 2 der Ver- oronung vom 23. Dezember 1918 (Reichs-Beseybi. S. 1456) für die Bezirke der Amtzgerichte Berlin-L.chtenverg, Beilin- Lichterfelde, Berlin- Mitte, Berlin-Pankoro, Berlin-Schöneberg, Verlin-Tempelhof, Berlin-Webdding, Berlin-Weißensee, Char- Os und Berlia-Neukölln für allgemein verbindlich zu az flären.

Einwendungen gegen diesen Antrag köunen bis zum 20. Juli 1919 erhoben werden und find unter Nr. I. B. R. 765 au das Reichsarbeitsministeriuum, Berlin, Luisenstraße 33, zu richten.

Berlin, den 3. Juli 1919.

Der Reichsarbeiisminisler. Schlicte.

Beltanntmachung,

Der Vorstand des Deutschen Transporlarbeiter- verbandes, Siy Berlin, hat beantragt, den zwischen der Vereinigung der Fuhrwerksbesißer und Güterver- lader des Wuppertals e. V.,, Sig Barmen, und dem Deulschen Tranéportarveiterverband, Orts- verwaltung Barmecn-Elberfeld, Gau 13, am 10. Mai 1919 abgeschlossenen Tarifverirag zur Regelung ter Lohn- unv Arteitsbedingungen der im gewerbsmäßigen Fuhr- werts- und Cüterladebetriebe beschäftigten Arbeiter mit Aus- nehme dec Hauderecikvtischer im Luxusfuhrgewerbe uebsi ten dazu am 26. Mai 1919 vereinbarten Aenierungen gemäß $8 2 der Verordnung vom 23. Dezember 1918 (Reichs-Gesezbl. S. 1456) für das Gebiet der Städte Barmen, Elberfeld und Schirelm für allgemein verbindlich zu erklären.

Eir. wendungen gegen diesen Antrag können bis zum 20. Juli 1919 erhoben werden und sind unter Nr. I. B. R. 378 an das Neichsarbzeitsministerium, Berlin, Luisenstraße 33, zu richten. i N Ó

Berlin, den 3. Juli 1919.

Der. Reichs8arbeitsminister. Schlie.

Betanntmachung.

Die Bäckerzwangsinnung Hannover, die Bäckers zwangsSinnung Linden, die Vereinigung dèr Groß- bäckereien zu Hannover, der Hannovershe Kousum- verein und der Zentralverband ber Bäcker und Kan- ditoren haben beantragt, die zwischen ihnen am 25. Mai 1919 abzeschlossenin Vereinbarung zur Negelung der Lohn- und LArbeitsbedingungen in den Bäckereien und Brotfabriken gemäß S 2 der Vererdnung vom 23. Dezember 1918 (Reichs-Geseßzbi. S. 1476) für dch3 Gebiet der Siadt: und Landkreise Hannover und L nden für allgemein verbindäc zu erklären.

Einw. nduugen gegen diesen Anirag köanen bis zum 20. Juli 1919 erhoven werden und sud unter Nunimec 1. B. R. 375 an das Neichtarbeitsministeiium, Verlin, Luisen- raße 83, zu richten.

Berlin, den 3. Juli 1919.

Der Reichsarbeitsminister. Scchlicke.

Bekanntmachung.

Die Vereiniaung der Glauchauer Arbeitgeber E. V. umd die Privatangestellten-Vereinigung zu Glauchau haben beantragt, deu zwischen ibnen am 26. Mai 1919 abgeschlossenen Tarifvertrag zur Regelung der Ge- halis- und Arsiellvngsbedingunoen fêr die Augestellten im Detoilhandel cinschließzlich der Warenhäuser gemäß $ 2 der Vero: dnuyg vem 23. Dezember 1918 (Retihs-Geseßbl. S. 1456) für den Bezirk der Stadt Glauczau für allgemein verbindlich zu e:flären.

Einwepdungen gegen diescn Antrag können bis zum 25. Juli 1919 erhoben werden und sind unter Nr. 1. B R. 533 c R RNeich8a1beit2ministeriuma, Verlin, Lu:senstraßze 33, zu richten.

Berlin, den 1. Juli 1919.

Der Reicharbeitsamiister. Schlie.

———

Berlin, den 3 Juli 1919. Der Reichsarkeitsminister. Sli cke.

e ————

: bis 6 Stunden; 3,7.vH: bis 7 Stunden; 96,2 vH: bis 8 Stunden. : bis 6 Stunden; 2,2 vH: bis 7 Stunden ; 96,0 vH: bis 8 Stunden. } ): bis 6 Stunden; 0,1 vH: bis 7 Stunden; 99,7 vH: bis $8 Stunden. j i i i ihe Neviere: Lünen, Dortmund 11, Dortmund 111, Oft-MNeeklinghausen, West-Ne@Ælinghausen, Nord-Bohum, Herne, Gelsenkirchen, Wattenscheid, Essen 11, Essen 11, Oberhausen, Duisburg üidlihe Reviere: Dortmund I, Wilten, Hattingen, Süd-Bohum, Efen 1, Werden, { p tehe Anmerkung ?) bei L 4

Bekanntmachung.

/ Der Zentralverband der. Handlung8gehilfen,

S bis 6 Stunden; 1,8 L bis 7 Stunden; 96,1 dp: bis 8 Stunden, ' Ortagruppye Essen, in Essen hat beantragt, den zwischen

| lhin selbst, dem Neichsverband Deutscher Angestellter,

41 È 18