1919 / 159 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4

Kúlnau,

B, 4% Hyvolbekenpfandbriefe der Sdhl-fisch!n Bodeae Kredit: Akticatäzk?. e. L. Serte VE. 19 Lib, & Nr. 1835 zu 1000 4 A: D 23470 . 500 , M D 0787 300 ér 1L. Scrie VI!I. 21) Lit, D Nr. 225 31 500 4 M B. 3209 ¿»300 ; T1, Serie Xf. . B Nr. 748 zu 2090 1070 „, 2090 3076 2000 1701 1000 2874 500 5828 500 8557 300 8558 300 : 6748 , 109, ¿n Q. 34/9 Kommunalobligationen der SwHles. Boden-Fredit-8ktlenhank, | i Sexje IT, 32) Lit. © Nr. 619 zu 1009 4 0 » B „1126 ¿300 , O V «L27300 L 0) M 1190 ¿300 7 D. 34 9% Dólteationen bez Provinzial ' Hilfskasse sir Slesien. Serie XX 11. 38) Nr. 23 946 z1 1003 #. E, Rêtien der Linke-Hofmanu-Werke, A-G. a Breslau, S T. üher 300 _37— 46) Nr. 586, 888, 30144, 5333 6836, 6232, 8531, 10 153, 11 344, 11 488, IT. üter 1090 „4

47— 51) Nr. 19 777, 20 116, 21 259 22544, 22 682, :

F, NiederlegungebesFcinigunaen dtr

Siêdt. Bank in Breélau,

52) Nr. 4913 vom 8, 6. 1907, lautend auï Privati?èr Baul Pou>ert,

93) Nr. 6264 vom 11. 8. 1910, lautcnk uuf Wititve Auguste Bartsb,

94) Ne. 6701 vom 24. b. i911, Vaurtenb auf Rittergutebesiter Perterfoa, Wiitscca 1, ais Teftamentevollstre>:r der Karzesczin Nachlaßila$e,

55) Nr. 6298 vom 26, 3. 1912, lautend axf Kriminalkemm sar Josef Ramatichi e diz mindert. FesGwiitex Werner uud

ran Xluge, l

56) N-. 10330 vom 17. 11. 1916, favteed auf minderj. Klotz Dirtmanuscte Pilz Baftéfae, j S. Ointerleguugsceine der Städtishen

Sparkasse tin Bresïau. (8 Nr. 11 C63 von 7. 1.1946, Tautend

2 L«UTUUNSNH dog oONN

S. o E

at Fran Gohnmeister Maxie Haite”,

981 Nr. 3420 vom 25, 5, 1916, lautenk auf SSlofser Felius Nolie,

‘99) Nr. 7242 vom 16. 11. 1916, lsutend auf Hzustlenez Max Platner

69) Nr. 7591 vom 5. 12, 1916, lautend auf .Flzishermeifier Adolf Görlih,

G) It. 10321 vom 24. 11. 1917, Tautend auf Leuinant d. ® Konrad Thurm. M. Vfanvschein dexr {i@dtitchen Sp fa\e

j in SBresíaus

82) Nx. 55 von: 2, 2, 1918, Toutend axf Buebhaiîter Frig Neumsn4,

63) J. She> der Deutschen Julter- naliorclen Harvester Compagnie aaf hie Qres>nrr Bank, Kiliole Breslau, über 1026 20 4 vom 19. 12, 1915, Tautenb

_ auf H. PDenzel in Breélau, Stiegauer- ff fraß

è 1—3, cdec Ueberbrtnger. |

Vas Aufgebot tit von den b'sberiger Zuhabern dtr Papiire beantragt, und ut Don: i 1) Buitbefizer Wilhelin Müller în L'ntau als Pfleger- jer Hulda Pohl in

2) Lando t Nichard und Frl. Frîieza Sander in Nükerstorf «ls rben ter Frau Anna Sander, aeb, Pobë,

3) Su‘sbefißtr Wiihe!m Pobl -tn Kuknar, j

za 1 big 3 vertreten dur< Fustizrat Wanrersig n Glogau, buifidilid der

¿piere zu 1, 2, 4-6, 8—13, 16, 17, 21, 2, 25, 27, 29—35, 4

<4) Handel8men Gustav Lehmann in Lirverode. r. Sora: N. L., vertreten dur Rechisaawalt Dr. Hoerre und Dr, Kleiner ian Sorau, zu 3,

5) peusfionierte WagensGiatterer Feanz Ärdedy?e in Breslau, Mattktasitr. 177,

zu 7,

6) Haupiniaun S. Huth tn Bifchofs- walde, &r. Breslau, zu 14 und 15,

7) WMaolfereibefiper Heiur' NülsGe in Morgarabowa, Otivr., zu 18,

8) Frau Hetelbefiger Klara P E Fraufe, in Bre3lau, Kön'gitr. 2/4, ju 19,

9) Lcbrerwitw? Bertha Lüdiko, aeb. SHulz, ta SFtildou am Boer, zu 20,

40) Witiwe Marte Nawrct) in Breslau, Kehragrubersir. 23, zu 23 und 24,

11) BacmsBulenbesiter Richard Briebsh in Klein Bizlcu, Kre, Schweihnit, zu 26,

12D) Des, Rat und Fürtttis&öfl. Komwissar Tula in Könighütte, 1u 28,

“van T—12 veitieten dur Weditée aimali Fustizrat Filedenthal und Notÿ- zaann I. zu Breslau,

13) Safibofbefißer Fuiz Sauer in Mehr, virtreten dur Zußiizrat Hoff- main in Brieg, zu 36,

14) MRentier Hermann S<hmollex in Berlîn-Grunewald, LTaubertstr. 6, ver- treten du RN-<82nwolt Bustay Züll- Sauer und Dr. Arthur *L-win in Berlin, gzu 37 66 651,

15) Privatier Paul Pei ert in Dbernigk, u 52, s / 16) Witwe Auauite Bartsch) in Heidenau, vertietèn dur Recztdanwali Natharfobn, Qr, Naifer, Dr. Wobllete und Dr. Kirst in DresterN., iu 63,

47) Fau (Klisabety Berener, geb. Narge, mier. WeiGmwißer Marti, bevor Wunder dur) Zante Water M9

Striegau, vertreten dur Justizrat Nurzer in Striezas, zi 54,

18) Kcimizal?omnißer X: fef Namatswi in Breg3lcu, Pauliir. 16/18, als Tesits menitvollsti-der des Ku!smaun3 Paul Klugae, #u 55,

19) frügzerer Slils{ormetifier Wilbelm Lieb < în Vres?av, Bärenstr. 13, zu 56,

20) Frau Bahametstecr Marte Hertel in Breskla'1, Klausew}tsir. 911, zu 57,

21) Syar- und Dárlehns?asse des Fise2tazuvireins in Bretlzu E, G. m. b. H. u 53,

22) Kutier M:x Yliainer in Bresiau, Grüdeistr, 51, zu 59,

23) FleisWermzifter Adolf S3:1i< in

dtirian, Kreuzburge! str. 3, vertreten dur

iustizrat P isec io Bresiau, zu C0,

24) Maichizeningentieur Conrad Thum in enau, Friedr. Wilkclaustr, 60 IU, zu O1,

25) Bu#halter Fri Neurnann in Breslau, Taveaglenstr. 173, ju 62,

26) Ficma Hermona Menzel ia VBees- ¡au, Strkegauerstr. !—3, vertreten dur Justizrat VBrieg:r in Bxeslau, zu 63,

W27e81a8, den 30, Fynt 1928,

Amt%gericßt,

BZaßlungssvuerxa.

A1f Antrag der Frau Auguste Cz-czerskî, geb. SHeiw-, in Berkin, Breitezir, 7, wird dexr Nel@sschuloenverwaëtung ‘in Berlin betreffs der angebli abhanden ge- kommenen S@uldvers&retbungen dex 5 pro- 1eatigen Kitegtankeihe des Deut sen Reichs Nen. 548 088, 630808 und 7024728 über je 10C0 # verboten, an ctuea audeïer Inhaber als vie oben genannte Knirags stellerin etne Leistung zu bevirken, insbe sondere veue ZintsGzeine oder einen Œr- aeuerungtiein auBingeben, 84. F. 787, 19.

Werlixw, den 8, Zuli 13918, Runiegericht BerlineMitte, Bbteilurg 84,

(49195) SHahlungdêspezre, | Euf Antrag der Kattarina Balthafer Fonrad Witwe, g. Wagner, ven Len: dorf (Oberhessen), verireten dur den Rechtsanwalt Beiislein in Grünberg (Ober- essen), wir) dex ReislGuldenverwa!turg in Berlin betreffs der angeblich abhandes getommenenSGuldverscreibungen der 5pro- zeuttars Krieghankeihe des Deutschen Reicht Men. 2685 408 unh 2 685 409 übzx je 590 (6 verboten, an cines anderes Jnbaber als vie obeugenenaie ÄntragileVerin eing Seistung an hewkrken, indbescudere nene Zinss&etne der ines Graeuernngs ein ausgeben: 84. F. 738. 19. y i Verlin, dex 10. Zuli 1819. Ämttgeriht Beritn-Mitte. Kbtailuug $4.

(40194) Zahianasiperre.

Luf Artrag des R gets A Nd: Berlin, Lbalbertitr. 76, wir der ReiVéshuldenverwaltung in Berlin betreffs dar angebli abhanh:n celormenen 5 prozentigen Schthanweisungen des Devisen Neis bon 1917 Seéerle 11 Ut. D Nra. 84 893 uud -84 804 üder {e 5000 &# und Lit. E Neu. 236 690 big 226 099 über je 2000 F verboten, an tuen anderen - ZFnhaber als dene oben

L

genannten Artragsteller einz Leistung zu

inbeionter2 neue Unssceine oder elnen FErneueruness>Gein auNzugeben. WeL!in, ven 11. Fult 1919,

Ani! s8geriht Beilin-Mitt-, Abt. 154,

Br ICMERAA Ert 1E

{40198} j _Dte ZWhfungssperre vera 7. Avril 19/9 üder die Schrldverschreibungen der 5 pro: zentigen Anleihe bes Deuishtn Neicht pon 1918 Lt, @ Nrn. 14778 551 bié 14 778 560 über je 1900 46 ist auf Kn- trag aufgeh1ben.

Wealit, ben 10, Aunt 1919, Amlfgerit Beriin-WMittts, At, (39561) Zaeblungsfhrare. Dee Kausmann Josef Schiff în Trier, Thebäersiraße 40, hat vie Zahlungssverre über zwei unten näher Hbezeihneze ypothelenpfanbdbtriefe, die thm angebli Anfang Maî 1919 gesloßien wordeu find, bea traat:

1) 100,— M 49/ Frantfurtet Hypo- thstenkreditrerein - Pfandbrief, Scrie 48 Lit. M Nr. 21 747, Coupoa vyro 1. Sep- tember 1919 u. folg. :

2) 2000,— # 4% Frankfurter Gypr- thekentceditverein - Piardbrtef, Serie 50 Ltt. J Ir. 283, Coupon yro 1. QOltoberx 1919 u, folg.

Dem Frankfurter Hyyothekenkredtiveretn wird verdoten, an den Jruhaber der Paptere cine Leistung zu bueik:n, inhesonoere neue Zing- ode Grneurruagéstein: auß ¡ugtben.

Frankfuri c. WW., den 5. Juï 1919.

Das Amtögericit. Abteilung 18.

[40197] Zailuna3syeLxe.

Die Bak für Handel und Jn? usttie Niederlassung Schweiofurt hat angezeigt, doß der 4%/9 Hypcthckerpfandbrief der DeutsHen Sruntereßit « Lark WSotsa Abt. 13 Lit. 4 Ser. 18 Nr. 5730’ über 1000 «(6 abhanten geïemmen ift. Kuf ibren Antrag wird ter Deutschen Grunde credit-Tark G.thaà Le:boten, as ten ÎIn- babe: des ubengenanrten Wertpapiers Zahlung zu» leiten, ftusbesouder2 neue Zics- oder Erneueruagss><heine auszugeben, Getha, den 9. ¿Zuli 1919.

N Das Amtsgcerichi. 1.

5ewttfen,

154.

740199] / Das Aufgebot der b pro:ertigen SButds versGcetbung des Deut! hen Ketchs Lit G Nr, 701645 hex 100 5 ift dur Zur ü nate acistiat 84, F. 356, 19. Wezlin, ten #9, Zuli 1918.

nitt, und des Frl, Margarete Karge in

mtegaricht Bezlin-Miite, Abi, 84,

L

13 741 669 =

G E R =: S C 28S ra T L A L R S E E I E E

gt

Wei: digung: y _b. 20. 2, 19 ge- A i 42/9 Haas. L 93gî Ó e Psdôe

er. áTüm- 141 004 31 800 M7 117281 zu 1000 M, Str. 477—141 048 zu 300 und 476—026 773/74 je 109 „e find er- mittelt.

Werliz, den 15. 7, 19.

Der Polizeipräfident. Abtcisung [FV. Guternungsdienst. Wp. 75/19.

[40504] BVefanntmachuug., Abhanden gekommen: Di, 5% Rethganleihe 16 609 878 Big 707 -+ 1. 10. 19 == 30/1000. Wessin, den 15. 7. 19, Wp. 272/19, Der Poljgeipräsibent. Abt. 1V. G.-D,

740505]

Abhanden ge?ommen:

Dt, 5% Neich3an”leiße: Nr. 3 698 417, 10445 117, 13795 939, 11 327 562/63 == 0/1000—, Nr. 8506 495, 81830 570 0335930, 6764059/82 = 71500,—, Nr. 2 613 323, 4289 124/27, 4 289 173 =: 6/200,—, Ner. 10099 845 = 1/100,—, Ne. 671 417 = 1/10 000,—, Nr. 712 974, 738 702 = 2/5000,—, Nr. 1263 492, 9 = 2/2000,—.

4% Dt. Shagzanwiisung Ne. 956 706 über 1C00 Æ.

Berin, den 15. 7. 19,

DersBolizeipräßfident, Abt, 19. x co . Wp: 2711/19,

(40506) - Berannimahung. Abhanden geowmen: Dit. 45% Mets Geginw. TX Gruppe 5441 E 650 527 über 6000 6. - W234, den 15, 7, 19. Der VBolizeipräsfident. Abteilung TV. E - D. Wp. 270/19.

245 IAIMS

[4030] Im Nei asz. 43 1.

£49507]

Wemäß 8 367. des Handelagesecybud>s bringen wir htermit zur öfentlihza Är- etge, baf natit:Genb nrrzeidhneie Wert: paviere abhandin gelommen find:

46 600 59/7 Deulshe N-f{bsanleißhe 7.

2/200 Lit, V Ne. 8531 823— 4,

2/100 Ut. G Nr. 11711 541—2

München, den 12, Fult 1919,

Reich3barkhaup' stelle.

[40193] Biufgcbot.

Der Pfandskein Nr. C 363, den wt am 2. Septembzr 1204 üder den Lehben4s- versiFerunas\Bein Nr. 152 489 * vom 1. März 1901 för Heren Carl Goitlod August Vacutlus Kaufmann ta Kuen, jeßt in Kösteiß b, Sera wohnhaft, 6us. gesertigt haben, foll abßjanden getemmer sein, Wir fordern den eiwaigen Jnhabn auf, K unter Vorlegung tes Pfan5- seins éinxen diet Monaten von heut ab bei un3 zu melten. Meldet fi nie- mand, so werden wit den Pfandshein fü: fraftlos erlIären.

Jeipzig, den 16: Juli 19195,

Leipiig vor. Sa. Nenten- Capital- u. Lebensyarsichezängbcaak Teutonia, Dr. GiiDoff. F. B: S<imer.

[32704 i O i

Die Bolic2e A 142894 über 4 1000 Versicherungssumme für Cari Dorwbz>, auf Antrag dts Masernmelt!ers Gar Dotr- deX in Helbra, lautend, ist angebli ab- banden gekommen.

Alle Personea, wele Ansyrü%e aus diese: Berfiherung zu Haben gtauben, werden bierdur aufgefordert, fle . inucrhald $8 Mozate von ‘Haute ab bei Bez meidung ihres Veclusies bei uns geltent ¿u maBen. O

Magdeburg, dea 13. Juni 1919.

Magdeburger Leben3-

Versicherungs - Gesells chaft.

(40192) Muff.

Die VBeräcber120turcfkunde V O0 87 705 uvserer Austalt, lautend auf Hubert Vogt in Bottrop |. Westfalen, wind pn3 als ahanden gekommen. gemeldet. Dex gall- fällige Fnuhaber der Urkunde wird aufge, forderi, S VDiunes atvci Moxetan 13n beuts anu bei uns zu melden. witrizenfalg die Urkunbe für kraftlos erklärt wird.

Mür>es, Leopclditrate 105, den 165, Sutí 1919,

Sähwetzerishe Lebensyerfichzrunzs3- Nentenanstalt. _ Der H2uybevollmä&tigte sür das Deutscje Reih: Dr. Ruf. [39571] Auge.

Die gewerblose Marta Anna Herner au3 Côlv, Hohtnzel'ernring Nr. 16, hai das Aufgebot bes, Syarfassonhuefis Nr, 13 039 der Nueigsparkosse St, G3ar in Sit. Goar über ese Œtnlage von 1592,33 „6 brantragt. Der Fnhaber der Urkunde wind aufgefordert, spätestens in bem auf ber 2%. Febru L929, Vaortuzittagë 20 Uße, vor dem unterz:iBneten Gertcht anberaumtsn Aufgebotstermine setne Re&te anzumelden und die Urkunde vorzulegen, wibrigenfalls die Kraftlogzrflärung ber Urkunde exfolgen mia,

Sti. Goar. den 25. Funtî 1319,

Das Amtsgericht.

A E VRLE UIRS p L? BORT E M O M

{39823} Aufxebot. |

Es haben: a. ber Nechisxnwalt Kirstein in Bialla els Bevollmächtigter des Bc- Pers Ludwig Kordaß in SHwiddern und b. die e d Kirchengem-iude zu Bialla da3 Aufgebot folgender verloren gegangener Hypothekenbriefe beaniagi:

Zu A über die tm BDrundbuh2 von Kosten Blatt 134 Abt. [11 Nr, 4- für die gütergemeinsGaftlißtn Ehtleute Ludwig Kordaß und Auguste geb, SYHw kuh in Kosußen eingetragene Kaufg2l»forberurg von 7060 e seb 4% nsen felt

unb

% April 1913,

Teutonia Versi ftattiengefell\aft t 8.

teluag IIT untec tr. 6 fie nie Dott- f

tvon G0ln Band 382

Zu B her folgende fn Tbteifung T:T für. dle Antraglielleuin eingetragene mt: 5 vom Dubdert v:rz'n8l' e Darleßns- : 9rherurgen: {

2. Bialla Blait 51 von 22490 und 600 M, L j

b. Civborcen Bkatt 5 ven 8099 #, ?

e. Kowal:wen Blatt 98 und 105 von : 600 M, i ;

d, Starzinnen Blatt- 48 9on 2900 #, :

o. Bialla Blatt 10 und 45 voa 15 429 6,

f, Mollen Blatt 13 von 1509S 4,

2 BDann9wen Blait 19 y5n 390 4,

h. Fröbld:n Blatt 2 von 2000 M,

i. Blalla Blait 53 von 600 #,

k. B.alla Blatt 58 von 4500 und? 1900 é, i

1, Woynen Blatt 23 von 390 ,

m, Bialla Blatt 57 und 174 von 7000 #,

Dn, Bialla Blatt 2584 ven €03 #6,

0. Wlost2n Biati 5 von 1400 „6,

p. Siaila Biats 165 von 3990 „e, 1

q. Bialla Blait 110 von 900 und 800 d, L

r. Bialla Blatt 54 vou 18009 46,

s. Dolewen Blait 6 v9a 379 4,

6, Bizla Blati 158 und 163 1000 ,

wu Bialla Blatt 123 von 1000 und 700 f, é

v. Bloften Blait 59 von 300 6,

w. Daangwen Blatt 64 und €5 vou 2400 4,

x. Bialla Blatt 379 pon 3900 6,

y. Bialla Blatt 278 Hon 309 6, :

2. Bialla Bat! 313 und 380 van 7500 #Æ, g Í

as. Bialla Blait 14, 179, 192, 205 un» 213 von 9090 „#,

bb, Bialla Slatit 97 von 1500 46,

ec, Saßbtelnen Blatt 41 von 1200 #6,

dd. Bialla Biatt 173 únd 195, Otlewen Dlait 13 voa £000, 2090 und 8000 , 4

06. Bialla Batit 41 von 4009 ,

s. .Wlosten Bluit 7 yon 1200 #6,

ga. Beleczouezien Bsatt 42 von 1200 M6,

hh, Sabtelnen Blati 86 von 1209 „6,

i Kosuchen Blatt 81 ur d $8 von 1600 4, 7

kk. Bialla Biait 439 von 700 4,

11. S‘odten Biatt 12 von 6000 M,

mou Gentilen ZValt 20 von 240) 4,

unn, Dannowes Biait 7 von 3909 und 500 #, ;

00, Meñiten Blatt 60 von 450, 450, 158, 60 und 100 6. ,

Der Jnhaber bex Urkunden i krd auf- gefordert, spätestens in dem auf ben 5. November L219, VBovrmitingk S Ux, vor dem unterzel<neten Gerich! enberaumten Ausgebotötecmttn seine Ret znzutitelbon und die Uckunden vozzulegen, widrigenfalls die Mraftsoselteung dec Irkuaden exfoigea roich, .

BiaAa, ben 7. Zuli 1919,

Des Umisgeriht.

Lr E Ew T O A Tr M R E T:

von

140499]

Dyr® Ausshlusurteil d-8 Aniszeitdhls Cafiroy von 16. Junt 1919 tft ‘dex Hyy9theD-abztef. über bie-tin Grunbdßude von JLecn Gand [T Blait 24 în fh-

munder Viktortabrauerzi Aktienge(ellichaft in Dortmund eingetragene, von dser im Jaßre 1914 dur rotartell beglaubig*e Urfiunde dem Fräulein Nina Quel in Düsseleo1f übetrtrag+ne Pr aeS von 4311,03 Æ nebst Ziusea für Trafilos zrtiäa‘t wozsbén. Gusit oþÞ, den 24, Juni 1919, Da3 Lluatsgericht,

139580] Au?gesot.

Die n«chilehend genanut:-n Bexrechtîicten haven das Aufgebot fsoigeader Urkunden beantiagt : /

1) Der Max Fic>kner in Cola - Sülz, Nzeirbacherstrafe 20, und d-r Hercaannt Segorg bafetlbit, Nbeir baBsistraße 26, hs Aufgebot ves Hypolbekerbriefs der die im SGrundbu@e von Fal! Pand 17 Z3tatt 661 îtn Ht. IIT Siv, 9 1 ibren Bursten, eingetraaene Hypoth: über 45090 „f. ;

2) Die Witiwe Hermann Neeke, Soyzia ab. Schulze, in Cöln, Zugweg 14, des Aufgebot ves Hypotheken brie!s über die im FSerundbu@a von Gla » Daub Band 42 Blatt 1674 in Abt, 311 Nr. 9 zu ibren SunCen eingetragene Darlehn# byvothek üßer 15 0C0 4.

{ SGunst:n

l getregene Hppoihef

Bud 64 Blatt 2573 in Abt. T11 Ne. 11 und tim Hrurbh1< oa Côln Band 352 sat: 14060 ta Rot, 1 Ne, 29 ¿u feinga eingetrogenz S!sanizypothek üter 4000 «é i s

d) Die Mentitecit Gzrtruh B:Usteta in Cöln, Jag 24, das Kufgebot des Hypothekenbriefs üb-x d!e im Srunvt,uŸz von Côla Band 399 Biait 19287 18 Né. I11 Ne, 1 28 ihren Sunsicn eino

üßze 41600 e.

8) Die Firma Sebrüder _Baldjem, ofene Handelsgetzlfcaf! zu Göla, duch t5ren Letter und Broftiistea Rech! sanv:alt und Nêtar C315 ix Cla, das Aufgebat des GrunbsHulbbticfs über die ins Œrund- bu von Cóôsn Sand 294 Blait, 11 759 ia Zht, LiI Nr. 8 1 shrea Sunflen ein getragere Grunbsulh über 12900 wf

Dez: Ftababer der U funben wird auf- attorvert, pleflent ir bem uf deni 30, Dezemses 1989, Bormittags 33 6%, vor dem unterzeihreion Gertt, Neicbenaperge: pat, SBiumer 245, anbe ramaten Kufgebotsterimtine feine Nechtz antunelden und vie Ucfunden Vorzulegen, ratdrtgenfalis nte Kroftloßerftürenz dey

- UrPuziden e: folgen wir

ln; den 7. Zuli 1919. Amigeriht, Nbl,

Cre aA TSUMR-IL ZETO

80,

[39562]

ois hahen Branirazt: E i * 1). dox Landwirt Heraann Müller „in Sfwendx das Aufgebot zunt Zee dex

q Mesclichung der un2etauntrn Gl6ubtgez

Seundb@ von Swznta Bard I 98 in bteilung [Il unter Nr. 4 eingrtragenen Vatergutes fe De *ohßanne Weni Mül ti Scimwenda 9n 7 Túnter 7 Grolen 6 Bieantae az8 der U-funbde bet 21, Full 1845 - axf bds Has Jir, 93, i

9) ber Restaurateur Kork KBefiybal la

tw 7 S

i Buottenstetn 54: Rufgz. Dot unt Zvede ber

27 ueidleßuarg

ter unzetarten Gläubiger ver im Scundbu ven Beelteagein Baad III Aztifel 47 fn Ubteilurg LIL unter Nr. 1 eingelirzgenen Forderung von 12 Ma:k 73 Bfenntce für den Kéblee Zilbeïlen Völier in Bretenfiein auf din Anteil der Witwe Friederite E geborene Sröter, an tem Wehr bauss Nr, 19 tin Brebensteizn,

3) der LFcraiann Friedrich Bör[ch in Hermannvader das Aufgebot zun Zee *er Aucs$lteßung rer unbekannten Gläus Staer dez tm Srundbuch oa GDerniannie atr Vianh 1Y Artikel 39 In Abicilun j (Ll unter Nr. 3 einqztragenin väterliez Erbgelder von 200 Lhalezn für bie 1H gerrbelldhts ibetntec Rarafine IrieDerite Bers, getores 22, Spul 1832, ar8 drt G bs rezelse vom 4 Junt uad ti, Juli 185%,

4) der ermann Karl Eiuetber t

Hayn, Harz, das Ausaebet zurn Zire bEc Aug! Hliekung der unbekonnten Wläubigex des tim Grant bu ven Hy Band IL Artikel 29 in Abtcilung- III unter r. A eingetrageren Vuitergnites Von 14 Meauf 23 Beenalge ber Weshwistecr Deu Pil: 2. Wilbelm, geboten des 3, Sipteniber 1841, h. Lovuis?, geboren ben 22 Rugust 1343, o. Wishelmin?, getoren ven 17, April 1848, d, Sohann; geborèn den 14. PVéat 1851. e. Parolive, gebcren ben 24, Aug it 185% aus der Verhanklung vom 19. Juni 1897, auf dm chemalizen Anteil deb Sotttich Hemvel und der unter Ne. 3 eingelia: mütterlien Srdeg“ldoe ou 06 : 55 Prean!ge jür die Ginllie Gerl in Hayn, gehoren bon 16, As 1359, auf den Entell des Sotilieb Hewp f, aus deut Eebrezcfe 94 26. Funt 1865

5) der Fabrikant Vtto Bu&utawon in Steaßbzarg das Aufzehot zum Zaiede dee Ausschließung dex unt ekannten Wkiittgre der tm Suundbduh y5n Scraß"era Band 1 Artikel 3. in Abzelung 111 untec Ne 1 etagetragenen Forverung von 61 Théler 13 SrofGen 2 Pronnige nb? ©% Bera

pueSzinien hon 63 Thaler 23 Sl bera

arosten fait be 10, Weyrmber 1607 und den osten der G'ntiraguig cus hem ti a Träftigen Wilonntnis vom 21. Diltoder 1859 tir ven Fabilkanten Nathan Kram r 10 Northauser.

Die Släubiger werden au“gesgrtet, yateten3 in dem auf ben ÆU. Ves zember 1929, Gormitiagè & Uur, vor dem unterzelGrirten Amt84eht ae

/ Deren Hufgebot8tamine ißre Mete

3) Der Nectiganwalt Max Fcrecer in Cöln namens des Erben bes ar 4. 12 | 1918 versiorbenen Feceb Dfirralb aus i Cölu Mülheim, Metzger Jocoh Esser zut Cöln, Neidingerstraße 3, d20 Aufgebot deg | Dypoth:lenbr!ess über dle im Grundbuzte von Côin Band 146 ZDictt 5819 inf Abt. 111 Ne, 4 fúr den Jecob Offwa!d, f

o, S, {n TIdla etngeiragene Kausyret3- à 2

hypo: hef übzr 30 909 „6. 4) Di: Heinri von Steine Ner. f mögertverrwoaliung tn Cöln, Laurent play 3, Î uamens der Witw2 Gch. Kommézzienrat j Ioh. Heinri von Stein, Mario gc. von Meyen, in Gin, bas Kufa-Hgt pes i Hyyvothelenbri-#s üher die im Grundhude i i Blait 15 682 int Ubt. T!1 Nr, 3 zugunsten der lettexen eîn- getragine Metitzarlehaßypoh l üher 9) Der Kaufmann Hermann Hoffuann f in CöineLiSeuttal, Kirk-lltreße 20, d:6i Aufgebot des Hypvilekenörtefs über dis im Srunvdbuße von Cöôls e Glzenteih ? Band V1 Blatt 202 ia Bft, 111 r, 2

zu feinen Gursten eingewagene Vega Steile Gormm3nen, ergeht bte

prelshypothef über 6000 . f 6) Vex Reltsuuwalt Hr. ur, arl d

î g L 0g M aAN Heuer in Eôln, Heniarizg 96, das usa grbot des Besamibvuattefenkries üter

die tn den Gcundhückeen von Tra

Band 6A Blait 2449 in Abt. 111 Nx, 53,

avzumelden, wihrigenfallo die Zuss<ltezung mr threa Rechten erfolgen wird. Ltalbery «a. Sarg,

Das Ar

(402001 #334744 % Of,

“Vie Winzerin Beronka Sosefine E6s:r78 in Mays&e, vertretea dur PNectss walt Auitizrat Dr. Vromea® in - Abr« weller, hat beantragi, den vei) Uer cs Winzer Licy? Cnstmannt aus Dl yidokß, geicren am 18, Sult 1884 u Way, net woohnbait in Bay, tufolge Tortmabusg Grsourefegtt tn deg 4 ori, des Lanbwêhr- Intantende. N -g18, Br. 29, veroilßt seit 15, Februar 1915 ret Potrytti (Rußland), tür tot ju eutiärcu, Der bezeiGarte Verichollzne wirb atforbert, id) fpätcitens in bem auf ben 4... Novewmbrer L929 Vormtttags O UHe, vor dem untecgzeihueten Gerit anberaumten Lufgebotéterratre zu melben, widrigenfa bie Todeserklärung cifolgen wird. An alle, wele Austunsi über S Dher Ron Des Bersiolenen zu Cv NMutfort trug

IVateteng tur Bufarbotttermir e hen Gert

Witige ¿u maten, BOrweiles, ben B, Juli 1919, Amtfgericgt,

D A Mani und gen Ee P TIOD

auf °

Dai

[scher Reichsanzeiger

Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlißh 12 4. Alle Postaustalten nehmen Kestellnng auz für Zerlin anßer dea Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

auch die Geshäftsstele SW. 48, Wilhelmftraße 82,

Einzelne Kummeru koßen 25 Uf,

Q 159. Reichsbankgirokonto.

B, t Ti) ¿i E A: U ate ft E ISL T E. ——————_———————

Inhalt des amtlicen Teiles : Dentschcs Reith. gen C. ;

fanntmachungen, betreffend Ta ifverträge.

ri<tigung zur Vekanntmachung, betreffend Großhändler für Bummiabfälle und Negenerate.

igeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 133 des Neichs-

Beseyblaits. Vreußen.

ennungen und sonstige Personalveränderungen. kanntmachung, beireffend die Verlosungen der Köthen- Yernburger Cisenbahnakiien. l ndelsverhote. 1geige, betr. die Ausgabe der Nummer 29 der Preußischen eseysammlung.

©

Amtliches.

Deutsches Neich.

Der Herr Neichzpräsitent hat im Namen des Reichs dem ih8minister Wissell die nahgzesuchte Entlassung aus dem 1i als Reichowirlschaft3minister erteilt.

r L

Der Herr Reichspräsident hat den sländigen Hilssarbeiter

Reichswirtschastsministerium Negierungsrat Weéve r zum eee Bega gargs und vortragenden Rat in der Reich3- ¡lei ernannt. :

Bekanntmachung.

Die Arbeitsgemeins<haft ZwilCauer KArbeit- berverbände, der Zentralverbäand der Handlungt- hilfen, Siy Berlin, Gau Sachsen, und der Ge- rkschaftsbund Taufmännisher Angestellten- tbände, Ortsgruppe Zwi>au, haben dur den Demobil- hungskommissar für den Regierungsbezirk Zwickau niragt, den zwischen ihnen am 1. April 1919 ab- lossenen Tarifvertrag zur Rege!urg der Gehalts- d Anstellungsbedingurgen der en Av- telllen in Betrieben des QDetailhandels inschließlich

Warenhäuser von Konsumgencssens<aften, scweit fie ein JreSgehalt bis zu 5000 46 beziehen, und nit in Spezial- äften der Lebentniittel- und Drogenbranche beschäftigt sind, [hließlih der unter dem 18. Juni 1919 vereinbarten Aende- g des $ 26 des Tarifvertrags aemäß $ 2 der Verordnung

23. Dezember 1918 (Neichs - Geseybl. S. 1456) für das biet der Stadt Zwickau und der eingemeindeten Vororte für emein verbindlich zu erklären. |

Einwendungen gegzn diesen Anirag können bis zum Juli 1919 erhoben werden und sind unler I. B. R. 715 an } Reichearbciisminijlerium, Verlin, Luiser. str. 383, zu richten.

Berlin, den 12. Juli 1919. Der Neichsarbcitsminifter. Schlie.

Jour 2 pu E

Bekanutmaqhung.

irma Fried. Krupp Aktiengesellschaft, ßstahlfabrik, Essen, hat beantragt, den zwischen ihr, Christlihen Metallarbeiter-Verband, Orts- waltung Essen, dem Gewerkverein der Mctall- eiter (H.-D.), Essen, und dem Deutschen Metall- eiter-Verband, Verwaltungsstelle Essen, am Juni 1919 abgeschlossenen Tarifvertrag zur Regelung Lohn- und Arbeitsbedingungen der Arbeiter in lt Seiaas Betrieben und Feuerbetirieben ter Gußstohls gem ihs:-Geseßbl. S. 1456) für die Fried. Kruppsche Gußstahl- if in Essen fur allgemein verbindlich zu erblären,| Einwendungen gegen. diesen Antrag können bis zum Juli 1919 erhoben werden und sind unter Nummer

Die

P. R. 782 an bas Reichs8arbeite ministerium, Ber!in, Luisen- *

ße 33, zu richten. Berlin, den 12. Juli 1919.

Der Reichsarbeitsminister. Schlidke.

L Bekanntmachun. g.

r im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 86. vom. 14. April 9 veröffentlichte Antrag der L a atl der esdner Gastwirtsangestelltet-Verb

Berlin,

8 2 der Verordnung vom 28. Dezember 1918

ände in Dres- |

, t EA

A Dn

den, den von ihr mit der Vereinigung der Hotel-, Gast: und Saaltirteverein:e von Dresden abgeschloffercen, am 1. Februar 1919 in Kraft getretenen Tarifvoerttag: zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Gastwirisangestellten in Dre3den Alt- und Neustadt ist zurü>gezogen worden.

Berlin, den 12. Juli 1919.

Der Reichsarbeitsminister. Schlie.

Bekanntmachung.

Der Gewerkschastsbund kaufmännischer An- gestelltenverbände, Ortsausshuß Königs- berg Pr. hat beaniragt, den ¡wishéèn ihm und dem Zentralverba nd der Handlungsgehilfen Königs- berg Pr., einerseils, dem Areitgeberverband für Mete el, Jndusirie und Gewerbe E. V. dem

entralverband des deutshen Großhandels, Vez. Gruppe Königsberg, und dem Verband I Kleinhändler anderseits am 17. März 1919 abgeschlossenen Tarifvertrag zur Regelung der Gehalts- und Anstellungsbedingungen der kaufmännischen Angestellten einshließlih der des Lebenemitieikleinhandels, jede< aus- \<ließlih der Angestellten der Versicherungsbranche !und bei der E. S. K. A., nebst dem am 3. Juni 1919 dazu ver- einbarten Nachtrag gemäß $ 2 der Verordnung vom 23. De- zember 1918 (Reichz-Vesezbl. S. 1456) für den Stadtbezirk Königtbe1g Pr. für allgemein rerbindlih zu erilären.

Einwendungen gegen diesen Lnirag können bis zum 3. ‘Quit 1919 ‘erboben werden und find untex Nummer I. B. R. 747 an das Neichsa1beitösministerium, Berlin, Luisen- ftraße 33, zu richten.

Berlin, den 14. Juli 1919.

Der Reichsarbeite minister, Schlie.

———

Berichtigung.

Der Wohnsiß der unter 13 in der Bekannimachung, betr. Großhändler für Gummiabfälle und Regenerate (Nr. 158 d. Bl.), aufgeführten Firma A. u, E. Popper ist in Berlin NW. 5, Wilsnacker Straße 41.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 133 des Nei<h3-Gesetzblatts enthält unter

Nr. 6939 einèë V 1ordnung liber Sämerx>ien, vom 10. Juli 1919, unter

Nr. 6940 eine Bekanntmachung zum Geseg über die Negelung der Kaliwirischaft vom 24. April: 1919 (Reiche- Gejeßbl. S. 413), vem 9. Juli 1919, urd unter

Nr. 6941 eine Verordnung, betreffend den Belagerungs- zustand über Hamburg, Altona und Wandsbek, vom 11. Juli 1919.

Berlin, den 14. Juli 1919. ' Postzeilungsamt. Krüer.

PBreufzeu. Die Preußische Staatsregierung hat die bisherigen Hilfs--

jo a1beiler im Ministerium für Landwirtsczaft, Domäncn und

Forsten Oberregierungsrat Rastell aus-Posen und Spegial- fommissar, Regierungsrat Heß aus Limburg a. d. Lahn zu Geheimen Regierungs1äten u:d voriragenden Räten sofvie den Oberforsimeisier Gernlein aus Hildesheim zum Dan AEIE und vo1tragenden Rat in diesem Ministerium ernaunt. o

Die Preußische Staatsregierung hat den Regierungsrat Mag in Falkenberg zum Landrat. exruannt. Jhim ist das Landratsamt im Kreise Falkenbérg übertragen worden.

t ——

» Ministerium für Wissenschaft, Kunst uns Volksbildung.

Der ordentliche Professor an der a in Breslau D. Dr. Scholz ist in gleicher: Eigenschaft in die philosophische Fakultät der Universität in Kiel verseßt wordén. :

——

Bei der heute öffentlih in Gegenwart eires Notars be- wirkten Verlosung der Köthen-Bernburger Eisen- bahnaktien sind folaende Nunimern gezogen worden:

104, 105, 109 bis 116, 119 bis 121, 123 bis 125, 131 bis 133, 1835, 187 bis 139, 141, 142 144, 147 bis 161, 154, 155, 157, 158, 162, 163, 165, 166, 168 bis 170, 174,176, 179, 181 bis 185,

Donnerstag, den 17. Juli, Abends.

Mz O IERpERs für deu Raum einer 5 gespo!tenen Einheits- | nßerdem wird auf den Anzeigeupreis ein Teuerungx- aslag von 20 9».

M Æ, einer 3 gespaltenea Einheitszeile 1,50 4.

H. erhoben. Anzeigen nimmt an:

Geschäftsstele des Reihs- ind Staatgauzelgery,

À

Berlin 2W. 48, Wilhelmstraße Nr. 22. &

01919,

Postschetkonto/ Berlin 41 821.

/

é % zusammen 50 Stück Hber je 100‘ Taler = 5000 Taler = 15 000 4. é / :

Diese Stücke wérden den Besißern zum 1. Januar 1920 mit dec Ausforderung Undigt, die in den ausgesosten Nummern verschciebenen Kapitalbetiäge vom 2. Januar 1920 ab gegen Quitlung und Rückgabe der Wiien sowie der nah diesem Termine zahlvacr werdenden Zinsscheine Reihe VI Nr. 7 bis 10 nebst Erneuerungs2sHeinen für die Zinsscheinreihe VIT bei der Staatss{uldentilgungska}se, bierselbst W. 8, Taubenstraße 29, zu erheben. Die Staats- \chuldentilgungskasse ist werêttäuli< von 9 Uhr Vörsstians bis 1 Uhr Nachmittags geöffnet. Die ' Einköjun 23 schieht auch bei deu Regierungzhaupikassen; und ¿ku Fraf- furt a. M. bei der Kreiskasse 1; die Niilew Tönen schon vom 1. Dezember 1919 ab einer dieser Kassén eingereiht werden, die sie der Staatsschuidentilamnigs}e Fur Prüfung vorzulegen und nach eifolgter Feltstelung dig 2Muis- zahlung vom 2 Januar 1920 ab zu bewirken hat. 2 Be- Pg fehlender Zinsscheine wird vom Kopita&# Zurück- ehalt:n. : j j

Vom 1. Januar 1920 ab' hört die Perziysung der verlosten Aktien auf. e ;

Zugleich werden die aus früheren Verlosungen rü>- ständigen Aktiea aus den Kündigungen zum 1. Januar 1912: Nr. 3486, zum 1. Januar 1917: Nr. 186 und zum 1. Januar 13919: Nr. 2638 bis 2649, 2646, 2648, 2650, 2654, 2656, beren Verzir.sur g aufgehört hat, wiederbolt aufgerufen.

Vordrucke zu den Quitlungen werden von den oten be- ¿cichneien Kassen unentgeltlich verabfolgt. i

Be:!.n, den 10. Juli 1919.

Hauptoerwaltung der Staatsscu!den.

Bekanntmachung. ___ Dem Kaufmann Theodor Fox in Buer-Be>khausen ist wegen Unzuverlässigkeit der Weiterbetrieb feines Kolonialwarengesc<häfts dur< Versügurg vom heutigen Tage untersagt worden. Die Bekannimachungskosten hat der Betroffene zu tragen. Buer i. W., den 11. Juli 1919.

Die a0) Act ias Ruhr.

Bekanntmachung.

Der Firmx J. Hahn & Co. bier ist auf Geund der Ver- orduung vom 23. Sept. 1915, betr. die Fernhaltung unzuverläfsiger Personen vom Handel, die peitere Ausübung des Handels mit Fellen aller Art untersagt worden.

Halle, den 11. Jul 1919.

Die Polizeiperwaltung. F A: Kocnemann.

j efanntma<hung.

Auf Gruud „der BekanntmaGßung vom 23. September 1915, b-- treffend Fernh) tung *unzuverläfsiger Personen vom. Handel (Nerchs- Geseß-Blatt Seite 603), und der dazu erlassenen Ausführungsbe- stimmungen, des Herrn Minisiers für Handel und Gewerbe vom 27. September 1915 (Ministerialblatt für Handels- und Gewerbe- verwaltung Seite 246) babe i< der Firma Friß Koch in Husum den Handel mit Wol le und Lumpen wegen Unzuverlässig- Fl untersagt. Die Kosica dieser Bekanntmachung hat die Firma zu tragen.

S{loß vor Hufum, den 14. Juli 1919.

Der Landrat. Nafse.

—-_

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnung vom 29. September 1915 (RGBL. S. 603) ist tem Schankwirt Wilhe!m Vogel in Stettin, Bismarlstraße 4, erneut der Handel mit Gegenständen des täglichen Bedarfs, insbe'ondere mit Nahrungs- und Sn Le Lu aller Art, eins{liHliH der Abgabe von Speisen und Getränken in Wirtschaften wegen Unzuverlässfigkeit im Wiederholungsfalle untersagt werden.

Stettin, den 10. Juli 1919. j

Der komm. Polizeipräsident. Hassen stein, ; Arbeiterrat Fenner.

Die von heute ab zur Ausgahe gelanaende Nummer 29 der Preußischen Geseysammlung enthält unter: .

Nr. 11 773 eine Verordnuna, betreffend Abänderung der Verordnung vom 4. Oktober 1895 (Geseßsamml, S. 533), betreffend den Ausschuß der Preußischen Zentral-Gencssenschafl1s- kasse, vom 20. Juni 1919, unter

Nr. 11 774 eine Verordnung zur Abänderung der Ver- ordnung, betreffend die Einrichtung einer Standesvertretung der Tierärzte, vom 2. April 1911 (Geseßsamml. S. 61), vom

L 23. Juni 1919, und unter