1882 / 10 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite

Beilage

chs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 12. Januar

[48688

Deffeutlicher Anzeiger. T

mud Unterauchungs-Sacken. | 5. Indurriells Ntablianemonta, Fabrik „Anvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haaseustein

Antirobote, E und Grosahandel. E & Bogler, G, L, Daube & Co,, E, Schlotte,

E, i f goreckiedene Bekanntmachungen Mltimer & Leinter, fowie alte übrigen grbsera

Verloosung, Pacotuagon dd miasioa cu o 8. Theater-Anzeigen. Börsea- leeomE, A E K Vamiilen-Moakciaiaen | E di. Steckfhriese und Untersuchungs - Sachen, | lagten in Zahlung von 20 M seit | [1970] Oeffentliche Zustellung. [1830] Beka funtmahung. Du ‘inie dew 1881 binter die dem 1, November v. und im Mibiblnes: | n Sa In der Robert Ebelschen sache F. 7/81 Dezember falle in die der innehabenden | der Frau Rosalie Dch geb. Goldschmidt, zu | ba? das Königliche AS oie Neuenburg in Henriette Livsty | Lokalitäten unter Nr. 13 und Be- t a. O., vertreten den Recht t r. am ber 1881 durch den Amts: p Amtsgerich! va : sugeng des Aoark, die in den Miethdräu bes fmann - gegen ihren, in unbekannter | rihter Jacoby erkannt:

atz hans findlichen Sachen als einstweilige zurüd- t lebenden Ehemann, den Kauf- 1) dec Wechsel, datirt Neuenburg, den 12.

j halten, dieses Urtheil für voll» | mann Jsidor Doctor, früher gleichfalls hier, 1881, Cs ne R [1384] e L pubcials zu und ladet den ¡ur wird der zur mündli Sit, ellt vom Hutmacher Robert Oberstein, K m wg E des Recbtöftreits vor das | Verhandlung über die um jugefielite Klage vor. die bel aus Neuenburg und acceptirt von dem welchem zur Las wird, als Ersa réfervist X e l Mürz 1882 Bul anf I ¡u Tifiblerme E „Mol. Capteina daselbst, eere Klasse ausaewandert zu fein. ohus von 10 Uhr. den 22. Mai 1882, Bormittags 10} Uhr, 2) die Kosten des afgebotoverfabrens werden

bevorstehenden derung der Militärbebörde Lek der entlichen Zustellung wird | mit Aufforderung geladen, einen bei dem ge- e me G bel auferl - nr « Uebertretung gegen §. 360 der bekannt gemacht. B Anwalt zu bestellen. Von Rechts gut Ziffer L _ eee W | Ane am 3. mae 1882. der ôFentlichen Zustellung wird Königliches is Wegen. bierselbst auf vem 13. März 1882, | Geribtschreiber des *Ámtégerihts Hamburg, Berlin, den 6. Januar 1882. [1824] Verschon

oßber —— uchwald, i r „jur Hauptver | [1843 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1, | hat heute beschlossen Amt8geriht Kenzingen r N geschritten und ha ban de Streifacde 3 d Saule Dan SSaudler e erm m Kate - Jahr 1468 a4 N O a dex na §. 472 Bee Stra: in den Maschinenfabrikanten [1831 derte Ferdinand Huber ift "R seit 1667 “ry E Ea: Königlichen fs-Kom- ee von Ler ogau, nun unbekannten Auf+ | Auf Antrag des gers Maul Auf Antrag mehrerer i, R win mando ju Wende enthalts, wegen Herausgabe von C E zu Hei rf ist lgendes Ausf i Erben wird er nun auf Oberstein, den 6. Januar 1882. Gizilfammee 2 Mis. die dfeatliche A Zustelunz der T ae ves” Giibiikae ebaccidocl Mei L Runde A e, Zahresfrilt E ayand, von dem Rechtsanwalte Gleißner dahier Nr. 11 in Abtheilung Ul, Nr. 1 bie L f Seen gelaogen zu laffen, widrigenfalls Gerichtöschreidergeh. _des _Großherzegl. Amtsgerichts. I, Sat Aoge D E, 1e jan gen der Ctbideilns rom 13. Mai 1791 tuns n 7: Januar Ta s RuE s von erem dem agten ertheil fenvosten un! Ladung. 1) Der Arbeiter Mathias Ofinals, | machten widereufen werd bx Si La 14 Thaler 1 112 Sübergrof Adler, poren am 22. Februar 1839 in Brovy, Kreis Bul, | Klage wurde Wie cine dieser b Gee Betiis 1A: ler ie v0 E E de d E des Gr. Amtsgerichts. legter Aufenthalt unbekannt, 2) Wolf | Jahre 1878 bei dem K. Notar Scblenk in Münch- 9) 4 Thater 5 “'Silbergrosden 6 Pfennig für [1834] Sueßkind, geboren am 4. 1859 zu Neustadt ua h henctndet und sollte hiedurh Georg Schmugler Paus Li nfens vier Gemäß Aufnetoes eled det Kil. ahn aon ung. Oito- vab Taz al Blei t ter Unde | reib e rhei rulekee t | P D ggen 8 eia fe | enr Lm 1 i Ms d Landi iener dem Cintritie in den Dienst des stehenden Heeres pet Ovitinag pr leisien und Gelder fa 4) 9 Thaler 11 Silbergroschen 8 Pfennig für R verlebten Psrâ in Cocie R ZS dee ini us u ohne Erlaubniß das | zu neb während die andere als voll- Linke Wittwe und Kin ordect, fich svätestens bis Lr E Bundesq erlassen, oder s erreichtem militär- benldnet am 2. Februar 1881 von dem | werden ür 1 erklärt und alle eris den o E 1 pflichtigen Alter fu außerhalb des Bundesgebiets auf. | K. Notar Ebrensberger in det wurde | tigten mit ihren Ansprüchen auf diese Posten aus- i S erer L ehalten n pu baben. Da haben. Vergehen gegen §. 140 Ln A E Nr. 1 gd den erag Sd zur hme jeolicber Mies vai L 198 dahier anberaumten Aufgebotstermine persönlich oder B E C S S E ee dit ble Aal terin Mut P46, E s Amtsgericht. 1. tet und sen unfer Berwaltang fteferded Verb RLESLE C Sia E R CE L [08 | E P 7 S E Be Ans eiben werden diefelben auf G der nach §. 472 fecneeite nus mehr A L u Ts wn Gel des Gerichts vom au geanfwortet werden würde Landrath als Civil-Vorsigenden der dex Erlap-Kommi- vorzunehmen, L ere | einer des Kaufvertrages vom den Aufenthalt des Bercdift Hiemer Kue ie fion des Buk über die der zu Grunde Vollmachtsurkunden an den » A 1 vie 1085, 23, Uuqut fônnen, ergeht die Aufforderung, hierüber anher legenden L L Y ver- | zugeben e E Kosten des zua Le s E pf Am) Mie Mitthei ¡u i fammer des Aéulaliéen Lane Viersen vom | 9" " Tienslag, deu 21. März 1869, 13. Dezember 1870 und 17. Märi 1871. des Sccilaoibrcikere Le E Men 16. Dezember 1881 ift auf d des §. 140 des E L hef vom 17, 1861, Keller K. p u Straf-Gesegbuchs und §. 326 der Straf- Ord- | im Sigungssaale des Kgl. Landgerichts anbe- | 16. März 1865, 23. 1867, 4. Dezember 1867, mann, K. Sekretär. nung das im Ber- W. September 1868, 30. März 1869, 13. Dezember E

der A werten, was biermit mt dem Bemerfen bfentfd W selbe der Staatskasse gezeniber nichtig find. Posen, L . Januar 1882. Königliche tene

worden,

Ladung. 1) der Johann Dittfach, geboren am 14. Juni 1868 in Brody, Kreis Buk, katholisch, lerter Aufenthalt unbefannt, 2) der Commis Guftav Dandckel, am 19. À Legdee Aufent Robert

t unbekannt, 3) der geboren am elif,

fre - halt unbekannt, ala Bebesie in der Absicht,

Dienst des stehenden

1 Ne. 14 den 30.

auf zern » vor die Erfte S

Aus lden auf Grund der nah §.472derStrafpr. vou dem g ichen Herrn Landrath als figenden der fommission des Kreises Buk über

flten Bescbluÿ der 1, Strafkammer des Königlichen Land- 5 biersclbst vom 16, Divember 198) is auf nd des §. 140 des Straf-Gesez-Buchs und 326 dex Straf Ordn das im Deut- Vermögen der Ange- | en mit worden, was hier- mit mit dem A Dans gena Beet DE arrer ais Hi Doleey des L Yas (f gegenüber n maar 1882. S

1868 în Neustadt |-

üer gletdfall Gas

Antoa urs Gramm, licher Verlaffung

TEAcidung:

das Band der Ehe zu trennen, den Beklagten für den allein s{uldigen Theil zu erflären, ihn au in die Lai » ny Ehescheidungsstrafen,

sowie în die zu verurtheilen,

und L ey den Beklagten zur mündlichen Verhand- Rechtsftreits vor die 13. Civilfammer des I, zu Berlin

dea G E a "outliden F Citi 10 13. (1a

ge Mere ean ink Korth, Friederike

ibe Marie, geb. Ega de hier, vertreten s

den Rechtsanwalt Dr Strau, hier, flagt gegen ihren in unbekannter Abwesenheit lebenden Chemann, den Uhrmacher Grnst Carl fie d Megen, genannt E angels3 an

EEUI E bei dem gedachten ichen Zustellung wird dieser Tue aa Sim

L

|LE mr do f

dem Antrage auf | worden.

as! 11.500 Thie un Ln Tg Ernft Hermann | j

N S E ráviein Clara Joa un Elisabeth Seltlee m Berste (n e Siv

den 31. ber 1831, O aa Dezember 1881

[1828]

Nr. 46. ffuf den Antrag des Landwirths Bonifag Held pes Oereggingen, geo, bat am 29. Daember 1881 o Amtsgericht Walds-

e Sauclintt erti

der d S Stüh- mit Nr. 519, 1nd Srarfofe Stb Spe s Dia 18 Mer 20 ,

(A

« 11. November 1864 p 5 7 1 S IA79 7 10 wird fir traftlos erflärt. : s 29. Dezember 1981. Der Gr. Amtsgerichts: röndle._ [1825]

Auf Antrag der Firma in Burtsdeid wird jum “e der Kraftlozerflè S u. Koh in Weimar gezogenen, von diesen

über 220 4, desse Bericht Jaubtof Sa R A Juli Tg 10 Uhr,

Der auf- E des bezeichneten Wechsels fine und den Wechsel T loserkflärung des erfolgen

eute N EZa Civilkammer 13.

1870, 7. 1871 und 11. November 1873, ge-*

bildet am 1. 1865 als fument

uer die den 4 Me Sa Ee

Mathilde m ara na 1.

h d Gu Genf Seïdler von dem

A A S 2 16d ou Mana (1

ür die le eur dd 7

Tit Sat öffentlich natd A i verdungen werden, und ift hierza

Deciits L des s tiaeeta Qualifizirte Unieenebmee ner wollen ihre Eaarths ange

ex Offerten mit der ccher Mecese E

, | eiserne Bet E fo einreichen.

gen Teem S nison-Lazaret

mit Vor E ea ü ichen Bedi h u Es

so

Al rtheist wia E i öffentli

E E E ‘er Tie: Serdsanee- ibe Riedl.

\ Kober. O Passau:

des Hubmann,