1882 / 44 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P

Stettin, 18. Februar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen matt, loco 185,00 bis 224,00. pr. April-Mai 225,00, pr. Mai-Juni 225,00. Roggen unverändert, loco 160,00 bis 166,00, pr. April-Mai 165,50, pr. Mai-Juni 163,50, Rübsen pr. April-Mai 268,00. Rüböl behauptet, 100 Kilogr. pr. Febr. 56,090, pr. April-Mai 56,00, Spiritus unverändert, loco 45,80, pr. Februar 46,20, pr. April-Mai 48,50, pr. Juni Juli 49,60. Petroleum loco 7,80.

FPosen, 18. Februar. (W. T. B.) i

Spiritus loco ohne Fass 45,90, pr. Februar 46,40, pr. März 46,60, pr. April-Mai 47,60, pr. Juni 45,50. Bebanptet.

Breslau, 20. Februar. (W. T. B)

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100 °/6 per Februar 46,10, do. per Ap!il-Mai 48,00, do. per Mai-Juni 48,20. Weizen per Februar 212,00. Roggen per Februar 161,00, do. per April- Mai 162,50. per Mai-Juni 163,00. Rüböl loco per Februar 56, per April-Mai 56,25, per Mai-Juni 56,50. Zink umsatzlos. Wetter:

chön. z Cöln, 18. Februar. (W. T. B.)

Getreilemarkt. Weizen hiesiger loco 24,00, fremder loco 93,50, pr. März 22,80, pr. Mai 22,65, pr. Juli 22,10. Roggen loco 20,00, pr. März 16,95, pr. Mai 16,80, pr. Juli 16,40. Hafer loco 16,50. Rüböl loco 30,20, pr. Mai 29,10, pr. Oktober 29,30.

Bremen, 18. Februar. (W. T. B.

Petroleum (Schlussbericht) niedriger. Standard white loco 7,40, pr. März 7,40, pr. April 7,50, pr, Mai 7,60, pr. August- Dezember 8,20, Alles Brief.

Hamburg, 18. Februar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen loco ruhig, auf Termine fest. Roggen loco rubig, auf Termine fest. Weizen pr. April-Mai 223,00 Br., 222,09 Gd., pr. Mai-Juni 223,00 Br., 222,00 64. Roggen pr. April-Mai 163,00 Br., 162,00 Gd., pr. Mai-Juni 160,00 Br., 159,00 Gd. Hafer rubig. Gerste matt. Rüböl rubig, loco 57,00, pr. Mai 57,09. Spiritus still, pr. Februar 4047 Br., pr. März- April 40 Br., pr. April-Mai 40 Br., pr. Mai-Juni 40 Br. Kaffee sehr fest, Umsatz 6000 Sack. Petroleum ruhig, Standard white loco 7,70 Br., 7,60 Gd., pr. Februar 7,69 Gd., pr. August- Dezember 8,35 Gd. Wetter: Regnerisch.

Wiens, 18, Februar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjabr 12,37 Gd., 12,40 Br. Hafer pr. Frübjalr 8,40 Gd, 8,45 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,60 Gd., 7,65 Br. i

TPest, 18. Februar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco sich befestigend, auf Termine abwartend, pr. Frühjahr 12,17 G4d.. 12,20 Br., pr. Herbst 11,20 G4., 11,25 Br. Hafer pr. Frübjabr 8,32 Gd., 8,37 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,35 Gd., 7,38 Br. Kohlraps per August-September 132, Wetter: Sttirmisch.

Amsteräam, 18. Februar. (W, T. B.)

Bancazinn 67§. \

Amsterdam, 18. Februar. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht), Weizen pr. März 316, pr. Mai 306. Roggen pr. März. 193. pr. Mai 191.

Antwerpen, 18. Februar. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen still. Roggen rubig. Hafer träge. Gerste unverändert.

Antwerpen, 18. Februar. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schlussbericht). Raffinirtes, Type weiss, loco 18} bez. u. Br., pr. März 18+ bez., 185 Br., pr. April 187 Br., pr. September-Dezember 203 Br. Rukbig.

Lendo0zz, 18. Februar. (W. T. B.) An der Küste angeboten 14 Weizenladungen. Wetter: Milde. Havannazucker Nr. 12 24. Träge.

Liverpe9oI, 18. Februar. (W. T. B.)

Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 10 000 B., davon für Spekulation und Export 5009 B. Amerikanische 1/16 d. höher. Middl. amerikan. März-April-Lieferung 63/64, April-Mai-Lieferung 639/64, Mai-Juni-Lieferung 68/64, Juni-Juli-Liefcrung 623/22 d.

Paris, 18. Februar. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen behauptet, per Februar 30,25, per März 30,25, per März-Juni - 30,25, E Mai-August 29.60. Mehl 9 Marques behanptet, per Februar 63,75, per März 63,25, per März-Juni 63,10, per Mai-August 62.80. Rüböl behauptet, per Febr. 70,75, per März 71,25, per Mai-August 73,00, per September- Dezember 74,00. Spiritus sest, per Februar 58,59, per März 59,00, per Mai-Juni —, per Mai-August. 61.25.

Paris, 18. Februar.

T B

Rohzucker 889 1loco rubig, 56,50 ruhig, Nr. 3 pr. 100 Kilogr. pr. Februa pr. März-April 65,75, pr. Mai-Augnust 67,00.

New-YorkK, 18. Februar.

Waarenbericht.

New-Orleans 113. Petroleum in New-

Pa New-York 74 Gd. do. in Phila-

GAEL

B.)

à 56,75. Weisser Zucker r 64,80, pr. März 65,50,

New-York 118, do. in

cox) 114, do. Fairbanks 114, do. Rohe (short clear) 93. Getreidefracht 43 C,

Berlin-Dr gegen die pr gegen die defi

& Ball

Eisenbahn-Einnahmen esdener Eisenbahn, Im H ovisorische Einnahme von 188] wen; nitive weniger 7148 M

Z 63, do. Pipe line Certificates Generalversammlungen, O N ots A 4 O S R CCE OIEAA loco 1 D. | 27. Februar, Vereinsbank, Ansserord. Gen.-Vers, zn 321 C, do. pr. Februar 1 D. 32 OC., do. pr. März 1 D, 33 C, | 8, März, Säohsisoh-Thüringische Aktion: pr. April 1 D. 354 C. Mais (old mixed) 68 C. Zucker (fair Braunkohlen-Verwerthung zu Balle refining Muscovados) 7. Kaffee (Rio-) 9}. Schmalz (Marke Wil- Gen.-Vers. zu Halle a. 8. Wetrerbericht vom 19. Februar 1882, Wetterbericht vom 20, Febrnar 8 Uhr Morgens. Uhr Morgens. Temperstur : 0 Grm ANeeres- Bazomueter auf : e Stationen. |ien i Wi r. Stationen. mie roîus in Wind. Wetter. ins Colzins e ind, Wetter, illimster. S E E Mullaghmore 780 |NW 5 |wolkig 7 Par rig, 773 S8 3 Aberdeen . 772 NW 3 Regen 3 Christiansund 753 WSW 9 Christiansund 753 WNW 9 [Schnee 71 Kopenhagen 170 |WwWNw 2 Kopenhagen. 746 |NW 8 [Schnee 2 StocKhoka ; 762 |WNW 2 Stockholm. . 731 WNW 2 Regen 2 Haparanda . 748 8 4 Haparanda . 740 |NO 2 bedeckt | —1I St.Petersburg| . 748 [0NO0 1 St Petersburg 753 80 2 heiter —12 Moskan 752 S 2 Moskanu .. 1960, N 1 |bedeckt T0 Cork, r Cork, Queens- As e 782 NNW 3 ¡wolkenl.1) 4 E E 788 N i Brest . 78 INO 2 |wolkenlos A Helder. 779 |NNW 1 Helder . 767 NW 5 |Schnee 2 Sylt 13 N 2 S 7566 |NW 8 shalbved. 2; 3 E 775 |WNW 3 Fambaorg 7588 |W 6 heiter?) 3 Br hamtnde 771 |NNW 5 Swinemünde, O2 N 7 wolkig) 4 Nenfahrwass 765 INNW 8 Neufahrwass. 7499 WSW 6 [wolkig ' 4 Memel. 7588 |N 8 Mena 75 8W 6 [bedeckt *) 3 G 783 ¡ Paris 5 774 \NNW 3 [wolkenlos 3 Münster 778 |WNW Zei Münster . .. 765 WNW 7 beiter 2 E S 780 8 2 Karlsruhe . . 768 |SW 3 [Regen 4 Wiesbaden . 718 |NW 3 Wiesbaden . 766 ¡NW 4 wolkig 6) 4 München .. TT7 W 5 München .. 766 |SW 5 [bedeckt 3 Leipzig . 76 IWwsW 3 Leipzig ...| 762 |W 4 [bedeckt] 3 Bonin.) 22 N 1 Berlin . D A 5 bedeckt) 3 Wien N 772 |NW 3 Wien 4 764 |W 3 heiter 5 Breslau 779 _|WNW 7 Breslau... 759 ¡W 5 [Bogen Lte o d’ E Île dAix 714 N M wolkig 6 Nies A 771 R 3 Triest 781 still ¡bedeckt 9 Triest; ¿28 TI4 |0NO0 ‘3

1) Seegang leicht. ?) Nachts stürmisch. 3) Nachts stürmisch.

4) Nachts stürmisch. *) Grobe See.

6) Nachts Regen.

7) Nachts

Regen. #) Gestern und Nacits Regen. ®) Nachts Regen.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet: 1) Nordenropsa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel- europa südlich dieser Zone, 4) Südenropa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nack Ost eingehalten.

Skala für die Windetärke: 1 = leiser Zng, 2 = leicht,

3 = schwach, 4 = mässig,

= frisch, 6 = stark, 7 = gsteif.

= stürmisch, 9 = Sturm, 10 == starker Sturm, I1 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. E

Uebersicht der Witterung.

Das Minimum,

weiches gestern nördlich von Schottland

lag, ist, begleitet von stürmischen, rechtdrehenden Winden, mit der ungewöhnlichen Geschwindigkeit von etwa 16 m pro Sekunde ostwärts bis an die Gegend von Stockholm fortgeschritten, gefolgt von einem Gebiete sehr liohen Luftärucks, welcher über Weest- irland bereits 783 mm erreicht hat. Im östlichen Nordseegebiete herrscht allenthalben Nordweststurm, über der weetlichen Ostsee

Sturm aus Südwest, steife südwestliche Winde.

an ostdeutscher Küste wehen starke bis Ueber Centraleuropa ist das Wetter

trübe und vielfach zu Niederzchlägen geneigt. Die Abkühblung, welche in Folge der lebbaften nordwestlichen Lnftströmung in Westdentschland eingetreten ist, dürfte sich ostwärts auch über Ostdentschland ausbreiten.

Dentsche Seewarte.

1) Seegang leicht. 3) Nachts Schnee. tags Schneegestöber mit Graupeln, €) Nachm. Schneeböen. Sturm, Schnee, Graupeln.

Anmerkung. Die Stationen gindl in 4

1) Nordeuropa, europa südlich

Gruppe ist die Richtung von West nach Ost ei Skala für die Windetärke: 1 = leiser Zug, 2

= schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 G S = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = h Sturm, 12 = Orkan. : : À

Unter dem Einflusse der Depression, welche dem Innern Russlands fortgeschritten ist, herrsch Busen und an der ostpreussischen Küste stürmis Winde, während über der Nordsee und westlich

ruhiges Wetter

hohem Luftärucke, welcher über SüAwestbrita frankreich über 785 mm sich erhoben h:

ostwärts auch

preussische Küste, jetzt meist trockenes

schwachen bis

sich

getreten ist,

Minimum erschienen, welches über der Nordhälfte Norw mische westliche Winde bedingt und seinen Einfluss wah auch auf unsere Küste ausdehnen wird. Dentsche See

Die Abkühlung, welche gestern in Westdeutschland sich ostwärts bis über die denutschen Grenzen und 0 hinaus fortgepflanzt, s0 dass im Osten wieder leichter

2) Nachm. Schnee und 4) Nachm. und Nachts Schneetre

2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) dieser Zone, 4) Südeuropa. “p j

arn;

A

Uebersicht der Witterung.

eingetreten iet. Ein umftangrei

über Centraleuropa aus, v !

frischen nördlichen bis wes!

Indessen ist im hoben Norden wieder

Wochen-Aus8weis der Deutschen Zettelbanken vom 31.

Familien-Natprichten.

mären: Der Freishüß) von Friedrih Kind. Musik von C. M. v. Weber. g (Frl. Pollak, Frl. Driese, Hr. Fricke, Hr. W. Müller.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 51. Vorstellung. Neu einstudirt: Spielt nicht mit vem Feuer. Lustspiel in 3 Akten von G. zu Putliß. In Scene geseht vom Direktor Dee. Vorher: Euphrosine. Schauspiel in 1 Akt von Otto Franz Gensichen. Anfang 7 Uhr.

Mittwoch: Opernhaus. 49. Vorstellung. Jphigenia in Tauris. Große Oper in 4 Akten, nah dem Französischen überseßt von Sander. Musik von Glu. Ballet von Paul Taglioni. (Fr. Mallinger, Frl. Horina, Hr. Betz, Hr. Ernst, Hr. Schmidt.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 52. Vorstellung. König Richard der Dritte, Trauerspiel in 5 Akten von S B bn Mit Benutkung der S(hlegel-Tiect'schen Ueberseßung für die deutsche Bühne bearbeitet von W. Oehel- häuser. Anfang halb 7 Uhr.

| (Die Beträge leut E Zanuar 1882, E) Vie etrage tauten au autende Wart. » | Ss E m = Verlobt: Frl. Juliane v. efow | Gegen Gegen 9, mbard-| Segen | Gegen | Täglih | Gegen |Verbind-| Gegen Lieuiencait Bilbelm v. Dkieriiedk (( Kasse die Wesel die forderun-| 2E Noten- die fällige die [litkeiten|- die Berlin). Frl. Johanna Bendler ? Vor- *| Vor- gen Vor- E Vor- | Verbind-| Vor- auf Kün-| Vor- Oberft und Regiments - l woche. : woche. : | wodbe. : woche. [lihkeiten.| woche. | digung. | woche. gg Glareals, D Brauns Reichühant: L 2 587 164+ 2432] 397 852/422 316| 77441/+ 28 744] 757 230+ 1 262] 209 381/451 552) e ereheclicht: Hr. De. med. Rudol Die 5 altpreußisden Banken 4 545|— 9223| 29 303|— 3481 7755+ 653 100283— 42 E 110 A 8 | - F traria Porta L | Die 3 säGsishen Banken . 25 750/+ 1437| 58 870,+ 2497 4367+ 8377| 48509+ 1357 3987+ 1131 9553|— 256 | ?. Ablefeldt mit Frl. Margot v. | Die 4 norddeutschen Banken 6005+ 38) 62001/— 4086| 13483,4- 780/ 132254 T27 13331(+ 477| 20416|— 853 | Ge en: Hr. Ober rankfurter Bank . . 9 775+ 4642] 195464 8359 84404- 8318| 10721/+ 2190| 8620+ 4511| 5584/4 1491 eue Lf Hr. Oberst-Lieutenant ( Die Bayverishe Notenbank . . 35'263¡— 851| 38751|+ 2941| 29464 377! 661604 1787| 1015+ 11) 111+ 0] bru (Berlin). Hr. Dr. H. Mill Die 3 süddeutschen Banken . 21 20914 340| 583724 4661| 2794/4 77| 50 845+ 1 365 741|— 264 706|+ 99 i Summa . 689 711+ 7815] 664 695|+ 27 825] 117 226+ 26 826] 951718 + 8646| 211 281[+ 57 4101 15 110+ 173 Subhastationen, Aufge! A ; E 7 ladungen u. derl. E Theater. Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater, | Germania-Theater, Dienstag: Ertra-Vor- [8397] Betauninad i F Königliche Schauspiele, Dienftag: Opern- | (Direktion: Julius Friysce.) Dienstag: Zum | stellung. Zum 12. Male (Novität): Carmen. Gro- | Dur Aueschlußurtheil des unter | | haus. 48. Vorstellung. Der Freishüß. Oper E Male mit neuer Ausstattung: Der e L Auëstattungs-Schauspiel in 4 Akten und 5 Ta- | ridts vom 27. Januar 1882 sind dis j | in 3 Abtheilungen (zum Theil nah einem Volks- Krieg, Operette in 3 Akten. Musik von J. Strauß. | bleaux mit Gesang ug dem Leben der Zigeuner von | Inhaber, sowie deren unbekannten Ri | j i j

Wallner-Theater, Dienstag: Zum 64. Male:

Der Mann im Monde. Posse mit Gesang in / 3 Aften von Ed. Jacobsou. Musik von G. Michaelis.

| Victoria-Theater. (Dircktion: Emil Hahn). Dienstag: ges{lossen. Mittwoch: Italienishe Oper:Fä1 Trovatore.

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater. Direktion: E. Neumann.

Dienstag: Zum 18. Male: Odette. Schauspiel in 4 Akten von Victorien Sardou. Jn Sea E von Emil ‘Neumann. Die neuen Dekorationen, zwei Ansichten von Nizza, sind „von den Herren Gebr. Borgmann gemalt. (Gastspiel der Kaiserl. russishen Lern Fr. Charlotte Frohn, des Frl.

lile Va, vom Wiener Ring-Theater und des Königl. Bayerischen Hofschauspielers Hrn. Heinrich Keppler.) Kassen-Eröffnung 6 Uhr. Anfang 7 Uhr.

Krolls Theater, Gemälde-Ausstellung von

W. Wereschagin, täglih von 1—4 6—9 Ubr. Entrée 40 „4. o! un 2-0

a Ag nd

National-Theater. Weinbergsweg 6 und T. Dienstag: Gastspiel des Frl. Kathi É Cameliendame. Sittenbild in 5 Akten L Dumas jun. Kafseneröfnung 6, Anfang 721 Ubr,

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. i

Wilheim-Theater. Chausseestraße Nr. 25/26 Dienstag: Zum 59. Male: Ueber Land und Meer. Große Auëstattungsposse mit Gesang und Gvolutionen in 3 Akten von Brunow Zappert und H. Busse. Musik von Victor v. Weinzier. (Minna Altmann: Frl. Clara Bonné als Gast.)

Dr. G. Braun. Musik von

Liste.

Belle-Alliance- Theater. Dienstag: En-

semble - Gastspiel der Mitglieder des Iner-

Theaters. - Zum 98. Male: Sur Be “Poffe

mit Gefang in _3 Akten von H. Wilken und

nus, (Drittleßte Aufführung). Anfang E

j E E instr, Soirée im Stadt-Thea- er, Lindenstraße 43. “Täglich von 7 bis 110 Ubr. 1) Ostindiens grandiose Natur- und KunstvelE, Ee A u Kampfscenen.

Norwegens wildromantische Land 5na Gebirgs „und Gletscerwelt. Ae R oirée fantastigque. Farbenmagi Gntrée: 2 M, 1 M 50 S, s und V

Minder E Bu age pertaft 9—4 Uhr. In den Pausen: Violin- Vi Ä Bohmann. N oncert des Virtuoseu Avis! Dem Wunsche, ein drittes Abonne eröffnen, kann nicht entsproben lverben, LEE Soiréen in Kürze \ch{ließen. Offerire dagegen von heute ab Tagesbillets zum Abonnementspreise, falls selbe zwischen 9 und 4 Uhr an der Tageskafse er- hoben werden: 1. R. 1% 50 4, 1 L L IIL. R. 75 3, Galerie 40 3. / ,

Concert-Hans, Concert des Kgl. Dz Hof-Musikdirektors Herrn / Bilse,

an folgenden Posten: À der aus der Obligation vom F resp. Cession8urkunde vom 5. Bl. 38 des Grundbuchs von

eingetragenen Post ad 300 Th 2) der im Grundbube von Schö Blatt. 15 Abth. ILT. Nr. 2 Po Schuermann eingetragenen Post 3) der über die im Grundbuche voi Bôò. 19. Bl. 21 unter Nr. 8

von: ] a. 248 Thlr. 29 Sgr. 5 Pf. für Theodor Koch zu Bielefeld, b. der daselbst über die unter tragenen Post von 40 Thlr. 8 e. der daselbst über die unter tragenen Post des Kaufma! Dan zu Roenderath von sl

Pf.,

d, der daselbst zub Nr. 11 eing ad 54 Thlr. 6 Sar. 9 Pf. mit suritn audges(losen, fas r getragenen Pesten ad 2, 353, bis 6

Dokumente für kraftlos erflct,

unbekannten Eigenthuméprätendet Grundbuche von Clépe Bd. Ul getragenen e Fl. XIL 187 und 191 mit ihren Eigenthum! ausges{lossen. Foerde, den 31. Januar 1882.

Rüdtert, 7 Gerichtsschreiber des Königlichen Am