1882 / 148 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bustäblih Baron (b | habe ih für (Zeitraum) 1882

und zwar . «S baar und

T3 dur An S ars Anna der Wid | in Pom ey worüber ih quittire,

Zuglei gere i, daß ih zur

E A E

rp. 1 für den in Folge

Dee E E A «s ooo oro C A. Vor- und Zuname: früher l NB, in den Bescheinigungen wird nithts ge- Auf Anordnun Minister des Junern und der nzen wird S R Litzen eicale

. 12 der von den vorgenannten Herren Ministern

bes Gejetes vom 20, Mai d, J, beireffend bie Fürsorge füt

den alten, deren

Fn Suche L 1D lens Gt ads Lei Anstalt aus qi m Bao f gem E zahlen, au die folgenden :

e S RLES S U E Een DES: an m 1 x 2) die die Civil-Witiwen- und “eur irre r bg dl

3) die Bau-Wittwenkasse zu Cassel. itglieder dieser Anstalten, welche auf Grun eit, aus denselben autscheiden wollen, können die dethalbigen, sáristtid e S Anträge derzeit stellen. Diese Anträge find von Mülglicdern der en unis unter 3. 1 und 2 au die Adresse der Direktion der Civil ittwen- und Waisenanstalt, resp. (zu 2) der | ett Waisenkommission hier u richten und die deshalbigen Ein- ga mit cines Begleitschreibens a. von Iden Beamten T die P: diese an oder nachgeordnet sind; b, von Wartege d-Empsängern und gBenslo- nären aller Ressorts an E E pr

(Broarung ae: we welche der redmung legenden Regierungs-Haupt- x. ege vor- C neen, Eine Ausnahme findet jedo bezüglich der nah

Éx a

B i

* A des Au t De 1 Geri e

Ha T f Eee tern: und Unterbeamten der Justizverwaltung in-

dem diese ihre Ausscheidungtant: e an die diee Lee E des betreffenden Ober-Lan L ge Q

Von den Mitgliedern der Bau-Wittwenka F. 3) find etwaige Nu Ra an unsere wentasle (3 ng des

Jnnern zu er r Dg näre können die ihre Aus- S an den Zus

bei den vorbezeichneten b Uer son von jenem Tage ab aus werden und von da ab

utgeschieden But leßterer na geidumgtanträge erst an A G ete R H dn nen Anstalt oder der A nten Banaittoraia e an- E vie ad Beittee zu soléer nit mehr zu leisien

n E 83. 2 ten eis an daes

U atze rate mt t 2

L U: S I Enn Es den

i

my Ara y den Voraussezungen, GvlBriae L ün E E

der an die Kassen der betr. Ver-

Deutsches Nei.

Berlin, 27. e i

Preußen. S U ät der Kaiser und König ersreuen Sih J N H

D O E M IE E [O Wetters h in Begle E n Vrbizen Nicolens con | Sontag

1 dem “Ra Ein- Üi arte l B

Feier

der D rti2he hrigen a fin der ge ver Bus

druckerfuni in Wien wurde

wien s "von E er Lreiherrm Conrad : n G " bis am Jahrestage. d der von on Ihrer lie ce A EZE d Vertreter dor u erin und Königin fen ots Wagen zum Besude der nas Gib z ‘und die Autkelung selbt Se. Kaiserlithe und Könialióa Do eit der Eitelberger der Mudlelung fle ist Kronprinz in Ge- Mes Stb eie 1059 Nummern aus) gemoart dos In alters L „Use mnd T dea ieei Moaute I dag Ba N y N 286, Drogalati aberreichies Handschreiben Sr. General Kj des Sul- S r E E) (W. T. B. Mince-Präse 22

6 Hierauf sand dei bei Zhren Kaiserlichen und Königlichen Ho-

Mae Dee T und der ronen pu Ehren der im Muséhelsaale des Neuen Palais L Diner statt. Der d t t in Sißung L E Bade dee fta ber Fahrebuder-

fi ten arte die Produktion und Bene des e Ln Gen BAZZBSars, dultion vo a Tap s g E, er un e Produktion von Stürke-

1) Die den die der mg e d, v Sine ta Katie Ara ufe die Produktion des a, G H Besteuerung inländischen b, die Einsuhr und Ausfuhr von Zucker (Muster 6) e. die von (Muster 7) sind nah den durh Bes&luß vom 16. De- zember 1880 für die Betriebs: 1. August des cinen bis zum 31. Juli des nächstfolgenden eq Fen.

h

1a. und h. bezeihneten siéhten R 82, für die Uebersichten 1. jedo erst lur E Bete 1882/83 in Wi

Ren aen

Ju dochten Uebersichten sind von demselben Zeit Rad die Waarenmenet ng der Édeitungen nach den Nummern E Vis a S 156 Va

458 des statistishen Waarenverzeithnisses nackhzuweisen.

Was Der Bundesrath, iy ry de Ann sub f für Rech-

der Ausf stizwesen und Ae ois litten Tul Cidungen. M

Der Königlich belgishe Gesandte am Aller- B fe, Graf van der Pt raten-Yono 0z,

mit kurzem Uilaub verlassen. Während seiner

16 interi wesenheit fungir t ‘Maske p E

S. M. Kbt. „Wol }“ he, Kommht. Korv. Kpt. Strau, ist am 30, April &æ. in eingetroffen. Köni ie ern Abend 4 Uhr abon Pia .

n 4 von E lager zu Pillniß wieder eingetroffen. 70

Württemberg. Stuttgart, W. Juni. (St. A. f, W.) Zum Besuce der nig As dir Erh-

und die ommen A der

nes, 2. Juni. Gestern Nachmiitag gegen

hier nah ga ganz kurzem Krankenlager dent L in

Ce S L ous Ludwigsburg Mile nee Weimar, 24

(Dr. A ogs ist e

ländlicher Jn

London

( g A vor E O AEE hutsäver: uhe

und fügte hinzu: nichts in dem e verhindere Eagland, ctwaige wegen der des Suezkanals zu machen. Die englishen Kon in angewiesen worden, si von der Untersuhungskommission der Vo in A A E von \ha Es O L Gi Unter- tésekretär der aci auf cine Anfrage: eine etewayo's n E da land ey für unn wird aus Simla, von heuie, Judien Mit e ting ciner für A Truppe! ensendung von Znudien nad

E (W. T. B.) Die „Times“ einem Fagtand sei zwar bereit, die Me ARpPTLLTO ae

daste, led derselhen zu ielen; aber auh pur) ne solche könne Englan

Konserenz niht zum ind zufriedengelelt w Eng: lands in troßdem um Preis : Diese seien mit dem pen unvereinbar. Die „Times“ hegt das daß Dufferin dem entsprechend instruirt und glaubt, daß, die Führung cines nothwendig ein sollte, keine eta es sei, wenigen Tagen 2 Egypten abzusenden.

Frankreich. aris, 2. neuen Unterhändlungen

dn LeE Minister Léon Say und in dier ud as

iy rere Mrg ffir den der E E T ELT der i angeseht war. Man kam überein, T E B LE = eben so viel * revugiet werden konnten. für hat