1897 / 102 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5

Magdeburg, 30. April. (W. T. B.) u>erberiht. An der Küste 4 Weizenladungen angeboten. vershiffungen für die ganze Wote erreichen damit 6 477 000 Dollars, x E j : i : Neger erkl. ea 92 % —,—, Kornzud>er exfl Bi Rendement 96% STavazuder 108 rubig, Rüben-Rohzu>er loko f der größte Betrag für eine WoWenausfuhr seit November 1895. 2 ag n iee L bet 6. Kommandit- elsGoften Aktien u. Aktien-Gesellsh. 9,50—9,624. Nachprodukte 75 2/0 Rendem. 6,80—7,70. Rubig, | rubig. Cbile-Kupfer 48, vr. 3 Monat 485/16. 2 350 000 Dollars wurden in Goldbarren dem Schagzamt entnommen 5 o et idrtäts 7. Erwerbs- und Wirt ee enschaften. ftetig. Brotraffinade I 23,00. Brotraffinade II 22,75. Gem. Brotraffinade Liverpool, ¿E L. D Baumwolle. | und 1500000 Dollars geprägtes Gold, während 150 000 Dollars . il» Un Aae X. in fe c én ér 8. Niederlaffung 2c. von ä mit F 92,50—23,25. Gem. Melis I mit Faß 22—22,124. | Umsay: 10 000 B., davon für Spekulaticn und Export 1000 B. } aus den Banken ftammen. Der zur Versendung mit der „Lahn" d D L fe, Daus Ee ania gungen 2c. + 9. Bank-A E Rubig. Robzu>er 1. Produkt Tranfito fr. a. B. Hamburg pr. Ruhig. Middl. amerikan. Lieferungen: Rubig, stetig. Avril-Mai | bestimmte Betrag an Gold beläuft sich bis jegt auf 750 000 Dollars, . Verloofung papieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Auel Gra Gd., 1 g Bre De SIY Gd L eke Br., pr. Jun Dn Küuferpreis, MerrZnne! 7 da. Jun Bit, S Ei L Ene e S mögli, daß no< mehr Gold mit dem Dampfer bes = O A 8,774 Gd., 8,80 Br., yr. 824 Gd., B, e _Ve, BUOU äuferprei®, Bg 7s CTPTEtS, SUgUgoA BrYerT unees, i a rämien-Anleihe vom 1. Mäêrz rie er städtishen Sparkasse Offenburg Nr. 2277 be- | am 17. September 1897, Vormi 0 8,872 Gd., 8,90 Br. Ruhig. Wochenumsaß im Robzu>ergeschäft 44/4—45/64 Verkäuferpreis, Séeptember-Oktober 381/64 do., Oktober- Chicago, 30. April. (W. T. B.) Weizen anfangs fest und 1) Untersuhungs Sachen. Nr. 14 über 20 Thaler = 60, antragt. Der Inhaber der ea wird auf- | vor dem biesigen Amtsgericht im e S 138 000 Ztr. November 354/e« Werth, November-Dezember 3°/e« Verkäuferpreis, | etwas steigend auf Berichte von Ernteshäden in den Weststaaten und [8434] Im Namen des Königs! 2) der Kaufmann Coelestin von Leski zu Warschau | gefordert, spätestens in dem auf Montag, den Zimmer Nr. 5, anstehenden Termine ihre Recht: auf Frankfurt a. M., 30. April. (W. T. B.) (Séhluß - Kurse.) | Dezember-Januar 350 /e4—-351/64 do., Januar-Februar 350/e4— 351/64 d. do. | auf DeZungen der Baissiers; später trat Reaktion ein auf matte In der Strafsache gegen wegen des Braunschweigis<hen 20 Thaler - Looses | 15, November 1897, Vormittags 9 Uhr, | die Bücher anzumelden und sie vorzulegen. Andern- Lond. Wes. 20,372, iser do. 81,166, iener do. 170,35, Baumwollen-Wow@en beri<t. Wochenumsaß 7 S Kabelmeldungen und auf Realisierungen. Schließli< zogen infolge I) den Fabrikanten Siegfried Hammacher zu Serie 9138 Nr. 31, E ï vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- | falls werden die Bücher für kraftlos erklärt werden. 3 9% Reichs-A. 97,90, Unif. Egypter 106,70, Italiener 90,50, 3% port. | Wothe 73 000 (vorige Woche 34 000), do. von amerikani} 54 000 | befserer Exportna<frage die Preise wieder an. Mai s nah Er- | Berlin geb. am 7. Mai 1865 zu Essen a. Rb. 3) die Wittwe des Arbeitsmanns Friedri Glinde- | gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Züllichau, den 25. Januar 1897. Anleibe 22,80, 5% amort. Rum. 99,70, 49/ russishe Konf. | (32 000), do. für Spekulation 1000 (—), do. für Export 2000 (1000), | öffnung im Preise anziehend, gab später auf Verkäufe etwas nah; evangeli, : | mann, Wilhelmine, geb. Müller, zu Eißum wegen | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Königliches Amtsgericht. 103,00, 4% Ruff. 1894 66,50, 4% Spanier 61,00, Mittel- | do. für wirklihen Konsum 61 000 (31 000), do. unmittelb. ex. Schiff \{ließli< trat entsprehend der Festigkeit des Weizens eine Er- 92) den Mechaniker Theodor Paetoldt zu Berlin der 35 9/oigen Braunschweigischen Landes-Schuldver- | der Urkunde erfolgen wird. ti R meerb, 94,50, Darmstädter 153,60, Diskonto-Kommandit 197,30, | 70 000 (59 000), wirklicher Export 7000 (6000), Import der Woche | holung ein. : s ; | eb. am 10. September 1864 zu Rixdorf, Kreis [Ir E S D d. Nr. 2488 vom 1. April 1851 | Offenburg, den 26. April 1897. [8140] Aufgebot. Mitteld. Kredit 113,00, Oefterr. Kreditakt. 2034, Oest.-Ung. Bank | 29 000 (57 000), davon amerilanis<e 18 000 (39 000), Vorrath Weizen pr. April 72, pr. Mai 72, Mais pr. « April 24, E ítow fatholis, ' über 50 Thaler Kur. = 150 #, Großherzogliches Amtsgericht. Der Gruntbesizer Julius Lüdike zu Parlin hat 806,00, Reichsbank 160,00, Laurahütte 156,50, Westeregeln 174,80, | 1206 000 (1 254000), davonamerifan. 1057 000 (1100 000), <wimmend Schmalz pr. April 4.123, do. pr. Mai 4,125. Sped short clear i wegen Vergehens gegen das Gebrauhs-Musterschuß- 4) der Maurer Friedrih Eichler zu Seboldshausen| (L. 8) __ (gez.) Pfeifer. das Aufgebot cines im Dezember 1894 zu Szczepa- fter Farbwerke 441,80, Privatdiskont 28. ? na< Großbritannien 98 000 (69 000), davon amerikanis<e 85 000 4,874. Pork pr. April 8,50. ; j esetz v. 1. Juni 1891, hat die erste Strafkammer des wegen der 4 Wigen Braunshweigishen Landes- | Dies veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: C. Beller. | nowo an seine Ordre von dem Grundbesiger Adolf Effekten-Sozietät. (Shluß.) Oefterr. Kreditaktien 30473, | (58 000). : ; A L Rio de Janeiro, 30. April. (W. T. B.) Wesel auf : Königlichen Landgerichts T zu Berlin in ter Sißung Schuldverschreibung Lätt. A c. Nr. 1217 vom 1. April | S Birkholz aus Parlin autgestellten eigenen Wechsels, Gotthardbahn 156,79, Diskonto-Kommandit 197,70, Laurabütte __— Getreidemarkt. Weizen 1 d. niedriger, Mebl und Mais | London 7Ì. j L i L s j vom 19. März 1897, an welcher theilgenommen haben: 1862 über 100 Thaler = 300 , [54259) Aufgebot. der über 640 Æ lautete und im Dezember 1895 157,20, Schweizer Nordoftbahn 107,90, Stalien. Meridionaux 128,00, | ruhig. ; Buenos Aires, 30. April. (W. T. B.) Goldagio 195,00. 1) Landgerichts-Rath Dieß, als Vorsitzender 5) der Hauêmann Franz Nolte hier wegen des Die Ebefrau des Formers Emil Heyer, Anna, | fällig war, beantragt. Der Inhaber der Urkunde Italiener 90,50. Manester, 30. April. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5k, 9) Feakerfdéo ' stati Obligation auêgefertigten Kaufbriefs vom | geb. Teltow, aus Settenbe> hat das Aufgebot des | wird aufgefordert, späteftens in dem auf den Köln, 30. April. (W. T. B.) Rüböl loko 58,00, ver Mai 56,80. 30r Water Taylor 74, 20r Water Leigh 64, 30r Water Clayton 7, Verkehrs-Anstalten. 3 Sin 20. August 1874, inhalts dessen für den Antragsteller | von der Fle>enssparkafse zu Osterholz auf ihren | 4, August 1897, Vormittags 10 Uhr, vor München, 1. Mai. (W. T. B.) Gewinnziehung der 4/ 32r Mo>k Brooke 7, 49r Mayoll 73, 40r Medio Wilkinson 73, - 4) Landrichter Béiging, an dem demselben und dessen Ebefrau Auguste, geb. Namen ausgestellten Sparkassenbu<hs Nr. 7073, mit | dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- bayerishen Prämien - Anleihe von 1866: 120000 32r Warpcops Lees 63, 36r Warpcops Rowland 74, 36r Warpcops Ueber die Feier der Eröffnung der neuen Dampfer-Linie 5) Z Dr. Drabert, Langkopf, gebörigen, an der Reichenstraße hier | einec Einlage von 500 K 98 , beantragt. Der | termine feine Rechte anzumelden und die Urkunde Nr. 148 291, 36 000 & Nr. 18 345, 18 000 & Nr. 47 191, 4800 4 | Wellington 74, 40r Double Weston 88, 60r Double courante | Saßnig—Trelleborg (f. Nr. 101 d. BL) berichtet M. T. B.* als Richter Nr. 1120 belegenen Hause und Hofe 3000 . nebst Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Nr. 94 767, je 2400 (6 Nr. 32 949 39 305 86 167. Qualität 114, 32* 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46x | Leute weiter: Trelleborg, 1. Mai. Gestern früh“ 9 Uhr ift Staatzanwalt Dr. Herk, 59/0 Zinsen hypothekaris< versichert find. auf das Sparkassenbuch spätestens in dem guf den Urkunde erfolgen wird. Dresden, 30. April. (W. T. B.) 3°%/ Säths. Rente 97,30, | 163, Stramm. i ter neuerbaute prâhtige <wedishe Postdampfer „Rez" von Saßni als Beamter der Staatsanwaltschaft, Gerichtsfeits werden die unbekannten Inhaber der 23. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, vor | Mogilno, den 28. Dezember 1896. 34 9/6 do. Staat8anl. 101,50, Dresdn. Stadtanl. v. 93 101,75, Allg. Glasgow, 30. April. (W. T. B.) Roheisen. Mixed | na< Trelleborg abgefahren. An B des Scwbiffs befanden fd Referendar Knorr, als Gerichtsschreiber, vorbezeihneten Urkunden hbierdur< aufgefordert, | dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- Königliches Amtsgericht. deutshe Kredit 213,75, Dresd. Kreditanstalt 135,50, Dresdner Bank | numbers warrants 45 sh. 6 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers | dreißig deutsche Festtheilnebmer, unter diesen der Minister der öffent- für Recht erkannt, spätesiens in „dem auf den 15, Oktober 1897, | termine anzumelden und das Sparkassenbuh vorzu- | _ R 152,50, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bank 128,10, Dresd. Straßen- | warrants 45 b. 6 d. Warrants Middlesborougb 111 38 sh. d. lien Arbeiten Thielen, der Justiz-Minister Schönstedt, der Minister daß die Angeklagten des Vergehens gegen das Morgens 94 Uhr, vor unterzeichnetem Gerichte, | legen, widrigenfalls das leßtere für fraftlos erklärt | [78220] _ Aufgebot. babn 236.00, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 255,00, Dresdner Die Vorrätbe von Roheisen in den Stores belaufen | für Handel und Gewerbe Brefeld und der deutsche Gesandte Geses, betreffend den Shuß von Gebrau<smustern Auguststraße Nr. 6, Zimmer Nr. 24, angeseßten | werden wird. i : Der Kolon Nicderdeppe, Nr. 12 in Sommersell, Baugesells. 225,25, Dresdner Bankverein 118,00. sih auf 359 333 Tons En 356 095 Tons im vorigen Jahre. Die | in Stc>holm Graf von Bray-Steinburg, ferner der \<wedi\{h- vom 1. Juni 1891, \{uldig und dafür ein jeder von Aufgebotstermine ihre Red:te anzumelden und die Osterholz, den 26. November 1896. hat das Aufgebot der angebli verloren gegangenen Leipzig, 30. April. (W. T. B.) (S@hluß - Kurse.) 3 °/o Zahl der im Betriebe efindlihen Hochöfen beträgt 81 gegen 81 im norwegishe Gesandte in Berlin von Qa erbeim, sowie sämmtliche ibnen mit einhundert Mark Geldstrafe, im Un- Urkunden vorzulegen, widrigenfalls dieselben allgemein (L. S.) Königliches Amtsgericht. L. Hppothekenurkunde vem 30. März 1860 über das Sähfische Rente 97,30, 34/0 do. Anleibe 101,40, Zeißer Paraffin- vorigen Jahre. : q Á L \<wedischen Festtheilnehmer. Vor der Abfahrt. die bei berrlistem vermögensfalle für je ze und Solaröl - Fabrik 107,75, Mansfelder Kuxe 1020,00, Leipziger Parr 30. April. (W. T. B.) Die Börse war unverändert Wetter von statten ging, spielte die Militärkapelle festliche Weisen ; | Gefängniß, zu bestrafen, ( : H : Kreditanstalt-Aktien 213,25, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 116,90, sebr fest; Liquidation leiht, Geld reihlih angeboten. Das De>ungs- | ¿ine große Menschenmenge begleitete die Ausfahrt des Schiffs mit : dem Verleizten, nämli< dem Bronzewaarenfabri- sollen. i ¿ _Die Erben des weiland Zimmermanns Hinrich Bl. 50 des Grundbu@s von Barntrup, in Abth. TIT Leipziger Bankaktien 175,00, Leipziger Hypothekenbank 147,50, bedürfniß dauert fort; Spanier höher, Minen-Aktien weiter \<wa<W. begeisterten “Hurrahrufen. Der deutsche Kreuzer „Gefion“, mit dem : kanten A. Friedri, die Befugniß zuzusprehen, die Brauuschtveig, den 12. Februar 1897. Kübl in Rendsburg, S [unter Nr. 4 eingetragene Darlehn zu 150 # bes Sächsische Bankaktien 128,00, Sächsische Boden-Kreditanstalt 128,00, (Schluß-Kurse.) 39/ Französische Rente 102,95, 5 %/%_ Itai. | Admiral Köster und dem Kriegs-Minister General von Goßler an Verurtbeilung der Angeklagten auf deren Kosten Herzogliches Amtsgericht. L. 1) der Arbeitsmann Johann Kühl in Schleswig, | antragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird hiermit Leipziger Baumwollspinnerei-Aïtien 167,00, Kammgarnspinnerei Stöhr Rente 91,424, 32/9 Portugiesische Rente 21,60, Portugiesische Tabadl- | Bord begleitete. den „Rex“ bis nah ÁAfona; hißte dort zum Abscbiede i innerhalb vier Wochen nah Zustellung des rechts- Hildekrand. 2) der Arbeitsmann Hans Kühl in Hütten, aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, u. Co. 177,00, Altenburger Aktienbrauerei 245,00, Zuerraffinerie | Obl. 459,00, 49/0 Nufsen 1889 —,—, 49/0 Russen 1894 66,10, | das Signal Angenebme Fabrt!“ und dampfte nah Kiel ab. Nach | kräftigen Urtheils dur einmalige Einrü>ung in den | rg7gs i R O E S 3) der Arbeitsmann Hinrih Kühl in Rendsburg, | 28. September 1897, Vormittags 10 Uhr, (le-Aktien 111,00, Große Leipziger Straßenbahn 263,50, ‘Leipziger | 349% Ruff. A. 99,80, 39% Russen -1896 92,39, 39/0 Ipan. äußere Anl. vierftüntiger, wundervoll verlaufener Ueberfahrt traf der „Ner“ bei berr- | Deutschen Reichs: und Preußischen Staats- [67620] i Aufgebot. : i 4) die Ehefrau Margaretha Milken, geb. Kühl, | vor dem unterzeichneten Gerichte bestimmten Aufs ektrishe Straßenbahn 180,25, Thüringishe Gasgesellshafts-Aktien | 614, Desterreichise Staatsbahn 752,00, Banque de France —, | sistem Sonnenschein geftern Mittag um 1 Uhr hier ein und wurde | Anzeiger bekannt zu machen, den Angeklagten die | ; Der Kaufmann Hugo Carl Wilbelm Oskar | daselbs, erqu 9 Á e Um gebotstermine feine Rehte anzumelden und die 205,00, Deutsche Spitzenfabrik 272,00, Leivziger Elektrizitätswerke 132,00. | B. de Paris 829,00, B. ottomane 518,009, Créd. Lyonn. 757,09, | an der mit deuls>en as \{wedishen Fahnen reihgeshmüd>ten Kosten des Verfahrens aufzuerlegen. Richard Vürgel in Rirdorf hat das Aufgebot der 5) die Ehefrau Anna Rie>, geb. Kübl, in Kiel, | Ürkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung Kammzug-Terminbandel. La Plata. Grundmuster B. | Debeers 702,00, Rio Tinto-A. 665,00, Suezkanal-A. 3240, Privat- Landunasftelle festlich empfangen. Die Spiyen der Zivil- und j O A A angebli verloren gegangenen, auf feiner, Namen | vertreten dur< den Rechtéanwait Dr. Ziefe in | der leßteren erfolzen wird. pr. April -#&, pr. Mai 3,00 #, pr. Juni 3,00 &, pr. Juli | diskont —, Wes. Amst. k. 205,75, Wchf. a. dt. PI. 1225/16, Wh. a, Militärbebörden etwa dreißig Mitalieder des shwedisden Reihétages S ausgeftellten Police Nr. 50 880 Litt. A. der Ver- Rendébur, haben das Aufgebot des ihnen erblich Alverdifsen, 10. März 1897. 3,00 #, pr. August 3,00 #, Þr. September 3,025 #4, pr. Oktober | Jtalien 5, Wf. London k. 295,07è, Cheq. a. London 25,094, do. f die städtischen Bebörden eit bem Bürgermeister an der Spiße waren ¡ur L sicherungsgefelis<aft Tburingia in Erfurt om zugefaLenen, angebli<h verloren gegangenen Spar- Fürstliches Amtsgericht. (Bf dpr November 3 0 & pr: Dezember 3/4 e di Fenuoe | Madr fd o S * (Elek. "Mg sr r. ortl | BgUsnt8 de Cbar U Sf verliehen ral Be mugesammi 9) Aufgebote, Zustellungen | 21; Wr 1 iber L Tbaler beantra end tr | Renpebutg über 1460 39 H zum Zweite der Böhmer 3,025 #, pr. Februar #, Pr. ärz Umsaß 5000. ubig. etreidemarîït. (Cup. izen fest, pr. Äprt ; E n Sit ; ; : Z de e w fge i: | Rends „liber 1466 - ; | h G "1, Mai. (W. T. B.) Garnbörse. Zomlih zablreiher | 22,55, pr. Mai 22,65, pr. Mai-August 22,65, pr. September-Dezember und Vie me E seede Das (A Ge : und dergl. dem auf den 21. September L897, Vormittags | Kraftloserklärung desselben beantraat. Es wird | [76977] Aufgebot. Besu. Spinner von baumwollenen Garnen halten feft auf Preise | 21,60. Roggen rubig, pr. April 13,70, pr. Sept.-Dezbr. 12,85. | Militärkapelle die Wacht ae Rhein“ und die \<wedis<e National [8132] 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer daher der unbekannte Inhaber diefes Sparkafsenbuhs Die Erken des am 19. November 1895 zu Sunds und haben theilweise sogar ihre Forderungen erhöht. Mebl fest, pr. April 44,40, pr, Mai 4450, pr. Mai-August bvmne spielte Nach Ler Begrüßung begaben sich die Festgäste nat In Saen, das Konkursverfahren über das Ver- Nr. 58, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte aufgefordert, sih spätestens im Aufgebotstermin am | hausen verstorbenen Rentiers Albert Kallenberg (ver- Bremen, 30. April. (W. T. B.) Börsen - S@lußberit. | 44,90, pr. Sept.-Oft. 45,55. Rüböl rubig, pr. April 55, pr. Mai | cem Ratbbause woselbst das von ter Stadt gegebene Frübftü>k ein- bie: - her Actien-Zuersiederei Braunschweig, in anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfaüs | Freitag, den 12. November 1897, Vor- | treten dur< Rechtsanwalt Müller bier) haben das Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- 542, pr. Mai-August 55}, pr. September-Dezember 564. Spiritus | enommen wurde. Bei der Tafel hießen der Landeshauptmann des Liquidation befindlich betreffend, wird auf Eibag die Kraftloëerklärung der Urkvnde erfolgen wird. mittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte | Aufgebot des Hypotbekenbriefs vom 28. Oktober 1879 Börse.) Fest. Loko 5,45 Br. S@malz. Ruhig. Wilcox | rubig, pr. April 352, pr. Mai 36, pr. Mai-Auguft 36, per. Läns Malmö Didsor sowie Doe Präsident der Damvfergesellsaft D EonfkurSyerwalters Kaufma Ls B Mielciuer Erfurt, den 26, Zannar 1897. i seine Rechte anzumelden und das Sparkafsenbuch über 3000 Larlebnsforderung des Verstorbenen 924 A, Armour shield 223 &S, Cudaby 24 S, Choice Grocery September-Dezember 34. l 5 Sreibece E N owie iten Gäste mit herzlichen Ansprachen E S N Ua A R Königliches Amtsgericht. Abth. VIII. Rege, E Iean die Kraftloserklärung des- | an den Meßgermeister Eduard Kleingünther und 94 A, White label 24 4. Spe >. E Short clear middl. Rohbzu>er (Shluß) rubig, 88% loko 244. Weißer | willkommen, in denen sie dîe dur die neue Linie Tnib@dkte engere Satle neböcigei Cribezat elen nad df E ée je S dl gen wird. A dessen Ehefrau Sophie Kleingünther hier, ein- [oko 254 4. Reis sehr fest. Kaffee —. aumwolle. Rubiger. | Zu>er behauptet auf Regen, Nr. 3, Þr. 100 kg pr. Avril 25, Verbindung e beiden Ander betenten. Der Justiz-Minister S A ersiederei e hivelg. als des Nr. 1 [60260] _ _ Aufgebot. : : endsburg, den 8. April 1897. getragen auf das der lezteren gehörige Wohnhaus E middl. loko 403 S. Taba. 434 Pa>en Türkei, 389 Seronen | pr. gy Dei pr. Juli-Augue Wi E E 5) Wechs c dci Schönstedt dankte den Rednern auf das herzlihste und gab dem Blatt ÎV des Feldrifses Hagen an der Hamburger- Gi ne A e mai L n ha Dinen x Q E Gin x é erragga Aa A ace Ma des migen are Arran. . Petersburg, 30. April. (W. L. D. lel auf London | 9 us ie neue Dampferlinie für die S straße in Braunschwei r tüds elsenfirchen früher Zagclodner zu Shen 9a R lie N L , spätestens in dem auf Kurse des Effekten - Makler - Vereins. 5 % Nord- (3 Monate) 93,90, do. Berlin do. 45,99, Chegues auf Berlin 46,274, E S r e e Be e D EEs 30. E Oa e S S vek das Aufgebot des auf den Namen „Tagelöhner Ernst Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. den 25. September 1897, Vormittags deutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei - Aktien 155 Br., | do. Paris do. 37,35, Privatdiskont 5k, Russ, 4 1/0 De olrAnlcihe Na dem Frühstü> erfolgte die Abfahrt der Festgäste mittels Sonder- D O Les anf ben T, Muguist ARD7, | e e lid Sva Sparkassenbuhs | 530 Vribot L Uhr, vor dem unterzeineten Gerichte, Zuumer 5 9/6 Norddeutsche Lloyd-Aktien 104 Br., Bremer Wollkämmerei | do. 4°/9 Gold-Anleihe von 1889 1. Serie 153, do. 49/0 Gold-Anleihe | „uges na Lund zur Besichtigung des dortigen alten Domes. Derselbe er- Vormittags L106 Uhr, vor Herzoglichem Amts- Nr. 49756 der ftädtischen Sparkasse zu Efen, [ De 1, tbolisde Ki M ianadd Nr. 24, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte 270 Br. von 1894 6. Serie 155, do. 34% Gold-Anleibe von 18924 —,—, eat allgemeine Bewunderung. Der Innenraum war glänzend erleuchtet geriht hieselbst, Auguststraße 6 Zimmer 37 an- lautend am _ 1. April 1896, über 2336 & 41 <, b Laa Nuf Ge E g sa Wiunagina 1 agu en rer A s Urkunde vorzulegen, widrigenfalls P ambur , Vg Aue. s S B) „E Hamb. do 3 1 G-A von 16D L hA 2 P ia die Orcel spielte, und der Studentenhor trug mehrere Lieder vor. Die acseut. Die bvpothekarishen Gläubiger haben die s: tur ie, E er Zer Ae F Juli Sen Airche aE HE an E April 1878 Bb vrggi ieg 7 ige Ee A merzb. 131,50, Bras. Bk. f. V). 202,29, -Büch. 163,99, 2794, do. 5 9/6 do. von 1866 244, do. 5 9/ Pfandbriefe Adels- } Stud leiteten später die Festtheilneh < dem Bahnhof Ovpothekenbriefe im Termin zu überreichen ordert, späteitens in dem auf den L H | usgeste E GZRHT A gen das im Lermin zu erthellende AUNGUY- A,- W. 7 ivatdis 91 f 1178 „Loose 2 O/n S it-Pfandkriefe 157, S * } Studenten geleiteten päter die Festtheilnehmer nah dem Bahndos Dyp E E E ; N 1897, Vormittags 10 Uhr, vor de , | ausgestellten Quittungsbuhs der städtischen Spar- urtheil findet eine Wiedereinsetzung în den vorig A.-C. Guano-W. 76,40, Privatdiskont 24, Hamb. Patetf. 117,25, | bank-Loose 2103, do: Kk (0 Botenkredit-Pfandbriefe 157, St. Peters- | „nd sangen zum Abschied Studentenlieder. In Malmö ewpfing cine Braunschweig, den 17. April 1897. ceithueten Gerichte. Minmèr nr A E fasse in Schroda Nr. 592 über 690,60 4 beantragt. | Stand niht statt. Auswärtige Betheiligte bels

é G beziehung8weise dem Eigenthümer des verpfändeten zu seinen Gunsten auf den Grundbesiz des Zieglers hn Mark mit eînem Tage | Grundstü>s gegenüber für fraftlos erklärt werden | [4376] Aufgebot. Heinri Brakemeier, Nr. 139 in Barntrup, Bd. 3

¡r 749 0 95 ( î D S . Em. ; Ï is r 7D, J, gg irh : b E Lies 7 c n S e ( ,DU ira : : Nordd. Lloyd 104,00, Trust Dynam. 174,25, 30/6 H. Staatsanl. 96,25, burger Privat-Handelsbank 1. Em. 497, do Diskontobank 675, do. | f.ftlih ppen Menschenmenge den Sonderzug. Das Musikfkorps Derzomties Amidgerichs, X Aufgebotstermine seine Re<te anzumelden und die Der Inkaber der Urkunde wird aufgefordert, sväte- | cinen hier wohnhaften Bevolluächtigten zu bestellen.

339/69 do. Staatêr. 1C6,20, Vereinsbk. 152,90, Hamb. Wechsler- | Internat. Handelsb. I. Em. 592, Ruff. Bank für auswärtigen Handel Q C R L a fecie i M O LN 1 tete anzume? ì 5 ' ARERS ) / 1 Devoll R 010 Golx in Barren pr. Kilogr. 2789 Br., 2785 Gd., Silber | 396, Warschauer Kommerzb. 476, Ges. f. elektr. Beleuht. 610 Käufer. 2 A U Regis oen intere Ae A moeri>. Ürkunde vorzulegen, widrigeafalls die Kraftlos- | stens in dem auf den #. Juni ALBT- Vor: | Gotha, den 2 Mang 1 in Barren pr. Kilogr. 83,25 Br., 82,75 Gd. Wechselnotierun en: London Produktenmarkt. Weizen loko 9,00. Roggen loko 5,00. Wg “i t ! a Hille L E S E S erflärung der Urfunde erfolgen wird. mittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Das Herzoglide Amtsgeriht. VII. F ' : i 8 P a e. C T i : Abends 7 Ubr fand im Rathbaus ein Festmatl statt, an welchem gegen [8131] =- Q x nberaumten Aufgebotst e R ; Œ 1 f lang 3 Monat 20,30 Br., 20,27 Gd., 20,29 bez, London kurz | Hafer loko 3,70. Leinsaat loko 9,70. Hanf loko —. Talg loko 47,50, | 500 Bers ; ; ‘he Minister des Auswärti u L s l Essen, den 28. Dezember 1896. anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- Iu saß. 20.38 Br.. 20,34 Gd., 20,37 bez.,, London Sicht 20,394 Br pr. August 200 Personen theilnabmen. Der s{wedi|<e Minister des Auswärtigen In Sachen des Wegewärters Friß Basse in Königliches Amtsgericht. melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die E A x M Cn Aao Ex ) tf er 0 G E : ç : 5 d! Graf Douglas brachte ein Hoch auf Seine Majestät den Deutschen Fürstenau, Klägers, wider den Brinksiger und Schuhs- ae E Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. [8134] Aufgebot. 20,357 Gd., 20,38 bez, Amferdam 3 Monat 167,55 Be, Mailand, 30. April. (W. T. B.) Italienishe %°/e | Kaiser und ein Hurrah auf Seine Majestät den König von Schweden er Cerilttn Oppermann îa Bodenstedt. Be S eroba den b. November 1896 R R g : 167,25 Gd., 167,47 bez, Oest. u. Ungar. Bkpl. 3 Monat 168,60 | Rente 96,024, Mittelmeerbahn 510,00, Méridionaux 671,00, Wefel c L ; c “Sund: Gs macher Chrijslian Vppermann Ln Soden | [7656] Aufagebet, <roda, den 9. Itovemver L029. Die Hypothekenurkunde über 15 000 Kaufgeld, Br.. 168,20 G 3850 b is Sicht 81,25 Br., 81,05 G è Paris 105,50, Wesel auf Berlin 130,00, Banca d’It lia 692 und Norwegen aus, welche begeisterten Widerball fanden. Ver Finanz Ilagten, wegen Forderung, wird der auf den 3. Mai cr. Der Berainvalide Wilbelm a: i Königliches Amtsgericht. welde von den für den Gutsbesiter August Krufsche S1 17 vi Et Beiccobèba A E 23 a D 13 A Ge aus Fen A L l Apri i er (W T B) (SDl E 2 Kurse.) Me M Le DETeR n mit En Worten E | angesetzte Verkaufêtermin damit aufgehoben. Lausen “Alischalfkerftraße 4 E E O —— in Willwitz in Abtheilung 1IT Nr. 8 des dem Ritter- : * —, s: E ' Ag = ! c ä T “S O5 KED ommen und dankte ibnen für den grceßartigen Empfang in Sapyn1B Vechelde, den 28. April 1897. E : are e 109337 i itébcfter De on Chapvuis gebörigen B is 213,40 bez. New-York Sit 4,19 Br. 16 Gd., 4,17 bez, do. | 2er Rufsea (6. Gm.)_99$, 4 °/o Rufen v. 1894 —, „3 °/o holl, der das Gefühl der Stammesverwandtschaft der beiden Nationen be- V Herzogliches Amtsgericht. Sparkafsenbu&s Nr. 24099 der städtischen Spaitaise E Lea N Aufgebot. s Setrnbard Teses M ais Nr Sn 4 O M 60 Tage Sicht 4,165 Br., 4,155 Gd., 4,155 bez. Anl. 97, 59/0 Transv.-Obl. 91er —, 4/0 konv, Transvaal 226, Mark- | x ndet babe. Der Minister der öffentlichen Arbeiten Thielen dankte S ert zu Gelsenkir<en über einen Bestand voä 1410 44 le auï den tamen des Zchâfers Bernhard Görtz S R aus e Rausvertrage (K % S s 19 Wechsel Q c uUndel 2a <- Cr l 1C - Dr. Schilling. 9 S t ta s Iod A u Ksy. Olfen auêgefertigten Sparkafje bücher de 12. Februar Getreidemarkt. Weizen loko rubig, holfteinisher loko | noten 59,20, Ruff. Zollkupens 1918, Wechsel auf London 12,07. in längerer Rede und gab der Hoffnung auf fernere gute Nachbar- 92 A, für den Antragsteller lautend, welches angeblih | # uégefertigten Sparkaffenbücher der | om —— ——— 1882 eingetragenen 30 000 4% an 160—164. Roggen loko rubig, med>lenburger loko 120—135, Getreidemarkt. Weizen auf Termine flau, do. pr. | saft Auëdru>. Heute früh folgt die Abreise der Vertreter Deutsch- E E L E E verbrannt ift, behufs Kraftlozerklärung deéselben Amtssparkafse Werne Nr. 183 und 416 mit einm| 28. März S d R G E russischer loko rubig, 81. Mais 81. Hafer ruhig. Gerste | Mai 172, do. pr. November —. Roggen loko träge, do. auf saft 2 R Fl L Uy. erg f Di eile der DeTtr i [8130] Ï L beantragt. Es wird daher der Inhaber des Buches Bestande von 11 977 Æ 51 S und 1245 Æ 30 | dessen minderjährigen Sobn Emil Krusche am 24. Juni rubig. Rüböl rubig, loko 554 Br. Spiritus (unverzollt) fest, | Termine flau, do. pr. Mai 101, do. pr. Juli 100, do. pr. Oktober 1092. lands mit dém fahrplanmäßigen Pofts<iff. In der Zwangévollstre>ungtsahe des früberen | aufgefordert, spätestens im Nufgebctstermine den | am 1. Januar 1897, ift angetlih verloren gegangen, | 1885 abgetreten find, gebildet aus dem Hypotheken- pr. April-Mai 204 Br., pr. Mai-Juni 20 Be. e. Zuni- Rüböl loko 292, do. pr. Mai 285, do. pr. Herbst 26. AtZermanns Friedri Siemann in Jerxteim, Klägers, | 27, Jauuar 1898S, Morgens 11t “Ubr, weshalb der angeblide Erbe des Besitzers, der briefe über die 30 000 4 vom 25. Juni 1883, der Suli 204 Br., pr. Juli-Auguft 20è Br. Kaffee rubig, Umsaß Java-Kaffee good ordinary 464. Bancazinn 36. wider den Tapezierer Carl Ahrenberg in Helmstedt, | Zimmer Nr. 9, altes Rathhaus, Atstr. 20, bei dem | Kötter Heinrich Görß zu Kökelsum, Ksv. Olfen, | gerihtlihen Verbandlung vom 28. März 1882 und 3500 Sad>. Petroleum rubig, Standard white loko 5,40 Br. Antwerpen, 30. April. (W. T. B.) Getreidemarkt, Bremen, 30. April. (W. T. B.) NorddeutsherLlovd. SD. Beklagten, wegen Forderung, werden die Glâu- | unterzeichneten Gerihte seine Rechte anzumelden und das Aufgebot derselben beantragt hat. Es werden | dem Kaufvertrage vom 12. Februar 1882 nebst Ab- Kaffee. (Nahmittag8beriht.) Good average Santos Weizen ee Neocgen ruhig: Lees be Sue E A e De E n D M E m Maler anae N S wor Bgiie O oi Augdne das Srvarkafsenbu< vorzulegen, widrigenfalls die E ais E on die genannten Pa E als Zweigdokument am 24. Juni Í E E, i Ee S ber 40t, z ilaufkftion. naeboten: 1662 Ballen, Buenos Aires | SD. „Lab n“ 29. ril Mras. in New- Vort anger. D. „Kron- s Betrages an Kapital, Zinjen, Kollen Un ftloserflärung desfelb fola ird. üher Anspru erheben, aufgefordert, ibre Rechte | 1885 ift verloren gegangen und sell auf Antrag des Mey ÜE u Sermrtt, (Séblußbericht.) Rübta-RaB: 97 B: Montevideo 24 B., Riogrande 317 B., Australische 24 B. prinz Friedri < Wilhelm“, n. Brasilien bestim, 29. April Nm. Nebenforderungen binnen zwei Wochen bei Vermei- taa: H gan R bis spätestens in dem auf den 18, Oftober 1897, | Gläubigers zum Sweite der Neubildung für fraitlos zu>der 1. Produkt Basis 88 %/o Rendement neue Usance, frei an | Kap verkauft 765 B., Buenos Aires 72 B., Montevideo 24 B. | St. Vincent passiert. SD. „Havel“ hat 28. April Nm. Reise v. dung des Ausìchlusses bier anzumelden. _Zur Er- Königliches Amtsgericht. Vormittags 1L{ Uhr, an biesiger Gerichtsfteüe erklärt werden. Es wird deshalb der Inhaber der Bord Hambura, pr. Avril 8,724, pr. Mai 8,75, pr. Juni 8,774, | Riogrande und von australis{cn und Kapwollen nichts verkauft. e) Soutbampton n. New-York fortzef. PO. „Willehad“, v. New- flärung über den Vertheilungéplan, fowie zur ——————— anberaumten Termine geltend zu machen und die | Hypothekenurkunde aufgefordert, spätestens im Auf- pr. August 8,874, pr. Oktober 8,87F, pr. Dezember 8,95. Ruhig. Geschäft leblos, G A York kommend, T April Mas E an, a po bd j Cg ey Der Dage m O n Lim [74813 Bekanntmachung. E R, Es die lebe gr vaierntne L September 1897, Vor- Wien, 30. April. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. —— Petroleum (S&lußbericht). Naffiniertes Type weiß loko | n. Baltimore best, 27. ril Mttgs. in ew-York angek. . Juni , Morgeu r, Vor dem Das Sphparkasseubu< der Städtisen Sparkaffe | tren für kraftlos erklärt werden werden. mittags 112 Uhr, bei dem unterzeicneten Gerichte 41/5 9/0 Papierrente 101,50, Oefterr. Silberrente 101,45, Oesterr. | 163 Es Br., pr. April 164 Br., pr. Mai 16} Br. Fest. va RPD. „Prinz Heinrich“, n. Ost-Asien best., 29. April Mras. in unterzeichneten Annsgerichte anberaumt, wozu die | zy Kattowiß Nr. 11672, ausgestellt für den Werne, den 2. April 1897. (Zimmer Nr. 20), seine Rechte anzumelden und die Maente LEDIO, Ee E L E Gm De. De a T A ari gei daes auE ee ad ¿Qa E bat 28. April Nm. Reise Den und der Ersteher hiermit vorgeladen inn mar pag tf Moriß E zu Flein-Dow, Königliches Amtsgeri@t. e Mee, IEAS die Kraftloserklä- 2.00, do. Kron.-A. 99,45, terr. 60r. Loote 50, Länderbank New-York, 30. Äpri i; i ie ¿örse eröffnete | v. Genua n. Soutbvampton Torigel. ; / An i: z rowfa über 2718 #4, ist angebli<h verbrannt und runa derselben erfolgen wird. 23350, Oesterr. Kredit 356,75, Unionbank 287,00, Uner. T00; | rubig, Der Umsag in Aktie uad {loß nad theilweiser Grholung | al M l n. Genua fortge), SD- „Kaiser Vil- Geme Ser oalihes Amisgeri)t soll auf Antrag des Viktualienbändlers Moris | L) beiter Thomas Kubik in G M Ls Anibgrciht ,90, iener Bankverein 250,29, ener n 265,00, } rubig. er Umsaß in tien g 92 Stü. m. elle V. eavel n. Genua Tortgel. . „Mater ? VDerzogtt AMISG . eotlif zum Zwe>2z der neuen Auéfertigung für Der Arbeiter Thomas Kubik in Goltzen hat das ontgil mtsSgeri><T. Buschtiebrader 559.00, Glketbalbahn 265,00, Ferd. Nordb. 3485, Deft. Weizen eröffnete fest, zog dann auf Käufe für Rechnung des |} helm I“, n. New - York best., 29. April Nm. Punta Delgada Kruse. Natloo erklärt werden. Es wird dah-r ee Inbaber Aufgebot des von der hiesigen ftädtischen Cat ao Horlit. Staatsbahn 350,25, Lemb. Czern. 288,50, Lombarden 75,25, Nord- | Auslands etwas im Preise an; später führten Verkäufe, sowie | passiert PD. „Habsburg“ 99. April v. Santos abgeg. PD. des Buches aufgefordert, spätestens im Aufgebots- | unter Nr. 14599 auf seinen Namen ausgestellten, —— westbahn 261,00, Pardubiger 214,59, Alp.-Montan 87,90, Amsterdam | s<wächere Kabelberichte und günstiges Wetter im Westen eine Reak- | „Weimar“ 29. April Nachm. v. New-York n. d. Weser abgeg. [8129] i termine den LS. September 1897, Mittags | jeßt über 3936,72 „A lautenden Sparkafienbuches, | [8252] Oeffentliche Ladung. $8,90, Deutiche Pläye 58,63, Londoner Wechsel 119,45, Pariser | tion herbei, welche jedo dur ein abermaliges Anziehen der Preise | PD. „Bonn“ 29. April 2 Nm. v. Baltimore n. d. Weser abg. In der gerichtlichen Theilungssahe der minder- } 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 23, | das angebli verloren gegangen ift, beantragt. Der | Die Eheleute A>erer Anton Weber und Gertrud, Wechsel 47,60, Napoleons 9,92, Marknoten 58,63, Rufs. Banknoten | infolge von ungünstigen Ernteberihten und_ ausgedehnter Exportnah- | SD. „Ems“, nah New-York bestimmt, 30. April Mrgs. in Neapel f jährigen Kinder aus der Ehe des Mathias Gutratb, | sid zu melden und das Sparbuch vorzuleger, unbekannte Inhaber des Sparkafsenbuches wird auf- | geb. Olbert, in Sand, haben bei ihrer Vernehmung 1,27, Brüxer 260. i j frage weihen mußte. Mais na< Eröffnung im Preise steigend, | angek. PD. „Crefeld*, v. Baltimore kommend, 30. April Mrgs. früher Tuchweber zu Oberforstbah, jegt obne be- | widrigenfalis die Kraftloserklärung des bezeichneten | gefordert, späteftens in dem am 12, Juli 1897, | in Sachen der Grundbuchanlegung das Alleineigen- Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 7,77 Gd., 7,80 | gab spater auf günstiges Wetter im Westen nah; erholte ih jedo< | Prawle Point passiert. RPD. „Preußen“, n. Ost-Afien best, kannten Wobn- und Aufenthaltsort, und der Katha- | Sparbuches erfolgen wird. G 1.32/97, Mittags 14S Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht thum an dem unter Art. 149 der Grundfteuermutter- Br., pr. Mai-Juni 7,59 Gd., 7,61 Br., pr. Herbst Gd, \<ließlih entsprehend der Festigkeit des Weizens. 30. April Mrgs. Gibraltar passiert. PD. „H. HÔ. Meier | rina, geb. Meuthen, Namens Iohann, Gertrud, | Kattowitz, den 20. Februar 1897. im Ratbbause, Zimmer Nr. 5, anstehenden Termine | rolle auf den Namen von Barbara H-2*:Ÿ in 1 L >_- r G c c 4 - 2 (Y 4 D , - » r c R Ÿ Br. Roggen pvr. Frübjahr 6,46 Gd., 6,48 Br., do. pr. Mai-Juni | (Scbluß-Kurfe.) Seld für Regierungsbonds, Prozentsaß 1}, de. | 30. April Vi. in New-York angek. PD. „Hohenstaufen hat Leonard und Margaretha Gutrath, unter Vormund- Königliches Amtsgericht. seine Rechte auf das Buch anzumelden und es vor- Courscheid fatastrierten, in der Gemarsuq Fahl- 6,31 Gd., 6,33 Br. Mais pr. Mai-Juni 366 Gd., 3,67 Br. | für andere Siherbeiten do. 14, Wechsel auf London (60 Tage) 4,864, | 30. April Vw. Reise v. Antwerpen n. een fortges. D. schaft des Heizers Johann Josef Neuner zu Ober- Ï T A B PEIE zulegen, widrigenfalls es für fraftlos erklärt werden feld belegenen Grundftü> Flur 8 Nr. #/a, Im Hafer pr. Frühjabr 5,83 Gd., 5,89 Br. Cable Tranéfers 4,873, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,16}, do. _Löwenburg“ hat am 30. April Nm. Reise v. ntwerpen n. foribah, gegen den genannten Mathias Gutrath, [72540] Aufgebot. wird. Hädelchen, Holzung, 3 a 11 m, in Ar'pru$ ge-

ZER fa a E . R I E MSEE S vit

2E E AEE

_-

Tati ree

E ifi E B Er:

1. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Steigend, auf Berlin (60 Tage) 9%#, Atcison Topeka & Santa Aktien } Oporto fortges. PD. „Mark“, v. La Plata kommend, 29. April in ift Verbandlungêtermin anberaumt auf Dienstag, | Der Neukauer Ernst Heinrih Leimbro> zu | Züllichau, den 19. Dezember 1896s. nommen. Die unbekannten Erben der rerstorbenen Budapefter De>kungen. Ungar. Kredit-Aktien 400,00, Oefterr. Kredit- | 10, Canad. Pacific Aktien 92, Zentral Pacific Aktien 71, Chicago Montevideo angekommen. den 22, Juni 1897, Nachmittags 3 Uhr, | Wissingen und der Heuerling Karl Heinrich Leim- Königliches Amtsgericht. Barbara Hombach werden aufgefordert, ibre Aktien Lo, E 352,950, Lombarden 76,25, Elbethalbahn | Milwaukee & St. Paul Aktien 72è, Denver & Rio Grande Preferred Ham burg, 30. April. (W. T. B.) Hamburg -Amerika- auf dem Bureau des Unterzeichueten, Wilhelm- | brc> zu Wehringdorf haben als Erben des ver- E etwaigen Ansprüche in dem auf Donuer!ag, den 266,00, Oefterreihishe Papierrente 101,70, 4°/o Ungarishe Goldrente | 37, Illinois-Zentral Aktien 92, Lake Shore Shares 160, Louis Linie. PD. „Patria*® hat heute Nahmittag Praæle Point straße 113. In diesen Termin wird der genannte storbenen Heuerlings Konrad Heinri Leimbro> in | [66820] Aufgebot. 10, Juni 1897, Morgens 11 Uhx, in dem 122.20, Oefterreihis<z Kronen-Anleibe —, Ungar. Kronen-Anleibe | ville & Nasbville Aktien 43, New-York Lake Erie Shares 12, f passiert. i ; : Matvias Gutrath unter der Verwarnung geladen, | Tiemanns Kotten zu Wehringdorf das Aufgebot 1) Die verehelichte Kneht Kulkwit, Louise Caro- Geschäftéhause des unterzeichneten Amtsgerichts, 99,79, Marknoten 58,624, Bankverein 251,00, Länderbank 235,00, | New-York Zentralbabn 987, Northern Pacific Preferred (neue London, 30. April. (W. T. B.) Castle-Linie. D. j daß im Falle seines Ausbleibens angenommen werde, | des auf den Namen des leßteren ausgest:llten Spar- | line, geb. Sommer, in Laugmeil, vertreten dur die | Zimmer 4, anberaumten Termine anzumelden, Buschtierader Litt. B.-Aktien 562,00, Türk. Loose 52,25, Brüxer —- Emifs.) 344, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleibescheine) | „Avondale Caftle* ist auf der Heimreise gestern von den er sei mit der Vornahme der Theilung einverstanden. fafsenbuhs Nr. 1345 der Sparkasse der Stadt Melle | Wittwe Caroline Mattner, geb. Sommer, in Züllichau, | widrigenfalls die obengenannten Ebeleute Weber als Pest, 30. April. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen 224, Philadelphia and Reading First Preferred 403, Union E Canarischen Infeln abgegangen. D. „Dunvegan Castle Der Tkteilungsantrag lautet: Die Theilung der | beantraat. Das Bach enthält ¿wei Einlagen von 2) die unverehelihte Dienstmagd Auguste Mattner Eigenthümer der bezeihneten Parzelle im Grunk- [oko rubig, pr. Frühjahr Gd.,, Br., pr. Mai-Juni | Aktien 5}, 49/ Vereinigte Staaten Bonds pr. 1929 1234, Silber, | auf der Ausreise heute von London, abgegangen. D. „Tantallon | zwischen den genannten Gheleuten Gutrath bestandene | je 50 Thalern vom 26. Dezember 1859 und 2s. De- | in Züllichau, buche eingetragen werden. 7,43 Gd., 7,44 Br., pr. Herbst 6,91 Ed., 6,92 Br. Roggea ver | Commercial Bars 614. Tendenz für Geld: leiht. Caftl e“ auf der Ausreise gestern in Durban (Natal) angekommen. 4 Gütergemeinschaft in der Weise vornehmen zu wollen, | zember 1860; dieselben sind mit Zinsen am 1. Januar 3) der Kaufmann Rudolf Todt in Züllihau, Vor- Heunef, den 28. April 1897. Frühjahr @d.,, Br. Hafer pr. Frühjabr Gd., Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New - York 7, _ Rotterdam, 30. April. (W. T. B.) Holland - Amerika - j daß davon die eine îte dem Mathias Gutrath | 1897 zu 474,07 4 angewahsen. Die unbekannten | mund tes minderjährigen Paul Mattner in Züllichau, Königliches Amtsgericht. IT c. Br. Mais pr. Mai-Juni 3,35 Gd., 3,36 Br. Kohlraps | do. do. in New-Orleans 7°/16, Petroleum Stand. white in New-York Linie. D. „Sparndam , von NRottertam neh New-York ist j und die andere Hälfte defsen genannten 4 Kinder zu- | Inhaber des Buches werten hierdur< aufgefsrdert, haben das Aufgebot folgender von dec hiesigen Begl.: Kohte, als Gerichtsschreiber. pr. August-September 10,35 Gd., 10,45 Br. 6,05, do. do. in Philadelphia 6,00, do. Refined (in Cases) 6,50, | gestern Nachmittag in New York angekommen. D. „Amsterdam“, j falle, sowie die Theilung des Nachlasses der Katha- ihre Rechte und Anfprüche aus demselben bei dem | städtishen Sparkasse aus estellter, angebli< verloren London, 39. April. (W. T. B.) (GaD-Qarie) Engl. 242 | do. Pipe line Certific. per Mai 81, S@malz Western steam 4,374, | von Rotterdam nah New-York hat gestern Abend Lizard passiert. ] rina Meutben in der Weise vornehmen zu wollen, | unterzeichneten Gerichte spätestens in dem auf | gegangener Sparkafsenbücher : [8379] Aufgebot. Konjols 1124, Preuß. 4°/s Konsols —, Ital. K 902, 4 °% | do. Rohe & Brothers 4,65, Mais per April —, do. per Mai 29}, i daß davon je { deren 4 genannten Kinder zufalle. Montag, den 18. Oktober 1897, Vor-| zu 1 des auf den Namen Caroline Sommer aus- | Nr. 6147. Die E Standesherrs{aft 89er Ruf. 2. S. 103, Konv. Türken 183, 4 %/\Spanier 614, 34 %% | do. per Juli 31, Rother Winterrocizen loko nom., Weizen per Ap iz Aachen-Burtscheid, den 21. April 1897. mittags 10 Uhr, an ter Gerichtsftelle anberaumten gestellten, über 759,79 4 lautenden Sparkafsenbuches E Erng besißt auf Gemarkung Beuren Gaypit. 191, 4°/6 unif. do. 107, 44{°/o Trib.-Anl. 26, 69/6 konf. Mex. 962, | —, tos. per Mai 78}, do. per Juli 772, do. per Septbr. 743, Ges ; Der Königliche Notar: (gez.) Schaefer. Termine anzumelden und das Sparkafsenbuh vorzu- | Nr. 9605, Bächen die nachgenannten legenen: Neue 93er Mer. 954, Ottomanbank 104, De Beers neue 272, | treidefra<t na< Liverpool 2, Kaffee fair Rio Nr. 7 73, do. Ric E Ï e: legen, widrigenfalls das leßtere für kraftlos erklärt ¡u 2 des auf den Namen Auguste Mattner aus- Lagerbu< Nr. 3: 21 a 18 qm Aderland und Rio Tinto 265, 34 9% Rupees 634, 6/9 fund. A. 853, 52% | Nr. 7 per Mai 7,55, do. do. per Juli 7,60, Mebl, Spring- 4 (L. , Frank, Gerichtsschreiber werden wird. L estellten, über 20,34 „4 lautenden Sparkassenbuches | Hausgarten im Ortsetter, sdanl. 863, 44% äuß. do. 58, 3% i, O Wheat clears 3,25, Zudter 22/22, Zinn 13,30, Kupfer 5 S 4 des Kônig Amtsgerichts Aachen. Abtheilung 4, Melle, den 13. Februar 1897. îr. 13 245, Lagerbu< Nr.5: 13 a 92 qm Hausgarten im 89er Anl. 634, Plagdiskont 13, Silber 28/16, 5 2% Chinesen 992, Baumwollen-Wochenberi<t. hren in allen Unions- 4 —— Königliches Amtsgericht. I. zu 3 des auf den Namen Paul Mattuer aus- | Ortsetter, Anatolier 85,90. Ballen. Ausfuhr S britannien 19 000 Ballen. J [7397 “ars über 63,70 4 lautenden Sparkafsenbuches Bgnees Nr. 10: 2 ha 77 a 31 qm Aderland Aus der Bank flofsen 55 000 Pfd. Sterl. fuhr na dem Kontinent 42 000 Balien, Vorrath 497 000 Ballen. Ï Das Aufgebotsverfahren haben beantragt : [8137] Aufgebot. Nr. 15 389 und Wiese im Mühlewinkel, Getreidemarkt. (Schlußbericht.) Getreidemarkt luftlos, 1. Mai. (W. T. B.) Vier Millionen Dollars Gold J 1) der Rentner Gerson Giballe zu Kolmar i. P. | Nr. 7232. Der Schu machermeister Marx Martin | beantragt. Die unbekannten Inhaber der Spar- | Lagerbuh Nr. 33: 6 ha 45 a 91 qm Aderland Preije matt. warden heute zur Verschiffung für morgen bestimmt. Die Gold- J wegen tes Antheilsheins der Braunschweigischen | in Offenburg hat das Aufgebot des Sparkaffenbuchs kafsenbücher werden aufgefordert, spätestens in dem | und Weg im Bayen.