1897 / 102 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ris Wesenberg und Schiffer Gabriel Wulf zu ar.

Kol. 6. (Rechtsverhältnisse der Gesellschaft): Die Gesellschaft ist eine ofene und hat mit dem 1. April 1897 begonnen.

Wismar, den 27. April 1897.

C. Bruse, A.-G.-Seékretär.

Genossenschafts -Register.

Altena. Bekanutmachung. [8312]

Die bisher unter der Firma „Werdohler Conu- sumverein, e. G. m. bes<r. H.“ bestehende Ge- nossenschaft führt fortan die Firma „Werdohler Consum- und Productiv - Verein, e. G. m, beschr. H.“, indem der Gegenstand des Unter- nehmens auf die Herstellung von Bakwaaren und Verkauf derselben an Jedermann erweitert ist.

Altena, den 22. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Baldenburg. Befauntmachung. [8313]

Fn unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 1 die dur< Statut vom 30. März 1897 und Nachtrag vom 24. April 1897 unter der Firma „Brenunereigenossenshaft Neufeld, Einge- tragene Genofsenschaft mit beschränkter Haft- pflicht“ und dem Size in Neufeld errichtete Genoffenschaft eingetragen worden. Gegenftand des Unternehmens if die Herstellung und der Betrieb einer Branntweinbrennerei zur gemeinschaftlichen Verwerthung von Kartoffeln und Getreide für Brennereizwe>e, Verfütterung der Rückstände dur< die : Genofsenshaftsmitglieder, sowie Verwerthung des gewonnenen Spiritus auf gemeir schaftliche Rech- nung und Gefahr.

Vorstandsmitglieder sind:

1) der Gutsbesißer Carl Me>e in Neufeld,

9) der Gutsbesitzer Andreas Bethge in Marien-

hütte, 3) der Gutsbesißer Carl Schul in Briesniß.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter der von mindestens 2 Borstand8mit- gliedern unterzeihneten Firma in dem „Landwirth- {aftlichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied“ und in der „Rummelsburger Zeitung“.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30. Juni. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß durch mindestens 2 Vorstandsmit- glieder erfolgen, damit dieselben Dritten gegenüber re<têverbindlih werden. i

Die Summe, für welhe die Gesammtheit der Genossen haftet, beträgt 89 600 A. L

Die Eivysicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Baldeuburg, den 27. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Sefauntmachung. [8314]

In unser Genossenschaftsregister ift bei Nr. 48, betreffend die Spar- und Darlehnskafse, einge- tragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Siye zu Wüstendorf, heute eingetragen worden :

An Stelle des ausgeshiedenen Vorstandsmitgliedes Franz Sholz is der Gasthofbesißer Friedri Neu- de> zu Wüstendorf (als Virektor) gewählt worden.

Breslau, den 27. April 1897,

Königliches Amtsgericht.

Breslau. SBefanutmachung. [8315]

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 58, beireffend die Heimstätten -Colonie Brockau- Tschaunsc, Gemeinuüßige Baugesellschaft in Breslau, Eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, heute eingetragen worden:

Fn den Vorstand is neu gewählt der Nitterguts- besitzer Ludwig Klose in Breslau.

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 31. März 1897 sind die $8 16 Abs. 2 und 22 dabin abgeändert worden, daß an Stelle der Worte: „im General-Anzeiger“ die Worte: „im Breslauer Kreis- blatt“ gesezt worden sind. :

Breslau, den 27. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Colmar. [8331] Kaiserliches Landgericht Colmar i. E.

Zu Nr. 65 Band Il des Genofsenschaftsregisters, betreffend die Genossenshaft unter der Firma: „Sulzer Darlehenskafsenverein eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht“ zu Sulz, wurde heute eingetragen :

Karl Schneiderlin iff aus dem Vorstand aus- geschieden und der Genosse Josef Weitlauf, Rebmann in Sulz, dur< Generalversammlungsbes{luß vom 14 Februar 1897 als Beisißer in den Vorstand ge- wählt worden.

Colmar, ten 28. April 1897.

Der Landgerichts-Sekretär: Met.

Danzig. Bekanntmachung. [8316]

Fn das Genofsenschaftéregister ist heute die dur< Statut vom 16. Februar 1897 errihtete Genofsen- schaft in Firma „Dauziger Schuhmacherei- VBetriebs-Genofsenschaft. Eingetragene Ge- nossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze „in Danzig“ eingetragen. Gegenstand des Unternebmens ift ter gemeinschaftlihe Geshäfts- betrieb zum Zwe>e der Förderung des Erwerbes und der Wirtbschaft der Mitglieder. Verfandsmitglieder find die Shuhmacermeister Georg Schmidt, Franz Aeltermann und Gustav Müller zu Danzig. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma, gezeicuet von zwei Vorstandsmitgliedern, in den „Danziger - Neuesten Nachrichten“. Unter derselben Form giebt der Vorstand seine Willens- erflärungen kund und zei<net für die Gencofenfchaft. Die Hastsumme für jeden Geschäftéantheil beträgt 50 M, die bhôhste Zabl der Geschäftsantheile für jeden Genossen 10. Die Eirsiht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Geri&ts Jedem gestattet.

Dauzig, den 27. April 1897.

Königliches Amtsgericht. X.

021

Exin, Bekanntmachung. [8317]

Fn unser Genofsenschaftéregijtec ift am 29, Apri: 1897 die dur< Statut vom 6. April 1897 errichtete Genoffenschaft unter der Firma: „Spar- und Dar- lehnéfafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“, mit dem Sitze zu Exin, eingetragen worden. Gegenftand des Unter- nevmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlebns- Fafsen-Geschäfts zurn Zwe>: 1) der Gewährung von

Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und MWirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeihnung zweier Vorstantsmit- glieder dur< das Schubiner Kreisblatt, das land- wirthshaftli<he Centralblatt und das Bromberger Tageblatt. Beim Eingehen eines dieser Blätter be- stimmt der Vorstand mit Genehmigung des Auf- fichtsraths bis zur nähsten Generalversammlung ein anderes an dessen Stelle. Das Geschäftsjahr be- ginnt am 1. April und endigt am 31. März. Die Mitglieder des Vorstands find: Walter Graf von Baudissin, Karl Neumann und Hermann Nossek, sämmtlih aus Exin. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Exin, den 29. April 1897. Königliches Amtsgericht.

Gnesen. Bekaunturachung. [8318]

In das Genofsen|chaftsregister ist heute die dur Statut vom 13. April 1897 errichtete Benofsenschaft unter der Firma „Spar- und Darlehnskafse, cingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ und mit dem Sitze in Jarz3bkowo eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmers ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwe>: _ _1) der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Geschäfts- und Wirtbschaftsbetricb,

__92) der Erleichterung der Geldanlage und Be- förderung des Sparfinns.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Johann Neumann, Fabian Grzesie>ki und Joseph Sylla, sämmtli zu Jarzabkowo.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossens<hast ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genoffenschaft ausgetenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeilnet von zwei Vorstands- mitgliedern. Dieselben sind in das Landwirthschaft- liche Zentralblatt für die Provinz Posen aufzunehmen.

Das Geschäftejahr läuft vom 1. April bis zu 31. März. ugu Sgt g - rij s

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Iedem gestattet.

Guesen, den 23. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Greussen. Bekanntmachung. [8319]

Fn das Genossenschaftéregister ist heute bei Nr. 1 Thüringer Dampfmolkerei Greußen, eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen:

in Sp. 4: :

Das Vorstandsmitglied Adolf Strauß in Obertopf- stedt ist mit Beendigung seiner Vollmaht aus- geschieden und es ist der Oberamtmann Victor Hornung in Wassecthaleben als Mitglied des Vor- standes gewählt worden dur die Generalversammlung vom 29. März 1897.

Auf Grund der gerihtlihen Verfügung vom 94. April 1897 eingetragen am 24. April 1897.

in Sp. 3:

Für die Genossenschaft ist das in der General- versammlung vom 29. März 1897 angenommene ab-

eänderte Statut maßgebend. cfr. Bl. 8 d. A. $ 2 Abs. 2 des Statuts ift dahin abgeändert worden :

Außerdem soll Vollmilch verkauft werden“

Auf Grund der Verfügung vom 24. April 1897 eingetragen am 24. April 1897.

Greußen, den 24. April 1897.

Fürstl. Schwar:b. Amtsgeriht. Abth. IT. (Unterschrift.)

Guhrau, Bez. Breslau. Bekanntmachung.

Dur<h Beschluß der Generalversammlung der Spar- und Darlehuskafse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Schlabitz vom 19. Februar 1897 ist das Statut vom 8. Januar 1896 infoweit abgeändert, als der Vorstand ter Genossenschaft abgesehen von Di- rektor und Rendant gebildet wird aus drei weiteren Mitgliedern und als die von der Genossen schaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen zu erfolgen haben dur die Zeitschrift der Landwirth- schaftékammern für die Provinz SYlesien.

Guhrau, den 17. April 1397.

Königliches Amts8gerit.

HWohenwestedt. Befanntmahung. [8321]

Unter Nr. 13 ift in unser Genossenschaftsregister das Statut der Spar- und Darlcehunskafse, e. G. m. u. H. ¿u Beringstedt vom 10. April 1897 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsenges<äfts. Der Vorstand bestebt aus H. Holm, E. Voß und F. Bruhn, sämmtlich in Beringstedt, und giebt seine Willenserklärungen fund dur< Zeihnung der Firma nebst Namensunterschrift zweier Mitglieder. Die Bekanntmachungen der Genofsenshaft geschehen in gleiher Form und sind in das „Lzrdwirthschaftliche Wochenblatt für Schleswig-Holstein* aufzunehmen.

Die Eirfi>t ter Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Hohenwestedt, den 24. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

[8320]

Hohenwestedt. Befanutmachung. [8322

Fn das Genofsenschaftsregister der Genofseu- schaftsmeierei Beriugstedt, e. G. m. u. H., in eingetragen worden:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes F. Harms ift der Landmann E. Lucht in Beringstedt ia den Vorstand gewählt.

Hohenwestedt, 26. April 1397.

Könialies Amtsgericht.

Kempten, Schwaben. [8333]

Genofsens>œaftsregistercintrag, betreffend: den Ketter- schwanger Darlehnskafseuvercia, eingetrageue Genofienschaft mit unbes<hräufkter Haftpflicht.

An der Generalversammlung vom 11. April 1397 wurde an Stelle des freiœilliz ausgesbiedenen Vor- ftehers Iobann Gast der Ockonom Mathias Krater von Ketters{wang als Vorstandémitglied und Vor- \teßer gewählt.

Kempten, 15. April 1897.

K. Landgericht. Kammer f. Handelssachen. Splitgerber.

Kempten, Schwaben. [8332] Genofseuschaftsregiftereiuntrag.

Unter der Firma „Sennereigenosseuschaft Böserscheidegg, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschräukter Haftpflicht‘““ hat sih mit dem Sitze in Böserscheidegg, Kgl. Bezirksamts Lindau, Que Meno enan mit unbeshränkter Haftpflicht ge“

[det.

Das Statut if vom 24. Februar 1897 mit Nach- L vom 5. April 1897.

er Gegenstand des Unternehmens ift:

Die Erbauung, Einrichtung und der Betrieb einer Sennerei, behufs gemeinschaftliher Verwerthung der von den Mitgliedern eingelieferten Milch.

Der Vorstand zeichnet, indem beide Mitglieder desselben der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben, gezeihnet dur< den Vor- stand oder den Aufsichtsrath, im „Anzeigeblatt für das westlihe Algäu“ in Weiler.

Das Geschäftsjahr beginnt am 15. November und endet am 14. November jeden Jahres. Das erste Geschäftsjahr umfaßt die p vom Eintrage der Genossenschaft in das Genossenschaftsregister bis zum 15. November 1897.

&n - der Generalversammlung vom 24. Februar 1897 wurden gewählt :

Josef Eyenbah und Josef Anton Immler, beide Oekonomen in Böserscheidegg, ersterer als Geschäfts- führer, leßterer als Kassier. L

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Kempíien, den 14. April 1897.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Splitgerber.

Koblenz. Bekanntmachung. [8323] In das hiesige Genoffsenschaftsregijter ist heute bei der unter Nr. 15 eingetragenen Genoffenschaft „Coblenzer Beamten-Consum-Verein, cein- getragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht“ in Koblenz vermerkt worden :

Durh<h Beschluß der Generalversammlung der Genofsenshafter vom 10. Februar 1897 find an Stelle der ausgeschiedenen WVorstand8mitglieder Gerichtskassen-Rendant Heinnidke und Regierungs- sekretär Haberland der Lehrer Georg Baumann und der Buchhalter Heinrih Hellwig, beide zu Kolberg wobnend, als Vorstandsmitglieder gewählt worden.

Koblenz, den 28. April 1897.

Kömgliches Amtsgeriht. Abtheilung 2.

Leck. Bekanutmachung. [8324] In unser Genossenschaftöregi\ter ist heute zur Firma: Klixbüller Meiercigenofsenschaft in Klixbüll, e. G. m. u. H. eingetragen worden : Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der General- versammlung aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt: a. derLandmann und Gemeindevorsteher H. Dinfen in Klirxbüll, L L b. der Landmann R. Nifsen in Uhlebüll. Lee>, den 28. April 1897. Königliches Amtsgericht.

Lindow. Bekanntmachung. [8325]

In unser Genossenschaftsregister ist am 22. April 1897 die dur< Statut vom 3. April 1897 errichtete Genossenschaft unter der Firma:

Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Lindow i. d. Mark mit dem Sige zu Lindow i. Mark eingetragen

worden.

Gegenftand des Unternehmens ift :

1) die Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) die Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Die Bekanntmacungen der Genossenschaft erfolgen unter deren von zwci Vorstandsmitgliedern gezeineten Firma in der Märkischen Zeitung und in der Neuen Zeitung von Lindow und, falls diese Blätter ein- gehen, im „Deutshen Reichs-Anzeiger“‘. Mit- glieder des Vorstandes sind: der Gutsbesißer Otto Sau, der Mühlenbesißer Wilhelm Bading und der Baumeister Ewald Drescher, sämmtli<h zu Lindow, der Bauergutsbesißer August Schulz zu Keller und ter Landwirth Frit Fink zu Klosterheide. Der Vorstand zeichnet und vecpflihtet die Gensssen- {haft dur Beifügung «der Namenêunterschrift mindestens zweier Mitglicder zur Firma. Die Ein- sicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerihts Jedermann gestattet.

Lindow, den 22. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Mergentheim. K. Amtsgericht Mergentheim. Bekauntmachung über Einträge im Genossenschaftsregister. Darlehenskassenverein Reugershausen E. G. m. u. H.

n der Generalversammlung vom 19. März bezw. 11. April 1897 wurde an Stelle des verstorb. Vor- ftandsmitalieds Martin Tremmel

der Josef Wilhelm, Landwirth und Gemeinde- rath in Rengershausen auf die Zeit vom 1. Mai 1897 bis 309. April 1899 in den Vorstand gewählt. Den 27. April 1897. Amtsrichter: Mezger.

[8326]

Moringen. Befanuntma<hung. [8327] Im Genosserschafteregister Blatt 5 ist zu der Firma Hardegser Spaë- und Darlehuskafseu- verein, cingetragenen Geucsfsenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht cingetragen:

„das Statut if durh Beschluß der General- versammlung vom 24. November 1896 abgeändert dabin, daß die Firma lautet: Spar- und Darlehns- fasse Hardegsen, eiugetragene Genuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ :

und daß zur Vertretung der Genofsenshaft vor Bt die Unterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern genügt.“

Moringen, den 26. April 1897.

Königliches Amtsgericht. Oppenheim. [8419] Großh. Amtsgericht Oppeuheim. l Zum Genossenschaftsregister wurde am 26. April

1837 bei dem laudwirths<haftlihen Consum: ?

verein, eiug ener Genofseuschaft, mit uu- D Haftpflicht in Köngeruheim einge-

n Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes SFohann Efsel in Köngernheim wurde Johann Held, Sohn von Peter Held Wittwe, in Köngernheim in den Vorstand gewählt.

Oppenheim, den 29. April 1897. Der Gr. Amts3gerichtsschreiber: Zorn.

Osterode, Ostpr. Befanutmachung. [8328] _In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 24. April 1897 unter Nr. 13 die dur< Statut vom 12. April 1897 mit dem Sitze in Osterode i. Ostpr. begründete „Kornhaus - Ge- uossenschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Ofterode i/Oftpr.“ eingetragen worden. Í

Gegenstand des Unternehmens ist, das felbstgebaute

Getreide der Mitglieder dur< gemeinschaftlichen Verkauf und bessere Ausnußung der Preisverhältnifse angemessen zu verwerthen, das aufgespeicherte Ge- treide auf Antrag bis zu zwei Drittel des Tax- werthes zu beleihen, den Anbau bestimmter Getreide- sorten zu fördern, eine glei<hmäßige Verkaufswaare herzustellen und den Verkauf von Saatgut in die Hand zu nehmen. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen dur das Ostenoder Kreisblatt, unterzeihaet von dem Vorsittenden des Aufsichtsraths.

Die Zeichnung für die Genossenschaft dur< den Vorstand erfolgt, indem der Firma die Unterschrift der Zeichnenden hinzugefügt wird.

Die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn fie von zwei Vorstandsmitgliedern geschieht. Der Vorstand der Genossens%haft besteht aus fol- genden Personen:

1) Rittergutsbesißer Albreht v. Oerßen zu Gr. Schmückwalde, 2) Rittergutsbesiger Weitzel v. Mudersbah zu Osterwein, 3) Dana ener Gerhard Negenborn zu onau.

Die Einsicht der Listen der Gencssenschafter ist während der Dienftstunden jederzeit bei dem unter- zeibneten Gerichte Iedem gestattet.

Ofterode, Oftpr., den 24. April 18397.

Königliches Amtsgericht. Abth. 3.

Putzig, Westpr. Bekanntmachung. [8329]

Nach Mafigabe des Statuts vom 3. A ril 1897 hat sich zu Strellin, Kreis Putzig, eine Brennerei- genossenshaft unter der Firma eMiruschiner Breunereigenofsseuschaft, eingetragene Ge- uofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ ge- bildet, welche ihren Siy zu Miruschin, Kreis Putig, und zum Zwe> hat, die Errichtung und den Betrieb einer landwirthschaftlichen Spiritusbrennerei, sowie die bestmögliche Verwerthung von Kartoffeln und Getreide, welche auf den Gütern der Genoffen erzeugt werden, -ferner Verbesserung der Viehzucht und des Aderbaues auf denselben Gütern dur Ver- fütterung der gewonnenen Rückstände und Ver- werthung des erzeugten Düngers.

Sämmtliche öffentlichen Bekanntmachungen find, wenn sie re<htsverbindli<he Erklärungen enthalten, von 2 Vorstandsmitgliedern, darunter der Vorfißende oder dessen Stellvertreter, zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlichen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied“ und dem Pußiger Kreisblatt aufzunehmen, Beim Eingehen dieser Blätter bestimmt der Vor- stand mit Genebmigung des Aufsichtsrathes bis zur nâhsten Generalversammlung andere an deren Stelle.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) dem Rittergutsbesißer Robert von Kozycz- kowsfi zu Parschkau, zugleih als Vorsißender des Vorstandes,

2) dem Gutsbesißer Johannes Hannemann zu Brünhausen, zuglei<h als Stellvertreter des Vorsißenden,

3) dem Hofbesiger Anton Dettlaff zu Miruschin.

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, in- dem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Willenserklärun und Zeichnung für die Genossenshaft muß Sard zwei Borstandsmitglieder, darunter der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter, erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlikeit haben \oll. Der Aufsichtsrath kann Beamte der Genossenschaft er- mächtigen, über kleinere Beträge (z. B. eingezahlte Geschäftsantheile u. #. w.) zu quittieren.

Der Geschäftsantheil beträgt 1 46. Jedes Mit- glied haftet für die Verbindlichkeiten der Genofsens schaft nah Maßgabe der gesezlihen Bestimmungen und zwar für jeden gezeihneten Geschäftsantheil mit dem 140 fachen Betrage. Die höwste Zabl der für ein Mitglied zulässigen Geschäftsantheile beträgt 200.

Das Geschäftsjahr dauert vom 1. Oktober bis 30. September.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts in der Gerichts- shreiberei Jedem gestattet.

Putig, den 14. August 1897.

Königliches Amtsgericht. I.

Schweinfurt. Bekfauntmachung. [8334]

Der Darlehenskassenverein Unterwaldbeh- rungen, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht, hat als Vorstandsmit- glieter Josef Hemmert und Max Hartung, Bauern in Unterwaldbehrungen, anstatt August Fischer und Fridolin Schmitt bestellt.

Schweinfurt, 28. April 1897.

K. Landgericht. Kaminer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: Zeller. i

Schweinfurt. Befanntmachung-. [8335]

Der Darlehenskafsenverein Reyersbath, ciu- getragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat in den Vorstand Veit Ment, Land- wirth und z. Z. Beigeordneter in Neyersbach, für Valentin Sturm gewählt.

Schweiufurt, 23. April 1897.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin,

Dru> der Norddeutshen Buhdru>eret und Verlags- Anstalt Berlin Le Witbelmnstrake Ir. 32,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Pr

g 102.

Der Inhalt d in welcher die Bekanntmahungen aus den Handels-, chafts obi Rb der Dad Hen Eisenbahnen enthalten e erscheint au in E Ehe S

Central-Handels-Register

Das Central - Har s ister für das Deutse Reih kann dur alle ral «B E itin des Deutschen Reichs und Königlich

Berlin au< d Anzeigers, SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden

Genossenschafts -Regisier.

Strasburg, Westpr. [8330] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 3 eingetragenen, in Gorzuo : ihren Siß babenden Genossenschaft in Firma „Vank, Ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht““ vermerkt worden, daß an Stelle des dur< den Tod ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes, des Tischlermeisters Simon Glowa>&i zu Gorzno, der Tischlermeister Johann Orlowski ebenda zum Vorstandsmitgliede auf ein Jahr gewählt worden ist.

Strasburg, Westpr., den 24. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aitena. [6727]

Jn unser Musterregister is eingetragen:

Nr. 42. Colsmaunn «& Comp. zu Werdohl, 1 Modell für Eßlöffel-, Theelöffel, Gabel- und Vor- [egerstiele bezw. Griffe, vers{lossen, für plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 2172, Schußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 12. April 1897, Mittags 124 Uhr.

Altena i. W., den 21. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

AschafMenburg. [6724] Fn das Musterregister ift eingetragen : : Nr. 38. Firma G. Winter Nachf. & Cie: in

Laufach, vier vérshlossene Pakete, enthaltend

Zeichnungen zu Ges<hma>smustern, und zwar:

1. Zeichnungen von Laden- und Façaden-Ständern, Fabr.-Nrn. 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 94,:25, 26,29, 30, 31, 32, 33, 34, 35,36: 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45; gekuppelte Säulen, Fabr.-Nrn. 37, 38; verzierte Hinterständer, Fabr.-Nrn. 46, 47, 48, 49; Laden- und Façaden-Ständer mit verzierten Hinterständern, Fabr.-Nrn. 50, 51;

11. Ketten für Grabgeländer, Fabr.-Nrn. 1, 2, 3, 4, 5, 6,7, 8; Säulchen für Grabgeländer, Fabr.- Nru. 1, 2, 3, 4, 5, 6 mit Flamme, 6 mit Urne, 7 mit Knopf, 7 mit Vase, 8 mit Knopf, 8 mit Urne; Grabgeländer, Fabr.-Nrn. 10 und 11;

ITL. Schaufensterumrahmungen, Fabr.-Nrn. 20, 21, 22, 23; Wandkonfsolen, Fabr.-Nrn. 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22; Konsolen für Bordächer, Fabr.-Nrn. 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40; eiserne Façaden, Fabr.-Nrn. 2, 3; Säulen, verziert, Fabr.-Nrn. 67, 68, 69; Licht- masten, Fabr.-Nrn. 8, 9, 10, 11, 12, 13;

1V. Gerade Balkongeländer, Fabr.-Nrn. 14, 14F, 15, 16,17, 18, 19, 20, 21, 92:23; 24: Korb- Balkongeländer, Fabr.-Nrn. 13, 14; Veranden,

abr.-Nrn. 7, 8, 9, 10, 11, 12; Gartenhallen,

abr.-Nruo. 13, 14, 15; Pavillon, Fabr.-Nrn. 16; gußeiserne Architraven, Fabr.-Nrn. 1, 2, 3, 4, 9, 6, 7; plastische Erzeugnisse, Schußfrist zehn Jahre, angemees am 12. April 1897, Vormittags 113 Uhr.

Aschaffenburg, 13. April 1897. Königl. Landgericht. Kammer für Handels\achen. Koeppel.

Augsburg. [7390] Sn das Musterregister ist eingetragen unter Nr. 90: Wilh. Bus «& Söhne in Augsburg, drei

Muster von Baumwollstoffen für Bett-Barchent,

Fabriknummern 988, 989 und 991, ofen, Schußfrist

fünf Jahre, angemeldet am 20. April 1897, Nach-

mittags 3 Uhr 50 Minuten. Augsburg, den 23. April 1897. Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: v. Wachter I11., K. Landgerichts-Rath.

Bäâlingen. [4876] Kgl. Württemb. Amtsgericht Balingen. In das Musterregister wurde heute eingetragen : Nr. 32, Firma Gottl. Kern u. Sohn,

Ebiugen, 1 versiegeltes Pa>et, enthaltend die Ab-

bildung einer Säule zu einer Präzisionswaage, Ge-

\chäftsnummer 34, Muster für plastishe Erzeugnisse,

angemeldet 9. April 1897, Vormittags 8 Uhr,

Schuhfrist 3 Jahre.

en 12. April 1897. t ; beramtsri<ter Sieger.

Blankenhain. [2484] In das Musterregister is eingetragen worden : Nr. 38. Firma Fasolt & Eichel in Blanken-

hain i. Th. Eine versiegelte und vershnürte Kiste

mit 25 Stü> Porzéllangeschirren, Fabriknummern

3472 bis 3496, Muster für plastishe Grzeugnisse,

gm Schutze gegen ganze und auh nur theilweise a<bildung der Muster in jegliher Größe und in

jeglihem Material, angemeldet am 3. April 1897,

Nachmittags 5 Uhr, ven drei Jahre. Blankenhain, den 3. April 1897.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Bonn. [7939]

Fn das Musterregifter is eingetragen :

Nr. 505. Firma Franz Anton Mehlem, Steingutfabrik und nsttöpferei in Bonn, ein versiegelter Umschlag, enthaltend Zeichnung einer Erdbeerservice, 3theilig, Fabrik-Nr. 2083, Muster für plastische CErzouatiise aus Steingut Que 5 Jahre, der beantragte Shuyÿ foll ih auf jedes

Siebente

Beilage

Berlin, Sonnabend, den 1. Mai

oft - Anftalten, für isen Staats-

Stück in ves oder theilweiser Ausführung, in jeglihem Material sowie in jegliher Ausführung und Größe erstre>en, angemeldet am 1. April 1897, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2. Vonu. Bonn. [7937]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 506. Georg Schlosser, Verlagsbuch- händler in E! ein vershlossener Um- schlag, enthaltend vier Muster Postkarten mit Ab- bildungen beziehungsweise Motiven na< Volksliedern, im besondern auf die Rheingegend Bezug habend,

abrik-Nrn. 1—4, Muster für Glächenerzeugnisse,

ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1897, Vormittags 12 Uhr.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung 2, Voun. Bonn,

[7938]

In das Musterregister is eingetragen :

Nr. 507. Franz Ant. Mehlem, Steingut- fabrik und Kunsttöpferei in Boun, ein ver- siegelter Umschlag, enthaltend zwei einzelne Blätter, aut denen folgende Gegenstände veranshaulicht sind:

1 Spargels{<üssel mit Saucière Bijou, Fabrik- nummer 2074,

1 Seifen- und Zahnbürstendose mit geripptem oder gewelltem Boden, Fabriknummer 2070, :

Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre. Der beantragte Schuß soll si< auf jedes Stü> in ganzer oder theilweiser Ausführung, in jeglihem Material, sowie in jegliher Größe und Ausführung erstre>en. Angemeldet am 15. April 1897, Abends 6 Uhr 10 Minuten.

Königliches Amtsgericht, Abth. 2, Vouu. Bremen.

[7137] úIn das Musterregister ist eingetragen: - Firma Caften & Suhling in Bremen hat für

die unter Nr. 188 eingetragenen, mit den Fabrik- nummern 8425, 8426- versehenen, ofen in eiuem Dn vorliegenden Muster zur Ausstattung von igarrenkisten Verlängerung der Schußfrist auf 2 Jahre angemeldet. i

Dieselbe Firma hat für die unter Nr. 397 ein- getragenen, mit den 10906, 10943, 10956 bis 10958, 10976, 10977, 10986 bis 10989 versehenen, ofen in einem Pa>et vorliegenden Muster Zigarrenkisten-Etiquetten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 3 Jahre angemeldet.

Dieselbe Firma hat für die unter Nr. 398 ein- getragenen, mit den Fabriknummern 10991, 10992 versehenen, ofen in einem Paket vorliegenden Muster

igarrenkisten-Etiquetten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 4 Wehre angemeldet.

Dieselbe Firma hat für die unter Nr. 399 ein- actragenen, mit den Fabriknummern 10996 bis 10998, 11281, 11283 versehenen, offen in einem Paet vor- liegenden Muster Zigarrenkisten-Etiguetten fernere Verlängerung der Schußfrist auf 4 Jahre angemeldet.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Han- delsfachen, den 24. April 1897.

C. H. Thulesius Dr.

Coburg. : [6725]

In das hiesige Musterregister ist eingetragen worden : :

Nr. 228. Firma Gebrüder Kuoch zu Neustadt b. Coburg. Ein versiegeltes und vershnürtes Kistchen mit der Auffchrift: Gebrüder Knoch, Neu- ftadt b. Coburg, d. 7. April 1897. Einliegend drei

iguren, Geschäftsnummern 1520 u. 1521, dar- tellend: Kaiser von Rußland und o loite von ava sich begrüßend und dieselben als freistehende

iguren zu Montage-Zwe>en. Muster plastisher Erzeugnisse. Schußfrist 3 Jahre. Angemeldet am 7. April 1897, os Uhr. Coburg, am 10. April 1897. Kammer für Handelssachen. Dr. Hôfling.

Colmar, Els. [3539] Kaiserl. Landgericht Colmar.

Unter Nr. 233 Bd. 11 des Musterregisters wurde eingetragen : ]

Ficina Caquelin, Vogel «& Kirmse in Mar- kirch, ein versiegeltes Paket, enthaltend 14 Muster Wollzeug Nr. 1 Artikel, Muster beziffert 1, 2, 3, 45,6 (7, 0, 9 und 10, Flädenerzeugnisse, Schußtz- frist 2 Jahre, angemeldet am 6. April 1897, Nahm.

5 Uhr Der Landgerichts-Sekretär Me ÿ.

Colmar. [7936] Rer ES Landgericht Colmar.

Fn das Musterregister Band 11 wurde heute ein- getragen :

1) Nr. 234. Firma Simon & Cie. zu Mar- kirch, ein Vere etes Pa>et, enthaltend Muster mit den Fabriknummern 71226, 71224, 71229, 71223, 71222, 71221, 80230, 80233, 80232, 80234, 80235, 80236, 80231, 80240, 80244, 80243, 80238, 80239, 80241, 80242, 80245, 71254, 71261, 71253, 71259, 71260, 71257, 71258, 71255, 71256, 71492, 71496, 71493, 71498, 71494, 71497, 71482, 71485, 71481, 71480, 71484, 71483, 71246, 71245, 71244, 71094, 71093, 71092, 71095.

9) Nr. 235. Näuliche Firma, ein versiegeltes Na et, enthaltend 47 Muster mit den Fabriknummern

9219, 72218, 72220, 72221, 72222, 72217, 72170, 72168, 72167, 72164, 72162, 72161, 72166, 72165, 72172, 72163, 72171, 72160, 72169, 72151, 72147, 72148, 72146, 72149, 72153, 72156, 72155, 72157, 72152, 72158, 72146, 72268, 72267, 72266, 72262,

Fabriknummern 10896, 10897,

eußischen Staats-Anzeiger.

1897.

Zeichen-, Mufster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und latt dem Titel

v das Deutsche Reich. (Nr. 102B.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Ney tägli. Der

In

72263, 72265, 72264, 71081, 71082, 71087, 71083, 71084, 71088, 71089, 71085, 71086.

3) Nr. 236. Nämliche Firma, ein versiegeltes Pa>et, enthaltend 26 Muster mit den Fabriknummern 72209, 72207, 72205, 72206, 72208, 72211, 72204, 72213, 72210, 72212, 72192, 72197, 72199, 72200, 72195, 72194, 72193, 72198, 72196, 72129, 72134, 72136, 72135, 72138, 72137, 72133.

4) Nr. 237. Nämliche Firma, ein versiegeltes Pa>et, enthaltend 44 Muster mit den Fabriknummern 71198, 71192, 71193, 71194, 71199, 71196, 71197, 71195, 71206, 71203, 71207, 71200, 71205, 71204, 71201, 71202, 71208, 71213, 71214, 71217, 71216, 71216, 71219, 71218, 71220, 71212, 71237, 71231, 71228, 71235, 71232, 71229, 71230, 71236, 71234, 71238, 71233, 71106, 71107, 71110, 71111, 71109, 71105, 71108.

Bet allen vorangeführten Mustern, angemeldet am 27. April 1897, Vormittags 9 Uhr, als Flächen- erzeugnisse, ist eine Schußfrist von 3 Jahren be- antragt.

Colmar, den 27. April 1897.

Der Landgerichts-Sekretär: Mey.

Detmold. [6728] Fn unser Musterregister ist heute eingetragen : Nr. 235. Gebrüder Klingenberg in Detmold,

offener Briefumshlag mit 26 Mustern lithographi-

{her Erzeugnisse, Fabriknummern 7815, 9127, 9219,

9290, 9222, 9223, 9224, 9225, 9226, 9227, 9228,

9230, 9231, 9232, 9238, 9242, 9243, 9244, 9245,

9246, 9247, 9248, 9249, 9250, 9251, 9252,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet

am 9. April 1897, Mittags 12,40 Uhr.

Detmold, den 9. April 1897.

Fürstlihes Amtsgericht. IT. Sieg.

Dülmen. [4155] In das hiesige Musterregister ift eingetragen :

Nr. 11. Firma Wittwe M. Bendix zu Dülmen, ein versiegeltes Paket mit 5 Mujtern, 2 von halbl. Handtuchgebild mit bunten Kanten und 3 von buntem halblein. Tischzeug, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. April 1897, Morgens 10 Uhr.

Dülmen, 10. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Ehrenfriedersdorfs. {7134] Fn das Musterregister ift eingetragen - worden : Nr. 66. _Posamenteufabrikant Otto Albin

Reuther in Geyer, ein versiegeltes Pa>ket mit

sieben Mustern für Maschinengalon, Ges<häftsnum-

mern 10058, 10059, 10060, 10061, 10062, 10063,

10064, Btucenerieuan e, Schußfrist drei Jahre,

angemeldet am 9. April 1897, Nachmittags {9 Uhr, Ehrenfriedersdorf, am 23. April 1897.

Königliches Amtsgericht. Pöthfko,

Ehrenfriedersdorf. [7133] Jn das Musterregister is eingetragen worden: Nr. 67. Posamentenverleger Hermann Julius

Bretschueider in Chrenfriedersdorf, eine ofene

Musterkarte mit aht Mustern für Schlinggorl, Ge-

shäftsnummern 1542 bis mit 1549, Flächenerzeug-

nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 21. April

1897, Nachmittags #5 Uhr.

Ehrenfricdersdorf, am 23. April 1897. Königliches Amtsgericht. Pöthko.

Erkelenz, [6195]

Fn das Musterregister wurde eingetrageti :

Nr. 18. Firma Carl Müller, Plüschfabrik in Erkelenz, ein versiegeltes Pa>ket mit 23 Mustern für Flächenerzeugniffe,

1) Plüsche aus VMohair in IusammenseBung mit anderen vegetabilishen Fasern zu Pantoffelzwe>en dienend, in 5 Dessins gez. A., B., C., D., E., und ähnlichen Farbenstellungen, genannt Velours Bicolor,

2) Pantoffelplüshe aus Wolle und Baumwolle mit kuleurter Spiegelkette, in 18 Dessins Nr. 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 610, 611, 613, 614, 618, 619, 621, 622, und ähnlihen Farbenstellungen, genannt Velours Erka, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 20. April 1897, BVormit- tags 9 Uhr 50 Minuten.

Erkelenz, den 20. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausitz. [3196] In unser Musterregister is heut eingetragen worden : Nr. 100. Firma Carl Menzel zu Forft, 3 versiegelte Pa>ete mit Mustern für Damenkonfektion, lächenerzeugnisse, Fabriknummern 339—348, 373 is 389, 349—372, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 2. April 1897, Nachmittags 4 Uhr 40 Minuten, Forft, den 3. April 1897. Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausiìtz. [4156] n unser Musterregister it heute eingetragen worden: Nr. 101. Firma G. Klemm zu Forst, ein ver- egeltes Paket mit Mustern für Bulkskinfabrikate, lächenerzeugnisse, Fabriknummern Dessin 3570 bis 579, 3580—3591, 3592 —3601, 3602—3610, Schuß- frist 1 Jahr, angemeldet am 7. April 1897, Vor- mittags 11 Uhr 45 Minuten. Forft, den 7. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

S beträgt L 4 50 4 für das Vierteljahr. ertionspreis für den Raum einer Druckzeile S0 <.

;

zelne Nummern kosten 20 <4.

Forst, Lausitz. [4157]

Fn unser Musterregister ist heute eingetragen worden :

Nr. 102. Firma Eugen Neubarth zu Forft- 2 versiegelte Pakete mit Mustern für Bu>sfin- fabrikate, Flähenerzeugnifse, Fabriknummern : Deff. 1830—1841, 701—714, 751—764, 1201—1218, 1901—1912, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 8. April 1897, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Forst, den 9. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausitz. [5713]

Fn unser Musterregister ift eingetragen :

Nr. 103. Firma A. Hellwig zu Forft, 2 ver- siegelte Pa>kete mit Mustern zu Bu>skinfabrikaten, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern Dessin 460—469, 470—480, 481—489, 490—499, 500—510, 511— 515, 516—52%%, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 10. April 1897, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 104. Firma Guftav Avellis zu Forft, 4 versiegelte Pakete mit Mustern zu Bu>skinfabri- faten, Flähenerzeugnisse, Fabriknummern Dessin 6000—6003, 6190— 6103, 6290—6207, 6210—6216, 6300—-6307, 6310—6314, 6320 —6328, 6330—6337, 6340—6346, 6350—6359, 6400—6406, 6500 6505, 6600 6605, 6610—6616, 6620 —6625, 6630—6636, 6640—6647, 6650—6657, 6660 6666, 6670—6675, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. April 1897, Vormittags 8 Uhr.

Nr. 105. Firma Carl Menzel zu Forft, 1 ver- siegeltes Paket mit Mustern für Damenkonfektion, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 390—406, 407 bis 420, 421—434, Schußfrift 1 Jahr, angemeldet am 12. April 1897, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten. _ Nr. 106. Firma Emil Cattien zu Forft, 1 ver- siegeltes Paket mit Mustern für Bu>skinfabrikate, Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 2947—b54, Schuß- E Fahr, angemeldet am 12. April 1897, Mittags 2 Uhr.

Forft, den 13. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [2976]

Nr. 10754. In das Musterregister ift ein- getragen :

O.-Z. 85, Firma Chocolade- & Zuker- waarenfabrik Badenia, Mert «& Arens in Freiburg i. B., vershlossenes Muster einer Ver- pa>ung für Brause - Limonaden - Tabletten, Fabrik- nummern 103—106, plastishes Erzeugniß, Schußfrist ó ae angemeldet am d. April 1897, Vormittags

X, Freiburg, den 5. April 1897. Großh. Amtsgericht. Neich.

Gengenbach.

Nr. 2616. tragen : Ünter O.-Z. 112. Firma Karl Schaaff, vor- mals J. F. Leuz in Zell a. H., ein vershlossenes Pa>et, enthaltend folgendes Muster: Uhrgehäufe B., Schuy für plastishe Darstellung in der Form auf die Dauer von drei Jahren, angemeldet am 2. Aprik 1897, Nachmittags 3 Uhr.

Gengenbach, 2. April 1897.

Großh. Amtsgericht. Bolze.

; [1699] In das Musterregister wurde einge-

Giessen, i [3194]

Fn das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 197. Die Firma J. Barnaß zu Gießen, ein verschlossenes Pa>et, enthaltend Muster für Aus- stattung von Zigarrenkisten, Nrn. 19458 bis 19488, 10303 a bis 10306 a, Brandmuster Nrn. 763 bis 767, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. April 1897, Nachmittags 3 Uhr 25 Minuten.

Gießen, den 8. April 1897.

Gr. Hess. Amtsgericht. Neuenhagen.

Giessen. [7940]

Fn das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 198. Eisenwerke „Hirzenhain und Lollar“‘, die Abbildung eines neu Tonstruierten und neu modellierten Eremitage Regulierfüllofens, welcher in zehn Größen zur Anfertigung gelangt, Nrn. 32 bis 43, plastishes Erzeugniß, Schußfrist zehn Jahre, angemeldet am 24. April 1897, Vormittags 8 Uhr 20 Minuten. -Dieser Schuß foll si< sowohl auf die äußere Form, als auch auf die Form und Vers zierungen der einzelnen Ofentheile erstre>en.

Gießen, den 24. April 1897.

Gr. Hess. Amtsgericht. Neuenhagen.

Gmünd. K, Amtsgericht Gmünd. [8427]

In unser Musterregister wurde heute eingetragen unter Nr. 220. Firma Wilh. Binder in Gmünd, 1 vershlossenes Kuvert, enthaltend 50 Pausen ver- schiedener Silberwaaren 70. Serie Nr. 11 874 bis 11 923, und ein vershlofsenes Kuvert, enthaltend 98 Pausen verschiedener Silberwaaren 71. Serie Nr. 11 924—11 951, plastishe Erzeugnisse, ange- meldet am 24. April 1897, Nahmittags 4 Ubr, mit Z3jähriger Schußfrist.

Den 26. April 1897.

Oberamtsrichter He ß.

Görlitz. i [5950] In unser Musterregister ist unter Nr. 163 heute Nachstehendes eingetragen worden: in Spalte 2: Goldarbeiter und Graveur

Eduard Naumann in Görlitz.

G71, 10D A I

rad A, L

E

Q T Os En s E R E T E T