1897 / 105 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T n R 4 eg S L, 2E bbs 5 Sig ad v

Landeskommifs. Karlsruhe: Baden 1 (1), Nastatt 3 (24), Bretten E X Landeskommiss. Mannheim: Mannheim 1 (3). Eppingen 1 (6), Heidelberg 1 (1), Sinsheim 3 (18), Adelsheim 1 (4), Bu 2 (2), Eberbah 3 (8), Mosbah 1 (2), Tauber ishof8bheim 5 (17), Wertheim 1 (27). Hessen. Provinz Starken burg: Dieburg 1 (3), Offenba 1 (2). Provinz VDberbessen: Gießen 6 (19, darunter 3 Shafherden), Alsfeld 2 (2), Büdingen 1 (1), Friedberg 2 (6). Provinz Rheinbef sen: Mainz 1 (1), Alzey 2 (8), Bingen 2 (2), 3 (21), Worms 1 (1). Meelenburg - Schwerin. Gadebusch 1 (1), Parchim 1 (1), Güstrow 2 (2). Sachsen-Weimar. Weimar 14 (57), Apolda 1 (10). Braunschweig. Braunschweig 3 (6), Wolfenbüttel 1 (2), Helmftedt 4 (9), Gandersheim 1 (2), Holzminden 1 (5). Sachsen-Meiningen. Meiningen 1 (2), Hild- burghausen 1 (3), Saalfeld 3 (9). Sachsen-Altenburg. Altenburg 1 (2). Sachsen-Coburg-Gotha. Herzogthum Gotha: Landbezirk Gotha 4 (11), Landbezirk Waltershausen 1 1). Anhalt. Deffau 1 (1), Cötben 7 (13), Zerbft 1 ( 7), Bernburg 4 (5), Ballenftedt 1 (1). Schwarz- burg-Sonuderöhausen. Sondershausen 2 (4). Walde. Kreis des Eisenberges 2 (8), Kreis der Twiste 7 (135). Reuß j. L. Schleiz 1 (1). Lippe. Schôötmar 2 (2), Brake 2 (3), Verwaltungsamts- bezirk Blomberg 1 (1), Verwaltungsamtsbezirk Detmold 2 (4). Femburg, Marschlande 1 (1). Elsaß-Lothringen. Bezirk Unter- [\aß: Landkreis Straßburg 1 (3), Erftein 1 (2), Hagenau 1 (4), Zabern 1 (1). Bezirk Ober-Elfaß: Altkirch 2 (3), Colmar 1 (1), Gebweiler 1 (4), Mülhausen 1 (6). Bezirk Lothringen: Dieden- hofen 1 (1). Zusammen 621 Gemeinden und 1624 Gehöfte. C. Lungenseuche. Preußen. Reg.-Bez. Potsdam: Angermünde 1 (1), Teltow 1 (0), Osthavelland 3 (6). Reg.-Bez. Magdeburg: Wanzleben 1 (1), Stadtkreis Magdeburg 1 (1), Wolmirstedt 5 (10), Neubaldens- [leben 5(13). Reg.-Bez. Düsseldorf: Kempen 1 (1). Sachseu. Kreishauptm. Leipzig: Grimma 1 (1). Zusammen 19 Ge- meinden und 35 Geböfte.

Der Gesundheitsstand in Berlin blieb in der Woche vom 18. bis 24. April ein günstiger und die Sterblichkeit eine niedrige, fie war sogar etwas niedriger als in der Vorwoche (von je 1600 Cinwobnern starben, aufs Jahr berehnet, 16,4). Unter den Todesursachen herrschten aub in dieser Wothe akute Entzündungen der Atbmungs- organe vor. Die Zahl der dur dieselben bedingten Sterbefälle war eine derjenigen der Vorwoche fast gleihe. Auch Erkrankungen an Influenza kamen noch häufig zum Vorschein, und die Zabl der durch dieselben veranlaßten Sterbefälle stieg von 3 der Vorwote auf 7. Dagegen wurden akute Darmfkrankheiten seltener Todes- veranlafsung; es standen die an diesen Kranfbeitsformen gestorbenen 23 Personen fast auts{hli&lich im Alter von ncch nicht 2 Jahren. Die Betheiligung des Säuglingealters an der terblichkeit blicb fast die gleich geringe wie in der Vor- wehe; von je 10000 Lebenden starben, aufs Jahr berechnet, 46 Säuglinge. Von den Infektionskrankbeiten blieben Er- franfungen an Typhus selten, die an Scharlah in beschränkter Zabl. Erkrankungen an Masern baben etwas zu-, die an Diphtherie ab- genommen. Es zeigten ih jedoch weder Masern noh Scharlach oder Diphtherie in einem Stadttheile in nennenswerther Höhe. Ein Todesfall an Genickftarre wurde gemeldet. Rosenartige Entzündungen des Zellgewebes der Haut gelangten seltener zur ärztlihen Behandlung. An Kindbetifieber wurden 3 Erkrankungen bekannt. Häufig waren auch in diefer Woche Erkrankungen an Keuchhusten, die in 7 Fällen tödtlich endeten. Erheblih seltener aber als in der Vorwoche wurden rheumatishe Beschwerden aller Art, besonders akute Gelenkrbeumati8men, zur ärztlichen Behandlung gebracht.

Handel und Gewerbe.

Nach einem in der „London Gazette“ vom 27. v. M. veröffentlichten Telegramm sind die nördlichen Häfen der Republik Honduras amtlich als für den Handel ge- \fchlossen erklärt worden.

Täglihe Wagengestellung für Kohlen und Koks

an der Rubr und in Oberschlesien.

An der Rubr sind am 4. d. M. geftellt 12 328, nit reBtzeitig geftellt feine Wagen. :

In Oberschlesien find am 4. d. M. geftellt 4149, niht recht- z‘itig gestellt keine Wagen.

| Zwangs-Versteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgericht 1 Berlin ftanden am 3. Mai die nacbezeihneten Grundstücke zur Versteigerung: Landsberger Allee 38, dem Gastwirth B. Früh gehörig; Flähe 13,62 s; Nutungëwerth 11050 4; mit dem Gebot von 903 000 46 blieb der Gastwirth Heinrih Mente, Landsberger Allee 11—13, Meifibietender. Winsftraße und Straße 30, Abtb. 12, dem Maurermeister C. Kemnißtz gehörig; mit dem Gebot von 130 500 „(e blieb Kaufmann Emil Fränkel zu Charlottenburg Meistbietender. Rigaerstraße 119, dem Zigarrenfabrikanten Ferd. Hindenb erg gebörig; Fläche 9,32 a; für das Meistgebot von 170 000 wurde der Fishermeifter Carl Kraaß, Neu:Cölln am Wasser 23, Ersteher.

Königsberg, 4. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen unverändert. oggen matt, pr. 2000 Pfd. Zollgew. 108,00. Gerste träge, Hafer rubig, do. loko pvr. 2000 Pfd. Zollgewicht 128. Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 118,00. Spiritus pr. 100 ÁÚter 1002/4 loko 39,80, do. pr. Mai 39,80, do. pr. August 40,89.

Danzig, 4. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizer loko matier, Umsaß 100 t, do. inländ. bochbunt und weiß 160—161, do. inländ. bellbunt 154—155, do. Transit hoŒbunt und weiß 126,00, do. belibunt 121,00, de. Termin zu freiem Verkehr pr. März —,—, do. Transit pr. März —,—, Regulierungévreis zum freien Verkehr —. Moggen loko matter, inländ. 108,00, do. rufsisher und polnisWer zum Transit 74,00, do. Termin pr. Mär —-—, do. Termin Transit pr. März —,—, do. Regu- [ierung8preis zum freien Verkehr —. Gerste, große (660—700 Gramm) 128,00. Gerste, Éleine (625—660 Gramzma} 112,09. Hafer, inländiscker 123,00. Erbsen, inländishe 127,00. Spiritus loko fontingentiert 59,70, nit fontingentiert 39,95.

Stettin, 4. Mai. (W. T. B.) Nad Privatermittelungen wurde im freien Verkehr notiert: Weizen loko 159, Roggen loko 116,00. Hafer loko 1%—128. Rüböl pr. Mai 55,50. Spiritus loko 39,30, Petroleum Iloîo —. |

Breslau, 4. Mai. (W. T. B.) (Sluß - Kurse.) S]. 34 9% L.-Pfbbr. Litt. 4. 100,20, Breslauer Diskontobank 116,50, Breslauer Wethslerbauk 103,29, Swlesisher Bankverein 130,80, Breslauer Spritfabrik 133,75, Donnersmarck 151,50, Kattowizer 158,50, Oberschl. Eis. 96,25, Caro Hegenscheidt Akt. 129,15, Oberschl. P. 3. 138,50, Opp. Zement 149,00, Giesel Zem. 136,50, L -Ind. Kramsta 145,00, Séhles. Zement 192,00, Sl. Zinkh.-A. 204,90, Laurabütte 157,75, Bresl. Delfbr. 106,75.

Produktenmarkt. Spiritus per 100 1 1009/9 erkl. 50 A Verbrauchsabgaben pr. Mai 58,90 Gd., do. do. 70 u Verbrau$4- abgaben pr. Mai 39,29 Gd.

Magdeburg, 4. Mai. (W. T. B.) ZuckZerbericht. Kornzucker exkl. von 92% —,—, Kornzuder erxfl 88 °/5 Rendement 9,55—9,75. Nachprodukte erkl. 75 °/9 Hendem. 6,95—7,30. Rußbig. Brotraffinade I 22,87¿—23. Brotraffinade Il 22,75. &em. Brotraffinade mit Faß 22,624—23,25. Gem. Melis I mit Faß 22,12{-—22,29. Fest. Robzuckter I. Produkt Tranfito fr. a. B. Hamburg pr. Nai 8,85 Gd., 8,90 Br., pr. Juni 8,874 Gd., 8,924 Br., pvr. Juli 8,90 Gd., 8,95 Br., pr. Auguft 8,925 Gd., 8,974 Br., pr, Oftober- Dezember 8,90 Gd., 8,95 Br. Ruhiger.

Franffurt a. M., 4. Mai. (W. T. B.) (S@[luß - Kurse.) Lond. Wes. 20,381, Pariser do. 81,175, Wiener do. 170,35, 3 9% Reichs-A. 97,909, Unif. Egypter 106,80, Italiener 99,70, 3°/a port.

I i i r Ed I v 95 o . Tia A , la 00,

, 54,60, 197,90,

Mitteld. redit 113,30, Oefterr. Kreditakt. 23053, Deft.-Ung. Bank 812,00, Reihébank 160,80, Laurabütte 158,60, Westeregeln 177,00, Höchster Farbwerke 443,50, Privatdiskont 2.

Gffekten-Sozietát. (Schluß.) Oesterr. Kreditaktien 3053, Se e elmecct 2,00, Sepwejzer Nocdosibehn 109,70,

T9, ien. meerb. 95,60, n 109,70, 6 lo B Mai (W. T B.) Wegen der _Einweih

h n, 4. Mai. i L gen der Einweihung des Reichsbank-Gebäudes fand heute keine Börse ftatt. g

Dresden, 4. Mai. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 97,35, 34 9/6 do. Staatsanl. 101,45, Dresdn. Stadtanl. v. 93 101,75, Allg. deutsche Kredit 213,50, Dresd. Kreditanftalt 135,00, Dresdner Bank 153,60, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bank 128,50, Dresd. Straßen bahn 236 00, Säcbs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 251,00, Dresdner Baugesellsch. 222,75. Dresdner Bankrerein 118,00.

E C eIpI g, 4. Mai. (W. T. B.) (Sthluß - Kurse.) 3 % Sähsishe Rente 97,65, 33 %% do. Anleihe 101,65, Zeitzer Paraffin- und Solaröl - Fabrik 107,50, Manéfelder Kuxe 990,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 213,50, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 116,50, Leipziger Bankaktien 174,90, Leipziger Hypothekenbank 148 00, Sächs: fische Bankaktien —,—, Säcfishe Boden-Kreditanftalt 128,00, Leipziger BaumwolUspinnerei-Aktien 169,50, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Go. 177,50, Altenburger Aktienbrauerei 245,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 110,50, Große Leipziger Straßenbabn 265,00, Leipziger Elektrishe Straßenbahn 181,25, Thüringishe Sasgesellschafts-Aktien 206,00, Deutsche Svizenfabrit 258,00, Leipziger Elektrizitätswerke 131,00.

Kammzug-Terminbandel. La Plata. Grundmuster B."

pr. Mai 3,00 4, pr. Juni 3,00 4, pr. Juli 3,00 4, pr. Augufi 3,00 4, vr. September 3,00 #, pr. Oktober 3,C00 c, pr. No- vember 3,024 „&, pr. Dezember 3,024 „, pr. Januar 3,025 -&, pr. Februar 3,02} 4, pr. März 3,022 -, pr. April #4 Ruhig.

_Bremen, 4. Mai. (W. T. B.) Börsen - Schlußberickt. Raffiniertes Petroleum. ( Offizieüe Notierung der Bremer Petreleum- Börse.) Höher. Loko 5,40 bez. Schmalz. Matt. Wiïcox 225 &, Armour fhield 223 ch&, Gudaby 235 4, Ghoice Grocery 232 A, White label 234 A4. Sveck. Ruhig. Short clear middl. loko 254 4. Reis sehr fest. Kaffee —. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. loko 402 &4. Taback. 103 Paken Türkei, 832 Seronen Carmen. e

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. 5 9% Nord- deutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei - Aktien 157 Br. 5 E Lloyd-Aktien 194} Gd., Bremer Wollkämmere 27 É

Hambura, 4. Mai. (W. T. B.) (S@lußkurse.) Haak. Kommerzb. 131,29. Bras. Bk. f. D. 164,25, Lübeck-Büch. 163,50, A.-&. Guano-W. 71,10, Privatdiskont 2è, Hamb. Patetf. 117,90, Stordd. Lloyd 104,50, Trust Dynam. 172,75, 39% H. Staatsanl. 96,40, 34%/9 do. Staatêr. 106,00, Vereinsbk. 153,50, Hamb. Wechsler- bank 129,25. Gold in Barren pr. Kilogr. 2789 Br., 2785 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 82,65 Br., 82,15 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,335 Br., 20,304 Sd., 20,32 bez., Seabon kurz 2,414 Br., 20,374 Gd., 20,397 bez, London Sicht 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,41 bez, Amkterdam 3 - Monat 167,70 Br., 167,49 Gd., 167,60 bez, Oeft. n. Ungar. Bkpl. 3 Monat 168,60 Br. 168,20 Gd., 168,50 bez., aris Sicht 81,29 Br., 81,09 Gd., 81,25 bez, St. Petersburg 3 Monat 213,80 Br., 213,30 Gd., 213,59 bez, New-York Sicht 4,19 Br., 4,16 Gd,, 4,174 bez., do. 60 Tage Sit 4,164 Br., 4,135 Gd., 4,155 bez.

Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, holsteinisher loko 160—165. Rogger loko bebtauptet, medlenburger loko 120—135, roifisder loko rubig, 81. Mais 81. Hafer behauptet. Gerste behauptet. Rüböl behauptet, Toko 557 Br. Spiritus (unverzollt) fest, vr. Mai-Juni 204 Br., pr. Juni-Juli 204 Br., pr. Juli- August 202 Br., pr. Aug.-Sext. 204 Br. Kaffee ruhig, Umsay 2500 Sadck. Petroleum fester, Standard robtie loko 5,45 Br,

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Mil 3 P Serxtember 404, pr. Dezember 412, pr. März 42. ZudckLermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Rob- zicker I. Produkt Basis 88 %/ Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, pr. Mai 8,80, pr. Juni 8,823, pr. Juli 8,875, pr. August 8,90, vr. Oktober 8,87$, pr. Dezember 8,95, Abgeshwächt.

Wien, 4. Mai. (W. T. B.) (S@luß - Kurse.) Oefterr. 41/5 9/9 Papierrente 101,75, Oesterr. Silberrente 101,75, Oefterr. Goldrente 122,90, Oestecr. Kronenrente 101,30, Ungar. Goldrente 122,10, do. Kron.-A. 99,70, Oefterr. 60r. Loose 143,50, Länderbank 233,00, Oesterr. Kredit 361,00, Unionbank 287,00, Ungar. Kreditb, 398,00, Wiener Bankverein 251,00, Wiener Nordbabn 265,50, Buschtiebrader 561,00, Elbethalbahn 266,00, Ferd. Nordb. 3520, Deft. Staatsbahn 354,25, Lemb. Czern. 288,50 ex., Lombarden 79,25, Nord- westbahn 262,00, Pardubißer 214,50, Alp.-Montan 88,00, Amsterdarn 99,00, Deutsche Pläße 58,65, Londoner Wechsel 119,95, Pariser Wechsel 47,624, Navoleons 9,52, Marknoten 58,65, Ruff. Banknoten 1,27, Brüxer 255 ex.

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Iuni 7,69 Gd., 7,70 Br., pr. Herbst 7,21 Gd., 7,22 Br. Roggen pr. Mai-Juni 6,35 Gd., 6,40 Br., do. pr. Herbst 6,10 Gd., 6,12 Br. Mais pr. Mai- Juni 3,68 Gd., 3.67 Br. Hafer pr. Mai-Juni 5,80 Gd., 5,82 Br, pr. Herbst 5,67 Sd., 5,69 Br.

Heute Vormittag fand die Eröffnung des dritten inter- nationalen Markts für landwirthshaftlihe Maschinen in Anwesenheit des Ackerbau-Minifters Grafen von Ledebur und des Statthalters Grafen von Kielmann®egg ftatt. M

5. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Abgeschwächt. Ungarische Kredit-Aktien 397,50, Defterreichische Kredit- Aktien 359,75, Franzosen 352,75, Lombarden 78,40, Elbethalbabn 265,00, Oesterreichische Papierrente 101,724, 4%/9 Ungarische Goldrente 122,25, Defterreichische Kronen-Anleibe —, Ungar. Kronen-Anleibe 99,70, Marknoten 58,65, Bankverein 251,50, Länderbank 232,50, Buscbtierader Litt. B.-Aktien 561,60, Türk. Loofe 51,80, Brörer —.

Einnabme der Südbahn vom 1. bis 30. April 1 787 648 F[., Mebreinnahme 24 707 FI.

___ Die Brutto - Einnahmen der Orientbahnen betrugen in der 16. Wote (vom 16. April bis £22. April 1897) 285 613 Fr., Zunahme gegen das Vorjahr 34 549 Fr. Seit Beginn des Betriebs» jahres (vom 1. Januar bis 22. April 1597) betrugen die Brutto- Einnahmen 4111 667 Fr., Zunahme gegen das Vorjahr 983 673 Fr.

Pest, 4. Mai. (W. L. B.) Produktenmarkt. Weizen loko robig, pr. Mai-Juni 7,54 Gd., 7,55 Br., pr. Herbst 6,98 Gd., 6,99 Br. Roggen per Herbst 5,77 Sd., 5,78 Br. Hafer pr. Herbst 5,30 Gd., 5,32 Br. PVèais pr. Mai-Juni 3,36 Gd., 3,37 Br., pr. Juli-August 3,50 Gd., 3,51 Br. KoklUraps pr. Auguft-September 10,35 Gd., 10,45 Br.

London, 4. Mai. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.}) Engl. 22% Konsols 11211/15, Preuß. 4°/a Konfols —, Ital. 5% Rente 91}, 4% 89er Nuf. 2. S. 1034, Konv. Türken 183, 4/6 Spanier 61, 34 %/s zut. 1014, 4°/6 unif. do. 105, 44%/o Trib.-Anl. 106, 69/9 kons. Vier. 965, Neue 93er Mex. 954, Ottomankank 107, De Beers neue 27i, Rio Tinto 243, 34 9% Rupees 633, 69/9 fund. Arg. A. 85}, 5% Arg. Goldanl. 863, 44% äuß. do. 958, 39% Rerhs-Anl, 964, Brafil. 89 er An!l. 633, Plaßdiskont 14, Silber 2715/16, 5 9% Ghbineien L Anatolier 85,00. selnotierungen : Deutsche Pläze 20,54, Wien 12,10, Paris 25.26, St. Petersburg 29!/16.

Die heute eröffnete Wollauktion war gut besucht. Merino feine und Mittelsorten kaum behauptet, ordinäre pari bis 5 9/9 billiger, CGroßbreds feine 7#—10 °% billiger, andere pari bis 5 9/0 billiger, Kapwolle pari bis 59%/g billiger. Das Totalangebot betrug 267 000 Ballen.

An der Küste 4 Weizenladungen angeboten.

_— 96% Javazucker 10# ruhig, Rüben-Rohzudcker loko 813/14 ruhig. Chile-Kupfer 47/16, pr, 3 Monat 47/16.

Liverpool, 4. Mai. (W. T. B.) Baumwolle. Umsas: 80900 B., davon für Spekulation und Export 500 B,

Ruhig. Amerikaner 1/23 E io

JIuli- 45/e4 Käuferpreis, Augufst-September September-Oktober 37/6&«—3/e« Käuferpreis, - 351/64—352/e4 Verkäuferpreis, November-Dezember 38/e« Käuferpreis Dezember-Januar 3 /4—32/64 do., Januar-Februar 34/e«—38/64 do., Fe ars DAG d. t S t it : î

Getreidemarkt. i 15 d. niedriger, Mais ic

Mebl unverändert L E E ancester, E, . T. B.) 12x Water Taylor 53, 30r Water Taylor 74, 20r Water Leigh 6k, 307 Waie- Clavion 2 32r MockF Brooke 63, 40r Mayoll 73, 40r Medio Wilkinson 73, 32r Warpcovs Lees 6# 36r Warpcops Rowland 7}, 3br Wellington 74, 40r Double Weston 8, 60r Double courante E 32° 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r

» -_ Mel.

Glasgow, 4. Mai. (W. T. B) Roheisen. Mixed numbers warrants 43 sh. 7 d. Fest. (Schluß...) Mixed numbers warrants 45 fb. 11 d. Warrants Middlesborough III1 39 #h. d. i B E R va L betrugen in der

srigen s gegen ons in der entsprehend Wobe des vorigen Jahres. Gie _QulL Mai. (V T. B.) Getreidemarkt. Weizen shwäter._ Ë

Paris, 4. Mai. (W. T. B.) Die Haltung der Börse war anfangs referviert wegen der Tranêvaal-Angelegenbeit und auf größere Realisationen, dann trat wieder allgemeine Festigkeit ein auf London und günstige Strömung für Türkenwerthe. Kurse meift anziehend, Spanier gekauft.

L E E e E Ee V A 59% Ital.

erte 91,95, 39/9 Portugiesisde Nente ,—, Portugiesishe Taback- ObIL. 463,00, 4% Rufsen 1889 —,—, 49% Nuffen A 66,20, 349/9 Rufi. À. —,—, 39% Russen 1896 92,40, 49/0 span. äußere Anl. 61, Oesterreichishe Staatsbahn 761,00, Banque de France 3630, B. de Paris 839,00, B. ottomane 522,09, Créd. Lyonn. 760,00, Debeers 688,00, Rio Tinto-A. 650,00, Suezkanal-A. 3230, Privat- diskont —, Wh. Amft. k. 205,81, Whs. a. dt. Pl. 1225/16, Wh. a. Jtalien 54, Wf. London k. 25,082, Gbea. a. London 25,105, do. Madrid k. 385,00, do. Wien k. 208,00, Huanchaca 43,00.

S Getreidemarkt. ({Slufi.) Weizen ruhig, pr. Mai 22,75, pr. Juni 22.85, pr. Juli-August 22,75, pr. September-Dezember 21,75. Roggen bebauptet, pr. Mai 13,65, pr. Sept.-Dezbr. 13,00. Mebl rubig, pr. Mai 4480, pr. Juni 45,10, þr. Juli-Auguft 45,40, pr. September-Dezember 45,90. Rüböl ruhig, yr. Mai Df pr. Juni Dk: pr. Mi Daaalt 55t, pr. September-Dezember

¿. Spiriivs mati, pr. Mai 367, pr. Juni 362, pr. Juli-A1 30, -PL, r PT (200 34}. 5 L P E

Rohzuckder (S ) rubig, 88%, Loko 247. MWeifter Zucker ruhig, Nr. 3, pr. 100 kg pr. Mai 25, a Juni 25, pr. Iuli-August 25}, pr. Oftober-Januar 272.

St. Petersburg, 4. Mai. (W. T. B.) Wehfel auf London (3 Monate) 93,95, do. Berlin do. 45,974, Chegues auf Berlin 48,27è, do. Paris do. 37,322, Privatdiskont 54, Ruff. 42/s Staatsrente 98, do. 4 9/5 Gold-Anleibe von 1889 1. Serie 153, do. 49% Gold-Anleibe von 1894 6. Serie 155, do. 34% Gold-Anleibe von 189#—,—, do. 3% Gold-Anleißze von 1894 —, do. 5% Prämien-Anleibe von 1864 279, do. 5 9% do. von 1866 244, do. 5 %%o Pfandbriefe Adel3- bank-Loose 210}, do. 44°/o Bodenkredit-Pfandbriefe 1574, St. Peters burger Privat-Handelsbank 1. Em. 497, do. Diskontobank 679, do. Internat. Handelsb. I. Em. 5945, Ruff. Bank für auswärtigen Handek 404, Warschauer Kommerzb. 476, Ges. f. eleïtr. Beleucht. 610 Käufer.

_— Produktenmarkt: Weizen loko 9,00. Roggen loko 5,25, Hafer loîo 3,60. Leinsaat loko 9,75. Hanf loko —. Talg loko —,— pr. Manu —_ an e

ailand, 4. Mai. (W. T. B, talienif 5 2; Rente 96,49, Mittelmeerbahn 514,00, R onai C7200 ebiet uf Paris 105,55, Wechsel auf Berlin 130,05, Banca d’Italia 695.

Amsterdam, 4. Mai. (W. T. B.) (Sthluß - Kurse.) 94er Rufen (6. Gm.) 994, 4% Ruffen v. 1894 63, 39% bell, Anl. 972, 59/g Transv.-Ob[. 91er 99}, 4°/o konv. Transvaal 2238, Mark- noten 59,15, Ruff. Zollkupons 1917, Wechsel auf London 12,06.

Getreidemarft. Weizen auf Termine rubig, do. tr. Mai 170, do. pr. November —. Roggen loko —, do. auf Termine behauptet, do. pr. Mai 101, do. pr. Juli 28, do. pr. Oktober 100. Rüböl loko —, do. pr. Herbst 275.

Java-Kaffee good ordinary 46}. Bancazinn 362,

Antwerpen, 4. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen ruhig. Roggen rubig. Hafer träge. Gerfte rubig.

Petroleum (Schlußbericht). Raffiniertes Type weiß loko 16 bez. und Br., pr. Mai 163 Br., pr. Juni 164 Br. Fest. Schmalz pr. Mai 51. Margarine rubig,

Brüssel, 4. Mai. (W. T. B.) Die Einnahmen der

PrinzHeinrih-Bahbn betrugen in der dritten April-Dekade: aus dem Bahbnbetriebe 115 283 Fr., aus den Minen 13 309 Fr., Gesammt- einnahmen 128 592 Fr., Mehreinnahmen gegen die vorläufigen Einnabmen in gleicher Dekade des vorigen Jahres 23 685 Fr. __ New-York, 4. Mai. (W. T. B.) Die Börse eröffnete feft, verblieb auch im weiteren Verlauf in fester Haltung und {loß recht fest zu den hôchften Tageékursen. Der Umsatz in Aktien betrag 208 000 Stück. _ ;

_Weizen eröffnete infolge günstigeren Wetters und besserer Ernte-

auésichten in {waer Haltung. Im weiteren Verlauf wurde das Sinken der Preise auf verminderte Borrätbhe öftlih von dem Felsen- gebirge theilweise wieder ausgeglihen. Mais niedriger infolge günstigen Wetters und im Einfiang mit dem Weizen. a (S@luß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsag 13, do. für andere Sicherheiten do. 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,86, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,167, do. auf Berlin (60 Tage) 953/,6 Atchison Toreka & Santa Fs Aktien 104, Canad. Pacific Aktien 535, Zentral Pacific Aktien 74, Chicago Milr-aufkee & St. Paul Aktien 73è, Denver & Rio Grande Preferred 374, Illinois-Zentral Aktien 925, Lake Shore Shares 162, Loui3- vilie & Nashville Aktien 443, New-York Lake Erie Shares 12}, New-York Zentralbabn 998, Northern Pacific Preferred (neue Emiff.) 354, Norfolk and Weztern Preferred (Interims: Anleibescheine) 22, Philatelphia and Reading First Preferred 405, Union Pacific Afttien 54, 49% Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1225, Silber, Commercial Bars 60}. Tendenz für Geld: leicht.

Waarenberiht. Baumwolle - Preis in New - Bork Tè, do. do. in New-Orleans 75, Petroleum Stand. white in New-York 6,20, do. do. in Philadelphia 6,15, do. Refined (ín Cases) 6/65, do. Pipe line Gertific. ver Mai 794, Schmalz Western fteam 4,25, do. Robe & Brothers 4,50, Mais per Mai 28t, do. zer Juli 30, do. per Sept. 314, Notber Winterweizen loko nom., Weizen ver Mai 76}, do. per Juli 75, do. per Septbr. 714, do. per Dezbr. 734, Ge- treidefraht nah Liverpool 2, Kaffee fair Rio Nr. 7 8, do. Rio Nr. 7 per Juni 7,55, do. do. per August 7,65, Mebl, Spring- Wheat clears 3,25, Zucker. 2, Zinn 13,25, Kupfer 11,15.

Weizen - Ver1hifsungen der legten Woche von den atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten nah Großbritannien 43 000, do. nach Frankrei —, do. nach anderen Häfen des Kontinents 14/600, do. von Kalifornien und Oregon nah Großbritannien —, do. nah anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Chicago, 4. Mai. (W. T. B.) Weizen einige Zeit näh Eröffnung fallend auf Liquidation der langsihtigen Termine. Dann trat auf tefsere Kabelmeldungen und Bradstreets-Berichte eine Reaktion ein. Später waren die Preise jedoch wieder fallend auf günstiges Wetter und Abgaben der Baissiers. Mais verlief im Einklang mit dem Weizen in s{chwäcerer Haltung.

Weizen pr. Mai 694, pr. Juli 69, Mais pr. Mai 23. Séhmalz; pr. Mai 49090, do. pr. Juli 4,05. Speck short clear 5,00. Pork pr. Mai 8,45,

Rio de Janeiro, 4. Mai. (W. T. B.) Wesel auf London 72/32.

Buenos Aires, 4. Mai. (W,. T. B.) Goldagio 191,09.

Oeffentlicher Anzeiger.

6 7

it-Gesellschafizn auf Aktien u. Aktien «Gesells. hafter

. Kommandit-(

. Erwerbs- und Wirtóschafts-Genofsenschafter. 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Auswetfe.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

9221] Steckbriefs. Erledigung.

27. erla

{9310] Zwangsversteigerung.

{9311) Zwangsversteigerung.

Î) Untersuhungs-Sahen. p E S Neugarten 22, vertreten durch

anzer, reen in dem fn 15. No- S vember - Vormittags 10 Uhr, vor dem Der gegen, den Kaufmann Sabv Golduer am | unterzeichneten Gerichte, Pfefferitadt, Zimmer 42, s e Stecbrief wird hiermit zurückgenommen. anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden en E und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos-

Berlin, den 29. April 1897.

und dergl.

Im Wegr der Zwangsvollttreckung soll das im

erklärt wird.

Nußungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Das

Das Urtheil über die Ertheilung des Zufs&lags wird

Berlin, den 29. April 1897.

Das im Grundbuche von der Friedristad Band 9 Nr. 639 auf die Namen 1) des L ndichafts- malers Ferdinand Lechner, 2) des Musifers Johannes. Lechner, 3) des Ftäuleins Katbarir e Lechner, 4) des [9418]

L2:cner, sämmtlich zu Berlin, eingetragene, zu Berlin, ilbelmstraße 28, belegene Grundstü soll auf Antrag der Miteigenthümerin Fräulein Ka1karina Lechner ¿zu Berlin zum Zwedke der Ausêeinanderseßung unter den Miteigentbümern am 21. Juni 1897, | = 1 Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten | Sn Klinuer Geriht, Neue Friedrichstraße 183, Erdgeschoß, Ziumer _3va t werden. Das Grundstück ist nir zur Grundsteuer, mit 25 400 4 Nutungswerth dagegen zur Ge- bâudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer: rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abschagungen und andere das Grund- tut betreffende Nachweisungen, scwie besondere [58500]

Kaufbedingungen können in der Gerichtsschreiberei, Auf Antrag des Zimmer 42; eingesehen werden. Diejenigen, als Testamentsvoll\t M b welhe das Eigenthum des Grundstücks bean- | Lieutenants a. D. Ernst Bronisch zu Halle, werden \vruhen, werden aufgefordert, vor Schluß des | 1) das Sparkafsenbuch Nr. 16 740, über 1200 #4 Bersteigerungêtermins die Einstellung des Verfahrens Einlage lautend, und berbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag 2) die zu dem/ das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru an die | Nr. 125 479 und 12% 480, über je 600 Æ lautend, Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die | von der Sparkasse des Saalkreises zu Halle auf den Ertheilung des Zuschlags wird am 24. Juni | Namen des Erblaffers Bronisch ausgestellt, 1897, Vormittags 11 Uhr, an Gerichtsstelle welche verloren sind, hierdurch aufgeboten. Snbaber dieser Urkunden werden aufgefordert, Hre Berlin, den 29. April 1897. Ansprüche und Rechte bis svätestens den 12. Juli Königliches Amtsgericht I. Abtbeilung 87. 1897, Vormittags A1 Uhr, bei dem unter- zeichneten Gericht, kleine Steinstr. bezeichneten

verkündet werden. [9309] Zwang®êversfteigerung.

Agenten Schneider, Anna, geb. Dolfuß, bier, einge- tragene, in der Elsafser-Straße (Nr. 33) belegene Grund- L stúeck am 21. Juni 1897, Vormittags 10+ Uhr, | [9376]

bâudesteuer reranlagt. Das Weitere enthält der Aus- | Band IX Blatt

Berlin, ten 30. April 1897.

Verkaufsbedingungen Termine auf Montag, den : 12. Juli 1897, Vormittags 11 Uhr, und | [9253]

vor dem unterzeichneten Gerichte an. _ Neubrandenburg, 29. April 1897.

[9259] 4 : Die Fnhaber E Bôörsenpapiere: 1) der auf den 9

2) der Aktien der Zuckerfabrik Prausi Litt. B. Nr. 223, 224 und 225 über 500 Reiche-Mark, datiert [9252]

Prauft, den 31. März 1880, Der Königliche Mojor a. D. 3) der Dividendenscheine pro 1893, 1894 und 1895 | besiger Richard von

furt

Rechtsanwalt Mertins, jet in Königsberg i. Pr., Gemeindebezirks zu 3 der verwittweten Rentiere F.

“E L eE N E S : erflärung der Urkunden erfolgen wird. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht L. Danzig, den 26. April 1897.

S N R D E O R M T 9) Aufgebote, Zustellungen E den Antrag der Frau M

Oebmler, g: bornen Hartung, Inhaber des angeb iheins der Gemein über 150 Thee 450 =— Z déesen Schein rundbude von der Königstadt Band 103 Nr. 4965 auf | 2 ck— den Namen des Maurermeisters Heinrih Kaßner ég Ee E E M B ¡er eingetragene, zu Berlin, Dun®erstraße 90 a be- bei dem unterzeichneten Sericht anzumeiden runs Ls ta Grundstü am 21. Juni 1897, Vor- Schein vorzulegen, widrigenfalls derselbe für kraftlos mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geridt, R Ï Neue SSriedrichstraße 13, Erdge’hoß, Flügel O. Laugensalza, den 1. Mai 1897. Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundftück hat cine Fläche von 11,92 a und ist mit 14 400 Æ [1055]

Königliches Amtsgeriht. X[.

Aufgebot.

arie Elisabeth zu Schönstedt wird der li verloren gegangenen S de Schönstedt vom 3. August 1888 #4 aufgefordert, seine Rechte

Königliches Amtsgericht. IL[.

D bai A ¿Maine vot. i é : T 8h L HAta er Arkeiter Louts Oppermauu 1 Aerzen hat Weitere entbält der Aushang an der Gerichtstafel. das Aufgebot des ihm angebli verloren gegangenen s : inlagebuches Nr. 161561 der nnoverschen Kapvitals- G E ard Beta gs e T verfiherungsanstalt üker 203 # 48 „i beantragt. H vert } . 4 Cr 2 ck ¡iegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 42, zur wgs „IRYRIET Der as 4 insicht aus. in dem auf Sonnabend, den Ein Gerte h 10 Uhr, e dem un T en ri s LHkotTuen R7 Serichte anberaumten Aufgebotstermine feine Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 8. anzumelden und die Urkunde : ; die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Hameln, dén 28. März 1897. Königliches Amtsgericht. T1.

rd aufgefordert, späteftens 16. Oktober 189%, terzeihneten

vorzulegen, widrigenfalls

ant [BELIRR Ra EnN, . a

T-Zuleins Glébetkb L 5 8 Fräuleins Auf den Antrag des minderjährigen Franz KUnner Ffebuleius Glöbeth Lene, 2 E G S zu Striegendorf, Deietei durch feinen Vormund, Stellenbesizer Anton Kneerih zu Striegendorf, wird angebli verloren gegangenen s Grotikau ellt für den aufgefordert, am S8. November

der Inhaber des Svarkafienbus der Sparkasse des Kreise Nr. 4240 über 320 A 28 „L, ausgeft n E Striegendorf , Hof, Flügel C., | !vatettens tim Zusge otêtermine am 40, E RCROIE ‘betiteiteri 1897, Vormittags 11 Uhr, feine Rechte anzu- h melden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigen- falls dasselbe für frafilos erflärt werden wird. Grottkau, den 22. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

a aa a E Justiz-Raths Herold in Halle, reders des verstorbenen Oberst-

des Kartenblatts 4 und liegt zwishen den Frei- bâusern Nr. 10 und 12 Elbel-Kauffung, jedoch ganz ums{lofsen von dem den Antragstellern gebörigen Grundstücke Nr. 14 Elbel-Kauffung. Im Grund- buche ift als Eigenthümer laut Kaufvertrags vom 95. April 1843 zufolge Ver'üaung vom 20. Mai ejusdem anni tie Gutsherrshaft Glbel-Kauffung in der Person des 1851 verstorbenen Grafen Leutrum von Ertingen eingetragen. Nr. 13 Tschirnhaus- Kauffung, ein ebemaliges Hofebaus, ist unter Artikel 123 der Grundsteuermutterrolle des Gemeinde- bezirks Ober-Kauffurg eingetragen als Wiese im Dorfe von 0,0320 h Flädbe mit 0,96 Thlr. Rein- ertrag Parzelle 46/38 Kartenblatis 5 und liegt ¡wishen dem Tschirnhausbofe und dem ten Antrag- stellern gleifalls gebörigen Grundstüde Nr. 14 Tschirnhaus-Kauffung. Als Eigenthümer ist im Grundbuch noch der Hofebäuëler Gottfried Wittig laut Kaufs von 1779 ex decreto vem 23. Januar 1802 eingetragen. Wittig mar {on längere Jahre vor 1843 verstorben und derzeitiger Besitzer des Dominium Tichirnhaus- Kauffung gewesen. Alle diejenigen, welhe das Eigenthum dieser beiden Grundftücke beanspruchen, werden aufgefordert, ihre Ansprüce und Rechte auf die Grundstücke svätestens in dem auf Montag, den 28. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, bestimmten Aufgebotëtermine anzumelden, mit der Verwarnung, daß im Falle nit erfolgender Anmeldung und Bescheinigung des vermeintliGzn Widersvrusrechts der Auss{luß alier Eigenthumsansprüche und die Eintragung des Eigen- thums für die Antragsteller erfolgen wird. Schönau, 1. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

[9255] Aufgebot. Auf Antrag des Aukftionators Bcck bier als über den Natlaf des weiland Arkeiters Georg Ludwig Theodor Köke hier bestellten Pfiegers wird der seit 1881 versollene, zuleßt in Fort Buford, Dacota Terr., U. S., aufbhältlih gewesene Sobn des Ver- storbenen Georg Friedrih Köfe, geb. hier am 99. März 1847, aufgefordert, sih spätestens im Aufs gebotstermin Donnerstag, den 26. Mai 1898, 10 Uhr Vormittags, bei dem unterfertigten Gericht shriftlih oder verfönlich zu melden, anderr- falls er für todt erflärt, auch sein Vermögen den nästen bekannten Grben oder Nachfolgern überwiesen wird. Fallersleben, den 30. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

[9257] Aufgebot.

Auf Antrag

1) tes Kurators des verschollenen Seemannes Eduard Simon Cal Zander, nämlich des Rechtsanwalts Dris. jur. R. Stade,

2) der Schwester des verschollenen Eduard Theodor Baumagärtel, nämlich der Frau Julie Rosalie Mathilde Niemann, geb. Baumgärtel,

lben gebörigen Sparkafs

7, Zimmer 33, Urkunden vor-

anzumelden und die et 1 für fraftlos

Im Wege der Zwangsvoll tredung soll das im | zulegen, widrigenfalls diefe Gaundbude von den Invalidenhaus - Parzellen | werden. VIII. F. 43/96. Í Band 11 Nr. 380 auf den Namen der Ebefrau des | Halle a. S., den 18. Dezember 1896. Königll(es Amtsgericht. 8

Bekanntmachuug. vor dem unterzeichneten Geriht, Neue Friedrich- Der Restaurateur Franz Gittler zu straße 13, Erdgeschoß, Flügel C., Zimmer 36, verstei- | Neue Prinz Albertstr. 70/71, gert werden. Das Grund tud ift bei einer Fläche | angebli getilgten, au? dem Hon 9,91 a mit 2040 46 Nuzungswerth zur Ge- | ibm gebörigen Gr

Rummelsburg, hat das Aufgebot der Grundbuchblatte dstücks Rummelsburg-Borba 6 in Abtb. 111 Nr. 3 für di bang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die | verebelichte Kaufmann Pathe, Meatbilde, g Ertbeilung des Zuschlags wird am 21. Juni | zu Berlin, aus der 1897, Nachmittags 12} Uhr, ebenda verkündet | 1874 eingetragenen, werden. Die Akten 85 K.' 56/97 liegen in der | forderung von 3000 #4 L Gerichtsschreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus. tragt. Die Rehtsnachfolger der Dy werden aufgefordert,

Schuldverschreibung vom 7. zu 5 9/0 verzinélihen Darlehns- 4 behufs deren Löschung bean: pothekengläubiger ihre Ansprüche und Rechte auf Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 85. die Post spätestens im Aufgebotétermin am s —— tober 1897, Vormittags 11 Uhr, {9312] Ufer Nr. 26, Zimmer Nr. 13, an Zum Zwecke der Zwangsversteigerung des dem falls sie mit ihren Ansprüchen Ed Swhankwirth August Lange bier gehörenden, vor tem | Post werden ausgeshlofsen und die Post im Stargarder Thore hierselbst belegenen Gartens buche wird gelöscht werden. _ Nr. 123 mit dem darin erbauten Wohnhause stehen | Berlin, den 27. April 1397. / s zum Verkauf dcsseiben und zur Regulierung Ter Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung 16.

zumelden, widrigen- auf die aufgebotene

/ Aufgebot. zum Ueberbot auf Montag, deu 2. Auguft | Der Landwirth Friy Schulz zu R 1897, Vormittags 1X1 Uhr, und entlih zur | treten durch den Rechtéanwalt Schen Anmeldung aller dinglichen An}prüche an das be- | berg, hat das Aufgebot d zeichnete Gcundstück und an die zur Immobiliar- über die auf dem Grund masse desfelben gebörigen Gegenstände auf Montag, | Blatt Rr. 0 A den 12. Juli 1897, -Vormittags 11 Uhr, | Schulz, geborene Robel, zu Roth des Antragstellers, eingetrazene über welche von den Grben Iôfhung Großherzogliches Amtsgericht. L. ist, beantragt. Der Inhaber der ange Dr. Müller. gegangenen Urkun _| dew auf den 26. Juni Aufgebot. 10 Uhr, vor dem unterzethneter raumten Aufgebotetermine seine Recht amen des Geh. Regierungs-Rath | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfa Carl Düring zu Frankfurt a. Oder über je 300 logerflärung der Urkunde erfolgea wird.

ausgestellten Aktien der Danziger Schiffahrts-Aktien- Strausberg, den 30. April 1897. gesellschait, Das Königliche Amtsgericht.

otbenhof, ver- f zu Straus- es Hypotheken-Instrumentes ück Strausberg Band IV btheilung I[T Nr. 40 für Louise enbof, die Mutter Post von 3000 A, sfähig quittiert blich verloren de wird aufgefordert, spätestens in i 1897, Vormittags neten Gerichte anbe- e anzumelden [s die Krast-

und Ritterguts- Stöôötel-Kauffung von Korn, als der Ritter. üter Stöel-,

Bergmann zu Lee Mien L B. Nr. ib n bis E 240 bis | und N Shefrau Lonile- 44, 653 bis 655 der Zuckerfabrik Praust, eingetragene Cigentbhümer werden auf den Hr E x Tschirnbaus- und Elbel-Kauffung, haben zum zu 1 des Fräulein Franziska Groß in Aachen, | der Besittitelberichtigung das Auf vertreten dur Rechtéanwalt Schindler in Frank- stückeElbel-Kauffung d D. haus-Kauffung Ban zu 2 der Altsißerwittwe Barbara Weiß, geb. Nr. 11 Elbel-Kauffung, Kornblum, aus Abbau Liebstadt, vertreten dur | ist unter Artikel 49 der

Nr. 11 und Tschirn- d I Blatt Nr. 13 beantragk. ein echemaliges Freihaus, Grundfteuermutterrolle des fung eingetragen als Hof-

Band 1 Blatt

3) des Kurators des verschollenen Seefischers Jo- bann Diedrich Carsten Butendeich, nämlich des Jacob Wöüpper, und

4) des biesigen Erbschaft8amtes in Verwaltung der Rerlasiensckaft der Mutter des vers{ollenen Bildhauers Johann Gottfried Friedrich Woelder,

sämmtliche Antragsteller vertreten durch den biesigen

Rechtsanwalt Dr. jur. Otto Meier, wird ein Auf-

gebot dahin erlassen:

I. Es werden die nabgenannten Verschollenen,

râmlkich :

. der am 17. D Seemann Eduard Simon Carl Zander, welcher Hamburg im Jahre 1866 mit einem Segelschiffe verlassen, zulegt am 1. Dezember 1875 aus San Franzitko an seine bier lebende Schwester Caroline geschrieben hat und seitdem verschollen ift;

. der am 23. August 1825 hierselbst geborene Ezuard Theodor Baumgärtel, welher nah Kalifornien ausgewandert und feit etwa 25 Jahren versbellen ift:

». der am 24. Iuli 18414 in Finkenwerder ge- borene Seefisher Johann Diedrich Carsten Butendeich, welcher seit Avril 1882 mit dem Finkenwerder Fisherewer Nr. 57 verschollen ist, und L:

1. der am 11. April 1842 in Sagsdorf (Holstein) getorene Bildhauer Johann Gottfried Friedri Woelder, welWer Hamburg im Sahre 18641 verlaffen, zuleßt am 9. Januar 1870 aus Bradford an seine Mutter geschrieben bat und seitdem verschollen ift,

biermit aufgefordert, sich bei der Gerichtsschreiberei

des unterzeihneten Amtsgerihts, Poststraße 19,

9. Stock, Zimmer Nr. ò1l, svätestens aber in dem auf Mittwoch, den 12, Januar 1898, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Auf- gebotstermin, im Justizgebäude, Dammthor- straße 10, Parterre links, Zimmer Nr. Ce M melden, unter dem Rechtsnachtheil, daß fie werden für todt und die bestehende Gbe des unter c. ge- nannten Verschollenen mit Margaretha, geb. Böttcher, werde für aufgehoben erflärt werden.

. Es werden alle unbekannten Erben und Gläubiger der genannten Verschollenen hiermit aufgefordert, ibre Ansprüche bei. der vor- bezeichneten Gerichtsschreiberei, spätestens aber in dem vorbezeihneten Aufgebotstermin anzu» melden und zwar Auswärtige thunlichst unter Bestellung eines biesigen Zustellungsbevollmäh- tigten bei Strafe des Ausschlusses und ewigen Stillshweigens.

Hamburg, .den 30. April 1897.

Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Reröffentliht: Ude, Gerichtsschreiber.

[9258] Aufgebot. : Auf Antrag des Bruders tes vershollezen Matro}en Hans Heinrich August Jansen, nämlich des Privat- mannes Johann Ludwig Carl Janser, vertreten dur die biesigen Rehtsanwalte E. Muhow und Dr. jur. M. Friede, wird ein Aufgebot dahin erlassen : i 1. Es wicd der am 22. Mai 1841 in Segeberg

A

ansen, welber Hamburg mit einem spanischer Schiffe verlassen hat und seit ca. 41 Jahren verschollen ift, biermit aufgefordert, ih bei der Gerichtsschreiberei des unterzeichneten Amts- gerihts, Postftraße 19, 2. Stock, Züñmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mitt- woch, dex 19. Januar 1898, Vor- mittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots- termin, im Justizgebäude, Dammtborstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, zu melden, unter dem Rechtsnachtheil, das er werde für todt erflärt werden.

. Es werden alle unbekannten Erben und Gläubiger des genannten Verschollenen biermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei der vorbezeichneten Gerichts- schreiberei, spätestens aber in dem vorbezeih- neten Aufgebotstermin, anzumelden und zwar Auéwärtige thunlihs| unter Bestellung eines biesigen Zustellungsbevollmächtigten bei Strafe des Ausschlußes und ewigen Still- schweigens.

Hamburg, den 30. April 1897.

Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. (gez.) orvf Dr., Oberamtsrickter.

5 cht: Ude, Gerichtsschreiber.

[9256] Bekanntmachung. Auf Antrag der verehelichten Häusler- und Fleisberfrau Hedwig Strzelc;yk, geb. Ulihnowsfa, zu Olobok, wird deren Ebemann Simon Strzelczy?, welher am 19. März 1854 na Amerika ausgewandert und seitdem verschollen ift, aufgefordert, fich spätestens im Aufgebotêtermine am 18. Februar 1898, Vormittags 19 Uhr, zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erklärt werden wird. Oftrowo, den 29. Avril 1397.

Königliches Amts3gericht. [9250] Der Recht3anwalt Richard Berg zu Berlin, Friedrihstraße 47, als Nachlaßpfleger, hat das Auf- gebot der Nachlaßgläubiger des zuleßt zu Berlin wobnkaft gewesenen, am 2. Oktober 1896 verstorbenen Kaufmanns Conrad August Reuter beantragt. Sämmtliche Nachlaßgläubiger des Verstorbenen werden demna aufgefordert, svätestens in dem auf den S. Oktober 1897, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle, zur Zeit Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumten Auf- gebotstermine ibre Ansprüche anzumelden, widrigen» falls sie dieselben gegen die Benefizialerben nur noch in so weit geltend machen können, als der Nawhlaß, mit Ausschluß aller seit dem Tode des Erblaffers aufgekommenen Nußungen, durch Befriedigung der angemeldeten Gläubiger nicht erschôpft wird. Das Nachlaßverzeichnik kann in der Gerichtsschreiberei, ebenda, Zimmer 25, von 11 bis 1 Uhr Nachmittags eingesehen werden.

Berlin, den 30. Avril 1897.

Königliches Amts3gericht I. Abtheilung 82. [9251] Bekanntmachung.

Auf den Antrag des Nachlaßpflegers, Justiz. Raths Huschke hier)elbft, werden die unbekannten Erben des durch Urtheil des Königlichen Amtsgerichts Erfurt vom 24. September 1896 für todt erklärten S@hlofsers Gustav Adolf Bendleb, zuleßt in Erfurt, unebeliher Sobn der verstorbenen Marie Magdalene Bendleb, nahmals verchelihten Rehbfe in Dittelstedt, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 24, Februar 1898, Vormittags 11 Uhr, (im biesigen Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 12) bei dem unterzeihneten Gerichte ibre Ansprüche und Recbte auf den etwa 1530 # betragenden Nachlaß anzumelden, widrigenfalls dieselben mit diefen ihren Ansprüchen und Rechten auf den Nachlaß werden ausgeschlossen und der Nachlaß dem ich meldenden und legitimierenden Erben, in Ermangelung eines solden aber dem Fiéfus wird verabfolgt werden, der sih sväter meldende Erbe aber alle Verfügungen des Erbschaftébesitzers anzuerkennen schuldig, von demselben weder Rehuung8legung noch Ersaß der Nutzungen zu fordern beredtigt ijt, sih vielmehr mit der Herausgabe des noch Vorhandenen begnügen muß.

Erfurt, den 27. März 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

[925

C A

4] Aufgebot.

n Sachen, betreffend den Nachlaß der am 9. September 1894 zu Halle a. S. verstorbenen Wittwe Jobanne Baumgarten, geb. Oldenburg, bat sch als Erbin der Wittwe des Seilers Friedrich Wilbelm Eduard Baumgarten, Johanne Friederike Rosine, geb. Oldenburg (au Ollenburg genannt), geb. am 21. Februar 1813 zu Jena, gestorben am 9 September 1894, die Ehefrau des Buchdruckers Franz Thiele, Rosine, geb. Cloß, zu Jena ver- wandt mit der Erblasserin im 4. Grade, die Mütter waren Geshwis#ter legitimiert. Alle diejenigen, welche nähere oder gleih nahe Erbansprüche auf den Nachlaß erheben, werden aufgefordert, sih späteftens bis zum 15. Auguft 1897 zu melden und zu legitimieren, widrigenfalls die Erbbescheinigung für die oben bezeihnete Erbin ausgestellt werden wird.

Halle a. S., den 27. April 1897. Königliches Amr Abtheilung 3. oth.

9375] Bekanntmachuug. |

Auf Antrag des Nachlafpflegers, des Stadtsekretärs Karl Zimmermann zu Loiß, werden die Erben des am 9. März 1897 zu Loiß verstorbenen Kaufmanns Wilbelm Heinrih Karl Jugermaun aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermine am Freitag, den 15. April 1898, 10 Uhr Vormittags, ich bei dem unterzeichneten Gericht {hriftlich oder persönlih zu melden, widrigenfalls der Nag@hlaß dem ih meldenden und legitimierenden Erben und, falls sich gebörig legitimierte Erben überhaupt nicht melden, dem Fiskus ausgeantwortet werden wird.

Loitz, den 30. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

[50739] __ Aufgebot. _ . Der Gerichtssekretär Paul Henning in Dessau,

v. Frangius, | raum im Dorfe von 0,0330 h Fläche Parzelle 41

geborene Matrose Hans Heinrich August

srüher in Oranienbaum, hat in seiner Eigenschaft.

E

i D A A ai R